Gunnar Bittersmann: Mathematik zum Wochenende

0 63

Mathematik zum Wochenende

  1. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 1
        2. 0
  2. 0
  3. 0
  4. 0
  5. 2
    1. 0
      1. 0
    2. 0
    3. 0
      1. 0
        1. 0
      2. 0
        1. 0
    4. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
          2. 0
        2. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                      2. 0
                  2. 0
                2. 0
            2. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                2. 0
                  1. 0
  6. 0
    1. 0
      1. 1
      2. 0
        1. 0
          1. 0
  7. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 0
      2. 0
  8. 2
  9. 0
    1. 0

Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

LLAP 🖖

--
„Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann

akzeptierte Antworten

  1. Hallo Gunnar,

    ja. Natürlich. Was sonst?

    Rolf

    --
    sumpsi - posui - clusi
    1. Lieber Rolf,

      ja. Natürlich. Was sonst?

      120 vielleicht? Punkt-vor-Strich:

      230 - 220 × 0,5 = 230 - 110 = 120
      

      Liebe Grüße

      Felix Riesterer

      1. @@Felix Riesterer

        ja. Natürlich. Was sonst?

        120 vielleicht? Punkt-vor-Strich:

        230 - 220 × 0,5 = 230 - 110 = 120
        

        Sag ich doch. 😜

        LLAP 🖖

        --
        „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
        1. Tach!

          ja. Natürlich. Was sonst?

          120 vielleicht? Punkt-vor-Strich:

          230 - 220 × 0,5 = 230 - 110 = 120
          

          Sag ich doch. 😜

          Oder auch so geschrieben:

          230 - 220 × 0,5 = 230 - 110 = 1 × 2 × 3 × 4 × 5 = 5!

          dedlfix.

        2. Hallo Gunnar,

          liegt das an meinem Browser oder am Forum, dass ich zum Eröffnungsthread geschickt werde wenn ich auf die Links zu den akzeptierten Anworten klicke?

          Update: Das passiert jedesmal, wenn ich auf den Link zu einem Beitrag klicke, der gelöscht war und wiederhergestellt wurde.

          I-Tschu!

          Rolf

          --
          sumpsi - posui - clusi
  2. Hallo Gunnar,

    Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

    Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

    ich habe nur kurz hingeschaut, nachgerechnet - und dachte, ich hätte die Erklärung.

    Aber dann ... nee, verdammt. Dann hätte (230-220) geklammert sein müssen.

    EDIT: Nicht nur, dass ich auf dem falschen Dampfer war, ich habe auch noch viel zu kompliziert gedacht: Ich habe angenommen, die Zahlen seien zur Basis 6 gemeint. Aber im Zehnersystem passt es ja (wenn die Klammern da wären) ebensogut.

    Also darf ich noch weiter knobeln.

    Schönen Dank auch,
     Martin

    --
    Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
  3. Lieber Gunnar,

    Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

    ich glaube dir schon, dass das Ergebnis auf irgendeinem kaputten Rechner so lautet. Aber nach der Punkt-vor-Strich-Regel (× ist ein Punkt!) dürfte es das im Dezimalsystem nicht.

    Liebe Grüße

    Felix Riesterer

  4. Hallo Gunnar Bittersmann,

    Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

    EinsElf!

    Bis demnächst
    Matthias

    --
    Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
    ¯\_(ツ)_/¯
  5. Aloha ;)

    Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

    Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

    Meine Fünftklässler würden da jetzt sagen, dass man einfach eine Klammer setzen muss.

    Ich sage: Mit richtiger Einrückung.

    230 - 220 × 0,          5 = 5
    

    Grüße,

    RIDER

    --
    Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
    # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
    1. Lieber Camping_RIDER,

      Ich sage: Mit richtiger Einrückung.

      230 - 220 × 0,          5 = 5
      

      das würde voraussetzen, dass Du das Komma nicht als Dezimaltrennzeichen akzeptierst. Warum akzeptierst Du dann × als Multiplikationsoperator?

      Liebe Grüße

      Felix Riesterer

      1. Aloha ;)

        das würde voraussetzen, dass Du das Komma nicht als Dezimaltrennzeichen akzeptierst. Warum akzeptierst Du dann × als Multiplikationsoperator?

        Erstens habe ich das gar nicht explizit getan (die vordere Aussage kann einfach als Rechenoperation betrachtet werden, die hintere als wahre Aussage – unabhängig voneinander), zweitens kann das Komma durchaus gleichzeitig Dezimaltrennzeichen und Elementtrenner sein. Auf die Einrückung bzw. Leerzeichen kommt es an.

        Beispiel:

        Betrachten wir die Mengen M = {A, B, 0,5, 6}, N = {C, D} und O = {E}.

        In diesem Satz ist das Komma gleich in drei Funktionen zu sehen – und während man vielleicht noch einwenden kann, dass es im deutschsprachigen Raum üblich (aber nicht vorgeschrieben) ist, Elemente einer Menge statt durch ein Komma durch ein Semikolon zu trennen, dürfte das Komma zwischen der Menge M und N unstrittig sein, auch dann, wenn in 0,5 das selbe Zeichen vorkommt.

        So wie das Komma die Mengen M und N trennt, so könnte das Komma oben eine Rechenoperation und eine Gleichung voneinander trennen.

        Alles eine Frage der Grundannahmen.

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
    2. Hallo Camping_RIDER,

      Meine Fünftklässler würden da jetzt sagen, dass man einfach eine Klammer setzen muss.

      Ja. In JavaScript:

      console.log((230-220*0,5))
      

      Aber ich glaube, den Komma-Operator hat Gunnar nicht gemeint (und ich muss mit dem * statt × pfuschen, sonst gibt's Syntax Terror).

      Rolf

      --
      sumpsi - posui - clusi
    3. @@Camping_RIDER

      Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

      Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

      Meine Fünftklässler würden da jetzt sagen, dass man einfach eine Klammer setzen muss.

      Nein.

      (Oder: Ja, das würden sie sagen. Man muss aber keine Klammer setzen.)

      Ich sage: Mit richtiger Einrückung.

      230 - 220 × 0,          5 = 5
      

      Nein.

      (Oder: Das sagst du. Ich aber sage: Keine Einrückung.)

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      1. Hallo,

        Ich sage: Mit richtiger Einrückung.

        230 - 220 × 0,          5 = 5
        

        Nein.

        (Oder: Das sagst du. Ich aber sage: Keine Einrückung.)

        gegen den Lösungsansatz an sich, das Komma als Komma-Operator zu interpretieren und nicht als Dezimaltrennzeichen, hast du aber nicht prostestiert. So that's the clue?

        Ciao,
         Martin

        --
        Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
        1. @@Der Martin

          gegen den Lösungsansatz an sich, das Komma als Komma-Operator zu interpretieren und nicht als Dezimaltrennzeichen, hast du aber nicht prostestiert. So that's the clue?

          Nein. Ganz kalt.

          Ich habe mir mal erlaubt, das hierzulande übliche Dezimaltrennzeichen zu verwenden. Ich hätte auch 0.5 oder ½ schreiben können.

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      2. Aloha ;)

        Nein.

        (Oder: Ja, das würden sie sagen. Man muss aber keine Klammer setzen.)

        Nein.

        (Oder: Das sagst du. Ich aber sage: Keine Einrückung.)

        Einer der tieferen Gründe hinter meiner Antwort war, klarzumachen, dass man beliebige, wo auch immer hergeholte Grundannahmen treffen kann, um deinen Schnipsel in eine wahre Aussage zu überführen.

        Mit Mathematik hat das nicht viel zu tun - sondern vor allem damit, deine Grundannahmen zu erraten.

        Ich habe zwei geliefert, die genauso sinnvoll (beziehungsweise eben unsinnvoll) sind wie die, die du meiner Einschätzung nach in deiner Auflösung präsentieren wirst 😂

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
        1. @@Camping_RIDER

          Einer der tieferen Gründe hinter meiner Antwort war, klarzumachen, dass man beliebige, wo auch immer hergeholte Grundannahmen treffen kann, um deinen Schnipsel in eine wahre Aussage zu überführen.

          Am Ende kramst du noch Gödel raus …

          Mit Mathematik hat das nicht viel zu tun - sondern vor allem damit, deine Grundannahmen zu erraten.

          Nein. Die übliche Algebra. Die allseits bekannten Grundrechenarten.

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
    4. Hi,

      Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

      Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

      Meine Fünftklässler würden da jetzt sagen, dass man einfach eine Klammer setzen muss.

      Fünftklässler kennen noch nicht alle benötigten Zutaten!

      cu,
      Andreas a/k/a MudGuard

      1. Aloha ;)

        Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

        Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

        Meine Fünftklässler würden da jetzt sagen, dass man einfach eine Klammer setzen muss.

        Fünftklässler kennen noch nicht alle benötigten Zutaten!

        Das kommt (zumindest hier in Baden-Württemberg) aufs Schulcurriculum an. Ich würde dir Recht geben, wenn da negative Zahlen und Dezimalzahlen vorkämen – denn üblicherweise ist nur eines der beiden Themen noch in Klasse 5 dran – aber das ist ja hier nicht der Fall.

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
        1. Hi,

          Fünftklässler kennen noch nicht alle benötigten Zutaten!

          Das kommt (zumindest hier in Baden-Württemberg) aufs Schulcurriculum an. Ich würde dir Recht geben, wenn da negative Zahlen und Dezimalzahlen vorkämen – denn üblicherweise ist nur eines der beiden Themen noch in Klasse 5 dran – aber das ist ja hier nicht der Fall.

          Das, was ihnen fehlt, ist was anderes!

          cu,
          Andreas a/k/a MudGuard

          1. Hallo MudGuard,

            genau!

            Rolf

            --
            sumpsi - posui - clusi
            1. @@Rolf B

              Aber sowas von!

              LLAP 🖖

              --
              „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
          2. Aloha ;)

            Das, was ihnen fehlt, ist was anderes!

            Auch das kommt - mal wieder - auf die Grundannahmen an.

            Die Grundannahme, dass das, was meine Fünftklässler tatsächlich noch nicht können, auch genau das ist, ist genauso (un-)sinnig wie die Annahme, dass das, was ihr da im Sinn habt, eigentlich was ganz anderes ist, was meine Fünftklässler durchaus beherrschen.

            Will sagen: Das hat immer noch nichts mit Mathematik zu tun, sondern nur mit dem Erraten von Grundannahmen.

            Grüße,

            RIDER

            --
            Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
            # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
        2. Hallo,

          Fünftklässler kennen noch nicht alle benötigten Zutaten!

          Das kommt (zumindest hier in Baden-Württemberg) aufs Schulcurriculum an. Ich würde dir Recht geben, wenn da negative Zahlen und Dezimalzahlen vorkämen – denn üblicherweise ist nur eines der beiden Themen noch in Klasse 5 dran

          ähm, ich erinnere mich, dass beides in meiner Schulzeit sogar noch in der vierten Klasse in der Grundschule dran war (1979). Zwar nur oberflächlich angerissen; vertieft wurde beides dann in der fünften Klasse im Gymnasium.

          Kann natürlich sein, dass sich das in den letzten 40 Jahren geändert hat. ;-)

          So long,
           Martin

          --
          Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
          1. Aloha ;)

            Das kommt (zumindest hier in Baden-Württemberg) aufs Schulcurriculum an. Ich würde dir Recht geben, wenn da negative Zahlen und Dezimalzahlen vorkämen – denn üblicherweise ist nur eines der beiden Themen noch in Klasse 5 dran

            ähm, ich erinnere mich, dass beides in meiner Schulzeit sogar noch in der vierten Klasse in der Grundschule dran war (1979). Zwar nur oberflächlich angerissen; vertieft wurde beides dann in der fünften Klasse im Gymnasium.

            Kann natürlich sein, dass sich das in den letzten 40 Jahren geändert hat. ;-)

            Möglich. Könnte dir aber auch heute noch passieren - ich bin da leidgeprüft.

            Grund ist, dass sich einige Grundschulen recht wenig drum kümmern, dass diese Themen nicht im Grundschul-Bildungsplan stehen. Die Themen werden dann schon vorgegriffen, um die Schüler „möglichst gut vorzubereiten“.

