mixmastertobsi: Perfekte HTML eMail

Hallo,

ich werde noch "verrückt" mit den HTML eMails.

Jedes eMail Client stellt die HTMl eMail anders dar 😕

Gibt es irgendein Tool, bei welchem ich mein HTMl Code einfügen kann und er diesen für HTML eMail optimiert? CSS habe ich bereits inline...

  1. Jedes eMail Client…

    Vermutlich hast Du altes XP-Zeug probiert...

    • Bleibe bei HTML 3.0 ohne CSS und zeichne das ordentlich aus.
    • Erzeuge ein PDF und eine Plaintext-Version. Schick die Plaintext-Version mit dem PDF als Anhang.

    Gleich machst Du folgendes:

    • Mich als altmodisch bezeichnen.
    1. Moin,

      bessere Idee, erzeuge eine Plaintext-Version wie ursus contionabundo es bereits vorgeschlagen hat und schicke noch eine URL mit, wo der User sich den Newsletter online anschauen kann. Da hast du dann wieder alle Freiheiten um den Newsletter ansprechend zu gestalten.

    2. Lieber ursus,

      Vermutlich hast Du altes XP-Zeug probiert...

      das muss nicht so gewesen sein. Meines Wissens wird auch im aktuellen MS-Office die HTML-Mail-Anzeige in Outlook von einer Word-Komponente gerendert.

      Liebe Grüße,

      Felix Riesterer.

      1. Meines Wissens wird auch im aktuellen MS-Office die HTML-Mail-Anzeige in Outlook von einer Word-Komponente gerendert

        Autsch! Und das wundert sich Microsoft darüber, dass die Kosten (Entwicklungskosten, Rechenzeit, Speicher) um [wer, bitte, macht denn] SOWAS a) zum Funktionieren zu bringen und b) nach dem Microsoft-Gold-Standard (Der Link ist für besonders empfindlichen Gemüter ungeeignet) "sicher" zu kriegen, ins Uferlose wachsen?

        1. Hej ursus,

          Meines Wissens wird auch im aktuellen MS-Office die HTML-Mail-Anzeige in Outlook von einer Word-Komponente gerendert

          Autsch! Und das wundert sich Microsoft darüber, dass die Kosten (Entwicklungskosten, Rechenzeit, Speicher) um [wer, bitte, macht denn] SOWAS a) zum Funktionieren zu bringen und b) nach dem Microsoft-Gold-Standard (Der Link ist für besonders empfindlichen Gemüter ungeeignet) "sicher" zu kriegen, ins Uferlose wachsen?

          Nein, wenn du MS-Software einsetzt, erleichtert das alles ungemein: als Editor und Browser wird Word verwendet. Sieht immer so aus, wie beim Ersteller - es sei denn, du benutzt so einen unnötigen Mist wie Thunderbird, einen Mail-Client im Browser oder sonstigen unnötigen Mist.

          Ach ja, die Ironie ist klar? - Hoffentlich!

          Dahinter steckt: es Nicht-Technikern so einfach wie möglich zu machen, lustige, bunte Mails mit beliebig vielen Emojis zu verschicken.

          Was man halt so im Geschäftsbetrieb benötigt…

          Marc

          -- Ceterum censeo Google esse delendam
          1. Lieber marctrix,

            Dahinter steckt: es Nicht-Technikern so einfach wie möglich zu machen, lustige, bunte Mails mit beliebig vielen Emojis zu verschicken.

            deswegen sind die so erzeugten HTML-Dokumente so voller Müll.

            Liebe Grüße,

            Felix Riesterer.

            1. Hej Felix,

              Dahinter steckt: es Nicht-Technikern so einfach wie möglich zu machen, lustige, bunte Mails mit beliebig vielen Emojis zu verschicken.

              deswegen sind die so erzeugten HTML-Dokumente so voller Müll.

              Ja klar, aber die Leute kaufen das. Wir sind es selber schuld.

              Marc

              -- Ceterum censeo Google esse delendam
              1. Lieber marctrix,

                Ja klar, aber die Leute kaufen das. Wir sind es selber schuld.

                ich kaufe das nicht. Seit fast zwei Dekaden nicht. Also bin ich nicht "die Leute".

                Liebe Grüße,

                Felix Riesterer.

                1. Hej Felix,

                  Ja klar, aber die Leute kaufen das. Wir sind es selber schuld.

                  ich kaufe das nicht. Seit fast zwei Dekaden nicht. Also bin ich nicht "die Leute".

                  Ich kaufe das auch nicht und dennoch bin ich - wie du - die Leute.

                  Marc

                  -- Ceterum censeo Google esse delendam
                  1. Hej marctrix,

                    Ja klar, aber die Leute kaufen das. Wir sind es selber schuld.

                    ich kaufe das nicht. Seit fast zwei Dekaden nicht. Also bin ich nicht "die Leute".

                    Ich kaufe das auch nicht und dennoch bin ich - wie du - die Leute.

                    Sorry, ging um Office. Doch das habe ich gekauft. Auch wenn ich Outlook nicht für Mail nutze, finanziere ich MS also mit.

                    Du hast zwei Jahrzehnte lang keine MS-Produkte erworben?

                    Meine Arbeit wäre ohne zum Teil nicht möglich.

                    Marc

                    -- Ceterum censeo Google esse delendam
                    1. Lieber marctrix,

                      Du hast zwei Jahrzehnte lang keine MS-Produkte erworben?

                      MS-Produkte in dem Sinn, dass ich Windoof gekauft habe, um proprietäre Software (Stundenplansoftware für die Schule) darauf zu testen. Aber kein MS-Office oder anderes.

                      Meine Arbeit wäre ohne zum Teil nicht möglich.

                      Schon klar. Aber MS-Office ist vermeidbar. Ebenso die Cloud-basierten Angebote.

                      Liebe Grüße,

                      Felix Riesterer.

                      1. Hej Felix,

                        Du hast zwei Jahrzehnte lang keine MS-Produkte erworben?

                        MS-Produkte in dem Sinn, dass ich Windoof gekauft habe, um proprietäre Software (Stundenplansoftware für die Schule) darauf zu testen. Aber kein MS-Office oder anderes.

                        Meine Arbeit wäre ohne zum Teil nicht möglich.

                        Schon klar. Aber MS-Office ist vermeidbar.

                        Bei mir nicht. Aus ähnlichen, weil beruflichen Gründen, wie bei dir. Mein Verlag besteht darauf die Texte im MS-Word-Format zu bekommen. Und die geforderten Formatierungen lassen sich mit keinem Alternativ-Produkt erzeugen.

                        Marc

                        -- Ceterum censeo Google esse delendam
                        1. Hallo marctrix,

                          Mein Verlag besteht darauf die Texte im MS-Word-Format zu bekommen. Und die geforderten Formatierungen lassen sich mit keinem

                          dir bekannten (!)

                          Alternativ-Produkt erzeugen.

                          Manche geforderten Formatierungen lassen sich auch mit Word nicht vernünftig erzeugen. Zum Beispiel sich nur auf geraden Seiten wiederholende Tabellenkopfzeilen.

                          Bis demnächst
                          Matthias

                          -- Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
                          ¯\_(ツ)_/¯
                          1. Hej Matthias,

                            Mein Verlag besteht darauf die Texte im MS-Word-Format zu bekommen. Und die geforderten Formatierungen lassen sich mit keinem

                            dir bekannten (!)

                            Alternativ-Produkt erzeugen.

                            Richtig. Der Verlag gibt Makros vor, die das Seitenlayout millimetergenau bereits in Word festlegen. Als Techniker halte ich das für eine falsche Entscheidung. hier werden Inhalte und Layout miteinander nicht nur vermischt, sondern auch aneinander gekoppelt, Zuordnungen geschehen optisch und nicht semantisch und die generierten PDFs sind logischerweise überhaupt nicht barrierefrei.

                            Ich verstehe auch nicht, warum der Verlag nach meinen Hinweisen nicht sofort die gesamte Pre-Print-Workflows nach meinen Wünschen umgestellt hat. 😂

                            Manche geforderten Formatierungen lassen sich auch mit Word nicht vernünftig erzeugen. Zum Beispiel sich nur auf geraden Seiten wiederholende Tabellenkopfzeilen.

                            Nein, das ist schon alles fix und fertig. Da gibt es Makros, Schriftarten und alles mögliche, was man in Word und ins System (Windows) einbinden muss und dann klappt das - sogar sehr leicht in der Anwendung. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass das so gemacht wird. Man muss nicht jedem der 398 Autoren erklären, wie man formatieren muss. Es gibt Buttons für jede Art von Formatierung (Warnung, Hinweis, diverse Arten von Tabellen, Illustrationen usw) und eine Anleitung für Autoren, wann welcher Button zu nutzen ist.

                            Es macht schon sinn, dass das so ist und ich kann die Gründe (1:1-Umsetzung des CD durch Laien) schon nachvollziehen.

                            Auch Korrekturen sind schnell durchgeführt. Ein Lektor, der sieht, dass etwas falsch formatiert ist, muss nur den richtigen Knopf drücken und schon ist es korrekt dargestellt.

                            Man könnte es sicher besser machen, das wäre aber erst mal eine riesengroße Investition.

                            Marc

                            -- Ceterum censeo Google esse delendam
                            1. Lieber marctrix,

                              Man könnte es sicher besser machen, das wäre aber erst mal eine riesengroße Investition.

                              das ist das Mantra aller mir bekannten Verlage. Deswegen passiert da auch nix hinsichtlich normiertem E-Book-Reader für Schulbücher. Eine Schande schon für das 20. Jahrhundert!

                              Liebe Grüße,

                              Felix Riesterer.

  2. Lieber mixmastertobsi,

    ich werde noch "verrückt" mit den HTML eMails.

    das ist der perfekte Grund, diese sein zu lassen. Es hat schon seinen Grund, warum man in seinem Mailprogramm die Darstellung von HTML-Mails unterdrücken kann.

    Was ist denn an plain/text so schlimm? Und warum soll ich einen Link anklicken oder eine PDF anschauen, nur damit Deine Werbung "schöner" aussieht?

    Liebe Grüße,

    Felix Riesterer.

    1. Es geht nicht um den Newsletter, sondern schon alleine um die Auftragsbestätigung. Gibt es hier keinen Converter?

      1. Lieber mixmastertobsi,

        Es geht nicht um den Newsletter, sondern schon alleine um die Auftragsbestätigung.

        die geht auch mit plain/text.

        Gibt es hier keinen Converter?

        PDF!

        Liebe Grüße,

        Felix Riesterer.

      2. Hej mixmastertobsi,

        Es geht nicht um den Newsletter, sondern schon alleine um die Auftragsbestätigung.

        Wenn es um Belege gibt: signiertes PDF!

        Wenn es kein Belegt ist: Plan text!

        So einfach ist es manchmal 😉

        Marc

        -- Ceterum censeo Google esse delendam
        1. @@marctrix

          Wenn es kein Belegt ist: Plan text!

          „Ich habe einen Plan.“ —Egon Olsen

          LLAP 🖖

          -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
          1. Hallo

            Wenn es kein Belegt ist: Plan text!

            „Ich habe einen Plan.“ —Egon Olsen

            „Mächtig gewaltig, Egon!“ -Benny Frandsen

            Tschö, Auge

            -- Eine Kerze stand [auf dem Abort] bereit, und der Almanach des vergangenen Jahres hing an einer Schnur. Die Herausgeber kannten ihre Leser und druckten den Almanach auf weiches, dünnes Papier.
            Kleine freie Männer von Terry Pratchett
            1. Moin,

              Wenn es kein Belegt ist: Plan text!

