Roger: text markieren erschweren / verhindern

0 36

text markieren erschweren / verhindern

  1. 1
    1. 1
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0

              Beispiel ...

              1. 1
            2. 0
        2. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
  2. 0
    1. 0
  3. 0
    1. 0
      1. 1
      2. 0
  4. 2
    1. 3
      1. 0
      2. 0
        1. 0
  5. 1
    1. 0
      1. 0
    2. 1

      Missionierungsversuche

      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. -2
              1. 3
                1. 0
                  1. 0

moin!

ist sicherlich nicht das beliebteste thema:
ich möchte das auswählen von text erschweren. verhindern geht eh nicht. deswegen möchte ich mich auf den großteil der zielgruppe des projektes konzentrieren, welcher mit einer standardinstallation vom ie6 mit aktiviertem javascript bestückt ist.

ich dachte daran, eine javascript funktion alle 500ms aufzurufen, die einfach ein element auf der seite fokusiert. mit ff klappt es prima. ich habe ein in form-tags geschlossenenes hidden-field angelegt und mit folgender funktion den cursor alle 500ms dort hin gesetzt.

function selFoc () {  
 document.temp.selfoc.focus();  
 window.setTimeout("selFoc()", 500);  
}

<form name="temp"><input type="hidden" name="selfoc" size="1"></form>

und nat. die einbindung der funktion selFoc() im body per onLoad nicht vergessen ;).

allerdings klappt das mit dem ie nicht. ich bekomme bei meinem die fehlermeldung, dass er keine versteckten felder aufrufen kann. auch wenn ich das feld in eine ebene setze und diese per css unsichtbar mache (display: none) oder ein textfeld nehme mit den eben genannten css eigenschaften meckert er ebenso.
nur wenn ich das textfeld anzeigen lasse, dann klappt es. ist aber leider nicht wirklich erwünscht. schon allein deswegen, weil die textbox ja das layout zerschießt, man den cursor sieht und allein ihr vorhandensein den user verwirrt.

ich habe dann einfach mal ein element der seite per getElementById fokusiert. selber effekt: ff macht es prima, ie meckert.

document.getElementById("elementid").focus();

habt ihr evtl. noch andere vorschläge, wie ich das einigermaßen bewerkstelligen kann?

gruß.
roger.

--
meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
  1. Hi,

    ich möchte das auswählen von text erschweren.

    warum?

    ich dachte daran, eine javascript funktion alle 500ms aufzurufen, die einfach ein element auf der seite fokusiert.

    Danke für die Warnung. Ich habe soeben den Zugriff auf die focus()-Methode in meinem Browser deaktiviert, damit ein derartiger Missbrauch meines Systems nicht möglich ist. Was soll so ein Scheiß?

    Cheatah

    --
    X-Self-Code: sh:( fo:} ch:~ rl:° br:> n4:& ie:% mo:) va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:~ js:|
    X-Self-Code-Url: http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html
    X-Will-Answer-Email: No
    X-Please-Search-Archive-First: Absolutely Yes
    1. Hallo,

      Ich habe soeben

      Wayne interessierts?

      damit ein derartiger Missbrauch meines Systems nicht möglich ist

      Wen interessiert in diesem Zusammenhang dein System?

      Schalt mal den Autopilot aus, so funktioniert Kommunikation nicht.

      Mathias

      1. Hi there.

        Du willst, wie ich das sehe, verhindern, dass deine Benutzer Text von deiner Seite kopieren, oder?

        Vielleicht gehts damit:

        window.clipboardData.clearData();

        Das löscht dem Benutzer die Zwischenablage. Wenn du das jetzt noch direkt abfragst. z. b. mit GetData() und drin suchst, welche Wörter oder Sätze drin sind, dann löscht du diesen.

        Wenn du das alle 500 ms aufrufst und jeweils fragst, ob sich Informationen von deiner Seite (explizit suchen) darin befinden, lässt sich sogar verhindern, dass jemand bestimmte Texte stiehlt. Z. B. Keys oder so ...

        MFG
        Griever

        1. moin!

          window.clipboardData.clearData();

          ok. danke. probier ich mal aus.
          wobei dass dann auch wieder in die nervrichtung geht, wenn man es einfach so ausführt, ohne den inhalt zu überprüfen. ich kann mir vorstellen, dass solange das browserfenster geöffnet bleibt (auch im hintergrund) dann die javascriptfunktion ausgeführt wird. und das dürfte beim arbeiten mit anderen dokumenten dann ziemlich nerven... :)

          gruß.
          roger.

