Michael: Was haltet ihr von bootstrap

Ich erstelle zur Zeit eine Seite mit bootstrap. Doch so wie es aussieht gibt es mit machen Browsern Anzeige Probleme. Deshalb frage ich mal grundsätzlich, was haltet ihr davon. Oder sollte ich mich doch selber an das css machen?

Gruß

Michael

  1. Hej Michael,

    Oder sollte ich mich doch selber an das css machen?

    Selber machen macht klug. Wir helfen dabei gerne!

    Marc

  2. Hej Michael,

    etwas ausführlicher:

    Ich erstelle zur Zeit eine Seite mit bootstrap. Doch so wie es aussieht gibt es mit machen Browsern Anzeige Probleme.

    Das wundert mich. Genau darin sollte die Stärke von Bootstrap liegen…

    Deshalb frage ich mal grundsätzlich, was haltet ihr davon.

    Nix. Es gibt aber andere Meinungen.

    Eines muss dir klar sein: CSS und HTML solltest du sowieso lernen, bootstrap musst du dann noch zusätzlich lernen.

    Die Zeit kann meiner Meinung nach besser investiert werden.

    Oder sollte ich mich doch selber an das css machen?

    So mache ich es — daher würde ich auch nichts anderes empfehlen.

    Marc

  3. Ich erstelle zur Zeit eine Seite mit bootstrap. Doch so wie es aussieht gibt es mit machen Browsern Anzeige Probleme. Deshalb frage ich mal grundsätzlich, was haltet ihr davon. Oder sollte ich mich doch selber an das css machen?

    Ja. Und irgendwann kommt der Moment, wo man sich ein Framework wünscht womit man das ganze CSS Geraffel vereinfachen und handhabungssicherer machen kann. MfG

    1. @@pl

      Und irgendwann kommt der Moment, wo man sich ein Framework wünscht womit man das ganze CSS Geraffel vereinfachen und handhabungssicherer machen kann.

      So ein Framework gibt es bereits. Es nennt sich: CSS.

      LLAP 🖖

      -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      1. @Gunnar Bittersmann

        Und irgendwann kommt der Moment, wo man sich ein Framework wünscht womit man das ganze CSS Geraffel vereinfachen und handhabungssicherer machen kann.

        So ein Framework gibt es bereits. Es nennt sich: CSS.

        Und ich meinte es gäbe auch CSS Frameworks. Weil: CSS an sich ist kein Framework!

        MfG

        1. @@pl

          Und ich meinte es gäbe auch CSS Frameworks. Weil: CSS an sich ist kein Framework!

          Erzähl mir was Neues!

          Also nochmal zum Verständnis: Wenn man CSS richtig einsetzt, dann braucht man kein Layout-Framework. Insbesondere seit Flexbox und Grid Einzug in alle aktuellen Browser gefunden haben.

          LLAP 🖖

          -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
          1. @Gunnar Bittersmann

            Und ich meinte es gäbe auch CSS Frameworks. Weil: CSS an sich ist kein Framework!

            Erzähl mir was Neues!

            Also nochmal zum Verständnis: Wenn man CSS richtig einsetzt, dann braucht man kein Layout-Framework. Insbesondere seit Flexbox und Grid Einzug in alle aktuellen Browser gefunden haben.

            Ich habe nichts Anderes weder gemeint noch behauptet! Und bitte lies in zukunft meine Beiträge etwas sorgfältiger dann gibt es auch keine Missverständnisse!

            Und wenn der Begriff Framework bei Dir Allergien hervorruft, ist das Dein Problem. Die Einen suchen eben fertige Lösungen wofür sie u.U. Stunden, Tage oder Wochen brauchen, Andere hingegen überlegen sich wie sie eine bestimmte Aufgabe mit Kreativität und Pioniergeist selber lösen können und sind damit in wenigen Minuten fertig. Genau das macht den Sinn eines Framework aus: Sich wiederkehrende Aufgaben deren Lösung zu sich wiederkehrenden Prozessen führt, zweckmäßig zu lösen.

            MfG

            1. @@pl

              Und bitte lies in zukunft meine Beiträge etwas sorgfältiger dann gibt es auch keine Missverständnisse!

              Und das aus dem Munde von jemandem, der hier immer wieder durch eigenwilligen Gebrauch von Begriffen für Missverständnisse sorgt.

              Und wenn der Begriff Framework bei Dir Allergien hervorruft, ist das Dein Problem.

              Keine Allergien, kein Problem.

              (Warum zeichnest du „Framework“ als Code aus? ` ist kein Anführungszeichen.)

              Sich wiederkehrende Aufgaben deren Lösung zu sich wiederkehrenden Prozessen führt, zweckmäßig zu lösen.

              Ja. Das hab ich auch nicht bestritten.

              LLAP 🖖

              -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
    2. Moin,

      Ja. Und irgendwann kommt der Moment, wo man sich ein Framework wünscht womit man das ganze CSS Geraffel vereinfachen und handhabungssicherer machen kann. MfG

      Ähm.... NEIN... Für Vereinfachung gibt es CSS-Präprozessoren wie SASS, LESS oder STYLUS. Ein "Framework" braucht kein Mensch. Zumal sich CSS weiter entwickelt hat.

      Gruß Bobby

      -- -> Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, sauber und falsch ist! <- ### Henry L. Mencken ### -> Nicht das Problem macht die Schwierigkeiten, sondern unsere Sichtweise! <- ### Viktor Frankl ### ie:{ br:> fl:{ va:} ls:< fo:) rl:( n4:( de:> ss:) ch:? js:( mo:} sh:) zu:)
      1. @@bobby

        Ja. Und irgendwann kommt der Moment, wo man sich ein Framework wünscht womit man das ganze CSS Geraffel vereinfachen und handhabungssicherer machen kann. MfG

        Ähm.... NEIN... Für Vereinfachung gibt es CSS-Präprozessoren wie SASS, LESS oder STYLUS.

        Ich denke, das sind unterschiedlich geartete Vereinfachungen:

        • Ein Framework vereinfacht die Regeln als solche. Oder verkompliziert; das liegt im Auge des Betrachters.
        • Ein CSS-Präprozessor vereinfacht die Syntax zur Erzeugung dieser Regeln.

        Wobei es auch Überschneidungen gibt. Sich wiederholende Komponenten fackelt Bootstrap durch präsentationsbezogene Klassen ab; in CSS-Präprozessor gibt es Funktionen und Mixins dafür.

        Wie sich mithilfe von CSS-Präprozessoren wiederkehrende präsentationsbezogene Dinge in die Zwischenschicht verlagern lassen, hab ich schon vor Jahren erzählt: CSS preprocessors for the best of both worlds (VideoFolien)

        LLAP 🖖

        -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
  4. Hallo Michael,

    Ich erstelle zur Zeit eine Seite mit bootstrap. Doch so wie es aussieht gibt es mit machen Browsern Anzeige Probleme. Deshalb frage ich mal grundsätzlich, was haltet ihr davon. Oder sollte ich mich doch selber an das css machen?

    nicht wirklich viel. Ich "dürfte" mal eine Seite mit Bootstrap machen und wirklich überzeugt hat es mich nicht. Was mich am meisten stört ist die extreme Verschachtelungstiefe der divs, die oftmals bei Bootstrap entsteht. Der zweite Punkt ist, dass das HTML durch die Bootstrap-Klassen stark mit der Präsentation vermischt wird. Ich bevorzuge wie andere hier semantische Klassennamen.

    Dritter Punkt der mich stört ist, dass Bootstrap Pixel als zentrale Maßeinheit nutzt. Hier bevorzuge ich entweder em oder rem. Pixel verwende ich nur noch, wenn sich Maße auf eine Pixelgrafik beziehen.

    Beste Grüße

    Jens

  5. hallo

    Ich erstelle zur Zeit eine Seite mit bootstrap. Doch so wie es aussieht gibt es mit machen Browsern Anzeige Probleme. Deshalb frage ich mal grundsätzlich, was haltet ihr davon.

    Meinungen zu bootstrap findest du hier https://forum.selfhtml.org/self/2018/apr/5/welchen-nutzen-haben-die-bezeichner-id-und-for-im-html/1718763#m1718763

    Du wirst feststellen, dass die Meinungen dort auseinandergehen.

    Leider sind diese Meinungen (oder besser, deren konkreten Erfahrungen) noch nicht zu einem Wiki Artikel organisiert.

    Deshalb erneuere ich hier mein Anliegen.

    Oder sollte ich mich doch selber an das css machen?

    Bootstrap nimmt dir nicht die Aufgabe ab, sinnvolles html und css zu schreiben. Soviel ich verstanden habe, errichtet Bootstrap aber einige Barrieren, dies zu tun.

    1. @@beatovich

      Bootstrap nimmt dir nicht die Aufgabe ab, sinnvolles html und css zu schreiben

      Die Zielgruppe von Bootstrap sind wohl eher Entwickler Webseiten-Ersteller, die gar kein CSS schreiben wollen.

      Wenn man CSS schreiben und die Darstellung per Stylesheet, nicht im Markup angeben will, dann ist man ohne Bootstrap besser dran als mit.

      LLAP 🖖

      -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann