Sophie: In die Datenbank schreiben

0 73

In die Datenbank schreiben

  1. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
  2. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
      2. 0
      3. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0

                        Bitte bleib möglichst objektiv und fair!

                        1. 1
                          1. -1
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 1
                                  1. 0
                                    1. 0
                                      1. -1
                                        1. 0
                                          1. 0
                                            1. 0
                                              1. 2
                                                1. 0
                                                  1. 0
                                                    1. 0
                                                      1. 0
                                                        1. 0
                                                        2. 2
                                                          1. 0
                                                            1. 1
                                                              1. 0
                                                                1. 0
                                                                  1. 0
                                                                    1. 0
                                                                      1. 0
                                                              2. 0
                                                                1. 0
                                                                2. 0
                                                                  1. 0
                                                                    1. 0
                                                                    2. 0
                                                                      1. 0

                                                                        Unterstützung für mehrere Profile → UI-Mockup

                                                                        1. 0
                                                                          1. 0
                                                                          2. 0
                                                        3. 0
                                                          1. 0
                                                      2. 0
                                                        1. 0
                                                          1. 0
                                          2. 0
                                    2. 0
                                    3. 0
                                      1. 0
      4. 1
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 1
                1. -1

                  Login Watchdog Mail

  3. 0

Guten Morgen,

mir ist vorhin eine Idee gekommen. Habe ich die Möglichkeit Bilder, die in einem Ordner liegen immer wieder in die Datenbank als verweis einzutragen? Dann könnte ich eine ID erzeugen und mit dieser weiter arbeiten. Wie kann ich allerdings schauen ob neue Bilder hochgeladen wurde? Die Bilder werden von extern direkt in den FTP Account geladen.

EDIT: Dieser Beitrag wollte ich eigentlich unter
https://forum.selfhtml.org/self/2017/jul/6/x-auf-bild-bei-hover/1698435#m1698435

veröffentlichen. Kann diesen jemand zusammen fügen? Ansonsten kann auch hier weiter diskutiert werden, da es sich ja auch um ein neues Thema handelt.

  1. definiere doch erstmal was hier "neu" bedeuten soll. Alle Bilder die nicht in der DB stehen? Kannst du ja einfach vergleichen. Alle Bilder seitdem du das letzte mal in die DB geguckt hast? Letzten Besuch mitspeichern und dann einfach aufs größere Datum prüfen.

    1. Hallo @chorn

      am liebsten wäre es mir ja, wenn ich die Seite neu aufrufe dass dann geschaut wird sind Bilder vorhanden die noch keinen Eintrag in der Datenbank haben. Wenn dieses der Fall ist, dann sollen diese in die Datenbank eingetragen werden.

      1. Hallo

        am liebsten wäre es mir ja, wenn ich die Seite neu aufrufe dass dann geschaut wird sind Bilder vorhanden die noch keinen Eintrag in der Datenbank haben.

        Ja dann mach das doch. ;-)

        Schaue mit PHP in das Verzeichnis und sammle die Dateinamen ein. Iteriere über diese Liste und generiere für jede Datei einen Eintrag mit Dateinamen, Zeitpunkt der letzten Änderung der Datei und einem Hash über den Dateiinhalt. Diese Datensätze vergleichst du mit den Datensätzen in der Datenbank. Ist dort ein Eintrag nicht vorhanden, ist er neu. Ist er vorhanden, hat aber ein abweichendes Datum und/oder einen abweichenden Hash, wurde die Datei verändert.

        Wenn dieses der Fall ist, dann sollen diese in die Datenbank eingetragen werden.

        Das ist dann der abschließende Schritt für neue und veränderte Dateien.

        Tschö, Auge

        --
        Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
        Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
        1. Das mit dem Dateiinhalt-Hash würde ich für einen Online-Abgleich sein lassen. Ein Foto-Ordner mit 1000 Fotos dauert dann zu lange. Es ist auch nicht nötig; es geht ja nur darum, eine abstrakte Zwischenschicht zu haben, um keine missbrauchbaren Datei- und Ordnernamen im Web verwenden zu müssen.

          Du brauchst einen "Symbolnamen", mit dem Du die Datei in einer Webseite repräsentieren kannst, und dafür reichen eigentlich der Ordner- und Dateiname als Input.

          Du KANNST das per Cronjob machen, aber auch "on the fly" beim Aufruf einer Bilderliste. Entscheidungskriterien hierfür sind:

          • Kannst/Darfst Du Cronjobs laufen lassen
          • Wie lange dauert es, die Dateien in einem Ordner mit der DB zu synchronisieren
          • Bist Du bereit, bei einer Online-Synchronisierung alle potentiellen Kollisionen zu berücksichtigen, die entstehen können, wenn zwei Anwender gleichzeitig den gleichen Ordner aufrufen und damit gleichzeitig eine Synchronisierung für diesen Ordner anstoßen.

          Der Vorschlag, die Symbolnamen statt dessen beim Seitenabruf zu erzeugen und in der Session zu speichern, dürfte weniger Kopfschmerzen machen. Es geht viel schneller, du musst nichts synchronisieren und niemand kann einen Link auf ein Bild speichern oder teilen - der Link ist nur während der Lebensdauer der Session dieses Benutzers gültig.

          Es kann natürlich auch sein, dass du aus anderen Gründen ohnehin SQL-Daten für eine Datei brauchst (z.B. Fotobestellungen oder eine Beschreibung). Aber die kannst du auch anlegen, wenn sie relevant werden, und musst damit die reine Verzeichnisauflistung nicht ausbremsen.

          Rolf

          1. Hallo

            Das mit dem Dateiinhalt-Hash würde ich für einen Online-Abgleich sein lassen. Ein Foto-Ordner mit 1000 Fotos dauert dann zu lange.

            Sind Hashing-Algorithmen nicht auf Geschwindigkeit getrimmt? Das ist doch immer das Argument gegen ihre Verwendung für Passwörter. Aber klar, wenn es denn soviele Bilder sind, beeinflusst deren hashen auch die Laufzeit eines Prüfskripts.