            Und da das natürlich an jeder Grundschule anders läuft, kann man in der weiterführenden Schule, in der man ja Fünftklässler aller möglichen Grundschulen sitzen hat, auch nirgends anders ansetzen als dort, wo es der Bildungsplan vorsieht.

            Das führt dann dazu, dass eine ganze Reihe Schülerinnen und Schüler im Mathematikunterricht der 5. und 6. Klasse sitzen und sich langweilen, da sie das ja alles schon können – mit dem Resultat, dass sie dann konsequenterweise den individuellen Punkt, an dem sie es nicht mehr können, verpassen, und dann auf einmal doch ins Hintertreffen geraten.

            Unsereiner darf diesen gut gemeinten Gefallen der Grundschulen dann in Klasse 5 und 6 wieder ausbügeln 😂

            Viel wichtiger wäre es, die Basics, die tatsächlich im Grundschulbildungsplan stehen, noch stärker zu vertiefen und zu üben. Die schriftliche Division zum Beispiel.

            Grüße,

            RIDER

            --
            Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
            # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
            1. Hallo Camping_RIDER,

              ich bin nicht sicher, ob das, was zum Lösen von Gunnars Aufgabe nötig ist, Thema der 5. Klasse ist. Ich habe gerade mal ein bisschen in Curricula geblättert - das Gebiet sollte Thema sein, die Begrifflichkeit ggf. nicht.

              Aber wie auch immer - man muss für die Aufgabe keine unmathematischen Konstruktionen bauen (wie die knifflige Aufgabe neulich). Bis zur 10. Klasse sollte es jeder können, spätestens mit dem Info-Unterricht.

              Rolf

              --
              sumpsi - posui - clusi
              1. Aloha ;)

                ich bin nicht sicher, ob das, was zum Lösen von Gunnars Aufgabe nötig ist, Thema der 5. Klasse ist. Ich habe gerade mal ein bisschen in Curricula geblättert - das Gebiet sollte Thema sein, die Begrifflichkeit ggf. nicht.

                Nein, ist es tatsächlich nicht. (Ich weiß, worauf Gunnar rauswollte, ich habe das versteckte Zeichen schon verstanden.)

                Aber wie auch immer - man muss für die Aufgabe keine unmathematischen Konstruktionen bauen (wie die knifflige Aufgabe neulich). Bis zur 10. Klasse sollte es jeder können, spätestens mit dem Info-Unterricht.

                Welcher Info-Unterricht? Informatik ist in Baden-Württemberg in allgemeinbildenden Gymnasien nach wie vor kein reguläres Fach, und an anderen Schulformen in BW (mit den technischen berufsbildenden Gymnasien als einziger Ausnahme) auch nicht.

                Die einzigen Vorstöße sind da im Moment der sogenannte „Aufbaukurs Informatik“ in Klasse 7 (ist zwar tatsächlich Informatik und nicht der WordExcelPowerpoint-Schmu aus ITG, aber hey, einstündig für ein Jahr!) und das Profilfach IMP, in dem man tatsächlich Informatik hat – aber eben nur als Profilfach, d.h. Wahlfach, und auch dann nur, wenn die Schule IMP tatsächlich anbietet (NWT ist häufiger).

                So viel zum Thema Informatik-Unterricht.

                Und im Mathe-Unterricht ist der Begriff (in BW) auch nicht verpflichtend (er kommt im Bildungsplan nichtmal vor), auch nicht bis zum Abitur.

                Grüße,

                RIDER

                --
                Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                1. Hallo Camping_RIDER,

                  Und im Mathe-Unterricht ist der Begriff (in BW) auch nicht verpflichtend (er kommt im Bildungsplan nichtmal vor), auch nicht bis zum Abitur.

                  in MV schon.

                  Bis demnächst
                  Matthias

                  --
                  Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
                  ¯\_(ツ)_/¯
                  1. Hallo ihr Lehrer,

                    Und im Mathe-Unterricht ist der Begriff (in BW) auch nicht verpflichtend (er kommt im Bildungsplan nichtmal vor), auch nicht bis zum Abitur.

                    in MV schon.

                    jetzt bin ich aber echt gespannt auf die Auflösung.

                    Schönen Abend noch,
                     Martin

                    --
                    Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                    1. Hallo Der Martin,

                      Möchtest du noch warten? Soll ich dir eine PM schreiben?

                      Bis demnächst
                      Matthias

                      --
                      Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
                      ¯\_(ツ)_/¯
                      1. Hallo Matthias,

                        Möchtest du noch warten?

                        nein. :-)

                        Soll ich dir eine PM schreiben?

                        Ja, gern. Ich habe inzwischen den Eindruck, dass die Lösung irgendwas ist, was ich nicht kenne. Oder ich breche bildlich gesprochen zusammen und stöhne: "Ach das war der Trick!"

                        Schönen Abend noch,
                         Martin

                        --
                        Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                        1. Hallo,

                          Ja, gern. Ich habe inzwischen den Eindruck, dass die Lösung irgendwas ist, was ich nicht kenne. Oder ich breche bildlich gesprochen zusammen und stöhne: "Ach das war der Trick!"

                          Sehr wahrscheinlich Letzteres…

                          Gruß
                          Kalk

                          Edith ruft: „Trick!“ trifft's!

                          1. Hallo Tabellenkalk,

                            sehr wahrscheinlich. Alles, was man wissen muss, steht deutlich lesbar in diversen Beiträgen dieses Threads.

                            Rolf

                            --
                            sumpsi - posui - clusi
                            1. @@Rolf B

                              Alles, was man wissen muss, steht deutlich lesbar in diversen Beiträgen dieses Threads.

                              Etwas zu deutlich in Emils Beitrag, so dass das Posting zwischenzeitlich ausgeblendet wurde.

                              Rolf hatte zuvor in einer Mail an mich dasselbe Wortspiel verwendet. Wie man so schön sagt: Zwei Doofe, ein Gedanke. 😉

                              Deutlich zu deutlich in @dedlfixBeitrag. „Don’t speak too soon for the wheel’s still in spin“, wie Dylan sang.

                              LLAP 🖖

                              --
                              „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                              1. Tach!

                                Deutlich zu deutlich in @dedlfixBeitrag. „Don’t speak too soon for the wheel’s still in spin“, wie Dylan sang.

                                Ach ja, die Grundannahmen. Bei Uneindeutigkeiten hilft auch ein Rad von Dylan nicht.

                                dedlfix.

                      2. Hallo Matthias,

                        Möchtest du noch warten? Soll ich dir eine PM schreiben?

                        danke für die Auflösung. Da war ich wirklich meilenweit entfernt, und wäre wohl auch auf lange Sicht nicht in die Nähe der Lösung gekommen.

                        Augen auf!

                        Schönen Sonntagabend noch,
                         Martin

                        --
                        Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                  2. Aloha ;)

                    Und im Mathe-Unterricht ist der Begriff (in BW) auch nicht verpflichtend (er kommt im Bildungsplan nichtmal vor), auch nicht bis zum Abitur.

                    in MV schon.

                    Ja. Deshalb muss man bei sowas (leider) immer das Bundesland dazuschreiben…

                    Wir sind auch eine der wenigen, die Informatik noch nicht als reguläres Schulfach führen.

                    Grüße,

                    RIDER

                    --
                    Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                    # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                2. n'Abend,

                  ich bin nicht sicher, ob das, was zum Lösen von Gunnars Aufgabe nötig ist, Thema der 5. Klasse ist. Ich habe gerade mal ein bisschen in Curricula geblättert - das Gebiet sollte Thema sein, die Begrifflichkeit ggf. nicht.

                  ja, einverstanden.

                  Bis zur 10. Klasse sollte es jeder können, spätestens mit dem Info-Unterricht.

                  Ähm, nein. Der entscheidende mathematische Kniff einschließlich der Bezeichnung kam bei uns damals erst im Mathe-LK (Klasse 12/13) vor.

                  Ciao,
                   Martin

                  --
                  Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
            2. Hallo Janosch,

              Kann natürlich sein, dass sich das in den letzten 40 Jahren geändert hat. ;-)

              Möglich. Könnte dir aber auch heute noch passieren - ich bin da leidgeprüft.

              das glaube ich dir ohne Zögern.

              Grund ist, dass sich einige Grundschulen recht wenig drum kümmern, dass diese Themen nicht im Grundschul-Bildungsplan stehen. Die Themen werden dann schon vorgegriffen, um die Schüler „möglichst gut vorzubereiten“.

              Ja, mag sein. Und manche Schüler sind selbst dem Stoff voraus. Ich erinnere mich nämlich ebensogut, dass meine Klassenlehrerin in der 3. Klasse, die uns auch in Mathe unterrichtete, gern Ketten-Rechenaufgaben stellte, die wir im Kopf mitrechnen mussten. Dabei hat sie sich irgendwann man vertan, und ich habe am Ende als Ergebnis angeboten: "Minus zwei!"
              "Unsinn", wies sie zurück, "was soll der Quatsch?"

              Dann haben wir alle miteinander die Kette der Operationen noch einmal wiederholt, und es kam tatsächlich -2 heraus. Das durften wir eigentlich noch gar nicht kennen!

              Das führt dann dazu, dass eine ganze Reihe Schülerinnen und Schüler im Mathematikunterricht der 5. und 6. Klasse sitzen und sich langweilen, da sie das ja alles schon können

              Kommt mir sehr bekannt vor. :-)

              mit dem Resultat, dass sie dann konsequenterweise den individuellen Punkt, an dem sie es nicht mehr können, verpassen, und dann auf einmal doch ins Hintertreffen geraten.

              Das ist mir damals in der Schule nicht passiert - wohl aber später an der FH. Als FH-Student mit Abi hatte ich den meisten Kommilitonen etwas voraus, vor allem in Mathe und Physik, und habe mich in just diesen Fächern tatsächlich im ersten Semester gelangweilt. In Physik ging's gut; in Mathe habe ich insofern die Quittung bekommen, dass ich die Klausur am Ende des zweiten Semesters mit einem Ergebnis von 4.3 grandios versiebt habe (Nebenbei: Ich habe bis heute noch nicht verstanden, wie eine Laplace-Transformation funktioniert und wofür sie gut ist).

              Viel wichtiger wäre es, die Basics, die tatsächlich im Grundschulbildungsplan stehen, noch stärker zu vertiefen und zu üben.

              Wichtig wäre es IMO auch, in den Schulen wieder vermehrt traditionelles Wissen zu vermitteln. Zum Beispiel Geographie: Wo sind welche Länder, Städte, Flüsse, Gebirge? Sowas war zu meiner Schulzeit anscheinend völlig irrelevant. Hat keinen interessiert. Meine Eltern fanden das sehr merkwürdig.

              Die schriftliche Division zum Beispiel.

              Ähm ... was meinst du damit? - Division ist Division, ob schriftlich oder im Kopf, ist doch egal. Oder was ist der Knackpunkt?

              So long,
               Martin

              --
              Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
              1. Aloha ;)

                Ähm ... was meinst du damit? - Division ist Division, ob schriftlich oder im Kopf, ist doch egal. Oder was ist der Knackpunkt?

                Der Knackpunkt ist das schriftliche Rechenverfahren, das die SuS ja in der Form auch noch ein Weilchen (ein bis zwei Jahre) durchführen müssen, dann nach Einführung der Dezimalzahlen auch mit Kommaverschiebung (und da wird das tatsächliche schriftliche Rechnen nochmal sehr wichtig).

                Da sieht man nämlich öfters, dass die SuS das Verfahren, das eigentlich aus der Grundschule bekannt ist, noch nicht ausreichend beherrschen. Es fehlt also tatsächliche Übungszeit mit diesem Verfahren, zumindest an manchen Grundschulen.

                Grüße,

                RIDER

                --
                Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                1. Hallo Camping_RIDER,

                  meine Frau gibt Nachhilfeunterricht für die Oberstufe - und was übt sie mit ihren SuS als erstes? Bruchrechnen und Dreisatz. Weil die meisten genau dort abgeschaltet haben, es nicht können und darum in deren abstrakten Anwendung in der Algebra aus der Kurve fliegen.

                  Rolf

                  --
                  sumpsi - posui - clusi
                  1. Aloha ;)

                    meine Frau gibt Nachhilfeunterricht für die Oberstufe - und was übt sie mit ihren SuS als erstes? Bruchrechnen und Dreisatz. Weil die meisten genau dort abgeschaltet haben, es nicht können und darum in deren abstrakten Anwendung in der Algebra aus der Kurve fliegen.

                    Ja, richtig. Das Bruchrechnen unter anderem deshalb, weil es für viele genau an dem Punkt kommt, an dem sie verschlafen, dass jetzt tatsächlich was neues passiert und sie sich nicht mehr zurücklehnen können, der Dreisatz oft deshalb, weil der Unterrichtszeitpunkt bei Vielen mit dem Beginn der Pubertät zusammenfällt.

                    Erschwerend kommt dazu, dass beide Themen traditionell eher Richtung Schuljahresende landen (Bruchrechnen in 6, Dreisatz in 7), was das da-rein-da-raus-Gefühl beflügelt.

                    Nachdem ich mit meinen 10ern (G9-Probemodell mit eigenwilliger Stundentafel und teilweise merkwürdiger Verschiebung von Stoff) seit zwei Wochen durch die Themen für dieses Schuljahr durch bin, wiederhole ich im Moment (und noch für die Restzeit bis zu den Sommerferien) die Themen von Klasse 8 als Vorbereitung für Klasse 11…

                    Grüße,

                    RIDER

                    --
                    Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                    # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                2. Hallo,

                  Ähm ... was meinst du damit? - Division ist Division, ob schriftlich oder im Kopf, ist doch egal. Oder was ist der Knackpunkt?

                  Der Knackpunkt ist das schriftliche Rechenverfahren, das die SuS ja in der Form auch noch ein Weilchen (ein bis zwei Jahre) durchführen müssen, dann nach Einführung der Dezimalzahlen auch mit Kommaverschiebung (und da wird das tatsächliche schriftliche Rechnen nochmal sehr wichtig).

                  ähm ... okay. Aber das macht man doch nur bei den ersten paar Übungen wirklich schriftlich, und dann nur noch im Kopf.

                  Da sieht man nämlich öfters, dass die SuS das Verfahren, das eigentlich aus der Grundschule bekannt ist, noch nicht ausreichend beherrschen. Es fehlt also tatsächliche Übungszeit mit diesem Verfahren, zumindest an manchen Grundschulen.

                  Ich frage mich dann manchmal, wo das Defizit liegt: Bei den Schulen oder bei den Schülern?

                  So long,
                   Martin

                  --
                  Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                  1. Aloha ;)

                    Ähm ... was meinst du damit? - Division ist Division, ob schriftlich oder im Kopf, ist doch egal. Oder was ist der Knackpunkt?

                    Der Knackpunkt ist das schriftliche Rechenverfahren, das die SuS ja in der Form auch noch ein Weilchen (ein bis zwei Jahre) durchführen müssen, dann nach Einführung der Dezimalzahlen auch mit Kommaverschiebung (und da wird das tatsächliche schriftliche Rechnen nochmal sehr wichtig).

                    ähm ... okay. Aber das macht man doch nur bei den ersten paar Übungen wirklich schriftlich, und dann nur noch im Kopf.

                    Mit Kommaverschiebung? 23,52 : 7,59?

                    In der Grundschule: Ja. Und deshalb wirds eben auch nicht so oft und viel geübt. Und dann braucht mans auf einmal bei den Dezimalzahlen wieder und kanns auf einmal nicht mehr.

                    Ich frage mich dann manchmal, wo das Defizit liegt: Bei den Schulen oder bei den Schülern?

                    Wie so oft: bei beidem. Tendenziell etwas mehr bei den Schulen, vor allem in dieser Frage. Die Schülerdefizite manifestieren sich ein wenig anders.

                    Grüße,

                    RIDER

                    --
                    Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                    # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
  6. Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

    Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

    Korrekt. Sind aber 2 Aufgaben (!)

    MFG

    1. Hallo Emil,

      kann man so sehen... (muss man aber nicht! 😂)

      Rolf

      --
      sumpsi - posui - clusi
      1. Hallo Emil,

        kann man so sehen... (muss man aber nicht! 😂)

        Sozusagen fakultativ 😉

      2. Man muss von den eigentlichen Aufgaben geschickt ablenken. Sozusagen den Gegner verwirren. Zum Beispiel links blinken, rechts abbiegen. MFG

        1. Hallo Emil,

          sicher⁉️

          Rolf

          --
          sumpsi - posui - clusi
          1. Billig!

            .

  7. Hallo,

    Ich knabbere noch daran, ob das einfach ein Rechtschreibfehler oder ein Grammatikfehler ist!
    Hm

    Gruß
    Kalk

    1. @@Tabellenkalk

      Ich knabbere noch daran, ob das einfach ein Rechtschreibfehler oder ein Grammatikfehler ist!

      Du meinst, ich hätte noch einen Punkt machen müssen?

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      1. Hallo Gunnar Bittersmann,

        Du meinst, ich hätte noch einen Punkt machen müssen?

        Nein.

        Bis demnächst
        Matthias

        --
        Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
        ¯\_(ツ)_/¯
        1. Hallo,

          Nein.

          Doch.

          Gruß
          Kalk

          1. Hallo Tabellenkalk,

            Oh!

            Rolf

            --
            sumpsi - posui - clusi
          2. @@Tabellenkalk

            Nein.

            Doch.

            Oh!

            Sähe aber seltsam aus: Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!.

            Oder gar: Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!!

            Wobei das wiederum nicht stimmt.

            LLAP 🖖

            --
            „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
            1. Hallo,

              Sähe aber seltsam aus: Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!.

              Oder gar: Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!!

              Dann sollte man vielleicht umformulieren, wenn man Zweideutigkeiten vermeiden will: Ob ihr’s glaubt oder nicht, als Ergebnis kommt 5! heraus!

              Merke: man kann immer etwas eindeutiger formulieren.

              Gruß
              Kalk

              1. @@Tabellenkalk

                Dann sollte man vielleicht umformulieren, wenn man Zweideutigkeiten vermeiden will: Ob ihr’s glaubt oder nicht, als Ergebnis kommt 5! heraus!

                Merke: man kann immer etwas eindeutiger formulieren.

                Will man aber nicht.

                Dann wäre dieser Thread ja nicht gewesen. 😜

                LLAP 🖖

                --
                „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      2. Aloha ;)

        Ich knabbere noch daran, ob das einfach ein Rechtschreibfehler oder ein Grammatikfehler ist!

        Du meinst, ich hätte noch einen Punkt machen müssen?

        Das - und eventuell Gänsefüßchen verwenden.

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
  8. Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

    Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

    LLAP 🖖

    Vor Kurzem passiert:

    Schüler (aufgeregt): „Der Computer ist kaputt!“

    Lehrer: „Warum?“

    Schüler: „Der rechnet nicht richtig! Soll ich da jetzt so einen Report hinschicken?“

    Lehrer: „Was möchtest Du wohin schicken? Was rechnet der Computer nicht richtig?“

    Schüler: „So einen Fehlerbericht! Da bekommt man doch Geld!“

    Lehrer: „Zeige mir mal, was Du herausgefunden hast.“

    Schüler: „Da kommt zwei Prozent raus! Das stimmt nicht!“

    62% + 7% - 4/100
    

    Lehrer: „Warte erstmal mit dem Bugreport…“

  9. Zu lösen: 230 − 220 × 0,5 =

    Ob ihr’s glaubt oder nicht, das Ergebnis ist 5!

    LLAP 🖖

    Mift. Ich hab' nach dem Lesen des entsprechenden Twitter-Threads noch überlegt, ob ich das hier reinsetze, bin aber dann darin verkommen.

    (Das blöde an dieser Aufgabe ist, daß die "Dummen" hier tatsächlich auch 5 errechnen)

    /k

    --
    Stur lächeln und winken, Männer!
    1. @@kai345

      Mift. Ich hab' nach dem Lesen des entsprechenden Twitter-Threads noch überlegt, ob ich das hier reinsetze, bin aber dann darin verkommen.

      Ah ja, die Quellenangabe: https://twitter.com/kj_cheetham/status/1149966666836656128

      (Das blöde an dieser Aufgabe ist, daß die "Dummen" hier tatsächlich auch 5 errechnen)

      s/Das blöde/Der Witz

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann