Martin Tirasch: Klapprechner? Aber welchen?

Hallo,

Ich ersticke gerade in der unglaublichen Auswahl an Klapprechnern. Welchen habt Ihr und welchen könnt Ihr empfehlen? Mir wurde als Marke Toshiba empfohlen, aber irgenwie bin ich unschlüssig. Ich weiß überhaupt nicht, worauf man da achten muss. Wäre für jeden Tipp dankbar.

Grüße
Martin

  1. Hi Martin,

    ich empfehle da die Lektüre dieses Archivthreads.  Was dort zu Duo Core steht ist mittlerweile nicht mehr ganz taufrisch, da die Technik sich etabliert hat, aber was dort über Markenqualität, Service und Verarbeitung steht dürfte weitestgehend noch stimmen.

    MfG
    Rouven

    --
    -------------------
    "I wish it need not have happened in my time" - "So do I, and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given us."  --  J.R.R. Tolkien: "The Lord Of The Rings: The Fellowship Of The Ring"

  2. Hall Martino

    Ich habe mir, weil wir in der Fa. ausschließlich Dell haben und alle damit zufrieden sind, ein Latitude D620 gekauft. Das hat nen Dual Core mit 2 GHz und 1GB RAM. Das reicht für meine Anwendungen allemal aus und ist immer noch zukunftssicher. OK, sie sind nicht ganz billig, dafür habe ich eine 3 Jahre vor Ort Austauschgarantie, was man bei den Billiganbietern nie bekommt. Und gerade bei einem Klapprechner kann ein Tastaturschaden nach 2 Jahren schon ein Totalschaden sein. Hauptgrund war die kleine Baugröße des 14,1" Laptops und die Möglichkeit über einen Portreplikator einen TFT über DVI anschließen zu können, neben der akzeptablen Laufzeit, wenn ich mal auf dem Balkon schaffen will.

    Diese Anmerkung nur, weil im von Rouven verlinkten Thread über Dell sehr wenig gesagt wird. Die anderen Markenanbieter haben aber auch ganz gute Garantieleistungen. Meiner Meinung nach das wichtigste Kriterium beim Klapprechnerkauf. Am PC schraubt man halt einfacher selbst rum.

    Schönen Gruß

    Afra

    -- Die PARTEI in RLP
  3. Hallo Martin,

    Ich ersticke gerade in der unglaublichen Auswahl an Klapprechnern. Welchen habt Ihr und welchen könnt Ihr empfehlen? Mir wurde als Marke Toshiba empfohlen, aber irgenwie bin ich unschlüssig. Ich weiß überhaupt nicht, worauf man da achten muss. Wäre für jeden Tipp dankbar.

    Ich habe mir bei notebooksbilliger.de meinen Thinkpad R50e gekauft, und kann die Marke sehr empfehlen.
    Ich selbst habe damals 1030 Euro ausgegeben, mittlerweile gibt es ihn für 839 Euro (inklusive Märchensteuer, Versand noch nicht dabei).
    Das halte ich persönlich für ein starkes Angebot.
    Unter den Thinkpads gibt es aber noch ganz andere Angebote (R5xer60e), die auch ziemlich attraktiv sind. Das Design der Thinkpads ist zwar eher zeitlos (und von daher zu Beginn eventuell nicht sonderlich beeindruckend), aber die Robustheit und Leistung zahlen sich aus.

    Grüße

    Marc Reichelt || http://www.marcreichelt.de/

    --
    Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an Apache inside!

    Selfcode: ie:{ fl:| br:> va:} ls:< fo:} rl:( n4:( ss:) de:> js:| ch:? sh:| mo:) zu:)

  4. Hallo,

    Und dann gibt es auch noch diese, die ich ins Auge gefasst habe und hoffe bald einen von ihnen zu besitzen:

    MacBook Pro

    Sie kosten auch nicht mehr als die klobigen, machen das leben aber viel einfacher.

    Grüße
    Jeena Paradies

    -- Steuererklärung online gar nicht so einfach | Jlog | Gourmetica Mentiri
  5. gudn tach!

    Ich ersticke gerade in der unglaublichen Auswahl an Klapprechnern.

    kommt darauf an, was du machen moechtest.
    fuer viele zwecke reicht sowas:
    http://www.casio-europe.com/de/calc/cal/standard/sl160ver/

    prost und scnr
    seth, der anglizismenfan.

  6. Semantik,

    Ich ersticke gerade in der unglaublichen Auswahl an Klapprechnern. Welchen habt Ihr und welchen könnt Ihr empfehlen?

    Im elitären Zirkel des Zentralorgans des deutschsprachigen Netzavantgardismus gehört es mittlerweilen zum guten Ton, Produkte der Firma Apple zu bevorzugen. Hier böte sich je nach Bedarf und Preisvorstellung wahlweise das MacBook oder das MacBook Pro an.

    emu

    1. Hallo.

      Im elitären Zirkel des Zentralorgans des deutschsprachigen Netzavantgardismus gehört es mittlerweilen zum guten Ton, Produkte der Firma Apple zu bevorzugen.

      Im guten, alten Forum aber auch.
      MfG, at