            Es ist auch nicht nötig; es geht ja nur darum, eine abstrakte Zwischenschicht zu haben, um keine missbrauchbaren Datei- und Ordnernamen im Web verwenden zu müssen.

            Das kommt auf die Anforderungen an. Wir wissen nicht, ob es tatsächlich „1000 Fotos“ (oder mehr oder nicht unwesentlich weniger) sind und wir wissen auch nicht, ob bereits vorhandene Fotos geändert werden könnten und ob dieser Umstand für Sophie relevant ist.

            Wenn das keine Relevanz hat, braucht man auch keinen Hash und sollte den, auch wegen des von dir angesprochenen Einflusses auf die Performanz, weglassen. Wenn aber Änderungen am Bildinhalt geloggt werden sollen, ist ein Hash wohl der einfachste Weg, dies zu tun.

            Tschö, Auge

            --
            Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
            Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
            1. Die Anforderung stammt aus dem Thread, der soeben in ein a11y-Evangelium abdriftet, und da ging es zunächst mal darum, dass mal auf einer Webseite keine Klarnamen von Dateisystemobjekten des Servers als Schlüsselelemente verwendet, weil sonst jemand URLs fabrizieren und damit Dinge tun könnte, die unerwünscht sind.

              Da war die Rede von Fotografen, die Bilder hochladen. Der Fotograf beim Abiball meines Sohnes neulich hat ca 20 Bilder pro Abiturient(in) geschossen, bei weit über 100 Abiturienten. Bei der Firmung meines anderen Sohnes waren es auch um die 20 Bilder, und 50 Firmlinge. Das Volumen ist bei Fotografen schnell da.

              Die weiteren Funktionsbedarfe bestimmen dann natürlich, was man sonst so tut. Das hat uns Sophie nicht gesagt. Und ich habe das Hashen an sich ja auch nicht als Unsinn bezeichnet, sondern nur davor gewarnt, das leichtfertig online zu tun. Man testet mit 20 Bildern, und auf einmal hat man in der Produktion 1000 und wundert sich, warum der Server dampft.

              Rolf

              1. Hello,

                Da war die Rede von Fotografen, die Bilder hochladen. Und ich habe das Hashen an sich ja auch nicht als Unsinn bezeichnet [...]

                Ich halte das Hashen für Reparaturmaßnahmen zwischen abgesicherten Dateisystemen auch nicht für unsinnig. Aber wenn es denn um extern <-> intern geht, halte ich das Hashen für absoluten Overkill bzw. logischen Müll. Da muss nur ein Bit in der Datei geändert worden sein, dann stimmt nichts mehr überein.

                Erfahrungen gesammelt habe ich damit seit ca. 2005, als ich damals als PHP-Programmierer für eine überwiegend legale MP3-Plattform tätig war. Das "überwiegend" hatte ich möglichst nach "total" zu verschieben. Und ich sage Euch, das war durch reine Vergleiche von Dateien nahezu unmöglich.

                Aber ich habe sehr viel dabei über Datenintegrität und Datenähnlichkeit gelernt!

                Liebe Grüße
                Tom S.

                --
                Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
  2. Was per FTP kommt kannst Du erst kontrollieren wenn es als Datei vorliegt. Wenn das Upload jedoch mit HTTP gemacht wird, könntest Du erstens weitere Informationen mitschleifen und zweitens sofort nach dem Upload eine Datenbank aktualisieren.

    1. Hallo @pl

      die Bilder kommen per FTP von einem externen Fotografen wo ich kein Einfluss habe. Er hat von mir die FTP Zugangsdaten genau für diesen Ordner bekommen. Ich kann also erst drauf reagieren wenn die Bilder im Ordner sind.

      1. Hello,

        und dieses Verzeichnis ist hoffentlich NICHT per http/s erreichbar?!

        Liebe Grüße
        Tom S.

        --
        Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
        Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
        1. Guten Morgen @TS

          nein, natürlich nicht. Dieses ist für den Zugriff nach Außen gesperrt.

      2. Da könnte man einen Cronjob laufen lassen, mit Intervall deiner Wahl, der das erledigt.

      3. die Bilder kommen per FTP von einem externen Fotografen wo ich kein Einfluss habe.

        Er sollte ein Inhaltsverzeichnis mitliefern was er auch selbst aktualisiert wenn neue Bilder hinzukommen. Einigt Euch auf ein einfaches Dateiformat was sowohl händisch leicht zu pflegen als auch mit PHP lesbar ist. Z.B.

        [boo.jpg]
        title = Mein Hund Boo
        descr = Boo beim Fressen
        usw.
        
        [cora.png]
        title = Meine Katze
        descr = Bevor Boo sie gefressen hat
        
        --
        Flieder ist weiß.
        1. Hallo,

          Z.B.

          [… Quatsch]
          

          Hast du die Einführung von Exif, IPTC und Konsorten verschlafen?

          Gruß
          Kalk

          1. Exif in png? Ne. Wer Bilder veröffentlicht und möchte dass die gefunden werden, sollte wenigstens einen Titel und eine Beschreibung dazutun unabhängig vom Dateiformat und unabhängig davon ob es möglich ist, solche Informationen in der Bilddatei oder im Dateinamen selbst unterbringen zu können.

            Genau darum geht es ja hier.

            Btw., ich wollte Euch vor einiger Zeit auch schonmal fragen, wie IHR eure Bilder organisiert, aber wenn ich so eine hingerotzte Antwort lese, kann ich mir die Frage auch verkneifen. Zumal ich ein diesbezügliches Backend längst fertig habe.

            MfG

            1. Hallo pl,

              Exif in png? Ne.

              Es heisst nicht EXIF, funktioniert aber ähnlich.

              Wer Bilder veröffentlicht und möchte dass die gefunden werden, sollte wenigstens einen Titel und eine Beschreibung dazutun unabhängig vom Dateiformat und unabhängig davon ob es möglich ist, solche Informationen in der Bilddatei oder im Dateinamen selbst unterbringen zu können.

              Naja, klar sollten die Metadaten im HTML stehen, aber was sollte dagegen sprechen diese Metadaten in dem Bild zu speichern und nicht in einer externen Datei oder Datenbank? IMHO nichts.

