beatovich: Liste in einem Paragraph

0 83

Liste in einem Paragraph

  1. 1
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 2
            1. 0
              1. 1
              2. 5
              3. 4
                1. 0
                  1. 1
                  2. 2
                    1. 0
                      1. 2
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                                  1. 0
                                    1. 0
                                      1. 0
                                        1. 0
                                          1. 0
                                            1. 1
                                              1. 2
                                                1. 3
                                                  1. 0
                                                    1. 0
                                                2. 0
                                                  1. 1
                                                    1. 0
                                                      1. 0
                      2. 4
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                                  1. 0
                        2. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 1
                                1. 0
            2. 1
              1. 0
              2. 0
                1. 0
                  1. 1
    2. 0
      1. 0
        1. 0

          Lange Liste in einem Paragraphen und Backanleitung von Dr. Öddiplus

      2. 0
  2. 2
    1. 0
      1. 1
        1. 0
          1. 2
            1. 0
              1. 0
              2. 1
              3. 0
              4. 0
      2. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
      3. 2
      4. 0
    2. 0
      1. 0
  3. 2
    1. 0
      1. 1
        1. 0
          1. 1
            1. 2
          2. 1
            1. 0
              1. 0
    2. 1

hallo

Meine Frage zu diesem Code:

<p>Geben Sie
<span role="listitem">500g Mehl,</span>
<span role="listitem">100g Zucker,</span>
<span role="listitem">50g Butter,</span>
<span role="listitem">2 Eier,</span>
<span role="listitem">100g geriebene Haselnüsse</span>
<span role="listitem">und 1 Teelöffel Salz</span>
in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
<span role="listitem">2-3dl Milch</span>
unter stetigem Rühren hinzu.
</p>

reicht das, oder muss ich ein Element mit role=list zwingend einfügen?

Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

  1. Moin @@beatovich,

    Meine Frage zu diesem Code:

    <p>Geben Sie
    <span role="listitem">500g Mehl,</span>
    <span role="listitem">100g Zucker,</span>
    <span role="listitem">50g Butter,</span>
    <span role="listitem">2 Eier,</span>
    <span role="listitem">100g geriebene Haselnüsse</span>
    <span role="listitem">und 1 Teelöffel Salz</span>
    in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
    <span role="listitem">2-3dl Milch</span>
    unter stetigem Rühren hinzu.
    </p>
    

    reicht das, oder muss ich ein Element mit role=list zwingend einfügen?

    Warum verwendest du eigentlich keine Liste für Listeninhalt?

    Viele Grüße
    Robert

    1. hallo

      Moin @@beatovich,

      Meine Frage zu diesem Code:

      <p>Geben Sie
      <span role="listitem">500g Mehl,</span>
      <span role="listitem">100g Zucker,</span>
      <span role="listitem">50g Butter,</span>
      <span role="listitem">2 Eier,</span>
      <span role="listitem">100g geriebene Haselnüsse</span>
      <span role="listitem">und 1 Teelöffel Salz</span>
      in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
      <span role="listitem">2-3dl Milch</span>
      unter stetigem Rühren hinzu.
      </p>
      

      reicht das, oder muss ich ein Element mit role=list zwingend einfügen?

      Warum verwendest du eigentlich keine Liste für Listeninhalt?

      Weil html dazu da ist, Sprache auszuzeichnen, nicht die Sprache dazu, html mit Inhalt zu befüllen.

      Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

      1. Aloha ;)

        Weil html dazu da ist, Sprache auszuzeichnen, nicht die Sprache dazu, html mit Inhalt zu befüllen.

        Den verstehe ich nicht.

        Zumal dir dann mindestens ein paar Leerzeichen fehlen, wenn du das so halten wollen würdest.

        Oder hast du da eben die Sprache verstümmelt, um es in bestimmtes HTML zu zwängen, um damit zu vermeiden, anderes HTML mit Inhalt zu befüllen, damit die Sprache nicht verstümmelt wird?

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
        1. hallo

          Aloha ;)

          Weil html dazu da ist, Sprache auszuzeichnen, nicht die Sprache dazu, html mit Inhalt zu befüllen.

          Den verstehe ich nicht.

          Zumal dir dann mindestens ein paar Leerzeichen fehlen, wenn du das so halten wollen würdest.

          Oder hast du da eben die Sprache verstümmelt, um es in bestimmtes HTML zu zwängen, um damit zu vermeiden, anderes HTML mit Inhalt zu befüllen, damit die Sprache nicht verstümmelt wird?

          Ich bin immer empfänglich für eine bessere Auszeichnung.

          -- https://beat-stoecklin.ch/pub/index.html

          1. Moin @@beatovich,

            Weil html dazu da ist, Sprache auszuzeichnen, nicht die Sprache dazu, html mit Inhalt zu befüllen.

            Oder hast du da eben die Sprache verstümmelt, um es in bestimmtes HTML zu zwängen, um damit zu vermeiden, anderes HTML mit Inhalt zu befüllen, damit die Sprache nicht verstümmelt wird?

            Ich bin immer empfänglich für eine bessere Auszeichnung.

            <section>
            <p>Geben Sie</p>
            <ol>
            <li>500g Mehl,</li>
            <li>100g Zucker,</li>
            <li>50g Butter,</li>
            <li>2 Eier,</li>
            <li>100g geriebene Haselnüsse</li>
            <li>und 1 Teelöffel Salz</li>
            </ul>
            <p>in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf</p>
            <ul>
            <li>2-3dl Milch</li>
            </ul>
            <p>unter stetigem Rühren hinzu.</p>
            </section>
            

            Viele Grüße
            Robert

            Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

            1. hallo

              Moin @@beatovich,

              Weil html dazu da ist, Sprache auszuzeichnen, nicht die Sprache dazu, html mit Inhalt zu befüllen.

              Oder hast du da eben die Sprache verstümmelt, um es in bestimmtes HTML zu zwängen, um damit zu vermeiden, anderes HTML mit Inhalt zu befüllen, damit die Sprache nicht verstümmelt wird?

              Ich bin immer empfänglich für eine bessere Auszeichnung.

              <section>
              <p>Geben Sie</p>
              <ol>
              <li>500g Mehl,</li>
              <li>100g Zucker,</li>
              <li>50g Butter,</li>
              <li>2 Eier,</li>
              <li>100g geriebene Haselnüsse</li>
              <li>und 1 Teelöffel Salz</li>
              </ul>
              <p>in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf</p>
              <ul>
              <li>2-3dl Milch</li>
              </ul>
              <p>unter stetigem Rühren hinzu.</p>
              </section>
              

              Sorry, das entbehrt jeglicher Logik.

              1. Moin @@beatovich,

                du behauptest,

                Ich bin immer empfänglich für eine bessere Auszeichnung.

                dann kommt jemand mit einer Idee und du behauptest

                Sorry, das entbehrt jeglicher Logik.

                Argumente sind heute ausverkauft oder wie?

                Viele Grüße
                Robert

              2. Hej beatovich,

                Sorry, das entbehrt jeglicher Logik.

