hmm: Spezielles HTML Inputfeld entwerfen

Hi Leute,

ich suche ein HTML Inputfeld, welches:

a) Im Ruhezustand den gesamten Inhalt anzeigt. Sollte viel an Inhalt drin stehen, so soll der Inhalt über mehrere Zeilen verteilt werden.

b) Wenn man in das Inputfeld klickt, soll man ein Menü angezeigt bekommen, in welchem man bestimmte Dinge ankreuzen kann

Beispiel: Ruhezustand (mit Leerzeile falls zulang): Hauptfach, Nebenfach, Wahlfach

Wenn angeklickt, soll so eine Liste angezeigt werden: [] Hauptfach [] Nebenfach [] Wahlfach

Das HTML Feld soll außerdem Speichern, wenn etwas davon angeklickt wurde.

wie würdet ihr sowas realisieren? bzw. welche Elementkombinationen sind das? meine aktuelle Lösungidee wäre, dass ich ein html select feld erstelle, mit Option1: "Hauptfach, Nebenfach, \nWahlfach" Option2: Hauptfach Option3: Nebenfach Option4: Wahlfach

Und ich per javascript verhindere das option 1 angeklickt werden kann, problem dabei ist nur, dass ich erlauben möchte das mehrere dinge angeklickt werden.

Habt ihr ein paar Ideen dazu? Ich würde das auch sehr gerne so realisieren wie hier bei Selfhtml die "Tags"-, "vergebene Tags"-Boxen realisiert wurden, wie macht man sowas?

Folgende Nachrichten verweisen auf diesen Beitrag:

  1. @@hmm

    ich suche ein HTML Inputfeld, welches:

    a) Im Ruhezustand den gesamten Inhalt anzeigt. Sollte viel an Inhalt drin stehen, so soll der Inhalt über mehrere Zeilen verteilt werden.

    <textarea>

    Wenn angeklickt, soll so eine Liste angezeigt werden: [] Hauptfach [] Nebenfach [] Wahlfach

    <input type="checkbox">

    b) Wenn man in das Inputfeld klickt, soll man ein Menü angezeigt bekommen, in welchem man bestimmte Dinge ankreuzen kann
    wie würdet ihr sowas realisieren?

    Gar nicht.

    Warum sollen die Checkboxen nicht gleich angezeigt werden?

    LLAP 🖖

    -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
    1. danke, textarea bringt mir schonmal was.

      damit man im unangeklickten zustand einfacher sehen kann was gewählt wurde. die seite wird wahrscheinlich 10 unangeklickte optionen haben und nur 2-3 angeklickte

      beispiel

      geometrie Hauptfach, Nebenfach

      wenn ich in die Zelle klicke sehe ich

      [x] Hauptfach

      [x] Nebenfach

      [] Wahlfach

      Klicke ich wahlfach an so wird das übernommen und ich kriege

      geometrie Hauptfach, Nebenfach, Wahlfach

      wie macht man sowas?

      1. macht man sowas eventuell dadurch dass man mit javascript ein klickevent definiert, welches beim klick die form "textarea" in checkbox umwandelt?

        1. Hallo

          macht man sowas eventuell dadurch dass man mit javascript ein klickevent definiert, welches beim klick die form "textarea" in checkbox umwandelt?

          Ich würde ja eher beim Event "Checkbox an- oder abgewählt" den Wert der Checkbox in die Liste schreiben oder daraus löschen, die selbst HTML-seitig unabhängig von den Checkboxen ist. Ob Klick das richtige Event ist (wegen Touch- oder Tastaturbedienung), sei mal dahingestellt.

          Tschö, Auge

          -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
          Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
        2. Hallo hmm,

          Denk dir eine Lösung aus, die auch ohne JavaScript funktioniert. Das wäre ein select mit multiple Option. Oder eine Liste von Checkboxen. Wenn JavaScript aktiv ist, kannst du das für die Anzeige zur textarea umschalten. Vielleicht geht es über den :focus Selektor auch ohne JavaScript. Keine Zeit für ein Beispielfiddle, bin ab jetzt bis Sonntag Abend on Tour.

          Rolf

          -- sumpsi - posui - clusi
          1. @@Rolf B

            Das wäre ein select mit multiple Option.

            Nein, das ist keine Option. (Es sei denn, das Ding ist nur für einen selbst oder für einen sehr engen, wohlbekannten Nutzerkreis.)

            LLAP 🖖

            -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
          2. @@Rolf B

            Oder eine Liste von Checkboxen. […] Vielleicht geht es über den :focus Selektor auch ohne JavaScript.

            :focus für die Box (fieldset) um die Checkboxen? Nee, geht nicht. Sobald man eine Checkbox fokussiert, verliert die umschließende Box ja den Fokus.

            Was aber geht: :focus-within [Selectors Level 4 ED] – in unterstützenden Browsern als progressive enhancement.

            Keine Zeit für ein Beispielfiddle, bin ab jetzt bis Sonntag Abend on Tour.

            Codepen: Away team

            LLAP 🖖

            -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory

            Folgende Nachrichten verweisen auf diesen Beitrag:

            1. @@Gunnar Bittersmann

              Was aber geht: :focus-within [Selectors Level 4 ED] – in unterstützenden Browsern als progressive enhancement.

              Codepen: Away team

              Und so geht’s:

              .multiple-select-widget:not(:hover):not(:focus-within) input, .multiple-select-widget:not(:hover):not(:focus-within) :not(:checked) + span { display: none; }

              Wenn der Mauscursor nicht über der umschließenden Box liegt (:not(:hover)) und weder sie noch eine Checkbox den Fokus hat (:not(:focus-within)), dann werden alle Checkboxen (input) und alle Beschriftungen nicht-angehakter Checkboxen (:not(:checked) + span) ausgeblendet. Sichtbar bleiben also die Beschriftungen aller angehakter Checkboxen.

              Wenn der Mauscursor über der umschließenden Box liegt oder sie oder eine Checkbox den Fokus hat, dann sind alle Checkboxen mit ihren Beschriftungen zu sehen. Wenn ein Browser :focus-within nicht unterstützt, dann auch.

              Der Rest der Regeln ist Schmuck am Kleid.

              LLAP 🖖

              PS: Das div habe ich eingefügt, weil WebKits sich beharrlich weigern, display: flex auf fieldset anzuwenden. Meh.

              -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory

              Folgende Nachrichten verweisen auf diesen Beitrag:

              1. moin,

                danke, ich versuch das zu verstehen, ich poste dann das beispiel.

                .multiple-select-widget:not(:hover):not(:focus-within) input, .multiple-select-widget:not(:hover):not(:focus-within) :not(:checked) + span { display: none; }

                das würde ich jetzt einfach an son ganz normales select html feld kleben?

                <select class = "gebootstrapedWeilWenigAhnungVonCss" id="ichVersteheDenMultipleFocusWithinNet" multiple> <option selected="selected"> Hauptfach </option> <option selected="selected"> Nebenfach </option> <option> Wahlfach </option> </select>
                1. <!DOCTYPE html> <html leng="de"> <head> <meta charset="utf-8"> <title>fieldset and legend example</title> <style> .multiple-select-widget:not(:hover):not(:focus-within) input, .multiple-select-widget:not(:hover):not(:focus-within) :not(:checked) + span { display: none; } </style> </head> <body> <select class = "gebootstrapedWeilWenigAhnungVonCss" id="ichVersteheDenMultipleFocusWithinNet" multiple> <option selected="selected"> Hauptfach </option> <option selected="selected"> Nebenfach </option> <option> Wahlfach </option> </select> </body> </html>

                  so ist das wahrscheinlich nicht gedacht oder?

                2. @@hmm

                  das würde ich jetzt einfach an son ganz normales select html feld kleben?

                  Natürlich. Nicht.

                  Hast du ein Grundverständnis davon, wie CSS und Selektoren funktionieren? Wenn nicht, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, das nachzuholen.

                  Und wie ich schon sagte, solltest du ganz schnell vergessen, dass es multiple für select gibt. Es sei denn, du weißt sehr genau, was du tust. Mit Betonung auf „du“. Und damit ist nicht der Zeitpunkt der Entwicklung der Webseite gemeint, sondern deren Anwendung.

                  LLAP 🖖

                  -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                  1. Hallo Gunnar Bittersmann,

                    Und wie ich schon sagte, solltest du ganz schnell vergessen, dass es multiple für select gibt. Es sei denn, du weißt sehr genau, was du tust. Mit Betonung auf „du“. Und damit ist nicht der Zeitpunkt der Entwicklung der Webseite gemeint, sondern deren Anwendung.

                    @hmm

                    Es sei denn, du schreibst eine Bedienungsanleitung daneben mit dem Hinweis, dass es ohne Maus und Tastatur nicht funktioniert.

                    Bis demnächst
                    Matthias

                    -- Rosen sind rot.