T-Rex: Telefonieren: Andere Nummer auf der Endabrechnung anzeigen lassen als man tatsächlich anruft (Rufumleitung, Proxy, Roaming)?

Moin,

Mein Telefonanbieter schickt mir seit eh und je einen Einzelverbindungsnachweis. Bislang war das auch immer ganz nett.

Jetzt hat sich aber eine Situation ergeben bei der ich bestimmte Nummern nicht mehr auf diesem Einzelverbindungsnachweis haben möchte. Sprich, es soll eine andere Nummer angezeigt werden als ich wirklich anrufen will.

Als ITler denke ich mir, nix leichter als das, ich muss irgendjemand anderen anrufen und der leitet mich dann weiter. Quasi einen Proxy. Mir fällt da spontan die Vermittlung ein also sowas wie 11880. Wenn ich die anrufe und die mich weiter verbinden, müsste auf der Endabrechnung die 11880 stehen und nicht die Nummer zu der weitergeleitet wird. Oder sehe ich das falsch?

Gibt es vielleicht eine bessere Lösung?

aahh0 T-Rex

  1. Tach!

    Als ITler denke ich mir, nix leichter als das, ich muss irgendjemand anderen anrufen und der leitet mich dann weiter. Quasi einen Proxy. Mir fällt da spontan die Vermittlung ein also sowas wie 11880. Wenn ich die anrufe und die mich weiter verbinden, müsste auf der Endabrechnung die 11880 stehen und nicht die Nummer zu der weitergeleitet wird. Oder sehe ich das falsch?

    Im Prinzip kann das so sein, nebst einem Preis für den Vermittlungsservice. Es kann aber auch sein, dass dann zwei Datensätze auf der Rechnung stehen, der für den Vermittlungsservice und der für das eigentliche Gespräch. Das weiß ich aber nicht, ich nutz diese Dienste nicht.

    Gibt es vielleicht eine bessere Lösung?

    EVN abbestellen? Ist es nicht vielleicht ebenso verdächtig, wenn da die Rufnummer einer Auskunft steht?

    dedlfix.

    1. Die EVN habe ich schon seit Jahren. Es wäre seltsam wenn ich die auf einmal nicht mehr hätte. Ich könnte zwar auf online Rechnung umstellen, dann müsste ich diese aber jeden Monat selber ausdrucken um sie meinem Steuerberater zu geben. Sehr umständlich und verdächtig.

      Das mit der Regelmäßigkeit ist aktuell kein Problem. Ich möchte nur einmal jemand anrufen.

      Also wenn sich jemand sicher ist, dass die weitergeleitete Nummer nicht auf der EVN aufschlägt, wäre das der Weg 😀.

      verschleierter T-Rex

      1. Tach!

        Also wenn sich jemand sicher ist, dass die weitergeleitete Nummer nicht auf der EVN aufschlägt, wäre das der Weg 😀.

        So ein Auskunfts- und Vermittlungsdienst möchte seine Leistungen abrechnen und möchte deswegen vielleicht einen Nachweis auf die Rechnung schreiben lassen.

        Ein privater Teilnehmer muss das nicht. Wohin ein solcher normaler Anschluss umgeleitet ist, spielt für deine Telefonrechnung keine Rolle, weil die Kosten für diese Weiterleitung auf dessen Rechnung auflaufen. Die zweite Verbindung bei einer Weiterleitung ist keine Verbindung von dir. Dazu wirst du nichts in deinem EVN nichts finden.

        dedlfix.

  2. Hallo T-Rex,

    die Frage, ob du so was tun solltest, klammere ich besser mal aus. Solche Heimlichtuereien sprechen gegen ein gutes Zusammenleben.

    Dein Provider muss transparent abrechnen und darf nicht die Informationen zu den Gesprächen manipulieren. Deswegen bist du auf einen alternativen Verbindungsweg angewiesen.

    Frage ist nur: wird die Person, vor der du die Nummern verbergen willst, durch die Proxy Nummer vielleicht misstrauisch?

    Und es bedeutet dann auch automatisch 2 Gespräche und einen Telefonanschluss des Proxy.

    Wo du den Proxy unterbringst ist auch so eine Sache, auf dem Server eines Shared Hosters eher nicht.

    Ich hätte folgende Alternativen im Angebot:

    • Wegwerf-Mobiltelefon
    • Zweiter Hauptanschluss
    • Dienste wie Skype-To-Phone nutzen

    Wenn da was gegen spricht, müsstest du es sagen, um unsere kriminelle Energie richtig zu kanalisieren 😉

    Rolf

    --
    sumpsi - posui - clusi
    1. Danke für deine Antwort.

      Die Hintergründe möchte ich hier nicht ausführen. Aber glaub mir, es ist 100% langweiliger als du es dir gerade ausmalst!

      Da es sich aktuell nur um eine einmalige Aktion handelt, scheue ich mich vor zu hohen Kosten. Deshalb sind deine Ideen zwar super, wären jedoch mit Kosten bzw. zu hohem Aufwand verbunden. Wären das die einzigen Möglichkeiten würde ich lieber das Risiko in kauf nehmen, dass die Nummer doch auf der EVN sichtbar ist.

      Gruß risikofreudiger T-Rex

      1. Hej T-Rex,

        Die Hintergründe möchte ich hier nicht ausführen. Aber glaub mir, es ist 100% langweiliger als du es dir gerade ausmalst!

        Da es sich aktuell nur um eine einmalige Aktion handelt, scheue ich mich vor zu hohen Kosten. Deshalb sind deine Ideen zwar super, wären jedoch mit Kosten bzw. zu hohem Aufwand verbunden. Wären das die einzigen Möglichkeiten würde ich lieber das Risiko in kauf nehmen, dass die Nummer doch auf der EVN sichtbar ist.

        Da hier bisher niemand absolut sicher ist. Ich weiß es auch nicht. Aber wenn mein Cisco-Telefon-Proxy einen Anruf auf mich weiterleitet, sehe ich den Anrufer und nicht die Nummer des proxys. Könnte auch andersherum gehen, also dass da statt 11880 die Nummer des Weiterleitungsziel steht.

        Wenn ich jemand im Netz des Proxy’s anrufe, sieht er nicht meine Nummer, sondern die des proxys. Man kann das vermutlich einstellen wie man will und wie eine beliebige Auskunft das macht scheint keiner genau zu wissen…

        Wenn du damit zur Not leben kannst, riskiere es, sonst nimm was anderes. Eine prepaid-Karte für 5 oder 10 Euro und was sonst so alles schon gesagt wurde…

        Marc

        --
        Ceterum censeo Google esse delendam
        1. Tach!

          Da hier bisher niemand absolut sicher ist. Ich weiß es auch nicht. Aber wenn mein Cisco-Telefon-Proxy einen Anruf auf mich weiterleitet, sehe ich den Anrufer und nicht die Nummer des proxys. Könnte auch andersherum gehen, also dass da statt 11880 die Nummer des Weiterleitungsziel steht.

          Das sind nicht nur unterschiedliche Fälle in der Richtung des Anrufs sondern auch hinsichtlich dem Bedarf an Informationen. Bei einer Weiterleitung möchte man auf dem Ziel die eigentliche Quelle sehen, besonders wenn die Weiterleitung durch meine eigene Technik in der Firma ausgeführt wird. Da nützt es nichts, nur die bekannte Büro-Nummer zu sehen, und nicht zu wissen, was/wer einen wirklich erwartet.

          Leitet dein Proxy den Anruf durch das Festnetz zu dir oder geht der ohne Carrier-Beteiligung durch das Internet?

          Wenn ich jemand im Netz des Proxy’s anrufe, sieht er nicht meine Nummer, sondern die des proxys. Man kann das vermutlich einstellen wie man will und wie eine beliebige Auskunft das macht scheint keiner genau zu wissen…

          Jein, meist muss man für seinen Anschluss beim Carrier "CLIP no screening" beantragen. CLIP steht für Calling Line Identification Presentation, no screening ist keine Überprüfung, kein Aussieben. Das sorgt dafür, dass man als Absender eine beliebige Rufnummer angeben kann und dass diese zum Angerufenen in den Metadaten des Anrufs mitgegeben wird. Ist "CLIP no screening" nicht aktiviert, ersetzt der Carrier die Absenderinformation mit der Rufnummer des Anschlusses. Nebenstellen-Nummern aus dem zugewiesenen Rufnummernblock werden aber durchgelassen.

