jobo: manitu stellt server zur verfügung

0 125

manitu stellt server zur verfügung

  1. 0
    1. 0
  2. 0
    1. 0
      1. 6
        1. 2
          1. 0
            1. 1
              1. 0
        2. 0
          1. 0

            manitu stellt server zur verfügung - kleine verbess. und ergänz.

          2. 6
            1. 0
          3. 4
            1. 0
          4. 4
            1. 0
              1. 5
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                    2. 0
                2. 2
                  1. 0
  3. 0

    manitu stellt server zur verfügung - xen und fedora möglich

  4. 0

    manitu hätte server zur verfügung gestellt

  5. 3

    Community-Helfer stellen Spott und Ignoranz zur Verfügung

    1. 0
    2. 0
      1. 0

        Perspektive und Support

      2. 3
        1. 3
    3. 5

      Community-Helfer werden übergangen

      1. 0
        1. 3
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 1
                        1. 0
                          1. 0

                            Community-Helfer werden übergangen - Server und Cloud

                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                                  1. 0
                  2. 3
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
              2. 0
                1. 0
    4. 5
    5. 0
      1. 0
      2. 0

        Zuständigkeiten und Transparenz

        1. 0
          1. 0

            Zuständigkeiten und Transparenz - Dedlfix als Wikibeauftragten

            1. 4
              1. 0
  6. 5

    und jetzt?

    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 3
            1. 0
              1. 2
                1. 0
                  1. 3
                    1. 2
                      1. 0
                    2. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 2
                            1. 0

                              ... neuer Wind? Oder letzte Zuckungen?

                  2. 5
      2. 0
      3. 0

        Neue Vorstandswahlen am Jahresende

        1. 0

          Kombi SELF-Treffen + Mitgliederversammlung im Ruhrgebiet

          1. 0
          2. 0
      4. 0
  7. 8

    Zu dieser Diskussion

    1. 0
      1. 8
        1. 0
      2. 0

        Zum Verein

      3. 0
    2. 0

      Zu dieser Diskussion - Danke für die Moderation

  8. 0
    1. 0
    2. 2
      1. 2
      2. 0
        1. 0

          internen foren sind wie geisterstadt - angebot von ms wartet...

          1. 6
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 1
                    1. 0

                      frage nach selfthtmls tot schon über zwei jahre alt!!!

              2. 0
                1. 0
                  1. 2
                    1. 0
              3. 0
              4. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
    3. 0
  9. 2
    1. 0

      "... nichts hat sich geändert ..." !!!

      1. 0

        ... Vertreibung der schwarzen Katze ...;

        1. 1
          1. 0
  10. 0

    manitu-server mit xen als temporäre ersatzlösung ...

    1. 0
      1. 0
        1. 0

Hallo,

Für die Hardwaresicherheit gibt es jetzt gesponsort http://www.manitu.de/root-server/root-server-xxl/. Der Adminstab um Christian Kruse und ggfs. Niklas Kamenisch müsste auf längere Sicht aber noch aufgestockt werden. Und Umzugspläne gibt es auch noch keine.

Gruß

jobo

  1. Hi,

    wenn der große Manitu seine Flügel über SELFHTML ausbreitet, kann ja gar nichts mehr schief gehen. Schön.

    Hugh! … Ich gehe mal die Pfeife holen. Wer stiftet das Kraut? :-D

    Ciao, Performer

    1. Hallo,

      Hi,

      wenn der große Manitu seine Flügel über SELFHTML ausbreitet, kann ja gar nichts mehr schief gehen. Schön.

      Hugh! … Ich gehe mal die Pfeife holen. Wer stiftet das Kraut? :-D

      Wird gesponsort. ;-)

      Gruß

      jobo

  2. Hallo,

    Für die Hardwaresicherheit gibt es jetzt gesponsort http://www.manitu.de/root-server/root-server-xxl/. Der Adminstab um Christian Kruse und ggfs. Niklas Kamenisch müsste auf längere Sicht aber noch aufgestockt werden. Und Umzugspläne gibt es auch noch keine.

    Hm habe ich da etwas verpasst oder wurde da nie was besprochen oder wurde das wieder nur irgendwo im Hinterzimmer beschlossen ohne uns andere mit einzubeziehen? Ich dachte wir machen so Sachen jetzt transparent für alle.

    Was ist aus der Virtualisierung geworden die für Redundanz und einfache Backups (und wieder zurückspielen) sorgen sollte?

    Was bringt dieser eine Server für Vorteile gegenüber der Lösung die wir jetzt schon haben?

    Gibt es irgendwo eine Auflistung und vergleich zwischen den Angeboten die wir so bekommen haben wo herausgekommen ist dass dieses Angebot das günstigste (nicht vom Geld her) für uns ist?

    Wurden die Admins dazu konsultiert (Christian Seiler, Christian Kruse, Niklas Kamenisch) und kann man die Diskussion dazu irgendwo nachlesen (bei Trello finde ich nix zu Manitu).

    Jeena

    1. Hallo,

      Wurden die Admins dazu konsultiert (Christian Seiler, Christian Kruse, Niklas Kamenisch) und kann man die Diskussion dazu irgendwo nachlesen (bei Trello finde ich nix zu Manitu).

      Jeena

      Bei Trello müsstest Du mittlerweile fündig werden. Das war ein Angebot an den Verein, also Sven, das ich jetzt schlicht mal beantworten wollte und dabei sind jetzt Nägel mit Köppen rausgekommen. Die Auswahl an OS ist ausgefeilt, die Hardware übersteigt alle Anforderungen um Längen. Wir hätten zudem Support auch bei der Administration wenn nötig.

      Christian Seiler ist nicht da. Christian Kruse wurde von mir angemailt. Mit Niklas bin ich bei Trello bereits im Gespräch. Habe dort ja eine Karte erstellt.

      Gruß

      jobo

      1. Hallo,

        Bei Trello müsstest Du mittlerweile fündig werden. Das war ein Angebot an den Verein, also Sven, das ich jetzt schlicht mal beantworten wollte und dabei sind jetzt Nägel mit Köppen rausgekommen.

        Hm also alles was wir wochenlang diskutiert haben wie Virtualisierung (von der ich annahm dass das beschlossene Sache ist) über mehrere Server (dachte ich auch dass das beschlossen ist) bis zu Fedora wurde alles über Bord geworfen und etwas anderes hinter verschlossenen Türen entschieden. Wozu lasst ihr uns dann überhaupt mitdiskutieren und verschwendet unsere Zeit?

        Die Auswahl an OS ist ausgefeilt,

        Es scheint kein Fedora zu geben auf das wir uns nach langen Diskussionen geeinigt haben.

        die Hardware übersteigt alle Anforderungen um Längen.

        Es gibt nur einen einzigen Server wenn da was kaputt ist dann ist komplett alles weg, nicht nur Teile davon. Außerdem können wir bei größeren Lasten nicht einfach mal den RAM oder die anzahl der CPUs hochschrauben wie bei einem virtualisierten System.

        Schlussendlich ist das System genauso wie jetzt nur dass wir statt 3 Server (die alle als Fallback fungieren können) nur noch einen haben.

        Hat einer schon NTT bescheid gesagt? Irgendwie ziemlich komisch denen gegenüber die uns 10 Jahre lang unterstützt haben jetzt plötzlich ohne Vorwarnung alles zu kündigen.

        Christian Seiler ist nicht da. Christian Kruse wurde von mir angemailt. Mit Niklas bin ich bei Trello bereits im Gespräch. Habe dort ja eine Karte erstellt.

        Ich bin ehrlich gesagt sehr enttäuscht wie das gelaufen ist, vor allem weil immer von Transparenz gesprochen wurde und dass wir jetzt alles öffentlich machen und dann bekommen nicht mal die was mit die direkt mit dem System arbeiten sollen sondern werden danach vor vollendete Tatsachen gestellt, und dann auch noch Tatsachen die dem Gegenteil entsprechen was über Wochen hinweg ausgehandelt wurde.

        Jeena

        1. Hat einer schon NTT bescheid gesagt? Irgendwie ziemlich komisch denen gegenüber die uns 10 Jahre lang unterstützt haben jetzt plötzlich ohne Vorwarnung alles zu kündigen.

          Das empfinde ich auch als ungeschickt. Vielleicht können die Verantwortlichen ein paar klärende Worte dazu sagen, nachdem sie mit dem Bulli aus Frankfurt zurück sind, um die verbliebenen Kisten abzuholen.

          Viele Grüße
          _Dirk

          1. Hallo,

            Hat einer schon NTT bescheid gesagt? Irgendwie ziemlich komisch denen gegenüber die uns 10 Jahre lang unterstützt haben jetzt plötzlich ohne Vorwarnung alles zu kündigen.

            Das empfinde ich auch als ungeschickt. Vielleicht können die Verantwortlichen ein paar klärende Worte dazu sagen, nachdem sie mit dem Bulli aus Frankfurt zurück sind, um die verbliebenen Kisten abzuholen.

            Viele Grüße
            _Dirk

            Wie eben schon Jeena geantworte, ja, und ich würde mich da einbringen und/oder Thomas J.S. macht das, aber das steht alles - außer einer grundsätzlichen Art der zeitnahen(!) Kommunikation - mit NTT im Grunde erst auf dem Plan, wenn man mal anfängt, da wegzuziehen. Das Blog auf den neuen Server zu packen hat mit NTT ja erstmal nix zu tun. Und bis da das Wiki oder das Forum umgezogen ist, dauert ja Minimum pro Projekt 6 Wochen, wenn ich den letzten Ausfall als Kalkulationsgrundlage nehme, sind vermutlich ein viertel Jahr vergangen.

            Und nochmal: ja, ich würde gerne selbst oder dass der Verein sowohl zu NTT wie aber auch zu Microsoft Kontakt aufnimmt (MS wegen dem Unterstützungsangebot fürs Wiki was HTML-5 angeht - Inhalt, keine Hard- oder Software!!!).

            Gruß

            jobo

            1. aber das steht alles - außer einer grundsätzlichen Art der zeitnahen(!) Kommunikation - mit NTT im Grunde erst auf dem Plan, wenn man mal anfängt, da wegzuziehen.

              Bei Sixt gibt es günstige Bullis.

              Viele Grüße
              _Dirk

              1. Hallo,

                aber das steht alles - außer einer grundsätzlichen Art der zeitnahen(!) Kommunikation - mit NTT im Grunde erst auf dem Plan, wenn man mal anfängt, da wegzuziehen.

                Bei Sixt gibt es günstige Bullis.

                Naja, bei manitu braucht man nix abholen, wenn man da mal weggehen sollte ...; Ich kann auch nur sagen, dass sich mir die System teilweise nicht erschließen.

                Gruß

                jobo

        2. Hallo Jeena,

          Die Auswahl an OS ist ausgefeilt,
          Es scheint kein Fedora zu geben auf das wir uns nach langen Diskussionen geeinigt haben.

          Gentoo war jetzt bei der Auslieferung vorinstalliert. Ich wollte damit Christian Seiler entgegenkommen bzw. habe ich sowas im Gespräch fallen lassen und jetzt war da Gentoo drauf. Warst Du mal auf der Serverseite bei denen? Du siehst ja, dass es Fedora dort gibt. Ich bin aktuell im Besitz der Admindaten. Ich kann da sofort (!) Fedora drauf spielen.

          Schlussendlich ist das System genauso wie jetzt nur dass wir statt 3 Server (die alle als Fallback fungieren können) nur noch einen haben.

          Naja, guck dir das Paket mal an, 8 Kerne, 2 x 2TB Harddisk, Virtualsierungstauglich. HDs als RAID0 oder was auch immer einrichtbar. Mehr gibts nicht (doch, er fragte, ob das erstmal reichen würde).

          Hat einer schon NTT bescheid gesagt? Irgendwie ziemlich komisch denen gegenüber die uns 10 Jahre lang unterstützt haben jetzt plötzlich ohne Vorwarnung alles zu kündigen.

          Es kündigt dort niemand, weil aus meiner Sicht dort noch einige Jahre irgendwelche Subdomains am Laufen seien werden, und zwar die Sachen, die man nicht abschalten will bei denen aber niemand Lust hat, die zu portieren. Ich rede hier nicht vom Blog, der Wiki (!) und dem Forum und natürlich der alten Dokumentation.

          Christian Seiler ist nicht da. Christian Kruse wurde von mir angemailt. Mit Niklas bin ich bei Trello bereits im Gespräch. Habe dort ja eine Karte erstellt.

          Ich bin ehrlich gesagt sehr enttäuscht wie das gelaufen ist,

          Ja, aber das betrifft den Verein in den letzten zwei Jahren. Das kaputte Netzteil war nur ein Symptom. Wenn ich das recht sehe, war CS letzter Trac-Eintrag vor mehreren Monaten und es liegen Tickets rum, die 4 Jahre alt sind (? oder ich habe mich verguckt???).

          vor allem weil immer von Transparenz gesprochen wurde und dass wir jetzt alles öffentlich machen und dann bekommen nicht mal die was mit die direkt mit dem System arbeiten sollen sondern werden danach vor vollendete Tatsachen gestellt, und dann auch noch Tatsachen die dem Gegenteil entsprechen was über Wochen hinweg ausgehandelt wurde.

          Und genau deshalb antworte ich Dir. Transparenz kann aber nicht bedeuten, dass nur diskutiert wird und nix geschieht. Virtualisierung auf dem Server ist möglich. Muss halt einer einrichten. Die VServer-Variante ist übrigens als "stand-alone" abgelehnt worden, so habe ich es vertanden. Und: es wäre sicherlich kein Problem, Herrn Schmitt zu fragen, ob er statt des 99,-/Monat-Servers zwei oder drei 30,-/Monats-Server zur Verfügung stellt. Ich war jetz mit ihm zusammen - nachdem er die Anforderungen hörte (Forum, Wiki, Dokumentation) - davon ausgegangen, dass das jetzt mehr als genug wäre, also _alles_ erfüllt, was auch diskutiert wurde oder dass es eben das möglich macht.

          Also ich bin ausdrücklich bereit alles umzusetzen, was hier sinnvollerweise diskutiert wurde. Ich gebe zu, dass ich mittlerweile nicht mehr ganz sicher bin, ob ich weiß, was dabei rausgekommen ist. Sag du es mir, und Schuer und Dedlfix und Christian Seiler und Niklas Kamenisch und Matthias Apsel und dann wirds gemacht. Ich glaube kaum, dass Sven gegen eine vernünftige Lösung was einzuwenden hätte.

          An dem Punkt aber noch mal zur Entscheidungsfindung. Es gibt eine juristische Person, dass ist der SELRHMLT e.V.. Dem hat eine andere juristische Person, die manitu-GmbH(vermutlich) ein Sponsorenangebot gemacht. Dies ist erstmal allein die Entscheidung von Sven als Vereinsvorsitzendem und/oder des Vorstandes und schlussendlich der Vereinsmitglieder. Bist Du eines? Würdest Du eines werden wollen, wie Felix, Matthias, dedlfix vielleicht und ich?

          Gruß

          jobo

          1. Hallo,

            Hat einer schon NTT bescheid gesagt? Irgendwie ziemlich komisch denen gegenüber die uns 10 Jahre lang unterstützt haben jetzt plötzlich ohne Vorwarnung alles zu kündigen.

            ... ich würde übrigens mit denen auch gerne Kontakt aufnehmen oder dass das jemand in Rücksprache mit Sven als Vereinsvorsitzendem tut.

            Also ich bin ausdrücklich bereit alles umzusetzen, was hier sinnvollerweise diskutiert wurde. Ich gebe zu, dass ich mittlerweile nicht mehr ganz sicher bin, ob ich weiß, was dabei rausgekommen ist. Sag du es mir, und Schuer und Dedlfix und Christian Seiler

            ... Kruse(!) natürlich ... sorry.

            Gruß

            jobo

          2. Tach!

            [...] Vereinsmitglieder. Bist Du eines? Würdest Du eines werden wollen, wie Felix, Matthias, dedlfix vielleicht und ich?

            Wenn die Dinge zukünftig so laufen sollen, wie sie sich mir gerade darstellen, dann verzichte ich auf eine Zusammenarbeit. Dazu bin ich nicht kompatibel.

            dedlfix.

            1. Hallo,

              [...] Vereinsmitglieder. Bist Du eines? Würdest Du eines werden wollen, wie Felix, Matthias, dedlfix vielleicht und ich?