                Du hast es mit diesem Satzungetüm ja auch unnötig Kompliziert gemacht. Rezepte sind ja üblicherweise /aus gutem Grund so aufgeteilt:

                Zutaten

                Lister der Zutaten mit Mengenangaben

                Handlungsanweisung

                Was schüttet man in welchen Pott.

                Schon Problem gelöst. Heißt: nicht die Semantik ist das Problem, sondern der Aufbau des Artikels.

                Oder anders ausgedrückt: dein Konzept entbehrt der nötigen Logik. Wenn auch nicht jeglicher.

                Marc

              3. Die Spec dazu. TL;DR: Roberts Markup ist korrekt, deines ist Murks.

                Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

                1. hallo

                  Die Spec dazu. TL;DR: Roberts Markup ist korrekt, deines ist Murks.

                  <p>Dieser Satz</p> </p>geht hier logisch weiter</p>

                  Das ist also das hier vorherrschende semantische Verständnis. Danke.

                  1. Moin @@beatovich,

                    Die Spec dazu. TL;DR: Roberts Markup ist korrekt, deines ist Murks.

                    <p>Dieser Satz</p> </p>geht hier logisch weiter</p>

                    Das ist also das hier vorherrschende semantische Verständnis. Danke.

                    Nein, ist es nicht. Bitte bleib bei der Wahrheit. Danke.

                    Viele Grüße
                    Robert

                  2. <p>Dieser Satz</p> </p>geht hier logisch weiter</p>

                    Nein. Eher so:

                    <p>Dieser Satz</p>
                    <p>geht hier strukturell weiter.</p>
                    

                    Im Sinne von HTML ist ein Paragraph kein logisches Konstrukt, sondern ein strukturelles. Siehe dazu auch § 3.2.4.4. Paragraphs.

                    1. hallo

                      Ich fasse mal zusammen.

                      Wo ich role=listitem benutze, muss ich auch role=list anwenden (danke Rolf)

                      Der allgemeine Konzensus ist aber, dass in p kein role=list-item angewendet werden soll.

                      Demnach werde ich wohl einen anderen Hack suchen müssen, im Eingeständnis, dass html mir keine Instrumente hier liefert die semantische information beinhalten.

                      ups, das sollte eigentlich an eine andere Stelle im Thread.

                      1. Moin @@beatovich,

                        Ich fasse mal zusammen.

                        leider nicht ganz korrekt:

                        Der allgemeine Konzensus ist aber, dass in p kein role=list-item angewendet werden soll.

                        Der allgemeine Konsens ist, eine Liste als Liste auszuzeichnen.

                        Demnach werde ich wohl einen anderen Hack suchen müssen, im Eingeständnis, dass html mir keine Instrumente hier liefert die semantische information beinhalten.

                        Listen in HTML sind Instrumente, die Listeninhalt semantisch korrekt beinhalten.

                        Viele Grüße
                        Robert

                        1. hallo

                          Moin @@beatovich,

                          Ich fasse mal zusammen.

                          leider nicht ganz korrekt:

                          Der allgemeine Konzensus ist aber, dass in p kein role=list-item angewendet werden soll.

                          Der allgemeine Konsens ist, eine Liste als Liste auszuzeichnen.

                          Heisst das jetzt, die Hälfte ist der Meinung, dass role=list in p erlaubt ist?

                          Demnach werde ich wohl einen anderen Hack suchen müssen, im Eingeständnis, dass html mir keine Instrumente hier liefert die semantische information beinhalten.

                          Listen in HTML sind Instrumente, die Listeninhalt semantisch korrekt beinhalten.

                          ja gut und anscheinend handelt es sich eben bei dem Satz nicht um listeninhalt oder?

                          1. Moin @@beatovich,

                            Der allgemeine Konsens ist, eine Liste als Liste auszuzeichnen.

                            Heisst das jetzt, die Hälfte ist der Meinung, dass role=list in p erlaubt ist?

                            Nein. Es gibt in HTML spezielle Elemente für Listen (ul und ol) sowie Listeneinträge. Damit zeichnest du eine Liste semantisch korrekt als Liste aus.

                            Demnach werde ich wohl einen anderen Hack suchen müssen, im Eingeständnis, dass html mir keine Instrumente hier liefert die semantische information beinhalten.

                            Listen in HTML sind Instrumente, die Listeninhalt semantisch korrekt beinhalten.

                            ja gut und anscheinend handelt es sich eben bei dem Satz nicht um listeninhalt oder?

                            Wenn du das Ausgangsposting meinst: Doch!

                            Viele Grüße
                            Robert

                            1. hallo

                              Moin @@beatovich,

                              Der allgemeine Konsens ist, eine Liste als Liste auszuzeichnen.

                              Heisst das jetzt, die Hälfte ist der Meinung, dass role=list in p erlaubt ist?

                              Nein. Es gibt in HTML spezielle Elemente für Listen (ul und ol) sowie Listeneinträge. Damit zeichnest du eine Liste semantisch korrekt als Liste aus.

                              Demnach werde ich wohl einen anderen Hack suchen müssen, im Eingeständnis, dass html mir keine Instrumente hier liefert die semantische information beinhalten.

                              Listen in HTML sind Instrumente, die Listeninhalt semantisch korrekt beinhalten.

                              ja gut und anscheinend handelt es sich eben bei dem Satz nicht um listeninhalt oder?

                              Wenn du das Ausgangsposting meinst: Doch!

                              Der Text ist das ursprüngliche. Und das ist durchaus ein vollständiger Satz.

                              Natürlich enthält dieser Satz listenartige Komponenten, nur sind das anscheinend keine Kandidaten um mit html semantisch bezeichnet zu werden.

                              1. Moin @@beatovich,

                                Wenn du das Ausgangsposting meinst: Doch!

                                Der Text ist das ursprüngliche. Und das ist durchaus ein vollständiger Satz.

                                Natürlich enthält dieser Satz listenartige Komponenten, nur sind das anscheinend keine Kandidaten um mit html semantisch bezeichnet zu werden.

                                Doch.

                                Viele Grüße
                                Robert

                                1. hallo

                                  Moin @@beatovich,

                                  Wenn du das Ausgangsposting meinst: Doch!

                                  Der Text ist das ursprüngliche. Und das ist durchaus ein vollständiger Satz.

                                  Natürlich enthält dieser Satz listenartige Komponenten, nur sind das anscheinend keine Kandidaten um mit html semantisch bezeichnet zu werden.

                                  Doch.

                                  Du veränderst den Inhalt.

                                  1. Moin @@beatovich,

                                    Wenn du das Ausgangsposting meinst: Doch!

                                    Der Text ist das ursprüngliche. Und das ist durchaus ein vollständiger Satz.

                                    Natürlich enthält dieser Satz listenartige Komponenten, nur sind das anscheinend keine Kandidaten um mit html semantisch bezeichnet zu werden.

                                    Doch.

                                    Du veränderst den Inhalt.

                                    Welchen?

                                    Viele Grüße
                                    Robert

                                    1. hallo

                                      Moin @@beatovich,

                                      Wenn du das Ausgangsposting meinst: Doch!

                                      Der Text ist das ursprüngliche. Und das ist durchaus ein vollständiger Satz.

