Pit: Editor für php

Hallo Forum,

nachdem ich bereits viele verschiedene Editoren ausprobiert habe, lande ich doch immer und immer wieder bei meinem Uralt-Editplus3.

Der "kann" nicht sonderlich viel, zugegeben, aber das Doofe ist wirklich, dass ich nur im Editplus meinen Code "erkenne" und mich irgendwie codetechnisch zuhause fühle. Das fängt schon mit den Codefarben an, die ich noch nicht geschafft habe, in irgendeinem anderen Editor ganz genau so zu simmulieren. Dazu kommt, dass er wirklich sehr schlank ist. Daran kam von mienen getesteten am ehesten Sublime2/3 ran.

Trotzdem wünsche ich mir immer wieder einmal einen Editor, der dann doch etwas mehr kann. Codebeautifier fänd ich toll, noch toller fände ich eine eigene Syntaxprüfung durch den Editor. Codetemplates wären schön, usw.

Was ist Euch am wichtigsten und welcher Editor bietet das?

Pit

  1. Hallo Pit,

    Schau dir mal VisualStudio Code an.

    Bis demnächst
    Matthias

    -- Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
    1. Hallo Pit,

      Schau dir mal VisualStudio Code an.

      Hallo Matthias,

      habe ich gerade (kurz) gemacht. Ist sehr gewöhnungbedürftig. Und noch etwas fiel mir auf: Er stellt in ANSI-codierten php-Dateien die Umlaute nicht dar, kann man das einstellen?

      Pit

  2. Neben Sytaxhaileitning: Makros, Hotkeys und Code ausführen. Also die geladene Datei kompilieren (C) oder ausführen (Perl, PHP). Bei fehlerhaftem Code einen Link zur fehlerhaften Zeile haben (Doppelklick). Und das Hochladen. Letzeres dadurch daß die geladene Datei an ein externes Programm übergeben wird wobei Übergabe und Aufruf direkt im Editor erfolgen.

    Also wenn ich einen Artikel für meinen Blog schreibe drücke ich nur [Strg]+[3] und schwubs ist der Artikel online und zwar gleich imn richtigen Verzeichnis. Es gibt Editoren die sowas können. Komodo z.B.

    MfG

    1. Es gibt Editoren die sowas können. Komodo z.B.

      Nutzt Du den selber? (als edit oder IDE)?

      Pit

      1. Der Komodo frisst ziemlich viel Ressourcen. Von daher nutze ich lieber TextPad mit vergleichbarem Komfort. Ja, es gibt K.IDE und K.Edit. Ich hatte mal Beides und konnte keinen Unterschied feststellen. Wenn es einen Unterschied gibt isses wahrscheinlich der Preis 😉

        PS: Läuft auch prima über X-Server.

  3. Lieber Pit,

    Was ist Euch am wichtigsten und welcher Editor bietet das?

    ich mag, wenn der Editor Code-Blöcke zusammenfalten kann. Daher nutze ich unter Windoof Notepad++ und unter Linux Geany (gibt's auch für Windows).

    Liebe Grüße,

    Felix Riesterer.

    1. Hallo Felix,

      ich mag, wenn der Editor Code-Blöcke zusammenfalten kann. Daher nutze ich unter Windoof Notepad++ und unter Linux Geany (gibt's auch für Windows).

      Stimmt, das fi(ä)nde ich auch gut. Geany sieht eher etwas altmodisch aus, finde ich. Aber dagegen hätte ich nichts...

      Pit

  4. Hej Pit,

    da ich nicht programmiere, weiß ih nicht, ob es dir wirklich hilft, aber dennoch: Ic nutze Brackets, der auf Frontend spezialisiert ist (der kleine, kostenlose Bruder von Dreamweaver).

    Als zweit-Editor nehme ich immer noch ab und an Jedit, schon wegen der ausgezeichneten Suche, die auch über viele Zeilen mit regulären Ausdrücken in allen Dateien eines Verzeichnisses (auch rekursiv) suchen und ersetzen kann. Die Suche ist nicht nur extrem mächtig, sondern auch noch selbsterklärend mit vielen Filter- und Einstellmöglichkeiten.

    Brackets und Jedit können Code "falten", also Blöcke zusammenklappen und bei Bedarf wieder ausklappen.

    Für beide gibt es viele kostenlose Extensions. Vor allem für jEdit sind die auch nötig, um damit vernünftig zu arbeiten, aber dafür kann man sich seinen Editor dadurch auch genauso zusammenstellen, wie man es mag.

    Kann sein, dass php Storm etwas vergleichbares hat. Werde ich demnächst auf der Arbeit bekommen und ich kenne einige Entwickler, die davon sehr begeistert sind. Die Demo ist kostenlos, also ausprobieren kannst du es, danach kostet es Geld.

    Ich nutze gerne die Erweiterung Emmet.io - die gibt es für Brackets und php Storm.

    Atom wäre sicher auch noch einen Blick wert. - Macht ja auch Spaß, Editoren auszuprobieren.

    Marc

    -- Ceterum censeo Google esse delendam