Regina Schaukrug: Woran russische Formularspammer so scheitern

Ich sitze seit einer Weile fassungslos vor Lachen vor dem Rechner und schaue dabei zu, wie sich verzweifelte russische Spammer daran versuchen, mir über mein Kontaktformular Formularspam zu senden.

Die sind sich nach einer Menge Tests offenbar einig darüber, dass das Telefonnummernfeld ein Pflichtfeld ist (stimmt nicht).

Dazu lese ich gerade:

Ferngespräche in Russland

Sie wählen 8 — Vorwahl der Stadt — gewünschte Rufnummer und beachten bei der Wahl im Festnetz, dass sie nach der 8 auf das Freizeichen warten müssen.

Naja. Wenn die mitbekommen sollten, dass mit der 8 als erstes Zeichen der Telefonnummer kein Blumentopf zu gewinnen ist, scheitern die dann recht zuverlässig wegen der russischen Schriftzeichen. Danach an der IP… Dann daran, dass ich NIEMALS auf Links in Spammails klicke.

Mal sehen, wer den Wettbewerb gewinnt. Es muss ja einen Grund für diese Hartnäckigkeit geben…

Akzeptierte Antworten zum Thema:

  1. Hallo,

    Mal sehen, wer den Wettbewerb gewinnt. Es muss ja einen Grund für diese Hartnäckigkeit geben…

    das ist Ablenkungstaktik, die Attacke läuft ganz wo anders. 😀

    Gruß
    Jürgen

    1. Also Port 22 war ruhig. Mehr "issnich".

      Kurz vor 21 Uhr MESZ war Ende. Das war wohl die Spätschicht in der seriösen Firma Levashov... Die Lohnkosten in Russland müssen beeindruckend niedrig sein. Da hat wirklich nicht nur einer stundenlang manuell(!) rumprobiert.

      1. hallo

        Also Port 22 war ruhig. Mehr "issnich".

        Kurz vor 21 Uhr MESZ war Ende. Das war wohl die Spätschicht in der seriösen Firma Levashov... Die Lohnkosten in Russland müssen beeindruckend niedrig sein. Da hat wirklich nicht nur einer stundenlang manuell(!) rumprobiert.

        https://xkcd.com/970/

  2. Stimmung gegen Russland machen? Da bist Du nicht der Erste. Und auch nicht hier im Forum.

    MfG

    1. Hallo pl,

      ich verstehe die ganze Stimmungsmache und Hetze gegen Russland nicht.

      Russland ist so ein schönes Land, hat eine wunderbare Sprache und vor allem sehr hübsche Mädels.

      Und die meisten, die jetzt Stimmung gegen Russland machen, werde zur Fußball WM brav vor dem TV schauen und sich die Übertragung aus Russland anschauen.

      Die größten Stimmungsmacher sind derzeit Bild und deren Chefredakteur J. Reichelt: https://twitter.com/jreichelt

      Bis bald!
      Meowsalot (Bernd)

      1. ich verstehe die ganze Stimmungsmache und Hetze gegen Russland nicht.

        ich auch nicht lieber Bernd. Die letzten Tage war ich mal wieder auf diversen Friedhöfen um meine verstorbenen Angehörigen zu besuchen und auch am Mahnmal Weimar Buchenwald. Die Ehrenhaine und Grabstätten der Sowjetsoldaten verkümmern, nur noch selten legt da jemand Blumen oder Kränze nieder. Obwohl es doch die Rote Armee war, die 1945 ganz Europa von der braunen Pest befreit hat!

        Russland ist so ein schönes Land, hat eine wunderbare Sprache und vor allem sehr hübsche Mädels.

        Aber sowas von 😉

        Herzliche Grüße.

        PS: Fritz Cremer schuf die Plastik für das Mahnmal, aufgestellt über den Ringgräbern am Südhang des Ettersberges. Der Künstler hat sich mit dieser Plastik selbst verewigt, es ist der Herr im Mantel, ganz links der Menschengruppe. Wir nehmen dieses Wissen mit ins Grab, in einer Zeit wo die braune Pest wieder in ganz Europa aufmarschiert und wo man in Deutschland wieder Kaiserdenkmäler putzt vor denen der hochgelobte Mittelstand wieder posiert und sich dort ablichten lässt.

    2. Stimmung gegen Russland machen?

      Ich hätte auch über Chinesen, Türken, Amis oder Teutoniker gelacht. Mir ist auf dem Nebenmonitor (angemacht wegen plötzlich "hoher" Zugriffszahlen auf das Formular, genauer das Versandskript) zuerst nur aufgefallen, dass immer wieder lange, mit der 8 beginnende Telefonnummern eingegeben wurden. Dann habe ich mal feiner geloggt: Kyrillische Schriftzeichen, Rückwärtsauflösung zeigt auf russische Netze. Außerdem wurde zuerst noch versucht, existierende Webseiten (.ru, .com, .br) zu bewerben, zuletzt gab es die verlinkten Hosts nicht mal (nicht zu IP auflösbar)...

      Die Trottel hatten wirklich eine Ahnung, WARUM deren Mist als Spam erkannt wurde.

      Aber ein Gutes hat das noch. Ab sofort brauche ich nur eine Datei ".log.spam" anlegen und kann dann mit tail -f spam.log "fernsehen". logrotate sorgt automatisch für den Rest.

      1. Ja Alter, wenn Du Deine Freude daran hast, sei's drum. Ich werde mich demnächst komplett aus dem Internet entfernen, es gibt weit wichtigere Dinge zu regeln für die nächsten Jahre die mir noch verbleiben. MfG

        -- Wenn Frauen verblühen, verduften die Männer (danke Heinrich Z.)

        Folgende Nachrichten verweisen auf diesen Beitrag: