Stefan Münz: Wie wäre es wenn ...

10 133

Wie wäre es wenn ...

  1. 0
    1. 1
      1. 0
        1. 0
          1. 0
  2. 0
    1. 0

      +++ Terminabstimmung des SELFHTML- & Vereinstreffens +++

      1. 0

        +++ T... Vereinstreffens +++ ohne Sven Rautenberg???

        1. 0
    2. 0
      1. 2
        1. 0
        2. 0
        3. 1
        4. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
          2. 0
        5. 0

          Design für Blog und Wiki - weiteres allgemeines Vorgehen

          1. 1
            1. 2
          2. 0
          3. 0
          4. 0
          5. 0
            1. 0
              1. 0
              2. 0

                temporäres "powered by" auf Manitu-Server?

                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                  2. 1
              3. 0
                1. 0
          6. 0
            1. 0
              1. 1
                1. 0
                  1. 0
        6. 0

          Link bei Twitter

          1. 0
          2. 0
            1. 0
        7. 0
        8. 0
    3. 0
  3. 3
  4. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0

          TeamSpeak

  5. 1
  6. 0
    1. 0
      1. 0
    2. 0
  7. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 2
              1. 0
                1. 1
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                2. 0
                  1. 7
      2. 2
        1. 0

          Alternativen zum Forum hier ...;

          1. 2
            1. 0
              1. 0

                ... nicksetzer ...

              2. 0
                1. 1
                  1. 0
                    1. 0
                  2. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                  3. 0
                    1. 0
                    2. 0
                      1. 0

                        Wer geht in den neuen Vorstand vom SELFHTML e.V.?

                        1. 1
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                                2. 0
                        2. 0
                          1. 0
                          2. 0
                      2. 0
                        1. 0
    2. 10
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                2. 0
                  1. 0
                    1. 0
          2. 0
            1. 1
              1. 0
        2. 2
          1. 0
    3. 1
      1. 0
      2. 0
  8. 1
  9. 0
  10. 0
  11. 4

Nach all den vielen Diskussionen der letzten Zeit und einem Ich-habe-meine-Meinung-geändert-bekommen-Telefonat mit Schuer möchte ich nun auch mal mein Glück versuchen und einen SELF-bezüglichen Forumsthread starten. Account hab ich keinen mehr hier - ich poste wie einer, der von ganz weit draußen herkommt. Wohlan denn:

Wie wäre es wenn ...

* SELFHTML so gehostet wird, dass auftretende Hardware-Probleme angemessen schnell gelöst oder wegen Virtualisierung gar nicht mehr bemerkt werden? Das kann ruhig der bisherige Provider NTT sein. Nur müsste mit dem eine Lösung vereinbart werden, bei der nicht mehr ein SELF-Hausmeister hunderte von Kilometern anreisen muss, um an den heiligen Rechnern irgendwelche kaum noch auftreibbaren Ersatzteile auszutauschen. Ich bin da eigentlich eher ein Freund von Virtualisierung. Warum nicht mal mit NTT mal darüber reden? Dazu müssten vielleicht auch wieder Kontakte hergestellt werden, die gar nicht mehr existieren. Sollte NTT da abwinken, wäre das ein Grund, sich mit dem Angebot von Manitu zu beschäftigen. Aber eben erst dann (Reihenfolge einhalten, meine Meinung).

* SELFHTML mal ein frisches, neues Layout bekommt - Spinnenlogo ja, aber ansonsten weg von dem alten Cappucinobraun-Schweinchenrosa, weg von der alten, nur allzu offensichtlichen Windows-Herrlichkeit aus Arial und Courier New, und unter Einsatz von heute üblichen und erwarteten Usability-Features?

* SELFHTML 9 doch noch geschrieben wird, aber nicht von Leuten, die sich nur dazu haben beschwatzen lassen, die aber eigentlich gar nicht wirklich Bock auf redaktionelles KleinKlein und auch nicht wirklich die Ahnung davon haben, wie man umfangreiche Stoffe strukturiert? Sondern stattdessen vom Original-Autor, basierend auf dessen HTML5-Handbuch, dem Rundum-Werk "Webseiten professionell erstellen", einigen notwendigen Aktualisierungen und einer Horde kritischer, fachkundiger Lektoren aus dem SELF-Umfeld?

* SELFHTML nicht mehr so sehr versucht, alles auf Homogenität zu trimmen, was dem Individualismus derer, die etwas beitragen wollen, meist nur Schranken auferlegt, die zum Verlust des Engagements führen? Warum nicht ein Forum in Ruby, eine Doku in Static HTML, ein Blog in Wordpress, eine java-basierte Mobile-App, und verschiedene Tools für den internen Austausch - hier ein Docu-Wiki, dort ein Etherpad, geteilte Google Docs, Skype und Teamviewer für die Zusammenarbeit von Entwicklern, SVN hier, Github da? Bei SELF geht es ja schließlich auch darum, Erfahrungen mit Tools zu sammeln und die Angst vor bislang nicht genutzten Tools zu verlieren. Wenn die Mentalität stimmt, führt jeder jeden anderen bereitwillig und ohne dumme Sprüche wie „du willst Entwickler sein und kennst nicht mal XY?“ an der Hand, wenn es um Berührungsängste mit bislang unbekannten Tools geht. Die Heterogenität der Tools könnte man als Chance begreifen, um einfach “SELF” herauszufinden, was wozu am besten taugt.

* SELFHTML als Verein eine Erneuerung erfährt, auch wenn dazu vielleicht eine kostenpflichtige Satzungsänderung notwendig ist? Der Verein sollte sich nicht an den Statuten von Dackelzüchtern messen, sondern an denen - sagen wir der Piratenpartei, egal ob man nun politisch auf deren Wellenlänge ist oder nicht. In der Satzung sollte Transparenz in der Kommunikation verankert werden, und, dass alle wichtige Entscheidungen entweder durch Real- oder Online-Live-Meeetings oder mit Hilfe von Entscheidungsfindungs-Tools, auf die sich die Beteiligten im konkreten Fall einigen müssen, als Mehrheitsbeschluss gefällt werden.

* SELFHTML seine mediale Außenwahrnehmung mal wieder selber in die Hand nimmt? Es geht darum, den Leuten da draußen zu erklären, was dieser komische Name SELFHTML in der heutigen Zeit bedeutet, und für welche Prinzipien er steht. Das sollte nicht so sehr die Forderung nach „reinem, arischem HTML“ sein. Viel wichtiger sind gemeinsam erarbeitete Positionierungen zu Themen wie Netzneutralität, Internetsperren, Urheberrechtsreform usw. SELFHTML muss erkennen, dass es nicht nur ein Fachprojekt ist, sondern auch eine meinungsbeeinflussende Kompetenzanstalt. HTML war noch nie eine unpolitische Angelegenheit. Dies sollte SELFHTML auch so nach außen deutlich machen. Ideal wäre außerdem eine peppige, freche, lebendige Verkörperung für die Außenwirkung. Sollte ich einen Kometen sehen, werde ich mir für SELFHTML so was wie eine Marina Weisband wünschen. Vielleicht gibt es die ja schon, und sie muss nur noch erkennen, dass sie es ist :-)

Auf die Frage, welche Rolle ich selber bei dieser Erneuerung spielen soll, möchte ich jedoch keine Antwort geben. Da möchte ich erst mal das Tag-X-Treffen abwarten, also das notwendige und anstehende Vereinstreffen, an dem teilzunehmen ich mich bereit erkläre. Zunächst könnte ich mir eigentlich nur vorstellen, SELFHTML9 als Autorenprojekt wie oben beschrieben anzugehen. Vereinsvorstand und so was - da bin ich mir nicht so sicher. Ich möchte öffentlich wirken, aber nicht in der Öffentlichkeit stehen - falls jemand diesen feinen Unterschied versteht. Darum die Idealvorstellung von so einer vielseitig fähigen und fachlich anerkannten Marina als Frontsängerin, und dahinter eine Liquid-Democracy-Bigband. Können wir das schaffen?

viele Grüße
Stefan Münz

  1. Tach!

    * SELFHTML so gehostet wird, dass auftretende Hardware-Probleme angemessen schnell gelöst oder wegen Virtualisierung gar nicht mehr bemerkt werden?

    So der Plan. Lässt sich nur schwer umsetzen, wenn noch nicht klar ist, auf was für Beinen der Träger des Projekts zukünftig stehen wird.

    * SELFHTML mal ein frisches, neues Layout bekommt

    Kann man auch schon vor dem Tag X beginnen. Es gab da ja auch schon einen Ansatz für Version 9, die aber am Personalmangel scheiterte.

    * SELFHTML 9 doch noch geschrieben wird, aber nicht von Leuten, die sich nur dazu haben beschwatzen lassen, die aber eigentlich gar nicht wirklich Bock auf redaktionelles KleinKlein und auch nicht wirklich die Ahnung davon haben, wie man umfangreiche Stoffe strukturiert? Sondern stattdessen vom Original-Autor, basierend auf dessen HTML5-Handbuch, dem Rundum-Werk "Webseiten professionell erstellen", einigen notwendigen Aktualisierungen und einer Horde kritischer, fachkundiger Lektoren aus dem SELF-Umfeld?

