Egal: Wie geht Ihr (guten Helfer) mit dieser Arroganz um?

Hallo Ihr (guten Helfer),

ich selber habe mit Hilfe dieses Forums sehr viel gelernt, sehr viel geschafft. Und versuche immer wieder mal davon an neue "Nichtwissende" etwas abzugeben. Ich mache das nicht oft, aber fundiert und meine Tips sind meist sehr hilfreich.

Was mich dabei wundert ist, dass sehr häufig ein Dank seitens des TO fehlt. Kenne ich von mir (als Fragendem) überhaupt nicht, finde ich schade und ich bewundere oft, dass Ihr den fehlenden Dank nicht als fehlend thematisiert.

Wie kommt das? Was geht da in Euch vor? Oder habt Ihr Euch einfach daran gewöhnt, dass der Welten Lohn nunmal Undank ist???

Hier gibts wirklich 1-2 Hände voll von Leuten, die immer und immer wieder sehr sehr gute Antworten geben. Klasse, Hut ab und Danke an Euch. Es ist schade, dass nicht jeder ne kurze Rückinfo gibt, nachdem ihm geholfen wurde!

Gruß und Tschüss, E wie Egal :-)

  1. Was mich dabei wundert ist, dass sehr häufig ein Dank seitens des TO fehlt. Kenne ich von mir (als Fragendem) überhaupt nicht, finde ich schade und ich bewundere oft, dass Ihr den fehlenden Dank nicht als fehlend thematisiert.

    Warum auch? Wenn sich jemand bedankt, freue ich mich - wenn nicht, dann ist das auch egal. Da ist keine emotionale Komponente dabei.

    Wie kommt das? Was geht da in Euch vor? Oder habt Ihr Euch einfach daran gewöhnt, dass der Welten Lohn nunmal Undank ist???

    Das auch :) Aber die grundlegende Motivation ist für mich, dass ich mich selbst weiterbilde und dazulerne. Etwas selbst zu wissen reicht oft nicht aus, wenn man das wissen jemand anderem _richtig_ vermitteln kann, zeugt das davon, dass man es auch selbst verstanden hat. Wenn beim Vermitteln des Wissens etwas schief geht oder fehlt, kommt hoffentlich jemand anderer drauf und teilt das mit - durch dieses Feedback sieht man dann die Defizite. Ebenso gibt es immer wieder mal Probleme, die man nicht so einfach aus dem Gedächtnis lösen kann - dann ist es eben interessant, zu welchem Lösungsweg man kommt (bzw. zu welchem andere kommen).

    Hier gibts wirklich 1-2 Hände voll von Leuten, die immer und immer wieder sehr sehr gute Antworten geben. Klasse, Hut ab und Danke an Euch. Es ist schade, dass nicht jeder ne kurze Rückinfo gibt, nachdem ihm geholfen wurde!

    Ein kurzes "hat funktioniert" ist bei trivialen Dingen oft "überflüssig". Ein "hat nicht funktioniert weil:" ist bei nicht ganz so trivialen Dingen aber sicher nicht verkehrt - besonders dann, wenn der antwortende selbst versucht hat, eine Lösung zu erarbeiten bei der er selbst nicht ganz sicher ist, ob sie auch funktioniert und eben hier selbst auf "input" wartet, um seinen Horizont zu erweitern.

  2. Hallo,

    ich selber habe mit Hilfe dieses Forums sehr viel gelernt, sehr viel geschafft. Und versuche immer wieder mal davon an neue "Nichtwissende" etwas abzugeben. Ich mache das nicht oft, aber fundiert und meine Tips sind meist sehr hilfreich.

    glaubst du das, oder weißt du das durch das Feedback, das du wiederum bekommst? ;-)

    Was mich dabei wundert ist, dass sehr häufig ein Dank seitens des TO fehlt. Kenne ich von mir (als Fragendem) überhaupt nicht, finde ich schade und ich bewundere oft, dass Ihr den fehlenden Dank nicht als fehlend thematisiert.

    Mit einem expliziten Dankeschön rechne ich schon gar nicht mehr, oft bleibt ja sogar schon die Reaktion auf eine Gegenfrage aus, wenn etwa im OP Details fehlen, die für die Lösung wichtig sein könnten.

    Wie kommt das? Was geht da in Euch vor? Oder habt Ihr Euch einfach daran gewöhnt, dass der Welten Lohn nunmal Undank ist???

    Ja, so ungefähr. Sagen wir's mal so: Ich treibe mich freiwillig hier rum, und wenn ich eine Antwort oder eine Hilfestellung gebe, dann ist auch das freiwillig. Ich sehe mich also nicht zu irgendwas verpflichtet. Insofern könnte ich ja auch denken, "selber schuld, wenn ich meine kostbare Zeit für sowas opfere".
    Wenn aber tatsächlich mal ein Feedback kommt, an dem ich erkennen kann, dass mein Beitrag geholfen hat, vielleicht sogar ein Wort des Dankes, dann nehme ich das sehr bewusst zur Kenntnis. Gerade weil's leider nicht selbstverständlich ist.

    Hier gibts wirklich 1-2 Hände voll von Leuten, die immer und immer wieder sehr sehr gute Antworten geben. Klasse, Hut ab und Danke an Euch. Es ist schade, dass nicht jeder ne kurze Rückinfo gibt, nachdem ihm geholfen wurde!

    Full ACK.

    Ciao,
     Martin

    --
    Theorie ist, wenn jeder weiß, wie's geht, und es geht trotzdem nicht.
    Praxis ist, wenn's geht, und keiner weiß warum.
    Bei uns sind Theorie und Praxis vereint: Nichts geht, und keiner weiß warum.
    Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(

  3. Hi!

    ich selber habe mit Hilfe dieses Forums sehr viel gelernt, sehr viel geschafft. Und versuche immer wieder mal davon an neue "Nichtwissende" etwas abzugeben. Ich mache das nicht oft, aber fundiert und meine Tips sind meist sehr hilfreich.

    Dann danke ich mal dafür :-)

    Was mich dabei wundert ist, dass sehr häufig ein Dank seitens des TO fehlt. Kenne ich von mir (als Fragendem) überhaupt nicht, finde ich schade und ich bewundere oft, dass Ihr den fehlenden Dank nicht als fehlend thematisiert.
    Wie kommt das? Was geht da in Euch vor? Oder habt Ihr Euch einfach daran gewöhnt, dass der Welten Lohn nunmal Undank ist???

    Da hilft Abstand halten, quasi selbst eine gewisse Arroganz dagegen aufbauen. Oder besser vielleicht so formuliert: Wenn es ein kleines Problem war, dessen Lösung man mal eben schnell aus dem Ärmel schüttelt, ist es genauso schnell wieder vergessen. Wenn man etwas mehr recherchieren musste, dann hilft das, den eigenen Kenntnisstand und seine Recherchefähigkeiten auszubauen - "besten Dank, lieber Probleminhaber, für diese Gelegenheit, mich zu verbessern".

    Thematisieren - nun, das wird schon gelegentlich gemacht, wenn irgendwer einen Meckerthread startet und dabei nur sein eigenes Gemüt berücksichtigt und nicht die Gemüter von denen "auf der anderen Seite". Dann wird mitunter zurückgeschossen, dass die Fehler nicht immer nur auf der Seite der Antwortenden zu finden sind. Wie aber sollte es bei normalen Threads erfolgen? Man muss ja ein wenig warten, vielleicht hat der Frager grad keine Zeit und kann sich erst in zwei Tagen wieder kümmern. Sollte ihn dann gleich eine "Du hast nicht gedankt"-Antwort erwarten? Das tut der Stimmung im Speziellen und im Allgemeinen keinen Gefallen. Angenommen man wollte sowas trotzdem, müsste man ein gewisses Timeout abwarten und in der Zeit Buch über diese Thread führen. Und dann? Liest der Frager dann selbst noch, ob noch was nachkommt, oder hat er sich längst mit der Antwort aus dem Staub gemacht? Zurück bleibt ein "Du hast nicht gedankt"-Genörgel, das ... du weißt schon, die allgemeine Stimmung ... Wenn die den Bach runtergeht, schlägt sich das auch auf die Motivation der Antwortenden nieder - und das wäre dann ein hausgemachtes Problem. Es ist also niemandem genützt, auf Dank zu bestehen.

    Dank erfährt man eher indirekt, indem man sieht - bei den Threads, in denen das der Fall ist - dass die Fragenden sich mit der Antwort beschäftigen, sie oder gegebenenfalls auch eine vorgeschlagene bessere Lösung annehmen - sprich: sich an der Lösungsfindung beteiligen und so für beide Seiten am Ende ein Erfolgserlebnis steht.

    Hier gibts wirklich 1-2 Hände voll von Leuten, die immer und immer wieder sehr sehr gute Antworten geben. Klasse, Hut ab und Danke an Euch. Es ist schade, dass nicht jeder ne kurze Rückinfo gibt, nachdem ihm geholfen wurde!

    Es ist eher schade für das Archiv, denn dann sieht man nicht direkt ob ein Lösungsvorschlag problemlösend ist oder sich nur keiner gefunden hat, gegen eine nicht richtige Antwort Argumente ins Feld zu führen.

    Lo!

    1. @@dedlfix:

      nuqneH

      Es ist eher schade für das Archiv, denn dann sieht man nicht direkt ob ein Lösungsvorschlag problemlösend ist oder sich nur keiner gefunden hat, gegen eine nicht richtige Antwort Argumente ins Feld zu führen.

      Das ist in diesem Forum eher unwahrscheinlich. Zumindest solange der Thread aktuell ist.

      In älteren Threads können durchaus Lösungswege aufgezeigt worden sein, die heutzutage obsolet sind.

      Es ist eher andersrum so, dass ein „Danke, Problem gelöst“ nichts über die Qualität der Lösung aussagt.

      Qapla'

      -- Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
      (Mark Twain)
  4. hi,

    Was mich dabei wundert ist, dass sehr häufig ein Dank seitens des TO fehlt. Kenne ich von mir (als Fragendem) überhaupt nicht, finde ich schade und ich bewundere oft, dass Ihr den fehlenden Dank nicht als fehlend thematisiert.

    Dankbarkeit ist eine zweiseitige Sache, die in unserer Gesellschaft oft vernachlääsigt wird, sie wird vielerorts verlernt, so meine Erfahrung (und mit 55 gebe ich das gerne weiter).

    D.h., es wird nicht nur die Tugend "Danke sagen" verlernt sondern auch die Fähigkeit, mit einem "Danke" umgehen zu können (A sagt danke, B glotzt doof).

    Aufgrund dieser Zweiseitigkeit wird der Prozess des Lernens genauso vorangetrieben wie der Prozess des Verlernens, wobei Letzters wohl überwiegt ;)

    Horst H.

    1. Aufgrund dieser Zweiseitigkeit wird der Prozess des Lernens genauso vorangetrieben wie der Prozess des Verlernens, wobei Letzters wohl überwiegt ;)

      Mittlerweile ist es auch hierzulande schwarz-auf-weiß zu haben, dass die "Jugend" immer Dümmer wird:

      http://steiermark.orf.at/news/stories/2505094/

      Ich war vor ein paar Tagen im Supermarkt und konnte ein Gespräch mithören: da wurde ernsthaft darüber diskutiert, ob der neue Lehrling es sich zutraut[sic!], hier an der Salatbar das Gemüse zu schneiden. Dann haben sie beschlossen, dass "sie" es mal versuchen soll - und vielleicht sollte man ggf. mit etwas einfacherem anfangen, Gurken oder so.

      1. Aufgrund dieser Zweiseitigkeit wird der Prozess des Lernens genauso vorangetrieben wie der Prozess des Verlernens, wobei Letzters wohl überwiegt ;)

        Mittlerweile ist es auch hierzulande schwarz-auf-weiß zu haben, dass die "Jugend" immer Dümmer wird:

        http://steiermark.orf.at/news/stories/2505094/

        Ja ;)

        Wir werden "dazu" gemacht und immer mehr verdummt. Neuerdings sind die Raucher auch zu blöd, ne Zigarette auszudrücken, von daher werden jetzt Zigaretten verkauft, die von alleine ausgehen.

         ;P
        Hotti

        -- Trost gibt Dir in allen Dingen: Ritter Götz von Berlichingen.
  5. @@Egal:

    nuqneH

    Es ist schade, dass nicht jeder ne kurze Rückinfo gibt, nachdem ihm geholfen wurde!

    Andererseits möchte ich auch nicht ständig Postings öffnen, in denen dann nur „Danke“ steht.

    Was wirklich nervt sind Fragende, die eine oder sogar mehrere zielführende Antworten erhalten haben, selbst aber keinerlei Eigeninitiative zeigen, diese umzusetzen (und sei es durch gezielte Rückfragen, wenn etwas unverständlich war), sich aber dann im weiteren Threadverlauf auskotzen, dass ihnen nicht geholfen wurde.

    Qapla'

    -- Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
    (Mark Twain)
    1. Was wirklich nervt sind Fragende, die eine oder sogar mehrere zielführende Antworten erhalten haben, selbst aber keinerlei Eigeninitiative zeigen, diese umzusetzen (und sei es durch gezielte Rückfragen, wenn etwas unverständlich war), sich aber dann im weiteren Threadverlauf auskotzen, dass ihnen nicht geholfen wurde.

      Ein taHqeq sozusagen :p

  6. Ich sag schon auch mal danke, aber zugegebenermaßen nicht immer.
    Ich weiß auch nicht obs schon von der Anzahl an Beiträgen her so sinnvoll ist wenn wirklich überall ein Danke steht.
    Wenn mans mal nüchtern sieht, ein Beitrag mit nur Danke drin ist zwar höflich und schön für den der antwortet, aber nicht sehr aufregend. Wenn viele Danke hier stehen, hat man vielleicht nicht mehr so die Lust sich überall durchzuklicken.
    Ich finds ehrlich gesagt gar nicht sooooo schlimm.

  7. Hallo,

    wenn keine Reaktion auf eine Antwort kommt, kann das an vielem liegen. In dem Fall denke ich nicht, dass mir gefälligst noch ein Dankeschön zusteht, weil ich geantwortet habe, sondern frage mich, ob das Posting schon/überhaupt gelesen wurde, verstanden wurde und die Hinweise angewendet wurden.

    Wenn eine Reaktion kommt und darüber Aufschluss gibt, dann kommt auch, wenn die Antwort zielführend war, zumeist auch ein Dankeschön. Ab und zu kommt sogar Wochen später ein Dankeschön per E-Mail. Arroganz sehe ich also nicht, aber mehr Rückmeldungen wären tatsächlich wünschenswert.

    Mathias

  8. Mahlzeit Egal,

    ich selber habe mit Hilfe dieses Forums sehr viel gelernt, sehr viel geschafft.

    Geht mir ähnlich.

    Und versuche immer wieder mal davon an neue "Nichtwissende" etwas abzugeben.

    Ich auch.

    Wie kommt das?

    Ist halt so.

    Oder habt Ihr Euch einfach daran gewöhnt, dass der Welten Lohn nunmal Undank ist???

    Ja - auch das ist so.

    Es ist schade, dass nicht jeder ne kurze Rückinfo gibt, nachdem ihm geholfen wurde!

    In der Tat ...

    MfG,
    EKKi

    --
    sh:( fo:| ch:? rl:( br:& n4:~ ie:% mo:} va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:& js:|

  9. moin ...

    Ich treibe mich auch schon einige Jahre im Forum meist als Lesender oder Fragensteller rum und bin überaus Dankbar für die Hilfestellung die man hier erhalten kann, Falls ich das nicht genug zum Ausdruck gebracht habe dann hier nochmal. Vielen Dank Leute :-)

    gruß ...

    1. Ich selbst gehöre eher zu den Fragenden.

      Früher habe ich in allen Foren oder Newsgroups immer "Danke" gesagt aber mir wurde das oft übel genommen.
      Ich bin meistens in anderen Foren unterwegs oder eben in Newsgroups und ich handhabe es oft so, das ich am Ende - wenn mir geholfen wurde - ich nicht noch mal extra Danke sage.
      Das kann man aber überall beobachten, das ist auch in anderen Foren so.

      1. Hi!

        Früher habe ich in allen Foren oder Newsgroups immer "Danke" gesagt aber mir wurde das oft übel genommen.

        Aus welchen Gründen? War es das schon genannte, dass Dankespostings keinen wirklichen Nährwert haben, dafür aber den Aufwand des Öffnens? Oder gibt es noch andere Ablehnungsgründe?

        Lo!

        1. Aus welchen Gründen? War es das schon genannte, dass Dankespostings keinen wirklichen Nährwert haben, dafür aber den Aufwand des Öffnens? Oder gibt es noch andere Ablehnungsgründe?

          Vielleicht auch dass ein Danke einen älteren Beitrag sinnloserweise wieder nach vorne bringt.

          Man sagt ja ein "ich danke im Voraus für Antworten" ersetzt nicht die Aussage zur Antwort. Aber ich fänds auch erschlagend wenn hier jeder hinter jede (sinnvolle) Antwort ein Danke setzen würde.
          Man sollte vielleicht das mit dem Danke in den Richtlinien erwähnen, dann fühlt sich ein Antwortender nicht so übersehen :-)

          Ich würde sagen, einfach so weitermachen wie bisher!

          1. Hi!

            Aus welchen Gründen? War es das schon genannte, dass Dankespostings keinen wirklichen Nährwert haben, dafür aber den Aufwand des Öffnens? Oder gibt es noch andere Ablehnungsgründe?

            Vielleicht auch dass ein Danke einen älteren Beitrag sinnloserweise wieder nach vorne bringt.

            Gutes Argument. Bei einigen anderen Forum/Board-Lösungen landen ja aktive Threads jedesmal oben und verdrängen "wichtigere" Postings nach unten. Quasi ein hausgemachtes Problem dieser Systeme. Bei uns hier ist das nicht so gravierend, ein Dankesposting stört die Geschäftsordnung nicht sehr.

            Lo!

            1. Moin!

              Bei uns hier ist das nicht so gravierend, ein Dankesposting stört die Geschäftsordnung nicht sehr.

              Hm. Das stimmt schon. Bumping geht hier nicht, aber ob es besser ist, das einfach neue Threads eroeffnet werden, weil der alte irgendwo unten steht... Wahrscheinlich.  Threads bumpen duerfte wesentlich oefter vorkommen, als dass ein User den Thread einfach neu erstellt.

              Zur Frage:
              Mit der Arroganz der Fragenden wird durch Arrogante Antworten umgegangen. ;) *duck und weg*

              --
              Signaturen sind blöd!

            2. @@dedlfix:

              nuqneH

              Bei einigen anderen Forum/Board-Lösungen landen ja aktive Threads jedesmal oben und verdrängen "wichtigere" Postings nach unten. […] Bei uns hier ist das nicht so gravierend, ein Dankesposting stört die Geschäftsordnung nicht sehr.

              Das hängt von den Benutzer-Einstellungen ab. Bei „Sortierung der Threads“ gibt es die Option „Nach jüngstem Posting“.

              Qapla'

              -- Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
              (Mark Twain)
  10. Guten Abend.

    Was mich dabei wundert ist, dass sehr häufig ein Dank seitens des TO fehlt. Kenne ich von mir (als Fragendem) überhaupt nicht, finde ich schade und ich bewundere oft, dass Ihr den fehlenden Dank nicht als fehlend thematisiert.

    Also ich möchte mich eigentlich lieber nicht durch Dankespostings wühlen müssen wenn ich ein Forum durchsuche. Hingegen verwundert es mich, dass die Funktion "Posting bewerten" hier nicht öfters verwendet wird (die würde als Helfender als Danke akzeptieren). In anderen Foren gibt's schliesslich auch Danke-Button und die werden rege gebraucht. Wieso hier nicht?

    Freundliche Grüsse

    splinter

    1. Hallo,

      Also ich möchte mich eigentlich lieber nicht durch Dankespostings wühlen müssen wenn ich ein Forum durchsuche.

      das hat was, das ist überzeugend.

      Hingegen verwundert es mich, dass die Funktion "Posting bewerten" hier nicht öfters verwendet wird

      Das mag einerseits daran liegen, dass sie nur registrierten Nutzern zur Verfügung steht, also nur einer Minderheit der Teilnehmer; andererseits wird und wurde sie oft missbraucht, um unabhängig vom fachlichen Wert Zustimmung zu einer Aussage zu signalisieren. Das hat dann wieder einen faden Beigeschmack, und darum lässt man es vielleicht manchmal bleiben, obwohl eine "hilfreich"-Markierung durchaus angebracht wäre.