          --
          meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
          so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
          1. moin!

            window.clipboardData.clearData();

            ok. danke. probier ich mal aus.
            wobei dass dann auch wieder in die nervrichtung geht, wenn man es einfach so ausführt, ohne den inhalt zu überprüfen. ich kann mir vorstellen, dass solange das browserfenster geöffnet bleibt (auch im hintergrund) dann die javascriptfunktion ausgeführt wird. und das dürfte beim arbeiten mit anderen dokumenten dann ziemlich nerven... :)

            Was meinst du, warum ich gesagt habe, zuerst fragen, ob ein Inhalt von z. B. "Author: Roger" oder sowas drin steht. Es gibt auch Scripts, wo verhindert wird, dass nur ein Teil des Textes markiert wird. Wenn du es hinkriegst, dass beim Markieren eines Textteils, gleich der ganze Text markiert wird, wäre es dem User unmöglich, den Text ohne ein Marker zu kopieren.

            Z. B. Könntest du ganz unten von Text eine Id oder sowas hinschreiben, die immer gleichist. so z. B: 35i2o345hBEEvui9523874

            Und wenn einer deinen Text kopiert, was ohne diese ID nicht möglich ist, fängt die dauernd ablaufende Schleife das ab, löscht die Zwischenablage und wartet auf den nächsten Wert ...

            Außerdem wäre es Möglich, den User darauf hinzuweisen, dass das nicht erlaubt ist. Via Alert ...

            Soll ich dir vielleicht ein Codesnipsel basteln, woran du dich orientieren kannst?

            MFG
            Griever

            1. Da ich jetzt kein Server oder sowas finden konnte, der funktioniert, werde ich hier erstmal den Code Posten. Ist eigentlich eine Clevere Sache.

              <script>
              function captureData() {
                a = window.clipboardData.getData('Text');
                if(a != null && a.search("ID: 092379857dzsf987349hf58987gt") != -1)
                {
                  alert("Das dürfen sie nicht!");
                  window.clipboardData.clearData();
                  setTimeout("captureData()",500);
                }
                setTimeout("captureData()",1000);
              }
              setTimeout("captureData()",5);
              </script>
              <span id="autoselect" onselectstart="this.select()">
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              Das ist viel Text. Das ist viel Text. Das ist viel Text.
              <div style="overflow:hidden;font-size:1px;width:1px;height:1px;color:white;">ID: 092379857dzsf987349hf58987gt</div>
              </span>

              Ich hoffe doch, daraus lässt sich was machen ...

              MFG
              Griever

              1. Hallo,

                alert("Das dürfen sie nicht!");
                    window.clipboardData.clearData();

                Der Code hat nur einen Haken. Solange der Benutzer die Dialogbox nicht bestätigt befindet sich der Text noch im Zwischenspeicher und kann in ein anderes Programm eingefügt werden ;-)

                window.clipboardData.clearData();
                    alert("Das dürfen sie nicht!");

                Gruß Tobias

            2. moin!

              Soll ich dir vielleicht ein Codesnipsel basteln, woran du dich orientieren kannst?

              nee, nee. passt schon. hast mir sehr geholfen. mehr als einige andere ;)
              da ich die seiten dynamisch generiere wird es sicherlich recht einfach, den inhalt zu vergleichen (body - clipboard). fraglich ist dann nur die performance...

              gruß.
              roger.

              --
              meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
              so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
        2. Moin!

          Du willst, wie ich das sehe, verhindern, dass deine Benutzer Text von deiner Seite kopieren, oder?

          Vielleicht gehts damit:

          window.clipboardData.clearData();

          Damit verhinderst du nicht, dass Benutzer Inhalte von deiner Seite kopieren, sondern löscht den Inhalt ihrer Zwischenablage. Ist damit übrigens die allgemeine Zwischenablage von Windows gemeint oder hat jedes Fenster eine eigene? Im ersteren Fall halte ich dieses Vorgehen für Computersabotage.

          Das löscht dem Benutzer die Zwischenablage. Wenn du das jetzt noch direkt abfragst. z. b. mit GetData() und drin suchst, welche Wörter oder Sätze drin sind, dann löscht du diesen.

          Ich kann dir versichern, dass in 0,1% der Fälle in der Zwischenablage etwas steht, was von deinem Filter erkannt wird, aber nicht von deiner Seite kopiert worden ist. Du wirst erstaunt sein, wie viel 0,1% sein können.

          Wenn du das alle 500 ms aufrufst und jeweils fragst, ob sich Informationen von deiner Seite (explizit suchen) darin befinden, lässt sich sogar verhindern, dass jemand bestimmte Texte stiehlt. Z. B. Keys oder so ...

          In diesem Zusammenhang von „Stehlen“ zu Reden ist total Quatsch. Entweder du stellst Informationen online, d.h. du _veröffentlichst_ sie, oder du willst sie nur einem eingeschänkten Benutzerkreis zugänglich machen.

          Viele Grüße,
          Robert

          1. Moin!

            Du willst, wie ich das sehe, verhindern, dass deine Benutzer Text von deiner Seite kopieren, oder?

            Vielleicht gehts damit:

            window.clipboardData.clearData();

            Damit verhinderst du nicht, dass Benutzer Inhalte von deiner Seite kopieren, sondern löscht den Inhalt ihrer Zwischenablage. Ist damit übrigens die allgemeine Zwischenablage von Windows gemeint oder hat jedes Fenster eine eigene? Im ersteren Fall halte ich dieses Vorgehen für Computersabotage.

            Zwischenablage. Für den kompletten Computer ...

            Das löscht dem Benutzer die Zwischenablage. Wenn du das jetzt noch direkt abfragst. z. b. mit GetData() und drin suchst, welche Wörter oder Sätze drin sind, dann löscht du diesen.

            Einen Schlüssel. Schau dir mein Beispiel an.

            Ich kann dir versichern, dass in 0,1% der Fälle in der Zwischenablage etwas steht, was von deinem Filter erkannt wird, aber nicht von deiner Seite kopiert worden ist. Du wirst erstaunt sein, wie viel 0,1% sein können.

            Dafür ist ja mein Beispiel da.

            Wenn du das alle 500 ms aufrufst und jeweils fragst, ob sich Informationen von deiner Seite (explizit suchen) darin befinden, lässt sich sogar verhindern, dass jemand bestimmte Texte stiehlt. Z. B. Keys oder so ...

            In diesem Zusammenhang von „Stehlen“ zu Reden ist total Quatsch. Entweder du stellst Informationen online, d.h. du _veröffentlichst_ sie, oder du willst sie nur einem eingeschänkten Benutzerkreis zugänglich machen.

            Er sagte, er will es erschweren, die Texte auf den Seiten zu ziehen. Also ich werde dieses Script auf meiner Seite verwenden.

            Viele Grüße,
            Robert

            MFG
            Griever

            1. Moin!

              window.clipboardData.clearData();

              Damit verhinderst du nicht, dass Benutzer Inhalte von deiner Seite kopieren, sondern löscht den Inhalt ihrer Zwischenablage. Ist damit übrigens die allgemeine Zwischenablage von Windows gemeint oder hat jedes Fenster eine eigene? Im ersteren Fall halte ich dieses Vorgehen für Computersabotage.

              Zwischenablage. Für den kompletten Computer ...

              Wie gut, dass ich den Internet Exploiter nicht einsetze. Ich lasse mir doch (_im Allgemeinen_) nicht von fremden Webseiten in meine Zwischenablage pfuschen, da könnten z.B. gerade entschlüsselte Mails stehen oder Dinge, die nicht öffentlich sind.

              Ich kann dir versichern, dass in 0,1% der Fälle in der Zwischenablage etwas steht, was von deinem Filter erkannt wird, aber nicht von deiner Seite kopiert worden ist. Du wirst erstaunt sein, wie viel 0,1% sein können.

              Dafür ist ja mein Beispiel da.

              Du gehst auf meinen Einwand _überhaupt nicht ein_: Ich kann dir garantieren, dass es Fälle geben wird, auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür recht klein ist, in denen dein Filter (das meine ich mit Überprüfen irgendwelcher Schlüssel) einem arglosen und unschuldigen Nutzer trotzdem die Zwischenablage leert.

              Wenn du das alle 500 ms aufrufst und jeweils fragst, ob sich Informationen von deiner Seite (explizit suchen) darin befinden, lässt sich sogar verhindern, dass jemand bestimmte Texte stiehlt. Z. B. Keys oder so ...

              In diesem Zusammenhang von „Stehlen“ zu Reden ist total Quatsch. Entweder du stellst Informationen online, d.h. du _veröffentlichst_ sie, oder du willst sie nur einem eingeschänkten Benutzerkreis zugänglich machen.

