Auge: R.I.P. Meinhard Starostik, Bürgerrechtler, Anwalt, Verfassungsrichter

Hallo

Am 12.06.2018 verstarb der Anwalt und Verfassungsrichter des Berliner Landesverfassungsgerichts Meinhard Starostik. Er führte beispielsweise eine der Verfassungsklagen gegen die Vorratsdatenspeicherung im Jahre 2010 an und war am Aufbau der Verwertungsgesellschaft C3S beteiligt.

Ein Streiter im Kampf um die Bürgerrechte ist fort.

Tschö, Auge

-- Eine Kerze stand [auf dem Abort] bereit, und der Almanach des vergangenen Jahres hing an einer Schnur. Die Herausgeber kannten ihre Leser und druckten den Almanach auf weiches, dünnes Papier.
Kleine freie Männer von Terry Pratchett
  1. Hallo Auge,

    Danke für den Hinweis. Eine Ausnahmeerscheinung sondergleichen, so einer hätte längst mal das Bundesverdienstkreuz bekommen sollen(hat er aber nicht so weit ich weiß?).

    Die von die verlinkte Seite enthält ein sehr aussagekräftiges und wertvolles Zitat, dass ich jetzt hier mal reinschreibe, damit es auch präsent bleibt, falls die Seite mal nicht mehr da ist.

    Meinhard Starostik sagte zu seiner Arbeit:

    Es ist eigentlich immer mein Thema gewesen, die Ohnmächtigen gegen die Mächtigen zu vertreten. Dass die technische Revolution des Internets, die ja unser aller Leben völlig umgestaltet, eben auch dazu führt, dass alte Überwachungswahnvorstellungen hochkommen und uns tatsächlich bedrohen in unserer Freiheit. Also ich sehe die größten Gefahren für die persönliche Freiheit darin, dass wir hinter unserem Rücken überwacht, ausspioniert und manipuliert werden können.“

    Gruss
    Henry

  2. Hallo Auge,

    ich habe Meinhard Starostik persönlich als überaus angenehmen Gesprächspartner, hochgradig kompetenten Fachmann und engagierten Kämpfer kennengelernt. Ich habe in meinem Umfeld viele Menschen, die ihm auch jenseits des Themas Vorratsdatenspeicherung viel zu verdanken haben. Er war einer der Guten.

    MfG, at

    1. Hallo

      ich habe Meinhard Starostik persönlich als überaus angenehmen Gesprächspartner, hochgradig kompetenten Fachmann und engagierten Kämpfer kennengelernt. Ich habe in meinem Umfeld viele Menschen, die ihm auch jenseits des Themas Vorratsdatenspeicherung viel zu verdanken haben.

      Persönlich bin ich ihm nie begegnet. Sein Name begegnete mir erstmals im Zusammenhang mit der Klage gegen die Vorratsdatenspeicherung, der auch ich mich anschloss (2008-2010). Danach ist mir sein Name immer wieder mal in verschiedenen Zusammenhängen (beispielsweise bei der Gründung der C3S) aufgefallen.

      Er war einer der Guten.

      Jep.

      Tschö, Auge

      -- Eine Kerze stand [auf dem Abort] bereit, und der Almanach des vergangenen Jahres hing an einer Schnur. Die Herausgeber kannten ihre Leser und druckten den Almanach auf weiches, dünnes Papier.
      Kleine freie Männer von Terry Pratchett