              Wenn die Dinge zukünftig so laufen sollen, wie sie sich mir gerade darstellen, dann verzichte ich auf eine Zusammenarbeit. Dazu bin ich nicht kompatibel.

              Dann überlasse ich Dir das Feld als altgedientem Recken. Wenn das nix ist mit manitu, dann kann ich da in einer Woche locker anrufen und genau das mitteilen. Das ist, so komisch es sich anhört, kein Problem. Für niemanden!

              Abgesehen davon kannst Du die Dinge natürlich nur ändern, wenn Du Dich einbringst. Und das ist bei einem Verein eben demokratisch geregelt und erfordert die Mitgliedschaft. Ich weiß, dass man da auch good-will-grau-Zonen drumrumbasteln kann, aber wie tragfähig ist das?

              Gruß

              jobo

          3. NTT
            Es kündigt dort niemand,

            (Ich denke, es geht eher darum, dass NTT unter Umständen keine große Lust mehr hat, das Sponsoring beizubehalten, wenn plötzlich ein zweiter Hauptsponsor mit im Boot ist.)

            Viele Grüße
            _Dirk

            1. Hallo,

              NTT
              Es kündigt dort niemand,

              (Ich denke, es geht eher darum, dass NTT unter Umständen keine große Lust mehr hat, das Sponsoring beizubehalten, wenn plötzlich ein zweiter Hauptsponsor mit im Boot ist.)

              Naja, diese Gedanken könnten richtig sein, aber ich lag ja mit meiner ersten Hypothese was das Sponsoringpotenzial angeht auch richtig: guck dir einfach mal fürs Prinzip die Hauptsponsoren für irgendwas an. Das sind oft eben genau eine Menge. Auch mal zwei oder drei Tagesszeitung auf einen Schlag. Alles kann, nix muss ist meine Erfahrung. Und wenn das Wiki mal richtig "rocken" würde, und das könnte in den nächsten Jahre durchaus so sein, wenn hier nicht Leute wie dedlfix abspringen, weil ich mich um ein Sponsorenangebot gekümmert habe (was ich ja wieder zurückgeben würde, bevor dedlfix abspringt), dann kann man durchaus auch zwei oder vier Server bei zwei Sponsoren haben. Ist bei einem oder u.U. _dem_ HTML(-undDrumRum)-Wiki im deutschsprachigen Raum vielleicht sogar ganz schlau(!!!) in zwei Rechenzentren redundante Maschinen stehen zu haben, ein paar 100 km voneinander entfernt. Das ja im Grunde auch Svens Vorschlag, zwei Sever parallel zu halten.

              Gruß

              jobo

          4. Hallo,

            Transparenz kann aber nicht bedeuten, dass nur diskutiert wird und nix geschieht.

            Nein, Transparenz sollte bedeuten dass der Weg zur Entscheidung vor der Entscheidung öffentlich aufgezeigt wird damit Leute daran Teil haben können und evtl. Verbesserungen mit einfließen können. Jetzt wurde zwar diskutiert und Verbesserungen sind eingeflossen, aber man hat sich dann doch hinter verschlossenen Türen dazu entschieden das alles über Bord zu werfen und schnell im Dunkeln Nägel mit Köpfen zu machen die nichts mit dem Diskutierten zu tun haben.

            Haben wir anderen denn jetzt noch einen Grund an zukünftigen Diskussionen teil zu haben? Ich denke nicht, das ist reine Zeitverschwendung.

            Jeena

            1. Hallo,

              Transparenz kann aber nicht bedeuten, dass nur diskutiert wird und nix geschieht.
              Nein, Transparenz sollte bedeuten dass der Weg zur Entscheidung vor der Entscheidung öffentlich aufgezeigt wird damit Leute daran Teil haben können und evtl. Verbesserungen mit einfließen können. Jetzt wurde zwar diskutiert und Verbesserungen sind eingeflossen, aber man hat sich dann doch hinter verschlossenen Türen dazu entschieden das alles über Bord zu werfen und schnell im Dunkeln Nägel mit Köpfen zu machen die nichts mit dem Diskutierten zu tun haben.

              Haben wir anderen denn jetzt noch einen Grund an zukünftigen Diskussionen teil zu haben? Ich denke nicht, das ist reine Zeitverschwendung.

              Bitte Jeena höre mir zu: ich habe heute Vormittag mit dem GF der mamitu-Firma gesprochen und er hat sich die Sachlage von mir schildern lassen. Am Ende hat er mir angeboten, den Server einfach freizuschalten, den größten, den sie haben. Das wäre das einfachste für ihn, dann hätte er das Thema erledigt. Was hätte ich denn sagen sollen? Das muss ich erst im Forum besprechen? Wenn mir der Verkäufer beim Hosenkauf anbietet, ich könne die Hose mit nach Hause nehmen und meinem Sohn anprobieren dann sage ich: nein, ich rede erst mal noch mal mit ihm, bevor ich ihm "das Angebot" vorführe?

              Nein, da liegst Du schief. Das liegt glaube ich auch daran, dass mir bis heute (außer Sven vielleicht) keiner glaubt, wie einfach es ist, Sponsoring zu bekommen, wenn man weiß was man will und braucht und einen guten Zweck in Aussicht hat. Und auch Dir nochmal: bevor hier Leute "absrpingen", rufe ich nächste Woche ganz freundlich den GF an auf seiner Durchwahlnummer und erkläre ihm, dass das Projekt noch nicht so weit ist und noch in der Entscheidungsfindungsphase ist. Und ich fühle schon, dass mir wieder keiner glaubt (außer Sven), dass das _kein_ Problem ist.

              Und ich habe auch das Gefühl, du glaubst mir nicht, dass ich alle bisher hier getroffenen Entscheidungen auf dem Server umsetzen lassen würde. Fedora, virtualisierte Maschinen für welches Projekt auch immer und was noch immer hier beschlossen wurde und mir grad nicht einfällt. Das heißt im Umkehrschluss, Deine Kritik hat _keine_ Basis, keine sachliche. Dass Du sauer bist merke ich und sagst Du ja auch und das will ich Dir nicht abstreiten, dass merkt man ja auch und tut mir wirklich auch leid, sonst würde ich hier nicht so lange Texte verzapfen.

              Abgesehen davon: Ist eigentlich das Wort Kompromiss und auch Verantwortung übernehmen hier im Diskurs mal aufgetaucht? Im Rahmen der Gängigkeit und Wartbarkeit bin ich zu jedem Kompromiss bereit. Und wer sagt "so nicht" sollte doch bitte dann auch sagen wie stattdessen _und_ auch mal Wege aufzeigen, wie das dann alternativ auszusehen hätte.

              Ich installiere dann zumindest noch Fedora auf dem Server, bevor ich ihn nächsten Montag dort ganz normal als Kunde kündige und ein fröhliches Gespräch mit dem GF führe. Schade, das Blog hätte man wenigstens auf Debian noch dort laufen lassen können. Das hätte vermutlich ich sogar noch eingerichtet bekommen mit apt-get install apache vsftp mysql ;-). Überhaupt könnte ich dies Monstermaschine einmal so richtig auf Hochtouren bringen, bevor sie im wesentlichen ungenutzt wieder zurück geht.

              Gruß

              jobo

              1. Moin jobo,

                bezüglich der Art und Weise, wie das hier gelaufen ist, schliesse ich mich dedlfix an. Da bin ich inkompatibel.

                Wenn mir der Verkäufer beim Hosenkauf anbietet, ich könne die Hose mit nach Hause nehmen und meinem Sohn anprobieren dann sage ich: nein, ich rede erst mal noch mal mit ihm, bevor ich ihm "das Angebot" vorführe?

                Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Transparenz geht anders, aber das hat Jeena ja schon gut dargelegt. Wenn wir aber schon bei dem Beispiel bleiben: wer hat nicht schonmal von seinen Eltern ein Kleidungsstück bekommen und sich gedacht „oh je, das zieh ich doch nie an…”

                Und ich habe auch das Gefühl, du glaubst mir nicht, dass ich alle bisher hier getroffenen Entscheidungen auf dem Server umsetzen lassen würde.

                Das ist Fakt. Konsens war, eine „Cloud” (ein technisches Konstrukt, in dem der Betreiber viele Server betreibt und wenn was kaputt ist, fällt das gar nicht auf) zu mieten, wo der Händler sich um die Hardware kümmert, so dass Hardware-Ausfälle schnell kompensiert werden können, indem er den betroffenen Server aus schaltet oder eine andere, gleiche Host-Umgebung zur Verfügung stellt. Redundanz eben.

                Was wir da jetzt bekommen haben ist zwar eine nette Kiste, auf der wir auch Virtualisierung betreiben könne. Aber Redundanz und damit Ausfallsicherheit haben wir damit keine. Null. Fällt nach einem Umzug z. B. das Netzteil aus, ist das _gesamte_ Angebot tot. Vollständig. Bis nach der Reparatur. Da haben wir mit der bestehenden Lösung noch mehr Redundanz…

                Fedora, virtualisierte Maschinen für welches Projekt auch immer und was noch immer hier beschlossen wurde und mir grad nicht einfällt.

                Virtuelle Maschinen waren nicht der Punkt, sondern sind nur das Mittel zum Zweck: Redundanz. Wir haben hier jetzt gar nichts gewonnen. Eine solche Lösung können wir auch mit der alten Hardware anstreben. Sie ist halt deutlich arbeitsintensiver und fehleranfälliger.

                Das heißt im Umkehrschluss, Deine Kritik hat _keine_ Basis, keine sachliche.

                Langsam glaube ich, dass du nicht in der Lage bist, die Kritik, die ich dir in den letzten Tagen und Jeena und der Rest heute geäußert haben, zu verstehen. Vielleicht fehlt dir Sachkenntnis. Ich weiss es nicht.

                Abgesehen davon: Ist eigentlich das Wort Kompromiss und auch Verantwortung übernehmen hier im Diskurs mal aufgetaucht? Im Rahmen der Gängigkeit und Wartbarkeit bin ich zu jedem Kompromiss bereit. Und wer sagt "so nicht" sollte doch bitte dann auch sagen wie stattdessen _und_ auch mal Wege aufzeigen, wie das dann alternativ auszusehen hätte.

                Jetzt musste ich wirklich lachen. Hast du die Texte, die in den letzten Wochen so verfasst wurden, überhaupt gelesen? Die zielten doch alle auf eine Kompromissfindung hin und quellen über vor möglichen Lösungswegen.

                Aber egal, ich geb auf.

                LG,
                 CK

                1. Hallo,

                  Aber egal, ich geb auf.

                  Na, wie ich schon sagte, mindestens im Tempo bin ich ja voraus. Also könnte ihr gerne alle weg sein, ich seh davon ja nix mehr, weil ich es schon bin ;-). Insofern habt ihr doch nix verloren, außer mich, und könnt doch gut den Weg weiter gehen, den ihr gehen wollt.

                  Gruß

                  jobo

                  1. Insofern habt ihr doch nix verloren, außer mich, und könnt doch gut den Weg weiter gehen, den ihr gehen wollt.

                    Was passiert mit Sven, wenn Du gehst? Ich muss immer an Bullis denken.

                    Nein, im Ernst: Ich würde gerne mal ein Statement von Sven dazu hören, der ja offensichtlich sehr eng mit dir zusammen die Sache ausgeheckt hat; über die Köpfe aller anderen hinweg.
                    Ist das jetzt ein Verein, oder wer schmeißt den Laden? Und gibt es noch eine Möglichkeit auf Konsens und Motivation?

                    Old rabbits die hard.

                    Viele Grüße
                    _Dirk

                    1. Hallo,

                      Insofern habt ihr doch nix verloren, außer mich, und könnt doch gut den Weg weiter gehen, den ihr gehen wollt.

                      Was passiert mit Sven, wenn Du gehst? Ich muss immer an Bullis denken.

                      Da bin ich dabei, ich bin alter Pfadfinder.

                      Nein, im Ernst: Ich würde gerne mal ein Statement von Sven dazu hören, der ja offensichtlich sehr eng mit dir zusammen die Sache ausgeheckt hat; über die Köpfe aller anderen hinweg.
                      Ist das jetzt ein Verein, oder wer schmeißt den Laden? Und gibt es noch eine Möglichkeit auf Konsens und Motivation?

                      Du kennst doch den Redaktionsbereich. SELFHTML war am Ableben. Seit 2 Jahren. Und ich bin ja fast geneigt zu sagen, es könnte sein, dass ich dem Grund vom Verständnis her etwas näher gekommen bin.

                      Ich habe Sven gesagt, dass ich da mal gerne Nägel mit Köppen machen würde und er hat mir dann dieses - bis dato komplett unbeantwortete(!) - Angebot weitergeleitet. Als da dann überraschen schnell schon gestern abend per Mail Resonsanz von manitu kam, habe ich ihm das mitgeteilt, dass ich mit einem Telefonat heute rechnen würde. Da hat er schon geunkt sinngemäß: könnte sein dass wir morgen 1 oder 2 Server angeboten bekommen.

                      Ich finde Mailen ja hie und da auch nicht schlecht, weil wirklich nicht alles im Trello oder im Forum besprechbar ist. Das haben auch die Piraten mittlerweile gelernt, dass Transparenz nicht "komplette Überwachung jeder Kommunikation durch die Gruppe" heißen kann.

                      Gruß

                      jobo

                    2. Hallo,

                      Nein, im Ernst: Ich würde gerne mal ein Statement von Sven dazu hören,

                      ... hat er ja jetzt, hatte ich ja auch so versucht zu kommunizieren, hatte sich aber auch schon angedeutet: https://forum.selfhtml.org/?t=210111&m=1431238

                      Gruß

                      jobo

                2. Tach!

                  Moin jobo,
                  bezüglich der Art und Weise, wie das hier gelaufen ist, schliesse ich mich dedlfix an. Da bin ich inkompatibel.

                  Herzlichen Glückwunsch, jobo, damit ist dir gelungen, die Motivation von mindestens drei potentiellen Mitarbeitern auf Null zu bringen - das aber in einem Wahnsinnstempo.

                  dedlfix.

                  1. Hallo,

                    Herzlichen Glückwunsch, jobo, damit ist dir gelungen, die Motivation von mindestens drei potentiellen Mitarbeitern auf Null zu bringen - das aber in einem Wahnsinnstempo.

                    Ich bin doch gar nicht mehr da, was wollt ihr denn? Zu dritt oder viert nachtreten? Habe Sven eben schon angemailt.

                    Gruß

                    jobo

  3. Hallo,

    "Anwender von XEN und anderer Virtualisierungs-Lösungen bitte hier klicken." findet sich in den Konfigurationseinstellungen.

    Virtualisierung ist also möglich.

    Leider finde ich dort keine Möglichkeit, Fedora neu zu installieren, obwohl das sicher beim Paket dabei ist. Da ich aber die Swap/HD-Konstellationen (RAID oder nicht) nicht überblicke, fummel ich da jetzt nicht rum.

    Gruß

    jobo

  4. Moin!

    Ich bin einigermaßen fassungslos, wie das Angebot hier aufgefasst wird. Ich kapiere auch nicht, was in euren Köpfen so vorgeht, um so zu reagieren.

    Situation: Wir haben alte, selbst gekaufte Hardware im NTT-RZ stehen, die uns - nach so ungefähr sieben Jahren Dauerbetrieb - so nach und nach wegsterben wird (Zeitpunkt leider unbekannt). Der Aufwand, die Hardware selbst instand zu setzen, erzeugt einen nennenswerten Kostenfaktor, der vom Verein zwar noch geleistet werden könnte, allerdings nicht dauerhaft.

    Die Entscheidung zur weiteren Strategie der Hardwareversorgung ist an diesem Punkt also entscheidend.

    Und es gibt eigentlich nur zwei mögliche Lösungen:

    • Die große Lösung ist irgendeine Cloud: Amazon & Co.
    • Die kleinere Lösung ist irgendeine Hardware, auf der es virtuell zugeht.

    Was genau hinsichtlich Virtualisierung passieren soll, und welche technischen Vorgänge supportet werden sollen, darüber wurde bislang noch gar nicht diskutiert. Diskussionsgegenstand war die geeignete Auswahl eines OS - mutmaßlich dessen, was sich IN der virtuellen Maschine abspielt.

    Und jetzt haben wir einen weiteren, hardwaremäßig unstrittig leistungsfähigen, Server zur Verfügung, der Bestandteil zur Umsetzung der Virtualisierungsstrategie werden könnte. Und der Server ist gesponsort und wird von Manitu supported, gewartet und maintained.

    Stimmt: Wenn wir jetzt sämtliche Domains auf diesen Server transferieren würden, und wenn wir dann sämtliche bei NTT gehosteten Server abschalten, abbauen und verschrotten würden, und wenn wir dann tatsächlich auf dem Manituserver irgendeinen Ausfall hätten, dann wäre SELFHTML tatsächlich offline.

    WO ZUM HENKER STEHT, DASS WIR DAS ALLES TUN WERDEN?

    UND GLAUBT TATSÄCHLICH JEMAND, DASS MANITU DEN SERVER WOCHENLANG OFFLINE LASSEN WIRD?

    Wir haben $server++ gekriegt, und hier wird nur gejammert, dass das Inkrement intransparent angeschafft wurde, dass die zusätzliche Hardware die nicht diskutierte Virtualisierung nicht supportet, und was weiß ich.

    Man kann die Kiste auch totdiskutieren.

    - Sven Rautenberg

    1. Hallo,

      +1 - mehr Stimmen habe ich ja nicht ...;

      Gruß

      jobo

    2. Moin!

      Vielleicht sollte ich nochmal konkretisieren, was ich meine:

      Mit dem Sponsoringangebot hat SELFHTML eine Perspektive. Selbst wenn uns alle alte Hardware wegstirbt, gibt es dann immer noch einen unzerstörbaren, allenfalls zeitweilig offline seienden Server, der das Hosting übernehmen kann.

      Virtualisierung ist "Nice-to-have". Wir haben jetzt eine Hardware zur Verfügung, die sich dafür eignet, sie zu virtualisieren - insbesondere, wenn man die "kleine Lösung" mit noch greifbarer Hardware favorisiert, und nicht komplett in die anonyme Massen-Cloud gehen will.

      Diese Perspektive war vorher nicht da.

      - Sven Rautenberg

      1. Hallo,

        Diese Perspektive war vorher nicht da.

        Das im Grunde mein Ansinnen ...; Perspektive schaffen. Und wenn das geklärt ist, Support fürs Wiki suchen.

        Gruß

        jobo

      2. Moin Sven,

        naja, dann wünsche ich viel Erfolg mit der Perspektive.

        Bei mir steht noch ein alter Server herum, bitte sorge dafür, dass er abgeholt wird. Adresse gibts auf Rückfrage.

        LG,
         CK

        1. Hallo CK,

          naja, dann wünsche ich viel Erfolg mit der Perspektive.

          Bei mir steht noch ein alter Server herum, bitte sorge dafür, dass er abgeholt wird. Adresse gibts auf Rückfrage.

          danke für Deinen Einsatz die letzten Wochen, ohne Dich wäre das Forum bis
          heute noch offline. Vielleicht bedauerst Du es jetzt im Nachhinein auch
          etwas, dass Du da soviel Zeit investiert hast, aber DAS war so auch nicht
          vorher absehbar. Zumindest ich für meinen Teil bin über die Entwicklung
          sehr entsetzt. Wie gesagt, ganz herzlichen Dank nochmal für Deinen Einsatz.

          Viele Grüße,
          Stefan E.

          PS: Falls jemand fragt, warum ich nicht bei Trello bin, weil ich es nicht
              möchte. Und eine andere sinnvolle Möglichkeit, mich bei SELFHTML neu
              einzubringen, habe ich den letzten Wochen nicht entdeckt. Also erstmal
              die Entwicklung beobachtet. An der Stelle schließe ich mich CK auch an.

    3. Ich bin einigermaßen fassungslos, wie das Angebot hier aufgefasst wird.

      Nur aus Interesse: Hast Du auch das Gefühl, mit der Nummer jemandem vor den Kopf gestoßen zu haben in Deiner Position als Vereinsvorsitzender?

      Viele Grüße
      _Dirk

      1. Moin!

        Ich bin einigermaßen fassungslos, wie das Angebot hier aufgefasst wird.

        Nur aus Interesse: Hast Du auch das Gefühl, mit der Nummer jemandem vor den Kopf gestoßen zu haben in Deiner Position als Vereinsvorsitzender?

        Die Frage ist suggestiv.

        Und ich verstehe wirklich nicht, was an der Tatsache schlimm ist, dass von einem zweiten Sponsor jetzt ein weiterer Server zur Verfügung steht, den man nutzen kann.

        Ich verstehe es nicht. Bitte erklärt es mir.

        - Sven Rautenberg

        1. Und ich verstehe wirklich nicht, was an der Tatsache schlimm ist, dass von einem zweiten Sponsor jetzt ein weiterer Server zur Verfügung steht, den man nutzen kann.

          Es ging nicht um den Server, sondern um das Verhalten drumrum. Das war leider nicht sonderlich geschickt, wie man an der Reaktion hier im Thread sehen kann. Es hat einige Leute vor den Kopf gestoßen. Sogar mir, obwohl ich mit dem Serverkram gar nichts zu tun habe.

          Nochmal: Jobos Engagement, toll. Sponsor, toll. Kommunikation, kacke(, wie leider so oft).

          Viele Grüße
          _Dirk

          1. Es ging nicht um den Server

            (Korrektur: Doch, es ging natürlich auch um den Server. Aber ich wollte drauf hinaus, dass das eigentliche Übel die Kommunikation drumrum war.)

            Viele Grüße
            _Dirk

            1. Hallo,

              Es ging nicht um den Server

              (Korrektur: Doch, es ging natürlich auch um den Server. Aber ich wollte drauf hinaus, dass das eigentliche Übel die Kommunikation drumrum war.)

              Ich gehe jetzt mal ins Detail: Gestern um 21:20 (ich habe extra nachgeschaut) habe ich von Sven die Infos zu mantius Angebot erhalten. Um 11:00 heute war der Server freigeschaltet. 13 Stunden und 40 Minuten. Wie hätte dort zwischenzeitlich kommuniziert werden sollen? Um 11:28 habe ich die Info hier ins Forum gestellt und vorher bereits bei Trello. Schneller geht nicht. Auch wenn ich weiß, dass Du meinst, dass sich hier Leute übergangen fühlen. Es bleibt aber Fakt, dass hier garnix irreversibles geschehen ist. Auch nix kostenträchtiges. Wer das nicht möchte, für den ist garnix geschehen. höchstens die Herausforderung, das mit einem besseren Angebot zu matchen vielleicht...;

              Gruß

              jobo

              1. Hallo jobo,

                ich glaube nicht, dass dir hier irgend jemand vorwirft, zu langsam zu sein. Eher das Gegenteil.

                Gruß, Jürgen

                1. Hallo,

                  Hallo jobo,

                  ich glaube nicht, dass dir hier irgend jemand vorwirft, zu langsam zu sein. Eher das Gegenteil.

                  Aber Du meinst wirklich, ich hätte hier im Forum oder bei Trello fragen sollen, ob man mantiu in Feedback geben sollte auf die Mailanfrage? Ich glaube das funktioniert nicht. Die Abteilungen müssen Zuständigkeiten haben und innerhalb derer dürfen die Zuständigen frei agieren. Sonst killst Du doch jede Initiative im Kern. Mir scheint hier nach wie vor, dass die Vereinstruktueren und Zuständigkeiten des Vorsitzenden ignoriert werden. Der hat nicht nur das Recht sondern auch die Pflicht im Sinne des Vereins zu agieren. Der kann auch einfach, laut Satzung, Developern ihre Aufgabenbereiche entziehen. Wenn er zu mir sagt: kannste machen, und danach "Super", dann zählt genau das. Und dann wird kommuniziert, was erreicht wurde. Und vorher wurde es besprochen. Und nun ist gut. Ich respektiere auch wirklich ausdrücklich, dass es da unterschiedliche Ansichten gibt und erwarte aber auch, dass meine respektiert werden. Nicht, dass sie geteilt werden, das kann ich nicht erwarten. Es gibt aber immerhin ein paar, die tun das ...;

                  Gruß

                  jobo

                  1. Hallo jobo,

                    das Problem ist nicht die Serverfrage, das Problem ist, dass einige Aktive dein Tempo nicht halten wollen bzw. auch nicht können.

                    Gruß, Jürgen

                    1. Hallo,

                      Hallo jobo,

                      das Problem ist nicht die Serverfrage, das Problem ist, dass einige Aktive dein Tempo nicht halten wollen bzw. auch nicht können.

                      Und der Kerl von manitu war noch 10 mal schneller als ich. Und Sven, der Vereinsvorsitzende, fand das Tempo jetzt o.k.. In der Regel trennen sich schnellere und langsamere in Vereinen, in dem sie in verschieden Abteilungen bzw. Trainingseinheiten gehen ...; das stellt normalerweise kein Problem dar. Zumal eigentlich weder der Wikibeauftragte noch der Servardmin (in spe) mit der Sponsorenfrage beauftragt sind und "das Forum" hier auch keine Instanz darstellt.

                      jobo

                      1. Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

                        In der Regel trennen sich schnellere und langsamere in Vereinen, in dem sie in verschieden Abteilungen bzw. Trainingseinheiten gehen ...; das stellt normalerweise kein Problem dar. Zumal eigentlich weder der Wikibeauftragte noch der Servardmin (in spe) mit der Sponsorenfrage beauftragt sind und "das Forum" hier auch keine Instanz darstellt.

                        Sei mal bitte etwas weniger arrogant.

                        Matthias

                        --
                        1/z ist kein Blatt Papier.

                        1. Hallo,

                          In der Regel trennen sich schnellere und langsamere in Vereinen, in dem sie in verschieden Abteilungen bzw. Trainingseinheiten gehen ...; das stellt normalerweise kein Problem dar. Zumal eigentlich weder der Wikibeauftragte noch der Servardmin (in spe) mit der Sponsorenfrage beauftragt sind und "das Forum" hier auch keine Instanz darstellt.

                          Sei mal bitte etwas weniger arrogant.

                          Du missverstehst. In den beiden Sportvereinen gehöre ich mittlerweile zu den langsameren. Kein Grund, die schnellen aufzuhalten.

                          Gruß

                          jobo

                          1. Hallo,

                            Hallo,

                            In der Regel trennen sich schnellere und langsamere in Vereinen, in dem sie in verschieden Abteilungen bzw. Trainingseinheiten gehen ...; das stellt normalerweise kein Problem dar. Zumal eigentlich weder der Wikibeauftragte noch der Servardmin (in spe) mit der Sponsorenfrage beauftragt sind und "das Forum" hier auch keine Instanz darstellt.

                            Sei mal bitte etwas weniger arrogant.

                            Du missverstehst. In den beiden Sportvereinen gehöre ich mittlerweile zu den langsameren. Kein Grund, die schnellen aufzuhalten.

                            Es gehört ja auch beim Lehren dazu, binnen zu differenzieren. Langsame und schnelle in einer Gruppe heißt nicht, dass man die langsamen hetzen muss und auch nicht, dass man die schnellen immer nur bremsen muss. Das ist ja bei der Kinderziehung in altersgemischten Gruppen immer so. In sofern empfinde ich mich in dem Bereich wirklich - wie auch Dich - als fachlich kompetent, in Theorie und Praxis.

                            Die beiden Lösungen stehen sich ja obendrein gar nicht im Wege, sondern könnten sich ergänzen:  eigener Powerserver als Mutter-Host (zum Wiederherstellen oder Neueinrichten von VMs o.ä.) kombiniert mit einer Cloud. Das wäre die erste Wahl.

                            Ansonsten könnte man auf dem Manitu-Server VMs aufsetzen auch im Zusammenspiel mit der alten Hardware. Das ist immer noch um Längen besser als der jetzige Zustand, von dem niemand weiß, wann da als nächstes was abraucht.

                            Diese Diskussion hier steht übrigens sowieso in einem komplett anderen Licht da, wenn jetzt aktuell mit der Hardware was passieren sollte, bevor nicht gescheite Backups auf dem neuen Server liegen. Dies ist eine sehr _vernünftige_ Lösung, die auch schnell gefunden werden musste. Ich würde dazu raten, möglichst umgehend damit anzufangen, die Daten vom Forum und vom Wiki auf den neuen Server zu ziehen. Oder den 100GB-Backupspeicherplatz, der mit dran hängt.

                            Gruß

                            jobo

                            1. Hi.

                              In den beiden Sportvereinen gehöre ich mittlerweile zu den langsameren. Kein Grund, die schnellen aufzuhalten.

                              Es gehört ja auch beim Lehren dazu, binnen zu differenzieren. Langsame und schnelle in einer Gruppe heißt nicht, dass man die langsamen hetzen muss und auch nicht, dass man die schnellen immer nur bremsen muss. Das ist ja bei der Kinderziehung in altersgemischten Gruppen immer so. In sofern empfinde ich mich in dem Bereich wirklich - wie auch Dich - als fachlich kompetent, in Theorie und Praxis.

                              Ähm, jobo, antwortest du dir jetzt schon selbst? Schlafmangel? ;)

                              Schönen Sonntag noch!
                              O'Brien

                              --
                              "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                              1. Hallo,

                                Ähm, jobo, antwortest du dir jetzt schon selbst? Schlafmangel? ;)

                                Naja, weil das ja eine Ergänzung war, wusste ich nicht, ob ich es an meine vorherige Antwort hängen sollte oder nochmal antworten sollte. Inhaltlich hast Du recht, das hatte ich so auch schon gesehen.

                                Schlafmangel? Nee, Schulferien haben angefangen hier in Berlin. Da muss keiner zum Bringen vor 8 vor die Tür ...;

                                Und du, gut geschlafen?

                                Gruß

                                jobo

                                1. Hi.

                                  Schlafmangel? Nee, Schulferien haben angefangen hier in Berlin. Da muss keiner zum Bringen vor 8 vor die Tür ...;

                                  Und du, gut geschlafen?

                                  Ich dreh mich erst noch mal um ... ;)

                                  Schönen Sonntag noch!
                                  O'Brien

                                  --
                                  "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                                  1. Hallo,

                                    Hi.

                                    Schlafmangel? Nee, Schulferien haben angefangen hier in Berlin. Da muss keiner zum Bringen vor 8 vor die Tür ...;

                                    Und du, gut geschlafen?

                                    Ich dreh mich erst noch mal um ... ;)

                                    Das allerdings hätte ich heute früh doch nochmal machen sollen! Aber es drohte Besuch fürs Töchterlein ...;

                                    Gruß

                                    jobo

                  2. Hi,

                    Der hat nicht nur das Recht sondern auch die Pflicht im Sinne des Vereins zu agieren.

                    den Verein lasse ich mal außen vor, der hatte nie meine Sympathie, im Gegensatz zu SELFHTML.

                    War es etwa im Sinne von SELFHTML, ein, wie sich herausgestellt hat, fast grenzenloses Angebot in der Schublade liegen zu lassen, ohne einmal nachzufragen, wie das Angebot gemeint war, wie weit es gehen könnte oder wenigsten für das Angebot zu danken und es für spätere Verwendung warm zu halten? Wäre ein Danke nicht wenigsten _anständig_ gewesen?

                    Dass es so kommt, wie es heute gekommen ist, war klar. Das passt in die Entwickung der letzten Jahre.

                    Ciao, Perfomer

                    1. Hallo,

                      Hi,

                      Der hat nicht nur das Recht sondern auch die Pflicht im Sinne des Vereins zu agieren.

                      den Verein lasse ich mal außen vor, der hatte nie meine Sympathie, im Gegensatz zu SELFHTML.

                      Darin mag aber auch Teil des Problems liegen, denn hier hat eine juristischer Person, eine GmbH einer anderen, einem Verein, ein Angebot gemacht. Dieser Verein betreibt ein Forum und ein Wiki. Wer diese Basis negiert, hat automatisch Probleme, meine ich.

                      War es etwa im Sinne von SELFHTML, ein, wie sich herausgestellt hat, fast grenzenloses Angebot in der Schublade liegen zu lassen, ohne einmal nachzufragen, wie das Angebot gemeint war, wie weit es gehen könnte oder wenigsten für das Angebot zu danken und es für spätere Verwendung warm zu halten? Wäre ein Danke nicht wenigsten _anständig_ gewesen?

