Pit: Element in UL integrieren?

0 77

Element in UL integrieren?

  1. 2
  2. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
      2. 0
        1. 0
        2. 0
      3. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                2. 0
                3. 0
                  1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 0
              2. 0
          3. 0
            1. 0
    2. 0
  3. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
        2. 0
          1. 0
        3. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                        2. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                            2. 1
                              1. 0
                              2. 0
                                1. 0
                                2. 0
                                3. 1
                                  1. 0
                                    1. 0
                                      1. 0
                                        1. 0
                                          1. 0
                                            1. 0
                                            2. 0
                                          2. 0
                                            1. 0
                                        2. 0
                                          1. 0
                                            1. 0
                                              1. 1
                                            2. 0
                                              1. 0
                                                1. 0
                                                  1. 0
                                                2. 0
                                            3. 0
                                          2. 0
                                        3. 0
                                          1. 1
                2. 0
    2. 1

Hallo,

ist es möglich, ein Element in die Überschrift einer Liste (UL) zu integrieren?

Pit

  1. @@Pit

    ist es möglich, ein Element in die Überschrift einer Liste (UL) zu integrieren?

    Rückfrage

    LLAP 🖖

    --
    „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
  2. Hey,

    ist es möglich, ein Element in die Überschrift einer Liste (UL) zu integrieren?

    Meinst du etwas wie:

    <ul>
    	<h1><a href="..">Text</a></h1>
    	<li>...</li>
    </ul>
    

    Warum sollte das nicht gehen?

    Gruß
    Jo

    1. Hallo,

      Warum sollte das nicht gehen?

      weil in ul-Elementen nur li-Elemente (und „Script-supporting elements“, was auch immer das heißt) erlaubt sind?

      Gruß
      Kalk

      1. @@Tabellenkalk

        „Script-supporting elements“, was auch immer das heißt

        Das ist doch nur einen Click entfernt: Script-supporting elements

        LLAP 🖖

        --
        „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
        1. Hallo,

          „Script-supporting elements“, was auch immer das heißt

          Das ist doch nur einen Click entfernt: Script-supporting elements

          Aber wenn ich ein script-Element in einem h1-Element unterbringen darf, ist dann nicht ein h1-Element auch ein „script-supporting element“?

          Gruß
          Kalk

          1. @@Tabellenkalk

            Aber wenn ich ein script-Element in einem h1-Element unterbringen darf, ist dann nicht ein h1-Element auch ein „script-supporting element“?

            Nein.

            LLAP 🖖

            --
            „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
            1. Hallo,

              Nein.

              och, menno!

              Gruß
              Kalk

      2. Hallo Tabellenkalk,

        https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Glossary/Script-supporting_element

        Das Schlimme ist nur: Es ist zwar nicht spezifiziert, aber der Browser akzeptiert es trotzdem.

        Test - schämt sich die Überschrift angemessen?

        Rolf

        --
        sumpsi - posui - clusi
        1. Hallo,

          Das Schlimme ist nur: Es ist zwar nicht spezifiziert, aber der Browser akzeptiert es trotzdem.

          vermutlich aus Jux und Dolleranz…

          Test - schämt sich die Überschrift angemessen?

          in meinem FF ist das tatsächlich so. Was sagt caniuse dazu?

          Gruß
          Kalk

        2. @@Rolf B

          Das Schlimme ist nur: Es ist zwar nicht spezifiziert

          Doch, natürlich ist es das. HTML5 spezifiziert nicht nur Regeln, was alles so erlaubt ist, sondern auch haargenau, wie Bowser mit Code umzugehen haben, der den Regeln widerspricht.

          aber der Browser akzeptiert es trotzdem.

          Und was ist daran das Schlimme? Wäre es dir lieber, wenn ein Browser den Nutzern anstatt des vorgesehenen Inhalts bei Regelverstößen eine Fehlerseite präsentiert (so wie bei XML-Verarbeitung)?

          Test - schämt sich die Überschrift angemessen?

          So ein Test geht besser: Folien 8 und 9. Schämst du dich angemessen?

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      3. Hey,

        Warum sollte das nicht gehen?

        weil in ul-Elementen nur li-Elemente (und „Script-supporting elements“, was auch immer das heißt) erlaubt sind?

        Dann:

        <ul>
        	<li>
        		<h1><a href="..">Text</a></h1>
        	</li>
         <li>...</li>
        </ul>
        

        Gruß
        Jo

        1. @@J o

          <ul>
          	<li>
          		<h1><a href="..">Text</a></h1>
          	</li>
           <li>...</li>
          </ul>
          

          Nein. Eine Liste ist eine Auflistung gleichartiger Dinge (bezogen auf die Struktur des Inhalts). Nicht einer Überschrift und anderer Dinge.

          Die Überschrift gehört über die Liste, nicht hinein.

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
          1. Hallo,

            Die Überschrift gehört über die Liste, nicht hinein.

            Es sei denn, es handelt sich um eine Liste der Überschriften…

            Gruß
            Kalk

            1. @@Tabellenkalk

              Die Überschrift gehört über die Liste, nicht hinein.

              Es sei denn, es handelt sich um eine Liste der Überschriften…

              Du meinst: um ein Inhaltsverzeichnis?

              Die Einträge darin sind keine Überschriften – nicht darin.

              LLAP 🖖

              --
              „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
              1. Hallo,

                Die Einträge darin sind keine Überschriften – nicht darin.

                Du meinst, durch die Tätigkeit des Auflistens verändern sich die aufgelisteten Dinge?

                Gruß
                Kalk

                1. @@Tabellenkalk

                  Die Einträge darin sind keine Überschriften – nicht darin.

                  Du meinst, durch die Tätigkeit des Auflistens verändern sich die aufgelisteten Dinge?

                  Und ich sagte noch: „nicht darin“. – Woanders schon.

                  Im Inhaltsverzeichenis ist „Erstes Kapitel. In welchem wir Winnie-dem-Pu und einigen Bienen vorgestellt werden und die Geschichten beginnen“ keine Überschrift, sondern einfach nur der Name des ersten Kapitels.

                  Beim ersten Kapitel selbst ist das dann die Überschrift.

                  LLAP 🖖

                  --
                  „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                2. Die Überschrift gehört über die Liste, nicht hinein. Es sei denn, es handelt sich um eine Liste der Überschriften… Die Einträge darin sind keine Überschriften – nicht darin. Du meinst, durch die Tätigkeit des Auflistens verändern sich die aufgelisteten Dinge?

                  Es entsteht nur etwas Neues: eine Liste von Items, welche durch die Wiedergabe der Überschriften gekennzeichnet werden. Einen passende Überschrift für diese Liste wäre "Inhaltsverzeichnis".

                3. Hallo Tabellenkalk,

                  stelle eine Liste deiner Computer her.

                  Kannst Du mit den Listeneinträgen Selfhtml Einträge schreiben?

                  (ok, ich schließe jetzt mal aus, dass Du die Computer in ein Album einklebst und das „Liste“ nennst)

                  Rolf

                  --
                  sumpsi - posui - clusi
                  1. Hallo,

                    Kannst Du mit den Listeneinträgen Selfhtml Einträge schreiben?

                    Ne, das geht dann ja nicht mehr. Sie haben dann keinen Internetanschluss mehr.

                    Gruß
                    Kalk

          2. Hey,

            Nein. Eine Liste ist eine Auflistung gleichartiger Dinge (bezogen auf die Struktur des Inhalts). Nicht einer Überschrift und anderer Dinge.

            Da will ich dir nicht widersprechen, jedoch dürfen Fluss-Elemente wie z.B <h1> enthalten sein. Wenn das aber nicht Sinn erfüllend ist, dann sollte man das vielleicht aus dem Wiki nehmen oder kenntlich machen.

            Gruß
            Jo

            1. @@J o

              Da will ich dir nicht widersprechen, jedoch dürfen Fluss-Elemente wie z.B <h1> enthalten sein. Wenn das aber nicht Sinn erfüllend ist, dann sollte man das vielleicht aus dem Wiki nehmen oder kenntlich machen.

              Vielleicht sollte man im Wiki auch ganz groß oben drüberschreiben: „Nicht alles, was in HTML erlaubt ist, ist auch sinnvoll?

              Vielleicht ist das aber auch so selbstverständlich, dass es keiner Erwähnung bedarf.

              LLAP 🖖

              --
              „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
              1. Hey,

                Vielleicht sollte man im Wiki auch ganz groß oben drüberschreiben: „Nicht alles, was in HTML erlaubt ist, ist auch sinnvoll?

                Vielleicht ist das aber auch so selbstverständlich, dass es keiner Erwähnung bedarf.

                Das ist wohl richtig. Aber wenn jeder Zweck und Sinn jedweder Möglichkeit versteht und kennt, wären Diskussionen doch recht kurz.

                Gruß
                Jo

              2. Hallo Gunnar,

                die Maus steckt sogar im Speck drin:

                While it is conforming to include heading elements (e.g. h1) inside li elements, it likely does not convey the semantics that the author intended. A heading starts a new section, so a heading in a list implicitly splits the list into spanning multiple sections.

                Ich glaube, dass dies hier viel zu wenig bekannt ist.

                Rolf

                --
                sumpsi - posui - clusi
          3. <ul>
            	<li>
            		<h1><a href="..">Text</a></h1>
            	</li>
             <li>...</li>
            </ul>
            

            Nein. Eine Liste ist eine Auflistung gleichartiger Dinge (bezogen auf die Struktur des Inhalts). Nicht einer Überschrift und anderer Dinge.

            Was ist mit mehrstufigen Listen, z.B. Inhaltsverzeichnis auf Wikipedia-Seiten? Sowas wie

            <ul>
              <li>Obst
                <ul>
                  <li>Apfel</li>
                  <li>Banane</li>
                </ul>
              </li>
              <li>Gemüse
                <ul>
                  <li>Gurke</li>
                  <li>Tomate</li>
                </ul>
              </li>
            </ul>
            
            1. Hallo Linuchs,

              Was ist mit mehrstufigen Listen, z.B. Inhaltsverzeichnis auf Wikipedia-Seiten?

