Henry: Firefox Chronik löschen dauert lange

0 55

Firefox Chronik löschen dauert lange

  1. 1
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
              2. 0
                1. 0
              3. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
    2. 0
      1. 0
        1. 1
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
        2. 0
  2. 1
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
          2. 0
          3. 1
            1. 0
      2. 1
      3. 0
        1. 0
  3. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0

          noch ne Sockenpuppe

          1. 0
          2. 0

            Nickname Änderung

            1. 2
              1. 2
            2. 1
            3. 0
      2. 0
        1. 0
          1. 1
            1. 0
              1. 0
              2. 0
                1. 1
              3. 0

Hallo,

im Netz taucht diese Frage zwar auch häufig auf, jedoch keine Lösung und auch einige Jahre her. Das lässt ja eigentlich hoffen, dass dieses Problem mittlerweile nicht mehr bestehen würde, doch bei mir ist es so.

Ich habe also gerade versucht mal 10.000 Einträge aus der Chronik zu löschen. In dieser Zeit war der FF nicht wirklich zu gebrauchen, weil arbeitsintensiv. Nur, was genau macht der denn, kann doch nicht so schwer sein ein paar Dateien zu löschen? Auf jeden Fall habe ich das Ganze nach einer Stunde abgebrochen und lediglich ca. 8000 Einträge sind weg. Ok, der PC und das OS sind zugegebenermaßen schon ein wenig alt und leistungsschwach, aber nicht so schwach.

Kann jemand dieses Problem reproduzieren oder kennt den Grund dafür?

Gruss
Henry

--
Meine Meinung zu DSGVO & Co:
„Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
  1. Hallo Henry,

    Ich habe also gerade versucht mal 10.000 Einträge aus der Chronik zu löschen. In dieser Zeit war der FF nicht wirklich zu gebrauchen, weil arbeitsintensiv.

    ja, ich kenne das so, dass er in der Zeit so viel Rechenleistung braucht, dass der ganze PC minutenlang nicht wirklich bedienbar ist.

    Nur, was genau macht der denn, kann doch nicht so schwer sein ein paar Dateien zu löschen?

    Firefox scheint seit Jahren ein gravierendes Problem mit der Speicherverwaltung zu haben. Ich habe beispielsweise eingestellt, dass Cookies, History und was weiß ich noch beim Beenden des Browsers alles gelöscht wird. Wenn der Firefox aber mal mehrere Tage ununterbrochen lief, kann allein schon das Schließen des Browsers locker mal eine halbe Stunde dauern. Okay, das sichtbare Firefox-Fenster ist schnell weg, aber bis der Prozess auch aus dem Task-Manager verschwindet, dauert es einige Zeit. Und in der Zeit belegt der sterbende Firefox-Prozess deutlich über 50% CPU-Leistung und die Festplatte rattert permanent.

    Kann jemand dieses Problem reproduzieren oder kennt den Grund dafür?

    Dass der Firefox Speicher frisst wie kleine Kinder Schokolade, ist ein alter Hut. Den belegten Speicher dann sukkzessive Stück für Stück wieder freizugeben, dauert halt seine Zeit.
    Offensichtlich ist dieser Browser nicht für längeren Dauereinsatz gedacht. Im Interesse der Performance ist es nützlich, ihn nicht länger als ein paar Stunden intensiv zu fordern und mindestens einmal täglich komplett zu schließen und neu zu starten.

    Ciao,
     Martin

    --
    Computer müssen weiblich sein: Eigensinnig, schwer zu durchschauen, immer für Überraschungen gut - aber man möchte sie nicht missen.
    1. Hallo Der,

      Danke für deine Erfahrungswerte, weiß ich zumindest schon mal, dass hier kein Hardwareproblem ist.

      Gruss
      Henry

      --
      Meine Meinung zu DSGVO & Co:
      „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
      1. @@Henry

        Hallo Der,

        Der ist alt! (Womit jetzt nicht Der gemeint ist.)

        LLAP 🖖

        --
        „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
        „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

        —Marc-Uwe Kling
        1. Hallo Gunnar,

          Hallo Der,

          Der ist alt! (Womit jetzt nicht Der gemeint ist.)

          das ist alles relativ. Immerhin gehöre ich seit letztem Jahr auch schon zur Gruppe "U-hu"[1].
          Sind wir nicht sogar aus demselben Baujahr ...?

          Ciao,
           Martin

          --
          Computer müssen weiblich sein: Eigensinnig, schwer zu durchschauen, immer für Überraschungen gut - aber man möchte sie nicht missen.

          1. Unter hundert, aber über fünfzig. ↩︎

          1. @@Der Martin

            Sind wir nicht sogar aus demselben Baujahr ...?

            Ich werde 33.

            „Jetzt fragt sich natürlich jeder: ‚Wie alt ist dieser Song?‘“
            (Kommentar von Sebastian Krämer gestern in der Scheinbar)

            LLAP 🖖

            --
            „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
            „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

            —Marc-Uwe Kling
            1. Hallo Gunnar,

              Sind wir nicht sogar aus demselben Baujahr ...?

              Ich werde 33.

              ich auch bald, nur eben 0x33.

              Sorry, dass ich dich irrtümlich auch schon in den Club der alten Säcke eingeordnet habe; ich meinte, mich zu erinnern ...
              Dann hat mir meine Erinnerung wohl etwas vorgetäuscht.

              „Jetzt fragt sich natürlich jeder: ‚Wie alt ist dieser Song?‘“

              Nein, aber der Text ist cool!

              Schönes WE,
               Martin

              --
              Computer müssen weiblich sein: Eigensinnig, schwer zu durchschauen, immer für Überraschungen gut - aber man möchte sie nicht missen.
              1. @@Der Martin

                Sorry, dass ich dich irrtümlich auch schon in den Club der alten Säcke eingeordnet habe

                Von was für einem Irrtum redest du?

                „Jetzt fragt sich natürlich jeder: ‚Wie alt ist dieser Song?‘“

                Nein

                Nein? Die Frage ist aber berechtigt. 😉

                LLAP 🖖

                --
                „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
                „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

                —Marc-Uwe Kling
              2. Hallo Der Martin,

                Dann hat mir meine Erinnerung wohl etwas vorgetäuscht.

                Nein.

                Bis demnächst
                Matthias

                --
                Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
                ¯\_(ツ)_/¯
                1. @@Matthias Apsel

                  Dann hat mir meine Erinnerung wohl etwas vorgetäuscht.

                  Nein.

                  Wenn ich zwei wäre, wäre ich Waldorf und Statler. 👴👴

                  LLAP 🖖

                  --
                  „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
                  „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

                  —Marc-Uwe Kling
              3. @@Der Martin

                Ich werde 33.

                ich auch bald, nur eben 0x33.

                👍 Dass ich darauf noch nicht gekommen bin!

                Sorry, dass ich dich irrtümlich auch schon in den Club der alten Säcke eingeordnet habe;

                Ich bin 10 LET J=0 20 LET J=J+1 30 GOTO 20-Jahre alt.

                LLAP 🖖

                --
                „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
                „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

                —Marc-Uwe Kling
                1. Liebe(r) Gunnar,

                  Ich bin

                  10 LET J=0
                  20 LET J=J+1
                  30 GOTO 20
                  

                  -Jahre alt.

                  also unendlich?

                  Liebe Grüße

                  Felix Riesterer

                  1. @@Felix Riesterer

                    Ich bin

                    10 LET J=0
                    20 LET J=J+1
                    30 GOTO 20
                    

                    -Jahre alt.

                    also unendlich?

                    Nein, Laufzeit beachten! Damals™ konnte man den Rechnern bei der Arbeit noch zuschauen. 😆

                    LLAP 🖖

                    --
                    „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
                    „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

                    —Marc-Uwe Kling
                    1. Hallo,

                      Ich bin

                      10 LET J=0
                      20 LET J=J+1
                      30 GOTO 20
                      

                      -Jahre alt.

                      also unendlich?

                      Nein, Laufzeit beachten! Damals™ konnte man den Rechnern bei der Arbeit noch zuschauen. 😆

                      Zum Zuschauenkönnen fehlt aber die Ausgabe…

                      Gruß
                      Kalk

                      1. @@Tabellenkalk

                        Ich bin

                        10 LET J=0
                        20 LET J=J+1
                        30 GOTO 20
                        

                        -Jahre alt.

                        also unendlich?

                        Nein, Laufzeit beachten! Damals™ konnte man den Rechnern bei der Arbeit noch zuschauen. 😆

                        Zum Zuschauenkönnen fehlt aber die Ausgabe…

                        10 LET J=0
                        20 LET J=J+1
                        25 PRINT J
                        30 GOTO 20
                        

                        LLAP 🖖

                        PS: RENUM

                        --
                        „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
                        „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

                        —Marc-Uwe Kling
                        1. Hallo,

                          PS: RENUM

                          Ok, jetzt kann man sehen wie du alterst…

                          Gruß
                          Kalk

    2. Lieber Martin,

      und die Festplatte rattert permanent.

      sicher, dass das keine Auslagerungsdatei ist, die da schwer beschäftigt ist? Mit SSD und genügend RAM sollte man das nicht in dem Ausmaß (30min!) zu spüren bekommen - höchstens 1-2 Minuten.

      Liebe Grüße

      Felix Riesterer

      1. Hallo Felix,

        und die Festplatte rattert permanent.

        sicher, dass das keine Auslagerungsdatei ist, die da schwer beschäftigt ist?

        umgekehrt: Ich bin sicher, dass Swapping maßgeblich daran beteiligt ist.

        Mit SSD und genügend RAM sollte man das nicht in dem Ausmaß (30min!) zu spüren bekommen - höchstens 1-2 Minuten.

        Genügend RAM ist ein wunder Punkt. Ich müsste mal ein paar Euro in zwei 4GB-Speichermodule investieren. Das Mainboard hat nur zwei Steckplätze und kann laut Handbuch maximal 4GB pro Steckplatz adressieren.
        Derzeit stecken da zwei 2GB-Module (Originalzustand beim Kauf des Geräts).

        Ciao,
         Martin

        PS: Gibt's noch konkrete Info wegen morgen?

        --
        Computer müssen weiblich sein: Eigensinnig, schwer zu durchschauen, immer für Überraschungen gut - aber man möchte sie nicht missen.
        1. Hallo Der,

          Genügend RAM ist ein wunder Punkt. Ich müsste mal ein paar Euro in zwei 4GB-Speichermodule investieren. Das Mainboard hat nur zwei Steckplätze und kann laut Handbuch maximal 4GB pro Steckplatz adressieren.
          Derzeit stecken da zwei 2GB-Module (Originalzustand beim Kauf des Geräts).

          Welche brauchst du denn genau? Weil, ich habe hier gerade ein paar alte Rechner zum Entsorgen auseinander genommen. Wenns passt, schick ich dir gerne welche rüber.

          Gruss
          Henry

          --
          Meine Meinung zu DSGVO & Co:
          „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
          1. Hallo Henry,

            Ich müsste mal ein paar Euro in zwei 4GB-Speichermodule investieren. Das Mainboard hat nur zwei Steckplätze und kann laut Handbuch maximal 4GB pro Steckplatz adressieren.

            Welche brauchst du denn genau?

            Kann ich von hier aus nicht genau sagen. Ich meine, es sind ganz gewöhnliche DDR3-Riegel. Aber wenn ich nachher nach Hause komme, schau ich mal genau nach.

            Weil, ich habe hier gerade ein paar alte Rechner zum Entsorgen auseinander genommen. Wenns passt, schick ich dir gerne welche rüber.

            Herzlichen Dank schon mal für das Angebot. :-)

            Schönes Wochenende,
             Martin

            --
            Computer müssen weiblich sein: Eigensinnig, schwer zu durchschauen, immer für Überraschungen gut - aber man möchte sie nicht missen.
            1. Hallo nochmal,

              Welche brauchst du denn genau?

              Kann ich von hier aus nicht genau sagen. Ich meine, es sind ganz gewöhnliche DDR3-Riegel. Aber wenn ich nachher nach Hause komme, schau ich mal genau nach.

              habe gerade das Handbuch offen auf dem Schirm. Demnach sind es DDR3 DIMM-Module mit 1.5V Betriebsspannung, das Board unterstützt bis 1333 MHz Speichertakt und zu meiner Überraschung sogar bis zu 8GB pro Modul.
              Aber 2 x 4GB wären auch schon ein guter Schritt vorwärts.

              Weil, ich habe hier gerade ein paar alte Rechner zum Entsorgen auseinander genommen. Wenns passt, schick ich dir gerne welche rüber.

              Herzlichen Dank schon mal für das Angebot. :-)

              Einzelheiten dann am besten per PN.

              Schönen Abend noch,
               Martin

              --
              Computer müssen weiblich sein: Eigensinnig, schwer zu durchschauen, immer für Überraschungen gut - aber man möchte sie nicht missen.
              1. Hallo Der,

                habe gerade das Handbuch offen auf dem Schirm. Demnach sind es DDR3 DIMM-Module mit 1.5V Betriebsspannung, das Board unterstützt bis 1333 MHz Speichertakt und zu meiner Überraschung sogar bis zu 8GB pro Modul.
                Aber 2 x 4GB wären auch schon ein guter Schritt vorwärts.

                Habe auch gerade mal nachgeschaut, was so da ist. Einzig was für dich vielleicht was wäre, ist ein Riegel 4GB-PC3-12800 1600Mhz. Genaue Bezeichnung: 641369-001

                Wenn du den haben möchtest, kurz per PN, wohin ich es versenden soll.

                Ansonsten habe ich noch ein paar aber glaube kaum, dass die hier jemand haben möchte, falls aber doch, kurz Bescheid geben, bevor ichs mit dem anderen Kram zum Schrotthändler gebe.

                Gruss
                Henry

                --
                Meine Meinung zu DSGVO & Co:
                „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
                1. Moin,

                  Aber 2 x 4GB wären auch schon ein guter Schritt vorwärts.

                  Habe auch gerade mal nachgeschaut, was so da ist. Einzig was für dich vielleicht was wäre, ist ein Riegel 4GB-PC3-12800 1600Mhz. Genaue Bezeichnung: 641369-001

                  Wenn du den haben möchtest, kurz per PN, wohin ich es versenden soll.

                  nee, vielen Dank. Das kohnt sich dann doch nicht.

                  Ansonsten habe ich noch ein paar aber glaube kaum, dass die hier jemand haben möchte, falls aber doch, kurz Bescheid geben, bevor ichs mit dem anderen Kram zum Schrotthändler gebe.

                  Was ich auf den Bildern sehe, ist alles <1GB. Ich glaube nicht, dass man damit heute noch jemand locken kann.

                  Schönes Wochenende,
                   Martin

                  --
                  F: Wieviele Softwareentwickler braucht man, um eine Glühlampe auszuwechseln?
                  A: Keinen. Das ist ein Hardwareproblem.
        2. Lieber Martin,

          PS: Gibt's noch konkrete Info wegen morgen?

          -> E-Mail

          Liebe Grüße

          Felix Riesterer

  2. Hallo Henry,

    Kann jemand dieses Problem reproduzieren oder kennt den Grund dafür?

    Der Grund ist, dass da eben nicht nur „ein paar Files“ gelöscht werden. Die Historie wird weitestgehend in SQLite-Datenbanken gespeichert, und die wird nicht gelöscht, sondern es werden die Datenbank-Einträge gelöscht. Und vor allem auf drehenden Platten kann das dann halt schonmal eine Weile dauern. Referentielle Integrität sicherstellen, Indizes pflegen, je nachdem, wieviel da genau gelöscht wird vielleicht sogar ein Reorg… dazu kommen dann noch Dinge wie localStorage.

    Und dann der Cache. Jeder und sein Hund schickt heute „behalte das bis zum Sankt-Nimmerleinstag“ mit, da fällt so einiges an. Bei mir enthält der Cache gerade 32.252 Dateien. So viele Files zu löschen dauert einfach, selbst auf Flash-Speicher.

    LG,
    CK

    1. Hallo Christian,

      Dann scheint das ja leider normal zu sein. Ich habe mir das mal angeschaut und finde hunderte Sqlite-Dateien vom FF. Was sagt denn ein DB-Spezialist wie du zu dem Gesamtkonzept? Ich meine, siehst du die Verwendung und die Strukturierung vom FF basierend auf Sqlite hier als sinnvoll an? Denn schließlich gibt es genügend Programme (nicht Browser, obwohl mit IE hatte ich da nie Probleme), die problemlos hunderttausenden Datensätzen gewachsen ist und verwalten kann, z.B. Adressverwaltungen, Steuerprogrammen, Bildverwaltungen, etc.

      Gruss
      Henry

      --
      Meine Meinung zu DSGVO & Co:
      „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
      1. Tach!

        Was sagt denn ein DB-Spezialist wie du zu dem Gesamtkonzept? Ich meine, siehst du die Verwendung und die Strukturierung vom FF basierend auf Sqlite hier als sinnvoll an?

        Dazu müsste man die Einzelheiten kennen, um das annähernd realistisch beurteilen zu können.

        Denn schließlich gibt es genügend Programme (nicht Browser, obwohl mit IE hatte ich da nie Probleme), die problemlos hunderttausenden Datensätzen gewachsen ist und verwalten kann, z.B. Adressverwaltungen, Steuerprogrammen, Bildverwaltungen, etc.

        Es ist nicht die insgesamte Masse, wenn mal hier und mal da etwas geändert werden soll, sondern dass in deinem Fall alle Datensätze auf einmal bearbeitet werden sollen. Da können die anderen auch nicht zaubern.

        dedlfix.

        1. Hallo dedlfix,

          Dazu müsste man die Einzelheiten kennen, um das annähernd realistisch beurteilen zu können.

          Weiß ich nicht, ob man das so sehen sollte. Wenn hier einer kommt und sagt meine Webseite laden dauert 5 Minuten, dann würden viele hier sagen, da liegt ein Fehler vor.

          Es ist nicht die insgesamte Masse, wenn mal hier und mal da etwas geändert werden soll, sondern dass in deinem Fall alle Datensätze auf einmal bearbeitet werden sollen.

          Du meinst, weil auch wenn ich nur ein paar hundert Verlaufsdateien lösche, alle Einträge in der DB aufgrund Indexierung usw. betroffen sind?

          Da können die anderen auch nicht zaubern.

          Na ja, der IE hatte dann wohl einen Zauberstab im Gepäck. 😉

          Gruss
          Henry

          --
          Meine Meinung zu DSGVO & Co:
          „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
          1. Hallo Henry,

            Da können die anderen auch nicht zaubern.

            Na ja, der IE hatte dann wohl einen Zauberstab im Gepäck. 😉

            Wahrscheinlicher ist, dass er dich mit der „Fertig!”-Meldung belogen hat und in Wirklichkeit irgendein Hintergrund-Task die echte Arbeit gemacht hat.

            LG,
            CK

            1. Hallo Christian,

              Wahrscheinlicher ist, dass er dich mit der „Fertig!”-Meldung belogen hat und in Wirklichkeit irgendein Hintergrund-Task die echte Arbeit gemacht hat.

              Interessanter Gedanke, musste ich dann natürlich direkt mal ausprobieren. Habe gerade über 6000 Einträge im IE entfernt, gleichzeitig CPU und Arbeistspeicher im Auge behalten, und muss sagen blitzschnell, keine nennenswerte Rechnerbelastung (nahezu NULL), nichts im Hintergrund, was starke Ressourcen kostet.

              Gruss
              Henry

              --
              Meine Meinung zu DSGVO & Co:
              „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
              1. Hallo Henry,

                Wahrscheinlicher ist, dass er dich mit der „Fertig!”-Meldung belogen hat und in Wirklichkeit irgendein Hintergrund-Task die echte Arbeit gemacht hat.

                Interessanter Gedanke, musste ich dann natürlich direkt mal ausprobieren. Habe gerade über 6000 Einträge im IE entfernt, gleichzeitig CPU und Arbeistspeicher im Auge behalten, und muss sagen blitzschnell, keine nennenswerte Rechnerbelastung (nahezu NULL), nichts im Hintergrund, was starke Ressourcen kostet.

                Glaube ich dir, ist aber nur ein Indiz. Solche Hintergrund-Tasks werden gerne auf eine niedrige Priorität gesetzt, so dass sie bei der Arbeit nicht stören und man die dann auch entsprechend nicht auffällig sieht.

                LG,
                CK

          2. Tach!

            Dazu müsste man die Einzelheiten kennen, um das annähernd realistisch beurteilen zu können.

            Weiß ich nicht, ob man das so sehen sollte. Wenn hier einer kommt und sagt meine Webseite laden dauert 5 Minuten, dann würden viele hier sagen, da liegt ein Fehler vor.

            Kann sein, aber das kann man erst beurteilen, wenn man die Einzelheiten sieht. Man kann natürlich sagen, dass 5 Minuten gefühlt zu lange sind, andererseits wartet man auch mal 5 Minuten, wenn die Aufgabe ist, einen Newsletter an viele Empfänger zu versenden.

            Es ist nicht die insgesamte Masse, wenn mal hier und mal da etwas geändert werden soll, sondern dass in deinem Fall alle Datensätze auf einmal bearbeitet werden sollen.

            Du meinst, weil auch wenn ich nur ein paar hundert Verlaufsdateien lösche, alle Einträge in der DB aufgrund Indexierung usw. betroffen sind?

            Wenn es sich um eine große Datenbank handelt, die reorganisiert werden muss, ja, Inserts dauern lange, wenn man den oder die Indexe aktualisieren muss. Deswegen schaltet man den/die gern ab und hinterher wieder an, wenn man Massendaten einfügt.

            Da können die anderen auch nicht zaubern.

            Na ja, der IE hatte dann wohl einen Zauberstab im Gepäck. 😉

            Wenn man alles löschen möchte, kann man als Abkürzung auch die Datenbank neu erstellen. Ob das in jedem Fall so möglich ist, muss man schauen.

            dedlfix.

          3. Hallo,

            Da können die anderen auch nicht zaubern.

            Na ja, der IE hatte dann wohl einen Zauberstab im Gepäck. 😉

            der hat(te) auch ein ganz anderes Organisationskonzept: Beim IE korreliert jeder Eintrag (Bookmarks, Chronik, Cache, Cookies) mit einer Datei. Somit überlässt er die eigentliche Arbeit dem Dateisystem, was u.U. schneller ist.

            Aber die index.dat-Dateien, die er in jedem Verzeichnis anlegt und die in etwa das Pendant zum Datenbank-Index sein sollen, lässt er immer fleißig wachsen. Neue Einträge kommen einfach dazu, so dass diese index-Dateien recht groß werden können, wenn man sie nicht ab und zu direkt auf Dateisystemebene löscht.

            Ciao,
             Martin

            --
            Computer müssen weiblich sein: Eigensinnig, schwer zu durchschauen, immer für Überraschungen gut - aber man möchte sie nicht missen.
            1. Hallo Der,

              Das bringt ein wenig Licht ins Dunkel, bei Windows habe ich die Indexierung abgestellt, daher auch recht schnell bei solchen Sachen, während FF die Indexierung mit den Sqlite's aufrecht erhält. Ja, könnte passen.

              Gruss
              Henry

              --
              Meine Meinung zu DSGVO & Co:
              „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
      2. Hallo Henry,

        Dann scheint das ja leider normal zu sein. Ich habe mir das mal angeschaut und finde hunderte Sqlite-Dateien vom FF. Was sagt denn ein DB-Spezialist wie du zu dem Gesamtkonzept? Ich meine, siehst du die Verwendung und die Strukturierung vom FF basierend auf Sqlite hier als sinnvoll an?

        Ich halte es unter den gegebenen Umständen für einen sinnvollen Weg. Übrigens, Chrome macht das ähnlich…

        Die Herausforderung hier ist, dass jede Website Cookies setzen und Dinge wie localStorage nutzen kann. Mozilla hatte jetzt die Wahl entweder eine SQLite-Datenbank für alle Cookies und alle Storage-Arten zu entwickeln oder alternativ eine Datenbank-Datei pro Website zu nutzen. Sie haben sich für letzteres entschieden, vermutlich aus mehreren Gründen. Erstens ist so ein Browser heutzutage ein stark paralleles System. Wir haben mehrere Tabs, innerhalb der Tabs haben wir ggfls Dinge wie ServiceWorker, wir haben ein stark vernetztes Internet, so dass jeder Tab ggfls Requests zu mehreren Domains schicken muss. Verwendet man jetzt nur eine SQLite-Datei, muss diese jedesmal vor dem Zugriff gelockt werden, die Änderung muss angewendet werden bzw. das Datum muss ausgelesen werden und dann muss der Lock auch wieder freigegeben werden. Das ist ein enormer Flaschenhals, der die Parallelität des Browsers weitestgehend serialisiert. Bei vielen einzelnen Datenbank-Files verteilt sich dieses Problem besser.

        Außerdem musst du bedenken, wie groß die Datenbank würde. Das kostet einerseits auch wieder Performance (weil es schlecht skaliert) und andererseits führt es dazu, dass ein kleiner Defekt in dieser Datei (und das kann ja durchaus auftreten) gleich alle Daten korrumpiert. Kein gutes Szenario…

        Denn schließlich gibt es genügend Programme (nicht Browser, obwohl mit IE hatte ich da nie Probleme), die problemlos hunderttausenden Datensätzen gewachsen ist und verwalten kann, z.B. Adressverwaltungen, Steuerprogrammen, Bildverwaltungen, etc.

        Ja, aber wie oft hast du dort gleich ganze Bulks gelöscht? Und wieviele von diesen Programmen müssen mit dieser Art Komplexität klarkommen?

        LG,
        CK

      3. Mit Perl/DBI funktioneren SQLite-Anwendungen sehr performant. Das trifft auch für Abfragen zu die ich mit Perl auf die SQLite-Dateien des Browsers ausführe. MFG

        1. Lieber Rolf Rost,

          Mit Perl/DBI funktioneren SQLite-Anwendungen sehr performant. Das trifft auch für Abfragen zu die ich mit Perl auf die SQLite-Dateien des Browsers ausführe.

          Aussagen wie diese haben so herrlich überhaupt nichts mit dem eigentlichen Anliegen des OP zu tun, dass man Emil, pl, hotti und andere Sockenpuppen spielend leicht mit Deiner Person in Verbindung bringen kann. Ich hoffe inständig, dass Du hier solche Posts nicht aus Einsamkeit absetzt.

          Liebe Grüße

          Felix Riesterer

  3. Hast Du ein lokales Profil oder liegt das im Netzwerk? MFG

    1. Hallo Email,

      Hast Du ein lokales Profil oder liegt das im Netzwerk? MFG

      *Nachtrag: ups... war im falschen Thread.

      Das Problem taucht ausschließlich bei einem PC auf. Und ich weiß jetzt auch woran es liegt. Ich nutze uBlock und schalte es meist, je nach Webseite, aber nicht komplett ein, sondern schränke nur ein paar Sachen ein, wie z.B. Schriftdownload. Dachte ich zumindest, auch so bei der genannten Seite. Nachdem ich alles so weit freigab, dachte ich uBlock hält sich daraus, scheint aber (wahrscheinlich gut so) nicht der Fall zu sein. Denn, erst wenn ich uBlock komplett deaktiviere, dann ist der Layer auch weg. Weiß jetzt noch nicht genau woran es liegt (WebRTC, CSP...), aber uBlock scheint der Grund, und wenn das der Grund ist, na ja dann sollte ich lieber solche Seiten meiden, anstatt uBlock meiden. 😉

      Danke an alle für die Mithilfe.

      Gruss
      Henry

      --
      Meine Meinung zu DSGVO & Co:
      „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
      1. Danke für Deine Rückmeldung. Und daß es ein Performanceproblem mit SQLite sein soll, konnte ich mir auch beim besten Willen nicht vorstellen. Denn meine Erfahrung sagt etwas Anderes, MFG

        1. Lieber Rolf Rost,

          meine Erfahrung

          Dein Sockenpuppentheater macht Dich für mich nicht nur unsympathisch, sondern unausstehlich. Jetzt gehört zu pl/hotti/Emil auch noch Email. Das nervt. Hätte gute Lust Deine Postings allein wegen der Sockenpuppen zu löschen - Begründung: Spam!

          Liebe Grüße

          Felix Riesterer

          1. Hallo Felix,

            Dein Sockenpuppentheater macht Dich für mich nicht nur unsympathisch, sondern unausstehlich. Jetzt gehört zu pl/hotti/Emil auch noch Email. Das nervt. Hätte gute Lust Deine Postings allein wegen der Sockenpuppen zu löschen - Begründung: Spam!

            meine Zustimmung hättest du, fwiw.
            Nicht dass du die überhaupt bräuchtest ...

            Ciao,
             Martin

            --
            F: Was heißt "bitte" auf Linux?
            A: "sudo".
          2. Nickname ändern, das machen Andere hier auch. Das ist also kein Grund für Dich, mich hier aufs Übelste zu beschimpfen und zu beleidigen.

            Hätte gute Lust Deine Postings allein wegen der Sockenpuppen zu löschen

            Wir sind hier in einem öffentlichen Forum. Das heißt, daß auch meine Beiträge, die ich mit viel Mühe erstelle, Antworten darstellen die an bestimmte Personen gerichtet sind.

            MFG

            PS: Ich erwarte von Dir eine Entschuldigung! Und zwar öffentlich und in aller Form!

            1. Servus!

              Nickname ändern, das machen Andere hier auch.

              Trotzdem verstößt es gegen die Charta des SELFHTML-Forums:

              Entscheide dich für ein Pseudonym. Sockenpuppen sind im SELFHTML Forum nicht erwünscht.

              <menschelei>So ein Verhalten mit ständig wechselnden Tarnnamen erinnert mich an konspirative Spionage-Methoden des MfS und seiner IMs.</menschelei>

              Herzliche Grüße

              Matthias Scharwies

              --
              Heute mal keine Signatur
              1. Hallo

                <menschelei>So ein Verhalten mit ständig wechselnden Tarnnamen erinnert mich an konspirative Spionage-Methoden des MfS und seiner IMs.</menschelei>

                <nichtmenschelei>Das passt bei Rolf Stalinist Rost, a.k.a. pl, a.k.a. Emil, a.k.a Email ja wie Arsch auf Eimer.</nichtmenschelei>

                Tschö, Auge

                --
                Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
                Hohle Köpfe von Terry Pratchett
            2. Lieber Rolf Rost,

              PS: Ich erwarte von Dir eine Entschuldigung! Und zwar öffentlich und in aller Form!

              ich habe Dir meine Meinung gesagt. Diese bezog sich auf Dein Verhalten hier und meine Missbilligung desselben. Das war im Rahmen dessen, was als Meinungsäusserung allgemein hoffähig ist, ohne beleidigend zu sein, da ich nicht Deine Person an sich, sondern Dein Verhalten kritisiert habe. Wenn Du nun von aufs Übelste zu beschimpfen und zu beleidigen sprichst, dann ist das nicht allgemein gültige Auslegung, sondern nur von Dir so empfunden, weil Dir meine Kritik an Deinem Verhalten offensichtlich nicht schmeckt. Das bedeutet aber nicht, dass ich mich bei Dir dafür zu entschuldigen hätte.

              Du darfst Dich gerne weiter hier zum Affen machen, wenn Dir das beliebt. Die bissigen Kommentare von @Matthias Scharwies und @Auge scheinen eher meinem Standpunkt recht zu geben, als Deinem - aber das ist nun wahrlich kein Maßstab.

              Liebe Grüße

              Felix Riesterer

            3. @@Email

              Ich bin, was die Änderung des Namens angeht, vielleicht schmerzbefreiter als andere hier, solange deine Postings als deine zu erkennen sind. Aber:

              Nickname ändern, das machen Andere hier auch. Das ist also kein Grund für Dich, mich hier aufs Übelste zu beschimpfen und zu beleidigen.

              1. Wenn andere es machen, ist das kein Grund für dich, es auch zu tun.

              2. Felix hat nicht dich beschimpft, sondern über dein Verhalten mit deinen wechselnden Namen geschimpft. Zurecht. Und eine „übelste Beleidigung“ sehe ich darin nicht. (Aber auch diesbezüglich bin ich schmerzbefreiter als andere hier, nicht wahr? 😉)

              LLAP 🖖

              --
              „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
              „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

              —Marc-Uwe Kling
      2. Btw. Henry, ich habe Dir im Metaforum was geschrieben was leider gelöscht wurde. Hast Du es gelesen bevor es gelöscht wurde?

        MFG

        1. @@Email

          Btw. Henry, ich habe Dir im Metaforum was geschrieben was leider gelöscht wurde. Hast Du es gelesen bevor es gelöscht wurde?

          Was gelöscht wurde, war vermutlich nicht lesenswert.

          LLAP 🖖

          --
          „Man kann sich halt nicht sicher sein“, sagt der Mann auf der Straße, „dass in einer Gruppe Flüchtlinge nicht auch Arschlöcher sind.“
          „Stimmt wohl“, sagt das Känguru, „aber immerhin kann man sich sicher sein, dass in einer Gruppe Rassisten nur Arschlöcher sind.“

          —Marc-Uwe Kling
          1. Lieber Gunnar,

            Was gelöscht wurde, war vermutlich nicht lesenswert.

            ich sehe keinen Zusammenhang zwischen gelöscht und nicht lesenswert. Von Dir gibt es bestimmt auch das ein oder andere, das nicht lesenswert ist, aber nie gelöscht wurde, und anderes, das gelöscht wurde, aber trotzdem lesenswert war.

            Liebe Grüße

            Felix Riesterer

            1. Hallo Felix,

              ich sehe keinen Zusammenhang zwischen gelöscht und nicht lesenswert. Von Dir gibt es bestimmt auch das ein oder andere, das nicht lesenswert ist, aber nie gelöscht wurde, und anderes, das gelöscht wurde, aber trotzdem lesenswert war.

              Vollkommen richtig, denn es betrifft ja oft, wie auch in dem Fall, nicht das was Emil geschrieben hat, sondern das Mutterposting und damit alle nachfolgenden.

              Und @Emil, ja habe ich gelesen, war aber nicht was ich meinte. Es bringt ja nichts auf deinen favorisierten und damit nicht unabhängigen Foren Kommunikation zu betreiben. Daher bleibt mein Vorschlag, baue selbst ein Forum zum Thema Politik und Weltgeschehen und solange das auch gegenteilige Meinungen zulässt, werde ich dort gerne aktiv werden. Zum Thema Sockenpuppen, ja du hast recht es machen auch andere, nur nicht unbedingt in deiner Frequenz, na ja mit einer Ausnahme (wobei ich schon schade finde, dass er nicht auch so zurechtgewiesen wird), aber du überteibst halt oft ein wenig, nicht nur mit Namen auch mit Ansichten, oder lass es mich anders sagen, du spielst hier zu oft Don Quijote.

              Gruss
              Henry

              --
              Meine Meinung zu DSGVO & Co:
              „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“
              1. Hallo Henry,

                (wobei ich schon schade finde, dass er nicht auch so zurechtgewiesen wird)

                Dass du das nicht mitbekommen hast heisst nicht, dass das nicht passiert ist 😉

                LG,
                CK

              2. Also ich bin der Meinung daß Ihr allesamt Mobber seid. Wie gesagt, daß ist nur meine (durch Meinungsfreiheit gedeckte) Meinung, damit will ich niemanden zu nahe treten. Und ja, ich kenne dieses Forum seit über 20 Jahren. Das war zwar anfangs auch sehr an eine Person gebunden aber so ein Mobbing wie heute gabs da nicht. Das ist echt übel!

                1. Hallo,

                  so ein Mobbing wie heute gabs da nicht.

                  Kann ja auch nicht. Mobbing wurde viel später erst erfunden!

                  Gruß
                  Kalk

              3. baue selbst ein Forum zum Thema Politik und Weltgeschehen und solange das auch gegenteilige Meinungen zulässt, werde ich dort gerne aktiv werden

                Tut es. Ist im Hauptmenu meiner Seite verlinkt. MFG