kilazd: Endlosthema was ist besser Thunderbird oder Windows Live Mail?

Jeder schwört auf sein Mailprogramm. Ich arbeite eigentlich nur mit Thunderbird. Windows Live Mail habe ich nun mal testweise installiert. Es ist auf den ersten Blick ungewohnt, aber es scheint schnell zu arbeiten?! (ich frage per IMAP ab). Was ich aber nicht verstehe ist, warum Microsoft nun in 3 Betriebssystemen (XP, Vista, 7), drei verschiedene Mailsysteme verwendet hat mit unterschiedlichen Namen.

Ich weiß das ist ein Endlosthema, mich würd mal interessieren mit welchen Programm ihr eure Mails abruft. Wie gesagt ich persönlich werd wohl bei Thunderbird bleiben. Wobei ich natürlich sagen muß das ich mir vorstellen kann, das Microsoft vielleicht mehr Manpower hat für die Entwicklung eines Mailprogramms. Aber wenn man sieht, wie sich die Browser weiterentwickelt haben, sieht es bei den Mailprogrammen etwas mau aus.

Für alle, die von unten nach oben lesen, hier erst mal die Anrede, Hallo selfhtml Gemeinde :)

P.S. Ernsthaft ich lese oft von unten an, vielleicht liegts auch daran, das "unten" in Postings eher die Lösung zu finden ist.

So nachdem mein erstes Posting wohl eher konfus fomuliert war hoff ich nun das hier ist klarer.

  1. hi,

    TB läuft auch auf Linux, ist leicht zu portieren, wird aber nicht weiter entwickelt (dazu findest du was im Archiv), aber es ändert sich auch nix so ohne weiteres. MS macht doch immer, was es will. Da bist Du doch nie sicher, wie das in ein paar Jahren aussieht. Und dann läuft es hier nicht da nicht dort nicht. Outlook Express war mal ganz schön. Aber auch nicht besser als TB. Und nicht vergessen: MS will eigentlich Software _verkaufen_, nicht verschenken. Das heißt, an jeder Ecke, wo sie können, wollen sie dich eigentlich dazu bewegen, zu Outlook umzusteigen ...; kann man ihnen ja auch nicht übel nehmen.

    mfg

    tami

  2. Hey Girl,
    i wish you were asynchronous, so you'd give me a callback.
    --

    Jeder schwört auf sein Mailprogramm. Ich arbeite eigentlich nur mit Thunderbird. Windows Live Mail habe ich nun mal testweise installiert. Es ist auf den ersten Blick ungewohnt, aber es scheint schnell zu arbeiten?! (ich frage per IMAP ab). Was ich aber nicht verstehe ist, warum Microsoft nun in 3 Betriebssystemen (XP, Vista, 7), drei verschiedene Mailsysteme verwendet hat mit unterschiedlichen Namen.

    Ich weiß das ist ein Endlosthema, mich würd mal interessieren mit welchen Programm ihr eure Mails abruft.

    Privat nutze ich den Gmail-WebCleint. Der bietet mir alles was ich brauche.
    Auf der Arbeit nutzen wir Outlook wegen seines integrierten Termin-Kalender-Systems, recht praktisch. Für den privaten Gebrauch könnte ich mir Outlook wegen seiner unfassbaren Überladung nicht vorstellen, ich entscheide gerne selbst, welche Funktionen ich gerne hätte. Thunderbird mit seiner Addon-Architektur gefällt mir deshalb auch recht gut.
    Mit Windows Live Mail hab ich bisher null Erfahrung und gesammelt und werde ich in näherer Zukunft auch nicht machen. Ich bin mit Mail-Programmen bedient und mache daraus keine Wissenschaft. Mir ist aufgefallen, dass alle Mail-Clients ihren Job machen und das ist eben auch schon.

    Für alle, die von unten nach oben lesen, hier erst mal die Anrede, Hallo selfhtml Gemeinde :)

    Mir hat mal ein Freund empfohlen beim Korrekturlesen Wort für Wort rückwärts zu lesen, um die Rechtschreibung besser zu überprüfen zu können. Funktioniert.

