TS: Windows 7, systemeigene Sicherung wieder abschalten

Hello,

ich wollte das schon vor Weihnachten erledigen, leider hat mich dann die Grippe erwischt. Aber ab morgen muss ich meinen Desktop-PC physisch upgraden.

Z. Zt. habe ich für die Daten zwei gleiche SATA-Platten à 500GB drin. Das OS ist auf einer SSD installiert.

Die SATA-Platten sollen nun einfach gegen zwei mit 2TB ausgetauscht werden und die Daten der Hauptplatte 1:1 übernommen werden.

Leider habe mal auf der zweiten Platte die Win7-Systemsicherung aktiviert. Die werde ich nun nicht wieder los. Ich habe schon diverse Tipps ausprobiert. Scheint also "Feature" zu sein, dass man die Sicherung nicht einfach wieder abschalten kann?!

Außerdem kommt inzwischen (immer noch, trotz der Abschaltversuche der Sicherung) dauernd die Meldung, dass für die Datensicherung nicht genügend Platz vorhanden wäre.

Könnt Ihr mir da noch raten, wie ich vor dem Umbau die Systemsicherung wieder loswetde?

Glück Auf
Tom vom Berg

-- Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
Das Leben selbst ist der Sinn.
  1. Hello,

    ich habe unter "Diensten" die Sicherung abgeschaltet, den Dienst gestoppt.
    Gesichert wird augenscheinlich auch nicht mehr. Es kommt aber immer noch gelegentlich die Meldung, dass für die Sicherung nicht genug Platz vorhanden sei. Und auf der Platte sind noch 48GByte blockiert, die über das Dateisystem nicht erreichbar sind.

    Wie funktioniert das nun?

    Kann ich trotzdem die Daten-Platten austauschen, oder fängt Windows dann wieder an zu sichern?

    Glück Auf
    Tom vom Berg

    -- Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
    Das Leben selbst ist der Sinn.
    1. Hallo TS,

      Und auf der Platte sind noch 48GByte blockiert, die über das Dateisystem nicht erreichbar sind.

      Die kannst du über die Datenträgerverwaltung imho wieder freigeben. (Win R → diskmgmt.msc)

      Bis demnächst
      Matthias

      -- Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.