                      Danke an wen jetzt? Ich werde zu müde ...;

                      Dass es so kommt, wie es heute gekommen ist, war klar. Das passt in die Entwickung der letzten Jahre.

                      Ja, und die Frage ist, ob sich das jetzt nochmal wieder biegen lässt auch auf längere Sicht.

                      Gruß

                      jobo

                      1. Hi,

                        Wäre ein Danke nicht wenigsten _anständig_ gewesen?

                        Danke an wen jetzt? Ich werde zu müde ...;

                        An den großen Manitu. ;-)

                        Ciao, Performer

                        1. Hallo,

                          Hi,

                          Wäre ein Danke nicht wenigsten _anständig_ gewesen?

                          Danke an wen jetzt? Ich werde zu müde ...;

                          An den großen Manitu. ;-)

                          Ja, möge der große Manitu die Decke der Dunkelheit über mich breiten und mir unverdient guten Schlaf bescheren, und auch alle denen, die hier im Groll verschollen sind...;

                          Gruß

                          jobo

              2. Es bleibt aber Fakt, dass hier garnix irreversibles geschehen ist.

                Hui, bist du sicher? Für mein Empfinden ist hier heute eine Bombe geplatzt.

                Ich mag auch gar nicht weiter diskutieren eigentlich, denn das Serverthema war nie meins. Mein Aufhänger war nur die Art, wie das Thema kommuniziert wurde, und diese Art fand ich fürchterlich ungeschickt. Schade, du hast es bestimmt gut gemeint.

                Viele Grüße
                _Dirk

                1. Hallo,

                  Es bleibt aber Fakt, dass hier garnix irreversibles geschehen ist.

                  Hui, bist du sicher? Für mein Empfinden ist hier heute eine Bombe geplatzt.

                  Ich mag auch gar nicht weiter diskutieren eigentlich, denn das Serverthema war nie meins. Mein Aufhänger war nur die Art, wie das Thema kommuniziert wurde, und diese Art fand ich fürchterlich ungeschickt. Schade, du hast es bestimmt gut gemeint.

                  Ja, du hast recht, mit dem, was danach passiert ist. Mit "nix irreversibles" meine ich ja nur das Angebot eines Servers, der ja auch erstmal als Testserver laufen könnte.

                  Aber irgendwann ist auch die Grenze des diskutierbaren erreicht. Dass das mit SEFLHTML keine leichte "OP" sein würde, war mir klar. Und ausgestanden ist das noch lange nicht. Aber die Tage werden wohl zeigen, wieviel Lebenskraft da wirklich doch noch in SELFHTML ist.

                  Gruß

                  jobo

    4. Tach!

      Ich bin einigermaßen fassungslos, wie das Angebot hier aufgefasst wird. Ich kapiere auch nicht, was in euren Köpfen so vorgeht, um so zu reagieren.

      Das Sponsoring-Angebot als solches ist nicht zu beanstanden. Nur die Art und Weise wie es dazu gekommen ist, ist für mich unfassbar.

      Die Entscheidung zur weiteren Strategie der Hardwareversorgung ist an diesem Punkt also entscheidend.
      Und es gibt eigentlich nur zwei mögliche Lösungen:

      • Die große Lösung ist irgendeine Cloud: Amazon & Co.

      Dafür (für Co.) steht zwar noch kein konkretes Angebot ins Haus, aber eine Vermutung, dass das ein nicht unbekannter Anbieter liebend gerne machen würde. Um allerdings konkret Kontakt zu knüpfen, hätte es eine Positionierung des Vereins oder der potentiellen Mitarbeiter geben müssen. Die blieb aus. Kann aber auch gut sein, dass mein Hinweis auf dieses potentielle Angebot von der Masse der Jobo-Postings in Trello verdeckt wurde.

      • Die kleinere Lösung ist irgendeine Hardware, auf der es virtuell zugeht.

      Das ist jetzt da. Und ohne dass ich irgendeine halbwegs konkrete Positionierung zu meinen ausgearbeiteten Szenarien gesehen habe.

      Was genau hinsichtlich Virtualisierung passieren soll, und welche technischen Vorgänge supportet werden sollen, darüber wurde bislang noch gar nicht diskutiert. Diskussionsgegenstand war die geeignete Auswahl eines OS - mutmaßlich dessen, was sich IN der virtuellen Maschine abspielt.

      Ja, und das gab es auch schon eine kompromissfähge Meinung zu den Kandidaten und Ausschlusskriterien. Eine endgültige Entscheidung kann noch nicht getroffen werden, solange noch nicht die Hardware/VM-Frage geklärt ist

      Und jetzt haben wir einen weiteren, hardwaremäßig unstrittig leistungsfähigen, Server zur Verfügung, der Bestandteil zur Umsetzung der Virtualisierungsstrategie werden könnte. Und der Server ist gesponsort und wird von Manitu supported, gewartet und maintained.

      Und der steht nun plötzlich und ohne weitere Abstimmung da.

      Stimmt: Wenn wir jetzt sämtliche Domains auf diesen Server transferieren würden, und wenn wir dann sämtliche bei NTT gehosteten Server abschalten, abbauen und verschrotten würden, und wenn wir dann tatsächlich auf dem Manituserver irgendeinen Ausfall hätten, dann wäre SELFHTML tatsächlich offline.
      WO ZUM HENKER STEHT, DASS WIR DAS ALLES TUN WERDEN?

      Genau das ist der springende Punkt. Es steht nirgendwo, was wir tun werden - nur plötzlich ein Server da.

      Man kann die Kiste auch totdiskutieren.

      Das hatte ich nicht vor. Allerdings auch nicht, mit Schnellschüssen irgendjemand anderem was vor die Füße zu setzen.

      Anscheinend bin ich nicht nur zu jobo sondern auch zu dir inkompatibel. Das finde ich schade, aber daraus ziehe ich jetzt schweren Herzens meine Konsequenzen.

      dedlfix.

    5. Lieber Sven Rautenberg,

      Ich bin einigermaßen fassungslos, wie das Angebot hier aufgefasst wird. Ich kapiere auch nicht, was in euren Köpfen so vorgeht, um so zu reagieren.

      mein persönlicher Eindruck ist dieser: Viele hier engagieren sich (hauptsächlich mittels Brainstorming und Ideen in Form von Diskussionsbeiträgen) im Forum, ein paar handverlesene sogar (mit Admin-Tätigkeiten) aktiv im Hintergrund.

      Die Diskussionskultur der Community ist aufgrund gewachsener Strukturen so gestaltet, dass jeder bei allem mitreden kann und darf. Wenn es wie hier jetzt um "Hand anlegen und Fakten schaffen" geht, dürfen und können ebenfalls alle mitreden. Egal ob das so gut ist, oder nicht.

      In Firmen gibt es Abteilungen, in denen gewisse - von anderen Abteilungen abgegrenzte - Aufgaben bearbeitet werden. Diese Abteilungen handeln bis zu einem gewissen Grad selbständig und eigenverantwortlich. Dabei begrenzt sich die Kommunikation meist auf Abteilungsinterna. Erst wenn die der Abteilung übergeordnete Instanz aufgrund von Kompetenz- und Ermächtigungsfragen benötigt wird, entsteht eine Kommunikation "nach oben".

      Dieses Abteilungsdenken hat in gewisser Hinsicht seine Vor- und Nachteile. Ob es im SELFHTML-Verein eine solche Struktur geben sollte, bliebe meiner Meinung nach zu diskutieren. In puncto Hardwareversorgung und Sponsorensuche ist Crowdsourcing offensichtlich nicht zielführend, da irgendwann jemand in einem zeitlich begrenzten Rahmen eine Entscheidung fällen und danach handeln muss. Dass "die Community" (Du bist der einzige Vereinsmensch, der hier postet) deshalb mit ihren diversen Meinungen und "Kompatibilitäten" sich hier divers verhält, ist in meinen Augen logisch.

      Schon Churchill sagte, dass Demokratie ihre Grenzen habe, und "Transparenz" ist etwas anderes, als Mitspracherecht. Wenn SELFHTML transparent sein soll, dann halte ich im Sinne von Transparenz eine Informationsweitergabe für relevant, ein Mitspracherecht dagegen nicht.

      Wenn jobo einen Sponsor aufgetan hat, dann hat er im Sinne einer Abteilung gehandelt. So, wie ich den Thread hier lese (komme erst heute dazu), hat er vielleicht nicht den Status einer "Vereinsabteilung" gehabt, sodass sein Handeln in den Augen der anderen vielleicht nicht demokratisch und nicht aufgrund einer offiziellen Ermächtigung erfolgt ist - und vielleicht deshalb viel Schelte eingefangen hat. Wäre das anders gewesen, wenn es im Verein einfach einen "Hardwarebeauftragten" gegeben hätte, dessen Kompetenzbereich eben die Hardwareversorgung des Webangebots ist, und der auch eigenverantwortlich im Interesse des Vereins handelt?

      Wenn auch in Zukunft restlos alles von allen Vereinsmitgliedern gleichermaßen mitdiskutiert und mit abgesegnet werden muss, dann macht das in meinen Augen den Verein nur sehr begrenzt handlungsfähig - zumindest extrem träge. Wenn aber gewisse Dinge delegiert werden können, sodass eben gerade nicht alle über alles mitentscheiden müssen oder dürfen, dann könnte das Prozesse vielleicht beschleunigen.

      Ist nicht des Vereins aktuelle Mitglieder-Situation unter anderem eine Folge dieser "plebiszitartigen" Struktur?

      Liebe Grüße,

      Felix Riesterer.

      --
      ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
      1. Hallo,

        Wenn jobo einen Sponsor aufgetan hat, dann hat er im Sinne einer Abteilung gehandelt. So, wie ich den Thread hier lese (komme erst heute dazu), hat er vielleicht nicht den Status einer "Vereinsabteilung" gehabt, sodass sein Handeln in den Augen der anderen vielleicht nicht demokratisch und nicht aufgrund einer offiziellen Ermächtigung erfolgt ist

        Es gab den direkten Auftrag von Sven. Auch der Kontakt kam über den Verein, also Sven, und wartete darauf, bedient zu werden.

        Ansonsten stimme ich Dir zu, wie man ja an einigen meiner Beiträge hier sehen konnte.

        Gruß

        jobo

      2. Hallo,

        falls du noch nicht alles gelesen hast, hier zwei Links:

        In Firmen gibt es Abteilungen, in denen gewisse - von anderen Abteilungen abgegrenzte - Aufgaben bearbeitet werden. Diese Abteilungen handeln bis zu einem gewissen Grad selbständig und eigenverantwortlich. Dabei begrenzt sich die Kommunikation meist auf Abteilungsinterna. Erst wenn die der Abteilung übergeordnete Instanz aufgrund von Kompetenz- und Ermächtigungsfragen benötigt wird, entsteht eine Kommunikation "nach oben".

        https://forum.selfhtml.org/?t=210124&m=1431453

        Wenn jobo einen Sponsor aufgetan hat, dann hat er im Sinne einer Abteilung gehandelt. So, wie ich den Thread hier lese (komme erst heute dazu), hat er vielleicht nicht den Status einer "Vereinsabteilung" gehabt, sodass sein Handeln in den Augen der anderen vielleicht nicht demokratisch und nicht aufgrund einer offiziellen Ermächtigung erfolgt ist - und vielleicht deshalb viel Schelte eingefangen hat. Wäre das anders gewesen, wenn es im Verein einfach einen "Hardwarebeauftragten" gegeben hätte, dessen Kompetenzbereich eben die Hardwareversorgung des Webangebots ist, und der auch eigenverantwortlich im Interesse des Vereins handelt?

        https://forum.selfhtml.org/?t=210124&m=1431450

        (Also, ich war in dem Moment der Beauftragte! Allerdings vom Verein, also von Sven, nicht vom Forum)

        Gruß

        jobo

        1. Tach!

          (Also, ich war in dem Moment der Beauftragte! Allerdings vom Verein, also von Sven, nicht vom Forum)

          Du kannst dich jetzt wieder deiner beauftragten Tätigkeit widmen. Ich sehe es ja ein, das was ich gemacht habe, war von Anfang an allein mein Fehler. Ich habe zwar versucht mich einzubringen, war aber letztlich gar nicht beauftragt. Ich war nicht beauftragt, mich in die Zukunftsdiskussion einzumischen, ich war nicht beauftragt, mich um das Wiki zu kümmern, als das keiner mehr getan hat, selbst hier im Forum zu antworten, war ich nicht beauftragt. Das tut mir alles sehr leid, und um weiteren Schaden durch meine Nichtbeauftragung abzuwenden, habe ich nun das Feld geräumt, damit die rechtmäßig beauftragten ohne weitere Störungen meinerseits schalten und walten können.

          dedlfix.

          1. Hallo dedlfix,

            (Also, ich war in dem Moment der Beauftragte! Allerdings vom Verein, also von Sven, nicht vom Forum)

            Du kannst dich jetzt wieder deiner beauftragten Tätigkeit widmen. Ich sehe es ja ein, das was ich gemacht habe, war von Anfang an allein mein Fehler. Ich habe zwar versucht mich einzubringen, war aber letztlich gar nicht beauftragt. Ich war nicht beauftragt, mich in die Zukunftsdiskussion einzumischen, ich war nicht beauftragt, mich um das Wiki zu kümmern, als das keiner mehr getan hat, selbst hier im Forum zu antworten, war ich nicht beauftragt. Das tut mir alles sehr leid, und um weiteren Schaden durch meine Nichtbeauftragung abzuwenden, habe ich nun das Feld geräumt, damit die rechtmäßig beauftragten ohne weitere Störungen meinerseits schalten und walten können.

            Um im Auftrag oder im Namen des Vereins tätig zu werden, braucht es einen Auftrag. Um im Forum zu diskutieren, keinen, denn das hier ist ein tolerantes und offenes Forum. Auch ich darf, ohne Auftrag, soviel bei Trello schreiben, wie ich will - wenn Sven mich da rein lässt. Auch auf die Gefahr, dass Deine Ansichten dann nicht gelesen werden, weil ich da alles vollgeschrieben habe.

            Ich kenne nicht mal Deinen Vornamen und habe auch hier an diversen Stellen geschrieben, dass ich es ein Drama finde, dass Du das Wiki verlassen hast. Du gehörst zum inhaltlichen Kern von SELFHMTML. Ohne Leute wie Dich, geht es nicht! Aber ohne solche wie mich auch nicht! Das hast Du doch in den letzten beiden Jahren im Redaktionsforum und bei den Developern gesehen.

            Und Du bist ein sehr intelligenter Kerl. O.g. glaubst Du selbst nicht. Du bist hölle sauer und enttäuscht, das weiß ich. Aber den klaren Verstand wirst Du langsam wieder bekommen und ich würde vorschlagen und wünschen, dass Du auch im Verein aktiv wirst. Dann bist du verantwortlich und beauftragt. Und ich habe Matthias grade geantwortet wegen des Wikis und vorgeschlagen, Wiki-Beauftragte zu ernennen. Ich schlage Dich hiermit als ersten vor. Das sollte dann mit Sven geklärt werden und gut ist!

            Gruß

            jobo

            1. (Also, ich war in dem Moment der Beauftragte! Allerdings vom Verein, also von Sven, nicht vom Forum)

              Um im Auftrag oder im Namen des Vereins tätig zu werden, braucht es einen Auftrag. Um im Forum zu diskutieren, keinen, denn das hier ist ein tolerantes und offenes Forum. Auch ich darf, ohne Auftrag, soviel bei Trello schreiben, wie ich will - wenn Sven mich da rein lässt. Auch auf die Gefahr, dass Deine Ansichten dann nicht gelesen werden, weil ich da alles vollgeschrieben habe.

              Das sollte dann mit Sven geklärt werden und gut ist!

              Sven ist nicht der Verein. Er ist der Vorsitzende des Vereins. Der beschlussfähige Verein in Deinem Sinne ist die Mitgliederversammlung. Die wurde aber nie gefragt. Halte Dich einfach zurück, was du hier veranstaltest ist peinlich und einem Verein wie Selfhtml unwürdig. Danke.

              1. Sven ist nicht der Verein. Er ist der Vorsitzende des Vereins. Der beschlussfähige Verein in Deinem Sinne ist die Mitgliederversammlung. Die wurde aber nie gefragt. Halte Dich einfach zurück, was du hier veranstaltest ist peinlich und einem Verein wie Selfhtml unwürdig. Danke.

