netsurfer: Ideen für Umsetzung Fotogalerie

Hallo zusammen!

Ich beabsichtige ein neues Projekt zu starten und hätte gerne mal eure Ideen & Tipps dazu. Es geht darum von Ereignissen (konkret von Hochzeiten) eine Bildergalerie ins Web zu stellen.

Grundvoraussetzung ist ein passwortgeschützter Zugang.

Optional wäre es schön, wenn man:

  • die Bilder in verschiedene Bereiche/ Gruppen unterteilen könnte (z.B.: "Standesamt", "Feier" etc.)
  • verschiedene Benutzergruppen mit unterschiedlichen Berechtigungen anlegen könnte
  • eine Download-Option für eine höher aufgelöste Variante des jeweiligen Bildes hätte

Fallen euch noch zusätzliche sinnvolle/ nützliche Features ein?

Nächste Frage: Da ich nicht zwingend das Rad neu erfinden möchte, kennt jemand von euch ggf. ein (Basis) Skript, welches ich zumindest als Ausgangsbasis verwenden könnte (darf auch etwas kosten)?

Für eure freundliche Unterstützung meinen besten Dank im Voraus.

Gruß Gunther

  1. Hallo und guten Tag,

    Ich beabsichtige ein neues Projekt zu starten und hätte gerne mal eure Ideen & Tipps dazu. Es geht darum von Ereignissen (konkret von Hochzeiten) eine Bildergalerie ins Web zu stellen.

    Grundvoraussetzung ist ein passwortgeschützter Zugang.

    Optional wäre es schön, wenn man:

    • die Bilder in verschiedene Bereiche/ Gruppen unterteilen könnte (z.B.: "Standesamt", "Feier" etc.)
    • verschiedene Benutzergruppen mit unterschiedlichen Berechtigungen anlegen könnte
    • eine Download-Option für eine höher aufgelöste Variante des jeweiligen Bildes hätte
    • Skalierungsfunktion (Thumbs, Standardgröße, usw.)
    • Wasserzeichenfunktion
    • Ausschneiden, Zuschneiden
    • Drehen, Strecken, Spiegeln, Stauchen, Trapezverzerrung
    • Rahmen und Muster
    • Markierungsfunktionen
    • Farbanpassungen und -veränderungen, Schärfe, Effektfilter
    • Dateiformate umwandeln
    • Beschreibungs- und Kommentierungsfunktionen
    • intelligente Gruppenbildung, z.B. Subdomain für jede Hauptgruppe, Zugriffs- und Administrationsrechte

    Man sollte sowas nur auf sicheren Servern betreiben und über https oder ähnlich.

    usw.

    Sowas gibt es auch schon. Ich erinnere mich im Moment nur nicht an den Hersteller, weil es nicht ganz billig war.

    Grüße
    TS

    https://harz.freifunk.net

    -- es wachse der Freifunk
    1. Hallo,

      • ... (lange Liste von Funktionalitäten)

      Was du aufzählst, sind Fähigkeiten von Bildbearbeitungsprogrammen. Warum sollte eine Galerie sowas können sollen?

      Gruß
      Kalk

      1. Hallo und guten Tag,

        • ... (lange Liste von Funktionalitäten)

        Was du aufzählst, sind Fähigkeiten von Bildbearbeitungsprogrammen. Warum sollte eine Galerie sowas können sollen?

        1. Weil ich z.B. beim mobile Computung kein Bildbearbeitungsprogramm dabei habe?
        2. Weil es einfach praktisch ist, geeignete Funktionalitäten (so viele sind das ja gar nicht) in einem Programm zusammenziehen zu können?
        3. Weil es immer mehr Leute gibt, die gerne alles über einen Webbrowser erledingen lassen?
        4. Weil mein Smartphone oder Tablet gar nicht genug Power haben, um das alles selber auszurechnen?
        5. ... kannst Du auch selber denken? ;-P

        Grüße
        TS

        https://harz.freifunk.net

        -- es wachse der Freifunk
        1. Hallo TS,

          1. Weil ich z.B. beim mobile Computung kein Bildbearbeitungsprogramm dabei habe?

          warum sich selber die Mühe machen, wenn es fertige und in meinen Augen sehr mächtige Online Tools die in den Grundfunktionen zu Photoshop und Gimp in nichts nachstehen gibt: https://pixlr.com/editor/

