aska: wetterdaten aus dem www für automatisierung verwenden

hallo liebe forum teilnehmer,
im www werden auf diversen seiten wie z.b. wetter.de wetter daten, auch regional, zur verfügung gestellt. ich möchte nun diese daten nutzen um meine heizungsanlage zu bremsen falls die wetterfrösche sonnenschein vorher sagen.
der ansatz hat zwar mehr etwas mit automatisierung als mit webseiten erstellung zu tun aber für mich persönlich liegt das problem im web und nicht in der verarbeitung der daten. ich habe ein schönes kostenloses tool im www entdeckt welches ich jedem automatisierungswilligen empfehlen kann.
 unter :www.i-plant.eu zu finden
mittels dieser anwendung habe ich mir meine visualisierung zu meiner sps gebastelt. nun gibt es hier noch möglichkeiten mittels java scipt funktionen hinzu zu fügen und die möglichkeiten des programmes zu erweitern. aus der visualisierung die seite wetter.de aufzurufen ist ohne probleme möglich aber wie bekomme ich die informationen der seite in ein eigenens scipt? geht das überhaupt? ich denke legal dürfte es sein da es dem anbieter ja egal sein dürfte ob ich die infos auf seiner seite lese und dann verarbeite oder ob ich sie automatisiert lese und verarbeite. nun habe ich von der html, -java,- und dergleichen nicht all zu viel Ahnung und möchte an euch primär einmal die frage stellen, ob so etwas funktioniert bzw. ob einer von euch so etwas schon eimal umgesetzt hat. vieleicht kann ich ja jemand von der idee begeistern gas oder öl oder sonstiges ein zu sparen wenn später noch die sonne unser warmes wasser machen kann. oft muss mam nur ein wenig warten können. also ich bin für jede idee dankbar und helfe gerne auf der sps seite ein wenig aus.

 

  1. Liebe(r) aska,

    Du willst Inhalte einer www-Seite eines fremden Servers auswerten.

    Dazu brauchst Du ein Programm, das auf dem Zielsystem (Deinem PC/Server/etc.) läuft, um diese Auswertung vorzunehmen und entsprechend damit dann weiterzuarbeiten. Das bedeutet automatisch, dass JavaScript als Lösungswerkzeug ausscheidet, denn JavaScript hat ein Sicherheitskonzept ("same origin policy"), welches verhindern soll, dass JavaScript aus dem Wirkungskreis der aktuellen Domain (in Deinem Fall die Weboberfläche Deines Systems) ausbricht und damit Cross-Site-Scripting (XSS) ermöglicht.

    Im Grunde müsstest Du in die serverseitige Software eingreifen, um diese dazu zu bringen, dass sie die entsprechenden Informationen aus dem Web holt und dann auch gleich verarbeitet. Nach einer sehr oberflächlichen Durchsicht der PDF-Datei konnte ich nicht ermitteln, mit welcher Sprache (ich vermute Java) diese serverseitige Software entwickelt wurde. Deshalb möchte ich Dich an ein Forum weiterverweisen, in dem diese Software diskutiert wird. Hoffentlich existiert ein solches...

    Liebe Grüße,

    Felix Riesterer.

    -- ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:° n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
    1. »»hallo felix,
      ersmal vielen dank für die antwort

      Dazu brauchst Du ein Programm, das auf dem Zielsystem (Deinem PC/Server/etc.) läuft, um diese Auswertung vorzunehmen und entsprechend damit dann weiterzuarbeiten. Das bedeutet automatisch, dass JavaScript als Lösungswerkzeug ausscheidet, denn JavaScript hat ein Sicherheitskonzept ("same origin policy"), welches verhindern soll, dass JavaScript aus dem Wirkungskreis der aktuellen Domain (in Deinem Fall die Weboberfläche Deines Systems) ausbricht und damit Cross-Site-Scripting (XSS) ermöglicht.

      von dem "same origin policy" hab ich auch schon gelesen was mich auch dazu bewegte mich an andere Personen also euch zu wenden. (wie macht ihr das eigentlich mit den schwarzen und blauen texten? ich hab keine ahnung von foren und dergleichen)

      Im Grunde müsstest Du in die serverseitige Software eingreifen, um diese dazu zu bringen, dass sie die entsprechenden Informationen aus dem Web holt und dann auch gleich verarbeitet. Nach einer sehr oberflächlichen Durchsicht der PDF-Datei konnte ich nicht ermitteln, mit welcher Sprache (ich vermute Java) diese serverseitige Software entwickelt wurde. Deshalb möchte ich Dich an ein Forum weiterverweisen, in dem diese Software diskutiert wird. Hoffentlich existiert ein solches...

      ein forum über i-plant evolution (das verwendete tool) existiert, so weit ich weiß, leider nicht. ich weiß nicht ob ich mich klar ausgedrückt habe oder ob ich deine antwort nicht richtig verstanden habe. das tool i-plant läuft auf meinem rechner in meinem netzwerk als server in meinem lokalen netz. das meintest du mit serverseitiger software (oh ich schäme mich so) hier kann ich wohl nix verbiegen aber ich kann eigene kleine java scipt geschichten schreiben (wenn ich das nur schon könnte)

      erst mal besten dank
      Grüße Dein aska

      ps. noch mal eine frage am rande, ich habe mal gelesen, man sollte in foren und dergleichen klein schreiben da alles groß geschreiebene als schreien interpretiert würde. ich halte dich für einen erfahrenen forumsteilnehmer und du schreibt groß und klein (was ich begrüße da es doch irgend wie in einem steckt wenn man es so gelernt hat)man hat mir einen bären aufgebunden nehme ich an. wenn ich jetzt auf "Nachricht absenden " klicke wird alles von mir geschriebene hoffentlich farblich von dem Deinen (nicht schreien sondern höfflichkeitsform) zu unterscheiden sein.  

  2. Hallo,

    ich möchte nun diese daten nutzen um meine heizungsanlage zu bremsen falls die wetterfrösche sonnenschein vorher sagen.

    Na, das finde ich mal eine gute, innovative Idee! Wenn Du das fertig hast und es zuverlässig funktioniert: Wende Dich doch mal an den Hersteller Deiner Heizungsanlage. Vielleicht hat der ja Interesse daran, das serienmäßig bzw. optional umzusetzen und Du kannst ihm dabei helfen.

    sps

    = "Speicherprogrammierbare Steuerung" ??? Davon habe nun ich keine Ahnung!

    aber wie bekomme ich die informationen der seite in ein eigenens scipt?

    Wenn ich richtig verstanden habe, was Du vorhast: Nichts leichter als das. Dazu gibt es PHP. Ich würde auf Dein Auslesetool verzichten und stattdessen einen RSS-Feed verwenden. Mit PHP ließt Du einfach die Info aus dem Feed heraus, die Du benötigst (z.B. Tagestiefsttemperatur) und legst das Skript auf Deinem Server ab. Nun ruft Dein SPS (?!) einfach die Seite auf und hat den Wert, fertig.

    Ich hätte Lust, das umzusetzen ;) Dürfte nicht lange dauern. Schreib mal Deine Mailadresse (nicht in Reinform). Dann können wir weiteres bsprechen.

    Gruß,
    luti

    1. hallo luti,
      auch dir erstmal danke für deine nachricht. und auch hier erst mal "ich habe keine ahnung von foren ich bin so zu sagen diesbezüglich jungfrau" obwohl männlich.

      ich möchte nun diese daten nutzen um meine heizungsanlage zu bremsen falls die wetterfrösche sonnenschein vorher sagen.

      Na, das finde ich mal eine gute, innovative Idee! Wenn Du das fertig hast und es zuverlässig funktioniert: Wende Dich doch mal an den Hersteller Deiner Heizungsanlage. Vielleicht hat der ja Interesse daran, das serienmäßig bzw. optional umzusetzen und Du kannst ihm dabei helfen.

      ich bin der hersteller meiner heizungsanlage da diese gelinde gesagt ein wildes durcheinander von gastherme, holzofen und solaranlage darstellt welches hoffentlich bald (früjahr) in betrieb gehen wird. die geschichte mit dem "bremsen" ist daher noch die kür.

      sps

      = "Speicherprogrammierbare Steuerung" ??? Davon habe nun ich keine Ahnung!

      aber wie bekomme ich die informationen der seite in ein eigenens scipt?

      Wenn ich richtig verstanden habe, was Du vorhast: Nichts leichter als das. Dazu gibt es PHP. Ich würde auf Dein Auslesetool verzichten und stattdessen einen RSS-Feed verwenden. Mit PHP ließt Du einfach die Info aus dem Feed heraus, die Du benötigst (z.B. Tagestiefsttemperatur) und legst das Skript auf Deinem Server ab. Nun ruft Dein SPS (?!) einfach die Seite auf und hat den Wert, fertig.

      Nun habe ich erlich gesagt nicht all zu viel von dem was du geschrieben hast verstanden (schande über mich) mit auslesetool meinst du wohl meine bedienoberfläche (i-plant.eu). nun diese ist derzeit die einzige möglichkeit für mich mit meiner steuerung (sps) zu sprechen. Es gibt natürlich andere Schnittstellen wie OPC usw. aber in diese müsste ich mich auch erst ein arbeiten. (ich sollte aber erst mal mein haus fertig bauen)

      Ich hätte Lust, das umzusetzen ;) Dürfte nicht lange dauern. Schreib mal Deine Mailadresse (nicht in Reinform). Dann können wir weiteres bsprechen.

      auch hier bin ich wieder überfragt (reinform). deshalb schreibe ich hier eine e-mailadresse die funktioniert aber auch schnell nicht mehr existiert falls jemand schundluder treiben will

      nochmal besten dank
      und gruß aska

      1. Hallo,

        auch dir erstmal danke für deine nachricht.

        Dafür ist so ein Forum ja da ;)

        und auch hier erst mal "ich habe keine ahnung von foren ich bin so zu sagen diesbezüglich jungfrau" obwohl männlich.

        Ja, kein Problem! Du kannst auch ruhig "normal" schreiben, also Groß und klein. Mit SCHREIEN ist gemeint, dass man GANZE WÖRTER in Großbuchstaben schreibt. Das stößt dann ggf. unangenehm auf.

        Nun habe ich erlich gesagt nicht all zu viel von dem was du geschrieben hast verstanden (schande über mich) mit auslesetool meinst du wohl meine bedienoberfläche (i-plant.eu). nun diese ist derzeit die einzige möglichkeit für mich mit meiner steuerung (sps) zu sprechen. Es gibt natürlich andere Schnittstellen wie OPC usw. aber in diese müsste ich mich auch erst ein arbeiten.

        Ich hatte fälschlicherweise gedacht, das Tool würde Inhalte anderer Webseiten auslesen - da lag ich völlig daneben. Habe jetzt mal ins Handbuch geschaut. Man kann also per JavaScript eigene Funktions- und Triggerobjekte erzeugen, das meintest Du wohl. Hier greift dann die von Felix erläuterte "same origin policy" - d.h. mit JavaScript kannst Du nicht auf den Inhalt anderer Webseiten zugreifen, also auch keine Wetterdaten auslesen.

        Die einzige Lösung, die mir einfällt: Du musst ein PHP-Skript auf Deinem Server installieren, dass die Wetterdaten ausliest. Auf das darf das Java-Skript dann zugreifen, da es sich um dieselbe Domain handelt. Wichtigste Frage also: läuft auf Deinem Server PHP? Und falls nicht, kannst Du es installieren?

        (ich sollte aber erst mal mein haus fertig bauen)

        Jaja, da kam schon so manchem etwas dazwischen ;)

        auch hier bin ich wieder überfragt (reinform). deshalb schreibe ich hier eine e-mailadresse die funktioniert aber auch schnell nicht mehr existiert falls jemand schundluder treiben will

        Mit "Reinform" (kein "offizieller" Ausdruck) meinte ich "einfach hinschreiben", um zu vermeiden, dass Du dadurch Spam-Mails erhältst. Eine Wegwerf-Adresse ist natürlich besser, umschreibe z.B. Punkt oder @-Zeichen, nach dem Motto: p-o-s-t(bei)aska(puktUndDannDe) | entferne -

        Gruß,
        luti

        1. Servus luti,
          nun hab ich ja schon viel gelernt. Ich hab mal die Yahoo Seite, Tipp von Otto, besucht und denke das Ihr beide so grob das selbe im Kopf habt.
          Aber nun erst mal die Antwort auf deine Komentare:

          Die einzige Lösung, die mir einfällt: Du musst ein PHP-Skript auf Deinem Server installieren, dass die Wetterdaten ausliest. Auf das darf das Java-Skript dann zugreifen, da es sich um dieselbe Domain handelt. Wichtigste Frage also: läuft auf Deinem Server PHP? Und falls nicht, kannst Du es installieren?

          Nun muss ich erst mal ein paar Begriffe mit dir abklären. Mein "Tool" wird auf einem Rechner im Netzwerk installiert. Dieser Rechner wird ein HG PC mit vermutlich W2K sein ("HG" steht für Hunds Gewöhnlich oder besser Ur-Alt und W2K Rechner steht halt so noch rum)Also kein PC auf dem Win2000 Server oder so installiert ist. Ob ich daraus einen PHP Server machen kann weiß ich nicht. Das ist ja bestimmt ein Stück Software welches nur käuflich zu erweben ist oder? Installieren wenn vorhanden geht.

          Wenn ich Dich nun so richtig verstanden habe wird mittels PHP irgend etwas gemacht, was ich noch lernen werde, mit dem Ergebnis das ich von z.B Yahoo die Daten in Form eines RSS Feed zurückerhalte. Somit habe ich die Info auf dem Rechner und kann dann, da ja auf dem selben Rechner, mittels Java Script aus meinem Tool heraus darauf zugreifen. Hört sich gut an.

          Die Anfrage an Yahoo müsste nach meinem Verständnis wie folgt aussehen:
          http://weather.yahooapis.com/forecastrss?w=651959&u=c

          Das ergiebt sich aus der Adresszeile http://weather.yahoo.com/germany/baden-wurttemberg/geislingen-an-der-steige-651959

           den Rest also wo schreib ich diese Zeile rein und das wie bekomme ich was zurück hab ich noch nicht verstanden. (Ich zähl auf euch)
           nach dem Motto: aska(bei)doschadies.de
           Gruß,
           aska

          1. Hallo,

            Wenn ich Dich nun so richtig verstanden habe wird mittels PHP irgend etwas gemacht, was ich noch lernen werde, mit dem Ergebnis das ich von z.B Yahoo die Daten in Form eines RSS Feed zurückerhalte. Somit habe ich die Info auf dem Rechner und kann dann, da ja auf dem selben Rechner, mittels Java Script aus meinem Tool heraus darauf zugreifen. Hört sich gut an.

            Das hast Du so in etwa richtig verstanden! PHP ist eine serverseitige Programmiersprache, d.h. sie wird auf (D)einem Server interpretiert. Das PHP-Skript greift auf den RSS-Feed von Yahoo zu, ließt die Temperatur aus und gibt diese aus. Wenn Du als www.example.test/wetter-bei-mir aufrufst steht dann da "-6". Mit dem JavaScript-Script ließt Du diesen Wert aus. Das darfst Du, wenn das JavaScript-Script auch unter www.example.test ausgeführt wird. Mit Deinem "Tool" verarbeitest Du dann diese Information weiter (das ist dann in jedem Falle Dein Part).

            Die Anfrage an Yahoo müsste nach meinem Verständnis wie folgt aussehen:
            http://weather.yahooapis.com/forecastrss?w=651959&u=c

            Korrekt.

            den Rest also wo schreib ich diese Zeile rein und das wie bekomme ich was zurück hab ich noch nicht verstanden. (Ich zähl auf euch)

            Ist klar, müssen aber erst mal die Vorraussetzungen dafür schaffen ...

            Nun muss ich erst mal ein paar Begriffe mit dir abklären. Mein "Tool" wird auf einem Rechner im Netzwerk installiert. Dieser Rechner wird ein HG PC mit vermutlich W2K sein ("HG" steht für Hunds Gewöhnlich oder besser Ur-Alt und W2K Rechner steht halt so noch rum)Also kein PC auf dem Win2000 Server oder so installiert ist.

            Ich habe gerade noch mal ins Handbuch geschaut. Schlechte Nachrichten: Wenn Du nicht die "i-Plant Infrastructure"-Version ("nicht kostenlos") verwendest, läuft Dein "Tool" auf einem "integrierten" Webserver / Windows-Service, der wohl kaum PHP interpretieren dürfte. Die andere Variante läuft auf einem beliebigen Server, z.B. dem Apache. Dann wäre es kein Problem.

            Aber frage doch beim Anbieter der Software noch mal nach, ob es nicht doch irgendwie möglich ist, PHP auszuführen, um mit JavaScript darauf zu greifen zu können.

            Ob ich daraus einen PHP Server machen kann weiß ich nicht. Das ist ja bestimmt ein Stück Software welches nur käuflich zu erweben ist oder? Installieren wenn vorhanden geht.

            Nein, PHP ist kostenlos und man installiert es z.B. auf dem ebenfalls kostenlosen Apache-Server. Eine parallel-Installation wird Dir nichts bringen, da es sich dann um eine andere Domain handeln würde.

            Gruß ins Schwabenländle, ich koche jetzt gleich Kässpätzle,
            luti

            1. Hi luti,

              verstehe ich jetzt etwas nicht. PHP ist doch nicht zwingend erforderlich um XML zu verarbeiten. Oder gibt es Anforderungen dich ich übersehe?

              Prinzipiell kann ich XML mit jeder Sprache verarbeiten. Also ist doch die Frage was Verfügbar ist, um daraus eine Lösung zu bauen.

              MfG
              Otto

              1. Hallo,

                verstehe ich jetzt etwas nicht. PHP ist doch nicht zwingend erforderlich um XML zu verarbeiten. Oder gibt es Anforderungen dich ich übersehe?

                Das Problem war ja die "same origin policy" von JavaScript. D.h. der OP muss es irgendwie anstellen, dass die Informationen der externen RSS-Resource auf den lokalen Server gebracht werden. JavaScript ist zwingend nötig, da es die "Schnittstelle" zum "Tool" darstellt.

                Prinzipiell kann ich XML mit jeder Sprache verarbeiten. Also ist doch die Frage was Verfügbar ist, um daraus eine Lösung zu bauen.

                Klar, es muss nicht PHP sein, andere serverseitige Sprachen würden natürlich auch gehen ... Aber das wird dem OP wohl auch nicht weiterhelfen, oder?

                Gruß,
                luti

                1. Hi luti,

                  Klar, es muss nicht PHP sein, andere serverseitige Sprachen würden natürlich auch gehen ... Aber das wird dem OP wohl auch nicht weiterhelfen, oder?

                  Alternativ kann der RSS-Feed auch z.B. mit wget abgeholt werden und dann mit JavaScript verarbeitet werden.

                  MfG
                  Otto

                  1. Guten Morgen Ihr emsigen Bienchen,
                    viele Wege führen nach Rom einige in die Sackgasse.

                    Die Idee von luti mal beim Entwickler des "Tool" nachzufragen "ob da irgend etwas mit PHP geht" scheitert daran, dass die Firma verständlicherweise nur Benutzern mit Servicevertag, 250€ im Jahr, Support Anfragen beantwortet.
                    Da ich Schwabe bin kommt dieser Weg sowie auch der andere mit "i-Plant Infrastructure"-Version nicht in Frage.

                    Wenn luti fleißig Kässpätzle ist wird er mich bestimmt verstehen. Außerdem wird das ganze ein Gimmick. Es gibt diesbezüglich auch interesante Artikel im Netz so beschäftigt sich die Fa. Siemens auch mit diesem Thema.

                    Vielleicht müssen wir einfach nochmal ein Stück zurück rudern. Es steht was im Internet und das will ich lokal bei mir haben und weiterverarbeiten.
                    Wenn ich eine Seite im Internet aufrufe landet die Information dieser Seite doch bei mir auf dem Rechner "im Cache" oder nicht. Dies war eigentlich am Anfang so mein Gedanke. Ich muss automatisiert die entsprechende Seite im Internet aufrufen und dann die Information rausfiltern.
                    Wenn ich mir z.B die Seite
                     http://www.wetter.de/wetter/vorhersage/aktuell/Deutschland/Geislingen/md5/a07cd27ceffb4e5e4a7f7545fa1ebde3
                    ansehe und im Quelltext nachschlage finde ich folgendes Script:

                    </script></td>
                    </tr>
                    <tr>
                    <td class="info"><h2 class="infoTemperature">Temperatur</h2> <span class="infoTemperatureWindchill">(gefühlt wie)</span></td>
                    <td><span class="temperature">-9&deg;</span>&nbsp;&nbsp;<span class="temperatureWindchill">(-9&deg;)</span></td>
                    <td class="border"><span class="temperature">-7&deg;</span>&nbsp;&nbsp;<span class="temperatureWindchill">(-11&deg;)</span></td>

                    <td class="border"><span class="temperature">-3&deg;</span>&nbsp;&nbsp;<span class="temperatureWindchill">(-6&deg;)</span></td> </tr> <tr> <td class="info">&nbsp;</td> <td>&nbsp;</td> <td class="border">&nbsp;</td> <td class="border">&nbsp;</td> </tr> <tr> <td class="info" valign="top"><div class="dist20"></div><h3>Mittags 12.00 Uhr</h3></td> <td><div id="swf\_4b65620256340" style="width:64px; height:64px;">&nbsp;</div> <script type="text/javascript">

                    Sorry hab ich einfach mal so raus kopiert. Hier steht doch eigentlich alles drin was ich brauche, ich muss es nur finden....

                    Einen ähnlichen Ansatz verfolgt doch auch Otto mit seiner Idee dem wget

                    Alternativ kann der RSS-Feed auch z.B. mit wget abgeholt werden und dann mit JavaScript verarbeitet werden.

                    Ich hab mir die Seite
                    http://www.pro-linux.de/NB3/artikel/2/624/webseiten-herunterladen-mit-gnu-wget.html
                    mal angesehen und finde das sich das auch ganz gut anhört.
                    Diese Wege sind wahrscheinlich nicht ganz so elegant wie die Methoden von Dir luti aber vielleicht kannst Du Dich ja auch für einen solchen Ansatz erwärmen.

                    Ich mit meinem beschränkten Verständnis denk mir halt "was ich schon mal auf dem Rechner hab muss ich doch irgendwie auch weiter verarbeiten können."
                    Zur Not muss es auch ohne das "Tool" gehen. Es gibt ja noch andere Möglichkeiten mit der SPS zu reden. OPC und Excel oder dergleichen.

                    Ach ja luti das mit dem Server Apache usw. hab ich noch nicht verstanden. Hier muss ich wohl noch Informationen im Internet sammeln.

                    Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und gute Ideen.

                    Gruß aska

                    1. Hallo,

                      viele Wege führen nach Rom einige in die Sackgasse.

                      genau, und der Dienstweg ist die beste Abkürzung vom Holzweg in die Sackgasse. ;-)

                      Da ich Schwabe bin kommt dieser Weg sowie auch der andere mit "i-Plant Infrastructure"-Version nicht in Frage.

                      Willkommen im Club. Ich bin zwar gebürtiger Westfale, lebe aber seit dem zarten Alter von 3 Jahren hier im Schwobaländle und betrachte das als meine Heimat.

                      Vielleicht müssen wir einfach nochmal ein Stück zurück rudern.

                      Also lass es mich mal mit meinen eigenen Worten zusammenfassen, um zu sehen, ob ich dein Anliegen richtig verstanden habe.

                       * Du hast eine selbst entworfene Heizungssteuerung mit einer kleinen SPS
                       * Mit dem Tool von i-plant.eu kannst du auf die Steuerung zugreifen[1]
                       * Du findest "irgendwo im Internet" Wetterdaten, die du auswerten willst
                       * Anhand dieser Wetterdaten möchtest du Steuerwerte in der SPS ändern

                      [1] Interessante Zwischenfrage: Wie wird der Zugriff realisiert? Anders gefragt: Was muss ein Programm tun, um via i-plant auf die SPS zuzugreifen?

                      Also fehlt dir ein Programm, das die Informationen im Web abruft, interpretiert, und dann über i-plant auf die Steuerung zugreift.
                      Richtig soweit?

                      Welche Programmiersprachen kämen denn für dich in Frage? Welche beherrscht du? Sicher kann man so eine Anwendung als reinrassige Windows-Applikation in C/C++ schreiben, aber ich vermute, das übersteigt deine Fähigkeiten.

                      PHP könnte ein Ansatz sein. PHP wird zwar üblicherweise auf einem Webserver im Kontext eines HTTP-Requests ausgeführt, kann aber auch "Standalone" arbeiten. PHP erlaubt relativ einfach den Zugriff auf Internet-Ressourcen und ist nicht gar zu kompliziert in der Anwendung.

                      Wenn ich mir z.B die Seite
                      http://www.wetter.de/wetter/vorhersage/aktuell/Deutschland/Geislingen/md5/a07cd27ceffb4e5e4a7f7545fa1ebde3
                      ansehe und im Quelltext nachschlage finde ich folgendes Script:

                      Ich sehe da zwar kein Script, sondern nur einen Teil einer HTML-Tabelle. Aber darin stecken immerhin die interessanten Daten. Sie sind nur unbequem verpackt - es ist ein wenig Aufwand, sie rauszupopeln, und wenn die Jungs von wetter.de das Format ein wenig variieren, musst du wieder anpassen. Da wäre also der Ansatz von luti, stattdessen auf einen geeigneten RSS-Feed auszuweichen, wohl einfacher.

                      Alternativ kann der RSS-Feed auch z.B. mit wget abgeholt werden und dann mit JavaScript verarbeitet werden.

                      Oder mit jeder anderen Sprache.

                      Ach ja luti das mit dem Server Apache usw. hab ich noch nicht verstanden. Hier muss ich wohl noch Informationen im Internet sammeln.

                      Kann ich dir nur empfehlen, wenn dich das Thema reizt. Aber für dein aktuelles Projekt sehe ich keine Veranlassung, gleich einen Webserver aufzusetzen.

                      Ciao,
                       Martin

                      --
                      Paradox ist, wenn der Innenminister sich äußert und der Außenminister sich erinnert.

                      1. Hallo,

                        * Du hast eine selbst entworfene Heizungssteuerung mit einer kleinen SPS

                        richtig

                        * Mit dem Tool von i-plant.eu kannst du auf die Steuerung zugreifen[1]

                        Funktioniert grob wie ein OPC Server und bietet Zugriff auf Teile des CPU Adressbereiches. Weiterhin können kleine selbst geschriebene Java Scripte hinzugefügt werden.

                        * Du findest "irgendwo im Internet" Wetterdaten, die du auswerten willst
                        * Anhand dieser Wetterdaten möchtest du Steuerwerte in der SPS ändern

                         Was ich mit welchen Daten mache habe ich mir noch nicht überlegt. Wichtig währe für mich zum Beispiel die Sonnenscheindauer des nächsten Tages und die Niederschlagswahrscheinlichkeit usw..in eine Variable der SPS zu schreiben. Der Rest wird in der SPS verwurstelt da ich mich dort auskenne.

                        Also fehlt dir ein Programm, das die Informationen im Web abruft, interpretiert, und dann über i-plant auf die Steuerung zugreift.
                        Richtig soweit?

                        richtig

                        Welche Programmiersprachen kämen denn für dich in Frage? Welche beherrscht du? Sicher kann man so eine Anwendung als reinrassige Windows-Applikation in C/C++ schreiben, aber ich vermute, das übersteigt deine Fähigkeiten.

                        Da hast du völlig recht. Ich habe vor 15 Jahren mal Pascal und Assembler in der Schule gelernt... seither bin ich aber völlig verblödet da ich nur noch SPS meist Siemens S7 verwurstle.

                        Ich sehe da zwar kein Script, sondern nur einen Teil einer HTML-Tabelle. Aber darin stecken immerhin die interessanten Daten. Sie sind nur unbequem verpackt - es ist ein wenig Aufwand, sie rauszupopeln, und wenn die Jungs von wetter.de das Format ein wenig variieren, musst du wieder anpassen. Da wäre also der Ansatz von luti, stattdessen auf einen geeigneten RSS-Feed auszuweichen, wohl einfacher.»»

                        Ich bitte um Entschuldigung. Ich Dilettant habe script im Quelltext gelesen und dachte das währe eins. Aber mit dem Einwand der Abhängigkeit des Webseitenformates hast du recht. Anderseits kann auch niemand sagen wie lange so ein feed besteht oder?

                        Gruß aska

                        1. Hallo,

                          Anderseits kann auch niemand sagen wie lange so ein feed besteht oder?

                          Wo Du recht hast ... Der Unterschied besteht aber daran, dass bei der ersten Version der Erfolg des "information retrieval" (gute Übersetzung gesucht ...) mit der Darstellung / dem Layout zusammenhängt, was beim RSS-Feed nicht der Fall ist, da hier nur Informationen weitergegeben werden.

                          Gruß,
                          luti

                          1. Moin, (im Süddeutschen Sprachraum kaum angewendeter Gruß)
                            http://de.wikipedia.org/wiki/Moin "das Internet ist so klasse"

                            Der Unterschied besteht aber daran, dass bei der ersten Version der Erfolg des "information retrieval" (gute Übersetzung gesucht ...) mit der Darstellung / dem Layout zusammenhängt, was beim RSS-Feed nicht der Fall ist, da hier nur Informationen weitergegeben werden.

                            da hast du recht.

                            Aber mal anders gefragt. Ich könnte,wenn ich mich richtig dahinter klemme, auch über OPC mit der Steuerung kommunizieren (kostet wieder viel meiner kostbaren Freizeit). Das ganze über Excel oder dergleichen so hin biegen das ich es zur Steuerung schicken kann. Kommen die Daten vielleicht leichter vom www ins Excel. Somit läßt sich eine gewisse unflexibilität des "Tool" umgehen.

                            Grüße aska

                            1. Moin-Moin,

                              Aber mal anders gefragt. Ich könnte,wenn ich mich richtig dahinter klemme, auch über OPC mit der Steuerung kommunizieren (kostet wieder viel meiner kostbaren Freizeit). Das ganze über Excel oder dergleichen so hin biegen das ich es zur Steuerung schicken kann. Kommen die Daten vielleicht leichter vom www ins Excel. Somit läßt sich eine gewisse unflexibilität des "Tool" umgehen.

                              Das hört sich in meinen Ohren nach der realistischeren Lösung an, auch wenn sie nicht gerade elegant sein mag ... Einen RSS-Feed in Excel einzulesen sollte funktionieren: Daten > XML > Importieren. Versuche es doch mal damit. Zur klären wäre dann noch, wie Du Excel dazu bringst, den Feed automatisch nachzuladen ...

                              Gruß,
                              luti

                              1. Hi,

                                Das hört sich in meinen Ohren nach der realistischeren Lösung an, auch wenn sie nicht gerade elegant sein mag ... Einen RSS-Feed in Excel einzulesen sollte funktionieren: Daten > XML > Importieren. Versuche es doch mal damit. Zur klären wäre dann noch, wie Du Excel dazu bringst, den Feed automatisch nachzuladen ...

                                Geht so was vielleicht mit dem Task Manager, oder gibt's den gar nicht mehr?

                                Gruß aska

                                1. Sorry ich Schussel,
                                  das ding nennt sich doch taskplaner
                                  http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc758861%28WS.10%29.aspx

                                  Gruß aska

                              2. und weiter,

                                Das hört sich in meinen Ohren nach der realistischeren Lösung an, auch wenn sie nicht gerade elegant sein mag ... Einen RSS-Feed in Excel einzulesen sollte funktionieren: Daten > XML > Importieren. Versuche es doch mal damit. Zur klären wäre dann noch, wie Du Excel dazu bringst, den Feed automatisch nachzuladen ...

                                ok ich kann jetzt über den taskplaner täglich um xx.xx uhr ein exceldokument
                                wie beispiel.xlsm öffnen

                                ich hab es auch geschafft etwas zu automatisieren. ich schreib z.B 3.14 in Zelle A2 wenn das Blatt um xx.xxuhr geöffnet wird.

                                Alles kein Problem. Aber wie geht das dann jetzt mit dem feed?

                                Private Sub Workbook_Open()
                                Worksheets(1).Range("A2").Value = 3.14159
                                http://weather.yahooapis.com/forecastrss?w=651959&u=c

                                End Sub
                                das währe ja wohl zu einfach. Geht auch nicht! Ich bitte um Input
                                Gruß aska

                      2. Hallo zusammen,

                        Willkommen im Club. Ich bin zwar gebürtiger Westfale, lebe aber seit dem zarten Alter von 3 Jahren hier im Schwobaländle und betrachte das als meine Heimat.

                        Ich oute mich jetzt mal lieber nicht als Wahl-"Badenser" ;)

                        Also fehlt dir ein Programm, das die Informationen im Web abruft, interpretiert, und dann über i-plant auf die Steuerung zugreift.

                        Das zentrale Problem scheint mir hier die "same origen policy" zu sein! Das Tool von i-plant.eu läuft auf einer internen Serverarchitektur. Im Programm kann man in einem Eingabefenster JavaScript-Code eingeben, der dann ausgewertet wird. Im Normalfall wird das dazu verwendet, um auf die gelieferten Messwerte zuzugreifen und irgendwelche eigenen Berechnungen durchzuführen.

                        Es ist noch nicht ganz klar, ob dort jedweder JavaScript-Code ausgewertet wird ... Jedenfalls besteht das momentane Problem darin, die Wetterdaten in dieses Script zu bekommen. Danach kann man sich um die anderen Probleme (Programmierkenntnisse) kümmern.

                        Alternativ kann der RSS-Feed auch z.B. mit wget abgeholt werden und dann mit JavaScript verarbeitet werden.

                        Oder mit jeder anderen Sprache.

                        Nur muss es halt irgendwie in den Zugriffsbereich des JavaScriptes gelangen. Nur wie?!?

                        Gruß,
                        luti

    2. Hallo luti,
      ich hab dann wohl doch das mit der E-Mail Adresse irgend wie ach was weiß ich ......... hier aska@doschadies.de

      nochmals Danke an all die tollen Helferlein
      Gruß Aska

      1. Hallo,

        ich hab dann wohl doch das mit der E-Mail Adresse irgend

        Das meinte ich mit Reinform ;) Aber wir können erst mal hier weiter diskutieren, das könnte ja auch für andere von Interesse sein.

        Gruß,
        luti

  3. Hi aska,

    ich denke was du suchst ist ein Web-Service für Wetterdaten. Einen den ich jetzt kenne ist Yahoo weather.

    Du bekommst eine XML-Datei als RSS-Feed und kannst dann daraus z.B. mit XSLT deine Daten holen.

    MfG
    Otto

    1. Hallo Otto,
      ich hab schon einmal geantwortet aber das hat aufgrund meines Nix- Wissens nicht hingehauen. Ich werde mir die Yahoo Sache anschauen und vielleicht sogar irgend wann verstehen.
      Mit viel Zuversicht in die Zukunt. Danke und Viele Grüße Aska

      Hi aska,

      ich denke was du suchst ist ein Web-Service für Wetterdaten. Einen den ich jetzt kenne ist Yahoo weather.

      Du bekommst eine XML-Datei als RSS-Feed und kannst dann daraus z.B. mit XSLT deine Daten holen.

      MfG
      Otto