                Wie dumm muss man eigentlich sein um nicht zu kapieren, dass ein Verein, der solche Entscheidungen grundsätzlich per Mitgliederversammlung treffen muss, nicht überleben kann?

                Genau diese Einstellung ist es, wieso Selfhtml auf dem gleichen Stand von vor einigen Jahren ist. Aber deine Aussage zeigt deutlich, dass Kompetenzgerangel viel wichtiger ist, als der Fortbestand. Wenn du Vereinsmitglied bist, darfst du dir selbst gratulieren, wenn der Verein zugrunde geht. Du bist dann einer der Schuldigen.

  5. Hallo,

    @jobo
    bist du zufrieden mit dem, was du mit deinem Eifer erreicht hast?

    @Sven
    Überleg dir gut, wer in Zukunft Selfhtml tragen wird.

    @die anderen
    Lasst euch von einem Übereifrigen Helfer nicht verjagen.

    Gruß, Jürgen

    1. Moin!

      @Sven
      Überleg dir gut, wer in Zukunft Selfhtml tragen wird.

      Ich bin es nicht - ganz klare Ansage. Das habe ich aber auch bislang schon so gesagt, nur nicht total öffentlich.

      @die anderen
      Lasst euch von einem Übereifrigen Helfer nicht verjagen.

      Wer will's machen? Der Vorstandsposten steht zur Verfügung.

      - Sven Rautenberg

      1. Hallo,

        Ich bin es nicht - ganz klare Ansage. Das habe ich aber auch bislang schon so gesagt, nur nicht total öffentlich.
        Wer will's machen? Der Vorstandsposten steht zur Verfügung.

        Wie funktioniert das konkret, gibt es irgendwo aufgeschrieben wie ein neuer Vorstand und so gewählt wird?

        Jeena

        1. Hallo,

          Ich bin es nicht - ganz klare Ansage. Das habe ich aber auch bislang schon so gesagt, nur nicht total öffentlich.
          Wer will's machen? Der Vorstandsposten steht zur Verfügung.
          Wie funktioniert das konkret, gibt es irgendwo aufgeschrieben wie ein neuer Vorstand und so gewählt wird?

          http://verein.de.selfhtml.org/dokumente/satzung.htm#paragraph-8

          Gruß

          jobo

          1. Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

            Zähl mal die "fachlich hilfreich"s in diesem Thread.

            Da ich von Servern insgesamt nur vage Vorstellungen habe, vergleich ich es für mich mit einem Autokauf, auch wenn der Vergleich hinkt.

            Schade ist, dass du nicht gewillt warst, die Anzeichen zu beachten, von Andeutungen bis hin zu konkreten Mails, die du einfach ignoriert hast.

            Matthias

            --
            1/z ist kein Blatt Papier.

            1. Hallo,

              Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

              Zähl mal die "fachlich hilfreich"s in diesem Thread.

              Da ich von Servern insgesamt nur vage Vorstellungen habe, vergleich ich es für mich mit einem Autokauf, auch wenn der Vergleich hinkt.

              Schade ist, dass du nicht gewillt warst, die Anzeichen zu beachten, von Andeutungen bis hin zu konkreten Mails, die du einfach ignoriert hast.

              Ich habe diskutiert. Das ist mein gutes Recht hier. Wer damit nicht umgehen kann, darf gerne woanders diskutieren, denn dies ist ein tolerantes Forum! Und ich habe mich darum gekümmert, dass es Ersatz für die alte Hardware gibt, wo doch von dedlfix wie auch von Christian Kruse ausdrücklich bezweifelt und verbal verneint wurde, dass Sponsoring im Bereich des Wahrscheinlichen liegt.

              Wieso kommentierst Du nicht den Link zu Vereinssatzung. Dort steht doch genau, wie die Entschreidungen fallen:

              "§8 - Vorstand

              Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem zweiten Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Kassierer, dem Pressesprecher und dem technischen Leiter. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.
                  Der Vorstand wird für zwei Jahre gewählt. Der Vorstand bleibt bis zur Wahl eines neuen Vorstands im Amt.
                  In den Vorstand dürfen nur ordentliche Mitglieder des Vereins gewählt werden.
                  Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich vertreten durch den ersten Vorsitzenden allein, oder durch den zweiten Vorsitzenden allein, oder durch je zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam.
                  Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Ihm obliegen die Verwaltung des Vereinsvermögens und die Ausführung der Vereinsbeschlüsse. Er ist zudem für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, die nicht durch die Satzung einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind.
                  Der Vorstand entscheidet, wenn Angelegenheiten, die mehr als ein Developerteam betreffen, zwischen diesen nicht einvernehmlich geregelt werden können.
                  Der Vorstand hat das Recht, Einzelentscheidungen an sich zu ziehen und so Entscheidungen von Developerteams zu revidieren, wenn eine Entscheidung den Zielen oder dem Zweck des Vereins zuwiderlaufen könnte oder ein anderes Developerteam dies beantragt.
                  Sitzungen, Treffen und Vergleichbares sind vereinsintern anzukündigen und für ordentliche Mitglieder zugänglich.
                  Auf Beschluss des Vorstands kann ordentlichen Mitgliedern in sozial schwieriger Situation eine Beihilfe für Anreisekosten zu Vereinssitzungen gewährt werden, die über die Regelungen von § 7 Abs. 7 Zi. 4 hinaus geht.

              nach obennach unten
              §9 - Developerteams

              Der Vorstand richtet Developerteams ein und beruft ihre Mitglieder. Er löst diese Teams auf, wenn nachhaltig keine Erledigung der Aufgaben erkennbar ist.
                  Die Mitglieder eines Developerteams bearbeiten selbstständig und eigenverantwortlich die dem Team zugewiesenen Aufgabengebiete. Dazu gehört unter anderem
                      Pflege und Wartung der technischen Infrastruktur
                      Pflege, Wartung und Weiterentwicklung der Software des Online-Angebots von SELFHTML
                      Erarbeitung und redaktionelle Betreuung von Beiträgen zum inhaltlichen Angebot von SELFHTML
                      Rekrutierung neuer Mitglieder für die Developerteams und Vorschlag zur Berufung durch den Vorstand
                  Developerteams organisieren und strukturieren sich autonom nach ihren Anforderungen und Bedürfnissen. Könnten Vorhaben oder Ideen Aufgaben anderer Developerteams berühren, arbeiten sie frühzeitig zusammen.
                  Developerteams bestehen aus einer beliebigen Anzahl von ordentlichen Mitgliedern. Sie können Nichtmitglieder in die Arbeit einbeziehen.
                  Sitzungen und Treffen von Developerteams sowie Vergleichbares sind vereinsintern anzukündigen und für ordentliche Mitglieder zugänglich.
              "

              Wer glaubt, diese vorhandene Hierarchie umgehen zu können, ist und bleibt auf dem Holzweg. Wer mit entscheiden will, muss in den Verein eintreten. Und sich ggfs. in den Vorstand wählen lassen!

              Gruß

              jobo

              1. Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

                formal ist das sicher astrein über die Bühne gegangen.

                Matthias

                --
                1/z ist kein Blatt Papier.

                1. Hallo,

                  formal ist das sicher astrein über die Bühne gegangen.

                  Demokratie ist auch Formsache! Forumscharta auch. Programmieren auch. Dass Selfhtml bis auf das Forum offenbar nach wie vor innerlich schwächelt und auch inhaltlich, ist aber auch schon in der Weblogdiskussion während der Forumsauszeit klar geworden. Und wer irgendwie ein bisschen hinter die Kulissen in die Historie geblickt hat, sieht sich bestätigt. Das Problem ist, dass SELFHTML bereits schon vor dem Serveraus vor dem Aus stand. Das hatte mit Dir und mir und dem Netzteil garnix zu tun. Und das weißt Du auch. Ich weiß aber auch, dass Du explizit auf Seiten von dedlfix und Christian stehst. Und ich weiß, dass niemand von Euch hören will, dass ich mich bei Christian direkt nach dem Forumsneustart ausdrücklich bedankt hatte, dass ich dedlfix inhaltliche Arbeit enorm zum schätzen weiß und auch Dein Engagement.

                  Warum aber mischt sich Dedlfix eigentlich in Serverfragen ein, wo er doch zum Moderations- oder Wikistab gehört? Und ausdrücklich kein Admin sein wollte? Wieso unternimmt Christian nicht mal den Ansatz, seine Adminaktivitäten mit anderen zu teilen? Sven habe ich ähnliche Fragen gestellt, und da sind dann aber - wenn auch zeitlich sehr versetzt - Antworten gekommen. Und die waren durchaus zielführend und zukunftsorientiert. Sich um die Serversicherheit zu kümmern ist und bleibt wirklich ein sehr vernünftiges Vorhaben.

                  Gruß

                  jobo

                  1. Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

                    Warum aber mischt sich Dedlfix eigentlich in Serverfragen ein, wo er doch zum Moderations- oder Wikistab gehört? Und ausdrücklich kein Admin sein wollte?

                    weil er
                    * offensichtlich davon Ahnung hat
                    * vermitteln wollte

                    Wieso unternimmt Christian nicht mal den Ansatz, seine Adminaktivitäten mit anderen zu teilen?

                    Diese Fragen und Antworten konnte ich lesen.

                    Sven habe ich ähnliche Fragen gestellt, und da sind dann aber - wenn auch zeitlich sehr versetzt - Antworten gekommen. Und die waren durchaus zielführend und zukunftsorientiert.

                    Diese nicht.

                    Matthias

                    --
                    1/z ist kein Blatt Papier.

                    1. Hallo,

                      Wieso unternimmt Christian nicht mal den Ansatz, seine Adminaktivitäten mit anderen zu teilen?

                      Wie meinst du das jetzt konkret? Christian ist doch gar kein Admin und hat schon seit Jahren nichts mehr mit dem Projekt oder den Servern zu tun gehabt. Er ist nur beim Forumsausfall eingesprungen weil kein Admin da war. Er musste sich da erst einmal tagelang einlesen und versuchen selbst zurecht zu finden weil er das System auch nicht kennt.

                      Meinst du er hätte versäumt das was er da gemacht hat um Trac und das Forum umzuziehen öffentlich zu dokumentieren? Oder etwas völlig anderes?

                      Jeena

                      1. Hallo,

                        Meinst du er hätte versäumt das was er da gemacht hat um Trac und das Forum umzuziehen öffentlich zu dokumentieren? Oder etwas völlig anderes?

                        Ich folge jetzt mal Svens Rat, diesen Diskussionszweig zu verlassen, will aber nicht unhöflich sein. Mir steht es nicht zu, Christians Arbeit zu kommentieren oder gar zu kritisieren, zumal wir ohne dem hier nicht miteinander diskutieren könnten. Mein Argument ist auch eher unerheblich jetzt im Gesamtzusammenhang. Kurz zu o.g.: aber nein, das musste er natürlich nicht kommentieren.

                        Gruß

                        jobo

                    2. Hallo,

                      Sven habe ich ähnliche Fragen gestellt, und da sind dann aber - wenn auch zeitlich sehr versetzt - Antworten gekommen. Und die waren durchaus zielführend und zukunftsorientiert.

                      Diese nicht.

                      Trello eingeführt, dich zum Admin dort gemacht und mich auch, Kontaktdaten zum Hardwaresponsoring weitergegeben und zumindest mich in den Developer- und Redaktionsbereich reingelassen. Das sieht zwar nach nicht viel aus, hat aber bisher eine Menge bewirkt. Ohne Trello gäbs den bösen jobo nicht der alles vollschreibt.

                      Gruß

                      jobo

                      1. Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

                        Ohne Trello gäbs den bösen jobo nicht der alles vollschreibt.

                        Du bist nicht böse. Und wie ich an anderer Stelle schrieb: Ohne dich gäbs auch kein Trello.

                        Matthias

                        --
                        1/z ist kein Blatt Papier.

                        1. Hallo,

                          Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

                          Ohne Trello gäbs den bösen jobo nicht der alles vollschreibt.

                          Du bist nicht böse.

                          Doch, ich habe durch zu hohes Tempo, zu wenig Transparenz und zu viel Geschreibsel bei Trello Christian Kruse und dedlfix den Garaus gemacht. Und dedlfix hat sicherlich eine gefühlte Million Postings hier hinterlassen und hatte sich eigentlich hervorragend ums Wiki gekümmert. Ich verstehe überhaupt nicht, warum ihn das tangiert, auf welchem Server das Mediawiki läuft. Auch seine Cloud-Geschichte kann er doch parallel weiter verfolgen. Das dieser Server jetzt die Sicherheit erhöht, was ganz wichtig ist, steht doch auch für dedlfix außer Frage. Und das müsste ihm eigentlich nur recht sein, wenn sein Kerninteresse das Wiki ist.

                          Gruß

                          jobo

                          1. Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

                            Dazu mein letztes öffentliches Statement:

                            Der Verein lag/liegt am Boden. Durch besondere Umstände rückte er in den Focus der Aufmerksamkeit vieler. Einige waren/sind bereit sich besonders einzubringen.

                            Jetzt erinnert sich der Vorsitzende des Vereins seiner Rechte.

                            Man beißt nicht die Hand, die einen füttert.

                            Matthias

                            --
                            1/z ist kein Blatt Papier.

                            1. Hallo,

                              Om nah hoo pez nyeetz, jobo!

                              Dazu mein letztes öffentliches Statement:

                              Der Verein lag/liegt am Boden. Durch besondere Umstände rückte er in den Focus der Aufmerksamkeit vieler. Einige waren/sind bereit sich besonders einzubringen.

                              Jetzt erinnert sich der Vorsitzende des Vereins seiner Rechte.

                              Man beißt nicht die Hand, die einen füttert.

                              Das ist dann vielleicht auch eine persönliche Geschichte zwischen Sven und dedlfix, die sich ja schon viel länger kennen und vermutlich auch persönlich. Ich finde es richtig und es entspricht auch der Rechtslage (s. Vereinssatzung), dass Sven den Posten des Vereinsvorsitzenden ausfüllt. Auch wenn das vielleicht in der jüngsten Vergangenheit zu wünschen übrig ließ. Aber diese Regelungen sind doch glasklar in der Vereinssatzung zu finden. Im Zweifel, so steht das da ja auch deutlich, haben die Developer kein Mitspracherecht. Das kann ihnen der Verein entziehen. Das mag einem schmecken oder nicht, dass das keiner gewusst hat, kann man aber nicht sagen. Ich gehe sogar davon aus, dass dedlfix in den letzten zwei Jahren sehr gute Chancen gehabt hätte, sich in den Vereinsvorstand wählen zu lassen oder gar den Vorsitz zu übernehmen. Er kannte ja die Interna, durch das Redaktions- und Developerforum. Und er wusste auch lange vor uns beiden, wie es um SELFHTML steht. In dem Sinne trifft Deine implizite oder explizite Kritik an Sven eigentlich auch dedlfix - sorry ....;

                              Gruß

                              jobo

                  2. Moin!

                    Dieser Diskussionszweig tendiert dazu, persönlich zu werden. Ich rate davon ab, weil es der Sache nichts bringt.

                    - Sven Rautenberg

      2. Hallo,

        Moin!

        @Sven
        Überleg dir gut, wer in Zukunft Selfhtml tragen wird.

        Ich bin es nicht - ganz klare Ansage. Das habe ich aber auch bislang schon so gesagt, nur nicht total öffentlich.

        https://forum.selfhtml.org/?t=209994&m=1429905

        Wer will's machen? Der Vorstandsposten steht zur Verfügung.

        Sage doch mal vielleicht, warum da in den letzten beiden Jahren die Luft rausgegangen ist scheinbar. Das ist doch das eigentliche Problem. Aber vielleicht ist das ja auch nix fürs Forum. In der Regel werden doch amtsmüde Vereinsmitglieder irgendwann rechtzeitig schauen, ob es Nachwuchs gibt. Und ich hätte jetzt immer gedacht, dass es den gegeben hätte. Trello hat ja immerhin auch 16 Mitglieder, noch.

        Gruß

        jobo

      3. Hallo,

        Wer will's machen? Der Vorstandsposten steht zur Verfügung.

        Da der Absatz hier zumindest akut ja nicht besonders reißend ist, schlage ich vor, dass Du Dich noch bis Ende des Jahres committest. Bis dahin wird dann eine Mitgliederversammlung in Hamburg einberufen und vorher werden neue mitgliedswillige aufgenommen, die dann am Jahresende auch stimmberechtigt sind und sich auch in den Vorstand wählen lassen können. Wenn Christian und dedlfix hier nachhaltig Engagement verspüren, sollten sie eintreten und entsprechend ihre Ansichten vertreten, in Anträge formulieren und abstimmen lassen bzw. selbst für Vereinsposten kandidieren.

        Von Dir würde ich mir wünschen, dass Du irgendwie mal zumindest durch die Blume mitteilst, warum Du das nicht mehr machen willst und einen Zeitrahmen (50 Stunden vielleicht) definierst, den du noch bereit bist zu investieren, damit man mal den Status quo festhalten kann, technisch wie auch inhaltlich und personell. Vielleicht sowas wie ne Sven-Sprechstunde Freitags von 18:00 - 20:00 oder so...;

        Gruß

        jobo

        1. Bis dahin wird dann eine Mitgliederversammlung in Hamburg einberufen

          Alternativvorschlag: Ein kombiniertes SELF-Treffen samt Mitgliederversammlung im Ruhrgebiet, weil's zentraler für alle ist.

          Interesse? -> http://www.doodle.com/fbhsnx9vrkiifqre

          Disclaimer: Ich möchte damit niemanden überrumpeln, und auch nicht die Organisation des Treffens in die Hand nehmen. Es bleibt dem Verein überlassen, seine Versammlung zu initiieren.
          Ich mag nur mal in die Runde fragen, weil wir hier gerade so nett zusammen sitzen.

          Viele Grüße
          _Dirk

          1. Hallo,

            Bis dahin wird dann eine Mitgliederversammlung in Hamburg einberufen

            Alternativvorschlag: Ein kombiniertes SELF-Treffen samt Mitgliederversammlung im Ruhrgebiet, weil's zentraler für alle ist.

            Interesse? -> http://www.doodle.com/fbhsnx9vrkiifqre

            Disclaimer: Ich möchte damit niemanden überrumpeln, und auch nicht die Organisation des Treffens in die Hand nehmen. Es bleibt dem Verein überlassen, seine Versammlung zu initiieren.
            Ich mag nur mal in die Runde fragen, weil wir hier gerade so nett zusammen sitzen.

            Finde das Engagement gut. Für mich ist Dortmund aber momentan fast zu weit, weil HH schaffe ich vormittags hin und abends wieder zurück. Deshalb bin ich hier jetzt mal verhalten. Sollte das aufgehen in Dortmund, kann ich ja immer noch spontan dazu stoßen.

            Gruß

            jobo

          2. Tach auch Dirk,

            Bis dahin wird dann eine Mitgliederversammlung in Hamburg einberufen

            Alternativvorschlag: Ein kombiniertes SELF-Treffen samt Mitgliederversammlung im Ruhrgebiet, weil's zentraler für alle ist.

            Interesse? -> http://www.doodle.com/fbhsnx9vrkiifqre

            Disclaimer: Ich möchte damit niemanden überrumpeln, und auch nicht die Organisation des Treffens in die Hand nehmen. Es bleibt dem Verein überlassen, seine Versammlung zu initiieren.
            Ich mag nur mal in die Runde fragen, weil wir hier gerade so nett zusammen sitzen.

            Nicht so schüchtern ;)
            Grundsätzlich halte auch ich die Kombi für die beste Lösung, ich würde auch nicht bis zum Ende des Jahres warten, die Termine, die Du vorgeschlagen hast, passen. Danke für Dein Engagement!

            Bei der Orga kann ich nur bedingt helfen, Essen hat da nicht so die Infrastruktur. aber es gab mal ein SELF-Treffen in Duisburg, das der at organisiert hat, vielleicht weiß der mehr.

            Aber eine offizöse Einladung raushauen, das kann ich, dann hat auch "der Verein" da seinen Segen zu gegeben.

            Maik

            --
            Margin-Regler am Control-Data-Tischrechner im RRZE Erlangen
            Mehr margin! Sag ich ja immer...
      4. Hallo Sven,

        Wer will's machen? Der Vorstandsposten steht zur Verfügung.

        so einfach geht es nicht, du wirst dich schon um die Nachfolge kümmern müssen.

        Gruß, Jürgen

  6. Moin.

    1.)
    Ich gebe mal den Hinweis, dass eine solche Diskussion auch den Sponsor verärgern und weitere abschrecken könnte. Das sollte also vereinsintern geklärt werden. Also jedenfalls nicht öffentlich. Transparenz hin, Transparenz her.

    2.) Es ist auch der Verein, der damit klarkommen muss. Wer sich selbst als "Unterstützer" betrachtet, dem muss klar sein, dass er kein Mitglied ist und kein Abstimmungsrecht hat. "Unterstützen" ist nun mal ein begrenztes Tätig sein oder werden und jedenfalls eine Hingabe an eine Sache, die man nicht selbst eingerührt hat.

    3.)
    Wenn die Herrschaften dann noch die Interessen des Vereins über deren persönliche Empfindsamkeiten stellen könnten wäre die Diskussion sicherlich zielführender.

    4.)
    Ich bin weder Mitglied des Vereins noch maße ich mir irgend eine Rolle an. Aber die hier stattfindende Diskussion, so finde ich, ist an manchen Stellen kontraproduktiv und führt weder hinsichtlich des Servers noch zur Frage wie die Entscheidungsprozesse gestaltet werden sollen zu einem Ziel. Mir fällt auf, dass über bestimmte Sachverhalte ohne Rückfrage spekuliert wird ("Fedora installierbar?", "Wer repariert bei Hardwareausfällen?") - und immer der Worst-Case angenommen wird, teils entgegen jeder sachlicher Vernunft. Manches erscheint mir nicht so schwer wiegend(so die Frage: "Fedora oder anderes Linux?") als dass man denjenigen, der einen Sponsor mit Server auftut, kritisieren müsste. Noch was: Bei den meisten Hostern kann man vermittels einer Konsole an einem seriellem Port jedes beliebige Linux installieren. Das wurde nicht hinterfragt, nur spekuliert.

    5.)
    Meine Auffassung ist: Da hat jemand einen Sponsor aufgetan. Das ist immer gut, wenn gegen diesen keine Bedenken vorliegen, z.B. weil der ein Rüstungskonzern sei, angeblich mit Drogen oder Kindern handle, mit der Kanzlerin frühstücke oder auch sonst als Gauner verschrien sei und sich durch das Sponsoring reinwaschen wolle. Das wird der Verein prüfen. Die Frage, wie man den Server jetzt optimal nutzt sollten die Techniker im Verein klären.

    6.)
    Die Frage, wie man Sponsoren belohnt, wird der Verein sich schon gestellt haben. Der Verein ist entweder auf Spenden oder halt auf Sponsoring angewiesen. Letzteres  wird es aber nur gegen einen Nutzen für die Sponsoren geben. Das ist die Realität. Also werden entweder V-Server gemietet - und die Community regelmäßig um Spenden gebeten (was meines Ermessens auch zielführend sein kann) oder man lässt sich auf Sponsoren ein. Das entscheidet letztendlich der Verein.

    7.)
    Da ich weiß, dass ich damit auch Probleme habe (genau dann, wenn ich mich persönlich angegriffen fühle...) und da ich weiß, dass auch meine Worte im negativen Sinne (zu) sehr wirksam sein können, halte ich mich hier weitgehend raus und enthalte mich jeder (Nick-)Namensnennung und rufe nochmals dazu auf, zuerst an die Sache zu denken, sachlich zu bleiben, und vor allem nicht ohne zu fragen gleich über "Worst-Case-Szenarien" zu spekulieren.

    Fred

    1. Hi Fred,

      danke für deinen ruhigen und sachlichen Beitrag. Doch in einem Punkt ist dir zu widersprechen:

      Das sollte also vereinsintern geklärt werden.

      Den Verein gibt es nicht mehr – ohne Mitglieder (siehst du welche?) kein Verein. Es gibt noch einen Vorsitzenden, aber auch nur noch pro forma, da zurückgetreten. Was soll also „der Verein“ noch entscheiden können?

      Ciao, Performer

      1. Den Verein gibt es nicht mehr – ohne Mitglieder (siehst du welche?) kein Verein. Es gibt noch einen Vorsitzenden, aber auch nur noch pro forma, da zurückgetreten. Was soll also „der Verein“ noch entscheiden können?

        Genau diese "Rück- und Austritte" sind doch dem Umstand geschuldet, dass die persönlichen Befindsamkeiten über die Sache gestellt wurden. Über die "Rück- und Austritte" ist von denjenigen, die selbst rück- oder austraten nachzudenken. Wenn ich meine, dass in den "Rück- und Austritten" dann auch ein erpresserisches Element liegt mit dem von den anderen bestimmte Verhaltensweisen wie Nachgeben oder Solidarisierung gefordert werden, dann halte ich mich an alte, bekannte Lehren aus der Psychologie. Konkret dem, was hinsichtlich "Suidizversuchen" gelehrt wird. Diese "Rück- und Austritte" sind also eher ein Ultimatum - dass muss auch der begreifen, der diese verkündet. Und wenn man das begriffen hat, dann weiß man auch, was man der Sache damit angetan hat.

        Ich biete eine Lösung an:

        Reset. Ein paar Tage Pause, darüber nachdenken was man WIRKLICH will und was nicht - und dann "Konferenz". Zusammenraufen also.

        Und für die Zukunft sollte der Verein definitiv auf eine breitere Basis gestellt werden. SELFHTML ist kein kleines und sogar weit verzweigtes semiprofessionelles Projekt und deshalb halte ich eine Mitgliederzahl von (sehr grob gemutmaßt) 50, jedoch nicht weniger als 20 Mitgliedern für angemessen. Da sollte womöglich auch aktiv geworben und bedacht werden, dass die neuen Mitglieder auch eigene Ansatzpunkte einbringen werden.

        Fred.

        1. Om nah hoo pez nyeetz, Fred Furunkelstein 2012!

          Reset. Ein paar Tage Pause, darüber nachdenken was man WIRKLICH will und was nicht - und dann "Konferenz". Zusammenraufen also.

          +1

          Matthias

          --
          1/z ist kein Blatt Papier.

      2. Hallo,

        Hi Fred,

        danke für deinen ruhigen und sachlichen Beitrag. Doch in einem Punkt ist dir zu widersprechen:

        Das sollte also vereinsintern geklärt werden.

        Den Verein gibt es nicht mehr – ohne Mitglieder (siehst du welche?) kein Verein. Es gibt noch einen Vorsitzenden, aber auch nur noch pro forma, da zurückgetreten. Was soll also „der Verein“ noch entscheiden können?

        "Der Vorstand wird für zwei Jahre gewählt. Der Vorstand bleibt bis zur Wahl eines neuen Vorstands im Amt."

        "Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung mit Zweidrittelmehrheit beschlossen werden. Sofern die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, sind der Vorsitzende und der Kassierer gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren."

        http://verein.de.selfhtml.org/dokumente/satzung.htm#paragraph-11

        Es macht Sinn, die Rechtslage zu beachten, und die ist klar. Der Verein ist nach wie vor als juristische Person existent, er hat einen Vorsitzenden und er ist nicht aufgelöst. Es wird auch eine Vereinssitzung geben, auf der sich der Verein dann entweder auflöst (was ich nicht glaube) oder ein neuer Vorstand gewählt wird.

        Gruß

        jobo

      3. Tach auch Performer,

        Den Verein gibt es nicht mehr – ohne Mitglieder (siehst du welche?) kein Verein. Es gibt noch einen Vorsitzenden, aber auch nur noch pro forma, da zurückgetreten. Was soll also „der Verein“ noch entscheiden können?

        Da ist was dran. Ich würde "den Verein" da nicht so hoch hängen, obwohl ich selbst Mitglied und sogar Vorstand bin. Viel eher würde ich eine Diskussion mit Freunden und Unterstützern anstreben, die klärt, was weiter passiert und dann den Verein modernisert.

        Maik

        --
        Margin-Regler am Control-Data-Tischrechner im RRZE Erlangen
        Mehr margin! Sag ich ja immer...
    2. Hallo,

      Danke für den Beitrag!

      Gruß

      jobo

  7. Also ich muss sagen, ich hab noch nie erlebt, dass ein Verein sich so über ein Sponsoring aufgeregt hat, wie dieser hier.
    Allerdings versteh ich jetzt, wieso das Forum so lange weg war und wieso Selfhtml seit Jahren am Sterben ist.

    Wenn jeder, der wirklich Initiative zeigt, so fertig gemacht wird, ist das was rauskommt, nur noch ein lahmer Haufen, der nichts mehr bringt.

    Das ist mein Eindruck dieser Diskussion hier. Und da die "Gegner" des Servers ja nur von Transparenz sprechen, gehe ich davon aus, dass dieser Thread ein vollständiges Bild des Vereins zeigt.

    Ansonsten hoffe ich, ihr hört auf, euch im Sandkasten um Förmchen zu streiten, denn wenn das für euch das wichtigste ist, sehe ich sowas von Rabenschwarz für den Verein, schwärzer gehts gar nicht.

    1. Moin Multi,

      Also ich muss sagen, ich hab noch nie erlebt, dass ein Verein sich so über ein Sponsoring aufgeregt hat, wie dieser hier.
      Allerdings versteh ich jetzt, wieso das Forum so lange weg war und wieso Selfhtml seit Jahren am Sterben ist.

      Wenn jeder, der wirklich Initiative zeigt, so fertig gemacht wird, ist das was rauskommt, nur noch ein lahmer Haufen, der nichts mehr bringt.

      Auch wenn ich eigentlich weg bin, muss ich hier mal Plus Eins sagen oder so. Danke, dass zumindest einer (außer Sven noch und ein paar stillen Schwaben) da irgendwie mal so in die Richtung denkt und es auch so klar sagt ...;

      Schnell weg,

      Nobo

    2. Tach!

      Also ich muss sagen, ich hab noch nie erlebt, dass ein Verein sich so über ein Sponsoring aufgeregt hat, wie dieser hier.

      Die Aufregung geht nicht um das Sponsoring-Angebot. Das ist ohne Zweifel erstklassig. Es war nur die Art und Weise, wie es zu seiner Nutzung kam.

      Wenn jeder, der wirklich Initiative zeigt, so fertig gemacht wird, ist das was rauskommt, nur noch ein lahmer Haufen, der nichts mehr bringt.

      Initiative darf nicht im Alleingang an allen anderen vorbei passieren, damit vergrault man sich die Hilfsbereiten mehr als es der Sache dienlich ist. Und wenn ein Verein grad so am Boden liegt, finde ich, muss als erstes das Grundgerüst saniert werden, bevor man sich ein Lustschloss darauf bauen kann.

      Ansonsten hoffe ich, ihr hört auf, euch im Sandkasten um Förmchen zu streiten, denn wenn das für euch das wichtigste ist, sehe ich sowas von Rabenschwarz für den Verein, schwärzer gehts gar nicht.

      Mein Versuch, die Dinge wieder gradezurücken: https://forum.selfhtml.org/?t=210159&m=1431677

      dedlfix.

      1. Hallo dedlfix,

        Initiative darf nicht im Alleingang an allen anderen vorbei passieren, damit vergrault man sich die Hilfsbereiten mehr als es der Sache dienlich ist. Und wenn ein Verein grad so am Boden liegt, finde ich, muss als erstes das Grundgerüst saniert werden, bevor man sich ein Lustschloss darauf bauen kann.

        das ist auch meine Meinung und genau deswegen habe ich hier überhaupt nur eingemischt.

        Gruß, Jürgen

      2. Die Aufregung geht nicht um das Sponsoring-Angebot. Das ist ohne Zweifel erstklassig. Es war nur die Art und Weise, wie es zu seiner Nutzung kam.

        Wenn es für so eine erstklassige Sache gleich diese Art von Prügel gibt, bin ich froh, mich nie effektiv hier eingebracht zu haben. Allerdings kenne ich ne Menge anderer Vereine, die sich die Finger bis zu Achselhöhle ablecken würden, wenn sie Leute hätten, die solche Deals an Land ziehen.
        Komischerweise funktioneren diese Vereine und wer Einsatz zeigt, wird belohnt und nicht fertig gemacht. Und dabei spielt es keine Rolle ob irgendein machtgeiler Furz glaubt, er hat das Recht, gefragt zu werden und die ganze Sache dadurch solange rauszögert, dass nichts mehr zu retten ist.

        Solche Leute halte ich auch nur in der Nähe einer Vereinsleitung nicht nur für fehl am Platz sondern für Gefährlich!

        Initiative darf nicht im Alleingang an allen anderen vorbei passieren, damit vergrault man sich die Hilfsbereiten mehr als es der Sache dienlich ist. Und wenn ein Verein grad so am Boden liegt, finde ich, muss als erstes das Grundgerüst saniert werden, bevor man sich ein Lustschloss darauf bauen kann.

        Wie diese Sanierung abläuft, hat der Ausfall des Forums eindrucksvoll gezeigt. Es ist ... NICHTS ... passiert. Es gibt immer noch die kleinen Machtspielchen, die es schon vor Jahren gab (und ich gehe davon aus, intern gehts da noch ganz anders ab, als in der Öffentlichkeit).

        Wenn die Mitglieder (oder einige davon) glauben, ihr kleines bisschen Macht zu erhalten ist wichtiger als gemeinsam den Verein aufrecht zu erhalten, wiederhole ich mich: Ich seh so schwarz, schwärzer gehts gar nicht.

        Hier wird nichts saniert, hier wird aus Machtgeilheit jeder Fortschritt im Keim erstickt.

        Und nochmal, das lese ich allein hier aus diesem Thread, vorallem von den Leuten, die auf Transparenz pochen. Ich gehe trotzdem nur von maximal 2% aus, was von den internen Machtkämpfen an die Öffentlichkeit tritt.

        Wenn in meiner Firma sowas passieren würde, die ARGE hätte am tag drauf viel Arbeit.

        1. hi,

          Und nochmal, das lese ich allein hier aus diesem Thread, vorallem von den Leuten, die auf Transparenz pochen. Ich gehe trotzdem nur von maximal 2% aus, was von den internen Machtkämpfen an die Öffentlichkeit tritt.

          Nein, bei developern und redaktion (da sind auch schuer, ck und dedlfix mitglied) herrscht geisterstadt (immerhin hatte sven mich da ja reingelassen, auch wenn das mit dem ldap erstmal nicht funzte, das hat dann ck (dank dafür!) für den developerteil noch nachgerichtet). und seit über einem jahr wird explizit diskutiert (bzw. es antwortet ja keiner dort dem anderen ;-) den laden dicht zu machen. und sven hat keine zeit und keine lust mehr. aber er hatte immer noch soviel zeit, mir den kontakt zu manitu zu geben, der ja seit tagen oder wochen schon unbeantwortet im mailfach lag. es wurde auch diskutiert, im redaktionsforum (also diskussion ist das nicht mehr, ein kurzes gespräch oder mitteilung), dass microsoft hilfe für den html-5-teil der wiki angeboten hatte. sven war sogar bei denen und fand das angebot bedenkenswert! ist aber seit monaten nicht mehr nachgefasst worden. ich hatte mich dafür angeboten. ich hatte übrigens auch vorschgeschlagen, erst mal bei ntt nachzufragen werden aufstockung server-sponosoring. sven aber hatte da keinen direkten kontakt (und thomas j.s. hat seinen nicht bemüht, wo ist thomas j.s.?), weshalb er auf das angebot von manitu verwies, was ja in folge des serverausfalls per mail gekommen war (mailen war ja auch nicht möglich, weil selfhtml ja seinen eigenen nice-to-have-mailserver betreibt).

          ex-jobo (sprich Dschou-Bou - ganz wichtig!).

          ps. ich habe übrigens gehört, dass es intern heißt: "kümmert euch blos ums netzteil, dass das nicht wieder kaputt geht, sonst kommt der böse jobo!" (... und hetzt uns ...)

          1. wenn sich hinter dschobou, böjobo, oder böbo nur ein Troll versteckt, vergesst, was ich jetzt schreibe.

            Hallo jobo,

            ich habe lange überlegt, ob ich mich in die Diskussion um die Zukunft von selfhtml überhaupt einmischen soll. Erst als die Sache zu eskalieren drohte, habe ich einen kurzen Beitrag abgeschickt. Auch danach war ich noch unsicher, ob das OK war.

            Wenn ich aber jetzt deine Beiträge lese, merke ich allerdings, dass ich mich schon früher und auch heftiger hätte äußern sollen. Bring dich sinnvoll in das Projekt ein oder lass es. Deine "Rachepostings" bringen das Projekt nicht weiter.

            Jürgen

            1. hi,

              wenn sich hinter dschobou, böjobo, oder böbo nur ein Troll versteckt, vergesst, was ich jetzt schreibe.

              Hallo jobo,

              ich habe lange überlegt, ob ich mich in die Diskussion um die Zukunft von selfhtml überhaupt einmischen soll. Erst als die Sache zu eskalieren drohte, habe ich einen kurzen Beitrag abgeschickt. Auch danach war ich noch unsicher, ob das OK war.

              Wenn ich aber jetzt deine Beiträge lese, merke ich allerdings, dass ich mich schon früher und auch heftiger hätte äußern sollen. Bring dich sinnvoll in das Projekt ein oder lass es. Deine "Rachepostings" bringen das Projekt nicht weiter.

              Du irrst. Ich nehme mir nur ein bisschen Freiheiten und kommuniziere vorsichtig, was im internen Forum schon längst bekannt war. Nämlich das langsame Absterben.

              _Jetzt_ (ich hatte ja schon im Forumsausfall-Weblog angefangen), gibt oder gab es Trello, es gibt eine Initiative für ein Treffen, Sven hat sich geäußert, es gibt sogar einen möglichen Ausfallserver.

              Den Mund lasse ich mir als eingefleischter Demokrat nicht verbieten, sorry. Ich darf hier meine Meinung posten, so lange ich mich an die Forumscharta halte. Auch Dinge, die ich (und vielleicht ein paar andere) lustig finden, du - und viellleicht eine Menge andere - aber nicht.

              Das mit dem Verein (und der ist der Träger) stand und steht auf der Kippe. Und es gibt einen Menge Leute, die _nix_ dagegen getan haben. Ich gehöre nicht dazu!

              mfg

              tami

              Ps. schade dass du auf den interenen Zustand (den dedlfix, schuer und ck ja seit Monaten kenne - auch vor dem Netzteilausfall) nicht eingegangen bist. Auch nicht darauf, dass es nicht mal zu einer Entscheidungsfindung gab intern zum Angebot von Microsoft, den Wikibereich html5 inhaltlich zu unterstützen. Dedlfix kennt das Angebot seit Januar. Schuer und CK auch.

              1. Hallo tami,

                Du irrst. Ich nehme mir nur ...

                wer bist du und warum antwortest du mir, wo ich doch jobo anspreche?

                Gruß, Jürgen

                1. hi,

                  Hallo tami,

                  Du irrst. Ich nehme mir nur ...

                  wer bist du und warum antwortest du mir, wo ich doch jobo anspreche?

                  Gruß, Jürgen

                  Ach, an anderen Ortes (es gibt ja keine Suche im aktuellen Forum), habe ich doch schon deutlich gemacht, dass ich von jobo auf tami geswitched bin.

                  mfg

                  robert aka tami fka jobo fka frankx

                  1. Hallo tami,

                    robert aka tami fka jobo fka frankx

                    also Kasperletheater mit Sockenpuppen.

                    Und nachdem ich jetzt auch noch lesen musste, dass du Interna falsch wiedergibst, schenke ich mir meine Antwort auf deine Antwort.

                    Gruß, Jürgen

                    1. hi,

                      Hallo tami,

                      robert aka tami fka jobo fka frankx

                      also Kasperletheater mit Sockenpuppen.

                      Und nachdem ich jetzt auch noch lesen musste, dass du Interna falsch wiedergibst, schenke ich mir meine Antwort auf deine Antwort.

                      Keinesfalls. Auch Christians Klarstellung ist nicht ganz korrekt, wie ich ihm eben geantwortet habe.

                      Wollte man mir damals auch schon ankreiden, dass als ich meinen nick von frankx in jobo gewechselt habe. Es gab aber schon anderen hier (zB. Ashura), die das auch gemacht hatten. Ich finde grade http://forum.de.selfhtml.org/archiv/2010/1/t194555/#m1306416, zuälligerweise in einem Thread von über zwei Jahre der begann mit "Ist SEFLHTML tot?" Interssant auch der Beitrag von Stefan dazu seiner Zeit: http://forum.de.selfhtml.org/archiv/2010/1/t194555/#m1301235

                      Aber wir haben ja Zeit ...;

                      mfg

                      tami

              2. Moin tami,

                Ps. schade dass du auf den interenen Zustand (den dedlfix, schuer und ck ja seit Monaten kenne - auch vor dem Netzteilausfall) nicht eingegangen bist. Auch nicht darauf, dass es nicht mal zu einer Entscheidungsfindung gab intern zum Angebot von Microsoft, den Wikibereich html5 inhaltlich zu unterstützen. Dedlfix kennt das Angebot seit Januar. Schuer und CK auch.

                Nur, damit hier eine Lüge nicht ins Archiv eingeht, ohne dass die Wahrheit dabei steht: Ich habe seit Jahren keinen Kontakt mehr zum SELF-Raum gehabt. Ich habe durch dritte mitbekommen, dass das Forum kaputt war. Erst nachdem ich auf das Blog-Posting aufmerksam gemacht wurde, habe ich Sven angeschrieben, ob sie Hilfe brauchen. Ich wusste nichts um den internen Zustand des Vereins und auch nicht um das Angebot von Microsoft.

                Danke, bitte weitergehen :-)

                LG,
                 CK

                1. hi,

                  Ps. schade dass du auf den interenen Zustand (den dedlfix, schuer und ck ja seit Monaten kenne - auch vor dem Netzteilausfall) nicht eingegangen bist. Auch nicht darauf, dass es nicht mal zu einer Entscheidungsfindung gab intern zum Angebot von Microsoft, den Wikibereich html5 inhaltlich zu unterstützen. Dedlfix kennt das Angebot seit Januar. Schuer und CK auch.

                  Nur, damit hier eine Lüge nicht ins Archiv eingeht, ohne dass die Wahrheit dabei steht: Ich habe seit Jahren keinen Kontakt mehr zum SELF-Raum gehabt. Ich habe durch dritte mitbekommen, dass das Forum kaputt war. Erst nachdem ich auf das Blog-Posting aufmerksam gemacht wurde, habe ich Sven angeschrieben, ob sie Hilfe brauchen. Ich wusste nichts um den internen Zustand des Vereins und auch nicht um das Angebot von Microsoft.

                  Danke, bitte weitergehen :-)

                  Ja, das stimmt! Du gehörtest Du den abgewanderten und tauchst dort erst Ende  Mai wieder auf im Redaktionsforum. Dass Du da nicht weiter rumgelesen hast, darf Dir nicht vorgeworfen werden. Es kann aber festgehalten werden, dass Dir der Zustand des Vereins hätte präsent werden können, denn es herrschte ja postingtechnisch eine relativ übersichtliche Leere.

                  Ich möchte hier keine Lügen verbreiten und erwähne im Gegenzug noch einmal, dass ich nicht im Alleingang auf ein Sponsoringangebot eingegangen bin sondern im Auftrag von Sven.

                  Und ich habe mich merhfach und ausdrücklich für die Feuerwehrhilfe bei Dir öffentlich bedankt!

                  Nicht den BöBo böser reden als er ist ...; wäre jetzt mal mein Vorschlag.

                  mfg

                  robert aka tami fka jobo fka frankx (übrigens habe ich damals meinen namen geändert, weil mir dieser überheblichkeitsstreit umd stonies nach hinten losgegangenen aprilscherz echt auf die ... gegangen war ... - vermutlich hier irgendwo im archiv nachlesbar)

                  1. Moin tami,

                    auch hier nochmal: seit etwa dem 20. habe ich wieder Zugang. Seitdem bringe ich mich aktiv ein und versuche, die Situation zu verbessern. Erst durch in Gang bringen des Forums und dann durch Beteiligung an den Diskussionen um die Zukunft des Vereins. Deine Aussage, ich hätte schon vor einem halben Jahr um den Zustand des Vereins wissen müssen, ist einfach nicht wahr. Das gleiche gilt für das Angebot von Microsoft.

                    Das ist jetzt mein letztes Posting zu dem Thema. Es hat keinen Sinn, das weiterzuführen.

                    LG,
                     CK

                    1. hi,

                      auch hier nochmal: seit etwa dem 20. habe ich wieder Zugang. Seitdem bringe ich mich aktiv ein und versuche, die Situation zu verbessern. Erst durch in Gang bringen des Forums und dann durch Beteiligung an den Diskussionen um die Zukunft des Vereins. Deine Aussage, ich hätte schon vor einem halben Jahr um den Zustand des Vereins wissen müssen, ist einfach nicht wahr. Das gleiche gilt für das Angebot von Microsoft.

                      Das ist jetzt mein letztes Posting zu dem Thema. Es hat keinen Sinn, das weiterzuführen.

                      Ich hatte ja schon gepostet: Irrtum meinerseits! (Und unter uns: keine Absicht, warum auch). Ich sehe, dass der Verein eine gesunde Basis braucht, was aus meiner Sicht heißt, genug Leute im Vorstand und eine geändert Satzung u.U.. Über die Hintergründe, warum es soweit gekommen ist (wie Du ja mittlerweile selbst im Redaktionsforum erlesen kannst), bin ich immer noch ein bisschen am Rätseln. Es war ein Irrtum dass ich glaubte, Du wärst da kontinuierlicher involviert gewesen. Das trifft, so wie ich das an den Beiträgen sehe, nur auf dedlfix zu, wenn ich mich da nicht auch täusche. Schuer hatte ich ja schon direkt geantwortet. Da hatte ich, nach seiner Antwort im Redaktionsforum zu meinen "Hallo-ist-da-wer"-Posting eben gefolgert, dass er ja zumindest hin und wieder da vorbei geschaut hätte die letzten Monate.

                      mfg

                      tami

              3. Angebot von Microsoft, den Wikibereich html5 inhaltlich zu unterstützen. Dedlfix kennt das Angebot seit Januar. Schuer und CK auch.

                Ist nicht relevant, aber: Nö, kannte ich nicht, weil ich kein Teil der Redaktion war.

                Viele Grüße
                _Dirk

              4. [latex]Mae  govannen![/latex]

                Den Mund lasse ich mir als eingefleischter Demokrat nicht verbieten, sorry. Ich darf hier meine Meinung posten, so lange ich mich an die Forumscharta halte. Auch Dinge, die ich (und vielleicht ein paar andere) lustig finden, du - und viellleicht eine Menge andere - aber nicht.

                Da du deinen Nick öfter wechselst als viele Frauen die Unterwäsche, verstößt du in jedem Fall gegen die Charta „Verhaltensrichtlinien für alle Poster/3“.

                Streng genommen bist du _sehr_ nahe dran, auch „Verhaltensrichtlinien für alle Poster/1 + 2“ zu verletzen.

                Ansonsten gibt es natürlich noch das „Hausrecht“, anhand dessen jeder Beitrag gelöscht werden könnte.

                Nicht, daß ich dies befürworten würde (noch jedenfalls; die Sockenpupperei könnte das ändern)

                Stur lächeln und winken, Männer!
                Kai

                --
                It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                 Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                SelfHTML-Forum-Stylesheet
                1. hi,

                  [latex]Mae  govannen![/latex]

                  Den Mund lasse ich mir als eingefleischter Demokrat nicht verbieten, sorry. Ich darf hier meine Meinung posten, so lange ich mich an die Forumscharta halte. Auch Dinge, die ich (und vielleicht ein paar andere) lustig finden, du - und viellleicht eine Menge andere - aber nicht.

                  Da du deinen Nick öfter wechselst als viele Frauen die Unterwäsche, verstößt du in jedem Fall gegen die Charta „Verhaltensrichtlinien für alle Poster/3“.

                  Keinesfalls. https://forum.selfhtml.org/?t=210124&m=1432272

                  Ich kam als frankx, habe aus gutem Grund zu jobo geswitched (ex-jobo und böbo sind ja klar, wo die herkommen) und bin jetzt - weil hier Namensfreiheit besteht - bei tami gelandet. Nach 5 Jahren frankx und 3 Jahre jobo.

                  Ich weiß ja nicht, wie oft Du Deine Unterwäsche wechselst, ehe ich hier was falsches sage.

                  Den Moderatoren ist übrigens mein Klarname bekannt, Sven und einigen anderen auch mein Xing-Profil.

                  Streng genommen bist du _sehr_ nahe dran, auch „Verhaltensrichtlinien für alle Poster/1 + 2“ zu verletzen.

                  "Behandle andere Forumsteilnehmer mit mindestens derselben Höflichkeit, die Du Dir selbst gegenüber erwartest und vermeide, andere Forumsteilnehmer persönlich zu attackieren. Kritisiere die Aussage, nicht die Person! "Du liegst falsch" ist keine persönliche Attacke, "Du bist ein Idiot" ist eine. "Du kennst nicht alle Fakten" ist keine persönliche Attacke, "Du bist zu blöd" ist eine. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht."

                  Da hätte ich ja gerne mal ein Beispiel aus der Fülle meiner Postings. Das sollte sich ja leicht finden lassen, wenn Deine Ansicht zutrifft.

                  "Schreib keine Postings, deren einziges Ziel ist, Streit im Forum zu schüren. Lass Deinen Frust nicht an anderen Teilnehmern aus. Auch Troll-Postings sind unerwünscht."

                  Das mögen die Moderatoren beurteilen. Ich habe niemanden "arrogant" genannt, bin so aber genannt worden. Ich habe niemanden der "Lüge" bezichtigt, ein Irrtum meinerseits wurde so aber tituliert.

                  Ich habe früher öfter Beschwerde eingereicht bzw. auf die Forumscharta gepocht. Ich bin ein Verfechter der 0-Toleranz hier. Wenn die Mods an mir ein Exempel statuieren wollten, sollen sie es tun, aber dann bitte gleiches Recht für alle! Das wäre mir wirklich sehr lieb, auch wenn mir das vermutlich wieder nur die drei-vier glauben, die mich persönlich etwas näher bzw. meinen Background etwas besser kennen.

                  Ansonsten gibt es natürlich noch das „Hausrecht“, anhand dessen jeder Beitrag gelöscht werden könnte.

                  Nicht, daß ich dies befürworten würde (noch jedenfalls; die Sockenpupperei könnte das ändern)

                  Ja, irgendwann ist ja auch gut damit (wobei Sockenpupperei für mich weder ex-jobo noch no-jobo noch bö-jobo sind. "IrgendEinNick - nicht eingeloggt" ist das ja auch nicht. Du weißt ja auch selber, worauf sich das bezieht.

                  mfg

                  tami

                  Ps. Und ja, der Plan ist, denn es gab für mich ja einen im Archiv sicherlich irgendwo zu findenden Grund, meinen Nick damals zu ändern (und der lag thematisch für mich sehr nahe der jetzigen Situation), irgendwann mal meinen alten Nick "frankx" wieder zu nehmen, der ja nach wie vor mein Login-Name ist. Ich schau halt mal, wie das alles hier auskommt und fühle mich mit meinem neuen Nick hier wohler ...;

                  1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                    Da du deinen Nick öfter wechselst als viele Frauen die Unterwäsche, verstößt du in jedem Fall gegen die Charta „Verhaltensrichtlinien für alle Poster/3“.

                    Keinesfalls. http://forum.de.selfhtml.org/my/?t=210124&m=1432272

                    Allein in den drei laufenden großen Threads zu SELFHTML sehe ich

                    jobo
                    tami
                    nobo
                    jobo - the last
                    böjobo
                    böbo
                    ex-dschobou

                    Da ich keinen Bock habe, die Threads alle erneut zu lesen, kann diese Liste unvollständig sein.

                    [vorgezogen wg. Thema]

                    Ja, irgendwann ist ja auch gut damit (wobei Sockenpupperei für mich weder ex-jobo noch no-jobo noch bö-jobo sind. "

                    Das ist _für mich_ durchaus Sockenpupperei.  Y antwortet auf X und bekommt daraufhin eine Antwort von Z, der X ist. Gleichzeitig in einem anderen Zweig antwortet jedoch wieder X auf Y...

                    IrgendEinNick - nicht eingeloggt" ist das ja auch nicht.

                    Ich sehe zwischen diesen beiden Fällen einen großen Unterschied.

                    Ich weiß ja nicht, wie oft Du Deine Unterwäsche wechselst, ehe ich hier was falsches sage.

                    https://twitter.com/knrs_de/status/170714254977155075

                    Streng genommen bist du _sehr_ nahe dran, auch „Verhaltensrichtlinien für alle Poster/1 + 2“ zu verletzen.

                    [...]

                    Da hätte ich ja gerne mal ein Beispiel aus der Fülle meiner Postings. Das sollte sich ja leicht finden lassen, wenn Deine Ansicht zutrifft.

                    Daß es (bereits) zutrifft, schrieb ich nicht.

                    Stur lächeln und winken, Männer!
                    Kai

                    --
                    It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                     Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                    SelfHTML-Forum-Stylesheet
                    1. hi,

                      [latex]Mae  govannen![/latex]

                      Da du deinen Nick öfter wechselst als viele Frauen die Unterwäsche, verstößt du in jedem Fall gegen die Charta „Verhaltensrichtlinien für alle Poster/3“.

                      Keinesfalls. http://forum.de.selfhtml.org/my/?t=210124&m=1432272

                      Allein in den drei laufenden großen Threads zu SELFHTML sehe ich

                      jobo
                      tami
                      nobo
                      jobo - the last
                      böjobo
                      böbo
                      ex-dschobou

                      Nun, es ist dir ja problemlos gelungen, diese alle zuzuordneren. Eine Sockenpuppe laut Wikipedia ist eine, bei der das nicht gelingt...;

                      Aber bitte doch die Mods, das zu löschen. Es ist mir wirklich etwas lila. Es war als joke gemeint, den natürlich grade die Kritiker meines "Verhaltens" - es geht ja nach wie vor um den Server, bei dem ich in Svens Auftrag(!) den bereits vorhandenen Faden aufgenommen hatte - nicht so jokig finden.

                      Ich nehme Deine Anregungen aber gerne auf und poste seit Stunden schon allein als tami und habe, wie gesagt, schon an diversen Stellen darauf hingewiesen, dass und warum aus jobo tami geworden ist. Insofern kannst Du die Sache als erledigt betrachten. Ich denke, ich könnte Dich mit meinen aktuellen LDAP-Rechten sogar gemäß Anleitung im developer-Bereich zum Moderator machen, dann hättest Du sogar freie Hand, die Postings unter o.g. Nicks zu löschen. Literarischen Wert hatten vermutlich die wenigsten...;

                      mfg

                      tami

                      1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                        Ich nehme Deine Anregungen aber gerne auf und poste seit Stunden schon allein als tami

                        mehr will ich auch nicht erreichen.

                        und habe, wie gesagt, schon an diversen Stellen darauf hingewiesen, dass und warum aus jobo tami geworden ist.

                        Mir ist es egal, ob und warum jemand seinen Nick ändert, solange es dann bei diesem geändhttp://sass-lang.com/tutorial.htmlerten Nick bleibt. Nur wenn alle paar Stunden eine neue Schein-Identität auftaucht...

                        Ich denke, ich könnte Dich mit meinen aktuellen LDAP-Rechten sogar gemäß Anleitung im developer-Bereich zum Moderator machen, dann hättest Du sogar freie Hand, die Postings unter o.g. Nicks zu löschen.

                        Ich halte generell nicht viel von Löschen. Sollte auf Beiträge beschränkt bleiben, die entweder Spam sind, rechtliche Probleme aufwerfen könnten oder nur aus Fäkalsprache u.ä. bestehen.

                        Literarischen Wert hatten vermutlich die wenigsten...;

                        Frag mich mal. selfcode fo:~

                        Stur lächeln und winken, Männer!
                        Kai

                        --
                        It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                         Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                        SelfHTML-Forum-Stylesheet
    3. Allerdings versteh ich jetzt, wieso das Forum so lange weg war und wieso Selfhtml seit Jahren am Sterben ist.

      Ich auch!

  8. Moin moin,

    eine späte Antwort, weil ich zum einen spät auf den Thread gestoßen bin und ihn zum anderen erst vollständig lesen wollte...

    Ein Großteil der teils heftigen Reaktionen hier ist sicherlich auf jobos etwas ungeschicktes Ausgangsposting

    Für die Hardwaresicherheit gibt es jetzt gesponsort http://www.manitu.de/root-server/root-server-xxl/. Der Adminstab um Christian Kruse und ggfs. Niklas Kamenisch müsste auf längere Sicht aber noch aufgestockt werden. Und Umzugspläne gibt es auch noch keine.

    zurückzuführen - hier sieht es wirklich so aus, als würden über alle anderen Köpfe hinweg Fakten geschaffen.

    Aber: denkt doch bitte mal emotionslos drüber nach; nichts hat sich geändert, außer dass ein zusätzlicher Server bereitsteht, der von anderen (ich kann's nicht beurteilen) durchaus als gut oder sogar erstklassig beurteilt wird.

    Da dieser von einem professionellen Anbieter stammt, gehe ich davon aus, dass sowohl Backups als auch Ausfallsicherheit in großem Maße gewährleistet sind - und das alles ohne zusätzliche Kosten.

    Ob - und wie - dieser Server zukünftig genutzt wird, kann noch entschieden werden; wie das abläuft wird sich zeigen. Zumindest formell muss der bestehende Verein die Entscheidung treffen, aber vorgehende Diskussionen hier oder bei Trello können und sollten stattfinden und berücksichtigt werden!

    Aber - wie gesagt - bisher ist absolut nichts passiert, was die zukünftige Ausrichtung angeht, es gibt lediglich eine zusätzliche kostenfreie Hardware-Option, für die man jobo als Vermittler und erst recht Manitu als Sponsor dankbar sein sollte...

    Für mich persönlich habe ich immer noch keine Ahnung, ob und wie ich das Projekt SelfHTML zukünftig unterstützen kann, bin aber willens und bereit, es zu versuchen, da 1999/2000 mein Leben durch SelfHTML in eine andere Bahn gelenkt wurde - aus meiner Sicht war die Doku weltweit in der Top Ten und hat sich auch heute (obwohl mittlerweile sicherlich in einigen Punkten lückenhaft und veraltet) zumindest im deutschsprachigen Raum noch dort gehalten. Was das Forum angeht, dürfte es in Sachen Kompetenz auch heute noch weltweit oben mitspielen - und so was darf nicht sterben!

    Für das Weiterbestehen glaube ich, dass frisches Blut genauso nötig ist, wie die alten Hasen und hoffe, dass diejenigen, die in diesem Thread ihren Abschied verkündet haben, doch dabeibleiben - ohne Leute wie Sven (er muss ja nicht Vorsitzender bleiben), Christian Kruse und dedlfix wird's verdammt schwer, hier was Neues aufzubauen - ohne frisches Blut aber unmöglich... - also hört bitte damit auf, euch daran festzubeißen, dass ihr in dem einen oder anderen Punkt nicht gefragt wurdet, es wurden keine Fakten geschaffen die etwas zerstören sondern nur eine zusätzliche Option.

    Im Übrigen können natürlich Kommentare, die hier im Thread auftauchen, potentielle zukünftige Sponsoren vergraulen - was sicherlich keiner will!

    Glück auf
    Dirk

    1. hi,

      Aber: denkt doch bitte mal emotionslos drüber nach; nichts hat sich geändert, außer dass ein zusätzlicher Server bereitsteht, der von anderen (ich kann's nicht beurteilen) durchaus als gut oder sogar erstklassig beurteilt wird.

      ;-) - du siehst es richtig! nichts hat sich geändert ;-)

      "Die Bürger Schildas waren gemeinhin als äußerst klug bekannt, weswegen sie begehrte Ratgeber der Könige und Kaiser dieser Welt waren. Da die Stadt auf diese Weise langsam aber sicher entvölkert wurde, verlegte man sich auf eine List:

      Die Schildbürger begannen sich dumm zu stellen, so dumm sogar, dass sie begannen, jede Aussage, auch Metaphern, wörtlich zu interpretieren. Dies war so erfolgreich, dass sie mit der Zeit in ihrer Dummheit verblieben und dafür genauso bekannt wurden wie ehedem für ihre Klugheit."

      http://de.wikipedia.org/wiki/Schildbürger

      gruß,

      böjobo (der schnelle, nicht der ältere)

      1. sorry, ich muss nochmal:

        Aber: denkt doch bitte mal emotionslos drüber nach; nichts hat sich geändert, außer dass ein zusätzlicher Server bereitsteht, der von anderen (ich kann's nicht beurteilen) durchaus als gut oder sogar erstklassig beurteilt wird.

        ;-) - du siehst es richtig! nichts hat sich geändert ;-)

        "Die Bürger Schildas waren gemeinhin als äußerst klug bekannt, weswegen sie begehrte Ratgeber der Könige und Kaiser dieser Welt waren. Da die Stadt auf diese Weise langsam aber sicher entvölkert wurde, verlegte man sich auf eine List:

        Die Schildbürger begannen sich dumm zu stellen, so dumm sogar, dass sie begannen, jede Aussage, auch Metaphern, wörtlich zu interpretieren. Dies war so erfolgreich, dass sie mit der Zeit in ihrer Dummheit verblieben und dafür genauso bekannt wurden wie ehedem für ihre Klugheit."

        http://de.wikipedia.org/wiki/Schildb%C3%BCrger

        "Die Zerstörung von Schilda: Um eine schwarze Katze zu vertreiben, legen die Schildbürger Feuer an jedes Haus, auf dessen Dach sich die Katze flüchtet, was die ganze Stadt schließlich in Schutt und Asche legt."

        böbo

        1. [latex]Mae  govannen![/latex]

          "Die Zerstörung von Schilda: Um eine schwarze Katze zu vertreiben, legen die Schildbürger Feuer an jedes Haus, auf dessen Dach sich die Katze flüchtet, was die ganze Stadt schließlich in Schutt und Asche legt."

          Ja, das beschreibt ziemlich gut, was du hier gerade veranstaltest.

          Stur lächeln und winken, Männer!
          Kai

          --
          It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
           Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
          SelfHTML-Forum-Stylesheet
          1. hi,

            [latex]Mae  govannen![/latex]

            "Die Zerstörung von Schilda: Um eine schwarze Katze zu vertreiben, legen die Schildbürger Feuer an jedes Haus, auf dessen Dach sich die Katze flüchtet, was die ganze Stadt schließlich in Schutt und Asche legt."

            Ja, das beschreibt ziemlich gut, was du hier gerade veranstaltest.

            Ja, wer bin ich denn. Die schwarze Katze oder "die Schildbürger"? Das würde ich jetzt gerne wissen, ich nehme es auch ausdrücklich nicht persönlich im Sinne der Forumscharta!

            mfg

            tami

  9. hi,

    dedlfix:

    "Der manitu-Server bekommt eine Virtualisierungsumgebung auf Basis von Xen . [...] Die auf den bisherigen Servern laufenden Anwendungen werden umgezogen."

    mfg

    tami (ehem. jobo)

    1. Hi.

      dedlfix:

      "Der manitu-Server bekommt eine Virtualisierungsumgebung auf Basis von Xen . [...] Die auf den bisherigen Servern laufenden Anwendungen werden umgezogen."

      Und?

      Schönen Sonntag noch!
      O'Brien

      --
      "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
      1. hi,

        Hi.

        dedlfix:

        "Der manitu-Server bekommt eine Virtualisierungsumgebung auf Basis von Xen . [...] Die auf den bisherigen Servern laufenden Anwendungen werden umgezogen."

        Und?

        Nun ja, die Baumstrukturdiskussion mit ihrer Übersichtlichkeit oder Unübersichtlichkeit hast Du ja vermutlich verfolgt. Ich wollte diese Info mal an der aus meiner Sicht korrekten Stelle platzieren, dass und wie der Server jetzt zum Einsatz kommt.

        mfg

        tami (fka jobo)

        1. Tach!

          Ich wollte diese Info mal an der aus meiner Sicht korrekten Stelle platzieren, dass und wie der Server jetzt zum Einsatz kommt.

          Kommen soll(te). Wir haben noch nichts entschieden, die eigentliche Runde ist ja erst am Freitag. Ich habe nur vorab unsere Position vorstellen wollen, so dass dazu Meinungen gebildet werden können.

          dedlfix.