              Die äußeren Listen listen gleichartige Listen auf.

              Bis demnächst
              Matthias

              --
              Rosen sind rot.
    2. @@J o

      <ul>
      	<h1><a href="..">Text</a></h1>
      	<li>...</li>
      </ul>
      

      Warum sollte das nicht gehen?

      Wegen des Inhaltsmodells von ul: “Zero or more li and script-supporting elements.” [Spec]

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
  3. Hallo,

    ich glaube, ich habe bereits meine Liste nicht ganz korrekt angefertigt:

    <div id='mydiv'>
      <ul>Überschrift</ul>
      <li></li>
    <li></li>
    </div>
    

    Aber der ul-Tag muß sicher die li-Tags umschließen?

    Pit

    1. @@Pit

      ich glaube, ich habe bereits meine Liste nicht ganz korrekt angefertigt:

      Das glaube ich auch.

      <h1>Überschrift</h1>
      <ul>
      	<li></li>
      	<li></li>
      </ul>
      

      Ob du da noch ein gruppierendes Element darum brauchst und ob das nun div, section, figure oder noch was anderes ist, musst du anhand des Inhalts wissen.

      Und welche auf welcher Hierarchiestufe die Überschrift h1, h2, h3, … steht, auch

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      1. Hallo Gunnar,

        Ob du da noch ein gruppierendes Element darum brauchst und ob das nun div, section, figure oder noch was anderes ist, musst du anhand des Inhalts wissen.

        Das beantwortet meine Frage aber nicht, oder? Ich wollte nur wissen, ob li-Elemente nur innerhalb von ul-Elementen stehen dürfen.

        Pit

        1. Hallo,

          Das beantwortet meine Frage aber nicht, oder?

          die jetzt anders klingt als vorhin…

          Ich wollte nur wissen, ob li-Elemente nur innerhalb von ul-Elementen stehen dürfen.

          Natürlich nicht. Du kennst das Wiki, und vorallem die Element-Referenz?

          Gruß
          Kalk

          1. @@Tabellenkalk

            Natürlich nicht. Du kennst das Wiki, und vorallem die Element-Referenz?

            Die mit Vorsicht zu genießen ist. Ich hab gerade mal bei div Fehler berichtigt.

            LLAP 🖖

            --
            „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
        2. hallo

          Ob du da noch ein gruppierendes Element darum brauchst und ob das nun div, section, figure oder noch was anderes ist, musst du anhand des Inhalts wissen.

          Das beantwortet meine Frage aber nicht, oder? Ich wollte nur wissen, ob li-Elemente nur innerhalb von ul-Elementen stehen dürfen.

          Firefox erlaubt ein nacktes li-Element sogar im DOM. Er rendert es aber nicht als list-element. Welchen Zorn ich dadurch auf mich häufe ist aber noch nicht getestet. Ich vermute, dass assistive Technologie darunter leiden wird.

          1. Hej beatovich,

            Ich wollte nur wissen, ob li-Elemente nur innerhalb von ul-Elementen stehen dürfen.

            Nein, sie dürfen auch als Kinder von ol-Elementen vorkommen.

            Firefox erlaubt ein nacktes li-Element sogar im DOM. Er rendert es aber nicht als list-element.

            Nein. FF erlaubt und verbietet nichts. Er versucht nur irgendwas darzustellen, egal was man macht.

            Die Spec gibt die Regeln vor, nicht der Browser!

            Browser halten sich lediglich an diese Regeln (im Idealfall).

            Ich vermute, dass assistive Technologie darunter leiden wird.

            Jede Technologie, die versucht, Deine Webseite auszuwerten, wird darunter „leiden“. Suchmaschinen, z.B.

            Marc

        3. @@Pit

          Das beantwortet meine Frage aber nicht, oder?

          Deine Frage ist so gestellt, dass man überhaupt nicht weiß, was du eigentlich wissen willst.

          Ich wollte nur wissen, ob li-Elemente nur innerhalb von ul-Elementen stehen dürfen.

          Die Antwort darauf ist: nein.

          Aber das ist vermutlich auch nicht das, was du wissen willst.

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
          1. Hallo Gunnar,

            Das beantwortet meine Frage aber nicht, oder?

            Deine Frage ist so gestellt, dass man überhaupt nicht weiß, was du eigentlich wissen willst.

            Das hatte ich aber hier auch schon gefragt…

            Pit

            1. Hej Pit,

              Das beantwortet meine Frage aber nicht, oder?

              Deine Frage ist so gestellt, dass man überhaupt nicht weiß, was du eigentlich wissen willst.

              Das hatte ich aber hier auch schon gefragt…

              Nein, da hast du was anderes gefragt. Da wolltest du wissen, ob die li-Elemente in das ul-Element in dem gezeigten Beispiel gehören.

              Da lautete die Antwort: ja, die gehören darein.

              Zuletzt hast du gefragt, ob lis ausschließlich in einer unsortierten Liste vorkommen dürfen. Sie dürfen aber auch in sortierten Listen vorkommen, was mit dem ersten Beispiel aber ncihts zu tun hat. 😉

              Darauf lautet die Antwort also: nein, die dürfen sowohl in ulals auch in ol vorkommen.

              Marc

              1. Hej Pit,

                Das beantwortet meine Frage aber nicht, oder?

                Deine Frage ist so gestellt, dass man überhaupt nicht weiß, was du eigentlich wissen willst.

                Das hatte ich aber hier auch schon gefragt…

                Nein, da hast du was anderes gefragt. Da wolltest du wissen, ob die li-Elemente in das ul-Element in dem gezeigten Beispiel gehören.

                Da lautete die Antwort: ja, die gehören darein.

                Zuletzt hast du gefragt, ob lis ausschließlich in einer unsortierten Liste vorkommen dürfen. Sie dürfen aber auch in sortierten Listen vorkommen, was mit dem ersten Beispiel aber ncihts zu tun hat. 😉

                Darauf lautet die Antwort also: nein, die dürfen sowohl in ulals auch in ol vorkommen.

                Marc

                ... heißt aber dann doch, dass li nur innerhalb ul oder ol vorkommen dürfen, ja?

                Pit

                1. Hallo Pit,

                  ... heißt aber dann doch, dass li nur innerhalb ul oder ol vorkommen dürfen, ja?

                  Mehr noch, sie müssen Kind einer Liste sein. Einfach nur Nachfahre reicht nicht.

                  Bis demnächst
                  Matthias

                  --
                  Rosen sind rot.
                  1. Hej Matthias,

                    Hallo Pit,

                    ... heißt aber dann doch, dass li nur innerhalb ul oder ol vorkommen dürfen, ja?

                    Mehr noch, sie müssen Kind einer Liste sein. Einfach nur Nachfahre reicht nicht.

                    Gut aufgepasst! — Wichtiger Unterschied!

                    Marc

                    1. Hallo marctrix,

                      Mehr noch, sie müssen Kind einer Liste sein. Einfach nur Nachfahre reicht nicht.

                      Gut aufgepasst! — Wichtiger Unterschied!

                      obwohl sie (Nachfahre und nicht Kind) einer Liste sein können.

                      Bis demnächst
                      Matthias

                      --
                      Rosen sind rot.
                      1. Hallo,

                        obwohl sie (Nachfahre und nicht Kind) einer Liste sein können.

                        Zwei Väter und zwei Söhne wollen gemeinsam eine Radtour machen, wie verteilen sie sich am besten auf ein Tandem und ein normales Tourenbike, so dass keiner laufen muss?

                        Gruß
                        Kalk

                        1. Sind 3 personen, geht also (ziemlich altes Rätsel, hm?) ;) Ansonsten danke auch an alle für die Erklärungen..…

                          Pit

                        2. Hallo Tabellenkalk,

                          Zwei Väter und zwei Söhne wollen gemeinsam eine Radtour machen, wie verteilen sie sich am besten auf ein Tandem und ein normales Tourenbike, so dass keiner laufen muss?

                          Großvater, Vater, Enkel/Sohn = 3

                          Gruss
                          Henry

                          1. Hej Henry,

                            Hallo Tabellenkalk,

                            Zwei Väter und zwei Söhne wollen gemeinsam eine Radtour machen, wie verteilen sie sich am besten auf ein Tandem und ein normales Tourenbike, so dass keiner laufen muss?

                            Großvater, Vater, Enkel/Sohn = 3

                            Da jeder Mensch ein Sohn ist, sind das nur zwei Männer, die selber Kinder haben. Es muss einer auf das Tandem (allein) und einer auf das normale Fahrrad, wenn das nicht liegen bleiben soll…

                            Marc

                            1. Hallo marctrix,

                              Da jeder Mensch ein Sohn ist, sind das nur zwei Männer, die selber Kinder haben. Es muss einer auf das Tandem (allein) und einer auf das normale Fahrrad, wenn das nicht liegen bleiben soll…

                              und wenn einer davon der biblische Adam ist? scnr 😉

                              Gruss
                              Henry

                              1. Hej Henry,

                                Hallo marctrix,

                                Da jeder Mensch ein Sohn ist, sind das nur zwei Männer, die selber Kinder haben. Es muss einer auf das Tandem (allein) und einer auf das normale Fahrrad, wenn das nicht liegen bleiben soll…

                                und wenn einer davon der biblische Adam ist? scnr 😉

                                Dann ist IMHO Gott sein Vater.

                                Marc

                            2. Tach!

                              Da jeder Mensch ein Sohn ist,

                              Ich kenne Menschen und Menschinnen, die bezeichnen manche ihrer Söhne als Tochter.

                              dedlfix.

                              1. Hallo,

                                Ich kenne Menschen und Menschinnen, die bezeichnen manche ihrer Söhne als Tochter.

                                Wenn also Sohnefrau gar nicht die alternative Bezeichnung für Tochter ist, dann ist Sohnemann also der Mann eines Sohnes?

                                Gruß
                                Kalk

                              2. Hallo dedlfix,

                                Menschinnen

                                wer denkt sich diesen übertriebenen Genderkram eigentlich aus?

                                Müssten wir demnächst auch die Schlängin sagen wenn wie die weibliche Schlange meinen, wobei Python dann wiederum männlich ist, egal ob weiblich, viell. die Pytha, obwohl so ähnlich gab's ja schon mal in Delphi. 😉

                                Gruss
                                Henry

                                1. hallo

                                  wer denkt sich diesen übertriebenen Genderkram eigentlich aus?

                                  Frauinnen halt…

                                2. Korrektur,

                                  was hab ich da wieder geschrieben…

                                  Müssten wir demnächst auch die Schlängin sagen wenn wie die weibliche Schlange meinen,

                                  umgekehrt natürlich, der Schlanger (wenn männlich), weil "Schlange" ist ja schon feminin.

                                  Gruss
                                  Henry

                                3. wer denkt sich diesen übertriebenen Genderkram eigentlich aus?

                                  Menschen, dir der Ansicht sind, dass man mit Sprache niemanden auszugrenzen braucht. Gender-Studies beschäftigen sich neben inklusiver Sprache, aber auch mit anderen wichtigen Themen, zum Beispiel der Gehaltsschere zwischen Männern und Frauen, dem Selbstbestimmungsrecht von Menschen, den Nachteilen von jungen Müttern, wenn sie in ihren Beruf zurückkehren wolllen - oder von jungen Frauen, die sich mit einem schwierigeren Berufseinstieg konfrontiert sehen, weil sie schwanger werden könnten. Das sind Themen, die unsere gesamte Gesellschaft betreffen.

                                  1. Hallo 1unitedpower,

                                    Menschen, dir der Ansicht, dass man mit Sprache niemanden ausgrenzen sollte.

                                    Ob dann aber der richtige Ansatz ist, seltsam klingende Bezeichnungen einzuführen. Vielleicht ist der englische Weg der Bessere, einfach sich mal den Artikeln zuwenden. Weil, wenn es irgendwann alle Bezeichnungen in (künstlich anstatt sprachlich entwickelt)weiblicher Form gibt, kommt danach vielleicht der Wunsch zur Gleichberechtigung der vorhandenen Typen, also zb. "Warum sollte es "der" Berg heißen, warum nicht "die" Berg?" usw. Ließe sich alles auf einen Schlag erledigen, anstatt neue Wörter. Weiß aber auch nicht ob ich das wirklich haben wollte.

                                    Gruss
                                    Henry

                                    1. Ob dann aber der richtige Ansatz ist, seltsam klingende Bezeichnungen einzuführen.

                                      Es geht ja gar nicht darum neue Worte zu erfinden, sondern die bestehnden Möglichkeiten unserer Sprache ihrer Bestimmung nach zu nutzen. Wie seltsam und ignorant ist es denn, wenn man eine Frau als Feuerwehrmann bezeichnet? Da sage ich lieber Feuerwehrfrau. Studierende klingt für mich jetzt auch besser als Studenten, wenn ich eine gemischte Gruppe benennen will.

                                      1. Es geht ja gar nicht darum neue Worte zu erfinden, sondern die bestehnden Möglichkeiten unserer Sprache ihrer Bestimmung nach zu nutzen. Wie seltsam und ignorant ist es denn, wenn man eine Frau als Feuerwehrmann bezeichnet? Da sage ich lieber Feuerwehrfrau. Studierende klingt für mich jetzt auch besser als Studenten, wenn ich eine gemischte Gruppe benennen will.

                                        Was mich daran nur wundert, ist mal wieder diese Rosinenpickerei. Von Täterinnen habe ich z.b. noch nie etwas gehört und es scheint den Genderwahnsinnigen auch nicht wichtig. Auch Vergewaltigerinnen, Rassistinnen, Nazi(si)nnen u.ä. kommen im Sprachgebrauch nicht vor. Hier wird (von mir aus zurecht auf eine Verhältnismäßigkeit hingewiesen, weshalb eine Genderisierung nicht notwendig scheint). Dann soll die aber auch (so wie früher üblich) sprachflächendeckend gelten.

                                        Im Übrigen, sprechen Sie mal mit Frauen in ihrer Umgebung. Die lachen doch selber über diesen schwachsinnigen Genderwahn.

                                        Pit

                                        1. Hallo Pit,

                                          Von Täterinnen habe ich z.b. noch nie etwas gehört und es scheint den Genderwahnsinnigen auch nicht wichtig.bAuch Vergewaltigerinnen,

                                          Das stimmt so nicht ganz. Bzw. im Singular schon jetzt. Im Plural wahrscheinlich irgendwann.

                                          Rassistinnen, Nazi(si)nnen u.ä. kommen im Sprachgebrauch nicht vor.

                                          Trifft eher zu.

                                          Im Übrigen, sprechen Sie mal mit Frauen in ihrer Umgebung. Die lachen doch selber über diesen schwachsinnigen Genderwahn.

                                          das kann ich auch bestätigen.

                                          Gruss
                                          Henry

                                          1. Hej Henry,

                                            Von Täterinnen habe ich z.b. noch nie etwas gehört und es scheint den Genderwahnsinnigen auch nicht wichtig.bAuch Vergewaltigerinnen,

                                            Das stimmt so nicht ganz. Bzw. im Singular schon jetzt. Im Plural wahrscheinlich irgendwann.