              Er sagte, er will es erschweren, die Texte auf den Seiten zu ziehen. Also ich werde dieses Script auf meiner Seite verwenden.

              So, genug Werbung für dein tolles Skript™ gemacht, jetzt wäre es schön, wenn du dich in deiner Antwort mit dem von mir geäußerten auseinandersetzt oder deine Aussage nicht als Antwort auf meine Ausführung darstellst.

              Viele Grüße,
              Robert

              1. moin!

                Wie gut, dass ich den Internet Exploiter nicht einsetze. Ich lasse mir doch (_im Allgemeinen_) nicht von fremden Webseiten in meine Zwischenablage pfuschen, da könnten z.B. gerade entschlüsselte Mails stehen oder Dinge, die nicht öffentlich sind.

                1. lautete die aufgabenstellung, das projekt einem ausgesuchten benutzerkreis zur verfügung zu stellen
                und
                2. erwähnte ich schon den zusammenhang zwischen aufwand und nutzen? alles ist "hackbar", allerdings mit einem gewissen aufwand, den die zielgruppe der aufgabenstellung garantiert nicht gewachsen ist.

                schon mal daran gedacht, dass es sich um einen kindergarten handelt, indem die kinder "sandmann" eintippen sollen und nicht per copy&paste einfügen?

                gruß.
                roger.

                --
                meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
                so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
                1. Moin!

                  Wie gut, dass ich den Internet Exploiter nicht einsetze. Ich lasse mir doch (_im Allgemeinen_) nicht von fremden Webseiten in meine Zwischenablage pfuschen, da könnten z.B. gerade entschlüsselte Mails stehen oder Dinge, die nicht öffentlich sind.

                  1. lautete die aufgabenstellung, das projekt einem ausgesuchten benutzerkreis zur verfügung zu stellen

                  Rechtfertigt das die Verwendung von Mitteln, die IMHO durchaus als Computersabotage angesehen werden können?

                  1. erwähnte ich schon den zusammenhang zwischen aufwand und nutzen? alles ist "hackbar", allerdings mit einem gewissen aufwand, den die zielgruppe der aufgabenstellung garantiert nicht gewachsen ist.

                  Damit bleibst du allerdings immer noch den Grund für diesen Aufwand schuldig.

                  schon mal daran gedacht, dass es sich um einen kindergarten handelt, indem die kinder "sandmann" eintippen sollen und nicht per copy&paste einfügen?

                  Kann ich denn Gedanken lesen? Wem von uns beiden muss man denn sämtliche Gründe für die Motivation aus der Nase ziehen? Wenn du allerdings weißt, dass solch fragwürdige Methoden (window.clipBoard…) funktionieren und es sich tatsächlich um einen Kindergarten handelt, dann kann ich nur empfehlen, aus Sicherheitsgründen auf Browser wie den MSIE zu verzichten. Schon einmal darüber nachgedacht, dass Kinder i.A. nichts von Cookies, Exploits, XSS, Scripting, … wissen?

                  Viele Grüße,
                  Robert

  2. Hallo,

    <body onselectstart="return false">

    (IE, JavaScript aktiviert)

    Schwerwiegende Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen.

    Mathias

    1. moin!

      <body onselectstart="return false">

      wuhaa! cool. das ist natürlich weitaus einfacher als Griever's beispiel. sehr schön! 1000dank!

      gruß.
      roger.

      --
      meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
      so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
  3. Hallo Roger.

    ist sicherlich nicht das beliebteste thema:

    Und genau das sollte dir eigentlich genug Grund sein, etwas weiter auszuholen.

    ich möchte das auswählen von text erschweren. verhindern geht eh nicht. deswegen möchte ich mich auf den großteil der zielgruppe des projektes konzentrieren, welcher mit einer standardinstallation vom ie6 mit aktiviertem javascript bestückt ist.

    So lange du nicht erläuterst, was du damit bezweckst und warum du dies tun möchtest, werden hier kaum für dich hilfreiche Antworten kommen. Denn momentan sieht es nun einmal so aus, dass du gravierende Eingriffe in die Nutzbarkeit deiner HTML-Dokumente machen willst. Und dabei wird dir niemand helfen wollen.

    Einen schönen Donnerstag noch.

    Gruß, Ashura

    --
    sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[ js:|
    „It is required that HTML be a common language between all platforms. This implies no device-specific markup, or anything which requires control over fonts or colors, for example. This is in keeping with the SGML ideal.“
    [HTML Design Constraints: Logical Markup]
    1. moin!