              LG,
              CK

              1. Hello,

                Naja, klar sollten die Metadaten im HTML stehen, aber was sollte dagegen sprechen diese Metadaten in dem Bild zu speichern und nicht in einer externen Datei oder Datenbank? IMHO nichts.

                Dass die Dateien nochmals angefasst werden könnten mit einem Programm, dass zwar die Metadaten ignorieren kann, aber nicht wiederherstellen (mit neuen Werten) und geschweige denn respektieren wird?

                Und auch, wenn man z. B. mittels PHP auf dem Server ganz einfache Bearbeitungsfunktionen (Drehen, Schneiden, Skalieren) durchführen lassen möchte, dann wäre das schon ein erheblicher Aufriss, die EXIF-Daten

                • zu erkennen
                • zu interpretieren
                • ihren Sinn zu verstehen
                • auf einen neuen Stand zu bringen
                • zurückzuschreiben
                • usw.

                Ich persönlich kenne bisher leider keine Klasse, die das alles erkennt und berücksichtigt und dabei offen genug für zukünftige Entwicklungen bleibt.

                Liebe Grüße
                Tom S.

                --
                Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                1. Hallo TS,

                  Naja, klar sollten die Metadaten im HTML stehen, aber was sollte dagegen sprechen diese Metadaten in dem Bild zu speichern und nicht in einer externen Datei oder Datenbank? IMHO nichts.

                  Dass die Dateien nochmals angefasst werden könnten mit einem Programm, dass zwar die Metadaten ignorieren kann, aber nicht wiederherstellen (mit neuen Werten) und geschweige denn respektieren wird?

                  Dann verwendest du ganz eindeutig die falsche Software. Sorry, aber da habe ich Null Verständnis für. Freiwillig eine Software verwenden, die meine Daten schrotet? Das macht sie einmal, danach wird sie gelöscht.

                  Und auch, wenn man z. B. mittels PHP auf dem Server ganz einfache Bearbeitungsfunktionen (Drehen, Schneiden, Skalieren) durchführen lassen möchte, dann wäre das schon ein erheblicher Aufriss, die EXIF-Daten

                  • zu erkennen
                  • zu interpretieren
                  • ihren Sinn zu verstehen
                  • auf einen neuen Stand zu bringen
                  • zurückzuschreiben
                  • usw.

                  Der De-Facto-Standard für solche Aktionen (ImageMagick) lässt die Metadaten unverändert solange man es nicht anweist etwas anderes zu tun.

                  LG,
                  CK

                  1. Hello,

                    Naja, klar sollten die Metadaten im HTML stehen, aber was sollte dagegen sprechen diese Metadaten in dem Bild zu speichern und nicht in einer externen Datei oder Datenbank? IMHO nichts.

                    Dass die Dateien nochmals angefasst werden könnten mit einem Programm, dass zwar die Metadaten ignorieren kann, aber nicht wiederherstellen (mit neuen Werten) und geschweige denn respektieren wird?

                    Dann verwendest du ganz eindeutig die falsche Software. Sorry, aber da habe ich Null Verständnis für. Freiwillig eine Software verwenden, die meine Daten schrotet? Das macht sie einmal, danach wird sie gelöscht.

                    Oder ist dein Blickwinkel eventuell zu eng? :-(

                    #Warum greifst Du MICH an, wenn ich allgemeine Möglichkeiten aufzeige?

                    Ich kann mir innerhalb und auch als Ergänzung dieses Threads befriedigend viele Szenarien vorstellen, in denen der Ablauf "Raufladen, sehen, bewusst runterladen, bearbeiten, wieder raufladen" möglich und auch Usus ist. Ob da einer dazwischen ist, der EXIF-Header oder vergleichbare nicht respektiert, wurde dann vermutlich beim Programmdesign / Arbeitsablauf gar nicht berücksichtigt.

                    Bitte bleib doch auch weiterhin so wohlwollend, wie wir dich alle kennen :-)

                    Liebe Grüße
                    Tom S.

                    --
                    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                    Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                    1. Hallo TS,

                      Oder ist dein Blickwinkel eventuell zu eng? :-(

                      Nein, ich habe nur schlicht kein Verständnis für kaputte Software.

                      Warum greifst Du MICH an, wenn ich allgemeine Möglichkeiten aufzeige?

                      Ich habe dich nicht angegriffen. Ich finde nur deine Argumentation wenig logisch.

                      Ich kann mir innerhalb und auch als Ergänzung dieses Threads befriedigend viele Szenarien vorstellen, in denen der Ablauf "Raufladen, sehen, bewusst runterladen, bearbeiten, wieder raufladen" möglich und auch Usus ist.

                      Bestimmt ist das ein möglicher (wenn auch ziemlich uneffizienter) Arbeitsablauf.

                      Ob da einer dazwischen ist, der EXIF-Header oder vergleichbare nicht respektiert, wurde dann vermutlich beim Programmdesign / Arbeitsablauf gar nicht berücksichtigt.

                      Man muss überhaupt nichts tun, um Metadaten zu berücksichtigen. Die Standard-Software lässt die unangetastet oder zumindest intakt. Wenn eine Software das nicht tut, ist sie kaputt und sollte schlicht nicht eingesetzt werden.

                      LG,
                      CK

                      1. Hello,

                        Man muss überhaupt nichts tun, um Metadaten zu berücksichtigen. Die Standard-Software lässt die unangetastet oder zumindest intakt. Wenn eine Software das nicht tut, ist sie kaputt und sollte schlicht nicht eingesetzt werden.

                        Das kann oder darf ja gar nicht sein, wenn denn Bearbeitungen stattfinden in den Bildern.

                        Ich gewinne hier den Eindruck, dass Du in der Bildbranche nicht wirklich Erfahrungen hast?
                        Das wäre ja nichts Verwerfliches! Aber dann dürftest Du deine Theorien nicht als allgemein gültig darstellen! :-O

                        Bitte bleib möglichst objektiv und fair!

                        Liebe Grüße
                        Tom S.

                        --
                        Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                        Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                        1. Hallo TS,

                          Man muss überhaupt nichts tun, um Metadaten zu berücksichtigen. Die Standard-Software lässt die unangetastet oder zumindest intakt. Wenn eine Software das nicht tut, ist sie kaputt und sollte schlicht nicht eingesetzt werden.

                          Das kann oder darf ja gar nicht sein, wenn denn Bearbeitungen stattfinden in den Bildern.

                          Das kann sein und ist so. Lightroom, Photoshop, InDesign, Illustrator: Metadaten bleiben intakt. Sketch auch. Pixelmator the same. Gimp auch, Darktable auch. Same bei ImageMagick für den Server. Hab ich was vergessen? Glaub nicht. Damit wäre der Standard abgedeckt.

                          Edit:

                          Ich gewinne hier den Eindruck, dass Du in der Bildbranche nicht wirklich Erfahrungen hast? Das wäre ja nichts Verwerfliches! Aber dann dürftest Du deine Theorien nicht als allgemein gültig darstellen! :-O

                          Bitte bleib möglichst objektiv und fair!

                          Das wird mir allerdings jetzt auch echt zu dumm. Ich bin raus.

                          LG,
                          CK

                          1. Hello,

                            Das wird mir allerdings jetzt auch echt zu dumm. Ich bin raus.

                            Das sollte man eigentlich für die internen Negativ-Zitate vorschlagen.
                            Aber zum Glück gibt es die nicht und ich will auch nicht darauf bestehen, dass die "Obrigkeit" sie gegen sich selbst vornimmt.

                            #Ich bestehe aber darauf, dass DU darüber nachdenkst!

                            Liebe Grüße
                            Tom S.

                            --
                            Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                            Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                            1. Hallo,

                              #Ich bestehe aber darauf

                              Hast du hier grad das Erdbeben Stärke 2,3 verursacht?

                              Gruß
                              Kalk

                              1. Hello,

                                #Ich bestehe aber darauf

                                Hast du hier grad das Erdbeben Stärke 2,3 verursacht?

                                Durch eine auskommentierte Anmerkung?

                                EDIT:
                                Hmm, was als Hinweis gemeint war, wird plötzlich wichtig?
                                Überraschungen gibt es überall, auch wenn die SPD bei der nächtsten Bundestagswahl nur noch <15% bekommen würde.

                                ... was sie mMn verdient hätten!

                                Dafür Grüne, Linke, FDP[, ...] jede über 13%. Das wär doch mal eine Volksausage!

                                Ich stehe für Pluralismus und Auseinandersetzung, auch wenn es auf der Informellen Ebene (Diskussionen) oft nicht ohne Blessuren abgeht. Aber bitte erst einmal diskutieren, und dann doch nicht mehr schießen!

                                Liebe Grüße
                                Tom S.

                                --
                                Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                1. Hallo,

                                  Durch eine auskommentierte Anmerkung?

                                  hm, ich kann in der Hilfe nichts über auskommentierte Anmerkungen finden. Wie kommst du darauf?

                                  Und was haben Erdbeben mit Politik zu tun?

                                  Überhaupt, wo ist der Sinn des Ganzen?

                                  Gruß
                                  Kalk

                                  PS: Häh?

                                  1. Hello,

                                    verstehe ich jetzt nicht
                                    Erklär doch bitte mal

                                    Wenn ich im Programmcode ein '#' davor setze, dann ist das ein Kommentar
                                    Ist das hier anders?

                                    EDIT:
                                    scheint so. Da passiert etwas mit meinem Text, was ich nicht autorisiert habe

                                    Liebe Grüße
                                    Tom S.

                                    --
                                    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                    Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                    1. Hallo,

                                      Wenn ich im Programmcode ein '#' davor setze, dann ist das ein Kommentar

                                      Oder „<!--“, „//“, „%“, „'“ oder, oder, oder

                                      Ist das hier anders?

                                      wo nicht?

                                      Gruß
                                      Kalk

                                      1. Hello,

                                        Hallo,

                                        Wenn ich im Programmcode ein '#' davor setze, dann ist das ein Kommentar

                                        Oder „<!--“, „//“, „%“, „'“ oder, oder, oder

                                        Ist das hier anders?

                                        wo nicht?

                                        also kann ich eigentlich sagen/schreiben was ich will, nachher steht sowieso das da, was die Obrigkeit wünscht?

                                        Das wären ja wirklich intelligente Filter ersonnen von wirklich verabscheuendswirklichen Kreaturen!

                                        Liebe Grüße
                                        Tom S.

                                        --
                                        Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                        Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                        1. Hello,

                                          Wenn ich im Programmcode ein '#' davor setze, dann ist das ein Kommentar

                                          Oder „<!--“, „//“, „%“, „'“ oder, oder, oder

                                          Ist das hier anders?

                                          Es ist mir einfach zu kompliziert.
                                          Ich wünsche mir, dass das wiedergegeben wird, was ich geschrieben habe. Da finden aber manchmal Ersetzungen statt, die mir auch nicht angezeigt werden, aber später im Posting stehen.

                                          Irgendwie habe ich das System noch nicht in den Griff bekommen, um neutrale Postings schreiben zu können. Wer weiß auch schon, wer noch in der Leitung steckt? ;-P

                                          Liebe Grüße
                                          Tom S.

                                          --
                                          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                          Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                          1. Tach!

                                            Ich wünsche mir, dass das wiedergegeben wird, was ich geschrieben habe. Da finden aber manchmal Ersetzungen statt, die mir auch nicht angezeigt werden, aber später im Posting stehen.

                                            Es gibt ein Fragezeichensymbol mit Link zur Syntax-Auflistung in der Toolbar oberhalb des Eingabefensters. Und es gibt eine Vorschau unterhalb des Eingabefeldes, da kannst du beim Tippen sehen, wie es am Ende aussehen wird.

                                            dedlfix.

                                            1. Hello,

                                              Und es gibt eine Vorschau unterhalb des Eingabefeldes, da kannst du beim Tippen sehen, wie es am Ende aussehen wird.

                                              Das wäre schön, wenn es immer so wäre.
                                              Vielleicht muss ich länger warten, bis mir die Vorschau-Anzeige aufbereitet worden ist?
                                              Ich habe halt keinen 4-K-Rechner

                                              Liebe Grüße
                                              Tom S.