      Ciao,
       Martin

      --
      Abraham sprach zu Bebraham: Kann i mal dei Cebra ham?
      Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(

      1. Hi.

        Das mag einerseits daran liegen, dass sie nur registrierten Nutzern zur Verfügung steht, also nur einer Minderheit der Teilnehmer; andererseits wird und wurde sie oft missbraucht, um unabhängig vom fachlichen Wert Zustimmung zu einer Aussage zu signalisieren. Das hat dann wieder einen faden Beigeschmack, und darum lässt man es vielleicht manchmal bleiben, obwohl eine "hilfreich"-Markierung durchaus angebracht wäre.

        Ist der potentielle Missbrauch ein Grund, etwas prinzipiell Gutes nicht zu benutzen?

        Schönen Sonntag noch!
        O'Brien

        -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
    2. Hingegen verwundert es mich, dass die Funktion "Posting bewerten" hier nicht öfters verwendet wird (die würde als Helfender als Danke akzeptieren). In anderen Foren gibt's schliesslich auch Danke-Button und die werden rege gebraucht. Wieso hier nicht?

      Ich habe ehrlich gesagt keinen Schimmer was die tut und wo die sich auswirkt.
      Außerdem könnte es ja sein dass nur der Fragesteller überhaupt bewerten kann ob eine Antwort für ihn was gebracht hat oder nicht.

      1. @@Encoder:

        nuqneH

        Außerdem könnte es ja sein dass nur der Fragesteller überhaupt bewerten kann ob eine Antwort für ihn was gebracht hat oder nicht.

        Es könnte aber auch sein, dass der Fragesteller überhaupt NICHT bewerten kann, ob eine Antwort das für ihn Richtige gebracht hat oder nicht.

        Qapla'

        -- Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
        (Mark Twain)
        1. Wobei mir grad ein Forum einfällt in dem Antworten wirklich bewertet werden. Die mit der besten Bewertung steht dann so viel ich weiß oben.
          Von daher bringts natürlich schon was, wenn mehrere feststellen dass eine Antwort gut oder weniger gut zur Frage passt, oder wie was erklärt wurde usw.
          Ich sollts mir hier vielleicht doch mal anschauen ;-)

        2. Hi.

          Außerdem könnte es ja sein dass nur der Fragesteller überhaupt bewerten kann ob eine Antwort für ihn was gebracht hat oder nicht.

          Es könnte aber auch sein, dass der Fragesteller überhaupt NICHT bewerten kann, ob eine Antwort das für ihn Richtige gebracht hat oder nicht.

          Definiere „das für ihn Richtige“.

          Schönen Sonntag noch!
          O'Brien

          -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
          1. @@O'Brien:

            nuqneH

            Definiere „das für ihn Richtige“.

            das für ihn Richtige := das für ihn Richtige[tm]

            Qapla'

            -- Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
            (Mark Twain)
            1. Hi.

              Definiere „das für ihn Richtige“.

              das für ihn Richtige := das für ihn Richtige[tm]

              „Es gibt nur eine Weise, etwas richtig zu tun: meine Weise.“

              Schönen Sonntag noch!
              O'Brien

              -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
              1. @@O'Brien:

                nuqneH

                „Es gibt nur eine Weise, etwas richtig zu tun: meine Weise.“

                Du willst mich absichtlich missverstehen?

                Aktuelles Bespiel: diese Antwort (Inline-Styles anstatt HTML-Attribute, damit ist nichts gewonnen). Der Fragende bedankt sich: „hat supper[sic!] geklappt“.

                Er „[konnte] NICHT bewerten, ob [die] Antwort das für ihn Richtige gebracht hat oder nicht.“ Das war meine Aussage.

                Der Fragende hat sich zu früh für die falsche Antwort bedankt, die richtige Antwort kam erst später.

                Qapla'

                -- Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
                (Mark Twain)
                1. Hi.

                  „Es gibt nur eine Weise, etwas richtig zu tun: meine Weise.“

                  Du willst mich absichtlich missverstehen?

                  Kann sein, kann augenzwinkernd nicht sein (siehe Zitate; von mir aus der Erinnerung wiedergegeben).

                  Aktuelles Bespiel: diese Antwort (Inline-Styles anstatt HTML-Attribute, damit ist nichts gewonnen). Der Fragende bedankt sich: „hat supper[sic!] geklappt“.

                  Er „[konnte] NICHT bewerten, ob [die] Antwort das für ihn Richtige gebracht hat oder nicht.“ Das war meine Aussage.

                  Der Fragende hat sich zu früh für die falsche Antwort bedankt, die richtige Antwort kam erst später.

                  Ich habe jetzt keine Zeit, das alles durchzulesen.

                  Aber: Heut' morgen ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage.

                  Schönen Sonntag noch!
                  O'Brien

                  -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                  1. Hi.

                    „Es gibt nur eine Weise, etwas richtig zu tun: meine Weise.“

                    Du willst mich absichtlich missverstehen?

                    Kann sein, kann augenzwinkernd nicht sein (siehe Zitate; von mir aus der Erinnerung wiedergegeben).

                    Aktuelles Bespiel: diese Antwort (Inline-Styles anstatt HTML-Attribute, damit ist nichts gewonnen). Der Fragende bedankt sich: „hat supper[sic!] geklappt“.

                    Er „[konnte] NICHT bewerten, ob [die] Antwort das für ihn Richtige gebracht hat oder nicht.“ Das war meine Aussage.

                    Der Fragende hat sich zu früh für die falsche Antwort bedankt, die richtige Antwort kam erst später.

                    Ich habe jetzt keine Zeit, das alles durchzulesen.

                    Aber: Heut' morgen ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage.

                    Die alte Leier: „Es gibt für jedes erdenkliche Problem nur einen einzigen richtigen Lösungsweg.“

                    Im von dir genannten Beispiel mag das zutreffen, das bestreite ich überhaupt nicht. Aber wir leben in einer Welt der Farben, nicht in Pleasantville. Da gibt es auch mal mehrere richtige Lösungen für ein Problem, ganz egal, was Gus und Skipper davon halten.

                    Schönen Sonntag noch!
                    O'Brien

                    -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                    1. @@O'Brien:

                      nuqneH

                      Die alte Leier: „Es gibt für jedes erdenkliche Problem nur einen einzigen richtigen Lösungsweg.“

                      Bones: What term, 'logic'? Medical men are trained in logic, Mr. Spock.
                      Spock: Really doctor, I had no idea you were trained. Watching you I assumed it was trial and error.

                      Ihre Schlussfolgerung ist nicht logisch, Doktor. Ich sagte an keiner Stelle, dass es nur eine richtige Lösung gäbe.

                      Ich sagte, dass die zuerst präsentierte Lösung (für die sich der Fragende sogar bedankt) bisweilen die falsche sei und er dies nicht abschätzen könne. Das schließt die Existenz mehrerer (anderer!) richtiger Lösungen nicht aus.

                      Qapla'

                      -- Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
                      (Mark Twain)
                      1. Hi.

                        Die alte Leier: „Es gibt für jedes erdenkliche Problem nur einen einzigen richtigen Lösungsweg.“

                        Ihre Schlussfolgerung ist nicht logisch, Doktor. Ich sagte an keiner Stelle, dass es nur eine richtige Lösung gäbe.

                        Das klang ein paar Postings vorher aber noch anders.

                        Ich sagte, dass die zuerst präsentierte Lösung (für die sich der Fragende sogar bedankt) bisweilen die falsche sei und er dies nicht abschätzen könne. Das schließt die Existenz mehrerer (anderer!) richtiger Lösungen nicht aus.

                        So stellst du es aber gerne dar (und diese Allgemeingültigkeit deiner Aussage (wir hatten das ja kürzlich schon einmal) wird dann mit Einzelbeispielen „belegt“).

                        Für den Fall, dass du es nicht absichtlich so darstellst: so wirkt es aber.

                        Schönen Sonntag noch!
                        O'Brien

                        -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                2. @@Gunnar Bittersmann:

                  nuqneH

                  Aktuelles Bespiel:

                  Und noch eins.

                  Qapla'

                  -- Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
                  (Mark Twain)