              „Ich habe einen Plan.“ —Egon Olsen

              „Mächtig gewaltig, Egon!“ -Benny Frandsen

              "Was wird Yvonne dazu sagen?" -Kjeld Jensen

              Gruß Bobby

              -- -> Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, sauber und falsch ist! <- ### Henry L. Mencken ### -> Nicht das Problem macht die Schwierigkeiten, sondern unsere Sichtweise! <- ### Viktor Frankl ### ie:{ br:> fl:{ va:} ls:< fo:) rl:( n4:( de:> ss:) ch:? js:( mo:} sh:) zu:)
              1. Hallo

                Wenn es kein Belegt ist: Plan text!

                „Ich habe einen Plan.“ —Egon Olsen

                „Mächtig gewaltig, Egon!“ -Benny Frandsen

                "Was wird Yvonne dazu sagen?" -Kjeld Jensen

                „Also das ist ja mal wieder typisch …“ -Yvonne Jensen

                Tschö, Auge

                edit: Ivonne Jensen => Yvonne Jensen

                -- Eine Kerze stand [auf dem Abort] bereit, und der Almanach des vergangenen Jahres hing an einer Schnur. Die Herausgeber kannten ihre Leser und druckten den Almanach auf weiches, dünnes Papier.
                Kleine freie Männer von Terry Pratchett
                1. Moin,

                  -Ivonne

                  Ivonne oder Yvonne? Ich denke Yvonne.

                  Gruß Bobby

                  -- -> Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, sauber und falsch ist! <- ### Henry L. Mencken ### -> Nicht das Problem macht die Schwierigkeiten, sondern unsere Sichtweise! <- ### Viktor Frankl ### ie:{ br:> fl:{ va:} ls:< fo:) rl:( n4:( de:> ss:) ch:? js:( mo:} sh:) zu:)
                  1. Hallo

                    -Ivonne

                    Ivonne oder Yvonne? Ich denke Yvonne.

                    Natürlich Yvonne. *grml*

                    Tschö, Auge

                    -- Eine Kerze stand [auf dem Abort] bereit, und der Almanach des vergangenen Jahres hing an einer Schnur. Die Herausgeber kannten ihre Leser und druckten den Almanach auf weiches, dünnes Papier.
                    Kleine freie Männer von Terry Pratchett
          2. Hej Gunnar,

            @@marctrix

            Wenn es kein Belegt ist: Plan text!

            „Ich habe einen Plan.“ —Egon Olsen

            Dämliche Auto-„Korrektur“ - verschlimmbessert…

            Marc

            -- Ceterum censeo Google esse delendam
            1. Hallo marctrix,

              Dämliche Auto-„Korrektur“ - verschlimmbessert…

              Lausige Amateure!“ – Egon Olsen

              Bis demnächst
              Matthias

              -- Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
              ¯\_(ツ)_/¯
  3. @@mixmastertobsi

    ich werde noch "verrückt" mit den HTML eMails.

    Jedes eMail Client stellt die HTMl eMail anders dar 😕

    Ich verrate dir ein Geheimnis: Jeder Browser stellt eine Webseite anders dar.

    Das ist nichts, weshalb man verrückt werden müsste. Im Gegenteil:

    “The control which designers know in the print medium, and often desire in the web medium, is simply a function of the limitation of the printed page. We should embrace the fact that the web doesn’t have the same constraints, and design for this flexibility. But first, we must ‘accept the ebb and flow of things.’”
    —John Allsopp, A Dao of Web Design

    LLAP 🖖

    -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
  4. Hej mixmastertobsi,

    ich werde noch "verrückt" mit den HTML eMails.

    Ich auch. Warum meint die halbe Welt mir etwas zuschicken zu müssen, wo mich jedes Sicherheitstutorial für Dummys vor warnt. Die HTML-Darstellung von emails gehört in jedem Client abgestellt.

    Wer dann noch welche verschickt ist selber schuld. Schließlich hat er sich schon den ersten Punkt für "spam-Verdacht" bzw. "Malware-Verdacht" verdient…

    Marc

    -- Ceterum censeo Google esse delendam