EZ-Team / HP-User: Freie Autoren gesucht

Hallo Forumsgemeinde

Für ein neues Projekt suchen wir freie Schreiber die Spass daran haben, Kurzgeschichten für Kinder zu schreiben. Es gibt eine kleine Vergütung, sowie die Chance, seinen eigenen Namen oder eben sein Pseudonym bekannt zu machen.

Näheres auf den Seiten von >EZ<.

Ein Großteil des Quellcodes wurde u. a. nur durch die Existenz der selfhtml.org möglich.

Vielen, vielen Dank an die Forumsbetreiber von selfhtml - deren unermüdlicher Einsatz dazu beiträgt, daß das Internet tagtäglich noch ein wenig "größer" und "bunter" wird.

    Respekt! -
           Gruß HP-User

  1. hi,

    Klasse Idee!!

    Für ein neues Projekt suchen wir freie Schreiber die Spass daran haben, Kurzgeschichten für Kinder zu schreiben. Es gibt eine kleine Vergütung, sowie die Chance, seinen eigenen Namen oder eben sein Pseudonym bekannt zu machen.

    Näheres auf den Seiten von >EZ<.

    Hab das Formular nicht gefunden... wie auch immer, ich habe eine kleine Geschichte über meinen Hund Lumpi und diese Geschichte spielt an einem Freitag-Abend (kurze Mail an mich).

    Hotti

    Agenten des Verlags Readers Digest sind auf meine hier (Anm.: meine HP) veröffentlichte Lumpigeschichte aufmerksam geworden und haben mich vor einiger Zeit gefragt, ob sie diese Geschichte, zusammen mit anderen Tiergeschichten in einem Sammelband abdrucken dürfen.

    Ohne zu zögern sagte ich zu, schließlich ist Readers Digest ja auch ein sehr bekannter Verlag.

    Anfang Oktober 2005 war es dann soweit: Der Postbote brachte ein Paket mit 3 Exemplaren des Buchs "Von Vierbeinern und Federvieh" (Buchreihe "Mit Humor geht alles besser"), ISBN 3899152638, Verlag Readers Digest.

    Die Geschichte "Mein Hund Lumpi" findet sich in diesem, sehr gut zu lesenden Buch auf Seite 164, neben Gechichten von bekannten Autoren wie Heinz Erhardt, Peter Frankenfeld, Wilhem Busch, Christian Morgenstern, Ephraim Kishon und Anderen.

    Die 3 Bücher kamen gerade recht zum Geburtstag meiner Frau... Ein herzliches Dankeschön an den Verlag!

      1. Hi hotti

        Mit Bild von Lumpi

        Der ist ja echt süß! (Der Hund)

        Zur Geschichte: Unglaublich, wieviel Tragik, Komik und Spannung in einer nur so kurzen Geschichte steckt! Hast du echt toll geschrieben. Und ein Schmunzler konnte ich mir am Ende nicht verkneifen...

        Wenn das echt so abgelaufen ist, solltest du Lotto spielen!

        Am besten gefiel mir die Erklärung der Frau gegenüber...[Der ist noch an dem Laternenpfahl angebunden]... - wie im richtigen Leben eben*1

        *1)Frauen wollen/sollen eben nicht immer die Wahrheit wissen *breitgrins*

        Gruß HP-User

        PS: Das Formular steckt im Link >Aktion> im Text.

        1. hi,

          Mit Bild von Lumpi

          Der ist ja echt süß! (Der Hund)

          Er war ;)

          Es war auch nicht mein Hund, sein Herrchen hat sich vor ein paar Jahren das Leben genommen und was aus dem Hund geworden ist, weiß ich nicht.

          Zur Geschichte: Unglaublich, wieviel Tragik, Komik und Spannung in einer nur so kurzen Geschichte steckt!

          Hast du echt toll geschrieben. Und ein Schmunzler konnte ich mir am Ende nicht verkneifen...

          Das Leben schreibt Geschichten... nur aufschreiben musst Du selbst... danke Dir!!

          Wenn das echt so abgelaufen ist, solltest du Lotto spielen!

          Die Lumpi-Geschichte ist frei erfunden. Anhängekupplungen an weißen M ercedessen haben nur Bauern ;)

          Am besten gefiel mir die Erklärung der Frau gegenüber...[Der ist noch an dem Laternenpfahl angebunden]... - wie im richtigen Leben eben*1

          *1)Frauen wollen/sollen eben nicht immer die Wahrheit wissen *breitgrins*

          Nachdem meine Lumpi-Geschichte gedruckt war, wusste meine Frau, dass ich heimlich Pfeife rauche.

          PS: Das Formular steckt im Link >Aktion> im Text.

          Kopiers doch einfach, Haupsache mein Name steht drunter und die Exclusive-Rechte bleiben bei mir.

          Viele Grüße,
          Hotti

          -- Wenn der Kommentar nicht zum Code passt, kann auch der Code falsch sein.
  2. مرحبا

    Es gibt eine kleine Vergütung
    Näheres auf den Seiten von >EZ<.

    Was für Geschichten hätten's denn gerne? Irgendwas aus den Fingern gezogenes, oder doch Reale begebenheiten? Ich kann ganze Bücher schreiben (habe es zwar noch nie probiert, aber was kann da bitte schön so schwer daran sein?), habt Ihr genug Rücklagen? ;)

    mfg

    -- Gute Nacht Geschichten
    1. Hi Malcom Beck's

      Was für Geschichten hätten's denn gerne? Irgendwas aus den Fingern gezogenes, oder doch Reale begebenheiten?

      Na solche, die den Kriterien in den Teilnahmebedingungen entsprechen. Siehe Liste am ende des PDF!

      Ich kann ganze Bücher schreiben (habe es zwar noch nie probiert, aber was kann da bitte schön so schwer daran sein?)...

      Prinzipiell ist es nicht schwer. Es sollte für Kinder eben interessant zum Zuhören sein. Bei einigen Themen darf der didaktische Hintergrund nicht fehlen.

      Die Problematik ist die, daß ich geschätze 2 Jahre brauchen würde, um alle Themen zu füllen.

      Wäre ich nicht berufstätig, und würde ich jeden Tag eine Kurzgeschichte schreiben, wäre ich immer noch 1 Jahr beschäftigt.

      Wenn das schneller gehen soll, bleibt nur das Aufteilen auf viele Benutzer im Internet. Und weil die auch nichts umsonst machen, eine kleine Entschädigung als Anreiz.

      Es sollen ca. 300 Kurzgeschichten werden. Eine Geschichte nicht länger als 4000 Zeichen. Oder eine DINA4 Seite in Schriftgröße 10 entspräche ebenfalls ca. 4000 Zeichen. Kürzer kann sie sein - aber nicht zu kurz! Beispiele sind in der PDF ja zwei dabei...

      ..., habt Ihr genug Rücklagen? ;)

      Rück(en)lagen hätten wir noch (Kissen, Matratzen, Rolle)... *g*

      Sagen wir es so, es werden wohl kaum 300 Kurzgeschichten auf einmal eintrudeln. Die kommen, wenn überhaupt, peu à peu eingetrudeld. Und sollten doch alle gleichzeitig eintreffen, dann schlachten wir halt das Sparschweinchen *lol*

      Gruß HP-User

      1. Hallo nochmal

        Wenn wir schon grad bei der Themenliste sind...

        Wer kennt den Unterschied (auch im Verhaltensmuster) zwischen folgenden Fantasy-Wesen:

        A) Elfen<->Feen ?

        B) Gnome<->Kobolde ?

        Zu Elfen:
        Ich denke Elfen sind klein und können fliegen. Ihre Zauberkraft ist Aufgaben-Bezogen / spezialisiert. Bsp. Blumenelfe kann Pflanzen wachsen und erblühen lassen. Elfen sind helfer der Feen.

        Zu Feen:
        Hier denke ich sie sind Klein oder groß, können ebenfalls fliegen und beherschen ein grosses Repertoire an Zauberkunst.

        Zu Gnome:
        Gnome sind kleine Wesen die in erdlöchern und Höhlen wohnen. Sie sind meist sehr böse und hässlich, und agieren oft als Helfer des bösen Hauptschurkens.

        Zu Kobolde:
        Kobolde können Zaubern. Sie ziehen Ihre Zauberkraft aus einem Topf voll Gold. Nimmt man Ihnen den Goldtopf weg, verlieren sie ihre Zauberkraft.
        Kobolde sind zwar auch böse, aber Ihre Aktionen fallen mehr in den Bereich der Streiche. Sie "tritzen" und "piesacken" ihr Opfer gerne. Aber so, daß er noch die Flucht ergreifen kann - also ncht lethal *grins*

        Was meint Ihr, ist diese Definition so allgm. zutreffend?

