Connor: Input Feld dynamisch

Hallöchen,
ich hoff ich bin im PHP-Forum richtig mit meinem Anliegen.

Meine Problem:
Ich möchte das per Klick auf eine bestimmte Stelle, sich ein Formular Fenster (an der selben Stelle auf der Seite) öffnet, und dort eine Eingabe (zB Passwort) per Submit an ein PHP-Formular gesendet wird.

Zur Zeit hab ich diese Lösung, aber leider sieht man die übertragenen Daten bei dem Link und ich hab eine Extra-Seite zum eingeben in ein Formular.

phpecho "<a href=\"../lp_anmeldung.php?spieler=" . $spieler . "&liga_nr=" . $liga_nr . "&lizenz=" . $player[$key][6] ."\" align=\"center\"><u><b>LP Teilnahme?</b></u></a>";

Muss ich das mit JS machen? Wenn ja, weis ich überhaupt nicht wie das gehen soll. Oder geht das auch anders?

Danke schon mal für Euere Zeit.

Gruss Connor

  1. Wenn ich dein Problem richtig verstanden habe, musst du im Grunde nur da, wo jetzt dein Link ist ein Formular bauen und das empfangende Script so ausstatten, dass es $_POST liest.

    //...  
    $login_form = "";  
    $login_form += '  
    [code lang=html]<form action="../lp_anmeldung.php" method="post>  
     <input type="hidden" name="spieler" value="
    ~~~'.htmlentities($spieler).'~~~html
    " />  
     <input type="hidden" name="liga_nr" value="
    ~~~'.$liga\_nr.'~~~html
    " />  
     <input type="hidden" name="lizenz"  value="
    ~~~'.htmlentities($player[$key][6]).'~~~html
    " />  
     <input type="submit" name="foobar" value="LP Teilnahme?" />  
    </form>
    ~~~';  
      
    //...  
    echo $login\_form;[/code]  
    htmlentities() kann man bei Werten, die keine Zeichen, die escaped werden müssen enthalten können natürlich weglassen. Oben so angenommen bei "liga\_nr" ich hab mal geraten, dass das ne Ganzzahl ist, auch das andere könnten IDs sein, das weißt du besser :)  
    Statt der Schaltfläche kannst du natürlich auch ein Bild verwenden oder tatsächlich JS um das Formular abzuschicken. Im letztem Falle müsstest du dann aber auch ein Fallback schreiben, welches ohne JS funktioniert (also mit JS den submit-Button ausblenden und dafür ein anderes Element wie <u> einblenden).  
      
    Aber merke: Unsichtbar wird es dadurch noch lange nicht. Daten, die dir der Benutzer übertragen soll kann er grundsätzlich auch sehen! Wenn du SSL verwendest kann der Benutzer es immernoch sehen, aber immerhin nicht irgendwelche Leute zwischen ihm und dem Server.  
    Wenn du die Daten auch vorm Benutzer verbergen willst musst du sie verschlüsseln (und zwar so, dass man sie entschlüsseln kann) oder du speicherst die Nutzdaten in eine Datenbank und schickst nur die zufällig generierte ID dieses Datenbank-Eintrags, den du auf der anderen Seite des Formulars dann wieder ausliest, also so ähnlich wie Sessions.
    
    1. Hi!

      htmlentities() kann man bei Werten, die keine Zeichen, die escaped werden müssen enthalten können natürlich weglassen.

      Man kann es überall weglassen. Man verwendet besser htmlspecialchars(). (Zeichenkodierungsprobleme löst man sinnvoller mit dem durchgängigen Verwenden von UTF-8 statt mit Entities.) Es schadet auch nichts, es bei garantierten Zahlenwerten zu verwenden. Natürlich kann (und sollte) man auch aufpassen, dass bei einem späteren Ändern des Wertes die Maskierungsfunktionen anzupassen sind. Andererseits kann man mit Funktionen wie intval() oder einem Typecast in numerische Werte anzeigen, dass man sich an der Stelle bewusst war, dass da nichts zu maskieren ist und Zahlenwerte sichergestellt sind.

      Lo!

      1. Man kann es überall weglassen. Man verwendet besser htmlspecialchars().

        Ja stimmt, blöde Angewohnheit.

        Es schadet auch nichts, es bei garantierten Zahlenwerten zu verwenden.

        Naja doch, es kostet performance. Sicher in einem zu vernachlässigendem Bereich, aber wenn sowas in einer größeren Schleife steht...

        intval() oder einem Typecast

        Ja, darüber hatte ich kurz nachgedacht, dann aber weggelassen um den Beispielcode nicht zusätzlich aufzublähen und ggf. zu verwirren :)

        --
        sh:( fo:| ch:? rl:( br:& n4:& ie:{ mo:} va:) de:µ_de:] zu:) fl:( ss:| ls:[ js:(
        1. Hi!

          Es schadet auch nichts, es bei garantierten Zahlenwerten zu verwenden.
          Naja doch, es kostet performance. Sicher in einem zu vernachlässigendem Bereich, aber wenn sowas in einer größeren Schleife steht...

          Ich denke, Sicherheit geht ohne Frage vor Performance. Und die größere Schleife wäre im wahrnehmbaren Bereich mindestens 6- bis 7-stellig. Dabei fallen dann auch entsprechend große Datenmengen an, deren Verarbeitung noch deutlich mehr Zeit benötigt als das bisschen überflüssige Maskieren.

          Lo!

    2. HAllöchen und Danke für Deine Antwort.

      Wenn ich dein Problem richtig verstanden habe, musst du im Grunde nur da, wo jetzt dein Link ist ein Formular bauen und das empfangende Script so ausstatten, dass es $_POST liest.

      //...

      loginform="";login_form = ""; login_form += '
      [code lang=html]<form action="../lp_anmeldung.php" method="post>
      <input type="hidden" name="spieler" value="

      ~~~'.htmlentities($spieler).'~~~html " />

      <input type="hidden" name="liga_nr" value="

      ~~~'.$liga_nr.'~~~html " />

      <input type="hidden" name="lizenz"  value="

      ~~~'.htmlentities(player[player[key][6]).'~~~html " />

      <input type="submit" name="foobar" value="LP Teilnahme?" />
      </form>

      
      >   
      > //...  
      > echo $login\_form;[/code]  
        
      Habe deinen Vorschlag umgesetzt. Klappt auch mit Einer Ausnahme:  
      Der Erste der gesammt 18 Spieler wird nicht per POST übermittelt. Die anderen schon. Komisch \*grübel  
      »»  
      
      > htmlentities() kann man bei Werten, die keine Zeichen, die escaped werden müssen enthalten können natürlich weglassen. Oben so angenommen bei "liga\_nr" ich hab mal geraten, dass das ne Ganzzahl ist, auch das andere könnten IDs sein, das weißt du besser :)  
      
      »»  
      Escapen brauche ich nix da das alles schon vorher passierte :-)  
      »»  
      
      > Statt der Schaltfläche kannst du natürlich auch ein Bild verwenden oder tatsächlich JS um das Formular abzuschicken. Im letztem Falle müsstest du dann aber auch ein Fallback schreiben, welches ohne JS funktioniert (also mit JS den submit-Button ausblenden und dafür ein anderes Element wie <u> einblenden).  
      >   
        
      Das ist der eigentliche Punkt.  
      Am liebsten hätte ich einen Button\Bild\String (LP-Teilnahme), wenn der angeklickt wird erscheint an der SELBEN Stelle nur ein Inputfeld mit Submit-Button. Dort gibt die Person Ihr passwort ein.  
      Das ganze geht an ein PHP-Script das im Hintergrund den Namen und das Passwort prüft (sind beides schon als Liste/Array vorhanden)und bei TRUE den Spieler einträgt in einer anderen Liste/Array (natürlich darf der Name nur 1x in der anderen Liste/Array sein).  
      Wenn alles FALSE dann kurze Ausgabe.  
        
      Gruss Connor
      
      1. HAllöchen und Danke für Deine Antwort.

        Gern :)

        Habe deinen Vorschlag umgesetzt. Klappt auch mit Einer Ausnahme:
        Der Erste der gesammt 18 Spieler wird nicht per POST übermittelt. Die anderen schon. Komisch *grübel

        Komischer Fehler. Solltest du 1:1 kopiert haben (anstatt SELF zu lernen :-p) mag es vielleicht am fehlenden " hinter "post" liegen!?

        Statt der Schaltfläche kannst du natürlich auch ein Bild verwenden oder tatsächlich JS um das Formular abzuschicken. Im letztem Falle müsstest du dann aber auch ein Fallback schreiben, welches ohne JS funktioniert (also mit JS den submit-Button ausblenden und dafür ein anderes Element wie <u> einblenden).

        Das ist der eigentliche Punkt.
        Am liebsten hätte ich einen Button\Bild\String (LP-Teilnahme), wenn der angeklickt wird erscheint an der SELBEN Stelle nur ein Inputfeld mit Submit-Button. Dort gibt die Person Ihr passwort ein.
        Das ganze geht an ein PHP-Script das im Hintergrund den Namen und das Passwort prüft (sind beides schon als Liste/Array vorhanden)und bei TRUE den Spieler einträgt in einer anderen Liste/Array (natürlich darf der Name nur 1x in der anderen Liste/Array sein).
        Wenn alles FALSE dann kurze Ausgabe.

        Irgendwie hab ich manchmal Schwierigkeiten dich zu verstehen, es ist immer viel raten dabei ^^
        Aber zumindest den ersten Teil habe ich verstanden und der zeigt klar auf JavaScript, vielleicht sogar AJAX (dann kannst du die Antwort direkt in die Seite schreiben ohne sie neu zu laden).
        Das erkläre ich jetzt aber nicht alles, also eine Option: JS lernen.
        Ohne AJAX aber mit JS könnte es etwa so funktionieren... man nimmt das Formular von oben und fügt ein Label ein:

          
          <label for="lp_password" id="lpp_label">Passwort: LP-Teilnahme:</label>  
          <input type="password" name="lp_password" id="lp_password" />  
          <input type="submit" name="foobar" value="LP Teilnahme?" />  
         </form>
        

        Ein bisschen CSS-foo:

        label {  
         display:inline;  
        }
        

        Und dann kann man eben noch JS drauf werfen, erstmal das CSS erweitern um ein- und ausblenden zu ermöglichen:
        .... äääh Moment, mir fällt gerade ne Variante ein, die auch ohne JS klar kommen müsste. Also nochmal, um das Selektieren zu vereinfachen packen wird die beiden inputs einfach in das label. Denn Geschwister zu selektieren find ich persönlich immer anstrengend ^^

          
          <label for="lp_password" id="lpp_label">LP-Teilnahme:  
            <input type="password" name="lp_password" id="lp_password" />  
            <input type="submit" name="foobar" value="Anmelden" />  
          </label>  
         </form>
        

        Und nun wird mit CSS gezaubert :D

          
        /* Formular-Elemente default ausblenden */  
        #lpp_label input {  
         display:none;  
        }  
        /* Formular-Elemente wieder einblenden, wenn sie irgendwie aktiviert werden */  
        #lpp_label:hover input , #lpp_label input:focus , #lpp_label:active input , #lpp_label input:active {  
         display:inline;  
        }  
        /* Außerdem soll das Label auch die Beschriftung bekommen, die es verdient :D */  
        #lpp_label:hover:before , #lpp_label:active:before , #lpp_label:focus:before { /*ich weiß gar nicht ob man label fokussieren kann */  
        content:"Passwort ";  
        }  
        
        

        So oder so ähnlich könnte/sollte es klappen. Wenn jemand auf "LP-Teilnahme" klickt erscheint das Passwort-Feld und die Abende-Schaltfläche. Außerdem wird "LP-Teilnahme" zu "Passwort LP-Teilnahme".
        Oh und falls das nicht klappt braucht man doch den Geschwister-Selektor:

        #lpp_label input:focus~input , #lpp_label input:active~input{  
         display:inline;  
        }
        

        Wie gesagt nur falls das oben nicht klappt. Damit sollte sicher gestellt sein, dass die Submit-Schaltfläche auch dann eingeblendet bleibt, während man das PW gerade eintippt, falls der Browser meint, dass das Laben während dessen eigentlich weder :active noch :focus sei (was ich einfach nicht weiß).
        Man kann sicher noch viel lustiger tricksen, z.B. CSS-Animationen verwenden um die input-Elemente irgendwo hinter heraus fahren zu lassen o.ä. Oder anstelle von Pseudo-Elementen (:before) kann man sicher auch einzelne Beschriftungen nehmen, die man zusammen mit den Inputs einblendet (also das label durch ein div ersetzen und in dem div dann input und label zusammen ein-/ausblenden wobei im label dann "Passwort:" steht) oder so.

        AFAIK gibt es keinen Eltern-Selektor, andernfalls könnte man noch das Pseudo-Element auf das label werfen während die inputs :focus (oder :active) sind. Aber auch das kann man hinbekommen, wenn du das ganze zu Geschwistern umbastelst.

        Wie gesagt oder lern AJAX ^^ Dann kannst du auch ein Inline-PopUp basteln (also ein Formular, welches du über der eigentlichen Seite einblendest), das erscheint wenn man "Teilnahme" klickt und dann kann man die Antwort ("du wurdest eingetragen in Liga X" oder "du konntest nicht eingetragen werden, weil...") auch an genau die Stelle schreiben wo vorher "Teilnahme" stand.
        Wenn ich das richtig verstehe schreibst du das auch für dich und 17 Kumpels, in dem Fall braucht man ggf. auch gar kein Fallback, sondern kann den paar Benutzer auch verklickern, dass sie JS für die Seite gefälligst zulassen sollen :) In solchen Klein-Gruppen (hat ja fast Intranet-Charakter) kann man sowas imho schonmal machen. Ebenso kannst du dann gleich sagen, dass IE<8 ein nicht ist und IE<9 eigentlich auch nicht (wobei... was man so hört ist IE8 im Standard-Modus schon okay nur gequirxt isser halt gaga).

        Danke für den Fisch!

        --
        sh:( fo:| ch:? rl:( br:& n4:& ie:{ mo:} va:) de:µ_de:] zu:) fl:( ss:| ls:[ js:(
        1. Lieber Deus Figendi,
          erstmal: Hut ab vor deinem umfangreichen Vorschlag :-)

          Ich selber hab (Aufgrund der Dringlichkeit) erstmal die "link-Variante" weiter verfolgt und bin deshalb erst heute dazu gekommen, mich mit deinem Vorschlag zu beschäftigen.

          »»

          Komischer Fehler. Solltest du 1:1 kopiert haben (anstatt SELF zu lernen :-p) mag es vielleicht am fehlenden " hinter "post" liegen!?

          Nee, das fehlende " hab ich schon gesehen :-) Daran liegt es nicht.
          Nur der Erste Name in der Tabelle der Einzelergebnisse wird beim Formular ignoriert Alle anderen eben funzen.
          Hab auch Versucht die Formulardaten per GET zu übergeben. Geht auch nicht.

          Wenn ich nen Link statt Formular einsetze klappt alles Wunderbar

          Und dann kann man eben noch JS drauf werfen, erstmal das CSS erweitern um ein- und ausblenden zu ermöglichen:

          »»
          Das wärs ja :-)

          .... äääh Moment, mir fällt gerade ne Variante ein, die auch ohne JS klar kommen müsste. Also nochmal, um das Selektieren zu vereinfachen packen wird die beiden inputs einfach in das label. Denn Geschwister zu selektieren find ich persönlich immer anstrengend ^^

          So oder so ähnlich könnte/sollte es klappen. Wenn jemand auf "LP-Teilnahme" klickt erscheint das Passwort-Feld und die Abende-Schaltfläche. Außerdem wird "LP-Teilnahme" zu "Passwort LP-Teilnahme".

          Habe deine ganzen Codes umgesetzt und ist sicher ne interessante Variante wenn es auch mit dem Ersten Namen im Formular klappen würde. Auch bei deinem Vorschlag wird dieser immer noch im Formular ignoriert.

  2. Lieber Connor,

    Ich möchte das per Klick auf eine bestimmte Stelle, sich ein Formular Fenster (an der selben Stelle auf der Seite) öffnet

    das ist ein Fall für JavaScript. Interaktives auf einer Seite ist nicht mit serverseitigen Techniken (wie z.B. PHP) lösbar.

    Liebe Grüße,

    Felix Riesterer.

    --
    ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
    1. Hello lieber Felix,

      Ich möchte das per Klick auf eine bestimmte Stelle, sich ein Formular Fenster (an der selben Stelle auf der Seite) öffnet

      das ist ein Fall für JavaScript. Interaktives auf einer Seite ist nicht mit serverseitigen Techniken (wie z.B. PHP) lösbar.

      Die Ausdrucksweise kann wirklich missverstanden werden.
      Das ganze Client-Server-Szenario ist äußerst interaktiv. Ohne Request keine Response.

      Aber Du meinst sicherlich, dass interaktives Handeln innerhalb der Clientsoftware (also auf der Seite des Clients) hier nicht ohne Scripting funktioniert. [Der Begriff "Seite" wird hier in den Postings mMn wirklich überstrapaziert und wir sollten da an uns arbeiten ;-) ]

      Schlussendlich will Connor doch wahrscheinlich eine Lösung, wie sie Deus Figendi vorschlägt, kombiniert mit AJAX, sodass die Anmeldung im Hintergrund stattfinden kann. Ich habe allerdings selber noch nie ausprobiert, ob und wie man einen Cookie, den man per AJAX-Response vom Server bezieht, für die aktuelle URL oder die Domain am Client gültig werden lassen kann.

      Wenn aber sowieso JavaScript benutzt werden muss, kann man auch ein eigenes Fenster benutzten, dessen Response dann im Hauptfenster (Opener), wenn es denn noch da ist (!), als "Grünlicht" oder sonstiges angezeigt wird.

      Liebe Grüße aus dem schönen Oberharz

      Tom vom Berg

      --
       ☻_
      /▌
      / \ Nur selber lernen macht schlau
      http://bergpost.annerschbarrich.de
    2. Hallöchen Felix,

      das ist ein Fall für JavaScript. Interaktives auf einer Seite ist nicht mit serverseitigen Techniken (wie z.B. PHP) lösbar.

      Dann muss ich meine frage wohl im JavaScript Bereich stellen. Oder erhalte ich dennoch hier etwas Hilfe?

      Gruss Connor

      1. Hello,

        das ist ein Fall für JavaScript. Interaktives auf einer Seite ist nicht mit serverseitigen Techniken (wie z.B. PHP) lösbar.

        Dann muss ich meine frage wohl im JavaScript Bereich stellen. Oder erhalte ich dennoch hier etwas Hilfe?

        Wenn Du dich entschieden hast, ob Du die Aufgabe nur mit (einfachem) JavaScript (+PHP) oder mit AJAX (+PHP) lösen möchtest und uns schon mal ein paar Gehversuche bzw. Überlegungen zeigst, bekommst Du hier sicherlich umfassende Hilfe.

        Liebe Grüße aus dem schönen Oberharz

        Tom vom Berg

        --
         ☻_
        /▌
        / \ Nur selber lernen macht schlau
        http://bergpost.annerschbarrich.de
        1. Lieber Tom,
          schon mal danke für deine ausgestreckte helfende Hand

          Wenn Du dich entschieden hast, ob Du die Aufgabe nur mit (einfachem) JavaScript (+PHP) oder mit AJAX (+PHP) lösen möchtest und uns schon mal ein paar Gehversuche bzw. Überlegungen zeigst, bekommst Du hier sicherlich umfassende Hilfe.

          Also JacaScript + PHP ist meine Überlegung.

          Da ich von JavaScript leider noch keine Ahnung habe (bin aber lernfähig), brauche ich wirklich Hilfe.

          Hier ist meine Test-Seite:
          http://connormcleod.co.funpic.de/test/liga1/

          Noch übergebe ich per Link die Daten an ein PHP-Script (Die Weiterverabeitung dort hab ich weggelassen).

          Erklärung:
          Wenn der Spieler zu seinen Einzelergbnissen geht und dort zB das Ergebnis 3:1 eingeben möchte, öffnet sich ein Input-Feld mit Passwort Abfrage.

          Genau das hätte ich gerne zur Anmeldung zum Ligapokal.

          Da ich das alles nicht selber programmiert habe, sondern nun weiter auf dem Bestehenden weiter mache, erschliessen sich mir die JavaScript Scripte nicht.

          Ich hoffe ich konnte mein Problem/Anliegen Anschaulicher darstellen.

          Gruss Connor

  3. Hallo,

    ich hoff ich bin im PHP-Forum richtig mit meinem Anliegen.

    das kann ich nicht so recht beurteilen - HIER bist du jedenfalls im SELFHTML-Forum. Nur so, falls du mit den Foren durcheinanderkommst ...

    So long,
     Martin

    --
    Frage an Radio Eriwan: Kann man eigentlich ein guter Kommunist und gleichzeitig ein guter Christ sein?
    Radio Eriwan antwortet: Im Prinzip ja - aber warum sollte man sich das Leben doppelt schwer machen?
    Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
    1. Lieber Martin,

      ich hoff ich bin im PHP-Forum richtig mit meinem Anliegen.

      HIER bist du jedenfalls im SELFHTML-Forum.

      er meinte wahrscheinlich "Themenbereich PHP"...

      Liebe Grüße,

      Felix Riesterer.

      --
      ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
    2. Wo es hier grad um Orientierung geht.
      Ich hab keine Ahnung wo ich einen Link finde um selbst einen Thread zu erstellen. Der Registrierungs-Link war schon schwer zu finden. auf den meisten Internetseiten befinden sich Registrierungs- und Login-Links in einer Ecke. Den Login-Link kann ich hier auch nicht finden. Wie/Wo kann ich mich wieder ausloggen? Habe nichts dagegen, wenn man in der Gestaltung neue Wege geht, aber die usability finde ich hier nicht besonders intuitiv/selbsterklärend.

      1. Hallo,

        Ich hab keine Ahnung wo ich einen Link finde um selbst einen Thread zu erstellen.

        der ist auch meiner Ansicht nach ungünstig plaziert: Fast alle wichtigen Funktionen sind im Kasten links am Rand zusammengefasst, nur "Neue Nachricht verfassen" steht direkt unter der großen Überschrift "SELFHTML Forum". Das ist so offensichtlich, dass man es schon deshalb fast wieder übersehen könnte.

        Der Registrierungs-Link war schon schwer zu finden. auf den meisten Internetseiten befinden sich Registrierungs- und Login-Links in einer Ecke. Den Login-Link kann ich hier auch nicht finden.

        Kein Wunder - es gibt ja auch kein Login im eigentlichen Sinn. Es gibt nur eine "benutzerspezifische Ansicht", und dieser Link findet sich auch im Kasten am linken Rand. Alternativ kann man auch einfach von Hand ein "/my" an die Adresse anhängen, also http://forum.de.selfhtml.org/my/ aufrufen.

        Wie/Wo kann ich mich wieder ausloggen?

        Gar nicht, da es ja auch kein Login gibt. Es findet nur eine HTTP-Authentication statt.

        aber die usability finde ich hier nicht besonders intuitiv/selbsterklärend.

        Ansichtssache. Mein erster Besuch in diesem Forum liegt gut 10 Jahre zurück, aber ich fand's damals ausgesprochen intuitiv.

        Ciao,
         Martin

        --
        Abraham sprach zu Bebraham: Kann i mal dei Cebra ham?
        Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
        1. Danke für die Flotte Antwort.
          Werd gleich mal mit der Browsersuchfunktion nach "Neue Nachricht verfassen" ausschau halten ... manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht ;).

        2. [latex]Mae  govannen![/latex]

          der ist auch meiner Ansicht nach ungünstig plaziert: Fast alle wichtigen Funktionen sind im Kasten links am Rand zusammengefasst, nur "Neue Nachricht verfassen" steht direkt unter der großen Überschrift "SELFHTML Forum". Das ist so offensichtlich, dass man es schon deshalb fast wieder übersehen könnte.

          Ich find's auffällig genug SCNR

          Du hast schon (ein wenig) recht, geht ziemlich im Wust der Links im Kopf unter. Aber andererseits ... jeden Tag werden hier sehr viele Threads erstellt, auch von Neulingen. insofern scheint es sehr wohl möglich zu sein, den Link zu finden.

          Der Registrierungs-Link war schon schwer zu finden. auf den meisten Internetseiten befinden sich Registrierungs- und Login-Links in einer Ecke. Den Login-Link kann ich hier auch nicht finden.

          Kein Wunder - es gibt ja auch kein Login im eigentlichen Sinn.

          Es erscheint ein Feld, in das Name und Passwort einzugeben ist -> für den Nutzer ist das ein Login. Die "technische" Seite interessiert ihn nicht.

          Es gibt nur eine "benutzerspezifische Ansicht", und dieser Link findet sich auch im Kasten am linken Rand. Alternativ kann man auch einfach von Hand ein "/my" an die Adresse anhängen, also http://forum.de.selfhtml.org/my/ aufrufen.

          Intuitiv geht allerdings Anders. Aus "Benutzerspezifische Ansicht" habe ich das auch nie herauslessen können.

          aber die usability finde ich hier nicht besonders intuitiv/selbsterklärend.

          Ansichtssache. Mein erster Besuch in diesem Forum liegt gut 10 Jahre zurück, aber ich fand's damals ausgesprochen intuitiv.

          Ich nicht. Dazu sind einige Voreinstellungen etwas ... sagen wir mal suboptimal gesetzt. Mich hat aber sofort die threadbasierte Darstellung angesprochen (Ich komme halt "aus dem Usenet"; da kennt man es nicht anders)

          Stur lächeln und winken, Männer!
          Kai

          --
          Dank Hixies Idiotenbande geschieht grade eben wieder ein Umdenken
          in Richtung "Mess up the Web".(suit)
          SelfHTML-Forum-Stylesheet
          1. Hallo,

            Das ist so offensichtlich, dass man es schon deshalb fast wieder übersehen könnte.
            Ich find's auffällig genug SCNR

            mag sein; der Host "selfhtml.kai" ist für mich allerdings nicht zugänglich. :-P
            Aber trotzdem verstehe ich nicht, wieso dieser eine für die aktive Nutzung des Forums notwendige Link aus dem Block der übrigen herausgelöst ist.

            Du hast schon (ein wenig) recht, geht ziemlich im Wust der Links im Kopf unter. Aber andererseits ... jeden Tag werden hier sehr viele Threads erstellt, auch von Neulingen. insofern scheint es sehr wohl möglich zu sein, den Link zu finden.

            Offensichtlich.

            Kein Wunder - es gibt ja auch kein Login im eigentlichen Sinn.
            Es erscheint ein Feld, in das Name und Passwort einzugeben ist -> für den Nutzer ist das ein Login. Die "technische" Seite interessiert ihn nicht.

            Wenn er bis zu der Stelle kommt, ist ja auch alles okay. Wenn man aber krampfhaft nach einem Link oder Button mit dem Text "Login" sucht ...

            Es gibt nur eine "benutzerspezifische Ansicht", und dieser Link findet sich auch im Kasten am linken Rand. Alternativ kann man auch einfach von Hand ein "/my" an die Adresse anhängen, also http://forum.de.selfhtml.org/my/ aufrufen.
            Intuitiv geht allerdings Anders.

            Das mag sein; aber ich habe das Forum auch erst lange Zeit unregistriert genutzt, da kriegt man das schon irgendwann mal mit.

            aber die usability finde ich hier nicht besonders intuitiv/selbsterklärend.
            Ansichtssache. Mein erster Besuch in diesem Forum liegt gut 10 Jahre zurück, aber ich fand's damals ausgesprochen intuitiv.
            Ich nicht. Dazu sind einige Voreinstellungen etwas ... sagen wir mal suboptimal gesetzt.

            Die da wären ...?
            Es gibt eigentlich nur ein Merkmal in den Defaulteinstellungen, das ich ausgesprochen widersinnig finde - und das ist die rückwärts-chronologische Sortierung, zumal sie im Threadbaum teilweise wieder anders ist: Beiträge auf gleicher Schachtelungstiefe werden von unten noch oben sortiert, aber die Äste des Threadbaums wachsen dann doch wieder von oben nach unten.

            Mich hat aber sofort die threadbasierte Darstellung angesprochen (Ich komme halt "aus dem Usenet"; da kennt man es nicht anders)

            Ich empfand das als Selbstverständlichkeit und habe erst viel später erfahren, dass es auch Foren oder Boards gibt, wo das nicht so ist ...

            Stur lächeln und winken, Männer!

            Was hat's mit dem Spruch eigentlich auf sich??

            So long,
             Martin

            --
            Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie haben.
            Bei Informatikern ist es gerade umgekehrt.
            Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
            1. [latex]Mae  govannen![/latex]

              mag sein; der Host "selfhtml.kai" ist für mich allerdings nicht zugänglich. :-P

              Damn. http://selfhtml.knrs.de/screenshots/forum/kopf-kompakt.png war gemeint :)

              Kein Wunder - es gibt ja auch kein Login im eigentlichen Sinn.
              Es erscheint ein Feld, in das Name und Passwort einzugeben ist -> für den Nutzer ist das ein Login. Die "technische" Seite interessiert ihn nicht.

              Wenn er bis zu der Stelle kommt, ist ja auch alles okay. Wenn man aber krampfhaft nach einem Link oder Button mit dem Text "Login" sucht ...

              Genau deshalb schrieb ich ja auch „Intuitiv geht allerdings Anders“

              Ich nicht. Dazu sind einige Voreinstellungen etwas ... sagen wir mal suboptimal gesetzt.

              Die da wären ...?

              Da müßte ich drüber nachdenken, da ich das Forum schon ewig nicht mehr unregistriert benutze. Was mir auf Anhieb einfällt:

              • die kaum zu unterscheidende Farbdifferenz bei gelesenen/ungelesenen Nachrichten
              • Wenn man einen Beitrag anklickt, der keine Folgebeiträge hat, findet man nirgendwo einen Link, um weitere Beiträge in diesem Thread zu wählen, man muß jedes Mal über die Foren-Hauptseite gehen. Ähnlich für Beiträge mit Folgebeiträgen: Man bekommt nur den Teilthread dieses Beitrages zu sehen; um Parallel-Threads zu lesen, muß wiederum über die Hauptseite gegangen werden.

              Hier sollte die Option »In der Thread-Darstellung soll der Threadbaum … komplett angezeigt werden.« als Default gewählt sein. Man liest auch immer wieder, daß Neulinge schreiben "Oh, die Antwort hab ich nicht gesehen", was ich genau darauf zurückführe.

              Es gibt eigentlich nur ein Merkmal in den Defaulteinstellungen, das ich ausgesprochen widersinnig finde - und das ist die rückwärts-chronologische Sortierung, zumal sie im Threadbaum teilweise wieder anders ist: Beiträge auf gleicher Schachtelungstiefe werden von unten noch oben sortiert, aber die Äste des Threadbaums wachsen dann doch wieder von oben nach unten.

              Das auch, abgesehen von rückwärts-chronologisch.

              Stur lächeln und winken, Männer!

              Was hat's mit dem Spruch eigentlich auf sich??

              Das stellt mich vor eine Gewissenfrage... soll ich jetzt die LMGTFY-Karte ziehen oder direkt hierauf verlinken? :)

              Stur lächeln und winken, Männer!
              Kai

              --
              Dank Hixies Idiotenbande geschieht grade eben wieder ein Umdenken
              in Richtung "Mess up the Web".(suit)
              SelfHTML-Forum-Stylesheet
              1. Hallo,

                • die kaum zu unterscheidende Farbdifferenz bei gelesenen/ungelesenen Nachrichten

                die Unterscheidung zwischen gelesenen und ungelesenen Nachrichten gibt es doch in der unregistrierten Defaultansicht gar nicht. Und wenn du registriert bist, kannst du die Farben nach Belieben einstellen.

                Hier sollte die Option »In der Thread-Darstellung soll der Threadbaum … komplett angezeigt werden.« als Default gewählt sein.

                Stimmt, wäre schlauer.

                Stur lächeln und winken, Männer!
                Was hat's mit dem Spruch eigentlich auf sich??
                Das stellt mich vor eine Gewissenfrage... soll ich jetzt die LMGTFY-Karte ziehen oder direkt hierauf verlinken? :)

                Mir hilft weder das eine noch das andere. Youtube nicht, weil mir ein Flash-Plugin nicht ins Haus kommt; und Google zeigt mir, dass der Spruch zwar in Hunderten von Blogs, Facebook-Artikeln usw. genannt wird, gelegentlich finden sich auch Pinguin-Bilder im Cartoonstil - aber das sagt mir noch nicht, wo er eigentlich herkommt bzw. welche Bedeutung dahintersteckt.

                Ciao,
                 Martin

                --
                Viele Fachleute vertreten die Ansicht, jedes Feature eines Programms, das sich nicht auf Wunsch abstellen lässt, sei ein Bug.
                Außer bei Microsoft. Da ist es umgekehrt.
                Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
                1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                  • die kaum zu unterscheidende Farbdifferenz bei gelesenen/ungelesenen Nachrichten
                    die Unterscheidung zwischen gelesenen und ungelesenen Nachrichten gibt es doch in der unregistrierten Defaultansicht gar nicht.

                  Aber sicher gibt es die.

                  Stur lächeln und winken, Männer!
                  Kai

                  --
                  Dank Hixies Idiotenbande geschieht grade eben wieder ein Umdenken
                  in Richtung "Mess up the Web".(suit)
                  SelfHTML-Forum-Stylesheet
                  1. Hallo,

                    die Unterscheidung zwischen gelesenen und ungelesenen Nachrichten gibt es doch in der unregistrierten Defaultansicht gar nicht.
                    Aber sicher gibt es die.

                    höö - wie soll das gehen??
                    Verwechselst du das vielleicht mit der Unterscheidung von besuchten und unbesuchten Links durch den Browser?

                    Ciao,
                     Martin

                    --
                    Zwei Politiker auf dem Weg zum Sitzungssaal: "Was sagten Sie in ihrer Rede neulich noch zur Rentenreform?" - "Nichts." - "Ja, schon klar. Aber wie haben Sie es formuliert?"
                    Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
                    1. Yerf!

                      Verwechselst du das vielleicht mit der Unterscheidung von besuchten und unbesuchten Links durch den Browser?

                      Das kommt aber irgendwie aufs selbe raus, oder nicht? Zumindest sind die default-Farben für besuchte Links die selben wie für gelesene Postings ;-)

                      (PS: der Spruch stammt von den Pinguinen aus dem Film "Madagaskar")

                      Gruß,

                      Harlequin

                      --
                      RIP --- XHTML 2
                      nur die Besten sterben jung
                      1. Hallo,

                        Verwechselst du das vielleicht mit der Unterscheidung von besuchten und unbesuchten Links durch den Browser?
                        Das kommt aber irgendwie aufs selbe raus, oder nicht?

                        nein, keineswegs - damit ist die Wirkung nämlich auf *einen* Browser beschränkt. Benutze ich einen anderen, oder lösche die History, sind die gelesenen Postings plötzlich wieder ungelesen. ;-)

                        (PS: der Spruch stammt von den Pinguinen aus dem Film "Madagaskar")

                        Danke für den Hinweis; das erklärt auch, warum in den Suchergebnissen irgendwo einmal das Stichwort "Madagascar" auftauchte. Ich habe das beim Durchscannen aber für Zufall gehalten, zumal mir erst durch deinen Hinweis wieder einfiel, dass es einen Film mit diesem Titel gibt. Gesehen habe ich ihn aber nie.

                        So long,
                         Martin

                        --
                        Schon gewusst, dass Aftershave trotz des Namens eigentlich eher fürs Gesicht gedacht ist?
                        Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
                        1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                          Verwechselst du das vielleicht mit der Unterscheidung von besuchten und unbesuchten Links durch den Browser?
                          Das kommt aber irgendwie aufs selbe raus, oder nicht?

                          nein, keineswegs - damit ist die Wirkung nämlich auf *einen* Browser beschränkt. Benutze ich einen anderen, oder lösche die History, sind die gelesenen Postings plötzlich wieder ungelesen. ;-)

                          Da hast du allerdings recht. Aber wer das Forum unregistriert mit mehreren Browsern liest, hat es nicht anders verdient *fg*.

                          Bei _einem_ Browser funktioniert jedenfalls die Zuordnung besuchter Link <-> gelesener Beitrag. Was übrigens nichts daran ändert, daß ich den Farbunterschied zwischen besuchten und unbesuchten Links ziemlich gering empfinde.

                          Stur lächeln und winken, Männer!
                          Kai

                          --
                          Dank Hixies Idiotenbande geschieht grade eben wieder ein Umdenken
                          in Richtung "Mess up the Web".(suit)
                          SelfHTML-Forum-Stylesheet
        3. Ja, unter der Benutzerspezifischen Ansicht hatte ich mir auch etwas anderes vorgestellt. Dachte da eher an Einstellungen, die ein bereits angemeldeter Nutzer für seinen Account tätigen kann, also beispielsweise so Dinge wie, Nachrichten von Adminstratoren und anderen Benutzern, Avatar, Signatur und ähnlichen Krempel.

          Das mit der HTTP-Authentifikation interessiert mich schon etwas.
          Wo ist denn da der technische Unterschied zu "Normalnutzer-Foren-Anmeldeverfahren"? Ist das nicht alles im Prinzip die selbe Soße?

          Unter dieser HTTP-Authentifikation stelle ich mir vor:

          Der Server erhält mit meinem Anmeldeversuch auch meine externe IP, mit der ich ihm meinen Nutzernamen und Passwort über HTTP Port 80 sende (ist das nicht relativ unsicher? Gibt doch auch SSL).
          Danach guckt der Server in einer Datenbank, ob Benutzernamen und Passwort vorhanden sind und auch in dieser Kombination übereinstimmen und sendet sein "OK" an meine externe IP zurück und gewährt mir damit Zugriff.

          1. Hallo,

            Ja, unter der Benutzerspezifischen Ansicht hatte ich mir auch etwas anderes vorgestellt. Dachte da eher an Einstellungen, die ein bereits angemeldeter Nutzer für seinen Account tätigen kann, also beispielsweise so Dinge wie, Nachrichten von Adminstratoren und anderen Benutzern, Avatar, Signatur und ähnlichen Krempel.

            was du meinst, sind die *Einstellungen* für die benutzerspezifische Ansicht.

            Das mit der HTTP-Authentifikation interessiert mich schon etwas.
            Wo ist denn da der technische Unterschied zu "Normalnutzer-Foren-Anmeldeverfahren"? Ist das nicht alles im Prinzip die selbe Soße?

            Nein. Es gibt einen ganz entscheidenden Unterschied, abgesehen von der technischen Realisierung. Beim konventionellen Login merkt sich der *Server* (bzw. die auf dem Server laufende Anwendung), dass du korrekt angemeldet bist, während beim HTTP-AUTH der Browser die Zugangsdaten speichert und bei allen Folgeaufrufen unaufgefordert wieder mitsendet.

            Unter dieser HTTP-Authentifikation stelle ich mir vor:
            Der Server erhält mit meinem Anmeldeversuch auch meine externe IP, mit der ich ihm meinen Nutzernamen und Passwort über HTTP Port 80 sende
            Danach guckt der Server in einer Datenbank, ob Benutzernamen und Passwort vorhanden sind und auch in dieser Kombination übereinstimmen und sendet sein "OK" an meine externe IP zurück und gewährt mir damit Zugriff.

            Ja, mehr oder weniger. Und der Browser merkt sich die eingegebenen Zugangsdaten, und schickt sie fortan immer wieder mit, wenn er Daten von derselben Domain anfordert, auch ohne explizite Aufforderung.

            Login: Der Portier stoppt dich am Eingang. "Moment, wer sind Sie denn?" Dann zeigst du deinen Ausweis vor, der Portier schaut in der Liste nach. Ist alles okay, reicht er dir eine Pappnase mit einer Nummer auf der Nasenspitze (Cookie): "Die müssen Sie tragen, dann erkennen meine Kollegen sofort, dass Sie dazugehören." Und beim nächsten Mal lassen sie dich unbehelligt rein, du hast ja die Pappnase mit der Nummer.

            HTTP-AUTH: Der Portier stoppt dich am Eingang. "Moment, wer sind Sie denn?" Dann zeigst du deinen Ausweis vor, der Portier schaut in der Liste nach. Ist alles okay, lässt er dich rein. Beim nächsten Mal wäre dasselbe Spielchen erneut fällig, aber du bist ja schlau und zeigst sofort deinen Ausweis, bevor überhaupt jemand danach fragt.

            (ist das nicht relativ unsicher? Gibt doch auch SSL).

            Nicht unbedingt. Kommt drauf an, ob die Zugangsdaten verschlüsselt übertragen werden. SSL ist natürlich Overkill für solche Sachen. Das ist so, als müsstest du in der Kneipe ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, nur damit der Barkeeper sich erinnert, was du möchtest, wenn du sagst: "Das übliche, bitte."

            So long,
             Martin

            --
            Rizinus hat sich angeblich als sehr gutes Mittel gegen Husten bewährt.
            Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
            1. Aha,
              sehr amüsante und lehrreiche Veranschaulichungen.
              Würde ja glatt nochmal den "Fachlich hilfreich"-Button drücken, nur ist mir diese Forenform so gänzlich unbekannt, dass ich beginne daran zu zweifeln, ob das, was ich für fachlich hilfreich halte, auch das selbe ist, was der Schöpfer dieses Buttons im Sinn hat.

              Ich sage lieber herzlichen Dank.