                                      Natürlich enthält dieser Satz listenartige Komponenten, nur sind das anscheinend keine Kandidaten um mit html semantisch bezeichnet zu werden.

                                      Doch.

                                      Du veränderst den Inhalt.

                                      Welchen?

                                      Sorry falsch. Du hast ihn nicht verändert. Ich finde es einfach falsch, einen Satz so zu behandeln. Denn so über verschiedene Blockelemente verteilt, hört ein Satz auf, ein Satz zu sein.

                                      Ein ul/ol ist erlaubt, wo flow-content erwartet wird. Ein Satz generiert aber einen Bedarf nach ungebrochenem phrasing context. Und deshalb gefallen mir diverse Vorschläge hier nicht. Sie werden dem Text nicht gerecht.

                                      1. Moin @@beatovich,

                                        Du veränderst den Inhalt.

                                        Welchen?

                                        Den von mir in Worten im Ausgangsposting gegebenen.

                                        Dann schauen wir uns doch einmal die Semantik an.

                                        Dein Text:

                                        Geben Sie

                                        • 500g Mehl,
                                        • 100g Zucker,
                                        • 50g Butter,
                                        • 2 Eier, 100g geriebene Haselnüsse und 1 Teelöffel Salz

                                        in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf

                                        • 2-3dl Milch

                                        unter stetigem Rühren hinzu.

                                        Mein Text:

                                        Geben Sie

                                        • 500g Mehl,
                                        • 100g Zucker,
                                        • 50g Butter,
                                        • 2 Eier,
                                        • 100g geriebene Haselnüsse
                                        • und 1 Teelöffel Salz

                                        in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf

                                        • 2-3dl Milch

                                        unter stetigem Rühren hinzu.

                                        Finde den Unterschied.

                                        Viele Grüße
                                        Robert

                                        1. hallo

                                          Moin @@beatovich,

                                          Du veränderst den Inhalt.

                                          Welchen?

                                          Den von mir in Worten im Ausgangsposting gegebenen.

                                          Dann schauen wir uns doch einmal die Semantik an.

                                          Dein Text:

                                          Geben Sie

                                          • 500g Mehl,
                                          • 100g Zucker,
                                          • 50g Butter,
                                          • 2 Eier, 100g geriebene Haselnüsse und 1 Teelöffel Salz

                                          in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf

                                          • 2-3dl Milch

                                          unter stetigem Rühren hinzu.

                                          Mein Text:

                                          Geben Sie

                                          • 500g Mehl,
                                          • 100g Zucker,
                                          • 50g Butter,
                                          • 2 Eier,
                                          • 100g geriebene Haselnüsse
                                          • und 1 Teelöffel Salz

                                          in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf

                                          • 2-3dl Milch

                                          unter stetigem Rühren hinzu.

                                          Du hast mein Edit verpasst.

                                          Aber lass es mich so darstellen

                                          Flowcontext
                                          -   Phrasingcontext  Ich
                                          Flowcontext
                                          -   Phrasingcontext  bin
                                          -   Phrasingcontext  ein
                                          Flowcontext
                                          -   Phrasingcontext  Satz.
                                          Flowcontext
                                          

                                          Ich halte das für eine sehr ungünstige Behandlung.

                                          1. Moin @@beatovich,

                                            Du hast mein Edit verpasst.

                                            Du hast den Link darauf verpasst 😉

                                            Ich halte das für eine sehr ungünstige Behandlung.

                                            Die Spec hält es allerdings für günstig.

                                            Viele Grüße
                                            Robert

                                            1. hallo

                                              Moin @@beatovich,

                                              Du hast mein Edit verpasst.

                                              Du hast den Link darauf verpasst 😉

                                              Ich halte das für eine sehr ungünstige Behandlung.

                                              Die Spec hält es allerdings für günstig.

                                              Wie wohl kann assistive Technologie hier den phrasing context erkennen?

                                              Gar nicht!

                                              Die Spec irrt also im angegebenen Beispiel.

                                              1. Moin @@beatovich,

                                                Wie wohl kann assistive Technologie hier den phrasing context erkennen?

                                                Gar nicht!

                                                Die Spec irrt also im angegebenen Beispiel.

                                                Natürlich, wenn etwas nicht meiner Vorstellung entspricht, ist die Spec falsch. Logisch. Hast du Hinweise darauf, dass assistive Technologien mit den hier dargebotenen Lösungen Probleme haben?

                                                Viele Grüße
                                                Robert

                                                1. Hej Robert,

                                                  Moin @@beatovich,

                                                  Wie wohl kann assistive Technologie hier den phrasing context erkennen?

                                                  Gar nicht!

                                                  Die Spec irrt also im angegebenen Beispiel.

                                                  Natürlich, wenn etwas nicht meiner Vorstellung entspricht, ist die Spec falsch. Logisch. Hast du Hinweise darauf, dass assistive Technologien mit den hier dargebotenen Lösungen Probleme haben?

                                                  Ihr habt beide ein Plus von mir bekommen. @beatovich deshalb, weil ich wie er der Meinung bin, dass es vollkommen unsinnig ist, einen Satz in mehrere Absätze und listen zu unterteilen. Ich habe ja schon erläutert, wie das in einem Screenreader klingen würde. Völlig unverständlich!

                                                  Du hast ein Plus bekommen, weil ich es richtig finde, @beatovich darauf hinzuweisen, dass es trotzdem ein Problem ist, auf seinen Wunsch zu bestehen.

                                                  Man kann unter diversen Aspekten seinen Formulierungswunsch betrachten (leichte Sprache, sinnvolle Aufteilung, Lesbarkeit, SEO, korrekte Auszeichnung) - in jeder Hinsicht komme ich zu dem Ergebnis, dass das so nicht gut ist.

                                                  Wenn man etwas praktisch nicht sinnvoll auszeichnen kann, hat man IMHO falsch formuliert.

                                                  @beatovich Schau doch mal: du wehrst dich dagegen das beim Namen zu nennen, was du längst gemacht hast: Du hast den Satz doch bereits zerrissen. Auch Word oder jede andere Textverarbeitung hätte aus Deinem Konstrukt einen Absatz, eine Liste, einen Absatz, eine Liste und wieder einen Absatz gemacht.

                                                  Und du hast das auch geschrieben. Und nun willst du mit Rollen arbeiten um aus den spans wieder eine Liste zu machen. Das ist dann semantisch wieder eine Liste. Du drückst dich nur da drum, es auch so nennen, weil du weißt, dass es nicht gut ist, den Satz so auseinanderzureißen. Dass du das nun in HTML auszeichnen musst, stößt dich also nur mit der Nase darauf, dass du da ein Satzungetüm gebaut hast, das viel zu komplex ist. Die meisten menschen können all das, was du in einen einzigen Satz gepackt hast, gar nicht so in einem Rutsch nachmachen. Da sind mehrere Arbeitsschritte — jeder davon benötigt Zeit, um eine Zutat zu holen, ein Gefäß zu holen, abzuwiegen usw — und du bietest das in einem einzigen Satz an, so als ob es sich nur um eine einzige Einheit handeln würde. Merkst du nicht, dass das nicht zusammen passt?!?

                                                  Marc

                                                  Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

                                                  1. hallo

                                                    @beatovich Schau doch mal: du wehrst dich dagegen das beim Namen zu nennen, was du längst gemacht hast: Du hast den Satz doch bereits zerrissen. Auch Word oder jede andere Textverarbeitung hätte aus Deinem Konstrukt einen Absatz, eine Liste, einen Absatz, eine Liste und wieder einen Absatz gemacht.

                                                    Es war mir nicht bewusst, dass role=list genau das gleiche wie ein ul bewirkt. So will ich das natürlich nicht.

                                                    Aber ich sehe kein Zerreisen eines Satzes, wenn ich Satzteile einzeln hervorhebe. Ob ich das inline oder via CSS-Block mache, ist abzuwägen.

                                                    Und du hast das auch geschrieben. Und nun willst du mit Rollen arbeiten um aus den spans wieder eine Liste zu machen.

                                                    Die Sache ist, es war mir gar nicht klar, ob das überhaupt gut ist. Deshalb habe ich ja hier gefragt. Jetzt bin ich schlauer, und weiss dass ul/ol oder role=list alle für meine Vorhaben verkehrt sind.

                                                    Wenn, ich listenartiges habe, das aus einer Satzstruktur kommt, so soll das in einem Paragraph abgehandelt werden. Das ist der Ertrag hier.

                                                    Und natürlich, solange man Vollmacht über den Text hat, kann man immer saubere abgeschlossene Paragraphen und dann Listen ohne Kommata oder Bindeworte schreiben.

                                                    1. Hej beatovich,

                                                      Die Sache ist, es war mir gar nicht klar, ob das überhaupt gut ist. Deshalb habe ich ja hier gefragt. Jetzt bin ich schlauer, und weiss dass ul/ol oder role=list alle für meine Vorhaben verkehrt sind.

                                                      Aber klar ist es in Ordnung, das zum fragen, war ja keine Kritik. Ich bin selber jemand, der solche Bandwurmsätze schreibt. So gerne ich die auch selber lese (ich stehe auf Kafka), so wenig sind die geeignet, ein Rezept bereit zu stellen.

                                                      HMTL weist mich manchmal auf so etwas hin.

                                                      Wenn, ich listenartiges habe, das aus einer Satzstruktur kommt, so soll das in einem Paragraph abgehandelt werden. Das ist der Ertrag hier.

                                                      Echt? - So habe ich das nicht verstanden.

                                                      Wenn du das so schreiben willst wie im Ausgangsposting benötigst du p ul p ul p…

                                                      Das ist ziemlich Pulpulp (was auch immer das heißen mag) 😂

                                                      Und natürlich, solange man Vollmacht über den Text hat, kann man immer saubere abgeschlossene Paragraphen und dann Listen ohne Kommata oder Bindeworte schreiben.

                                                      Wenn du die nicht hast, brauchst du Pulpulp!

                                                      Marc

                                                2. hallo

                                                  Moin @@beatovich,

                                                  Wie wohl kann assistive Technologie hier den phrasing context erkennen?

                                                  Gar nicht!

                                                  Die Spec irrt also im angegebenen Beispiel.

                                                  Natürlich, wenn etwas nicht meiner Vorstellung entspricht, ist die Spec falsch. Logisch. Hast du Hinweise darauf, dass assistive Technologien mit den hier dargebotenen Lösungen Probleme haben?

                                                  Kommt darauf an, was du von ihr verlangst.

                                                  In der Spec wird p gar nicht als Paragraph behandelt, sondern als partial-phrasing-content-element. Das hat in der Tat nichts mehr mit den Absätzen zu tun, wie wir sie aus Textverabreitungen kennen.

                                                  ABER da ist das Konzept von phrasing-context und flow-context. Und da passt das einfach nicht mehr. Ich bräuchte ein Element, das mir erlaubt etwas als eine phrasing unit im Sinne des Kontextes zu verstehen. Da wird dann in der Spec (Beispiel 5) ein div dafür vorgeschlagen.

                                                  1. Hallo beatovich,

                                                    wenn ich "partial phrasing content" suche, finde ich dazu keinen Treffer. Wo steht das?

                                                    Insbesondere finde ich es nicht hier, und ich dachte eigentlich, dass W3C die Norm sei.

                                                    Sowohl bei W3C als auch bei WhatWG finde ich: The p element represents a paragraph.

                                                    Ich habe mir aber überlegt, ob figure vielleicht ein geeignetes grouping element für deinen Zweck ist. Das darf flow content enthalten. Und außer div und p ist es eigentlich die einzige Alternative, die nicht zu sehr semantisch festgelegt ist.

                                                    The figure element represents some flow content, optionally with a caption, that is self-contained (like a complete sentence) and is typically referenced as a single unit from the main flow of the document.

                                                    Rolf

                                                    --
                                                    sumpsi - posui - clusi
                                                    1. hallo

                                                      Hallo beatovich,

                                                      wenn ich "partial phrasing content" suche, finde ich dazu keinen Treffer. Wo steht das?

                                                      Nirgendwo. Ich habe lediglich der in den Beispielen dokumentierten Praxis einen Namen gegeben. Sorry, falls ich dich auf einen falschen Gedanken gebracht habe.

                                                      Ich habe mir aber überlegt, ob figure vielleicht ein geeignetes grouping element für deinen Zweck ist. Das darf flow content enthalten. Und außer div und p ist es eigentlich die einzige Alternative, die nicht zu sehr semantisch festgelegt ist.

                                                      figure ist doch für Medien mit Beschreibung gedacht.

                                                      Das ursprüngliche Thema war, ob ich role=listitem als Teil eines normalen Satzes anwenden kann, um einzelne Objekte in diesem Satz auszuzeichnen und hervorzuheben, ohne diese aus dem Satz zu entfremden. Dem ist nicht so. Das heisst aber nicht, dass ich keine anderen einfachen Möglichkeiten habe. Dass diesen anderen Möglichkeiten keine sematische Definition zugrunde liegt, heisst nicht, dass ich damit nicht arbeiten kann.

                                                      Aus der Sicht eines Screenreaders brauche ich keine Listitems. Ein klar formulierter Satz tut's auch. Aus Sicht des Printmediums habe ich verschiedene Möglichkeiten, die Objekte einzeln etwas hervorzuheben, inklusive der Möglichkeiten einer zeilenweisen Notation.

                                                      1. Hallo beatovich,

                                                        figure ist doch für Medien mit Beschreibung gedacht.

                                                        Ein Rezept könnte durchaus ein Medium sein. Innerhalb des figure würde ich trotzdem nicht so ein Chaos anrichten.

                                                        Bis demnächst
                                                        Matthias

                                                        --
                                                        Rosen sind rot.
                      2. @@beatovich

                        Demnach werde ich wohl einen anderen Hack suchen müssen,

                        Hack?

                        im Eingeständnis, dass html mir keine Instrumente hier liefert die semantische information beinhalten.

                        <p vocab="http://schema.org/" typeof="Recipe">
                        	<span property="recipeInstructions">Geben Sie
                        		<span property="recipeIngredient">500g Mehl</span>,
                        		<span property="recipeIngredient">100g Zucker</span>,
                        		<span property="recipeIngredient">50g Butter</span>,
                        		<span property="recipeIngredient">2 Eier</span>,
                        		<span property="recipeIngredient">100g geriebene Haselnüsse</span> und
                        		<span property="recipeIngredient">1 Teelöffel Salz</span>
                        		in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
                        		<span property="recipeIngredient">2-3dl Milch</span>
                        		unter stetigem Rühren hinzu.</span>
                        </p>
                        

                        (Schema.org: Recipe)

                        LLAP 🖖

                        --
                        „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                        1. hallo

                          @@beatovich

                          Demnach werde ich wohl einen anderen Hack suchen müssen,

                          Hack?

                          im Eingeständnis, dass html mir keine Instrumente hier liefert die semantische information beinhalten.

                          <p vocab="http://schema.org/" typeof="Recipe">
                          	<span property="recipeInstructions">Geben Sie
                          		<span property="recipeIngredient">500g Mehl</span>,
                          		<span property="recipeIngredient">100g Zucker</span>,
                          		<span property="recipeIngredient">50g Butter</span>,
                          		<span property="recipeIngredient">2 Eier</span>,
                          		<span property="recipeIngredient">100g geriebene Haselnüsse</span> und
                          		<span property="recipeIngredient">1 Teelöffel Salz</span>
                          		in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
                          		<span property="recipeIngredient">2-3dl Milch</span>
                          		unter stetigem Rühren hinzu.</span>
                          </p>
                          

                          (Schema.org: Recipe)

                          Interessant. Das kann ich ja so der Rezept-Erstellerin weitergeben.

                          1. Hej beatovich,

                            Interessant. Das kann ich ja so der Rezept-Erstellerin weitergeben.

                            Auch wenn es zwischendurch mal so anklang: es wäre schon gut, wenn du von Anfang auf wichtige Rahmenbedingungen wie: "ich kann den Text nicht verändern" hinweisen würdest. Dann hätte man sicher gut und gern 75% dieser Diskussion sparen können…

                            Marc

                            1. hallo

                              Hej beatovich,

                              Interessant. Das kann ich ja so der Rezept-Erstellerin weitergeben.

                              Auch wenn es zwischendurch mal so anklang: es wäre schon gut, wenn du von Anfang auf wichtige Rahmenbedingungen wie: "ich kann den Text nicht verändern" hinweisen würdest. Dann hätte man sicher gut und gern 75% dieser Diskussion sparen können…

                              Ich denke, ich habe mich da im zweiten Posting schon in die Richtung ausgedrückt. Der hier gepostete Text ist mein Beispiel. Ich finde aber eine ganz analoge Schreibweise bei einer Kollegin.

                              1. Hej beatovich,

                                hallo

                                Hej beatovich,

                                Interessant. Das kann ich ja so der Rezept-Erstellerin weitergeben.

                                Auch wenn es zwischendurch mal so anklang: es wäre schon gut, wenn du von Anfang auf wichtige Rahmenbedingungen wie: "ich kann den Text nicht verändern" hinweisen würdest. Dann hätte man sicher gut und gern 75% dieser Diskussion sparen können…

                                Ich denke, ich habe mich da im zweiten Posting schon in die Richtung ausgedrückt. Der hier gepostete Text ist mein Beispiel. Ich finde aber eine ganz analoge Schreibweise bei einer Kollegin.

                                Meinst du dieses Posting?

                                Das klingt für mich nur nach dem Beharren auf einer in meinen Augen schlechten Formulierung. Dass "man" aus gutem Grund Rezepte so nicht veröffentlicht, habe ich ja bereits erläutert.

                                Sprache muss erst einmal vorbildlich angewendet werden, dann lässt sie sich auch vernünftig auszeichnen. In fast allen Fällen ist das so.

                                Wenn man die schlechten Formulierungen beibehalten muss, dann muss man halt versuchen, die irgendwie auszuzeichnen. Microdata ersetzt korrektes HTML übrigens nicht, sondern ergänzt es.

                                Wenn man es besser ausdrücken kann, sollte das der erste Schritt sein.

                                Marc

                                1. @@marctrix

                                  Microdata ersetzt korrektes HTML übrigens nicht, sondern ergänzt es.

                                  Er hat „Microdata“ gesagt. 🤬

                                  LLAP 🖖

                                  --
                                  „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                                  1. Hej Gunnar,

                                    Microdata ersetzt korrektes HTML übrigens nicht, sondern ergänzt es.

                                    Er hat „Microdata“ gesagt. 🤬

                                    Sogar geschrieben. Sorry. Microformat war gemeint…

                                    Marc

                        2. hallo

                          @@beatovich

                          @@Gunnar

                          <p vocab="http://schema.org/" typeof="Recipe">
                          	<span property="recipeInstructions">Geben Sie
                          		<span property="recipeIngredient">500g Mehl</span>,
                          		<span property="recipeIngredient">100g Zucker</span>,
                          		<span property="recipeIngredient">50g Butter</span>,
                          		<span property="recipeIngredient">2 Eier</span>,
                          		<span property="recipeIngredient">100g geriebene Haselnüsse</span> und
                          		<span property="recipeIngredient">1 Teelöffel Salz</span>
                          		in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
                          		<span property="recipeIngredient">2-3dl Milch</span>
                          		unter stetigem Rühren hinzu.</span>
                          </p>
                          

                          Frage, muss ich das vocab Attribut bei jedem Absatz neu deklarieren, oder kann ich das in einem übergeordneten Kontext einmal deklarieren?

                          1. @@beatovich

                            Frage, muss ich das vocab Attribut bei jedem Absatz neu deklarieren

                            Nö (wenn du immer dasselbe Vokabular verwendest).

                            oder kann ich das in einem übergeordneten Kontext einmal deklarieren?

                            Das html-Element ist ein guter Platz dafür.

                            LLAP 🖖

                            --
                            „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                            1. hallo

                              @@beatovich

                              Frage, muss ich das vocab Attribut bei jedem Absatz neu deklarieren

                              Nö (wenn du immer dasselbe Vokabular verwendest).

                              oder kann ich das in einem übergeordneten Kontext einmal deklarieren?

                              Das html-Element ist ein guter Platz dafür.

                              Wann soll ich Microdata, wann RDFa nehmen?

                              Wie können Instanzen von verschiedenen Rezepten zuverlässig auseinandergehalten werden?

                              1. @@beatovich

                                Wann soll ich Microdata, wann RDFa nehmen?

                                RDFa immer, Microdata nimmer.

                                Wie können Instanzen von verschiedenen Rezepten zuverlässig auseinandergehalten werden?

                                Sie stehen in getrennten Blöcken typeof="Recipe":

                                <!DOCTYPE html>
                                <html lang="en">
                                	<head>
                                		<meta charset="UTF-8"/>
                                		<title>Test</title>
                                		<style>
                                			html { font: 1.25em Source Serif Pro, Georgia, serif }
                                		</style>
                                	</head>
                                	<body>
                                		<ol>
                                			<li typeof="Recipe">
                                				I think we’ll have
                                				<span property="description">sherry with the soup</span>.
                                			</li>
                                			<li typeof="Recipe">
                                				I think we’ll have
                                				<span property="description">white wine with the fish</span>.
                                			</li>
                                			<li typeof="Recipe">
                                				I think we’ll have
                                				<span property="description">champagne with the bird</span>.
                                			</li>
                                			<li typeof="Recipe">
                                				I think we’ll have
                                				<span property="description">port with the fruit</span>.
                                			</li>
                                		</ol>
                                	</body>
                                </html>
                                

                                ergibt folgenden Graphen:

                                (http://rdfa.info/play/)

                                LLAP 🖖

                                --
                                „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                                1. hallo

                                  Wann soll ich Microdata, wann RDFa nehmen?

                                  RDFa immer, Microdata nimmer.

                                  Wie können Instanzen von verschiedenen Rezepten zuverlässig auseinandergehalten werden?

                                  Sie stehen in getrennten Blöcken typeof="Recipe":

                                  Danke

            2. Hallo,

              <ol>
              <li>500g […] Salz</li>
              </ul>

              Hat das einen Grund, OL zu öffen, aber UL zu schließen?

              Gruß
              Kalk

              1. Moin @@Tabellenkalk,

                <ol>
                <li>500g […] Salz</li>
                </ul>

                Hat das einen Grund, OL zu öffen, aber UL zu schließen?

                Nö, nur ein Typo. Danke für den Hinweis!

                Viele Grüße
                Robert

              2. Hej Tabellenkalk,

                <ol>
                <li>500g […] Salz</li>
                </ul>

                Hat das einen Grund, OL zu öffen, aber UL zu schließen?

                Das wird lustig, vertrau mir 😉

                Marc

                1. @@marctrix

                  Hat das einen Grund, OL zu öffen, aber UL zu schließen?

                  Das wird lustig, vertrau mir 😉

                  Lustig oder listig?

                  LLAP 🖖

                  --
                  „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                  1. Hi,

                    Hat das einen Grund, OL zu öffen, aber UL zu schließen?

                    Das wird lustig, vertrau mir 😉

                    Lustig oder listig?

                    lästig. :-)

                    cu,
                    Andreas a/k/a MudGuard

    2. <p>Geben Sie
      <span role="listitem">500g Mehl,</span>
      <span role="listitem">100g Zucker,</span>
      <span role="listitem">50g Butter,</span>
      <span role="listitem">2 Eier,</span>
      <span role="listitem">100g geriebene Haselnüsse</span>
      <span role="listitem">und 1 Teelöffel Salz</span>
      in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
      <span role="listitem">2-3dl Milch</span>
      unter stetigem Rühren hinzu.
      </p>
      

      Warum verwendest du eigentlich keine Liste für Listeninhalt?

      Ich schätze, er hat das als Fliestext und baut dazu einen Button "Zutaten als Liste anzeigen" ... Oder halt für den Screenreader.

      1. hallo

        <p>Geben Sie
        <span role="listitem">500g Mehl,</span>
        <span role="listitem">100g Zucker,</span>
        <span role="listitem">50g Butter,</span>
        <span role="listitem">2 Eier,</span>
        <span role="listitem">100g geriebene Haselnüsse</span>
        <span role="listitem">und 1 Teelöffel Salz</span>
        in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
        <span role="listitem">2-3dl Milch</span>
        unter stetigem Rühren hinzu.
        </p>
        

        Warum verwendest du eigentlich keine Liste für Listeninhalt?

        Ich schätze, er hat das als Fliestext und baut dazu einen Button "Zutaten als Liste anzeigen" ... Oder halt für den Screenreader.

        mit diesem CSS im Sinn

        [role="listitem"]{display:listitem /* impliziert Block */ }
        
        1. 1. Liste in einem Paragraphen

          2. Umformulieren:

          <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 3.0//EN//">
          

          <h3>Zutaten:</h3>
          <ul>
             <lh>Man nehme, so man hat:</lh>
             <li>500g Mehl</li>
             <li>100g Zucker</li>
             <li>50g Butter</li>
             <li>2 Eier</li>
             <li>100g geriebene Haselnüsse</li>
             <li>1 Teelöffel Salz</li>
             <li>2-3dl Milch</li>
          </ul>
          
          <h3>Arbeitsschritte</h3>
          
          <p>Sobald die Zutaten erworben, erborgt oder gefunden wurden rufe man seine Tochter und lasse diese das alles schön in einer Teigschüssel durchkneten. Sodann fülle man (aus nachfolgenden Gründen nicht übermäßig sorgfältig) den Teig in eine gefettete Backform und informiere den Sohn, dass er nun die Teigschüssel ungestraft auslecken kann, wonach er die andere Tochter unverzüglich von dem Umstand zu unterrichten habe, dass und wo die Teigschüssel nunmehr zum Abwaschen parat sei.</p>
          
          <p>Man warte nunmehr bis die Schüssel abgewaschen ist und unterscheide <em>sehr sorgfältig</em> folgende Fälle:</p>
          
          <dl>
            <dt>Der Sohn schaut hungrig aus</dt>
            <dd>Das fertige Backstück wird nach dem Erkalten (und falls im Hinblick auf den Appetit des Herrn Sohn überhaupt noch vorhanden) der engeren Familie serviert.</dd>
            <dt>Der Sohn hat sich zur Behebung eines gastronomischen Problems entschlossen</dt>
            <dd>Servieren Sie das Backstück der Schwiegermutter, alternativ der Erbtante.</dd>
          </dl>
          

          P.S.

          Grüße aus dem vorigen Jahrtausend.

      2. Moin,

        Warum verwendest du eigentlich keine Liste für Listeninhalt?

        Ich schätze, er hat das als Fliestext und baut dazu einen Button "Zutaten als Liste anzeigen" … Oder halt für den Screenreader.

        die ganze Sache ist mit dem Tag Semantik versehen worden.

        Viele Grüße
        Robert

  2. Hallo beatovich,

    lmgtfy - Laut Abschnitt 5.2.6 musst Du ein role=list Element haben.

    Und dann kannst Du auch gleich die Elemente mit fertiger Semantik nehmen: ol und li.

    Rolf

    --
    sumpsi - posui - clusi
    1. hallo

      Hallo beatovich,

      lmgtfy - Laut Abschnitt 5.2.6 musst Du ein role=list Element haben.

      danke

      Und dann kannst Du auch gleich die Elemente mit fertiger Semantik nehmen: ol und li.

      Nein, kann ich nicht, es sei denn, ich tue dem Inhalt Gewalt an.

      ol und ul sind in p nicht erlaubt. P ist, was ich zusammenhalten möchte als ein Paragraph. Einen sprachlichen Satz sollte man nicht in verschiedene Paragraphen aufteilen.

      1. Aloha ;)

        Nein, kann ich nicht, es sei denn, ich tue dem Inhalt Gewalt an.

        Hast du doch bereits! Dein Satz liest sich jetzt im Moment so:

        Geben Sie500g Mehl,100g Zucker,50g Butter,2 Eier,100g geriebene Haselnüsseund 1 Teelöffel Salzin eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf2-3dl Milchunter stetigem Rühren hinzu.

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[

        Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

        1. hallo

          Aloha ;)

          Nein, kann ich nicht, es sei denn, ich tue dem Inhalt Gewalt an.

