RuD: unset($var)

Hallo,
ich hab mal ne ganz kurze Frage:

mach es Sinn am Ende eines PHP-Scripts alle Variablen, die man nicht mehr braucht, durch unset() zu loeschen? Um Speicher wieder freizugeben.
Oder kuemmert sich der PhP-Interpreter selber drum?

Dankme und

Tschau

--                        __
      ________   _____/ //
     / ___   // / __   //
    / //  / //_/ /_/  //
   /_//  /___________//
  1. Hello,

    mach es Sinn am Ende eines PHP-Scripts alle Variablen, die man nicht mehr braucht, durch unset() zu loeschen? Um Speicher wieder freizugeben.
    Oder kuemmert sich der PhP-Interpreter selber drum?

    Es ist nicht sinnvoll, da sich das Runtime darum selber kümmert. Ausnahme sind die Session-daten in der Sessiondatei. Aber das ist ja der Sinn dieser Datei.

    Auch "lost handles" und Datenbankverbindungen werden automatisch aufgelöst / geschlossen.

    Sinnvoll ist aber ggf. die Rückgabe der alten $HTTP_*_VARS zu beginn eines Scriptes bis einschließlich PHP 4.x

    Harzliche Grüße vom Berg
    http://www.annerschbarrich.de

    Tom

    -- Fortschritt entsteht nur durch die Auseinandersetzung der Kreativen
    Nur selber lernen macht schlau
  2. Hallo,

    mach es Sinn am Ende eines PHP-Scripts alle Variablen, die man nicht mehr braucht, durch unset() zu loeschen?

    Sinn macht es schonmal gar nicht. ;-)

    Oder kuemmert sich der PhP-Interpreter selber drum?

    Am Ende eines Scripts kümmert sich PHP selbst drum. Wäre ja blöd, wenn nicht. Aber innerhalb des Scripts nach Blöcken, die viel Speicher gefressen haben, kann es u.U. ganz sinnvoll sein, Speicher wieder freizugeben, v.a. wenn das Script etwas länger läuft.

    Viele Grüße,
    Christian

    1. gudn tach!

      mach es Sinn am Ende eines PHP-Scripts alle Variablen, die man nicht mehr braucht, durch unset() zu loeschen?

      Sinn macht es schonmal gar nicht. ;-)

      als eiserner verfechter des konstruktes "sinn machen", moechte ich mal versuchen, auf aehnlich niederem inhaltlichen niveau gegen die drei dort genannten alternativen sinn-begriffe zu wettern:

      Sinn kann --philosophisch betrachtet-- nicht "gehabt" werden. Wer hat denn bitteschön Sinn? Es? Welches Es? Das Es des Stephen King? Das Es des Sigmund Freud? Wenn etwas Sinn haben kann, woher hat es ihn denn? Kann man ihm den vielleicht auch stehlen und dann seinen eigenen Sinn nennen? Wieviel Wöge wohl so ein Sinn? Wäre er wie ein Hauch so leicht? Wie ein Fels so schwer? Könnte man ihn sehen oder schmecken? Mit den Sinnen entdecken? Unsinn!

      sinnvoll: Eine Entität kann --philosophisch betrachtet-- nicht voll von Sinn sein. Wer ist denn bitteschön sinnvoll? Welches Es? Das Es des Stephen King? Das Es des Sigmund Freud? Wenn etwas voll von Sinn sein könnte, so könnte man ja auch z.B. die Hälfte davon wegschütten. ist Sinn überhaupt flüssig? Kann man ihn trinken? Was passiert damit, wenn wir ihn wieder ausscheiden? Wieviel Wöge wohl so ein Sinn? Wäre er wie ein Hauch so leicht? Wie ein Fels so schwer? Könnte man ihn sehen oder schmecken? Mit den Sinnen entdecken? Unsinn!

      --philosophisch betrachtet-- kann eine Entität nicht Sinn ergeben. Wer ergibt denn bitteschön Sinn? Es? Welches Es? Das Es des Stephen King? Das Es des Sigmund Freud? "Sich ergeben" heisst (in der hier relevanten Bedeutung) "sich als Ergebnis zeigen". Aber als Ergebnis wessen? Einer Rechenaufgabe? 2 + 2 ergibt Sinn? Oder weniger abstrakt: Gibt es gar eine Maschine, die aus Edukten ein Produkt namens Sinn herstellt? Einen Menschen, der dazu imstande wäre, eine Kombination aus Worten, Taten und Zutaten Sinn herzustellen, die Sinn ergäbe? Wieviel Wöge wohl so ein Sinn? Wäre er wie ein Hauch so leicht? Wie ein Fels so schwer? Könnte man ihn sehen oder schmecken? Mit den Sinnen entdecken? Unsinn!

      prost
      seth

      ps. ich bin mir bei dem verlinkten text nicht mal 100%-ig sicher, ob er nicht vielleicht ironischer natur ist. egal... falls irgendwem demnaechst mal wieder irgendein pseudophilosophischer, selbsternannter sprachpfleger (und derer gibt es, unabhaengig vom verlinkten text) die imho bloede frage stellt, wer denn den sinn mache, biete ich an ebenso bloede zu antworten, naemlich mit: "der seth! der seth war's! hat er selbst gesagt. er macht den sinn! den lieben langen tag macht er nichts anderes!"
      ...wie gesagt... could not resist....

      1. Hallo Seth,

        [...]
        ps.

        gerade wollte ich mir nach dem contra genüßlich einen weiteren Schluck gönnen, aber von einem Post Scripta in einem HTML-Formular habe ich prompt wieder "Gallenbescherden"!

        Gruß aus Berlin!
        eddi

        --
        Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

        1. gudn tach eddi!

          ps.

          gerade wollte ich mir nach dem contra genüßlich einen weiteren Schluck gönnen, aber von einem Post Scripta in einem HTML-Formular habe ich prompt wieder "Gallenbescherden"!

          viel schlimmer noch: ich vergass, worauf Ashura mich kuerzlich hinwies. ;-)

          und zu deiner berechtigten kritik: mir fiel nicht ein, wie ich absatz sonst haette gescheit unterbringen koennen, ausser vielleicht in einem separaten posting. naja, und so ein kleines bissl faulheit war vielleicht auch mit im spiel.

          prost
          seth

          ps: warum "post scriptA"?
          pps: (oops, schon wieder, oh, und hiermit gerade nochmal, ahhh...) ;-)