          1. Hallo und guten Tag,

            1. Weil ich z.B. beim mobile Computung kein Bildbearbeitungsprogramm dabei habe?

            warum sich selber die Mühe machen, wenn es fertige und in meinen Augen sehr mächtige Online Tools die in den Grundfunktionen zu Photoshop und Gimp in nichts nachstehen gibt: https://pixlr.com/editor/

            Ein Tool in dieser Richtung war da enthalten in der kommerziellen Lösung.

            Und wenn man seinen Usern garantieren können will, dass sie die Rechtehoheit an ihren Bildern behalten, dann kann man da kein Fremdtool (auf fremden Servern) gebrauchen. Das muss die Galeriesoftware dann schon selber stellen.

            Grüße
            TS

            https://harz.freifunk.net

            -- es wachse der Freifunk
            1. Hallo,

              Und wenn man seinen Usern garantieren können will, dass sie die Rechtehoheit an ihren Bildern behalten ...

              die User legen darauf keinen Wert! Bestes Beispiel dafür ist instagram, Facebook, 500px usw. selbst Top Fotografen legen dort ihre Bilder ab und bearbeiten sie dort. Ihr macht euch um dieses Thema einfach viel zu viel Gedanken.

              Ich habe Freunde in Amerika wenn ich denen immer mal wieder erzähle was bei uns so an Datenschutz abgeht lachen die.

              1. Hallo und guten Tag,

                die User legen darauf keinen Wert!

                Welche genau?

                Bestes Beispiel dafür ist instagram, Facebook, 500px usw. selbst Top Fotografen legen dort ihre Bilder ab und bearbeiten sie dort.

                Na fein. Als Betreiber einer Galeriesoftware im Internet(, die Bearbeitungsfunktionen bereitstellt,) würde ich da kein Risiko eingehen! Wenn plötzlich Privatbilder aus der Galerie öffentlich werden, kann das recht unangenehm für den Betreiber werden. Oder er muss eben auch solch unseriöse Nutzungsbedingungen, wie Fratzepage & Co. vereinbaren.

                Ihr macht euch um dieses Thema einfach viel zu viel Gedanken.

                Das Vordenken ist aber (noch) nicht verboten, oder?

                Grüße
                TS

                https://harz.freifunk.net

                -- es wachse der Freifunk
                1. Hallo,

                  Welche genau?

                  die 1 Milliarde Nutzte, die sich z.B. jeden Tag bei Facebook einloggen, die 900 Millionen Nutzter die Täglich mehrere Millionen Bilder über Whatsapp verschicken, die mehrere Hundert Millionen an Nutzern, die täglich ihre Bilder bei Instagram hochladen und bearbeiten, die Milliarden User, die täglich Videos bei Youtube hochladen sowie die mehrere Millionen Menschen, die täglich Bilder bei Google+ hochladen. Die kleinen Netzwerke gar nicht erwähnt!

                  Unter diesen Menschen sind Agenturen, Fotografen, private Menschen usw...

                  Na fein. Als Betreiber einer Galeriesoftware im Internet(, die Bearbeitungsfunktionen bereitstellt,) würde ich da kein Risiko eingehen! Wenn plötzlich Privatbilder aus der Galerie öffentlich werden, kann das recht unangenehm für den Betreiber werden. Oder er muss eben auch solch unseriöse Nutzungsbedingungen, wie Fratzepage & Co. vereinbaren.

                  Wer ein Netzwerk wie Google+, Facebook, Instagram nutzt, seine privaten Bilder hochlädt muss sich ganz einfach mit den Privatsphäre Einstellungen. Wer dieses nicht tut, ist selber schuld.

                  Das Vordenken ist aber (noch) nicht verboten, oder?

                  Nein, warum auch. Zum Glück gibt es mehrere Meinungen. Seit ein paar Wochen habe ich Windows 10 auf meinem Rechner, glaubst du wirklich Microsoft interessiert es ob ich meiner Freundin eine versaute Mail schreibe, dem Finanzamt meine Umsatzsteuervoranmeldung schicke oder ob ich meiner Mutter alle gute zum Geburtstag wünsche?.

                  Nachtrag: Mir wegen meiner Meinung einen - Punkt zu geben bestätigt genau dieses was die Amis über uns sagen, wir sind spießige Menschen, genau das seid ihr hier zum Teil im Forum auch! Nur eure Meinung zählt, sonst keine.

                  1. Lieber IsyChan,

                    Seit ein paar Wochen habe ich Windows 10 auf meinem Rechner, glaubst du wirklich Microsoft interessiert es ob ich meiner Freundin eine versaute Mail schreibe, dem Finanzamt meine Umsatzsteuervoranmeldung schicke oder ob ich meiner Mutter alle gute zum Geburtstag wünsche?.

                    wie gut, dass wir nicht (genau) wissen, was Microsoft so alles interessiert...

                    Liebe Grüße,

                    Felix Riesterer.

                    1. Hallo Felix,

                      wie gut, dass wir nicht (genau) wissen, was Microsoft so alles interessiert...

                      und ganz ehrlich interessiert mich auch nicht. Ich habe nichts illegales auf meinem Recher.

                      1. Hallo,

                        ... was Microsoft ... interessiert...

                        ... Ich habe nichts illegales auf meinem Recher.

                        wo ist da jetzt der Zusammenhang? Welche Rolle spielt M$ in Sachen Juristerei?

                        Gruß
                        Kalk

                        1. Hallo Kalk,

                          wo ist da jetzt der Zusammenhang? Welche Rolle spielt M$ in Sachen Juristerei?

                          der Zusammenhang? Viele Menschen haben Angst Microsoft spioniert ihren Rechner aus (was sie laut AGB auch tun / tun können und auch machen) und es könnte heraus kommen, dass etwas nicht legales auf dem Recher ist und Microsoft z.B. diese Software sperrt oder den ermittelnden Behörden weitergibt. Beides steht auch so in den AGB von Microsoft.

                      2. Lieber IsyChan,

                        und ganz ehrlich interessiert mich auch nicht. Ich habe nichts illegales auf meinem Recher.

                        dabei sind die Amis doch immer so auf ihre Freiheit stolz gewesen...

                        Liebe Grüße,

                        Felix Riesterer.

                        1. Hallo Felix,

                          dabei sind die Amis doch immer so auf ihre Freiheit stolz gewesen...

                          wenn man sich unsere Gesetzte mit den Gesetzten von den Amis vergleicht dann sind die Amis mehr als nur frei. Wenn ich es könnte, würde ich sofort nach Amerika auswandern und mein Gewerbe dort weiterführen, dann hätte ich Monatlich 100% mehrere hundert wenn nicht tausend Euro mehr auf meinem Konto.

                          1. @@IsyChan

                            wenn man sich unsere Gesetzte mit den Gesetzten von den Amis vergleicht dann sind die Amis mehr als nur frei.

                            Ja, z.B. das Waffengesetz.

                            Wenn ich es könnte, würde ich sofort nach Amerika auswandern und mein Gewerbe dort weiterführen, dann hätte ich Monatlich 100% mehrere hundert wenn nicht tausend Euro mehr auf meinem Konto.

                            Mit deiner Einstellung bzgl. Datenschutz würdest du gut ins Silicon Valley passen.

                            LLAP 🖖

                            -- Ist diese Antwort anstößig? Dann könnte sie nützlich sein.
                          2. Lieber IsyChan,

                            wenn man sich unsere Gesetzte

                            meinst Du unsere Kanzlerin? Oh, warte - Du meinst unsere Gesetze. Sorry.

                            dann sind die Amis mehr als nur frei.

                            Ja, deshalb sind sie eine dermaßen entsolidarisierte Gesellschaft, bei der die Gefängnisse by design überquellen (Stichwort "Kundenbindung" bei privatisierten Gefängnissen) und die Altersarmut bei vielen bereits in den 30ern ihres Lebens einsetzt. Schon klar. Nein, danke.

                            Und was ihre Freiheit unter anderem angeht: Sie sind frei zu wählen, was immer sie möchten. Es hat keinerlei störende Auswirkung auf die politisch Aktiven (finde gerade den passenden Link nicht). So freie Bürger...

                            Wenn ich es könnte, würde ich sofort nach Amerika auswandern

                            Was hindert Dich denn daran? Die TSA, weil sie in Deiner Unterwäsche herumgrappelt?

                            und mein Gewerbe dort weiterführen, dann hätte ich Monatlich 100% mehrere hundert wenn nicht tausend Euro mehr auf meinem Konto.

                            Dafür müsstest Du auch ordentlich in Deine Altersversorgung investieren, und in Deine Krankenkasse, denn das soziale Netz, dass wir hier (noch) haben, gibt es dort noch nicht einmal in Ansätzen.

                            Damit Du etwas fundierter darüber nachdenken kannst, warum Freiheit nicht gleich Freiheit ist: Warum Datenschutz

                            Liebe Grüße,

                            Felix Riesterer.

                      3. Ich habe nichts illegales auf meinem Recher.

                        Klingt immerhin eleganter als "Leute ich hab ganz einfach keine Ahnung und auch kein Interesse mich mit dem Thema zu beschäftigen" ;-)

                        Dass viele Amis alles glauben was man ihnen erzählt dürfte ein Grund sein warum sie sich so frei fühlen.

                        1. Dass viele Amis alles glauben was man ihnen erzählt dürfte ein Grund sein warum sie sich so frei fühlen.

                          Schau dir mal sämtliche große und Erfolgreiche Unternehmen an, woher kommen diese? Hier aus Deutschland? Nöö!! Glaubst du Facebook und Google wären so groß geworden wenn diese hier in Deutschland gegründet hätten? Oder die ganzen Porno Seiten?

                          1. Liebe Mitdenker, liebe Wissende, liebe Neugierige,

                            Dass viele Amis alles glauben was man ihnen erzählt dürfte ein Grund sein warum sie sich so frei fühlen.

                            Schau dir mal sämtliche große und Erfolgreiche Unternehmen an, woher kommen diese? Hier aus Deutschland? Nöö!! Glaubst du Facebook und Google wären so groß geworden wenn diese hier in Deutschland gegründet hätten? Oder die ganzen Porno Seiten?

                            Da hast Du wohl nicht mitbekommen, wie teuer das gerade für eine dieser Pornoseiten (tommys-bookmarks.com) geworden ist. Solche Summen wären in DE nicht denkbar. Eine deutsche Mutter oder ihr Freund haben einen (privaten) Pornofilm der Tochter in det Plattform entdeckt. Der Anbieter muss haften, da das Material nicht veröffentlicht werden durfte. Die Plattform ist geschlossen.

                            Wer's braucht ;-)

                            Spirituelle Grüße
                            Euer Robert
                            robert.r@online.de

                            -- Möge der wahre Forumsgeist ewig leben!
                          2. Schau dir mal sämtliche große und Erfolgreiche Unternehmen an, woher kommen diese?

                            Aus Ländern in denen die Industrie mehr Wert hat als die Bevölkerung. Wo die Bevölkerung sich der Wirtschaft unterwirft und auch noch stolz drauf ist statt andersherum, wo man im übertragenen Sinn lieber Müll frisst und die Hersteller reich macht, statt Inhaltsstoffe auf Verpackungen drucken zu müssen. Ist das ruhmvoll? Ich finde nicht.

                            Interessierst du dich überhaupt nicht für DICH selbst, für DEIN Leben, den Umgang mit DEINEN Daten, DEINER Gesundheit und Zukunft? Willst du das alles in die Hände derer legen die dich als Ware sehen und durch dich reich werden? Glaubst du wirklich denen liegt was an DIR als Person oder eher nur an deinem Kontostand?

                            1. Interessierst du dich überhaupt nicht für DICH selbst, für DEIN Leben, den Umgang mit DEINEN Daten, DEINER Gesundheit und Zukunft? Willst du das alles in die Hände derer legen die dich als Ware sehen und durch dich reich werden? Glaubst du wirklich denen liegt was an DIR als Person oder eher nur an deinem Kontostand?