    Das würde bedeuten, dass das Wiki ad acta gelegt wird? Oder dachtest du daran, dort inhaltlich mitzuarbeiten?

    * SELFHTML nicht mehr so sehr versucht, alles auf Homogenität zu trimmen, was dem Individualismus derer, die etwas beitragen wollen, meist nur Schranken auferlegt, die zum Verlust des Engagements führen?

    Diesen Argumenten einerseits steht die Wartbarkeit andererseits gegenüber. Wenn allgemeiner Konsenz darüber besteht, dass ohne Maintainer ein Teilprojekt nach Zeit x eingestellt wird, so es nicht problemlos von selbst funktioniert und "Kunden" hat, mag das sicher gehen. Am Ende muss man sich das sowieso individuell anschauen.

    * SELFHTML als Verein eine Erneuerung erfährt, auch wenn dazu vielleicht eine kostenpflichtige Satzungsänderung notwendig ist?

    Diese Idee muss man einfach haben, wenn man sich den Wortlaut der derzeitigen Fassung anschaut. Die Realität hat sich weiterentwickelt, das sollte sich in ihr widerspiegeln. Gleich mal konkret gefragt: gibts es in unseren Reihen oder "bereitstehend" (ist nicht das richtige Wort, da fällt mir grad keine passende Formulierung ein) Fachkundige, die sich auf diesem rechtlichen Parkett auskennen?

    * SELFHTML seine mediale Außenwahrnehmung mal wieder selber in die Hand nimmt?

    Muss passieren, Anfänge dazu gabs ja auch schon.

    Können wir das schaffen?

    Ja, bin dafür, wenn es miteinander geschieht!

    dedlfix.

    1. Om nah hoo pez nyeetz, dedlfix!

      Das würde bedeuten, dass das Wiki ad acta gelegt wird?

      Das würde ich sehr bedauern.

      Oder dachtest du daran, dort inhaltlich mitzuarbeiten?

      Dies sehr begrüßen.

      * SELFHTML nicht mehr so sehr versucht, alles auf Homogenität zu trimmen, was dem Individualismus derer, die etwas beitragen wollen, meist nur Schranken auferlegt, die zum Verlust des Engagements führen?

      Diesen Argumenten einerseits steht die Wartbarkeit andererseits gegenüber.

      Es muss nicht jeder alles können.

      Gleich mal konkret gefragt: gibts es in unseren Reihen oder "bereitstehend" (ist nicht das richtige Wort, da fällt mir grad keine passende Formulierung ein) Fachkundige, die sich auf diesem rechtlichen Parkett auskennen?

      Der andere "Gallier" Jörg Reinholz. Er ist einer, den man unbedingt ins Boot zu holen versuchen sollte.

      Matthias

      --
      1/z ist kein Blatt Papier.

      1. Tach!

        Diesen Argumenten einerseits steht die Wartbarkeit andererseits gegenüber.
        Es muss nicht jeder alles können.

        Das nicht, aber irgenwer muss es tun. Wobei dieser irgendwer durchaus auch mehrere Personen sein kann. Wenn zum Beispiel der eine das Grundsystem in Schuss hält, der andere sich ums Wiki kümmert und beide zusammen Systemupdates für das Wiki einspielen, kommt durchaus auch ein erfolgreiches Ergebnis zustande. Nur wenn beiden die Lust abhanden kommt, wird's Mist.

        dedlfix.

        1. Tach!

          Diesen Argumenten einerseits steht die Wartbarkeit andererseits gegenüber.
          Es muss nicht jeder alles können.
          Das nicht, aber irgenwer muss es tun. [...]  Nur wenn [...] die Lust abhanden kommt, wird's Mist.

          Es ist ja nicht so, dass ich ganz ablehnend gegenüber Wildwuchs bin, auch wenn ich die administrativen <del>Probleme</del><ins>Herausforderungen</ins> zu Bedenken gebe. Ein Kompromiss könnte in Anlehnung an Svens Workflow-Antwort gestaltet sein. Nicht ganz so vielstufig, wir müssen ja keine Hochverfügbarkeitsanforderungen erfüllen. Für neue Projekte könnte aber neben den etablierten Anwendungen ein abgegrenzter Bereich entstehen, vielleicht nennen wir ihn Labor, in dem die Dinge probiert und vorgestellt werden können. Wenn das Projekt zur allgemeinen Zufriedenheit gereift ist, bekommt es eine 301, sonst eben irgendwann eine 410.

          dedlfix.

          1. Hi.

            Für neue Projekte könnte aber neben den etablierten Anwendungen ein abgegrenzter Bereich entstehen, vielleicht nennen wir ihn Labor, in dem die Dinge probiert und vorgestellt werden können. Wenn das Projekt zur allgemeinen Zufriedenheit gereift ist, bekommt es eine 301, sonst eben irgendwann eine 410.

            Ich schlage „selfLabs“ vor. ;)

            Aber der Grundgedanke gefällt mir ausnehmend gut.

            Schönen Sonntag noch!
            O'Brien

            --
            "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
  2. * […] ein Blog in Wordpress […]

    Fertig :)

    (Und zu allem anderen: Word!)

    Viele Grüße
    _Dirk

    1. Auch hier nochmal der Hinweis auf Doodle zwecks Terminabstimmung:

      Da möchte ich erst mal das Tag-X-Treffen abwarten, also das notwendige und anstehende Vereinstreffen, an dem teilzunehmen ich mich bereit erkläre.

      -> http://www.doodle.com/fbhsnx9vrkiifqre

      Viele Grüße
      _Dirk

      1. hi,

        Auch hier nochmal der Hinweis auf Doodle zwecks Terminabstimmung:

        Da möchte ich erst mal das Tag-X-Treffen abwarten, also das notwendige und anstehende Vereinstreffen, an dem teilzunehmen ich mich bereit erkläre.

        -> http://www.doodle.com/fbhsnx9vrkiifqre

        die anzahl ist von 11 auf 8 gesunken und sven rautenberg ist raus. wie geht das?

        mfg

        tami

        1. die anzahl ist von 11 auf 8 gesunken und sven rautenberg ist raus. wie geht das?

          Siehe: /?t=210208&m=1432133#m1432133

          Viele Grüße
          _Dirk

    2. Om nah hoo pez nyeetz, Schuer!

      * […] ein Blog in Wordpress […]

      Fertig :)

      Kann man schon einen Blick hineinwerfen?

      Matthias

      --
      1/z ist kein Blatt Papier.

      1. Kann man schon einen Blick hineinwerfen?

        Na klar, wir haben mal eine Demo eingerichtet:
        http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

        Beachten:
        Alle Inhalte sind noch schlicht importiert. Vorm Livegang müsste man alle Artikel einmal durchgehen und aufräumen bzw an die Umgebung anpassen (Bildmaterial, Styles, Markup,…). Außerdem fehlen noch ein paar Dinge, vor allem: Archiv, Letzte Kommentare, Autorenübersicht.

        Grundsätzlich aber: Fertig. Könnte schnell live gehen.

        Viele Grüße
        _Dirk

        1. Hi.

          Na klar, wir haben mal eine Demo eingerichtet:
          http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

          Sieht gut aus. Nur die letzte Nachricht hat mich schockiert. Möge es ihm jetzt besser gehen. :(

          Ade.
          O'Brien

          --
          "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
        2. Hallo,

          Na klar, wir haben mal eine Demo eingerichtet:
          http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

          Wau extrem gut aussehend, diesen Style könnte ich mir für ganz SELFHTML denken.

          Jeena

        3. Moin Schuer,

          Na klar, wir haben mal eine Demo eingerichtet:
          http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

          Gefällt mir ausserordentlich gut. Gute Typo, Farbgebung/Kontraste sind angenehm, das Logo finde ich genial :-) Wenn ganz SELFHTML so aussähe, wäre allein das schon eine riesige Aufwertung und würde viel neues Publikum anziehen, denke ich.

          LG,
           CK

        4. [latex]Mae  govannen![/latex]

          Na klar, wir haben mal eine Demo eingerichtet:
          http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)
          Beachten:
          Alle Inhalte sind noch schlicht importiert. Vorm Livegang müsste man alle Artikel einmal durchgehen und aufräumen bzw an die Umgebung anpassen (Bildmaterial, Styles, Markup,…). Außerdem fehlen noch ein paar Dinge, vor allem: Archiv, Letzte Kommentare, Autorenübersicht.

          Ich schließe mich der generell positiven Resonanz durchaus an. Allerdings ein paar Fragen/Punkte/Gedanken; auch zu Kleinigkeiten; auf die Gefahr hin, daß einiges davon in der Endfassung schon obsolet sein sollte:

          • Die Top-Navigation/Suche ist ausschließlich verfügbar, wenn Javascript eingeschaltet ist. Besser wäre hier: Default: sichtbar, wird bei aktivem Javascript eingefahren.

          • Noch mal Top-Navigation: Könnte in allen Belangen etwas weniger gewaltig sein, sie erschlägt einen fast.

          • ggf. oben einen seiten-internen Link zu der blau unterlegten Box am Seitenende (und zu den "beliebten Artikeln")

          • Übersichtseite: Sollen auch in der endgültigen Fassung die "Beliebte Artikel" jeweils so aufgeführt werden? Dadurch hängt die Pagination irgendwo mitten in der Seite herum und muß mühevoll gesucht werden

          • Übersichtseite: Die Artikel grenzen sich nicht genügend voneinander ab, die dünne hellgraue Linie übersieht man leicht beim Scrollen. Vielleicht eine breitere Linie in einer deutlich farbigen Linie (top-navi-farbe?) ?

          • Übersichtseite: Die verlinkten Überschriften sollten als Link erkennbar sein, nicht erst bei hover (u.a. auch wegen Personen mit Farbfehlsicht)

          -Artikel: Es könnte als verwirrend empfunden werden, daß man nur über das SELFHTML-Logo wieder zurück zur Übersicht gelangt

          • Diverses: Ohne Bilder sind viele Dinge nicht zu erkennen (bspw. Top-Navi, Twitter, Feed, Github und andere) Hier sollte eine Image-Replacement-Technik greifen.

          • ggf. weiteres, jetzt erst mal Bett

          Stur lächeln und winken, Männer!
          Kai

          --
          It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
           Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
          SelfHTML-Forum-Stylesheet
          1. Ich schließe mich der generell positiven Resonanz durchaus an.

            Dankesehr! Kurz aufgegriffen:

            (Fünf zusammengehörige Punkte)

            • Die Top-Navigation/Suche ist ausschließlich verfügbar, wenn Javascript eingeschaltet ist. Besser wäre hier: Default: sichtbar, wird bei aktivem Javascript eingefahren.
            • Noch mal Top-Navigation: Könnte in allen Belangen etwas weniger gewaltig sein, sie erschlägt einen fast.
            • ggf. oben einen seiten-internen Link zu der blau unterlegten Box am Seitenende (und zu den "beliebten Artikeln")
            • Übersichtseite: Sollen auch in der endgültigen Fassung die "Beliebte Artikel" jeweils so aufgeführt werden? Dadurch hängt die Pagination irgendwo mitten in der Seite herum und muß mühevoll gesucht werden

            -Artikel: Es könnte als verwirrend empfunden werden, daß man nur über das SELFHTML-Logo wieder zurück zur Übersicht gelangt

            Du siehst bereits die Mobile-Navigation. Leider ist das WP-Theme sehr breit, und die Mobile-Navigation springt (zu) früh an.

            Hast Du eine Chance, Deinen Browser zu verbreitern? Dann würdest du die Desktop-Variante sehen.

            Achso, und zum Kritikpunkt JS: Allein für die Mobile-Navigation finde ich es okay, davon abhängig zu sein.

            Viele Grüße
            _Dirk

            1. [latex]Mae  govannen![/latex]

              Du siehst bereits die Mobile-Navigation. Leider ist das WP-Theme sehr breit, und die Mobile-Navigation springt (zu) früh an.

              Hast Du eine Chance, Deinen Browser zu verbreitern? Dann würdest du die Desktop-Variante sehen.

              Mein Browser - Viewport ist 1150px breit. Da sollte die Mobil-Version keinesfalls greifen.(Op 11.64)

              Achso, und zum Kritikpunkt JS: Allein für die Mobile-Navigation finde ich es okay, davon abhängig zu sein.

              Dieser Punkt würde (wahrscheinlich) ohnehin automatisch entfallen, wenn die Desktop-Version halbwegs zuverlässig erkannt wird

              Stur lächeln und winken, Männer!
              Kai

              --
              It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
               Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
              SelfHTML-Forum-Stylesheet
              1. Mein Browser - Viewport ist 1150px breit. Da sollte die Mobil-Version keinesfalls greifen.(Op 11.64)

                Tut sie leider (etwa 1165px). Aber wie gesagt: Das ist zu früh, das werden wir noch anpassen müssen.

                Viele Grüße
                _Dirk

                1. Hi,

                  Tut sie leider (etwa 1165px). Aber wie gesagt: Das ist zu früh, das werden wir noch anpassen müssen.

                  Wo würdest du die Grenze ziehen? Bei 1000px oder noch etwas weniger?

                  Ciao, Performer

                  1. Wo würdest du die Grenze ziehen? Bei 1000px oder noch etwas weniger?

                    Die mobile Navigation würde ich erst bei <= 768 px verwenden.

                    Viele Grüße
                    _Dirk

            • Übersichtseite: Die Artikel grenzen sich nicht genügend voneinander ab, die dünne hellgraue Linie übersieht man leicht beim Scrollen. Vielleicht eine breitere Linie in einer deutlich farbigen Linie (top-navi-farbe?) ?

            Erledigt.
            Zusammen mit anderen kleinen Anpassungen (Typo, Abstände, u.a.)

            Was allerdings die zu früh greifende Mobile-Navigation betrifft: Hier ist eine Anpassung leider nicht so einfach möglich. Aufgrund der Struktur des Stylesheets müsste leider sehr viel Code vom Theme mit ins SELFHTML-Child-Theme übernommen und danach angepasst werden.

            Deshalb leider: WONTFIX, sorry. Ich hätte es auch gerne anders.

            Viele Grüße
            _Dirk

        5. Tach!

          Na klar, wir haben mal eine Demo eingerichtet:
          http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

          Die positive Resonanz finde ich sehr gut. Ich frage mal in den Raum, ob es prinzipiell gegenteilige Meinungen gibt. Wenn nicht, würde ich vorschlagen und dich, Dirk (oder wer möchte), bitten, eine Umsetzung/Anpassung für das Wiki zu erstellen. Was den technischen Unterbau angeht, stehe ich dir dabei helfend und beratend zur Verfügung. Die bisherige Dokumentation 8.x, denke ich, sollte nicht nur wegen des Arbeitsaufwandes sondern auch aus historischen Gesichtspunkten in der alten Farbgebung bleiben.

          Grundsätzlich aber: Fertig. Könnte schnell live gehen.

          Dazu schlage ich vor, dass sich alle Interessierten (inklusive Vereinsvertreter) kurzfristig zu einer TeamSpeak-Konferenz zusammenfinden, um über das grundsätzliche weitere (vorläufige) Vorgehen zum technischen Unterbau zu beraten. Ich denke dabei, dass die Mindestteilnehmer Sven als Vereinsvertreter und Chef, CK als bisheriger/gegenwärtiger/zukünftiger Admin und Niklas als interessierter zukünftiger Admin sein sollten. Es haben sich auch noch mehr Unterstützer für administrative Tätigkeiten bereiterklärt, da weiß ich aber nicht, ob aktuell die Bereitschaft noch da ist. Bitte kommt mit hinzu und bringt euch ein.

          Einen gemeinsamen Termin für alle potentiellen Mitarbeiter zu finden wird erfahrungsgemäß schwer bis unmöglich werden. Ich schlage mal eigennützigerweise ausgehend von meinem Terminkalender vor: heute (wird zu kurzfristig sein), Mittwoch oder Freitag und als Uhrzeit 20 Uhr.

          Da ich nicht davon ausgehe, dass wir uns auf eine Variante einigen, die uns die Zukunft einengt, hoffe ich, dass das Ergebnis auch für die zeitlich Verhinderten mittragbar sein wird. Jedenfalls wird/sollte das Ergebnis hier vorgestellt werden. Die Umsetzung anschließend wird sicherlich noch ein paar Tage dauern, und in der Zeit besteht dann auch noch die Möglichkeit, Einspruch zu erheben.

          Ansonsten: Meinungen, Gegenstimmen, andere Vorschläge - bitte äußern.

          dedlfix.

          1. servus dedlfix,

            Die positive Resonanz finde ich sehr gut. Ich frage mal in den Raum, ob es prinzipiell gegenteilige Meinungen gibt. Wenn nicht, würde ich vorschlagen und dich, Dirk (oder wer möchte), bitten, eine Umsetzung/Anpassung für das Wiki zu erstellen. Was den technischen Unterbau angeht, stehe ich dir dabei helfend und beratend zur Verfügung. Die bisherige Dokumentation 8.x, denke ich, sollte nicht nur wegen des Arbeitsaufwandes sondern auch aus historischen Gesichtspunkten in der alten Farbgebung bleiben.

            Der alten Doku kein neues Gesicht zu geben, halte ich auch für sinnvoll. Schließlich hat sich das Design doch schon etwas eingebrannt.
            Wie wird über das neue Design entschieden? Wird ein Designer beauftragt oder kann man hier im Forum Vorschläge einbringen?

            der wurzelbert

            --
            "The depressing thing about tennis is that no matter how good I get, I´ll never be as good as a wall."
            1. Tach!

              Wie wird über das neue Design entschieden? Wird ein Designer beauftragt oder kann man hier im Forum Vorschläge einbringen?