          Hast du doch bereits! Dein Satz liest sich jetzt im Moment so:

          Geben Sie500g Mehl,100g Zucker,50g Butter,2 Eier,100g geriebene Haselnüsseund 1 Teelöffel Salzin eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf2-3dl Milchunter stetigem Rühren hinzu.

          ja gut, da muss ich noch ein paar Leerzeichen ergänzen. Danke.

          1. Aloha ;)

            ja gut, da muss ich noch ein paar Leerzeichen ergänzen. Danke.

            Die Leerzeichen passen dann aber wiederum nur mäßig in die Darstellung als Liste.

            So wie ich das sehe, müsstest du dich entscheiden.

            Entweder du möchtest eine Liste darstellen und zeichnest sie dann auch so aus.

            Oder du möchtest einen Flißtext darstellen und verzichtest auf die Listendarstellung.

            Meiner Einschätzung nach ist hier nicht das Problem, dass Sprache in HTML eingepasst werden müsste, sondern, dass du aus #Gründen die Sprache in Listendarstellung zwängen möchtest, was dann dazu führt, dass das Ergebnis weder so recht das eine noch so recht das andere ist.

            Warum bist du so erpicht darauf, den Text nicht der Auszeichnung anzupassen, verlangst dem Text aber gleichzeitig ab, in einer Darstellungsform aufzutreten, für die er eigentlich nicht gemacht ist?

            Das hat für mich den Anschein nach zweierlei Maß, mit dem du da misst.

            Grüße,

            RIDER

            --
            Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
            # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
            1. Hallo Camping_RIDER,

              habe grad mal gebastelt. So passt es inline und geblockt:

              <style>
                 [role=list] [role=listitem]::after { content: ","; }
                 [role=list] [role=listitem]:last-child::before { content: "und "; }
                 [role=list] [role=listitem]:last-child::after { content: ""; }
                 [role=list] [role=listitem]:nth-last-child(2)::after { content: ""; }
                 [role=list] [role=listitem]:first-child::before { content: ""; }
              </style>
              
              ---
              
              <p>Geben Sie
              <span role="list"><span role="listitem">500g Mehl</span>
              <span role="listitem">100g Zucker</span>
              <span role="listitem">50g Butter</span>
              <span role="listitem">2 Eier</span>
              <span role="listitem">100g geriebene Haselnüsse</span>
              <span role="listitem">1 Teelöffel Salz</span></span>
              in eine Teigschüssel und geben Sie nach Bedarf
              <span role="list"><span role="listitem">2-3dl Milch</span></span>
              unter stetigem Rühren hinzu.
              </p>
              

              Die Kommas und das „und“ kommen per CSS hinzu und stören in einer List-Darstellung nicht :). Ist möglicherweise noch etwas optimierbar...

              Rolf

              --
              sumpsi - posui - clusi

              Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

              1. Moin @@Rolf B,

                Die Kommas und das „und“ kommen per CSS hinzu und stören in einer List-Darstellung nicht :).

                Doch.

                Ist möglicherweise noch etwas optimierbar...

                Ja.

                Viele Grüße
                Robert

              2. Hej Rolf,

                habe grad mal gebastelt.

                Aber es ist laut spec nicht zulässig. Listen dürfen nicht in Absätze. Du hast aber aus den Spans eine Liste gemacht.

                Man kann Elemente auf zwei Arten verändern:

                1. Optisch. Du weist einer Liste beispielsweise per display-Eigenschaft ein anderes Verhalten zu, es bleibt aber eine Liste.
                2. Semantisch. Du machst aus irgendwas eine Liste.

                Dann ist es aber eben auch eine Liste. Ein Screenreader sollte in deinem Beispiel nun so etwas vorlesen:

                Geben Sie in einen nTopf Liste mit fünf Einträgen Eintrag eins von fünf 300ml Wasser Eintrag zwei von fünf 2 EL Zucker […]

                Der arme Blinde, der so was verstehen muss…

                Es bleibt dabei: erst Zutatenliste. Die kann man in ruhe bereit stellen.

                Dann Handlungsanweisungen!

                Sonst wird es unverständlich.

                Marc

              3. hallo

                Hallo Camping_RIDER,

                habe grad mal gebastelt. So passt es inline und geblockt:

                <style>
                   [role=list] [role=listitem]::after { content: ","; }
                   [role=list] [role=listitem]:last-child::before { content: "und "; }
                   [role=list] [role=listitem]:last-child::after { content: ""; }
                   [role=list] [role=listitem]:nth-last-child(2)::after { content: ""; }
                   [role=list] [role=listitem]:first-child::before { content: ""; }
                </style>
                
                ---
                

                Ich habe den generierten Content nur für Leerzeichen umgesetzt. Die Satzzeichen möchte ich schon original übernehmen.

                Primär gehts mir einfach um das role Attribut. Ob ich dann display:list-item anwende, ist jetzt noch nicht so klar.

              4. Hej Rolf,

                Die Kommas und das „und“ kommen per CSS hinzu und stören in einer List-Darstellung nicht :). Ist möglicherweise noch etwas optimierbar...

                Der Inhalt von ::before und ::after werden auch von Screenreadern ausgegeben.

                Marc

      2. Moin @@beatovich,

        Und dann kannst Du auch gleich die Elemente mit fertiger Semantik nehmen: ol und li.

        Nein, kann ich nicht, es sei denn, ich tue dem Inhalt Gewalt an.

        In wie fern denn?

        ol und ul sind in p nicht erlaubt.

        Korrekt.

        P ist, was ich zusammenhalten möchte als ein Paragraph. Einen sprachlichen Satz sollte man nicht in verschiedene Paragraphen aufteilen.

        Du kennst section?

        Viele Grüße
        Robert

        1. hallo

          Moin @@beatovich,

          Und dann kannst Du auch gleich die Elemente mit fertiger Semantik nehmen: ol und li.

          Nein, kann ich nicht, es sei denn, ich tue dem Inhalt Gewalt an.

          In wie fern denn?

          ol und ul sind in p nicht erlaubt.

          Korrekt.

          P ist, was ich zusammenhalten möchte als ein Paragraph. Einen sprachlichen Satz sollte man nicht in verschiedene Paragraphen aufteilen.

          Du kennst section?

          Was hat hier sectioning context damit zu tun?

          1. Moin @@beatovich,

            Was hat hier sectioning context damit zu tun?

            Das steht in der Antwort, auf die du zwei Minuten vorher geantwortet hast 😉

            Viele Grüße
            Robert

            1. hallo

              Moin @@beatovich,

              Was hat hier sectioning context damit zu tun?

              Das steht in der Antwort, auf die du zwei Minuten vorher geantwortet hast 😉

              Dann verstehe ich oder finde ich die Antwort nicht.

      3. Aloha ;)

        Einen sprachlichen Satz sollte man nicht in verschiedene Paragraphen aufteilen.

        Ein sprachlicher Satz gehört aber auch nicht in eine Listendarstellung.

        Wenn mich meine Schüler fragen, ob es reicht, wenn sie Stichpunkte aufschreiben, erwarte ich nicht, dass die Stichpunkte aneinandergereiht vollständige deutsche Sätze ergeben.

        Auflistungen und Sätze sind grundverschiedene Dinge, auch wenn sie inhaltlich gleichwertig sein können.

        Eine Auflistung ohne Anpassung als Satz darstellen zu wollen ist genauso Quark wie einen Satz ohne Anpassung als Auflistung darstellen zu wollen.

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
      4. Hallo beatovich,

        ol und ul sind in p nicht erlaubt.

        ok ok, wenn es unbedingt EIN p sein muss, hast Du recht.

        Rolf

        --
        sumpsi - posui - clusi
    2. Tach!

      Hallo beatovich,

      lmgtfy - Laut Abschnitt 5.2.6 musst Du ein role=list Element haben.

      Und dann kannst Du auch gleich die Elemente mit fertiger Semantik nehmen: ol und li.

      Was aber wird dann mit dem Text zwischen den Listitems? Und eigentlich müssten auch die Kommas und das "und" aus dem Listeninhalt raus, denn das sind nur Füllungen für die natürliche Sprache.

      dedlfix.

      1. Hallo dedlfix,

        Jepp

        Rolf

        --
        sumpsi - posui - clusi
  3. Hallo Beat,

    nach meinem bescheidenen Verständis ist das keine Liste, sondern eine Tabelle. Ich sehe eine dreispaltige Tabelle: Zutatname, Zutatmenge und Zutateinheit.

    viele Grüße Klaus

    1. hallo

      Hallo Beat,

      nach meinem bescheidenen Verständis ist das keine Liste, sondern eine Tabelle. Ich sehe eine dreispaltige Tabelle: Zutatname, Zutatmenge und Zutateinheit.

      +1 für den satirischen Beitrag

      1. Hallo,

        nach meinem bescheidenen Verständis ist das keine Liste, sondern eine Tabelle. Ich sehe eine dreispaltige Tabelle: Zutatname, Zutatmenge und Zutateinheit.

        +1 für den satirischen Beitrag

        Hat mit Satire nichts zu tun.

        1. hallo

          Hallo,

          nach meinem bescheidenen Verständis ist das keine Liste, sondern eine Tabelle. Ich sehe eine dreispaltige Tabelle: Zutatname, Zutatmenge und Zutateinheit.

          +1 für den satirischen Beitrag

          Hat mit Satire nichts zu tun.

          Wir haben das gleiche Problem. Wo eine semantische Liste in p nicht erlaubt ist, gilt das auch für ein semantische Tabelle.

          Ich sehe aber keinen kognitiven Vorteil darin, die Rezeptur visuell als Grid (CSS-Tabelle) darzustellen.

          1. Hallo,

            Wir haben das gleiche Problem. Wo eine semantische Liste in p nicht erlaubt ist, gilt das auch für ein semantische Tabelle.

            Ich sehe aber keinen kognitiven Vorteil darin, die Rezeptur visuell als Grid (CSS-Tabelle) darzustellen.

            Das war weder als Kritik noch als Alternative gedacht. Nur als Randnotiz. Ich persönlich sortiere Daten gerne, zum Beispiel nach Einheiten. Das kann ich bei einer Liste in der vorliegenden Form nicht. Ich kann auch nicht nach Namen sortieren, denn das tue ich auch sehr gerne. Und wenn ein Listenpunkt zu komplex wird, muss man zehnmal drüber lesen (Milch, 300 ml - 400ml, lauwarm, nicht gerührt. Sollte Milch vom Weiderind sein, aber Reformhausmilch geht auch.)

            Das betrifft jetzt nicht dezidiert deine Problematik. Das ist wohl ein allgemeines Problem. Nur weil seit Jahrzehnten Zutaten für Rezepte in Form schrecklicher Listen "aufgelistet" werden, heisst es nicht, dass es korrekt ist. Gut, ich bin Chemiker, vielleicht liegts auch daran, dass ich Tabellen präferiere.

            1. Hallo

              persönlich sortiere Daten gerne, zum Beispiel nach Einheiten. Das kann ich bei einer Liste in der vorliegenden Form nicht.

              Das ergibt in einem Kochrezept auch keinen Sinn, da die Einheiten und Mengen typischerweise mit recht unterschiedlichen maßeinheiten aufgeführt werden. Wie sollte deiner Meinung nach „Salz: 1 Prise“, „Milch: 2dL“, „Olivenöl: 2 El“ und „Mehl: 350g“ sortiert werden?

              Milch, 300 ml - 400ml, lauwarm, nicht gerührt.

              Dafür aber stilecht geschüttelt.

              Nur weil seit Jahrzehnten Zutaten für Rezepte in Form schrecklicher Listen "aufgelistet" werden, heisst es nicht, dass es korrekt ist.

              Abseits deiner persönlichen Wertung „schreckliche[r] Listen“ ist mir noch nie in den Sinn gekommen, die Liste der Zutaten eines Rezeptes in etwas anderem als einer Liste zu erwarten. Ich wüsste allerdings im Gegensatz zu dir nicht, was an dieser Stelle eine Tabelle zu suchen hätte.

              Gut, ich bin Chemiker, vielleicht liegts auch daran, dass ich Tabellen präferiere.

              Klingt für mich danach. 😀

              Tschö, Auge

              --
              Eine Kerze stand [auf dem Abort] bereit, und der Almanach des vergangenen Jahres hing an einer Schnur. Die Herausgeber kannten ihre Leser und druckten den Almanach auf weiches, dünnes Papier.
              Kleine freie Männer von Terry Pratchett
          2. Moin @@beatovich,

            Wir haben das gleiche Problem. Wo eine semantische Liste in p nicht erlaubt ist, gilt das auch für ein semantische Tabelle.

            Dein Problem ist möglicherweise p als in Stein gemeißelten Absatz anzusehen, was es aber nicht ist.

            Ich sehe aber keinen kognitiven Vorteil darin, die Rezeptur visuell als Grid (CSS-Tabelle) darzustellen.

            Keines der beiden S in CSS steht für Semantik. table nimmt man zur tabellarischen Auszeichnung von Inhalten. Punkt.

            Viele Grüße
            Robert

            1. hallo

              Moin @@beatovich,

              Wir haben das gleiche Problem. Wo eine semantische Liste in p nicht erlaubt ist, gilt das auch für ein semantische Tabelle.

              Dein Problem ist möglicherweise p als in Stein gemeißelten Absatz anzusehen, was es aber nicht ist.

              Ich sehe aber keinen kognitiven Vorteil darin, die Rezeptur visuell als Grid (CSS-Tabelle) darzustellen.

              Keines der beiden S in CSS steht für Semantik. table nimmt man zur tabellarischen Auszeichnung von Inhalten. Punkt.

              Ja was genau kritisierst du mit deinem Kommentar?

              1. Moin @@beatovich,

                tada, ich kritisiere gar nichts, ich weise lediglich auf etwas hin.

                Viele Grüße
                Robert

    2. @@Klaus Mennward

      Ich sehe eine dreispaltige Tabelle: Zutatname, Zutatmenge und Zutateinheit.

      Zahlenwert und Einheit gehören zusammen. Also wenn da eine Tabelle wäre, dann eine zweispaltige: Zutat und Menge.

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann