FBRider: Variablen in CSS

Wie kann ich eigene Farbnamen definieren?
Ich hab einen Farbbcode zB #AB0064. Damit ich diesen nicht immer wieder schreiben muss, möchte ich eine Vaiable mit diesem Inhalt machen. Ist das mit css möglich? Ein weiterer Vorteil ist, wenn ich nur die Vaiable ändere, ändern sich alle Farben?!
Antworten hier posten!

  1. Wie kann ich eigene Farbnamen definieren?

    Gar nicht.

    Antworten hier posten!

    Ich wäre jetzt glatt nach draußen gegangen und hätte eine Antwort an die nächste Litfaßsäule geklebt …

  2. Hallo,
    Du kannst keine Variablen definieren in CSS, aber Klassen.
    Dies kannst Du entweder für Elemente tun, z.b. so:

    p {color: red;}

    <p> Dieser Text ist jetzt rot </p>
    <p> und diser auch </p>
    <div> dieser nicht </div>

    Du kannst es aber auch an einen Klassennamen knüpfen:

    .meinRot {color: red;}

    <p class="meinRot"> Das ist jetzt rot </p>
    <div class="meinRot"> Das auch</div>
    <span class="meinRot"> und das </span>

    Oder, wenn es sich nur um ein einzelnees Element handeln soll: #meinRot {color:red;}

    <p id="meinRot"> Das hier soll Rot sein! Und nur das! </p>

    Diese Klassen kannst Du dann auch noch schachteln (daher "Cascading Stylesheets) und in Abhängigkeit zueinander setzen.

    p span {color: red;}
    div p {color: blue;}
    <p>Das hat ganz normale Farbe <span> das ist rot</span></p>
    <span> Das ist auch ganz normal, weil es nicht im p steht </span>
    <div><p> das ist blau </p></div>

    -> Mit all diesen Möglichkeiten sollte sich eine ergeben, die Du für Deinen Zweck brauchen kannst.

    Viele Grüße,
    Jörg

    1. Moin

      wobei

      .meinRot {color: red;}

      ein recht ungeschickter Klassenname ist, was spätestens mit
      .meinRot {color: navy;}
      offenbar wird.

      Gruß
      rfb

      -- Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es selbst zu entdecken.
      (Galileo Galilei)
      1. Da es dem Kollegen um die Defintition einer Farbe ging, sehe ich den Bruch mit der Ideologie des semantischen Markups zu Gunsten eines besseren Verständnisses in diesem fall durchaus als berechtigt.

        1. Hi,

          Da es dem Kollegen um die Defintition einer Farbe ging, sehe ich den Bruch mit der Ideologie des semantischen Markups zu Gunsten eines besseren Verständnisses in diesem fall durchaus als berechtigt.

          ohne darauf hinzuweisen, dass der von Dir genannte Beispielcode in Wirklichkeit Schrott ist? Wenn _das_ Deiner Ansicht nach dem Verständnis dienlich sein soll, solltest Du Dich vielleicht anderen Themen widmen.

          Cheatah

          --
          X-Self-Code: sh:( fo:} ch:~ rl:° br:> n4:& ie:% mo:) va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:~ js:|
          X-Self-Code-Url: http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html
          X-Will-Answer-Email: No
          X-Please-Search-Archive-First: Absolutely Yes

          1. Tag,
            Och nöö...jetzt nicht sowas!

            ohne darauf hinzuweisen, dass der von Dir genannte Beispielcode in Wirklichkeit Schrott ist?

            Wenn ich meine Klasse mit "Beispielklasse" bezeichnet hätte, wäre irgendjemand anders dahergekommen und hätte gemeint
            "Beispielklasse" sei kein sinnvoller Name - ich kann eine Klasse, deren Zweck ich nicht kenne ja schlecht wirklich sinnvoll benennen.

            Ich hab kein Problem damit, wenn mir jemand in einem Thema widerrpicht oder mich korrigiert, wo ich Mist erzähle (passiert ja auch oft genug :)).
            Aber diese wenig zielführende Streiterei um Klassennamen und ähnlichen Unfug find ich einfach nur albern, sorry!
            Das von mir aufgeführte Beispiel diente der Demonstration einiger Möglichkeiten von CSS, mehr nicht, ich wollte keinen Preis mit meinen Klassennamen gewinnen.

            Wenn _das_ Deiner Ansicht nach dem Verständnis dienlich sein soll, »» solltest Du Dich vielleicht anderen Themen widmen.

            Vielleicht hast Du recht, ich werd mich auf solche Diskussionen einfach nicht mehr einlassen in Zukunft.

            Versteh mich nicht falsch: Ich weiß, dass Du jede Menge auf dem Kasten hast, und nicht einer bist, der einfach nur heisse Luft ablässt, wenn er was postet, und Du kriegst vielleicht jetzt auch was ab, was mir hier generell manchmal auf den Zeiger geht.

            Aber manchmal pack ich diese Forenkultur hier einfach nicht mehr, und kann verstehen, dass manche Newbies von dem Forum hier nix mehr wissen wollen - weils einigen wenigen (ob Du dazu gehörst, weiß ich nicht genau, ich hoffe nicht) nur ums Besserwissen, nicht um echte Weiterhilfe geht.
            Vieles hat einfach nichts mehr mit einem Hilfsangebot zu tun, sondern ist arrogantes Imponbiergehabe, und mit so Bullshit-Bingo-Hampeln, die meinen das nötig zu haben, hab ich einfach schon genug zu tun, um mir das noch in der Freizeit zu geben.

            So. Wie gesagt, bezieh das nicht auf Dich, das war eine generelle Unmutsäußerung, und diesem Ärger musste ich mir einfach mal Luft machen...aber ich verstosse damit gegen die Forums-Charta, also zurück zum konkreten Problem:

            Das man an einer _Beispiel_-Css-Klasse ewig rumnörgeln muss, find ich  halt ein bisschen absurd.

            end of line.

    2. Hi,

      Du kannst keine Variablen definieren in CSS, aber Klassen.

      nein, auch Klassen kannst Du nicht in CSS definieren, sondern nur in HTML. Beachte auch den Hinweis von rfb.

      Cheatah

      --
      X-Self-Code: sh:( fo:} ch:~ rl:° br:> n4:& ie:% mo:) va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:~ js:|
      X-Self-Code-Url: http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html
      X-Will-Answer-Email: No
      X-Please-Search-Archive-First: Absolutely Yes

      1. Moin,

        nein, auch Klassen kannst Du nicht in CSS definieren, sondern nur in HTML. Beachte auch den Hinweis von rfb.

        Tut das not, dass Du jetzt Haarspalterein betreiben musst?

        Jörg

        1. Hi,

          Tut das not, dass Du jetzt Haarspalterein betreiben musst?

          das ist keine Haarspalterei, sondern ein extrem wichtiger Unterschied. Und ja, es tut Not, auf ihn aufmerksam zu machen - ganz offenbar, wie Du gerade beweist.

          Cheatah

          --
          X-Self-Code: sh:( fo:} ch:~ rl:° br:> n4:& ie:% mo:) va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:~ js:|
          X-Self-Code-Url: http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html
          X-Will-Answer-Email: No
          X-Please-Search-Archive-First: Absolutely Yes

  3. Hallo,

    Wie kann ich eigene Farbnamen definieren?

    Gar nicht.

    Ich hab einen Farbbcode zB #AB0064. Damit ich diesen nicht immer wieder schreiben muss, möchte ich eine Vaiable mit diesem Inhalt machen. Ist das mit css möglich?

    Nein. Du kannst dir das CSS aber selbstverständlich auch mit PHP oder einer anderen serverseitigen Programmiersprache ausgeben lassen. Dort kannst du dann Variablen verwenden.

    Ein weiterer Vorteil ist, wenn ich nur die Vaiable ändere, ändern sich alle Farben?!

    Wenn du die Hintergrundfarbe nur 1x angeben möchtest, bietet sich auch folgende Schreibweise an:

    div, p, #myEl, *.ne_Klasse, body  {background-color:#AB0064; color:#000;}

    Du kannst also einfach alle Elemente, denen du eine bestimmte Formatierung zuweisen möchtest durch Kommata getrennt hintereinander schreiben. Wenn du dort eine Änderung vornimmst, wirkt die sich dann auch auf alle aufgezählten Elemente aus.

    PS: dass es in CSS keine Variablen gibt, ist IMHO eher von Vorteil, weil dadurch die Lesbarkeit erhöht wird (man muss nicht erst nachschauen, was in der Variable steht).

    mfg. Daniel

    -- Experten raten von der Verwendung des Internet Explorers ab!
    Mein SELF-stylesheet | Darum Firefox!
    Selfcode: ie:{ fl:( br:> va:) ls:& fo:) rl:( n4:# ss:| de:> js:) mo:} zu:}