              Ich denke, das Design von Schuer wird es werden, wenn keine Gegenstimmen für einen Umschwung der Meinungslage sorgen. Im Zweifelsfall müsste man sich einen Entscheidungsprozess ausdenken, aber ob wir solch eine "Bürokratie" benötigen, vermag ich nicht zu sagen, geschweige denn zu entscheiden. (Sich mit) Vorschläge(n) einzubringen, halte ich immer für sinnvoll.

              dedlfix.

          2. Für mich immer möglich. Werde, soweit keine anderen Dinge privat es verhindern. Immer ab spätestens 18 Uhr online sein.

          3. Wenn nicht, würde ich vorschlagen und dich, Dirk (oder wer möchte), bitten, eine Umsetzung/Anpassung für das Wiki zu erstellen.

            Ich bin gerne behilflich, klar. Mir ist allerdings nachwievor sehr wichtig, dass alles, was wir hier tun, auf einer soliden Vereinsbasis fußt, die aktuell nicht gegeben ist. Sprich: Ich wünsche mir einen Umbruch (in Form eines Stefans an der Vereinsspitze), um mich weiterhin bei SELFHTML einbringen zu wollen.

            ausgehend von meinem Terminkalender vor: heute (wird zu kurzfristig sein), Mittwoch oder Freitag und als Uhrzeit 20 Uhr.

            Ich könnte leider nur am Freitag und auch nicht verbindlich. Ist aber gar kein Problem, bei Bedarf tausche ich mich gerne vorher mit irgendjemandem (Dir? CK? etc) aus, der dann die nötigen Infos zum Blog hat.

            Viele Grüße
            _Dirk

          4. Om nah hoo pez nyeetz, dedlfix!

            Die positive Resonanz finde ich sehr gut. Ich frage mal in den Raum, ob es prinzipiell gegenteilige Meinungen gibt. Wenn nicht, würde ich vorschlagen und dich, Dirk (oder wer möchte), bitten, eine Umsetzung/Anpassung für das Wiki zu erstellen.

            +1

            um die Vorlagen, die an den bisherigen Skin angepasst wurden, würde ich mich kümmern, auch wenn das quasi Null Aufwand ist.

            Matthias

            --
            1/z ist kein Blatt Papier.

          5. Moin!

            Grundsätzlich aber: Fertig. Könnte schnell live gehen.

            Dazu schlage ich vor, dass sich alle Interessierten (inklusive Vereinsvertreter) kurzfristig zu einer TeamSpeak-Konferenz zusammenfinden, um über das grundsätzliche weitere (vorläufige) Vorgehen zum technischen Unterbau zu beraten. Ich denke dabei, dass die Mindestteilnehmer Sven als Vereinsvertreter und Chef, CK als bisheriger/gegenwärtiger/zukünftiger Admin und Niklas als interessierter zukünftiger Admin sein sollten. Es haben sich auch noch mehr Unterstützer für administrative Tätigkeiten bereiterklärt, da weiß ich aber nicht, ob aktuell die Bereitschaft noch da ist. Bitte kommt mit hinzu und bringt euch ein.

            Finde ich gut! Wirklich sehr gut.

            Einen gemeinsamen Termin für alle potentiellen Mitarbeiter zu finden wird erfahrungsgemäß schwer bis unmöglich werden. Ich schlage mal eigennützigerweise ausgehend von meinem Terminkalender vor: heute (wird zu kurzfristig sein), Mittwoch oder Freitag und als Uhrzeit 20 Uhr.

            Ich bin für Freitag. Die Tage vorher bin ich für Telkos effektiv verhindert. :)

            Da ich nicht davon ausgehe, dass wir uns auf eine Variante einigen, die uns die Zukunft einengt, hoffe ich, dass das Ergebnis auch für die zeitlich Verhinderten mittragbar sein wird. Jedenfalls wird/sollte das Ergebnis hier vorgestellt werden. Die Umsetzung anschließend wird sicherlich noch ein paar Tage dauern, und in der Zeit besteht dann auch noch die Möglichkeit, Einspruch zu erheben.

            Ansonsten: Meinungen, Gegenstimmen, andere Vorschläge - bitte äußern.

            Siehe oben.

            - Sven Rautenberg

            1. Tach!

              Einen gemeinsamen Termin für alle potentiellen Mitarbeiter zu finden wird erfahrungsgemäß schwer bis unmöglich werden. Ich schlage mal eigennützigerweise ausgehend von meinem Terminkalender vor: heute (wird zu kurzfristig sein), Mittwoch oder Freitag und als Uhrzeit 20 Uhr.
              Ich bin für Freitag. Die Tage vorher bin ich für Telkos effektiv verhindert. :)

              OK, dann wird es Freitag 20 Uhr. CK wird nicht teilnehmen können, deswegen haben wir uns heute schon getroffen und über die technischen Optionen gesprochen. Da unsere Meinungen recht gut übereinstimmen, denke ich ihn angemessen vertreten zu können. In der Runde mit dabei waren außerdem Niklas und Jeena. Und so stellen wir uns das im Wesentlichen vor:

              Der manitu-Server bekommt eine Virtualisierungsumgebung auf Basis von Xen. Das entspricht Variante 22. Die auf den bisherigen Servern laufenden Anwendungen werden umgezogen. Wenn nach dem SELF-Treffen ein handlungsfähiger Verein steht, streben wir an, eine vollständig virtuelle Umgebung (Variante 23) für die hauptsächlichen Anwendungen zu bekommen (zum Beispiel in einer VMware-Cloud). Der manitu-Server bekommt auch weiterhin seine Aufgaben - was genau wird sich noch zeigen.

              Ansonsten: Meinungen, Gegenstimmen, andere Vorschläge - bitte äußern.

              Gilt weiterhin.

              Noch ein Hinweis technisch-organisatorischer Art. Niklas' TeamSpeak-Server steht nach wie vor bereit. Wer am Freitag teilnehmen möchte, kann auch bereits in den Tagen zuvor vorbeikommen, beispielsweise um die Technik auszuprobieren oder auf ein Kennenlerngespräch. Sehr empfehlenswert ist die Verwendung eines Headsets. Lautsprecher und Mikrofon eingebaut im Laptop geht zur Not auch, mit Headsets gibt es jedoch weniger Probleme mit Rückkopplungen.

              dedlfix.

              1. Der manitu-Server bekommt eine Virtualisierungsumgebung auf Basis von Xen. Das entspricht Variante 22. Die auf den bisherigen Servern laufenden Anwendungen werden umgezogen. Wenn nach dem SELF-Treffen ein handlungsfähiger Verein steht, streben wir an, eine vollständig virtuelle Umgebung (Variante 23) für die hauptsächlichen Anwendungen zu bekommen (zum Beispiel in einer VMware-Cloud). Der manitu-Server bekommt auch weiterhin seine Aufgaben - was genau wird sich noch zeigen.

                Der Umzug ist vorallem dafür, dass wir das ganze bereinigen und die VMs dann auch sehr sehr schnell umziehen können. (Runterfahren, Kopieren, Starten, Leicht anpassen, fertig)

                Wer am Freitag um 20 Uhr dabei sein möchte sollte unbedingt vorher das Headset ausprobieren. Ich unterstütze da gerne. Bin auch jeden Tag dort zu finden!

                Denkt auch an den Port, sonnst landet ihr auf einem anderen TS: kamenisch.net:9999

              2. hi,

                Der manitu-Server bekommt eine Virtualisierungsumgebung auf Basis von Xen. Das entspricht Variante 22. Die auf den bisherigen Servern laufenden Anwendungen werden umgezogen. Wenn nach dem SELF-Treffen ein handlungsfähiger Verein steht, streben wir an, eine vollständig virtuelle Umgebung (Variante 23) für die hauptsächlichen Anwendungen zu bekommen (zum Beispiel in einer VMware-Cloud). Der manitu-Server bekommt auch weiterhin seine Aufgaben - was genau wird sich noch zeigen.

                Vielleicht ja für den Übergang auch ein "powered by" (analog zu NTT) dem Manitu spendieren? "Dank an: NTT - Manitu" (mit der entsprechenden Verlinkung) als Alternative vielleicht auch nicht schlecht.

                Manitu hatte übrigens ggfs. auch technische bzw. administrative Hilfe angeboten (das ist auch ein "normaler" Useraccount, man darf also auch die Hotline benutzen). Sie würden, wenn das gewünscht ist, und denen eine entsprechende Mitteilung zukommt, auch auf ihrem Blog zB. auf den "Neustart des Blogs" o.ä. hinweisen. Das mal so als Kurzprotokoll nochmal des Telefonats, was ich mit dem GF dort hatte.

                mfg

                tami

                1. Tach!

                  Vielleicht ja für den Übergang auch ein "powered by" (analog zu NTT) dem Manitu spendieren? "Dank an: NTT - Manitu" (mit der entsprechenden Verlinkung) als Alternative vielleicht auch nicht schlecht.

                  Ja, das ist das Mindeste, was wir in diese Richtung tun können und garantiert tun werden.

                  Manitu hatte übrigens ggfs. auch technische bzw. administrative Hilfe angeboten (das ist auch ein "normaler" Useraccount, man darf also auch die Hotline benutzen).

                  Das ist gut. Beispielsweise Konsolenzugang ist sicher hilfreich, muss aber nicht ständig zur Verfügung stehen. Wenn der bei Bedarf (per Hotline o.ä.) aktivierbar ist, wäre das schon ausreichend. Ein oder zwei zusätzliche IPv4-Adressen machen das Leben mit mehreren virtuellen Maschinen einfacher, ohne auf Hilfsmittel wie Reverse Proxy angewiesen zu sein. CK wollte sich darum bemühen, er kennt manitu bereits anderweitig.

                  Sie würden, wenn das gewünscht ist, und denen eine entsprechende Mitteilung zukommt, auch auf ihrem Blog zB. auf den "Neustart des Blogs" o.ä. hinweisen. Das mal so als Kurzprotokoll nochmal des Telefonats, was ich mit dem GF dort hatte.

                  Danke.

                  dedlfix.

                  1. hi,

                    Das ist gut. Beispielsweise Konsolenzugang ist sicher hilfreich, muss aber nicht ständig zur Verfügung stehen.

                    Also m.E. ist das ein Root-Server. Das ist ein "eigener" Server. Root-Zugang ist immer inklusive, da SSH ja läuft und das der einzige Zugang ist, den Server zu konfigurieren. Ansonsten ist das OS nämlich sehr schlank eingerichtet. Man muss alles selber machen. Allein über den Paketzugang kann man ein neues OS aufspielen lassen, was dann natürlich auch gleich wieder Root-Zugriff per SSH bietet ...;

                    Über die zusätzlichen Backup-Möglichkeiten (100GB) finden sich ja Infos in der Paketbeschreibung.

                    mfg

                    tami

                    1. Tach!

                      Das ist gut. Beispielsweise Konsolenzugang ist sicher hilfreich, muss aber nicht ständig zur Verfügung stehen.
                      Also m.E. ist das ein Root-Server. Das ist ein "eigener" Server. Root-Zugang ist immer inklusive, da SSH ja läuft und das der einzige Zugang ist, den Server zu konfigurieren.

                      Der Punkt am Konsolenzugang (nicht mit Kommandozeile zu verwechseln) ist, dass man im Falle einer nicht mehr funktionieren oder absichtlich abgeschalteten Netzwerkkonfiguration per Remote-Tastatur- und -Bildschirm-Emulation weiterhin ans Gerät kommt. Die dafür notwendigen Komponenten stehen vermutlich die meiste Zeit nur ungenutzt herum, weswegen es sehr sinnvoll ist, diesen Zugang nur optional anzubieten. Bei einer vollständig virtuellen Umgebung ist das nur noch eine Software-Lösung und damit ohne Mehraufwand möglich.

                      dedlfix.

                      1. Moin dedlfix,

                        Der Punkt am Konsolenzugang (nicht mit Kommandozeile zu verwechseln) ist, dass man im Falle einer nicht mehr funktionieren oder absichtlich abgeschalteten Netzwerkkonfiguration per Remote-Tastatur- und -Bildschirm-Emulation weiterhin ans Gerät kommt. Die dafür notwendigen Komponenten stehen vermutlich die meiste Zeit nur ungenutzt herum, weswegen es sehr sinnvoll ist, diesen Zugang nur optional anzubieten. Bei einer vollständig virtuellen Umgebung ist das nur noch eine Software-Lösung und damit ohne Mehraufwand möglich.

                        Heutzutage[tm] ist das meist auch eine fest eingebaute Lösung. Entweder über einen Management-Prozessor (die Luxus-Variante) oder über eine Management-Karte, die dann die serielle Konsole über ein Netzwerk tunneln können, Stichwort Serial Over LAN oder auch SOL, siehe IPMI.

                        Auch einen KVM-Switch mit Java-Client habe ich schon gesehen.

                        LG,
                         CK

                        1. für die, die nicht so mit gekommen sind:

                          SSH ist wie RemoteDeskopt nur im Betriebssystem
                          Konsole heißt, ich könnte sogar ins BIOS oder das OS selber installieren.

                          Über der Konsole ist wirklich nur noch der POWER-Schalter

                  2. Hallo,

                    Vielleicht ja für den Übergang auch ein "powered by" (analog zu NTT) dem Manitu spendieren? "Dank an: NTT - Manitu" (mit der entsprechenden Verlinkung) als Alternative vielleicht auch nicht schlecht.
                    Ja, das ist das Mindeste, was wir in diese Richtung tun können und garantiert tun werden.

                    Wenn einer dabei ist das auf der selfhtml.org Startseite zu implementieren sollte er auch gleich den toten Link zu NTT (wenn man auf den Banner klickt) in einen richtigen zu ändern.

                    Jeena

              3. Tach!

                OK, dann wird es Freitag 20 Uhr.

                Freitag ist vorbei, das Treffen fand statt und dauerte zweieinhalb Stunden. Was alles besprochen wurde, wird (heute noch) im Blog veröffentlicht werden. Wann es mit konkreten Schritten weitergeht (neues Blog, Wiki umziehen, etc. pp.) hängt davon ab, wie wir mit der Einrichtung des Servers vorankommen.

                dedlfix.

                1. Lieber dedlfix,

                  OK, dann wird es Freitag 20 Uhr.

                  Freitag ist vorbei, das Treffen fand statt und [...] wird (heute noch) im Blog veröffentlicht werden.

                  done. Keine Ahnung, warum die Startseite des Weblogs den noch nicht anzeigt...

                  Liebe Grüße,

                  Felix Riesterer.

                  --
                  ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
          6. Tach auch dedlfix,

            Grundsätzlich aber: Fertig. Könnte schnell live gehen.

            Dazu schlage ich vor, dass sich alle Interessierten (inklusive Vereinsvertreter) kurzfristig zu einer TeamSpeak-Konferenz zusammenfinden, um über das grundsätzliche weitere (vorläufige) Vorgehen zum technischen Unterbau zu beraten. Ich denke dabei, dass die Mindestteilnehmer Sven als Vereinsvertreter und Chef, CK als bisheriger/gegenwärtiger/zukünftiger Admin und Niklas als interessierter zukünftiger Admin sein sollten. Es haben sich auch noch mehr Unterstützer für administrative Tätigkeiten bereiterklärt, da weiß ich aber nicht, ob aktuell die Bereitschaft noch da ist. Bitte kommt mit hinzu und bringt euch ein.

            Ich kann am Freitag nicht, aber ich gebe gerne Als Vorstand meinen "Vereinssegen" dazu, das ist eine gute Lösung.

            Ansonsten: Meinungen, Gegenstimmen, andere Vorschläge - bitte äußern.

            Ich fand das Design, das damals[tm] für die Doku auserkoren wurde auch gut. Nicht daß ich mich genau daran erinnern könnte oder gerade die Zeit hätte, es herauszusuchen, grundsätzlich würde ich es aber gerne mal in die Diskussion werfen, mehr nicht.

            Maik

            --
            Margin-Regler am Control-Data-Tischrechner im RRZE Erlangen
            Mehr margin! Sag ich ja immer...
            1. Tach!

              Ich fand das Design, das damals[tm] für die Doku auserkoren wurde auch gut. Nicht daß ich mich genau daran erinnern könnte oder gerade die Zeit hätte, es herauszusuchen, grundsätzlich würde ich es aber gerne mal in die Diskussion werfen, mehr nicht.

              Das wäre dieses: http://redaktion.selfhtml.org/selfhtml-preview/. Ich hatte sogar mal überlegt, es für das Wiki zu verwenden, diese Idee aber wieder verworfen, weil ihm ein paar für das Wiki notwendigen Elemente fehlten.

              dedlfix.

              1. Tach auch dedlfix,

                Ich fand das Design, das damals[tm] für die Doku auserkoren wurde auch gut. Nicht daß ich mich genau daran erinnern könnte oder gerade die Zeit hätte, es herauszusuchen, grundsätzlich würde ich es aber gerne mal in die Diskussion werfen, mehr nicht.

                Das wäre dieses: http://redaktion.selfhtml.org/selfhtml-preview/. Ich hatte sogar mal überlegt, es für das Wiki zu verwenden, diese Idee aber wieder verworfen, weil ihm ein paar für das Wiki notwendigen Elemente fehlten.

                Stimmt. Aber jetzt, wo ich es gesehen habe, ist es gar nicht mehr so dringend.

                Maik

                --
                Margin-Regler am Control-Data-Tischrechner im RRZE Erlangen
                Mehr margin! Sag ich ja immer...
                1. Hi,

                  Das wäre dieses: http://redaktion.selfhtml.org/selfhtml-preview/.
                  Stimmt. Aber jetzt, wo ich es gesehen habe, ist es gar nicht mehr so dringend.