          Natürlich ist es auch für den Anrufer interessant, dass nicht nur die angerufene Nummer in seinem Display zu sehen ist, sondern auch, welche Rufnummer er tatsächlich erreicht hat. Es kann ja ein Kollege mit anderer Nebenstellennummer per Anrufübernahme das Gespräch entgegengenommen haben. COLP nennt sich das: Connected Other Line Presentation. Auch dafür gibt es die no-screening-Variante, dass man da auch anschlussfremde Rufnummern übermitteln darf. - Das eigentliche Ziel der Umleitung möchte man jedoch nicht in jedem Fall dem Anrufer bekanntgeben. Die Kunden sollen beispielsweise nicht die Mobilnummer erfahren, wenn sie eigentlich auf der Büronummer anrufen sollen.

          Beim EVN geht es jedoch trotz der obigen Möglichkeiten nur zu Abrechnungszwecken um die aufgebaute Verbindung. Weiterleitungen der gewählten Rufnummer sind nicht Gegenstand der Rechnung und sind daher für den EVN uninteressant. Wenn diese trotzdem auf dem EVN zu sehen sein sollten, dann muss der T-Rex nur mal seine bisherigen Papiere durchgehen, denn dann würde mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mal ein solcher weitergeleiteter Anruf zu sehen sein.

          dedlfix.

    2. @@Rolf B

      Ich hätte folgende Alternativen im Angebot:

      • Wegwerf-Mobiltelefon
      • Zweiter Hauptanschluss
      • Dienste wie Skype-To-Phone nutzen

      Hat schon jemand Telefonzelle gesagt?

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      1. Hi,

        Hat schon jemand Telefonzelle gesagt?

        gibt's die noch?

        Die wurden doch erst von auffällig gelb auf unauffällig grau umgebaut, und dann fiel die Zelle außenrum weg, so daß nur noch eine Säule übrigblieb.

        Und selbst die werden immer weniger …

        cu,
        Andreas a/k/a MudGuard

        1. Hallo MudGuard,

          Und selbst die werden immer weniger …

          In Burg auf Fehmarn gibts noch eine. Zumindest im Februar gabs die noch.

          Bis demnächst
          Matthias

          --
          Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
          ¯\_(ツ)_/¯
          1. Hi,

            In Burg auf Fehmarn gibts noch eine. Zumindest im Februar gabs die noch.

            Haben die da ein Telekommunikations-Museum? 😉

            cu,
            Andreas a/k/a MudGuard

            1. Hallo MudGuard,

              Haben die da ein Telekommunikations-Museum? 😉

              *g*

              Bis demnächst
              Matthias

              --
              Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
              ¯\_(ツ)_/¯
        2. @@MudGuard

          Hat schon jemand Telefonzelle gesagt?

          gibt's die noch?

          Die sind ausgestorben. Die T-Rex auch. Passt also.

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
          1. Ich hab so das Gefühl zu wissen wer als nächstes ausstirbt.

            T-Rex letzter seiner Art

        3. Aloha ;)

          Hat schon jemand Telefonzelle gesagt?

          gibt's die noch?

          Die wurden doch erst von auffällig gelb auf unauffällig grau umgebaut, und dann fiel die Zelle außenrum weg, so daß nur noch eine Säule übrigblieb.

          Richtig. Falls die Idee für unseren Saurier was ist: Via Suche bei google maps findet man immer noch einige der übrig gebliebenen Telefonzellen (Suchbegriff: Telefonzelle).

          Viele sinds nicht mehr, aber immerhin noch ca. 20.000 verteilt auf ganz Deutschland.

          Was ist eigentlich aus dem typischen "dürfte ich mal telefonieren?" geworden? Könnte man im Restaurant oder Hotel eventuell auch mal versuchen. Falls es den Aufwand wert ist.

          Grüße,

          RIDER

          --
          Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
          # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
        4. Hallo

          Hat schon jemand Telefonzelle gesagt?

          gibt's die noch?

          Im September 2017 stand vor dem Naumburger Dom noch eine in klassichem Gelb. Als letztes Jahr die Nachricht über die Aufnahme des Doms ins Weltkulturerbe kam, dachte ich mir, dass hoffentlich die Zelle inbegriffen ist. 😀

          Tschö, Auge

          --
          Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
          Hohle Köpfe von Terry Pratchett
          1. Tach!

            Im September 2017 stand vor dem Naumburger Dom noch eine in klassichem Gelb. Als letztes Jahr die Nachricht über die Aufnahme des Doms ins Weltkulturerbe kam, dachte ich mir, dass hoffentlich die Zelle inbegriffen ist. 😀

            Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

            dedlfix.

            1. Hallo

              Im September 2017 stand vor dem Naumburger Dom noch eine in klassichem Gelb. Als letztes Jahr die Nachricht über die Aufnahme des Doms ins Weltkulturerbe kam, dachte ich mir, dass hoffentlich die Zelle inbegriffen ist. 😀

              Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

              Ist sowieso egal. Nachdem ich (erfolgreich) ein wenig herumgestöbert habe, um ein Foto von dieser Zelle zu finden, sehe ich gerade erstmals richtig hin und muss feststellen, dass die Zelle zwar tatsächlich da aber ganz offensichtlich nicht mehr in Betrieb war. pfft

              Telefonzelle vor dem Naumburger Dom, Zelle steht noch, Telefon ist nicht mehr da

              Tschö, Auge

              --
              Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
              Hohle Köpfe von Terry Pratchett

              Folgende Beiträge verweisen auf diesen Beitrag:

          2. Hallo,

            Im September 2017 stand vor dem Naumburger Dom noch eine in klassichem Gelb. Als letztes Jahr die Nachricht über die Aufnahme des Doms ins Weltkulturerbe kam, dachte ich mir, dass hoffentlich die Zelle inbegriffen ist. 😀

            war sie denn etwa zeitgleich errichtet worden?

            Gruß
            Kalk

            1. Hallo Tabellenkalk,

              Im September 2017 stand vor dem Naumburger Dom noch eine in klassichem Gelb. Als letztes Jahr die Nachricht über die Aufnahme des Doms ins Weltkulturerbe kam, dachte ich mir, dass hoffentlich die Zelle inbegriffen ist. 😀

              war sie denn etwa zeitgleich errichtet worden?

              Nein, sie ist wesentlich älter als die Nachricht. Und btw zeitgleich ist etwas anderes als gleichzeitig.

              Bis demnächst
              Matthias

              --
              Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
              ¯\_(ツ)_/¯
              1. Hallo,

                Und btw zeitgleich ist etwas anderes als gleichzeitig.

                Das klingt, als ob der Unterschied etwa so nuanciert ist wie bei Tiefenschärfe und Schärfentiefe…

                Gruß
                Kalk

                1. Hi,

                  Und btw zeitgleich ist etwas anderes als gleichzeitig.

                  Das klingt, als ob der Unterschied etwa so nuanciert ist wie bei Tiefenschärfe und Schärfentiefe…

                  Anscheinend ist das scheinbar so …

                  cu,
                  Andreas a/k/a MudGuard

                2. @@Tabellenkalk

                  Und btw zeitgleich ist etwas anderes als gleichzeitig.

                  Das klingt, als ob der Unterschied etwa so nuanciert ist wie bei Tiefenschärfe und Schärfentiefe…

                  Wo do bei Fotografie bist, denk an ein Zielfoto, was zeigt, dass beim Biathlon-Staffellauf die Schlussläufer A und B gleichzeitig im Ziel eintreffen. Und da die Startläufer auch gleichzeitig gestartet waren, sind die beiden Staffeln auch zeitgleich auf dem 1. Platz.

                  Anders beim Einzelwettkampf: B kommt zeitgleich mit A ins Ziel, aber nicht gleichzeitig, sondern lange danach, weil A früher gestartet war.

                  LLAP 🖖

                  --
                  „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                  1. Hallo,

                    zeitgleich, aber nicht gleichzeitig,

                    Ja genau: Also wenn die Telefonzelle zeitglich mit dem Dom errichtet wurde, also eine ählnich lange Bauphase hatte, ist das doch hinreichend für die Kulturerbeliste…

                    Gruß
                    Kalk

            2. Hallo

              Im September 2017 stand vor dem Naumburger Dom noch eine in klassichem Gelb. Als letztes Jahr die Nachricht über die Aufnahme des Doms ins Weltkulturerbe kam, dachte ich mir, dass hoffentlich die Zelle inbegriffen ist. 😀

              war sie denn etwa zeitgleich errichtet worden?

              Wie das Foto in einem anderen Posting zeigt, trifft das wohl ungefähr zu. Die Kanten des Zellengehäuses wurden im Laufe der Jahrhunderte offensichtlich vom Wind mit einem durchaus eleganten Resultat rund geschliffen. Sowas dauert.

              Tschö, Auge

              --
              Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
              Hohle Köpfe von Terry Pratchett