      So lange du nicht erläuterst, was du damit bezweckst und warum du dies tun möchtest, werden hier kaum für dich hilfreiche Antworten kommen. Denn momentan sieht es nun einmal so aus, dass du gravierende Eingriffe in die Nutzbarkeit deiner HTML-Dokumente machen willst. Und dabei wird dir niemand helfen wollen.

      ich möchte einfach das kopieren der daten in der html seite erschweren. allein das erschweren dessen blockt schonmal mind. 50% der versuche (gemessen an meiner zielgruppe). das projekt wird nutzerbezogen sein, also nicht frei verfügbar (intranet). wer es nutzt, weiß was er damit machen kann/darf/sollte.

      gruß.
      roger.

      --
      meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
      so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
      1. Hallo Roger.

        ich möchte einfach das kopieren der daten in der html seite erschweren. allein das erschweren dessen blockt schonmal mind. 50% der versuche (gemessen an meiner zielgruppe).

        Der Grund für dieses Vorgehen würde mich interessieren.

        das projekt wird nutzerbezogen sein, also nicht frei verfügbar (intranet).

        Solche Rahmenbedingungen bitte _grundsätzlich_ im Eröffnungsposting erwähnen, da damit fast immer Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, welche im öffentlichen Netz unbrauchbar sind.

        Einen schönen Donnerstag noch.

        Gruß, Ashura

        --
        sh:( fo:} ch:? rl:( br: n4:~ ie:{ mo:| va:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[ js:|
        „It is required that HTML be a common language between all platforms. This implies no device-specific markup, or anything which requires control over fonts or colors, for example. This is in keeping with the SGML ideal.“
        [HTML Design Constraints: Logical Markup]
      2. Moin!

        ich möchte einfach das kopieren der daten in der html seite erschweren. allein das erschweren dessen blockt schonmal mind. 50% der versuche (gemessen an meiner zielgruppe).

        Was hältst du eigentlich von der deutschen Grammatik, insbesondere Groß- und Kleinschreibung?

        das projekt wird nutzerbezogen sein, also nicht frei verfügbar (intranet). wer es nutzt, weiß was er damit machen kann/darf/sollte.

        Warum sollte man in einem Intranet das Lesen von Dokumenten erlauben, allerdings das Kopieren verbieten wollen? Wenn jemand Geschäftsgeheimnisse nach außen transportieren will, wird er wohl das gesamte Dokument versenden. Außerdem stehen sich IMHO Misstrauen und Produktivität gegenüber, nicht auf der gleichen Seite.

        Viele Grüße,
        Robert

  4. Hallo,

    da es meiner Meinung nach durchaus Situationen gibt, in denen das sinnvoll ist (z.B. drag'n'drop), schreibe ich Dir zum leidwesen aller, die eher so eingestellt sind wie Cheatah, eine brauchbare Lösung für IE und Moz:
    (Wenn du beide Browsertypen berücksichtigen willst, brauchst Du eine Fallunterscheidung, die setze ich im Codebeispiel mit den Variablen ie und moz voraus)
      if (ie) {
       document.onselectstart=new Function ("return false");
      }
      else if (moz) {
       document.getElementsByTagName("body")[0].setAttribute("class", "tempmozbody");
      }
    Für IE funktioniert es dann schon ohne weiteres, für Moz ist noch eine Erklärung nötig:
    Voraussetzung ist, dass Du im Stylesheet zwei unterschiedliche Styledefinitionen für den body hast. Eine "normale" und eine mit der Du die Selektion verhindern kannst (hier tempmozbody). tempmozbody sieht genauso aus wie die "normale", hat aber noch folgende Regel zusätzlich:  -moz-user-select: none;
    Wenn nötig, kannst Du dann zwischen den beiden Klassen umschalten, in dem Du das class-Attribut änderst.

    Da es aber meistens auch sinnvoll und hilfreich ist, wenn man Text markieren kann, ist es gut die Selektionsverhinderung wieder abzuschalten, wenn sie nicht mehr benötigt wird und das geht dann so:

    if (ie)  document.onselectstart=new Function ("return true");
    else  document.getElementsByTagName("body")[0].setAttribute("class", "body");

    PS: Da alle, die eher so eingestellt sind wie Cheatah, dies nicht ohne Grund sind, gebrauche solche Mittel wohlüberlegt.

    Hoffe, es hilft Dir weiter!?
    Viele Grüße

    Michael

    1. Hallo,

      (Wenn du beide Browsertypen berücksichtigen willst, brauchst Du eine Fallunterscheidung, die setze ich im Codebeispiel mit den Variablen ie und moz voraus)

      Eine Browserabfrage sollte nicht nötig sein.

      Voraussetzung ist, dass Du im Stylesheet zwei unterschiedliche Styledefinitionen für den body hast.

      Das scheint mir auch unnötig.

      Man kann i.d.R. irgendwelche Objekteigenschaften setzen. Wenn der Browser sie kennt, interpretiert er sie, ansonsten jucken sie ihn nicht. Verkürzt also:

      document.onselectstart = new Function("return false");  
      document.body.style.MozUserSelect = "none";
      

      Mathias

      1. moin!

        document.onselectstart = new Function("return false");

        document.body.style.MozUserSelect = "none";

          
        sehr nett. und klein :)  
        erwähnen sollte man sicherlich noch, dass man das stückchen code einfach nur in den body der html datei hauen muss ;)  
          
        perfekt. exakt das habe ich gesucht! danke!  
          
        gruß.  
        roger.
        
        -- 
        meine freundin sagt, ich wäre neugierig.  
        so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
        
      2. Hallo,

        ist schon ein wenig länger her, dass ich damit das letzte mal rumgespielt habe, aber ich habe irgendwie düster in Erinnerung, dass so (

        document.body.style.MozUserSelect = "none";[/code]

        )
        nicht funktioniert hat, kann mich aber jetzt auch täuschen. Jedenfalls würde ich es in dem Fall trotzdem lieber mit der Fallunterscheidung machen (defensiv sozusagen), da man sonst doch Gefahr läuft, dass sich der IE (o.A.) daran aufhängt und dann der Rest von einem Script nicht mehr ausgeführt wird.

        PS: Übrigens noch ein Dankeschön für eine Antwort von Dir auf ein Posting von vorgestern, die ich heute erst gesehen habe.

        Viele Grüße

        Michael

        1. Hallo,

          ist schon ein wenig länger her, dass ich damit das letzte mal rumgespielt habe, aber ich habe irgendwie düster in Erinnerung, dass so (

          document.body.style.MozUserSelect = "none";
          )
          nicht funktioniert hat

          Ich hatte auch in Erinnerung, dass IE bei der Zeile einen JavaScript-Fehler auswerfen sollte (also generell bei .style.NichtBekannteEigenschaft = "..."). Nach kurzer Prüfung habe ich mich dann gewundert, dass IE 6 es ohne Mucken durchgehen lässt. Aber du hast Recht, man sollte sich besser nicht darauf verlassen.

          Mathias

  5. Moin!

    ist sicherlich nicht das beliebteste thema:

    Ist vor allem Unsinn:

    ich möchte das auswählen von text erschweren. verhindern geht eh nicht. deswegen möchte ich mich auf den großteil der zielgruppe des projektes konzentrieren, welcher mit einer standardinstallation vom ie6 mit aktiviertem javascript bestückt ist.

    Wovon redest du hier? In PDF-Dokumenten kannst du beispielsweise das Drucken (welches von deiner Lösung nicht angefangen wird) und Auswählen von Text oder Bildern „verbieten“, aber HTML ist dafür überhaupt nicht gedacht. Aber warum willst du Informationen _veröffentlichen_, die eigentlich gar nicht öffentlich sind? Und selbst wenn du es schaffen solltest, Copy&Paste zu unterbinden, wie willst du verhindern, dass deine Informationen in den Köpfen der Leser gespeichert werden, d.h. dass dort eine Quasi-Kopie abgelegt wird?

    Viele Grüße,
    Robert

    1. moin!

      Und selbst wenn du es schaffen solltest, Copy&Paste zu unterbinden, wie willst du verhindern, dass deine Informationen in den Köpfen der Leser gespeichert werden, d.h. dass dort eine Quasi-Kopie abgelegt wird?

      wie gesagt, wenn es einer möchte, dann tut er es auch. auch mit pdf-files. es gibt mittel und wege...
      ich will einfach nur den faulen anteil der leser dieses textes nicht die möglichkeit geben, den inahlt zu kopieren. die sollen sich selber ne waffel machen. wie immer gilt es hier nutzen und einsatz abzuwägen. der aufwand einen geschützten text ungeschützt zu machen ist sicherlich schwieriger, als selbst ein paar zeilen mit eigenen worten zu kritzeln.
      und im nachhinein (bei "ungeschützten" texten) nachzuvollziehen, wer was woher  geklaut hat ist eben für den author auch zu viel aufwand (im vergleich zum einsatz).

      gruß.
      roger.

      --
      meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
      so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
      1. Moin!

        Und selbst wenn du es schaffen solltest, Copy&Paste zu unterbinden, wie willst du verhindern, dass deine Informationen in den Köpfen der Leser gespeichert werden, d.h. dass dort eine Quasi-Kopie abgelegt wird?

        wie gesagt, wenn es einer möchte, dann tut er es auch. auch mit pdf-files. es gibt mittel und wege...

        Warum dann dieser ganze Aufwand überhaupt? Es gibt sicherere und bessere Wege und Möglichkeiten dafür zu sorgen, dass nur authorisierte Menschen in den Genuss bestimmter Informationen kommen (dürfen).

        ich will einfach nur den faulen anteil der leser dieses textes nicht die möglichkeit geben, den inahlt zu kopieren. die sollen sich selber ne waffel machen. wie immer gilt es hier nutzen und einsatz abzuwägen. der aufwand einen geschützten text ungeschützt zu machen ist sicherlich schwieriger, als selbst ein paar zeilen mit eigenen worten zu kritzeln.

        Was soll dieser ganze Aufwand in einem _Intranet_?

        und im nachhinein (bei "ungeschützten" texten) nachzuvollziehen, wer was woher  geklaut hat ist eben für den author auch zu viel aufwand (im vergleich zum einsatz).

        Meine Antworten würden vielleicht auch kooperativer ausfallen, wenn du uns _endlich erklärtest, wozu dieser halb-paranoide Ansatz gut sein soll_, das ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

    2. Hell-O!

      [...] wie willst du verhindern, dass deine Informationen in den Köpfen der Leser gespeichert werden, d.h. dass dort eine Quasi-Kopie abgelegt wird?

      Hast du schon mal daran gedacht, dass es um so etwas gehen könnte? Warum muss Roger hier in epischer Breite darlegen, weshalb er das tun möchte? Er hat seine Gründe hinreichend dargelegt und weiß um die Unzulänglichkeiten, dein Missionierungsversuch ist daher in meinen Augen überflüssig.

      Siechfred

      --
      Hier könnte Ihre Werbung stehen.
      Dark Millennium || Die neue 1%-Regelung
      1. Moin!

        [...] wie willst du verhindern, dass deine Informationen in den Köpfen der Leser gespeichert werden, d.h. dass dort eine Quasi-Kopie abgelegt wird?

        Hast du schon mal daran gedacht, dass es um so etwas gehen könnte?

        Bei der bisherigen Diskussionsbasis: Nein.

        Warum muss Roger hier in epischer Breite darlegen, weshalb er das tun möchte?

        Was verstehst du denn unter „epischer Breite“? Erst mit seinem letzten Beitrag hat Roger erklärt, weshalb er diesen Aufwand treiben möchte, vorher hat er nur erläutert, was er machen möchte.

        Er hat seine Gründe hinreichend dargelegt und weiß um die Unzulänglichkeiten, dein Missionierungsversuch ist daher in meinen Augen überflüssig.

        Das sehe ich _zum jetzigen Zeitpunkt_, d.h. nachdem ich endlich weiß, worum es geht, durchaus auch so. Außerdem habe ich nicht versucht zu missionieren, sondern (ohne Kenntnis der Sachlage, die der Autor schuldig blieb) im Interesse der mündigen Surfer zu argumentieren. Es gibt in diesem Forum immer wieder Menschen, die meinen ihre Besucher unnötig bevormunden und behindern zu müssen.

        Viele Grüße,
        Robert

        1. Hallo,

          Es gibt in diesem Forum immer wieder Menschen, die meinen ihre Besucher unnötig bevormunden und behindern zu müssen.

          Ah und aus diesem Grund gibt es in diesem Forum immer wieder Stammposter, die meinen Nutzer dieses Forums unnötig bevormunden zu müssen, nur weil sie meinen in ihrer Glaskugel gesehen zu haben, dass dieser _auch_ etwas böses im Schilde führt?

          Grüße
          Jeena Paradies

          --
          Steuererklärung online gar nicht so einfach | Jlog | Gourmetica Mentiri
          1. Moin!

            Es gibt in diesem Forum immer wieder Menschen, die meinen ihre Besucher unnötig bevormunden und behindern zu müssen.
            Ah und aus diesem Grund gibt es in diesem Forum immer wieder Stammposter, die meinen Nutzer dieses Forums unnötig bevormunden zu müssen, nur weil sie meinen in ihrer Glaskugel gesehen zu haben, dass dieser _auch_ etwas böses im Schilde führt?

            Habe ich Roger bevormundet? Ich halte seine Idee, der er ja nun endlich einmal geäußert hat für sinnvoll, seinen Ansatz allerdings nicht. Hier hätten viel weniger schmutzige Bytes geschubst werden müssen, wenn der OP sein eigentliches Anliegen bereits ganz zu Beginn klargemacht hätte.

            Viele Grüße,
            Robert

            1. moin!

              Habe ich Roger bevormundet? Ich halte seine Idee, der er ja nun endlich einmal geäußert hat für sinnvoll, seinen Ansatz allerdings nicht. Hier hätten viel weniger schmutzige Bytes geschubst werden müssen, wenn der OP sein eigentliches Anliegen bereits ganz zu Beginn klargemacht hätte.

              ich glaube, dein frust liegt eher darin, dass du vor neugier fast geplatzt wärst, weil ich nicht gesagt habe, was ich konkret vor habe. und selbst wenn, hast du bisher nix produktives beitragen können.
              sabotage hin oder her, solange browser bestimmte funktionen unterstützen, werde ich sie auch nutzen. schade wenn du solche leute gleich über einen kamm scheeren musst.

              gruß.
              roger.

              --
              meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
              so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
              1. Hallo,

                ich glaube, dein frust liegt eher darin, dass du vor neugier fast geplatzt wärst, weil ich nicht gesagt habe, was ich konkret vor habe.

                Find ich auch frustrierend.

                Ich mag das Forum gerade deshalb, weil man Lösungen im Bezug auf gewisse Wünsche, Aufgaben, Anforderungen und Ziele miteinander teilen und diskutieren kann. Ist ja schön, Lösungen zu erarbeiten, aber erkenntnisfördernd ist das nicht, wenn niemandem klar wird, für was das ganze in letzter Konsequenz nützlich oder auch schädlich sein kann.

                Eine Wissensdatenbank wie dieses Forum soll meiner Vorstellung nach nicht nur konkrete technische Lösungen anhäufen, sondern auch Hilfe im Sinne von Handlungsanweisung und Anleitung geben, was den Gebrauch von Technik angeht.

                Mathias

                --
                Prodesse et delectare forum vult
                1. moin!

                  Ich mag das Forum gerade deshalb, weil man Lösungen im Bezug auf gewisse Wünsche, Aufgaben, Anforderungen und Ziele miteinander teilen und diskutieren kann. Ist ja schön, Lösungen zu erarbeiten, aber erkenntnisfördernd ist das nicht, wenn niemandem klar wird, für was das ganze in letzter Konsequenz nützlich oder auch schädlich sein kann.

                  sehe ich ein. nur war ich anfangs der meinung, dass ich genug genannt hatte. schließlich ging es doch nur um das umsetzen des codes und nicht um die erlaubnis ihn einzusetzen. bitte nicht falsch verstehen.

                  gruß.
                  roger.

                  --
                  meine freundin sagt, ich wäre neugierig.
                  so steht's zumindest in ihrem tagebuch.
                  1. Moin!

                    […] nur war ich anfangs der meinung, dass ich genug genannt hatte. schließlich ging es doch nur um das umsetzen des codes und nicht um die erlaubnis ihn einzusetzen. bitte nicht falsch verstehen.

                    Dein Anliegen sah in meinen Augen so aus, als wollte dort mal wieder jemand eine paranoide Technik zur Einschränkung argloser Websurfer einsetzen. In manchen Dingen, wie z.B. auch der Bedienungsfreiheit des Webbrowsers durch seinen Benutzer, bin ich liberal eingestellt, d.h. der Nutzer weiß am Besten, was ein Surfer auf einer Seite macht. Woher hätte ich den wissen sollen, dass dies nicht der Fall ist? Ich mag jedenfalls keine Webautoren, die meinen, besser wissen zu wollen, was ich auf ihrer Seite vorhabe. Und ich halte diese Freiheit des einzelnen Websurfers für verteidigenswert.

                    Viele Grüße,
                    Robert