                                              --
                                              Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                              Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                              1. Hallo Tom,

                                                Und es gibt eine Vorschau unterhalb des Eingabefeldes, da kannst du beim Tippen sehen, wie es am Ende aussehen wird.

                                                Das wäre schön, wenn es immer so wäre.
                                                Vielleicht muss ich länger warten, bis mir die Vorschau-Anzeige aufbereitet worden ist?

                                                vielleicht solltest du auch etwas länger warten, bis die Antwort abschickst.

                                                Gruß
                                                Jürgen

                                                1. Hello,

                                                  vielleicht solltest du auch etwas länger warten, bis die Antwort abschickst.

                                                  Das meinte ich doch. Kann aber machmal wirklich mehrere Sekunden dauern. Ich denke leider nicht immer daran. Warum das so ist (nur in diesem Forum), habe ich noch nicht herausgefunden. Im Frefunk-Forum, das viel mehr Gedödel drin hat, habe ich das Problem nicht.

                                                  Liebe Grüße
                                                  Tom S.

                                                  --
                                                  Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                                  Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                                  1. Hallo TS,

                                                    vielleicht solltest du auch etwas länger warten, bis die Antwort abschickst.

                                                    Das meinte ich doch.

                                                    Ich denke, Jürgen meint das anders.

                                                    Bis demnächst
                                                    Matthias

                                                    --
                                                    Rosen sind rot.
                                                    1. Hello,

                                                      vielleicht solltest du auch etwas länger warten, bis die Antwort abschickst.

                                                      Das meinte ich doch.

                                                      Ich denke, Jürgen meint das anders.

                                                      Lässt sich das Intervall näher bestimmen?

                                                      Liebe Grüße
                                                      Tom S.

                                                      --
                                                      Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                                      Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                                      1. Hallo TS,

                                                        Lässt sich das Intervall näher bestimmen?

                                                        Meinen Schülern sage ich im Bedarfsfalle, sie sollen langsam bis 15 zählen, bevor sie etwas erwidern.

                                                        Bis demnächst
                                                        Matthias

                                                        --
                                                        Rosen sind rot.
                                                        1. Hello,

                                                          Lässt sich das Intervall näher bestimmen?

                                                          Meinen Schülern sage ich im Bedarfsfalle, sie sollen langsam bis 15 zählen, bevor sie etwas erwidern.

                                                          Naja, das könnten meine Museumsrechner vielleichzt schaffen. :-)

                                                          Liebe Grüße
                                                          Tom S.

                                                          --
                                                          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                                          Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                                        2. Das Forum macht soviel Action im Browser, dass ich es von meinem Handy (Asus Zenfone Max) nur mit deaktiviertem Javascript aufrufe. Andernfalls habe ich 1-2s Wartezeit nach jeder Zeicheneingabe.

                                                          Rolf

                                                          1. Hallo Rolf,

                                                            Das Forum macht soviel Action im Browser, dass ich es von meinem Handy (Asus Zenfone Max) nur mit deaktiviertem Javascript aufrufe. Andernfalls habe ich 1-2s Wartezeit nach jeder Zeicheneingabe.

                                                            🤔 sicher, dass das nicht eher ein Browser-Problem ist? Selbst auf meinem iPhone 4 (das älteste Gerät, dass ich noch habe), funktioniert das einwandfrei.

                                                            LG,
                                                            CK

                                                            1. Hi,

                                                              ich hab da gerade mal etwas geprofiled. Der Effekt tritt bei mir erst bei 20-fachen CPU-Slowdown ein (macht ganz grob 200MHz), allerdings lange nicht so deutlich wie von @Rolf b beschrieben. JavaScript ist daran nur indirekt beteiligt: Das Scripting braucht genauso lange wie die anschließenden Rendering- und Paint-Calls des Browsers. Das spricht für eine sehr gute Script-Performance, aber eine schlechte Rendering/Paint-Performance. Wobei "schlecht" hier nicht wirklich zutreffend ist, das sind immerhin Extrembedingungen für eine Website. Wenn man die Vorschau beibehalten will, müsste man also an der Rendering/Paint-Performance schrauben, d.h. am HTML und CSS, nicht am JavaScript. Ich würde hier eher auf das Sterben der Dinosarier warten als so einen Aufwand zu betreiben.

                                                              1. Hallo 1unitedpower,

                                                                danke für deine Arbeit.

                                                                ich hab da gerade mal etwas geprofiled. Der Effekt tritt bei mir erst bei 20-fachen CPU-Slowdown ein (macht ganz grob 200MHz), allerdings lange nicht so deutlich wie von @Rolf b beschrieben.

                                                                Das habe ich mir ehrlich gesagt schon fast gedacht…

                                                                JavaScript ist daran nur indirekt beteiligt: Das Scripting braucht genauso lange wie die anschließenden Rendering- und Paint-Calls des Browsers. Das spricht für eine sehr gute Script-Performance, aber eine schlechte Rendering/Paint-Performance.

                                                                Ja, wir haben hier recht komplexes CSS, und es wäre sinnvoll und gut das mal aufzuräumen. Auch das HTML an sich würde ich gerne entschlacken. Das ist nur auch schon wieder so viel Arbeit… 😟 und gelegentlich möchte ich mich auch mit anderen Sachen beschäftigen als dem SELF-Forum (zur Zeit habe ich sehr viel Spaß an Elixir und Rust).

                                                                Wobei "schlecht" hier nicht wirklich zutreffend ist, das sind immerhin Extrembedingungen für eine Website. Wenn man die Vorschau beibehalten will, müsste man also an der Rendering/Paint-Performance schrauben, d.h. am HTML und CSS, nicht am JavaScript. Ich würde hier eher auf das Sterben der Dinosarier warten als so einen Aufwand zu betreiben.

                                                                Naja, das Asus ZenFone ist halt ein ziemlich neues Telefon (2016 wenn ich mich nicht irre) mit einem SnapDragon 410, also 4x 1,2GHz. Da von „Dinosaurier“ zu reden ist etwas übertrieben 😉 Deshalb ja auch mein Verdacht, dass es sich um ein Browser-Problem handelt und nicht um ein JS-Problem per se.

                                                                LG,
                                                                CK

                                                                1. Danke für eure Analysen.

                                                                  Das flotteste ist das Zenphone sicher nicht (Zen spricht ja auch für Gelassenheit); ich hatte nur keinen Bock, für mein erstes Smartphone viel Geld auszugeben. Das Zenphone Max hat einen Riesenakku und genügt meinen Ansprüchen eigentlich voll, und bis vor einem Jahr war ich immer stolz drauf, mit mit einem Stupidphone auszukommen.

                                                                  Der Browser ist Chrome für Android, aber vielleicht sollte ich von der Tree-Ansicht runter, wenn das Rendering so ressourcenhungrig ist.

                                                                  Rolf

                                                                  1. Hallo Rolf,

                                                                    ich wollte keine Kritik an der Wahl deines Smartphones üben.

                                                                    Der Browser ist Chrome für Android, aber vielleicht sollte ich von der Tree-Ansicht runter, wenn das Rendering so ressourcenhungrig ist.

                                                                    Es wäre natürlich toll, wenn du etwas herumexperimentieren könntest. Denn eigentlich funktioniert das Forum mit Chrome for Android ziemlich gut auf meinem Nexus-5-Testgerät.

                                                                    LG,
                                                                    CK

                                                                    1. Hallo Christian Kruse,

                                                                      Denn eigentlich funktioniert das Forum mit Chrome for Android ziemlich gut auf meinem Nexus-5-Testgerät.

                                                                      Das kann ich sowohl für ein S6 als auch ein etwas älteres galaxy tab 3 unter And 4.4.2 bestätigen.

                                                                      Bis demnächst
                                                                      Matthias

                                                                      --
                                                                      Rosen sind rot.
                                                                      1. Hm - Threadansicht hat einen Nachteil: Man muss dauern herumscrollen, um von einem Beitrag zum anderen zu kommen. In längeren Threads - wie zum Bsp. diesem hier, ist das etwas nervig. Gibt's keine "vorige/nächste Nachricht" Buttons oder bin ich nur zu dumm, um sie zu sehen?

                                                                        Rolf

                                                              2. @@1unitedpower

                                                                Wenn man die Vorschau beibehalten will

                                                                Will man das? Auf Geräten, wo man Eingabefeld und Vorschau sowieso nicht gleichzeitig sehen kann, macht die Live-Vorschau wenig Sinn. Wäre also gut, wenn man die Vorschau in seinen Nutzereinstellungen abschalten könnte.

                                                                Aus anderen Geräten möchte man die Vorschau aber vielleicht doch haben. Das Feature, was ich mir als nächstes wünsche wäre: mehrere Profile für einen Nutzer. Das ausgewählte wird in einem Cookie gespeichert, damit man auf jedem Gerät sein passendes Profil hat.

                                                                LLAP 🖖

                                                                --
                                                                “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                                                                1. Hallo,

                                                                  Wäre also gut, wenn man die Vorschau in seinen Nutzereinstellungen abschalten könnte.

                                                                  Dann ist ja gut!

                                                                  Gruß
                                                                  Kalk

                                                                2. Hallo Gunnar,

                                                                  Will man das? Auf Geräten, wo man Eingabefeld und Vorschau sowieso nicht gleichzeitig sehen kann, macht die Live-Vorschau wenig Sinn. Wäre also gut, wenn man die Vorschau in seinen Nutzereinstellungen abschalten könnte.

                                                                  Du meinst sowas?

                                                                  Live-Vorschau ein- oder ausschalten

                                                                  Aus anderen Geräten möchte man die Vorschau aber vielleicht doch haben. Das Feature, was ich mir als nächstes wünsche wäre: mehrere Profile für einen Nutzer. Das ausgewählte wird in einem Cookie gespeichert, damit man auf jedem Gerät sein passendes Profil hat.

                                                                  Ich warte hier immer noch auf einen Entwurf der UI, wie man das dem User klar und einfach vermitteln kann. Den hattest du beim vorletzten SELF-Treffen schon versprochen 😉

                                                                  LG,
                                                                  CK

                                                                  1. @@Christian Kruse

                                                                    Du meinst sowas?

                                                                    Live-Vorschau ein- oder ausschalten

                                                                    Ja, sowas in der Art. 😉

                                                                    Ich warte hier immer noch auf einen Entwurf der UI, wie man das dem User klar und einfach vermitteln kann. Den hattest du beim vorletzten SELF-Treffen schon versprochen 😉

                                                                    Hach, immer diese <I>!

                                                                    Ich bin mir nicht sicher, ob man erst das UI implementieren sollte und dann die Funktionalität. Aber irgendwo muss man ja anfangen.

                                                                    LLAP 🖖

                                                                    --
                                                                    “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                                                                    1. Hallo Gunnar,

                                                                      Ich bin mir nicht sicher, ob man erst das UI implementieren sollte und dann die Funktionalität.

                                                                      Bei der Funktion brauche ich aber keine Hilfe 😉 die Ansätze dafür sind auch bereits vorhanden.

                                                                      Aber irgendwo muss man ja anfangen.

                                                                      Hehe, ja.

                                                                      LG,
                                                                      CK

                                                                    2. Hallo Gunnar,

                                                                      Ich bin mir nicht sicher, ob man erst das UI implementieren sollte und dann die Funktionalität. Aber irgendwo muss man ja anfangen.

                                                                      Ich würde mir das grob so vorstellen, dass man diese Funktionalität erst einmal unter dem entsprechenden Reiter aktivieren müsste (Checkbox). Und man dann nach dem Einloggen ein Profil für dieses System wählen kann (ggf. eines als Default festlegbar machen). In den Einstellungen müsste man dann wählen können, welches Profil man bearbeiten möchte (evtl. Reiter „Profile bearbeiten“), ggf. kann man sonst beim Aufrufen der Einstellungen immer das aktuell benutzte Profil auswählen.

                                                                      So würden dann die Reiter aussehen:
                                                                      Benutzer-Informationen     persönliche Informationen     Komfort     Benachrichtigungen     Personalisierung     Lesbarkeit / Übersicht     Profile bearbeiten

                                                                      Gruß
                                                                      Julius

                                                                      1. Hallo Ingrid,

                                                                        So würden dann die Reiter aussehen:
                                                                        Benutzer-Informationen     persönliche Informationen     Komfort     Benachrichtigungen     Personalisierung     Lesbarkeit / Übersicht     Profile bearbeiten

                                                                        ... und so das hinter dem Reiter „Profile bearbeiten“ mit zwei Beispiel-Profilen:
                                                                        Screenshot des Bearbeiten-Menüs

                                                                        das Mockup auf Codepen

                                                                        Gruß
                                                                        Julius

                                                                        1. Hallo

                                                                          ... so [würde] das hinter dem Reiter „Profile bearbeiten“ mit zwei Beispiel-Profilen [aussehen]:
                                                                          Screenshot des Bearbeiten-Menüs

                                                                          Ich halte den Punkt „aktuelles Profil“ für am Thema vorbei. Das aktuelle Profil hängt, wenn man Gunnars Idee folgt, vom aktuell verwendeten Gerät ab. Es ist also „auf jedem Gerät“ ein anderes. Die Einstellung hat mMn keine relevante Aussagekraft. Was mMn aber relevant ist, ist eine Auswahl der aktivierten Profile.

                                                                          Es ist ja durchaus denkbar, dass man drei Profile hat, von denen zwei funktionieren und ein drittes in der Entwicklung ist. Auswählen will ich im „Normalbetrieb“ zwischen den funktionierenden Profilen. Dort brauche ich das (noch) nicht funktionierende Profil nicht in der Auswahl, außer ich will es live bearbeiten.

                                                                          Tschö, Auge

                                                                          --
                                                                          Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
                                                                          Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
                                                                          1. Hallo Auge,

                                                                            ... so [würde] das hinter dem Reiter „Profile bearbeiten“ mit zwei Beispiel-Profilen [aussehen]:
                                                                            Screenshot des Bearbeiten-Menüs

                                                                            Ich halte den Punkt „aktuelles Profil“ für am Thema vorbei. Das aktuelle Profil hängt, wenn man Gunnars Idee folgt, vom aktuell verwendeten Gerät ab. Es ist also „auf jedem Gerät“ ein anderes.

                                                                            In der Idee hinter dem Mockup auch: Ich kann auf mehreren Geräten angemeldet sein und mehrere Profile verwalten. Die Profile sind für alle Profile gleich, aber ich kann pro Gerät (auf dem Gerät natürlich) ein anderes Profil wählen.

                                                                            Die Einstellung hat mMn keine relevante Aussagekraft. Was mMn aber relevant ist, ist eine Auswahl der aktivierten Profile.

                                                                            Das wäre dann ja eine Formulierungssache. Genauer wäre dann tatsächlich noch „für dieses Gerät aktiviertes Profil“.

                                                                            Es ist ja durchaus denkbar, dass man drei Profile hat, von denen zwei funktionieren und ein drittes in der Entwicklung ist. Auswählen will ich im „Normalbetrieb“ zwischen den funktionierenden Profilen. Dort brauche ich das (noch) nicht funktionierende Profil nicht in der Auswahl, außer ich will es live bearbeiten.

                                                                            In meinem Entwurf würde das nicht unterschieden. Warum muss die Software wissen, welches Profil „released“ und welches „alpha“ ist? – Ich würde dem Profil einfach einen passenden Namen geben (sollte man später ohne Probleme ändern können).

                                                                            Gruß
                                                                            Julius

                                                                          2. Ich würde mit dieser "aktuelles Profil" Auswahl die Funktion verbinden, dass ich damit entscheiden kann, welches Profil auf DIESEM Gerät das verwendete Profil sein soll. Irgendwie muss ich ja pro Gerät einstellen können, welches Profil ich nutzen will. Man könnte die Überschrift auch "Verwendetes Profil" nennen und eine Radiobutton-Spalte darunter setzen.

                                                                            Alternativ könnte man auch hinter jedes Profil einen Button mit "Jetzt verwenden" Semantik setzen, aber der Radiobutton hebt mMn den gegenseitigen Ausschluss klarer hervor. Es sei denn, A11y leidet bei einer Radiospalte...

                                                                            Rolf

                                                        3. Hallo,

                                                          Meinen Schülern sage ich im Bedarfsfalle, sie sollen langsam bis 15 zählen, bevor sie etwas erwidern.

                                                          in Extremfällen bietet sich auch an, mal drüber zu schlafen!

                                                          Gruß
                                                          Kalk

                                                          1. Hello,

                                                            Meinen Schülern sage ich im Bedarfsfalle, sie sollen langsam bis 15 zählen, bevor sie etwas erwidern.

                                                            in Extremfällen bietet sich auch an, mal drüber zu schlafen!

                                                            Eine Z3 habe ich leider nicht mehr in meiner Sammlung.

                                                            Liebe Grüße
                                                            Tom S.

                                                            --
                                                            Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                                            Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                                      2. Hallo,

                                                        Lässt sich das Intervall näher bestimmen?

                                                        einfach in der Vorschau das Geschriebene noch mal lesen. Dann gibt es auch keine Überraschungen.

                                                        Gruß
                                                        Jürgen

                                                        1. Hello,

                                                          Lässt sich das Intervall näher bestimmen?

                                                          einfach in der Vorschau das Geschriebene noch mal lesen. Dann gibt es auch keine Überraschungen.

                                                          Wenn die denn so schnell ausgerechnet wäre, wie ich auf speichern klicke. Ich denke, Matthias Apsel hat es in seiner Antwort dann schon eher getroffen :-)

                                                          Liebe Grüße
                                                          Tom S.

                                                          --
                                                          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                                          Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                                          1. Hallo Tom,

                                                            Lässt sich das Intervall näher bestimmen?

                                                            einfach in der Vorschau das Geschriebene noch mal lesen. Dann gibt es auch keine Überraschungen.