        Gruß HP-User

      2. Hello,

        Was für Geschichten hätten's denn gerne? Irgendwas aus den Fingern gezogenes, oder doch Reale begebenheiten?

        Na solche, die den Kriterien in den Teilnahmebedingungen entsprechen. Siehe Liste am ende des PDF!

        Also richtige Arbeit unter Aufgabe sämtlicher verwertbarer Rechte.

        Ihr solltet nochmal zurückspulen und von vorne anfangen:
        - neue und faire Bedingungen
        - rechtschreibfehlerfreie Webseiten und Bedingungen
        - mehr Freiheitsgrade bei den Geschichten
        - vernünftiges Impressum
        - näherungsweise vollständig funktionierendes System
        - usw.

        Die Idee finde ich generell aber gut. Ihr solltet Euch trotz berechtigter Kritiken nicht aus der Bahn werfen lassen. Und wenn hier noch jemand dabei ist, der als Sprecher bei meinen "technophonen historischen Märchen" mitmachen möchte, dann freue ich mich auch über Rückmeldung. Aber die gibt es ja noch nicht einmal als Webseite bisher :-)

        Liebe Grüße aus dem schönen Oberharz

        Tom vom Berg

        --
         ☻_
        /▌
        / \ Nur selber lernen macht schlau
        http://bergpost.annerschbarrich.de

        1. Hallo Tom

          Ihr solltet nochmal zurückspulen und von vorne anfangen:
          - neue und faire Bedingungen

          Aufwandsentschädigung anheben?

          • rechtschreibfehlerfreie Webseiten und Bedingungen

          Bitte sagen, wo es an Rechtschreibung mangelt.

          • mehr Freiheitsgrade bei den Geschichten

          In den vorhandenen Rubriken ist der Autor völlig frei. Mehr Rubriken können später immer noch hinzu kommen. Aber ein Gerüst, so wie das aktuelle ist ein "Muss", da sonst der Rubrikensuchfilter nicht arbeiten kann. Ich will nicht eine Suchfunktion, die Irgendetwas "matched", sonder eine, bei der die Eltern die Richtlinien klar auswählen können. Der Suchfilter ist programmiert, getestet und einsatzbereit. Er ist eben nur noch nicht freigeschaltet!

          • vernünftiges Impressum

          Ähm, was heißt vernünftiges Impressum? Es ist doch noch gar keines vorhanden? ;-) also kann es auch nicht unvernünftig sein *lol*
          Das liegt daran, daß wegen der Rechtsformeintragung noch nicht alles unter Dach und Fach ist. Auch adressentechnisch sind wir noch am schauen, ob in der Schweiz oder auf Deutschem Boden firmiert werden soll.

          Der Zeitpunkt der Anmeldung ist auch so eine Sache: Aus unserer Sicht sind wir noch gar nicht "Startklar." Es Fehlen die Geschichten. Es wurden hierzu auch in der Umgebung einige Maßnahmen getroffen, um das befüllen mit Inhalt
          zu beschleunigen. Eine Gewerbeanmeldung soll eigentlich erst erfolgen, wenn genügend Material vorhnden ist. Sollange wird es wohl auch kein Impressum geben.

          • näherungsweise vollständig funktionierendes System

          Wo hattest du Probleme? (das bei Safari I-Pad der Link "Inhalt" nicht korrekt angezeigt wird, weiß ich schon.)

          • usw.

          Die Idee finde ich generell aber gut. Ihr solltet Euch trotz berechtigter Kritiken nicht aus der Bahn werfen lassen. Und wenn hier noch jemand dabei ist, der als Sprecher bei meinen "technophonen historischen Märchen" mitmachen möchte, dann freue ich mich auch über Rückmeldung. Aber die gibt es ja noch nicht einmal als Webseite bisher :-)

          Tausend Dank für dein Feedback. Die Rechtschreibfehler können wir auch korrekturlesen lassen. Die Systemfehler die du erwähntest, interessieren mich aber persönlich sehr *g*

          Gruß HP-User

          1. Hi.

            • rechtschreibfehlerfreie Webseiten und Bedingungen

            Bitte sagen, wo es an Rechtschreibung mangelt.

            Meine Anmerkungen, nicht nur auf Rechtschreibung bezogen:

            Generell:
            * Auslassungspunkte: Vor den „...“ ist ein Leerzeichen einzufügen, wenn die Auslassung nichts mit dem davor stehenden Wort zu tun hat.
            * Spare dir die Ausrufezeichen!
            * Die Links im Text sind in einer kleineren Schriftgröße formatiert. Die >...< würde ich weglassen.

            index.html:
            * „Einstieg“ als Überschrift würde ich weglassen.
            * „www.Einschlafzeit.de“: Nur „Einschlafzeit“ wirkt besser. Vielleicht sogar mit großem Z schreiben, daraus könntest du eine „Wort-Bild-Marke“ machen.
            * „in keinster Weise“ - kennt der Duden „keinster“? (ich würde „kein Risiko“ schreiben)
            * Fußzeilenmenü: Meinst du Intension oder Intention? Ich vermute letzteres.

            Fehlerseite:
            * „bis Wir genügend“: „wir“ wird klein geschrieben.

            inhalt.html:
            * §1: „distanzieren wir uns trotzdem ausdrücklich vom Inhalt des verlinkten Externangebotes“: Die Sinnlosigkeit einer solchen Formulierung sollte doch bekannt sein. Frage in die Runde: Oder hat sich hier grundlegend etwas geändert?
            * §2: „ohne das_s_ hierfür Gebühren“
            * §2: „Wenn Sie dennoch eigenmächtig einen solchen beauftragen, lehnen wir sämtliche in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten mit Verweis auf diesen Abschnitt ab.“ hat mMn genau gar keine Wirksamkeit und noch weniger Rechtskraft.
            * §2: „Urheber_r_echt“
            * §5: „mit dem Ziel_,_ Daten“
            * §5: „außdrücklich“ => „au_s_drücklich“
            * §6: „ die Möglichkeit_,_ Nachrichten“
            * §7: „als Autoren bez.“: Warum die Abkürzung? Bezahlst du das Webhosting pro Buchstabe?
            * §7: „so ist er selbst dafür verantwortlich, wenn die Aufwandsentschädigung den Tatbestand des geringen Wertes übersteigt, und somit eventuell in einen zu versteuerten Bereich hinein fällt!
             - „Tatbestand“? Das klingt so nach Straftat.
             - „zu versteuer_nd_en Bereich“
             - Text generell überarbeiten, möglichst von einem Juristen. Klingt sehr selbstgebastelt.
            * §9: „Vieren“ => „Viren“
            * §9: „Hinweis, daß“ => „dass“
            * §9: „komplette_r_ Backuplösung,“ und streiche das Komma
            * §9: „Reaktionszeit > 2h“: Wieviel größer als 2 h? Das kann auch drei Jahre bedeuten.

            interaktion.html:
            * „ganz wo anders“ => „ganz woanders“
            * Die Links im Text würde ich nicht so absetzen, und schon gar nicht mit Doppelpunkt vom Text abtrennen.

            So, mehr Seiten schaue ich jetzt nicht mehr durch.

            • vernünftiges Impressum

            Ähm, was heißt vernünftiges Impressum? Es ist doch noch gar keines vorhanden?

            Eben drum. Da gehört aber eines hin!

            Das liegt daran, daß wegen der Rechtsformeintragung noch nicht alles unter Dach und Fach ist. Auch adressentechnisch sind wir noch am schauen, ob in der Schweiz oder auf Deutschem Boden firmiert werden soll.

            Dann schaltet die Website noch nicht online. So ein unfertiges Zeugs auf das Web loszulassen, halte ich mit für einen der größten Fehler, den man bei einem neuen Webauftritt machen kann.

            Der Zeitpunkt der Anmeldung ist auch so eine Sache: Aus unserer Sicht sind wir noch gar nicht "Startklar." Es Fehlen die Geschichten. Es wurden hierzu auch in der Umgebung einige Maßnahmen getroffen, um das befüllen mit Inhalt
            zu beschleunigen. Eine Gewerbeanmeldung soll eigentlich erst erfolgen, wenn genügend Material vorhnden ist. Sollange wird es wohl auch kein Impressum geben.

            Dann solltet ihr euch erst einmal über einiges klar werden. Bis rechtlich etc. alles in trockenen Tüchern ist, würde ich die Website nur mit Passwort für ausgewählte Nutzer freischalten, das heißt für potenzielle Geschichtenschreiber, die du persönlich kennst. Im Moment sehe ich euch ins offene Messer rennen …

            To make a long story short: Eine tolle Idee, aber eine übereilte, unfertige und fehlerhafte Umsetzung.

            Schönen Sonntag noch!
            O'Brien

            -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
            1. Abend O'Brien (Triebwerk auf der Enterprise OK?)

              Erst mal Danke für deine Antwort. Du hast dir richtig Mühe gemacht- und alles mit der Fehler-Quellangabe! Vielen Dank!

              Zu den ">...<": Ist geschmacksache. Ich finde es verdeutlich nochmal, das hier ein Link drin steckt. Kleine Schrift allein halte ich für zu wenig. Aber darüber kann man streiten *g*

              index.html:
              * „Einstieg“ als Überschrift würde ich weglassen.

              Das hat schon seinen Sinn. Die aktuelle "Einstieg"-Seite ist nicht die definitive. Nacher, nach kompletter Seitenfreischaltung passt es schon.

              * Fußzeilenmenü: Meinst du Intension oder Intention? Ich vermute letzteres.

              Nein, intension ist korrekt. Im Sinne von Kraft / Antrieb... Seite kommt noch.

              inhalt.html:
              * §1: „distanzieren wir uns trotzdem ausdrücklich vom Inhalt des verlinkten Externangebotes“: Die Sinnlosigkeit einer solchen Formulierung sollte doch bekannt sein. Frage in die Runde: Oder hat sich hier grundlegend etwas geändert?

              Ja, auch dass ist bekannt. Nach meinen Recherchen ist es aber auch nicht verboten, diesen "Disclaimer" trotzdem zu verwenden. So geht man eben auf Nummer sicher und nutzt ihn eben doch.

              * §2: „ohne das_s_ hierfür Gebühren“
              * §2: „Wenn Sie dennoch eigenmächtig einen solchen beauftragen, lehnen wir sämtliche in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten mit Verweis auf diesen Abschnitt ab.“ hat mMn genau gar keine Wirksamkeit und noch weniger Rechtskraft.

              Wenn der Seitenbetreiber die Willigkeit der sofortigen, kostenfreien Entfernung eventueller "Rechtsverstöße"[1] einräumt, muss zumindest auch die Gegenseite einen außergerichtlichen Kontaktversuch unternehmen. Da gibt es eine "Schadensgeringhaltungspflicht" bzw. "Prozesskostengeringhaltungspflicht" o. ä. Außerdem muss die Gegenseite Beweisen, dass ein Schaden überhaupt entstanden ist.

              [1]z. B. Der im Vorfeld nicht zu erkennen war / Unvermeidbar war

              • Text generell überarbeiten, möglichst von einem Juristen.

              Ja, dass wird bei Firmierung unabdingbar sein. Was da steht ist die grobe "Vorhut"

              interaktion.html:
              * Die Links im Text würde ich nicht so absetzen, und schon gar nicht mit Doppelpunkt vom Text abtrennen.

              Auch dies geschmacksache. Ein Doppelpunkt eröffnet was neues. Der Leser erwartet was (wichtiges).

              Eben drum. Da gehört aber eines hin!

              Ist in Arbeit...

              Dann schaltet die Website noch nicht online. So ein unfertiges Zeugs auf das Web loszulassen, halte ich mit für einen der größten Fehler, den man bei einem neuen Webauftritt machen kann.

              Ja und Jein! Irgendwo musst du halt mal anfangen. Auch können so diverse Fehler auf diversen Seiten unter diversen Browsern entdeckt werden. Hätten wir nicht schon jetzt ein "Teil-Roll-Out" gemacht, hätten wir deine Wertvollen Kritikpunkte nicht bekommen.

              Dann solltet ihr euch erst einmal über einiges klar werden. Bis rechtlich etc. alles in trockenen Tüchern ist, würde ich die Website nur mit Passwort für ausgewählte Nutzer freischalten, das heißt für potenzielle Geschichtenschreiber, die du persönlich kennst. Im Moment sehe ich euch ins offene Messer rennen …

              Wie kann das aussehen? Was soll ein Abmahn-Anwalt bei uns beanstanden? "Alle" Inhalte sind Eigenproduktionen. Dies gilt für Text- und Bildmaterial.
              Darauf haben wir penibel geachtet! Nicht einen Pixel aus dem Web Kopiert. Wo siehst du konkret ein Verstoß, oder eine verbotene Handlung?

              Abschließend:
              Nochmals Danke für deine Kritik und Einwände. Die ich/wir gerne aufsaugen und zu verarbeiten versuchen.

              Viel Grüße HP-User

              1. Hi.

                Triebwerk auf der Enterprise OK?

                Klar, dafür gibt’s doch mich. ;)

                Erst mal Danke für deine Antwort. Du hast dir richtig Mühe gemacht- und alles mit der Fehler-Quellangabe! Vielen Dank!

                Ich finde die Idee gut. Da macht man sich mit der Kritik auch mal etwas mehr Arbeit.

                Zu den ">...<": Ist geschmacksache.

                Ja.

                Ich finde es verdeutlich nochmal, das hier ein Link drin steckt. Kleine Schrift allein halte ich für zu wenig.

                Kleine Schrift halte ich für völlig ungeeignet; das sieht so ungewollt aus, als hätte jemand bei der Schriftgröße „nicht aufgepasst“. Du solltest besser eine gut erkennbare Textauszeichnung verwenden, ohne die Schriftgröße anzutasten.

                * Fußzeilenmenü: Meinst du Intension oder Intention? Ich vermute letzteres.

                Nein, intension ist korrekt. Im Sinne von Kraft / Antrieb... Seite kommt noch.

                Das solltest du aber dann auch wirklich gut, knackig erklären. Denn du kannst wohl davon ausgehen, dass >80% aller das Wort „Intention“ kennenden Besucher genau darüber stolpern werden. Insbesondere dann, wenn weitere (dann wirkliche) Rechtschreibfehler auftauchen.

                inhalt.html:
                * §1: „distanzieren wir uns trotzdem ausdrücklich vom Inhalt des verlinkten Externangebotes“: Die Sinnlosigkeit einer solchen Formulierung sollte doch bekannt sein. Frage in die Runde: Oder hat sich hier grundlegend etwas geändert?

                Ja, auch dass ist bekannt. Nach meinen Recherchen ist es aber auch nicht verboten, diesen "Disclaimer" trotzdem zu verwenden. So geht man eben auf Nummer sicher und nutzt ihn eben doch.

                Ich halte ihn weiterhin für Blödsinn. Warum in aller Welt sollte ich auf eine Seite verlinken, von deren Inhalten ich mich ausdrücklich distanziere? Das ist paradox.

                * §2: „ohne das_s_ hierfür Gebühren“
                * §2: „Wenn Sie dennoch eigenmächtig einen solchen beauftragen, lehnen wir sämtliche in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten mit Verweis auf diesen Abschnitt ab.“ hat mMn genau gar keine Wirksamkeit und noch weniger Rechtskraft.

                Wenn der Seitenbetreiber die Willigkeit der sofortigen, kostenfreien Entfernung eventueller "Rechtsverstöße"[1] einräumt, muss zumindest auch die Gegenseite einen außergerichtlichen Kontaktversuch unternehmen.

                Wenn ich dir meinen Anwalt schicke, ist das ein außergerichtlicher Kontaktversuch.

                Da gibt es eine "Schadensgeringhaltungspflicht"

                Du als Urheberrechtsverletzer verursachst den Schaden, nicht der Urheberrechtsinhaber. Ich halte diese gerne verwendete Klausel für eine Verdrehung der Tatsachen.

                [1]z. B. Der im Vorfeld nicht zu erkennen war / Unvermeidbar war

                Kannst du mir ein Beispiel für einen unvermeidbaren Rechtsverstoß nennen?

                • Text generell überarbeiten, möglichst von einem Juristen.

                Ja, dass wird bei Firmierung unabdingbar sein. Was da steht ist die grobe "Vorhut"

                Du musst es wissen. Ich würde solche ungeprüften Texte nicht verwenden. Gesunder Menschenverstand und juristische Korrektheit liegen manchmal Welten auseinander.

                interaktion.html:
                * Die Links im Text würde ich nicht so absetzen, und schon gar nicht mit Doppelpunkt vom Text abtrennen.

                Auch dies geschmacksache. Ein Doppelpunkt eröffnet was neues. Der Leser erwartet was (wichtiges).

                Und das Wichtige ist dann extra klein formatiert. Hinzu kommt, dass der Doppelpunkt den „Witz“ des in den Satz eingebauten Links vernichtet. Schade drum.

                Eben drum. Da gehört aber eines hin!

                Ist in Arbeit...

                Dann aber hurtig.

                Dann schaltet die Website noch nicht online. So ein unfertiges Zeugs auf das Web loszulassen, halte ich mit für einen der größten Fehler, den man bei einem neuen Webauftritt machen kann.

                Ja und Jein! Irgendwo musst du halt mal anfangen. Auch können so diverse Fehler auf diversen Seiten unter diversen Browsern entdeckt werden. Hätten wir nicht schon jetzt ein "Teil-Roll-Out" gemacht, hätten wir deine Wertvollen Kritikpunkte nicht bekommen.

                Die wichtigsten Dinge sollten trotzdem schon korrekt und fertig sein. Just my 2 cents.

                Dann solltet ihr euch erst einmal über einiges klar werden. Bis rechtlich etc. alles in trockenen Tüchern ist, würde ich die Website nur mit Passwort für ausgewählte Nutzer freischalten, das heißt für potenzielle Geschichtenschreiber, die du persönlich kennst. Im Moment sehe ich euch ins offene Messer rennen …

                Wie kann das aussehen? Was soll ein Abmahn-Anwalt bei uns beanstanden? "Alle" Inhalte sind Eigenproduktionen. Dies gilt für Text- und Bildmaterial.
                Darauf haben wir penibel geachtet! Nicht einen Pixel aus dem Web Kopiert. Wo siehst du konkret ein Verstoß, oder eine verbotene Handlung?

                Du hältst dich nicht an die gesetzliche Impressumspflicht.

                Es geht aber gar nicht nur um Abmahnanwälte, sondern auch um die Auswirkungen einer nur zu 10% fertigen Website auf potenzielle Nutzer. Die nächste Website ist nur eine Google-Suche entfernt. Finde ich bei dir nicht einmal annähernd das, was ich suche, bin ich weg und komme vermutlich auch nicht noch einmal wieder.

                Abschließend:
                Nochmals Danke für deine Kritik und Einwände. Die ich/wir gerne aufsaugen und zu verarbeiten versuchen.

                Habe ich gerne gemacht. Und es sind alles nur Anregungen aus meiner Sicht. Was ihr davon umsetzt, ist eure Sache.

                Schönen Sonntag noch!
                O'Brien

                -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
              2. Mae  govannen!

                inhalt.html:
                * §1: „distanzieren wir uns trotzdem ausdrücklich vom Inhalt des verlinkten Externangebotes“: Die Sinnlosigkeit einer solchen Formulierung sollte doch bekannt sein. Frage in die Runde: Oder hat sich hier grundlegend etwas geändert?

                Ja, auch dass ist bekannt. Nach meinen Recherchen ist es aber auch nicht verboten, diesen "Disclaimer" trotzdem zu verwenden. So geht man eben auf Nummer sicher und nutzt ihn eben doch.

                http://www.knetfeder.de/recht/linkurteil/
                http://www.recht-im-internet.de/themen/disclaimer/
                http://www.daniel-rehbein.de/urteil-landgericht-hamburg.html
                http://jendryschik.de/weblog/2001/07/06/warum-disclaimer-dem-www-schaden/

                Stur lächeln und winken, Männer!
                Kai

                -- It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                 Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                SelfHTML-Forum-Stylesheet
      3. مرحبا

        Es sollte für Kinder eben interessant zum Zuhören sein.

        Ah, ich dachte eher Einschlafzeit für Erwachsene, Kinder sind Dohf!

        Die Problematik ist die, daß ich geschätze 2 Jahre brauchen würde, um alle Themen zu füllen.

        Ist doch Ok? Es könnten auch 5 Jahre sein, das spielt keine Rolle. Das ist ja das schöne an einer Webseite, man hat immer was zutun.

        Wenn das schneller gehen soll, bleibt nur das Aufteilen auf viele Benutzer im Internet. Und weil die auch nichts umsonst machen, eine kleine Entschädigung als Anreiz.

        Du könntest Autoren sogar dazu bringen, Kostenlos zu schreiben. Allerdings nicht mit dem Aktuellen Konzept und nicht auf der jetztigen Plattform.

        Euer Projekt schreit Förmlich nach einer WP-Installation, bei der Autoren unabhängig von euch (dem Einschlaf-Team) Ihre Artikel schreiben und bearbeiten können. Sobald der Admin einen Artikel Online stellt, weil der Autor es frei gibt, kann nur noch ein Admin diesen Beitrag bearbeiten.
        So wie Ihr es jetzt habt, hat man das vielleicht noch vor 10 Jahren praktiziert. Geht mit der Zeit.

        Nur mal ein Bsp. wie in etwa das aussehen würde, was ich meine: http://www.aggromigrant.com/
        Siehe Autoren (das sind alles Freie Autoren, die mit dem Blog sonst nichts zutun haben und für Ihre Mühen nicht entschädigt werden)

        mfg

        -- Die neuen 4 Jahreszeiten: Frühling, ARSCHLOCH, Herbst und Winter!
        1. Hi.

          http://www.aggromigrant.com/

          Gerade mal ein wenig hineingelesen, den Artikel „Kampf um die Vorhaut“ und eine ganze Reihe Kommentare dazu. Mir stehen die Haare zu Berge!

          Also entweder versammeln sich in den Kommentaren, die ich gelesen habe, nur die aggressiv-sturköpfigen „dOitschen-Hasser“ - das heißt, genau diejenigen, vor denen „man“ ob ihres Auftretens auf der Straße Angst hat - oder aber wir haben hier in D ein echtes Problem. Was ich da lese, ist jedenfalls das perfekte Gegenstück zu den aggressiv-sturköpfigen „Migranten-Hassern“ mit deutschem Pass. Deswegen kann ich nur hoffen, dass diese Kommentare nicht dem Denken des Durchschnitts-Migrations-Hintergründlers entsprechen.

          Die Anführungszeichen sind übrigens absichtlich gesetzt, und den Begriff Migrations-Hintergrund finde ich ziemlich daneben, weiß aber keinen besseren.

          Können die Menschen nicht einfach alle nur Menschen sein und gegenseitig Respekt zeigen?

          Schönen Sonntag noch!
          O'Brien

          -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
          1. مرحبا

            http://www.aggromigrant.com/

            Gerade mal ein wenig hineingelesen, den Artikel „Kampf um die Vorhaut“ und eine ganze Reihe Kommentare dazu. Mir stehen die Haare zu Berge!

            Für diese Seite brauchst du ein Dickes Fell, sonst besteht die Gefahr, dass du vor Wut explodieren könntest :)

            Also entweder versammeln sich in den Kommentaren, die ich gelesen habe, nur die aggressiv-sturköpfigen „dOitschen-Hasser“ -

            Einige Sicherlich, aber nicht alle. Viele überspitzen Ihre Meinung, einfach nur um zu provozieren. Diese Idee haben wir übrigens dem Sarrazinschen Klopapier im Buchformat entnommen, scheinbar mögen das die doitschen ;)

            Was ich da lese, ist jedenfalls das perfekte Gegenstück zu den aggressiv-sturköpfigen „Migranten-Hassern“ mit deutschem Pass.

            Du hast es erfasst. Daher mein Ratschlag an dich, am besten nicht mehr dort weiterlesen. War schon dohf von mir, dass zu verlinken. Mir fiel gerade kein besseres Bsp. ein.

            Deswegen kann ich nur hoffen, dass diese Kommentare nicht dem Denken des Durchschnitts-Migrations-Hintergründlers entsprechen.

            Nicht wirklich, aber ich kann nicht für alle sprechen.

            und den Begriff Migrations-Hintergrund finde ich ziemlich daneben, weiß aber keinen besseren.

            AusländerIn :)

            Können die Menschen nicht einfach alle nur Menschen sein und gegenseitig Respekt zeigen?

            Die Chance haben wir vertan, als wir Königen die Herrschaft über die Menschheit in die Hand gegeben haben. Die haben Zäune um uns gezogen, uns wie Tiere darin eingepfercht und jetzt hetzen deren Lakaien uns von Links nach Rechts, wie es Ihnen gerade beliebt.
            Das schlimmste ist, dass dieses pack es geschafft hat, dass wir in der Wahnvorstellung leben, Feinde zu haben. Deswegen brauchen wir Militär, wegen Feinden. Daher kann ein Menschliches miteinander garnicht funktionieren, weil viele es nicht schaffen, Menschen als Menschen zu sehen. Nationalitäten werden unser Verhängnis, es ist schlimmer als die Pest und Cholera zusammen.

            mfg

            -- Die neuen 4 Jahreszeiten: Frühling, ARSCHLOCH, Herbst und Winter!