Anton: Ein paar Fragen zu Flash

Hallo,

ich hätte ein paar Fragen zu Flash. Hab noch nie damit gearbeitet, hab diesbezüglich allerdings so einiges gehört.

1.)
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es mit Hilfe von Flash möglich, Banner zu bauen, die ich dann in den Header meines CSS-Layouts integrieren kann. Ein Flash-Header hat, im Gegensatz zu einem Header der mit einem Grafikprogramm erstellt wurde, und der auf festen Pixelmaßen beruht, den Vorteil, dass er sich immer korrekt an die verfügbare Breite im Header anpasst und das alles unabhängig von der Auflösung. Der Flash Header wird also entweder gedehnt oder gestaucht.

Ist meine Beschreibung soweit korrekt oder hab ich da was falsch mitbekommen?

2.)
Ist es richtig, dass ich meine Seite auch komplett auf Flash bauen kann ohne das ich CSS brauche? Falls ja, was spricht für ein CSS-Layout was für ein Flash-Layout?

3.)
Mal angenommen ich hätte mir ein Flash Layout gebaut. Ist es möglich, ein solches Layout in ein CMS-System wie z.B. Typo3 zu integrieren oder arbeiten CMS-Systeme nicht mit Flash Layouts zusammen?

  1. Hallo!

    Ist meine Beschreibung soweit korrekt oder hab ich da was falsch mitbekommen?

    Falsch. Flash-Filme haben wie Bilder feste Maße.

    2.)
    Ist es richtig, dass ich meine Seite auch komplett auf Flash bauen kann ohne das ich CSS brauche? Falls ja, was spricht für ein CSS-Layout was für ein Flash-Layout?

    Stimmt. Einige Nachteile: Seiten die komplett auf Flash setzen haben keinen verwertbaren Inhalt. Google findet auf deiner Seite also _nichts_.
    Die Seite ist unflexibel weil sie sich ebend nicht der verfügbaren Anzeigefläche anpassen kann. Stichwort PDA, Handy, übergroße Monitore, Kino ;)

    Durch CSS und (X)HTML wird dein Inhalt semantisch ausgezeichnet und das Layout getrennt davon festgelegt. Google findet im Idealfall also einen Seitentitel, Überschrift(en), Links, Text etc. und kann diese Auswerten.
    Dasselbe gilt für Screenreader. Auf einer Flash-Seite gibt _keinen Inhalt_.

    Grundsätzlich rate ich dir von Flash ab.
    Die einzigen vernünftigen Anwendungsgebiete sind meiner Meinung nach Video- oder Sound-Player um das entsprechende plattformübergreifend anbieten zu können. Autoplay sollte dabei standard-mässig auf "Off" gesetzt sein.

    Grüße, Matze

    1. Falsch. Flash-Filme haben wie Bilder feste Maße.

      Flash-Filme vielleicht schon... aber was ist mit Flash-Bannern haben die auch feste Maße?

      1. Hallo Anton!

        Flash-Filme vielleicht schon... aber was ist mit Flash-Bannern haben die auch feste Maße?

        Was du als Flash-Banner, Flash-Layout und was weiß ich alles bezeichnest sind alles Flash-Filme. Mit dem Begriff Präsentation kannst du vielleicht mehr anfangen. Die Filme können dabei halt auch interaktiv sein.

        Grüße, Matze

    2. Falsch. Flash-Filme haben wie Bilder feste Maße.

      Nein. Wie groß das Flash-Objekt ist, ist durch die Webseite bestimmt, in die es eingebunden ist (wenn es eingebunden ist), das Flash-Objekt selbst hat Zugriff auf diese Maße und kann sich anpassen.
      Es ist aber natürlich möglich, den Inhalt des Flashs immer gleich groß zu gestalten.

      Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|

      -- Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
    3. Hallo!

      Stimmt. Einige Nachteile: Seiten die komplett auf Flash setzen haben keinen verwertbaren Inhalt. Google findet auf deiner Seite also _nichts_.

      Das stimmt gerade mal so pauschal nicht. Google liest tatsächlich die Binärfiles und den darin _enthaltenen_ Text. Das heißt natürlich noch lange nicht, dass ein Suchergebnis auch zum gewünschten Aufruf im Browser führt. Aber so allgemein kannst Du es nicht mehr sagen.

      Andere Suchmaschinen interpretieren aber immer noch keinen Text in Binärfiles wie das swfs sind.

      Schönen Gruß

      Afra

      -- Endlich Ruhe
    4. Auf einer Flash-Seite gibt _keinen Inhalt_.

      aufgrund der offenlegung von flash wird sich das vermultich leicht ändern

  2. Könnt ihr vielleicht auch noch etwas zu meiner dritten Frage schreiben?

    3.)
    Mal angenommen ich hätte mir ein Flash Layout gebaut. Ist es möglich, ein solches Layout in ein CMS-System wie z.B. Typo3 zu integrieren oder arbeiten CMS-Systeme nicht mit Flash Layouts zusammen?

    1. Mal angenommen ich hätte mir ein Flash Layout gebaut.

      Davon wurde dir bereits abgeraten, ich tue es auch gleich nochmal. Bau keine komplette Webseite in Flash!

      Ist es möglich, ein solches Layout in ein CMS-System wie z.B. Typo3 zu integrieren oder arbeiten CMS-Systeme nicht mit Flash Layouts zusammen?

      Eine explizite Zusammenarbeit ist mir nicht bekannt, sollte aber theoretisch möglich sein, da man innerhalb von Flash HTTP-Requests initiieren kann.

      CMS-System

      Wofür steht das "S" in "CMS"?

      Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|

      -- Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
    2. Mal angenommen ich hätte mir ein Flash Layout gebaut. Ist es möglich, ein solches Layout in ein CMS-System wie z.B. Typo3 zu integrieren oder arbeiten CMS-Systeme nicht mit Flash Layouts zusammen?

      flash besitzt eine xml-schnittstelle, wenn du typo3 dazu bringst, wohlgeformtes xml auszugeben (was nicht sonderlich schwierig ist, die standard xhtml-ausgabe reicht hier aus) kannst du prinzipiell die inhalte einlesen und im flash anzeigen

      die alternativinhalte für leute die kein flash unterstützen hast du dann automatisch (das xhtml dokument)

      ich nutze das ansich nur, wenn jemand eine extrem ausgefallene menüführung haben möchte oder ähnliches - eine seite komplett in flash erstellen finde ich persönlich äusserst unpraktisch, da die meisten leute auf den alternativinhalt vergessen ;)