Julia: Wie werden Daten im Internet transportiert?

Hallo Forum,

ich habe eine elementare Frage zur Funktionsweise von Internet, u.a. zum Datentransport.

Ich habe recherschiert und nachgelesen und würde auf die Frage: "Wie werden Daten im Internet transportiert?" wie folgt antworten.

Datentransport im Internet wird von Protokollen organisiert. Dabei handelt es sich um die Sammlung von Protokollen, sog. TCP/IP, die man in 4 Schichten anordnen kann:

  1. Anwendungsschicht: hier bekommen Anwendungen Zugang zum Netzwerk (Bsp: HTTP, POP3)
  2. Transportschicht: Verbindungsaufbau - fehlerfreier Datentransport - Verbindungsabbau (Bsp: TCP)
  3. Vermittlungsschicht: Adressierung von Datenpaketen und Wegfindung im Netzwerk (Bsp: IP)
  4. Netzzugangsschicht: sorgt dafür, dass die Daten verpackt und an die entsprechende physikalische Ziele übertragen werden (Bsp: Ethernet).

Meine Fragen dazu:

  1. Ist es richtig?
  2. Ist es auch richtige Antwort auf die Frage "Wie werden Daten im Internet transportiert?"?
  3. Kann man die Frage vielleicht etwas kürzer und verständlicher beantworten?

Schönen Dank im Voraus!

Julia

  1. hi,

    im Prinzip fast richtig. Die Protokolle HTTP, SMTP usw. liegen in Schicht 4 (Transport). Insgesamt beschreibt das OSI Referenzmodel aber nicht 4 sondern 7 Schichten.

    Wo findest Du das? Richtig: Im Internett 😉

    MfG

    1. Die Protokolle HTTP, SMTP usw. liegen in Schicht 4 (Transport).

      Das stimmt nicht.

      Insgesamt beschreibt das OSI Referenzmodel aber nicht 4 sondern 7 Schichten.

      Julia hat wohl an das DoD-Schichtenmodell gedacht. Das ist etwas gröber als OSI, aber auch näher an der Praxis.

      1. Hallo,

        danke für Eure Antworten!

        Ja, genau, wir hatten dieses Modell in der Vorlesung besprochen, deswegen habe ich es auch bei der Frage einbezogen.

        Viele Grüße, Julia

  2. Ist es richtig?

    Nein. Es sind 7 Schichten. Du hast sie auch noch falsch herum nummeriert.

    Ist es auch richtige Antwort auf die Frage "Wie werden Daten im Internet transportiert?"

    Das kommt "darauf" an. Zu sagen "im Internet werden Daten in Paketen transportiert. Pakete sind Einheiten von Daten mit bestimmter Größe." ist auch richtig - nur womöglich nicht das, was ein Lehrer(*) hören will.

    Kann man die Frage vielleicht etwas kürzer und verständlicher beantworten?

    Ja, dann ist es aber nicht das, was der Lehrer(*) hören will. Nein, denn komplizierte Sachverhalte kann man nicht unendlich verkürzt darstellen.

    *) "Lehrer" ist hier ein Beispiel für unzählige verschiedene Arten des Publikums, für welches man, jedenfalls bei solchen Angelegenheiten, die Antwort unterschiedlich gestalten muss.

    1. Hello,

      Kann man die Frage vielleicht etwas kürzer und verständlicher beantworten?

      Ja, dann ist es aber nicht das, was der Lehrer(*) hören will. Nein, denn komplizierte Sachverhalte kann man nicht unendlich verkürzt darstellen.

      Wieso?

      42

      Liebe Grüße
      Tom S.

      -- Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
      Das Leben selbst ist der Sinn.
      1. Kann man die Frage vielleicht etwas kürzer und verständlicher beantworten?

        Ja, dann ist es aber nicht das, was der Lehrer(*) hören will. Nein, denn komplizierte Sachverhalte kann man nicht unendlich verkürzt darstellen.

        Wieso?

        42

        Das ist aber wie bei einem Hash. Das Komprimieren der Antwort auf 1 Byte hat nämlich so lange gedauert, dass die Frage vergessen wurde - oder irre ich mich?

        1. Hello,

          wie war doch gleich deine Frage?

          Liebe Grüße
          Tom S.

          -- Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
          Das Leben selbst ist der Sinn.
    2. hallo

      Ja, dann ist es aber nicht das, was der Lehrer(*) hören will. Nein, denn komplizierte Sachverhalte kann man nicht unendlich verkürzt darstellen.

      aber endlich verkürzt darstellen geht.

      scnr

      -- Neu im Forum! Signaturen kann man ausblenden!
    3. Hallo,

      danke für Deine Antwort!

      Die Tatsache, dass der Datentransport paketorientiert ist, gehört auf jeden Fall dazu!

      Viele Grüße, Julia

  3. Hello,

    Du bist schon auf einem guten Weg.

    Grundsätzlich kann man sagen, dass die Übertragung von Daten digitalisiert und paketorientiert stattfindet, im Gegensatz zu einer kontinuierlichen analogen Übertragung, wie z. B. in einem Lautsprecherkabel.

    Die Digitalisierung muss man sich so vorstellen, dass immer noch analoge Sigale übertragen werden (strenggenommen gibt es gar keinen anderen), die aber in Spannungsstufen eingeteilt werden. Jede Stufe, die sich genau genug von allen anderen unterscheiden können lassen muss, repräsentiert einen digitalen Wert. Durch die Zusammenfassung mehrerer digitaler Werte zu je einer Übertragungseinheit (Zeichen/Character) können so extrem viele Zeichen pro Zeiteinheit (CPS) übertragen werden (-> schnelles Medium). Hierfür sind die Modulation & Coding Schemes (MCS) vereinbart. Die Entwicklung dieser MCS ist speziell bei den WLAN-Geräten rasant, gilt aber auch schon bei kabelorientierter Übertragung.

    Mehrere Zeichen werden nun zu Pakten zusammengefasst, die in sich Nutzdaten (Payload) und Metadaten (Header, Ziel- und Quellangabe, Paketbedeutung, Kontrolldaten, ...) enthalten. Diese Repräsentation findet sich (z. B.) im Internetprotokoll (IP) wieder.

    Um das Ankommen von Daten (Status, Zustand) realisieren zu können, muss das IP-Protokoll gemäß eines weiteren Protokolls (TCP) bidirektional benutzt werden. Auf jede Aussendung wird also eine Antwort erwartet. Dadurch kann man Verbindungen aufbauen.

    In wieweit der im Internet benutzte Protokollstapel vom eigentlich theoretischen Ansatz (ISO/OSI-7-Schichten-Modell) abweicht, wird im Heise-Artikel ganz nett erklärt.

    Liebe Grüße
    Tom S.

    -- Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
    Das Leben selbst ist der Sinn.
    1. Hallo Tom S.,

      vielen Dank für Deine Antwort und für die ausführliche Erklärung, wie der Transort funktioniert. Jetzt kann ich das Ganze viel besser nachvollziehen!

      Viele Grüße, Julia