Leonie: Navigation nachbauen

0 29

Navigation nachbauen

  1. -2
    1. 0
      1. 0
      2. 0
        1. 0
  2. 1
    1. 1
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                  2. 0
                    1. 0
                2. 0
    2. -3
      1. 0
        1. 0
      2. 0
        1. 1
          1. 0
          2. 0
        2. 1
          1. 1
        3. 1
          1. 1

Servus,

für meinen neuen Reiseblog möchte ich eine klare und einfache Navigation erstellen.

Als Vorlage habe ich die Schumacher Webseite unter https://www.schumacher-visuell.de/ gefunden. Diese Navigation entspricht genau meinen Vorstellungen.

Der Quelltext sieht leider unter aller Sau aus. Lässt sich diese Navigation genauso nachbauen. Ganz klasse finde ich die versteckte Navigation, diese geht geil auf und ist wiederrum in zwei Teile unterteilt.

Ich bin für jede Hilfe mehr als dankbar und würde mich freuen wenn ich etwas Hilfe und oder Ideen für die Umsetzung bekommen könnte.

  1. Ich bin für jede Hilfe mehr als dankbar und würde mich freuen wenn ich etwas Hilfe und oder Ideen für die Umsetzung bekommen könnte.

    Ideen hab ich immer. Das Wichtigste für eine Navigation ist, daß es 2 Dokumententypen gibt: Zum Einen den Ordner und zum Anderen das Dokument bzw. die Anwendung selbst. Damit baut sich eine Navigation fast wie von selbst.

    MFG

    1. Hallo

      Ideen hab ich immer.

      das kannst du aber gut verbergen.

      Gruß
      Jürgen

      1. Moin,

        Ideen hab ich immer.

        das kannst du aber gut verbergen.

        nein, finde ich gar nicht.
        Ideen hat er meistens schon. Nur passen sie selten zum Thema.

        Ciao,
         Martin

        --
        Als die Menschen keine Affen mehr sein wollten, wurden sie Ägypter.
      2. Es kommt darauf an die Idee zu verstehen! Und genau diese Idee mit dem Ordner ist diejenige die im SELFWiki fehlt. Von daher ist es nicht möglich, bei der Erstellung dieses Wiki als SPA (offline Version) eine strukturierte Gliederung zu entwickeln. Und ohne strukturierte Dokumentenablage keine Navigation. Genau an diesem Punkt angekommen, erschien es mir nicht mehr sinnvoll die SPA Variante weiterzuentwikeln.

        Im Übrigen ist die Idee virtueller Ordner nicht einmal von mir. Sie steckte in SELFHTML bis v8. MFG

        1. Hallo Rolf,

          bleibst du jetzt als Emil aktiv oder ist das nur eine Sockenpuppe?

          Und genau diese Idee mit dem Ordner …

          was ist daran eine Idee? Man kann seine Seitenstruktur in der Navigation und in der Dateistruktur abbilden, muss man aber nicht. Unserem CMS ist es piepegal, wo die Dateien liegen, und mir als Anwender übrigens auch. Die Strukturierung findet an anderer Stelle statt.

          Und dann noch eine Nachfrage: was hat deine Antwort mit der Frage von Leonie zu tun?

          Gruß
          Jürgen

  2. Hallo Leonie,

    Der Quelltext sieht leider unter aller Sau aus.

    Und die Seite auch. Viel zu viel Datenmenge und Requests beim Start, und wenn eine Seite einen Progressbar laufen lassen muss, während sie geladen wird, dann macht sie definitiv was falsch.

    Das Menü ist zwar in einen Haufen divs eingeschachtelt, von denen man vermutlich kaum eins wirklich braucht, es ist aber eine nav-Struktur mit zwei ul drin und Menüpunkten als li. Ziemlich basic.

    Was mir gar nicht passt, ist die fehlende Bedienbarkeit der Seite. Man kann zwar mit der Tastatur durch-tabben, aber diese Rahmen, die den Tab-Fokus anzeigen, hat man aus Gründen der besonderen Ästhetik entfernt. Fail!

    Unser Wiki enthält einen Abschnitt zum Thema Navigation, auch Dropdown-Menüs, guck's Dir mal an.

    Rolf

    --
    sumpsi - posui - clusi
    1. @@Rolf B

      Was mir gar nicht passt, ist die fehlende Bedienbarkeit der Seite. Man kann zwar mit der Tastatur durch-tabben, aber diese Rahmen, die den Tab-Fokus anzeigen, hat man aus Gründen der besonderen Ästhetik entfernt. Fail!

      Epic fail!

      Dafür schmückt sich die Seite/Agentur mit unzähligen Design Awards. Da sieht man, was diese Awards wert sind: nichts. Sie werden von Leuten vergeben, die von Webdesign keine Ahnung haben.

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      1. Epic fail! Dafür schmückt sich die Seite/Agentur mit unzähligen Design Awards.

        Ich denke, ein Design Preis ehrt nicht das ehrliche Handwerk, sondern den oberflächlichen Schein.

        Manche Preise werden ja auch von den späteren Gewinnern kreiert, ich denke dabei an die verwirrend vielen Etiketten auf Lebensmitteln und Klamotten.

        Andere Preise werden inflationär eingesetzt. Ehemals war der goldene Preis der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) eine Auszeichnung hervorragender Weine. Heute klebt er auf jedem Würstchen. Ich halte das für Verarsche und meide solche Produkte. Zumal bei Nachfrage, was denn so prämienwürdig sei, nur Allgemeinplätze kommen. Keine nachvollziehbare Punktezahl wie bei den Weinen.

        Aber die beklebten Würstchen sind nun teurer. Für Prämienträger muss man schon etwas mehr hinblättern als für handwerklich ehrliche Hosenträger.

        Versucht mal, Schumachers flüchtige Seiten auf Papier zu bannen ...

        Linuchs

        1. Hallo,

          äh, was davon wäre es denn wert, auf toten Bäumen gedruckt zu sein?

          Gruß
          Kalk

          1. was davon wäre es denn wert, auf toten Bäumen gedruckt zu sein?

            Na gut, wackelnde Schönlinge zu verankern, ist vielleicht keine gute Idee.

            Ich designe viel Webseiten druckbar. Etwa Handbücher, Liederbücher. Singende Altersheimbewohner mögen tote, in feine Scheiben geschnittene und bedruckte Bäume. Damit kann man im Notfall Feuer machen. Für Tablets sind sie eher nicht Feuer und Flamme.

            Die Liederbücher verlieren beim Drucken leider ihren Ton. Aber hört mal bei Schumacher hin, da wo steht: Unsere Projekte sprechen für sich.

            Habe die Lautsprecher richtig aufgedreht, aber die Projekte schweigen ;-)

            Linuchs

            1. Hallo,

              Ich designe viel Webseiten druckbar. Etwa Handbücher, Liederbücher.

              ja, man sollte sich immer fragen: Wie sinnvoll ist das Ausdrucken dieser Webseiten? Oder wie häufig wird das wohl gemacht?

              Bei den von dir genannten Beispielen Ist die Antwort wahrscheinlich: Mäßig bis sehr. Und dann lohnt es sich auch, Aufwand in ein gut abgestimmtes Print-Stylesheet zu investieren.

              Bei vielen Webseiten reicht es aber IMO, wenn man sicherstellt, dass beim Ausdruck alle wichtigen Inhalte da sind und gut erkennbar sind, dass Sinnloses entfällt (wie z.B. die Navigation), und dass das Ganze einigermaßen manierlich aussieht.

              Die Liederbücher verlieren dabei leider ihren Ton. Aber hört mal bei Schumacher hin, da wo steht: Unsere Projekte sprechen für sich.

              Habe die Lautsprecher richtig aufgedreht, aber die Projekte schweigen ;-)

              Ich stell's mir gerade bildlich vor. :-)

              Ciao,
               Martin, 28°C

              --
              Wie hieß noch gleich die Krankheit, bei der man dauernd Sachen vergisst...?
              1. Ich stell's mir gerade bildlich vor. :-)

                Meinten Sie Schweigen in A Dur

                1. Hallo,

                  Ich stell's mir gerade bildlich vor. :-)

                  Meinten Sie Schweigen in A Dur

                  ja, so in etwa. Ist aber ein sehr kurzes Stück.
                  Das kannst du auch abends um elf noch mit voll aufgedrehter Lautstärke spielen, ohne die Nachbarn zu nerven.

                  So long,
                   Martin

                  --
                  Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                  1. @@Der Martin

                    Schweigen in A Dur

                    ja, so in etwa. Ist aber ein sehr kurzes Stück.
                    Das kannst du auch abends um elf noch mit voll aufgedrehter Lautstärke spielen, ohne die Nachbarn zu nerven.

                    Da mach ich drei Kreuze. ♯♯♯

                    LLAP 🖖

                    --
                    „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                  2. @@Der Martin

                    Schweigen in A Dur

                    ja, so in etwa. Ist aber ein sehr kurzes Stück.

                    Du hättest es gern länger?

                    LLAP 🖖

                    --
                    „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                    1. Hallo,

                      im Halbetakt wärs genauso lang…

                      Gruß
                      Kalk

                2. Hallo,

                  ‿ — ‿ —
                  ‿ — ‿ — ‿ —

                  Oder Dr. Murke

                  Gruß
                  Kalk

    2. Durch-Tabben mit der Tastatur interessiert mich nicht.

      Die Beispiele im Wiki kommen wohl Design-Technisch aus dem 18. Jahrhundert. Außerdem hat dieses null mit mmeinem Beispiel zu tun.

      Ich merke schon falsches Forum hier. Ich bin wieder weg und gehe zu Profis.

      Antworten werden nicht mehr gelesen.

      1. Hallo Leonie,

        wenn Du erwartet hast, dass Dir jemand die Navigation bei Schuhmacher in einer aufgeräumten Version fertig vorstellt, ja, dann warst Du wohl im falschen Forum.

        Allerdings muss ich mir auch selbst an die Nase fassen, mir war nicht mehr klar dass der Abschnitt zur zugänglichen Dropdown-Navigation noch Baustelle ist.

        Rolf

        --
        sumpsi - posui - clusi
        1. Servus!

          Allerdings muss ich mir auch selbst an die Nase fassen, mir war nicht mehr klar dass der Abschnitt zur zugänglichen Dropdown-Navigation noch Baustelle ist.

          Das war hier (Einstieg in JavaScript) Thema und @Camping_RIDER hatte nichts versprochen, aber doch grundsätzliche Bereitschaft gezeigt.

          Herzliche Grüße

          Matthias Scharwies

          --
          "I don’t make typos. I make new words."
      2. Geb Dir mal eine -1 (Weiß immer noch nicht warum ich bisher immer nur +1 vergeben kann und keine -1!)

        Wie kann man nur, hier sind Profis!

        T.

        1. Hallo einsiedler,

          (Weiß immer noch nicht warum ich bisher immer nur +1 vergeben kann und keine -1!)

          • man benötigt 50 Punkte um positiv bewerten zu können
          • man benötigt 70 Punkte um negativ bewerten zu können

          Du hast 65.

          Bis demnächst
          Matthias

          --
          Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
          ¯\_(ツ)_/¯
          1. Aaaaaaaha, DANKE!

          2. Hallo Matthias,

            • man benötigt 70 Punkte um negativ bewerten zu können

            Den Badge gibt es mit 200 Punkten, um negativ bewerten zu können benötigt man mindestens einen Punkt und den Badge.

            LG,
            CK

        2. @@einsiedler

          Geb Dir mal eine -1 (Weiß immer noch nicht warum ich bisher immer nur +1 vergeben kann und keine -1!)

          Zum Vergeben von +1 braucht man 50 Punkte, zum Vergeben von −1 aber 200. ☞ Rechte

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
          1. Aaaaaha, Danke!

        3. Hallo,

          Geb Dir mal eine -1

          also nur in Prosa, nicht in echter Wertung. Aber sei's drum, berechtigt wäre der Minuspunkt allemal. Ich übernehme das mal für dich.

          (Weiß immer noch nicht warum ich bisher immer nur +1 vergeben kann und keine -1!)

          Um einen Minuspunkt geben zu dürfen, muss man selbst mindestens 200 Pluspunkte haben.

          Wie kann man nur, hier sind Profis!

          Ja und?

          Grüße nach Münster,
           Martin

          --
          Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
          1. Naja, Leonie wird es sowiso nicht mehr lesen und der interessierts auch gar nicht.

            War nur meine Reaktion darauf!

            Gruß zurück