    P.S. Ernsthaft ich lese oft von unten an, vielleicht liegts auch daran, das "unten" in Postings eher die Lösung zu finden ist.

    Meine Herren!

    1. Für alle, die von unten nach oben lesen, hier erst mal die Anrede, Hallo selfhtml Gemeinde :)

      Mir hat mal ein Freund empfohlen beim Korrekturlesen Wort für Wort rückwärts zu lesen, um
      die Rechtschreibung besser zu überprüfen zu können. Funktioniert.

      Hm das sollte in die Zitatsammlung rein, zumindest werde ich mir das merken!!!
      Natürlich lese ich alle Beiträge auch irgendwie durch, also jetzt nicht nur den letzten Absatz. Aber "früher" habe ich viele Leute gesehen die z.B. im Zug die Zeitung von hinten nach vorne gelesen haben.

      1. હેલો

        Aber "früher" habe ich viele Leute gesehen die z.B. im Zug die Zeitung von hinten nach vorne gelesen haben.

        Das ist die „Starte in Rom“-Taktik. Dafür „fliegt“ man zuerst nach Rom, und geht dann alle Wege durch, die dorthin führen. Wenn man Glück hat, findet man so den besten Weg in viel kürzerer Zeit, als umgekehrt. Quasi ein „Pferd gekonnt von hinten aufsäumen“-Pendant.

        બાય

        --  .
        ..:
        1. Quasi ein „Pferd gekonnt von hinten aufsäumen“-Pendant.

          *g* mit welchem "Saum"zeug denn?

          Ulli

          1. Quasi ein „Pferd gekonnt von hinten aufsäumen“-Pendant.

            *g* mit welchem "Saum"zeug denn?

            vermutlich mit Nadel & Faden...

            gruß
            Kalk

          2. હેલો

            *g* mit welchem "Saum"zeug denn?

            Mit Saumstoff?

            બાય

            --  .
            ..:
          3. Mae  govannen!

            Quasi ein „Pferd gekonnt von hinten aufsäumen“-Pendant.

            *g* mit welchem "Saum"zeug denn?

            -agen

            Stur lächeln und winken, Männer!

            Kai

            --
            Array(16).join("x" - 1) + " Batman!"
            Unsere Identität entnehmen Sie bitte dem beigefügten Auszug aus den Personenstandsbüchern. Gegen die Assimilierung in unser Kollektiv ist nach dem ABGB (§666, Abs. 3/IV) kein Rechtsmittel zulässig. Wir bitten um Ihr Verständnis.

            SelfHTML-Forum-Stylesheet

            1. Hallo,

              Quasi ein „Pferd gekonnt von hinten aufsäumen“-Pendant.

              *g* mit welchem "Saum"zeug denn?

              -agen

              ih bäh. Hab ich zwar noch nie gegessen, aber ich müsste beim Essen dauernd an den fetten Helmut denken, der dieses Gericht berühmt gemacht hat - und das würde mir schon den Appetit verderben.

              Ciao,
               Martin

              --
              Rizinus hat sich angeblich als sehr gutes Mittel gegen Husten bewährt.
              Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(

              1. Mae  govannen!

                *g* mit welchem "Saum"zeug denn?

                -agen

                ih bäh. Hab ich zwar noch nie gegessen,

                Ich auch nicht.

                aber ich müsste beim Essen dauernd an den fetten Helmut denken, der dieses Gericht berühmt gemacht hat - und das würde mir schon den Appetit verderben.

                Zudem ist das Gericht sehr ungesund - es wirkt sich bei übermäßigem Verzehr negativ aufs Gedächtnis aus.

                Stur lächeln und winken, Männer!

                Kai

                --
                Array(16).join("x" - 1) + " Batman!"
                I am Pentium of Borg. Division is futile. You will be approximated.

                SelfHTML-Forum-Stylesheet

          4. Hi.

            Quasi ein „Pferd gekonnt von hinten aufsäumen“-Pendant.

            *g* mit welchem "Saum"zeug denn?

            Noch nie was von Saumpferden gehört?
            ;)

            Schönen Sonntag noch!
            O'Brien

            -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
      2. Hi.

        Mir hat mal ein Freund empfohlen beim Korrekturlesen Wort für Wort rückwärts zu lesen, um
        die Rechtschreibung besser zu überprüfen zu können. Funktioniert.

        Hm das sollte in die Zitatsammlung rein, zumindest werde ich mir das merken!!!

        Wieso? Hast du das damals in der Schule bei Diktaten etwa nicht gemacht?

        Schönen Sonntag noch!
        O'Brien

        -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
        1. Hi.

          Mir hat mal ein Freund empfohlen beim Korrekturlesen Wort für Wort rückwärts zu lesen, um
          die Rechtschreibung besser zu überprüfen zu können. Funktioniert.

          Hm das sollte in die Zitatsammlung rein, zumindest werde ich mir das merken!!!

          Wieso? Hast du das damals in der Schule bei Diktaten etwa nicht gemacht?

          Nein, habe es ausprobiert, bringt mich eher durcheinander.
          Ich habs auch eher so verstanden das er tatsächlich von Rechts nach Links liest und auch entsprechend die Wörter Rückwärts, also z.B. nicht Adams sondern smadA.

          1. Hi.

            Wieso? Hast du das damals in der Schule bei Diktaten etwa nicht gemacht?

            Nein, habe es ausprobiert, bringt mich eher durcheinander.
            Ich habs auch eher so verstanden das er tatsächlich von Rechts nach Links liest und auch entsprechend die Wörter Rückwärts, also z.B. nicht Adams sondern smadA.

            OK, *das* würde mich auch durcheinander bringen. Ist dein Freund vielleicht speziell begabt, was das Lesen angeht?

            Ich selbst habe immer nur Wort für Wort den Diktattext rückwärts gelesen, und das hat sehr gut funktioniert.

            Schönen Sonntag noch!
            O'Brien

            -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
            1. Hallo,

              Ich habs auch eher so verstanden das er tatsächlich von Rechts nach Links liest und auch entsprechend die Wörter Rückwärts, also z.B. nicht Adams sondern smadA.

              OK, *das* würde mich auch durcheinander bringen.

              mich wahrscheinlich auch. Ich find's ja schon befremdlich, dass Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge ihren Schriftzug oft in Spiegelschrift an der Frontseite haben. Kommen sie mir entgegen, kann ich die Schrift nur mit Mühe lesen; sehe ich sie im Rückspiegel, kann ich die Schrift auch nur mühsam lesen, weil ich aufgrund des Spiegels unterbewusst eh schon von rechts nach links lese. Es erfordert also in beiden Fällen sehr viel Aufmerksamkeit und lenkt damit gefährlich vom sonstigen Verkehrsgeschehen ab.

              Ciao,
               Martin

              --
              In der Theorie stimmen Theorie und Praxis genau überein.
              Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(

  3. હેલો

    Was ich aber nicht verstehe ist, warum Microsoft nun in 3 Betriebssystemen (XP, Vista, 7), drei verschiedene Mailsysteme verwendet hat mit unterschiedlichen Namen.

    Damit du schön bei der Stange bleibst und alles kaufst, was die Genialen Helden von MS so auf den Markt hauen. Neue Rechner+Betriebssystem. Das ist deren Geschäfstpolitik.

    Ich weiß das ist ein Endlosthema, mich würd mal interessieren mit welchen Programm ihr eure Mails abruft.

    Thunderbird Generell, meine Spam-Adresse rufe ich von Hand auf.

    Wie gesagt ich persönlich werd wohl bei Thunderbird bleiben. Wobei ich natürlich sagen muß das ich mir vorstellen kann, das Microsoft vielleicht mehr Manpower hat für die Entwicklung eines Mailprogramms.

    Was nützt dir mehr Manpower, wenn du für jede neue „Version“ gleich ein neuen Rechner samt neuem Betriebssystem brauchst? Wenn ich mit dem IE 10 surfe, mein Laptop mit WIN8 kaputt geht, und ich kurzzeitig auf mein Laptop mit WinXP und IE8 ausweiche, hab ich den Salat. Nichts Synchronisiert, weil es nicht die selben Browser sind. Das ist keine Software, dass ist eine Beleidigung meiner Intelligenz! Darum werde ich dieses sogenannte Mail-Programm nicht einmal testen. Wofür auch, MS gibt sich soviel Mühe, Ihren Code zu verstecken, warum? Was treiben die da im Hintergrund mit meinen Mails? Ne, lass mal ... Thunderbird hat vielleicht weniger Manpower, dafür aber zu 1000% mehr Grips in jedem einzelnen Entwickler!

    બાય

    --  .
    ..:
  4. Hallo,

    Jeder schwört auf sein Mailprogramm. Ich arbeite eigentlich nur mit Thunderbird.

    ja, ich auch.

    Ich weiß das ist ein Endlosthema, mich würd mal interessieren mit welchen Programm ihr eure Mails abruft.

    Ich war lange Zeit auch mit Outlook Express sehr zufrieden - aber nur so lange, bis ich T-Bird kennengelernt habe (das war damals T-Bird 1.5). Seitdem war Outlook Express für mich abgehakt. Zwar ähneln sich die beiden im Funktionsumfang und im Handling sehr stark, aber T-Bird ist in einigen Details doch pfiffiger gemacht - und zickt bei IMAP-Accounts nicht dauernd rum. Outlook Express hat da gern von Zeit zu Zeit vergessen, welche Ordner man gern angezeigt haben wollte, oder hat plötzlich neue Nachrichten nicht mehr gemeldet ...

    Da Windows für mich nach XP gestorben ist, habe ich auch mit den integrierten Mailclients späterer Versionen, etwa Windows Live Mail, logischerweise nichts am Hut.

    Wie gesagt ich persönlich werd wohl bei Thunderbird bleiben.

    Kommt bei mir drauf an. Wenn mir jemand einen anderen Mailclient zeigt, der ähnlich schlank und praktisch ist, bin ich durchaus bereit, was anderes zu probieren - zumal das Aussterben von T-Bird ja auch schon latent angekündigt ist.

    Ciao,
     Martin

    --
    Die späteren Ehen sind oft glücklicher als die erste, weil das natürliche Ende bereits absehbar ist.
      (George Bernhard Shaw)
    Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(

    1. Tach!

      zumal das Aussterben von T-Bird ja auch schon latent angekündigt ist.

      Achwas. Thunderbird ist nur quasi Feature-Complete. Sicherheitsupdates gibt es weiterhin und wenn die Community was entwickelt, hat das auch die Chance, in eine neue Version einzufließen. Und wenn man sich die Wikipedia-Seite anschaut, sind da auch zwei neue Versionen für das dritte Quartal dieses Jahres angekündigt.

      dedlfix.

    2. હેલો

      zumal das Aussterben von T-Bird ja auch schon latent angekündigt ist.

      Ist das nur eine Anspielung, weil es nicht mehr weiter entwickelt wird? Ich finde in dem Punkt hat TB recht, was soll ein Mail-Client denn noch alles können? Eine Eierlegendemailwebsau? Ich bin übrigens auch vor ein Paar Jahren von OE auf TB umgestiegen.

      બાય

      --  .
      ..:
      1. Hallo,

        zumal das Aussterben von T-Bird ja auch schon latent angekündigt ist.

        Ist das nur eine Anspielung, weil es nicht mehr weiter entwickelt wird?

        möglicherweise auch nur ein Mistverständnis(!) von mir - siehe Kommentar von dedlfix.

        Ich finde in dem Punkt hat TB recht, was soll ein Mail-Client denn noch alles können?

        Er hat jetzt schon einiges, was ich nicht unbedingt für nötig oder sinnvoll halte. Noch mehr zusätzliche Features? Nein, mir fällt nichts ein, was er "unbedingt" noch haben sollte.

        Ciao,
         Martin

        --
        Männer sind ungerecht: Sie sehen immer nur den Baum, den eine Frau mit dem Auto gerammt hat. Aber die vielen Bäume, die sie nicht einmal gestreift hat, sehen sie nicht.
        Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(

        1. Hi.

          Ich finde in dem Punkt hat TB recht, was soll ein Mail-Client denn noch alles können?

          Er hat jetzt schon einiges, was ich nicht unbedingt für nötig oder sinnvoll halte. Noch mehr zusätzliche Features? Nein, mir fällt nichts ein, was er "unbedingt" noch haben sollte.

          Automatisches Setzen der deutschen Anführungszeichen?
          Wäre definitiv bequemer.

          Besseres Editieren von Zitaten?
          Vielleicht bin ich ja auch zu blöd, aber wie oft habe ich schon ein Zeichen zuviel gelöscht, vermutlich irgendein Absatzendezeichen, und schon war alles nur noch unzitierter Text. Im Zusammenhang damit wäre eine optionale Anzeige der nichtdruckbaren Zeichen angenehm.

          Bessere Kategorisierung?
          Die Schlagwortverwaltung ist wirklich nicht der Bringer.

          Mittlerweile überlege ich ernsthaft, ob ich nicht auf Outlook umsteige. Wenn nur nicht das Problem mit den Inlinezitaten wäre, das Outlook seit ewigen Zeiten mit sich herumschleppt.

          Schönen Sonntag noch!
          O'Brien

          -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
          1. Hallo,

            Nein, mir fällt nichts ein, was er [T-Bird] "unbedingt" noch haben sollte.

            Automatisches Setzen der deutschen Anführungszeichen?

            nö, die verabscheue ich sowieso und müsste sie nur wieder händisch durch U+0022 ersetzen.

            Besseres Editieren von Zitaten?
            Vielleicht bin ich ja auch zu blöd, aber wie oft habe ich schon ein Zeichen zuviel gelöscht, vermutlich irgendein Absatzendezeichen, und schon war alles nur noch unzitierter Text. Im Zusammenhang damit wäre eine optionale Anzeige der nichtdruckbaren Zeichen angenehm.

            Hm. Was ist so heikel daran, das '>' am Zeilenanfang oder Absatzanfang stehenzulassen? - Zumal man es auch manuell wieder ergänzen kann und T-Bird den Absatz dann wieder brav als Zitat erkennt und formatiert.

            Bessere Kategorisierung?
            Die Schlagwortverwaltung ist wirklich nicht der Bringer.

            Was soll das sein? - Ich will ja nichts kategorisieren, ich will nur meine empfangenen und gesendeten Mails chronologisch gelistet haben. Auf Wunsch in verschiedene Verzeichnisse (z.B. je nach Thema) einsortiert.

            Ciao,
             Martin

            --
            TEAM: Toll, Ein Anderer Macht's.
            Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(

            1. Hi.

              Automatisches Setzen der deutschen Anführungszeichen?

              nö, die verabscheue ich sowieso und müsste sie nur wieder händisch durch U+0022 ersetzen.

              Ich hingegen lege Wert auf deutsche Zeichensetzung. :-)

              Besseres Editieren von Zitaten?
              Vielleicht bin ich ja auch zu blöd, aber wie oft habe ich schon ein Zeichen zuviel gelöscht, vermutlich irgendein Absatzendezeichen, und schon war alles nur noch unzitierter Text. Im Zusammenhang damit wäre eine optionale Anzeige der nichtdruckbaren Zeichen angenehm.

              Hm. Was ist so heikel daran, das '>' am Zeilenanfang oder Absatzanfang stehenzulassen? - Zumal man es auch manuell wieder ergänzen kann und T-Bird den Absatz dann wieder brav als Zitat erkennt und formatiert.

              Sofern man mit > als Zitatmarkierung arbeitet. Ich finde die farbige Linie am linken Rand übersichtlicher. Außerdem benutze ich oftmals auch HTML-Mails, sofern es sinnvoll ist. Ja, ich weiß, dass sich hier die Geister scheiden; für mich gibt es dabei jedoch kein Schwarz-Weiß-Denken, sondern es zählt für mich die Zweckmäßigkeit durch übersichtliche Darstellung.

              Bessere Kategorisierung?
              Die Schlagwortverwaltung ist wirklich nicht der Bringer.

              Was soll das sein? - Ich will ja nichts kategorisieren, ich will nur meine empfangenen und gesendeten Mails chronologisch gelistet haben. Auf Wunsch in verschiedene Verzeichnisse (z.B. je nach Thema) einsortiert.

              Durch Kategorien kann ich E-Mails „taggen“, d. h. mit Schlag- oder Stichworten versehen – damit sie hieb- und stichfest werden ;) – um später wesentlich einfacher die für einen bestimmten Zweck relevanten E-Mails zu finden. Eine Ordnerstruktur ist dafür viel zu statisch und unflexibel, insbesondere dann, wenn mehrere Themen in einer E-Mail behandelt werden, was bei manchen Geschäftspartnern öfter vorkommt. Deswegen habe ich nur noch zwei Ordner: Eingangskorb und bearbeitet. Für häufig benutzte Suchen habe ich Suchordner angelegt. Und das System funktioniert bestens.

              Schönen Sonntag noch!
              O'Brien

              -- "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
              1. Moin,

                Automatisches Setzen der deutschen Anführungszeichen?

                nö, die verabscheue ich sowieso und müsste sie nur wieder händisch durch U+0022 ersetzen.

                Ich hingegen lege Wert auf deutsche Zeichensetzung. :-)

                bitte, gern. Ich nutze, falls möglich, entsprechende Zeichen aus dem ASCII-Fundus.

                Hm. Was ist so heikel daran, das '>' am Zeilenanfang oder Absatzanfang stehenzulassen? - Zumal man es auch manuell wieder ergänzen kann und T-Bird den Absatz dann wieder brav als Zitat erkennt und formatiert.

                Sofern man mit > als Zitatmarkierung arbeitet.

                Das tut man eigentlich immer, wenn man nicht explizit was anderes einstellt. Den bunten Balken am Rand, den T-Bird in der Leseansicht bzw. in der Vorschau anzeigt, finde ich zwar auch okay, aber sobald ich in den Edit-Modus wechsle (also eine Nachricht beantworte oder weiterleite), zeigt T-Bird mir wieder das an, was *wirklich* im Nachrichtentext steht: Ein '>' am Anfang jedes zitierten Absatzes, bzw. mehrere, je nach Zitat-Level.

                Außerdem benutze ich oftmals auch HTML-Mails, sofern es sinnvoll ist.

                Okay, das vermeide ich grundsätzlich, weil ich keinen Fall kenne, in dem es sinnvoll ist. Ich beantworte empfangene HTML-Mails auch als Plaintext.

                Durch Kategorien kann ich E-Mails „taggen“, d. h. mit Schlag- oder Stichworten versehen – damit sie hieb- und stichfest werden ;) – um später wesentlich einfacher die für einen bestimmten Zweck relevanten E-Mails zu finden. Eine Ordnerstruktur ist dafür viel zu statisch und unflexibel, ...

                Dann pflegen wir wohl eine unterschiedliche Kommunikationskultur. Ich kann meine Mails in den allermeisten Fällen nach Gesprächspartner und/oder Thema oder Projekt eindeutig einsortieren - wobei die Kategorie "Privates" die umfangreichste ist.

                insbesondere dann, wenn mehrere Themen in einer E-Mail behandelt werden, was bei manchen Geschäftspartnern öfter vorkommt. Deswegen habe ich nur noch zwei Ordner: Eingangskorb und bearbeitet. Für häufig benutzte Suchen habe ich Suchordner angelegt. Und das System funktioniert bestens.

                Es kommt nur sehr, sehr selten vor, dass ich in meinem Mail-Archiv explizit suchen muss. Wenn ich etwas "suche", weiß ich meistens sehr genau, in welchem Verzeichnis das Gesuchte liegen müsste, und finde es dann zielsicher anhand von Absender/Empfänger, Betreff oder Datum.

                Ciao,
                 Martin

                --
                Die Zeit, die man zur Fertigstellung eines Projekts wirklich braucht, ist immer mindestens doppelt so lang wie geplant.
                Wurde dieser Umstand bei der Planung bereits berücksichtigt, gilt das Prinzip der Rekursion.
                Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(