                                                            Wenn die denn so schnell ausgerechnet wäre, wie ich auf speichern klicke. Ich denke, Matthias Apsel hat es in seiner Antwort dann schon eher getroffen :-)

                                                            er meinte aber, das du bis 15 zählen sollst bevor du antwortest. Und ich meinte, du sollst deinen Text in der Vorschau lesen, bevor du ihn abschickst. Wo eine langsame CPU da Probleme machen soll, verstehe ich nicht, zumal die Vorschau ja nur alle halbe Sekunde (?) aktualisiert wird.

                                                            Gruß
                                                            Jürgen

                                          2. Hallo Tom,

                                            Es ist mir einfach zu kompliziert.
                                            Ich wünsche mir, dass das wiedergegeben wird, was ich geschrieben habe. Da finden aber manchmal Ersetzungen statt, die mir auch nicht angezeigt werden, aber später im Posting stehen.

                                            wenn du dich nicht an die Markdown- bzw. Kramdown-Syntax hältst, kann die Forumssoftware nichts dafür – raten kann sie schließlich nicht, sondern gehorcht den Regeln von Kramdown. Im Zweifelsfall einen Backslash \ vor Zeichen packen, die hier zum Formatieren verwendet werden (| [ ] * # _ < > fallen mir da spontan ein), dann klappt es auch:

                                            # Dies ist keine Überschrift, obwohl ein # davor steht

                                            Gruß
                                            Julius

                                    2. Hello,

                                      verstehe ich jetzt nicht
                                      Erklär doch bitte mal

                                      Wenn ich im Programmcode ein '#' davor setze, dann ist das ein Kommentar
                                      Ist das hier anders?

                                      EDIT:
                                      scheint so. Da passiert etwas mit meinem Text, was ich nicht autorisiert habe

                                      Und noch eine Ankmekung von mir:

                                      Ich würde es begrüßen, wenn sich das Forum als Bewahrer der Möglichekeiten und Regeln im Internet wiederetablieren könnte.

                                      Liebe Grüße
                                      Tom S.

                                      --
                                      Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                      Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
                                    3. Hallo TS,

                                      Wenn ich im Programmcode ein '#' davor setze, dann ist das ein Kommentar
                                      Ist das hier anders?

                                      Ja.

                                      EDIT:
                                      scheint so. Da passiert etwas mit meinem Text, was ich nicht autorisiert habe

                                      Aha.

                                      Der Inhalt und der imho persönliche Angriff bleibt jedoch, unabhängig davon, ob du es als Überschrift oder Kommentar auszeichnest.

                                      Bis demnächst
                                      Matthias

                                      --
                                      Rosen sind rot.
                                      1. Hello,

                                        Wenn ich im Programmcode ein '#' davor setze, dann ist das ein Kommentar
                                        Ist das hier anders?

                                        Ja.

                                        EDIT:
                                        scheint so. Da passiert etwas mit meinem Text, was ich nicht autorisiert habe

                                        Aha.

                                        Der Inhalt und der imho persönliche Angriff bleibt jedoch, unabhängig davon, ob du es als Überschrift oder Kommentar auszeichnest.

                                        ? hä?

                                        was war denn jetzt eigentlich "nonkonform"

                                        Und muss ich das sein und bleiben?

                                        Liebe Grüße
                                        Tom S.

                                        --
                                        Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                                        Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
      4. wenn du Zugriff auf den Server hast kannst du natürlich auch direkt die FTP-Events (Login des Fotografen) oder die Events vom Dateisystem (neue Datei wird angelegt) abgreifen und entsprechende Prozesse starten.

        1. Hello,

          wenn du Zugriff auf den Server hast kannst du natürlich auch direkt die FTP-Events (Login des Fotografen) oder die Events vom Dateisystem (neue Datei wird angelegt) abgreifen und entsprechende Prozesse starten.

          interessante Sache. Kannst Du mir dazu mehr Info geben?

          Liebe Grüße
          Tom S.

          --
          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
          Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
          1. Eine Möglichkeit.

            1. Hello Kay,

              Eine Möglichkeit.

              Die sind mir bekannt. Ich möchte gerne die Logins für SSH und für Root-Konsole überwachen.
              Da gibts doch bestimmt noch eine andere Möglichkeit?

              Liebe Grüße
              Tom S.

              --
              Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
              Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
              1. so wie ich das sehe wird ein Login in /var/log/auth.log gelogt, das lässt sich ja wieder per inotify erkennen, danach halt diff und bei den neuen Events triggern. Hab ich selber aber noch nie gemacht.

                1. Hello,

                  ich habe nun endlich nochmal tiefer darüber nachgedacht und auch gesucht. Es gibt einfachere Lösungen für die Aufgabe:

                  Linux Login Watchdog

                  echo 'Login on' `hostname` `date` `who`| mail -s "Login on `hostname` `who | awk '{print $5}'`" recipient@foreign-mail-server.tld
                  

                  Der Artikel beschreibt genau, um was es mir dabei geht. Wenn es jemand schafft, in den Server einzudringen, will ich es sofort wissen. Die nächste Stufe wäre dann, ihn sofort per ISDN oder anderem separatem Dienst vom öffentlichen Netz zu nehmen. Ob man dann anschließend selber überhaupt noch rein kommt, ist fraglich. Vor Ort (evtl. mit Boot-CD) sollte es aber möglich sein.

                  Liebe Grüße
                  Tom S.

                  --
                  Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
                  Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.
  3. Hello,

    mir ist vorhin eine Idee gekommen.

    Mir auch :-)

    Wenn es nicht um Zusatzdaten geht, kannst Du zuerst mal die Verzeichnisse trennen. Alles das, was im FTP-Upload-Verzeichnis liegt ist dann per Definition neu. Beim Sichten der Dateien verschiebst Du die guten ins Sammelverzeichnis und die schlechten in den Mülleimer.

    Zusätzlich kannst du das Sammelverzeichnis dann auch noch mit einer Datenbank oder mit einfachen Dateien mit Beschreibungsdaten versehen. Wenn Du das gleich bei der Sichtung machst, ist die DB auch immer aktuell.

    Liebe Grüße
    Tom S.

    --
    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
    Andersdenkende waren noch nie beliebt, aber meistens diejenigen, die die Freiheit vorangebracht haben.