                                            Rassistinnen, Nazi(si)nnen u.ä. kommen im Sprachgebrauch nicht vor.

                                            Trifft eher zu.

                                            Gerade Gewaltverbrechen sind halt eine männliche Domaine, weshalb auch der Bedarf an einer weiblichen Form gering ist.

                                            Funfact: wusstet Ihr, dass nur für Männer exhibitionistisches Verhalten strafbar ist?

                                            Ich glaube ja frecherweise, das hängt damit zusammen, dass die meisten Gesetze von Männern erdacht wurden. g

                                            Die offizielle Begründung lautet aber: es gebe so wenige Exhibitionistinnen.

                                            Das trifft bei anderen Verbrechen wie Mord allerdings auch zu. Vielleicht sollte man Frauen dann auch den Mord erlauben, weil die das eh so selten machen?!? 😱

                                            Marc

                                            1. Hi,

                                              Gerade Gewaltverbrechen sind halt eine männliche Domaine, weshalb auch der Bedarf an einer weiblichen Form gering ist.

                                              Ist kein Argument. Gerade Feuerwehrleute sind hauptsächlich männlich, wie war das vorhin mit der Feuerwehrfrau? Oder Rennfahrer? Oder Boxer? Fußballer? Gitarristen? oder, oder, oder... Dennoch wird in all diesen anderern Bereichen fleißigst Bedarf an weiblichen Formen angemeldet. Rosinenpickerei eben... wie in so vielen Bereichen der "Gleichberechtigung". Unterhalt Dich mal mit einer Frau darüber, wer bei einem ersten Treffen (gerne auch "date" genannt) gentlemenlike die Rechnung gerne übernehmen sollte, in den mantel helfen, die Tür aufhalten oder den Stuhl unters Popöchen des anderen schieben sollte... 😉

                                              Funfact: wusstet Ihr, dass nur für Männer exhibitionistisches Verhalten strafbar ist?

                                              Klar wußte ich das... sollte man als Mann auch wissen...

                                              Die offizielle Begründung lautet aber: es gebe so wenige Exhibitionistinnen.

                                              Die echte lautet, dass Männer sich von nackten Frauen seltenst belästigt fühlen... wobei klar ist, dass man die meisten besser angezogen läßt ;)

                                              Das trifft bei anderen Verbrechen wie Mord allerdings auch zu. Vielleicht sollte man Frauen dann auch den Mord erlauben, weil die das eh so selten machen?!? 😱

                                              Owei, das nimmt aber jetzt Formen an...😱 manchen Gesetzgebern darf man schlicht nicht mit Logik begegnen.

                                              Pit

                                            2. Hallo marctrix,

                                              Die offizielle Begründung lautet aber: es gebe so wenige Exhibitionistinnen.

                                              leider… scnr 😉

                                              Gruss
                                              Henry

                                          2. Hi Henry,

                                            Von Täterinnen habe ich z.b. noch nie etwas gehört und es scheint den Genderwahnsinnigen auch nicht wichtig.bAuch Vergewaltigerinnen,

                                            Das stimmt so nicht ganz. Bzw. im Singular schon jetzt. Im Plural wahrscheinlich irgendwann.

                                            Nur weil es per Suchmaschine zu recht wenigen Einzeltreffern führt, stimmt doch meine Aussage immer noch. Im Übrigen, gib einfach dfghjk (wahllos auf die Tastatur gehämmert) ein, glaubst Du nun, dass es dieses Wort gibt? Ich nicht…

                                            Pit

                                            1. Hej Pit,

                                              Nur weil es per Suchmaschine zu recht wenigen Einzeltreffern führt, stimmt doch meine Aussage immer noch. Im Übrigen, gib einfach dfghjk (wahllos auf die Tastatur gehämmert) ein, glaubst Du nun, dass es dieses Wort gibt? Ich nicht…

                                              Hehe, ich erinner mich mal an eine Rateshow dieser Werbesender, wo nach einem Wort gesucht wurde, auf das aber niemand gekommen ist. Der Moderator hat den Leuten am Telefon immer wieder gesagt, wie doof sie doch seien, ein so vielbenutztes Wort nicht zu kennen. Der zu gewinnende Geldbetrag wurde immer höher, der Moderator immer frecher.

                                              Ich weiß nicht mehr, wie die Frage formuliert war, jedenfalls so, dass man auf das gesuchte Wort unmöglich kommen konnte. Das Web ist allerdings voll davon, man braucht es im Deustchen auch häufig inderselben Schreibweise aber mit einer ganz anderen Bedeutung, denn gesucht wurde:

                                              TAG

                                              Marc

                                        2. Hej Pit,

                                          Im Übrigen, sprechen Sie mal mit Frauen in ihrer Umgebung. Die lachen doch selber über diesen schwachsinnigen Genderwahn.

                                          Das ist das für mcih einzig schlagkräftige Argument — und das enteschiedende. Hier soll etwas für Frauen getan werden, die das selber gar nciht wollen, sogar zum größten Teil ablehnen, weil sie sich zm größten Teil davon regelrecht ver***t vorkommen und es selber viel zu kompliziert finden, ständig von Kollegen und Kolleginnen reden zu müssen.

                                          Zum Rest: es gibt sehr wohl Täterinnen, Ärztinnen und Feuerwehrfrauen. Das würde ich auch immer so schreiben, wenn eine Gruppe ausschließlich weiblich ist.

                                          Ansonsten sind es halt Ärzte, also Männer und Frauen oder nur Männer. Männer haben ja (ach wie unfair!!!) keine Möglichkeit explizit darauf hinzuweisen, dass eine Gruppe nur aus Männern besteht.

                                          Ich finde da müsste man mal sprachtechnisch ran. NICHT!!!

                                          Marc

                                          1. Hallo,

                                            wenn Studentinnen und Studenten als Studierende gesammelt werden, warum heißen die Leute mit den dicken Schläuchen nicht allgemein Feuerwehrende? Oder die bösen Mädels und Buben Tatausübende (Tuende wäre merkwürdig) oder Mordende? Da geht so viel - Behandelnde, Exhibitionierende, Kollegiale, Bundeskanzelnde, Dummschwatzende....

                                            Das müsste man die Gendernden doch mal fragen.

                                            (tknw[^1])

                                            Rolf

                                            --
                                            sumpsi - posui - clusi [^1]: Tschuldigung, konnte nicht widerstehen
                                            1. Hej Rolf,

                                              wenn Studentinnen und Studenten als Studierende gesammelt werden, warum heißen die Leute mit den dicken Schläuchen nicht allgemein Feuerwehrende? Oder die bösen Mädels und Buben Tatausübende (Tuende wäre merkwürdig) oder Mordende? Da geht so viel - Behandelnde, Exhibitionierende, Kollegiale, Bundeskanzelnde, Dummschwatzende....

                                              Alles merkwürdig für mich - aber hej! - dann hätten wir auch eine Möglichkeit auf ausschließlich männliche Gruppen hinzuweisen. Was für ein Freudentag!

                                              omg…

                                              Marc

                                              1. Hi,

                                                Alles merkwürdig für mich - aber hej! - dann hätten wir auch eine Möglichkeit auf ausschließlich männliche Gruppen hinzuweisen. Was für ein Freudentag!

                                                Haben wir doch heute auch schon... "Schwanzgesteuerte" 😂 (sorry, der mußte jetzt sein 😉 )

                                                Pit

                                            2. Hallo Rolf,

                                              wenn Studentinnen und Studenten als Studierende gesammelt werden, warum heißen die Leute mit den dicken Schläuchen nicht allgemein Feuerwehrende? Oder die bösen Mädels und Buben Tatausübende (Tuende wäre merkwürdig) oder Mordende? Da geht so viel - Behandelnde, Exhibitionierende, Kollegiale, Bundeskanzelnde, Dummschwatzende....

                                              Das müsste man die Gendernden doch mal fragen.

                                              Es geht um die Sichtbarmachung von diskriminierten Gruppen. „Studierende“ ist eine Form, die viele Hochschulen als Kompromiss zwischen konservativen und progressiven Kräften nutzen; von der progressiven Kräften würde vermutlich „Studierxs“ bevorzugt.

                                              LG,
                                              CK

                                              1. Hej Christian,

                                                Es geht um die Sichtbarmachung von diskriminierten Gruppen.

                                                Wer diskriminiert Studentinnen denn?

                                                Jedenfalls gibt es eine Uni, die im Ausgleich zur allgemeinen Ungerechtigkeit alle in der weiblichen Form anspricht, wenn es um gemischte Gruppen geht. Finde ich viel besser, als beide explizit zu nennen und ich kann damit prima leben. Viel besser als mit Binnen-Majuskeln und was es sonst noch für einen Schrott gibt.

                                                Ist auch viel zugänglicher als der andere Schwachsinn. So kann man mal erfahren, wie das ist, nur implizit gemeint zu sien. Ich für mcih habe da kein Problem mit und kann jetzt verstehen, warum die Mehrzahl der Frauen das selber doof findet…

                                                Marc

                                                1. Hallo marctrix,

                                                  Es geht um die Sichtbarmachung von diskriminierten Gruppen.

                                                  Wer diskriminiert Studentinnen denn?

                                                  Tut mir leid, ich finde dieses Thema zu heikel, um es öffentlich in einem Forum zu diskutieren. Ich möchte nicht im Fokus irgend eines Shitstorms stehen.

                                                  LG,
                                                  CK

                                                  1. Hej Christian,

                                                    Es geht um die Sichtbarmachung von diskriminierten Gruppen.

                                                    Wer diskriminiert Studentinnen denn?

                                                    Tut mir leid, ich finde dieses Thema zu heikel, um es öffentlich in einem Forum zu diskutieren. Ich möchte nicht im Fokus irgend eines Shitstorms stehen.

                                                    Sehr klug. Ich renne ständig ins offene Messer und bin froh, dass du mich vor meiner eigenen Dummheit bewahrt hast!

                                                    Marc

                                                2. @@marctrix

                                                  Jedenfalls gibt es eine Uni, die im Ausgleich zur allgemeinen Ungerechtigkeit alle in der weiblichen Form anspricht, wenn es um gemischte Gruppen geht.

                                                  Oder man wechselt. Beispiel: „Der Nutzer soll es ausblenden können. Soll sie es auch wieder einblenden können?“ (Quelle)

                                                  Viel besser als mit Binnen-Majuskeln und was es sonst noch für einen Schrott gibt.

                                                  Ist auch viel zugänglicher als der andere Schwachsinn.

                                                  Ja. Wer Binnen-Majuskeln „NutzerInnen“ oder andere Schreibweisen wie „Nutzer*innen“ oder „Nutzer_innen“ verwendet, der diskriminiert Minderheiten! Hier bspw. Screenreader-Nutzer[1], denn Screenreader lesen da unverständliches Zeugs vor.

                                                  LLAP 🖖

                                                  --
                                                  „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann

                                                  1. (männlich/weiblich) ↩︎

                                            3. wenn Studentinnen und Studenten als Studierende gesammelt werden, warum heißen die Leute mit den dicken Schläuchen nicht allgemein Feuerwehrende?

                                              Ich sage Feuerwehrleute oder Einsatzkräfte der Feuerwehr…

                                              Oder die bösen Mädels und Buben Tatausübende (Tuende wäre merkwürdig) oder Mordende?

                                              … Täter oder Täterin, Mörder oder Mörderin.

                                              Das müsste man die Gendernden doch mal fragen.

                                              Weil solche Sprachverrunken nicht nötig sind, um eine inklusive Sprache zu finden.

                                          2. Das ist das für mcih einzig schlagkräftige Argument — und das enteschiedende. Hier soll etwas für Frauen getan werden, die das selber gar nciht wollen, sogar zum größten Teil ablehnen

                                            Meinungsumfragen zeichnen in diesem Punt ein differnzierteres Bild. Bei Gesetzestexten ist die Akzeptanz von geschlechter-neutrale Spracher zum Beispiel überwiegend gegeben. Davon abgesehen gibt es Studien, die darauf hindeuten, dass inklusive Sprache bestimmte Berufe für Kinder, insbesondere Mädchen, erreichbarer erscheinen lassen. Ich glaube man sollte deshalb sein Urteil nicht ausschließlich auf Basis von Meinungsumfragen bilden.

                                        3. @@Pit

                                          Im Übrigen, sprechen Sie mal mit Frauen in ihrer Umgebung. Die lachen doch selber über diesen schwachsinnigen Genderwahn.

                                          „‚Ick bin Grafiker, Mensch, hör doch uff‘, hieß es etwa, wenn ich […] die Visitenkarten auch für die Grafikerinnen korrekt bedrucken lassen wollte.“

                                          Im Zusammenhang:

                                          „Kaum ein Mensch (ob männlich oder weiblich) hat im Osten daran gedacht, bei grammatikalisch männlichen Formen, bei der Bezeichnung von Berufsgruppen etwa, nicht automatisch und selbstverständlich an Frauen wie an Männer zu denken. Die Frage stellte sich gar nicht. Weil Berufstätigkeit für alle selbstverständlich war? So haben es mir speziell meine Ostkolleginnen x-fach erklärt und erbittert verteidigt – ‚ick bin Grafiker, Mensch, hör doch uff‘, hieß es etwa, wenn ich auf der ‚Texterin‘ bestand und die Visitenkarten auch für die Grafikerinnen korrekt bedrucken lassen wollte.“
                                          —Sonja Knecht, Nachbericht 73. Typostammtisch

                                          So habe ich das auch empfunden und tu es auch immer noch. [Tweet]

                                          LLAP 🖖

                                          --
                                          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                                          1. Kaum ein Mensch (ob männlich oder weiblich) hat im Osten daran gedacht, bei grammatikalisch männlichen Formen, bei der Bezeichnung von Berufsgruppen etwa, nicht automatisch und selbstverständlich an Frauen wie an Männer zu denken. Die Frage stellte sich gar nicht.

                                            Ich denke da ganz genauso. Gerade bei Schülern, Studenten, Kollegen, Lehrern usw. ist es doch geradezu grotesk, nicht auch an Frauen hierbei zu denken.

                                            Vielleicht stellt sich diese Frage tatsächlich ausschließlich bei Menschen, die in Schubladen- und mitunter auch diskrimminierend geprägte Denkmuster aufweisen. Insofern halten sich so manche Genderwahnsinnige wirklich einen Spiegel vor.

                                            Oder wie sagt man so schön: Wenn Du mit dem Finger auf andere zeigst, schau nach, ob nicht 3 Finger auf Dich zurück zeigen…

                                            Pit

                2. Hej Pit,

                  ... heißt aber dann doch, dass li nur innerhalb ul oder ol vorkommen dürfen, ja?

                  Ja.

                  Marc

    2. Hallo Pit,

      Aber der ul-Tag muß sicher die li-Tags umschließen?

      Das Tag. Und ein solches Tag kann keine Tags umschließen (Tag-Element-Attribut).

      Bis demnächst
      Matthias

      --
      Rosen sind rot.