Paul: Bill Gates und wie wichtig ist Validierung?

Hallo,
wie wichtig ist euch eine fehlerlose Seite im W3C Validator?

Bill Gates ist das offensichtlich nicht wichtig:

gatesterminator

Nun, wenn schon einem Browserhersteller das egal ist, sollte
man dann wirklich unzählige Stunden damit verbringen alle
kleinen Fehler auszumerzen? ;-)

Aber mal im Ernst, es gibt Tonnen von Literatur über
sauberen, fehlerlosen und semantischen Quelltext.

Und viele böse Zungen, die bevor sie den Inhalt einer Seite ansehen,
erst einmal auf sourcecode umstellen, ob man sich dann aufgrund
desselbigen überhaubt herablassen sollte den Inhalt zu lesen.

Ehrlich, solche gibts. (Viele davon hier ;-)

Ist es nicht viel wichtiger, ob eine Seite ordentlich
funktioniert und die Information zum Leser bringt, selbst
wenn der Validator tausende Fehler anzeigen würde?

Somit mein Hochachtung an William Gates für seine
konsequente Nichbeachtung der W3C Regeln.
*Das ist nicht mal ironisch gemeint;-)

Gruss
Paul

  1. moin,

    Aber mal im Ernst, es gibt Tonnen von Literatur über
    sauberen, fehlerlosen und semantischen Quelltext.

    Ist das Dein Ernst?

    --roro

  2. Moin!

    Ist es nicht viel wichtiger, ob eine Seite ordentlich
    funktioniert und die Information zum Leser bringt, selbst
    wenn der Validator tausende Fehler anzeigen würde?

    Du kannst auf deiner Seite tun und lassen, was du willst. Du kannst dich an Regeln halten, oder sie brechen.

    Aber wenn jemand hier im Forum ein Problem mit seiner Seite schildert, die eben nicht ordentlich funktioniert, dann ist das allererste und einfachste bei der Problembehebung das Ausschließen von Browserfehlinterpretationen. Und das geht eben nur, wenn die Seite valide ist.

    Somit mein Hochachtung an William Gates für seine
    konsequente Nichbeachtung der W3C Regeln.

    Herr Gates wird vermutlich nicht dafür verantwortlich sein, was auf der Website seiner Foundation für eine Quelltextqualität vorherrscht.

     - Sven Rautenberg

    -- "Love your nation - respect the others."
  3. Hallo,

    also ich weiß ja nicht ob es an mir liegt aber im Firefox sieht die Seite schon ziemlich anders aus als im IE.

    Grüße, Thomas

    -- Visit: http://www.thomass.at.tf
    1. Hallo,

      also ich weiß ja nicht ob es an mir liegt aber im Firefox sieht die Seite schon ziemlich anders aus als im IE.

      Ok es liegt an mir und zwar am AdBlock-Addon vom Firefox :-)

      Grüße, Thomas

      -- Visit: http://www.thomass.at.tf
  4. Hallo,

    Hallo,
    wie wichtig ist euch eine fehlerlose Seite im W3C Validator?

    Sehr unwichtig. Mir, und ich nehme an, auch Herrn Gates ist es wichtig, dass die Seite in jedem Browser gleich angezeigt wird.

    Bill Gates ist das offensichtlich nicht wichtig:

    Dir ist sowas scheinbar wichtig. Finde ich Ok. Aber verlange bitte nicht von anderen, dass sie sich an Deine Vorstellungen einer korrekten Seite halten müssen.

    Herzlichst, Ihr Peter Kraft

    -- ♥ Originalposting von Peter Kraft ♥
    1. Hallo Peter,

      Dir ist sowas scheinbar wichtig. Finde ich Ok. Aber verlange bitte nicht von anderen, dass sie sich an Deine Vorstellungen einer korrekten Seite halten müssen.

      Du scheinst meine Botschaft nicht verstanden zu haben oder
      absichtlich nicht zu verstehen. Also nochmal im Klartext:

      1. Ich findes es lustig wenn Bill Gates so eine Seite hat.

      2. Ich hasse diese Pedanten, die immer meinen, dass eine Webseite
        erst ok ist, wenn sie semantisch und bei W3C als OK gilt.

      Unter dieser Promisse wirken alle "oft ungefragten"
      Negativkommentare zu Webseiten, als würde der Schwanz mit
      dem hund wedeln wollen und nicht umgekehrt.

      Ich hoffe du verstehst nun meine eigene Meinung zu diesem Thema.
      Nicht desto trotz bin ich neugierig, wie das hier gesehen wird.

      Gruss
      Paul

      1. Hallo,

        ich habe ehrlich gesagt nur den Anfang deines ersten Postings gelesen und wollte auch nur mal etwas schreiben um meine Signatur auszuprobieren.
        Aber hast schon Recht.

        Herzlichst, Ihr Peter Kraft

        -- ♥ Originalposting von Peter Kraft ♥
        1. Ich hasse diese Pedanten, die immer meinen, dass eine Webseite
          erst ok ist, wenn sie semantisch und bei W3C als OK gilt.

        Du scheinst die Antwort von Sven nicht gelesen zu haben. Es geht nicht darum ob eine Seite ok ist oder nicht, nur wenn hier jemand eine Frage stellt, weil es ein Problem mit einer Seite gibt, dann ist es selbstverständlich auch dieses Werkzeug zu benutzen.

        Unter dieser Promisse wirken alle "oft ungefragten"
        Negativkommentare zu Webseiten, als würde der Schwanz mit
        dem hund wedeln wollen und nicht umgekehrt.

        Das ist doch Unsinn, wenn jemand fragt warum der Hund keinen Hunger hat und die Leute sagen, schick ihn mal zum Arzt, dann ist deine Antwort, wieso er wedelt doch?

        Struppi.

        -- Javascript ist toll (Perl auch!)
  5. Hallo,

    das Thema wurde schon hier schon öfters (eigentlich bis zum Abwinken) diskutiert. Das Forumsarchiv dürfte viele Antworten zu diesen Fragen liefern, falls es dich interessiert.

    Mathias

  6. Der Validator erzieht mich in Richtung eines zukunftsträchtigen Codes.
    Die Variante Transitional erlaubt mir eine Webpräsenz ohne Schamesröte.
    Anleitungen zu strict code gibt es in SelfHtml nur eine Seite, welche die Unterschiede zwischen strict und loose aufzeigen.
    OK die Tonnen-Bytes lassen sich mit dem Validator spielend erzeugen.
    mfg

  7. Aber mal im Ernst, es gibt Tonnen von Literatur über
    sauberen, fehlerlosen und semantischen Quelltext.

    Was ist denn semantischer Quelltext?

    Ist es nicht viel wichtiger, ob eine Seite ordentlich
    funktioniert und die Information zum Leser bringt, selbst
    wenn der Validator tausende Fehler anzeigen würde?

    Das ist eine philosophische Frage. Viele Mneschen verstehen nicht, dass "et funzt." eine ¨Mindestanforderung an SW ist, vielleicht sogar eine KO-Anforderung, aber keinesfalls die einzige.
    "Et funzt." alleine sagt also _nichts_ aus ueber die Qualitaet der Entwicklungsarbeit.

    Somit mein Hochachtung an William Gates für seine
    konsequente Nichbeachtung der W3C Regeln.
    *Das ist nicht mal ironisch gemeint;-)

    Billy war Uns immer schon supekt.