                              Ob denen etwas an mir liegt oder nicht ist mir ehrlich gesagt egal. Ich bin früh dass es solche Seiten wie Twitter, Facebook, Google, Google Drive, Microsoft, Instagram gibt. Klar bezahle ich mit meinen Daten, aber ich erhalte dafür eine Leistung z.b. von Microsoft das Windows 10 komplett kostenlos (Mitte 2016 kostet dieses 135 Euro) 15 GB Google Drive, 5 GB OneDrive, über Facebook und WhatsApp unterhalte ich mich mit meinen Freunden und mit Google Mail bleibe ich mit meiner Familie die einige Hundert Kilometer entfernt wohnt in Kontakt.

                              1. Hi,

                                Ich bin früh dass es solche Seiten wie Twitter, Facebook, Google, Google Drive, Microsoft, Instagram gibt.

                                meinetwegen müsste es die nicht geben, Okay, ich nutze Google als Suchmaschine; der Rest der Aufzählung kann mir gestohlen bleiben (von Instagram habe ich bis eben noch nicht einmal gehört).

                                Klar bezahle ich mit meinen Daten, aber ich erhalte dafür eine Leistung z.b. von Microsoft das Windows 10 komplett kostenlos (Mitte 2016 kostet dieses 135 Euro)

                                Ich benutze seit Jahren ein Betriebssystem, das grundsätzlich frei und kostenlos ist, egal wann.

                                15 GB Google Drive, 5 GB OneDrive

                                Online? Nee danke. Meine Daten halte ich schön hier zuhause unter Verschluss. Was ich öffentlich zugänglich machen möchte, liegt auf meinem Webspace.

                                über Facebook und WhatsApp unterhalte ich mich mit meinen Freunden und mit Google Mail bleibe ich mit meiner Familie die einige Hundert Kilometer entfernt wohnt in Kontakt.

                                Das tu ich per e-Mail über die eigene Domain bzw. den eigenen gemieteten Webspace, oder per Telefon. Dafür brauche ich nicht noch zusätzliche Dienstleister.

                                So long,
                                 Martin

                                1. @@Der Martin

                                  Okay, ich nutze Google als Suchmaschine

                                  Gibt’s dafür Gründe?

                                  Bist nicht gerade du jemand, der gerne unpersonalisierte Suchergebnisse hätte, unabhängig von vorherigen Suchen und anderen Spuren im Netz? Oder meinst du, du hinterlässt keine?

                                  LLAP 🖖

                                  -- Ist diese Antwort anstößig? Dann könnte sie nützlich sein.
                                  1. Hallo,

                                    Okay, ich nutze Google als Suchmaschine

                                    Gibt’s dafür Gründe?

                                    Gewohnheit, oder die bisher nicht vorhandene Gewöhnung an etwas anderes. Etwas negativer könnte man es auch Faulheit nennen. Die Eingabe von "http://www.google.de/search?q=..." in die Browser-Adresszeile ist mir einfach in Fleisch und Blut übergegangen.

                                    Bist nicht gerade du jemand, der gerne unpersonalisierte Suchergebnisse hätte, unabhängig von vorherigen Suchen und anderen Spuren im Netz?

                                    Ja. Deswegen bekommt Google auch keine Cookies von mir, und ich nehme keine von da an. Die herbe Einschränkung, dass ich dann immer nur 10 Treffer pro Seite bekomme, obwohl ich mit Cookie 100 pro Seite haben könnte, nehme ich dafür billigend in Kauf. Und die Redirects der Suchergebnis-Links über das Google-Netzwerk umgehe ich auch.

                                    Oder meinst du, du hinterlässt keine?

                                    Nein, ganz so naiv bin ich nicht. Aber ich minimiere den Effekt. soweit er mir bekannt ist.

                                    So long,
                                     Martin

                                    1. @@Der Martin

                                      Die Eingabe von "http://www.google.de/search?q=..." in die Browser-Adresszeile ist mir einfach in Fleisch und Blut übergegangen.

                                      Was hast du für einen seltsamen Browser? Einen, der kein Suchfeld neben dem Adressfeld hat? Einen, der andere Eingaben als URIs ins Adressfeld nicht an die eingestellte Standardsuchmaschine weiterreicht?

                                      Aber ich minimiere den Effekt. soweit er mir bekannt ist.

                                      Durch Verwendung einer alternativen Suchmaschine wie DuckDuckGo dürftest du auch dir nicht bekannte Effekte minimieren.

                                      Und für Komforthasser ist https://duckduckgo.com/?q=… genauso fix in das Adressfeld eingetragen.

                                      LLAP 🖖

                                      -- Ist diese Antwort anstößig? Dann könnte sie nützlich sein.
                                      1. Hi,

                                        Die Eingabe von "http://www.google.de/search?q=..." in die Browser-Adresszeile ist mir einfach in Fleisch und Blut übergegangen.

                                        Was hast du für einen seltsamen Browser? Einen, der kein Suchfeld neben dem Adressfeld hat?

                                        ja, genau. Einen, bei dem ich dieses Eingabefeld wegkonfiguriert habe, weil es überflüssig ist. Das Adressfeld existiert.

                                        Einen, der andere Eingaben als URIs ins Adressfeld nicht an die eingestellte Standardsuchmaschine weiterreicht?

                                        Ja, genau. Einen, der andere Eingaben als URIs ins Adressfeld als Fehler abweist, anstatt sie arglos ins Netz hinauszuposaunen.

                                        Durch Verwendung einer alternativen Suchmaschine wie DuckDuckGo dürftest du auch dir nicht bekannte Effekte minimieren.

                                        Kann sein. Ist mir zwar dem Namen nach bekannt, aber noch nicht ins Rückenmark (Reflex, Gewohnheit) assimiliert.

                                        Und für Komforthasser ist https://duckduckgo.com/?q=… genauso fix in das Adressfeld eingetragen.

                                        Das klingt komfortabel. Vielleicht probiere ich das gelegentlich mal aus. Aber du weißt ja, der Mensch ist ein Gewohznheitstier ...

                                        So long,
                                         Martin

                                        1. @@Der Martin

                                          Die Eingabe von "http://www.google.de/search?q=..." in die Browser-Adresszeile ist mir einfach in Fleisch und Blut übergegangen.

                                          ja, genau. Einen, bei dem ich dieses Eingabefeld wegkonfiguriert habe, weil es überflüssig ist. Das Adressfeld existiert.

                                          Du tippst tatsächlich bei jeder Suchanfrage http://www.google.de/search?q= ins Adressfeld ein (Autovervollständigung wirst du auch deaktiviert haben, nehme ich an?), findest aber ein Eingabefeld, wo du genau das nicht bräuchtest, überflüssig?

                                          Du hast wirklich ein Talent dafür, Minderheiten anzugehören. Oder ein Unikat zu sein.

                                          Und für Komforthasser ist https://duckduckgo.com/?q=… genauso fix in das Adressfeld eingetragen.

                                          Das klingt komfortabel.

                                          Nein, komfortabel ist anders.

                                          Vielleicht probiere ich das gelegentlich mal aus. Aber du weißt ja, der Mensch ist ein Gewohznheitstier ...

                                          Das Wort ist mir ungewohznt. ;-)

                                          Bei mir ging die Umstellung von Google auf DuckDuckGo von einer Sekunde auf die andere. (War freilich nur die Änderung der Standardsuchmaschine im Browser.)

                                          LLAP 🖖

                                          -- Ist diese Antwort anstößig? Dann könnte sie nützlich sein.
                                          1. n'Abend,

                                            Die Eingabe von "http://www.google.de/search?q=..." in die Browser-Adresszeile ist mir einfach in Fleisch und Blut übergegangen.

                                            ja, genau. Einen, bei dem ich dieses Eingabefeld wegkonfiguriert habe, weil es überflüssig ist. Das Adressfeld existiert.

                                            Du tippst tatsächlich bei jeder Suchanfrage http://www.google.de/search?q= ins Adressfeld ein (Autovervollständigung wirst du auch deaktiviert haben, nehme ich an?), findest aber ein Eingabefeld, wo du genau das nicht bräuchtest, überflüssig?

                                            du hast es erfasst. :-)

                                            Und für Komforthasser ist https://duckduckgo.com/?q=… genauso fix in das Adressfeld eingetragen.

                                            Das klingt komfortabel.

                                            Nein, komfortabel ist anders.

                                            Komfort erreicht für mich sein Maximum in der Kommandozeile. Wenn zufällig gerade ein Terminalfenster offen und im Sichtbereich ist, benutze ich das auch bevorzugt, bevor ich mich durch irgendwelche GUIs hangle. Die Adresszeile des Browsers kommt dem im Web-Umfeld sehr nah.

                                            Vielleicht probiere ich das gelegentlich mal aus. Aber du weißt ja, der Mensch ist ein Gewohznheitstier ...

                                            Das Wort ist mir ungewohznt. ;-)

                                            Shit. So dicke Wurstfinger hab ich doch eigentlich gar nicht ... ;-)

                                            Ciao,
                                             Martin

                                      2. Hallo

                                        Durch Verwendung einer alternativen Suchmaschine wie DuckDuckGo dürftest du auch dir nicht bekannte Effekte minimieren.

                                        BTW: Ixquick wäre ebenfalls eine Alternative.

                                        Gruß,

                                        Orlok

                              2. @@IsyChan

                                Ob denen etwas an mir liegt oder nicht ist mir ehrlich gesagt egal. Ich bin früh dass es solche Seiten wie Twitter, Facebook, Google, Google Drive, Microsoft, Instagram gibt. Klar bezahle ich mit meinen Daten

                                In dem Zusammenhang: Free Is A Lie. (Aral Balkan)

                                LLAP 🖖

                                -- Ist diese Antwort anstößig? Dann könnte sie nützlich sein.
              2. @@IsyChan

                Ich habe Freunde in Amerika wenn ich denen immer mal wieder erzähle was bei uns so an Datenschutz abgeht lachen die.

                Manche US-Amerikaner sind halt in einigen Dingen etwas sorgloser als manche Europäer. Das muss man nicht gut finden.

                „Überwachung OK zu finden, weil man nichts zu verbergen hat, ist wie Zensur OK zu finden, weil man nichts zu sagen hat.“ (Quelle)

                LLAP 🖖

                -- Ist diese Antwort anstößig? Dann könnte sie nützlich sein.
    2. Liebe Mitdenker, liebe Wissende, liebe Neugierige,

      Ich beabsichtige ein neues Projekt zu starten und hätte gerne mal eure Ideen & Tipps dazu. Es geht darum von Ereignissen (konkret von Hochzeiten) eine Bildergalerie ins Web zu stellen.

      Grundvoraussetzung ist ein passwortgeschützter Zugang.

      Optional wäre es schön, wenn man:

      • die Bilder in verschiedene Bereiche/ Gruppen unterteilen könnte (z.B.: "Standesamt", "Feier" etc.)
      • verschiedene Benutzergruppen mit unterschiedlichen Berechtigungen anlegen könnte
      • eine Download-Option für eine höher aufgelöste Variante des jeweiligen Bildes hätte
      • Skalierungsfunktion (Thumbs, Standardgröße, usw.)
      • Wasserzeichenfunktion
      • Ausschneiden, Zuschneiden
      • Drehen, Strecken, Spiegeln, Stauchen, Trapezverzerrung
      • Rahmen und Muster
      • Markierungsfunktionen
      • Farbanpassungen und -veränderungen, Schärfe, Effektfilter
      • Dateiformate umwandeln
      • Beschreibungs- und Kommentierungsfunktionen
      • intelligente Gruppenbildung, z.B. Subdomain für jede Hauptgruppe, Zugriffs- und Administrationsrechte

      Man sollte sowas nur auf sicheren Servern betreiben und über https oder ähnlich.

      usw.

      Sowas gibt es auch schon. Ich erinnere mich im Moment nur nicht an den Hersteller, weil es nicht ganz billig war.

      Sowas habe ich mal gebaut. Ist leider zusammen mit der Firma abgebrannt. Aber auf irgendeiner alten Sicherung zuhause müsste ich es noch haben.

      Spirituelle Grüße
      Euer Robert
      robert.r@online.de

      -- Möge der wahre Forumsgeist ewig leben!