                  Das war aber nicht mehr das Sieger-Layout. Noch vor einigen Wochen fand man es da(http://redaktion.selfhtml.org/layout-ausschreibung/), jetzt habe ich es nicht mehr gefunden. Hmm. Was soll man da noch sagen …

                  Ciao, Performer

                  1. Moin Performer,

                    Das war aber nicht mehr das Sieger-Layout. Noch vor einigen Wochen fand man es da(http://redaktion.selfhtml.org/layout-ausschreibung/), jetzt habe ich es nicht mehr gefunden. Hmm. Was soll man da noch sagen …

                    Habs Trac nicht recht hinbekommen. Die Daten stehen aber noch in der SQLITE-Datenbank.

                    LG,
                     CK

        6. Hallo,

          http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

          findet ihr die Idee gut, bei Twitter einen Link auf das Demo-Blog zu setzen, ohne das Passwort zu verraten?

          Gruß, Jürgen

          1. Moin JürgenB,

            http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

            findet ihr die Idee gut, bei Twitter einen Link auf das Demo-Blog zu setzen, ohne das Passwort zu verraten?

            *kaputtlach* super!

            LG,
             CK

          2. Om nah hoo pez nyeetz, JürgenB!

            http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

            findet ihr die Idee gut, bei Twitter einen Link auf das Demo-Blog zu setzen, ohne das Passwort zu verraten?

            Ich finde die Idee gut, denn der Tweet enthält die Zeichenfolge

            http://blog.selfhtml.fb07.de (selfhtml/lmthfles)

            Wer lesen kann, ... ;-)

            Matthias

            --
            1/z ist kein Blatt Papier.

            1. Hallo Matthias,

              Wer lesen kann, ... ;-)

              muss ich übersehen haben. Sorry.

              Gruß, Jürgen

        7. Tach auch Dirk,

          Grundsätzlich aber: Fertig. Könnte schnell live gehen.

          Danke für die Fleißarbeit, auch an CK, ich habe Gerüchte gelesen, er habe da so ein Script geschrieben...

          Maik

          --
          Margin-Regler am Control-Data-Tischrechner im RRZE Erlangen
          Mehr margin! Sag ich ja immer...
        8. Hallo,

          Na klar, wir haben mal eine Demo eingerichtet:
          http://blog.selfhtml.fb07.de/ (selfhtml/lmthfles)

          Könnte man den Passwortschutz vielleicht wegmachen? Viele Leute (vor allem über Twitter mitbekommen) übersehen es vollkommen.

          Jeena

    3. Hallo Schuer,

      Fertig :)

      das gefällt mir auch als Anfang schonmal sehr gut. Bestimmt kann man noch hier und da was ändern (Github-Link?), aber der erste Eindruck ist schön, funktional, aufgeräumt. Gefällt. :)

      Grüße aus London,
      Götz

  3. Moin Stefan,

    ich finds toll, dass du hier herein schneist, und dann auch gleich so motivierend und positiv :-)

    Ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen! Und ich sage: machbar, wenn man das zusammen (sic!) macht.

    Wenn ihr mich dabei haben wollt, dann gerne.

    LG,
     CK

  4. ich stimme dem posting grob in allen Punkten zu.
    Es muss ein ruck hier durch gehen.
    Die Leute sind denke ich da, es fehlt aktuell nur so ein anstupser für manche, dass es angepackt werden kann.
    Wie der anstupser für mich persönlich aussieht weiß ich grob, wie man das ganze wieder von sparflamme auf topleistung bekommt, weiß ich nicht. Hab aber auch bisher nur meinen tellerrand angeschaut und nicht darüber hinaus.

    Ich sehe es so, das auf jeden Fall kurzfristig viel Arbeit investiert werden sollte, um das Image von Self wieder zu polieren. Mit genug Power gäbe es auch einige Projekte, die Self sinnvoll erweitern und stabilisieren könnten.

    Ich bin gespannt und freue mich auf die Arbeit mit allen.
    Da ich hier deutlich zu neu bin, kann ich aber nur Aufgaben übernehmen und keine Aufgaben delegieren.

    Damit das jemand übernehmen kann, müssen noch einige Distanzen und Komunikationsprobleme abgebaut werden. Dann wird es eine tolle Zukunft hier!

    1. Tach!

      Damit das jemand übernehmen kann, müssen noch einige Distanzen und Komunikationsprobleme abgebaut werden.

      Zwei davon sind: Ich kann dir auf deinem TeamSpeak-Server nicht antworten, wenn du auf einem moderierten Channel bist. Und zum Anstupsen fehlen mir die Rechte. So kommen wir nicht ins Gespräch ;)

      dedlfix.

      1. ich hab das heute mal grob umgestellt, damit sollte das poken funktionieren. Reden geht eben nur in den Besprechungsräumen.
        Der Textchat (unten sichtbar, nach doppelklick auf meinen Namen bzw bei wechseln in den Raum) sollte auch funktionieren und ist besser als anstupsen.
        Bin übers we auch viel im TS!

        1. Tach!

          An dieser Stelle eine kleine Anleitung, wie man sich daran beteiligen kann. Vorab, TeamSpeak ist wie jedes Chat-System kein Radio, bei dem ständig etwas läuft. Oftmals sind zwar Leute anwesend, aber grad nicht direkt am Rechner. Also bitte nicht ungeduldig werden, sondern warten und vielleicht auch mal die Funktion "Anstupsen" probieren.

          TeamSpeak ist ein proprietäres System, was heißt, dass dafür (ähnlich Skype) ein eigener Client installiert werden muss. Den gibt es für Windows, Mac OS X, Linux, iOS, Android sowie FreeBSD und kann auf der TeamSpeak-Seite heruntergeladen werden (konkret auf der Download-Seite und da die Client-Varianten). Beim Erst-Aufruf wird man durch eine Reihe Konfigurationsdialoge geführt.

          Um sich mit einem Server zu verbinden, gibt es leider kein Icon, das geht über das Menü Verbindungen (zumindest unter Windows und Mac OS X). Niklas' Server ist unter der Adresse kamenisch.net:9999 erreichbar.

          dedlfix.

  5. Huhu,

    nun ist es etwas hakelig, wenn ich hier zu was schreibe, weil ich in der Tat lange nicht mehr in diesen Räumen war und ja, auch nicht groß wieder einsteigen möchte. Dennoch hoffe ich, ich darf hier als "sprechendes Bild aus dem verstaubten Ablagekeller der Ahnengalerie" mal rein rufen: Gutes Anstossen, Stefan!

    Zu den Details halte ich mich, bis auf zwei Ausnahmen vielleicht, zurück:

    • die "konservative" Gestaltung gefällt mir mittlerweile eigentlich sehr gut,ein Auffrischen sollte einerseits sehr behutsam vor sich gehen, anderseits aber immer noch von den Leuten vorgeschlagen werden, die am wenigsten mit Befehlzeileninterpreter und Programmiersprachen umgehen können. *duckt sich*

    Zur Usability: ich denke ja mal, das dies klar ist, aber hier wage ich dennoch mal als fast Aussenstehender zu sagen, ach was: zu verlangen!!!1eins!: Hände weg von der Baumstruktur im Forum. Diese Linearisierung der Kommentarstränge halte ich "draussen" bei den Normalsterblichen für absolut angebracht, Baumstrukturen ist wirklich vielen sehr unzugänglich. Aber die Nachteile und die damit eingehende sich verändernde Gesprächskultur und Pinnwandisierung (keine Themenabweichungen über 2 Grad und "mein" Gesprächsfaden gehört mir etc) find ich immer mehr zum kotzen.

    • und zweitens: Danke, Stefan, für die Lanze, die Du für Tools gebrochen hast. Das weicht das starre bis erstarrte Verständnis (wie ich es damals nachher erlebt habe) von SELF auf, und das finde ich gut. Manchen ist mit einem SELF aufgesetztem WP-Blog besser geholfen als mit einer SELF-gebastelten Internetpräsenz. Das darf man auch ruhig vermitteln.

    Chräcker

    zu:]

  6. Hello lieber Stefan,

    sofern Du als Poster hier authentisch bist [...],
    was ich hoffen will:

    Wen sprichst Du denn nun überhaupt an?

    • den Verein SelfHTML?
    • die alten Freunde?
    • die Stammposter der letzten x Jahre (wie groß sollte x sein?)?
    • die Welt und alle Interessenten des SelfHTML-Forums und der Dokumentation?

    Hier meine Meinung:
    Man müsste das Spektrum inzwischen wirklich erweitern auf die ganze Webwelt.
    Dazu gehören

    • alle gängigen und/oder sinnvollen Darstellungstechniken (HTML, XHTML, .......)
    • Datenbanken
    • Scriptsprachen
    • Programmiersprachen, die im Web Verwendung finden
    • Hardware (speziell bis allgemein)
    • Software (speziell bis allgemein)
    • Recht
    • Designfragen nebst Grafikbearbeitung
    • Jobsuche und Jobangebote
    • Datenaustauschtechniken (Protokolle, Softwaretools, Schnittstellen)
    • Lieferanten (Hosting, Access, Support, Hardware, Software, ...)
    • Menscheleien
    • Tipps und Verweise (auf andere Foren, lustige Seiten, Tools, Downloads, ...)

    und sicherlich noch die eine oder andere wichtigte HAUPT-Kategorie.

    Und sicherlich müsste es eine Mastersoftware geben, die die Suche nach Artikeln ermöglicht, die in was-weiß-ich-für-einem-Format erstellt wurden, also von Textpad über HTML, CMS, Blob, Word-Doc, bis hin zu "Nürnberger-Trichter-Format". Da müssten sich also die Stichworte des Autors und auch die der Leser (Häufungspunkte-Suche) finden lassen.

    Deine Idee, den Weg zum Ziel zu machen, finde ich nämlich ganz interessant und überdenkenswert. Wie stellt man Information dar? Und wie findet man sie wieder? Das sind doch die Kernfragen unserer Zeit. Spätestens, wenn keine Maschine mehr die alten Festplatten mit den Archiven lesen kann, dann ist die Arbeit von über 1.000.000 Mannjahren verloren!

    Ich hatte mal angeregt, dass man die Archive zur Auswertung (kontrolliert) freigeben sollte. Das wäre viel Geld wert. Der Verein als Rechtsträger könnte hier "das einzig realistische WebWorkingBook" erzeugen. Dazu gehört selbstverständlich etwas Mut, etwas mehr Startkapital, noch mehr engagierte Leute für die unterschiedlichen Arbeitsschichten (Sichtung, Auswertung, Kategorisierung, Controlling, Formulierung, Problembehandlung, Darstellung, Controlling von Lösungsmöglichkeiten, Lektorat, Verlag, Controlling, ...), die auch moderat entlohnt werden müssten!

    Keiner weiß wirklich alles und manchmel gibt es tatsächlich unterschiedliche Halb-, Zwischen- und Vorläufigendgültig-Wahrheiten. Du hast das zwischen den Zeilen erwähnt. Das Maß an Arroganz macht noch nicht die (End)Gültigkeit des Ergebnisses aus.

    Und meine letzte Frage wie immer zum Schluß:

    Mit welcher Technik schreibt man eigentlich heute ein Fachbuch[1] nach der oben angedachten Schichteneinteilung?

    [1] Das muss ja heute nicht nur in gedruckter Form, sondern auch als HTML-Version, als druckbare Auszugsexemplare mit immer anderen Querverweisen, usw. erzeugt werden. Ich hasse Tutorial, die sich nur mittels Elektrotechnik (also nicht wirklich in der Badewanne) lessen lassen.

    Sehr nachdenkliche Grüße aus dem schönen Oberharz

    Tom vom Berg

    PS: Sollte es konkret werden, bin ich dabei, aber nicht vollkommen for free. Meine Butter kostet auch Geld. Und wenn nur die Illusion auf ein sinnvolles gemeinsames Werk mich ernährt...

    --
     ☻_
    /▌
    / \ Nur selber lernen macht schlau
    http://bergpost.annerschbarrich.de
    1. Hi.

      Hier meine Meinung:
      Man müsste das Spektrum inzwischen wirklich erweitern auf die ganze Webwelt.
      Dazu gehören

      • alle gängigen und/oder sinnvollen Darstellungstechniken (HTML, XHTML, .......)
      • Datenbanken
      • Scriptsprachen
      • Programmiersprachen, die im Web Verwendung finden
      • Hardware (speziell bis allgemein)
      • Software (speziell bis allgemein)
      • Recht
      • Designfragen nebst Grafikbearbeitung
      • Jobsuche und Jobangebote
      • Datenaustauschtechniken (Protokolle, Softwaretools, Schnittstellen)
      • Lieferanten (Hosting, Access, Support, Hardware, Software, ...)
      • Menscheleien
      • Tipps und Verweise (auf andere Foren, lustige Seiten, Tools, Downloads, ...)

      und sicherlich noch die eine oder andere wichtigte HAUPT-Kategorie.

      Die eierlegende Vollmilchsau wird SELFHTML nie sein - und muss es auch nicht.
      Du wirst dich wohl mit der Magermilchsau begnügen müssen.

      Oder meintest du mit obigen Kategorien nur das Forum?

      Schönen Sonntag noch!
      O'Brien

      PS: Ja, ich weiß. Ich versuche, euch ein V für ein W vorzumachen. :)

      --
      "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
      1. Hello,

        Hier meine Meinung:
        Man müsste das Spektrum inzwischen wirklich erweitern auf die ganze Webwelt.
        Dazu gehören

        • alle gängigen und/oder sinnvollen Darstellungstechniken (HTML, XHTML, .......)
        • Datenbanken
        • Scriptsprachen
        • Programmiersprachen, die im Web Verwendung finden
        • Hardware (speziell bis allgemein)
        • Software (speziell bis allgemein)
        • Recht
        • Designfragen nebst Grafikbearbeitung
        • Jobsuche und Jobangebote
        • Datenaustauschtechniken (Protokolle, Softwaretools, Schnittstellen)
        • Lieferanten (Hosting, Access, Support, Hardware, Software, ...)
        • Menscheleien
        • Tipps und Verweise (auf andere Foren, lustige Seiten, Tools, Downloads, ...)

        und sicherlich noch die eine oder andere wichtigte HAUPT-Kategorie.

        Die eierlegende Vollmilchsau wird SELFHTML nie sein - und muss es auch nicht.
        Du wirst dich wohl mit der Magermilchsau begnügen müssen.

        Oder meintest du mit obigen Kategorien nur das Forum?

        Wenn Du genau hinsiehst, dann sollte Dir auffalllen, dass das ein Spiralprozess sein sollte.

        SelfHTML -> Forum -> Themengebiete -> neue Dokumentationen -> neue Foren

        Die zukünftigen Dokumentationen stecken in den heutigen Fragen und den sporadischen
            (oft sehr qualifizierten) Antworten darauf.

        Liebe Grüße aus dem schönen Oberharz

        Tom vom Berg

        --
         ☻_
        /▌
        / \ Nur selber lernen macht schlau
        http://bergpost.annerschbarrich.de
    2. Huhu,

      sofern Du als Poster hier authentisch bist [...],

      jup, er ist es, uns Stefan. (Er hat unter anderem von Google+ aus hierhin gelockt...)

      Gruß,
      Chräcker

  7. Guten Tag liebes SELFHTML-Team,
    ich als durchschnittlicher Aussenstehender würde gerne mal Feedback geben, was man hier (wenn sowieso schon darüber diskutiert wird) ändern könnte.
    Ich persönlich benutze SELFHTML sehr oft, ich denke jedoch, dass das Potenzial noch mehr ausgenutzt werden könnte. Was könnte hier gemacht werden?

    1. Design
      Webdesigner werden merken, dass das SELFHTML Design nicht mehr Zeitgemäß ist. Ob man heutige "Designstandards" nun gut oder schlecht findet, ist Ansichtssache, ich persönlich empfinde eine Überarbeitung des Layouts als angemessen.

    2. Struktur und Bedienung
      Die Bedienungsart von SELFHTML (sowohl Forum als auch Dokumentationen) ist für mich persönlich am Anfang gewöhnungsbedürftig gewesen. Was würde ich hier ändern?
      2.1) Menü auf jeder SELFHTML-Seite mit Links zu anderen SELFHTML-Seiten (eventuell als Header ganz oben in der Seite oder als normales Menü). Stichwort: Einbindung des Wiki's.
      2.2) Forenüberarbeitung. Es gibt genug Forensoftwares, welche kostenlos bzw. kostengünstig erwerbbar und anpassbar sind (myBB, vBulletin usw.). Diese sind besonders für "Anfänger" leichter zu bedienen und die Profis können bei Bedarf wieder auf die klassische Baumstruktur umstellen.

    3. HTML5-Dokumentationen und Praxisanwendungen
      Natürlich würde ich mich über eine HTML5/CSS3 + Javascript Dokumentation freuen. Dazu gehören natürlich auch Beispiele wie etwa WebApps o.ä.

    4. Bei Bedarf: Mobile Apps
      Wer hätte nicht gerne eine HTML-Referenz auf seinem Smartphone?
      Dazu kommt: Heutzutage ist dies natürlich alles mit HTML-Möglich. Einmal eine App in HTML5/CSS3/Javascript schreiben und mithilfe von bspw. PhoneGap auf 7 verschieden Plattformen (inkl. Android, iOS und Windows Phone) veröffentlichen.
      Oder das ganze "klassisch" veröffentlichen.

    5. Monetarisierung von SELFHTML
      Das ist eine heikle Sache, die ich als Nichtmitglied vielleicht nicht ansprechen sollte, aber Fakt ist, dass Werbung auch dezent verwendet werden kann um beispielsweise Serverkosten zu decken oder Investitionen zu tätigen. Dies ist jedoch nicht meine Angelegenheit.

    Grüße, CL

    1. [latex]Mae  govannen![/latex]

      1. Design
        Webdesigner werden merken, dass das SELFHTML Design nicht mehr Zeitgemäß ist. Ob man heutige "Designstandards" nun gut oder schlecht findet, ist Ansichtssache, ich persönlich empfinde eine Überarbeitung des Layouts als angemessen.

      Vielleicht könnte man sich  - teilweise - an SELFHTML 9 orientieren. Oder doch etwas ganz Anderes?

      1. Struktur und Bedienung
        2.1) Menü auf jeder SELFHTML-Seite mit Links zu anderen SELFHTML-Seiten (eventuell als Header ganz oben in der Seite oder als normales Menü). Stichwort: Einbindung des Wiki's.

      s.o.

      2.2) Forenüberarbeitung. Es gibt genug Forensoftwares, welche kostenlos bzw. kostengünstig erwerbbar und anpassbar sind (myBB, vBulletin usw.). Diese sind besonders für "Anfänger" leichter zu bedienen und die Profis können bei Bedarf wieder auf die klassische Baumstruktur umstellen.

      Killerkriterium. Ich habe bisher noch keine Forensoftware gesehen, die auch _nur annähernd_ mit der Hiesigen mithalten konnte.
      Und alle phpBB, vBulletin uva. Foren habe ich nach einiger Zeit komplett gestrichen bzw. besuche ich kaum, weil es mir einfach viel zu unbequem war/ist Und nein, eine *brauchbare* Baumstruktur ist da nur bedingt möglich, zumindest bei den Foren, bei denen ich das einstellen konnte. Man nenne mir eine Forensoftware, bei der ich die Thread-Übersicht als ein/ausklappbare Bäume habe und vor allen Dingen bei der ich NICHT mehrere Seiten durchblättern muß, um einen älteren Thread zurückzufinden

      1. HTML5-Dokumentationen und Praxisanwendungen
        Natürlich würde ich mich über eine HTML5/CSS3 + Javascript Dokumentation freuen. Dazu gehören natürlich auch Beispiele wie etwa WebApps o.ä.

      Ich finde, SELFHTML sollte sich auf das Erlernen diverser Techniken konzentrieren. WebApps halte ich hier schon für zu fortgeschritten, man kann natürlich - ähnlich wie bisher über die Artikel - weiterführenden Anwendungen durchaus einen Platz einräumen. Artikel wie beispielsweise das Fader-Framework sollten durchaus eine gewisse Trennung vom Haupt-Projekt haben.

      Stur lächeln und winken, Männer!
      Kai

      --
      It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
       Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
      SelfHTML-Forum-Stylesheet
      1. Hallo,

        Vielleicht könnte man sich  - teilweise - an SELFHTML 9 orientieren. Oder doch etwas ganz Anderes?

        Ich würde eine Optimierung für mobile Systeme vorschlagen - bei dem genannten SELFHTML 9 Design würde sich ein Grid-System Anbieten.

        Killerkriterium. Ich habe bisher noch keine Forensoftware gesehen, die auch _nur annähernd_ mit der Hiesigen mithalten konnte.
        Und alle phpBB, vBulletin uva. Foren habe ich nach einiger Zeit komplett gestrichen bzw. besuche ich kaum, weil es mir einfach viel zu unbequem war/ist Und nein, eine *brauchbare* Baumstruktur ist da nur bedingt möglich, zumindest bei den Foren, bei denen ich das einstellen konnte. Man nenne mir eine Forensoftware, bei der ich die Thread-Übersicht als ein/ausklappbare Bäume habe und vor allen Dingen bei der ich NICHT mehrere Seiten durchblättern muß, um einen älteren Thread zurückzufinden

        vBulletin (ich will ja keine Werbung machen, habe aber leider wenig Erfahrungen mit anderen Forensoftwares, wo dies bestimmt auch möglich ist). Im Thread auf Anzeige > Baumstruktur oder auch hybride Darstellung. Wie bereits geschrieben, kann dies auch als Standard eingestellt werden.

        Ich finde, SELFHTML sollte sich auf das Erlernen diverser Techniken konzentrieren. WebApps halte ich hier schon für zu fortgeschritten, man kann natürlich - ähnlich wie bisher über die Artikel - weiterführenden Anwendungen durchaus einen Platz einräumen. Artikel wie beispielsweise das Fader-Framework sollten durchaus eine gewisse Trennung vom Haupt-Projekt haben.

        HTML5/CSS3 sind wohl Grundtechniken. Obwohl WebApps wahrscheinlich tatsächlich zu weit gehen.

        Grüße, CL

        --
        ie:{ fl:) br:^ va:) ls:~ fo:| rl:( n4:& ss:| de:> js:) ch:| sh:} mo:} zu:(
        1. Liebe(r) CL,

          vBulletin [...] Im Thread auf Anzeige > Baumstruktur oder auch hybride Darstellung.

          und wie antworte ich direkt auf ein zurückliegendes Posting? Und wo erscheint dann meine Antwort in der linearen Thread-Darstellung? Ist es nicht genau diese Linearität, die alle "Befürworter" eines Boards benötigen, da ihnen das "Chaos" des Baumes zuviel ist? (SELF-Artikel zu Foren und Boards)

          Liebe Grüße,

          Felix Riesterer.

          --
          ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
          1. und wie antworte ich direkt auf ein zurückliegendes Posting?

            Diese Frage verstehe ich nicht! Einfach auf Antworten klicken.

            Und wo erscheint dann meine Antwort in der linearen Thread-Darstellung?

            Da wo sie hingehört, ans Ende.

            1. Lieber unknown,

              und wie antworte ich direkt auf ein zurückliegendes Posting?
              Diese Frage verstehe ich nicht! Einfach auf Antworten klicken.

              das klingt wie eine Binsenweisheit. Aber wenn ich _dort_ auf "antworten" klicke, muss meine Antwort strukturell auch _dort_ nachher erscheinen.

              Und wo erscheint dann meine Antwort in der linearen Thread-Darstellung?
              Da wo sie hingehört, ans Ende.

              Wieso sollte sie dort hingehören? Sie gehört zu dem Posting, auf das sie sich bezieht! Dieses "am Ende" ist nur aus der zeitlichen Abfolge nachvollziehbar, nicht aber aus der inhaltlichen. Meine Art ein "Forum" zu lesen besteht darin, dass ich inhaltlich zusammen gehörendes in seiner inhaltlichen Abfolge lese, nicht in seiner chronologischen, denn dafür nähme ich ein Board, wenn ich eines wollte.

              Liebe Grüße,

              Felix Riesterer.

              --
              ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
              1. Wieso sollte sie dort hingehören?

                Mir ist das eigentlich egal, wenn es hier ein Standardforum geben würde, würde es mich freuen, wenn nicht dann nicht. Trotzdem nochmal:

                Sie gehört zu dem Posting, auf das sie sich bezieht!

                IdR. bezieht man sich auf Teilaussagen, die man an Zitaten erkennt, und die müssen nicht aus einem Posting stammen. Und der zeitliche Bezug ist (für mich jedenfalls) genau so wichtig.
                Was unterscheidet z.B. diese beiden Äste inhaltlich von einander?
                http://forum.de.selfhtml.org/?t=210197&m=1432287
                http://forum.de.selfhtml.org/?t=210197&m=1432185
                Normalerweise würde ich auch auf ein paar Aussagen aus dem anderen Ast eingehen, aber das ist in diesem "Forum" strukturell nicht möglich.

                Meine Art ein "Forum" zu lesen besteht darin, dass ich inhaltlich zusammen gehörendes in seiner inhaltlichen Abfolge lese, nicht in seiner chronologischen, denn dafür nähme ich ein Board, wenn ich eines wollte.

                Und meine Art ein "Board"(das klingt hier imer so schön abfällig) zu lesen besteht darin, daß ich bei einem interessanten Thema ab dem letzten Beitrag den ich schon gelesen habe bis zum Ende durchzulesen(und da muss ich nicht jeden Beitrag einzel ankliken, sonder kann da durchscrollen und so idR. zusammenhängende Beiträge auch mal gleichzeitig sehen), dann die Aussagen, wo es aus meiner Sicht noch etwas zu sagen gibt, in einem neuen Beitrag zu zitiern und meine Anmerkungen dazuzuschreiben.
                Ach egal, hier wird nie etwas anderes als dieses "Forum" zum Einsatz kommen, das ist mir schon klar! Aber immerhin gibt es jetzt wenigstens die vollständige Baumansicht unter jedem Beitrag.
                Damit besteht die Navigation nicht mehr daraus, einen Ast abzusteigen, back, back, back, ... bis man wieder an einem Abzweig ist den man noch nicht gelesen hat und wieder klick, klick, klick, ... den Ast hinab. Usw.

                So, ich geh jetzt wieder auf mein "Board"!

                1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                  Normalerweise würde ich auch auf ein paar Aussagen aus dem anderen Ast eingehen, aber das ist in diesem "Forum" strukturell nicht möglich.

                  Glücklicherweise. Oder willst du jedem Leser zumuten, jedes mal mehrere Postings aus dem Thread heraussuchen zu müssen, nur um zu verstehen, worauf du dich gerade bezieht? Denn immer reicht ein Zitat nicht aus oder man müßte immer wieder größere Zitatstrecken einbinden.

                  Und meine Art ein "Board"(das klingt hier imer so schön abfällig)

                  Ein Board ist kein Forum. Äpfel und Birnen sind Früchte, du würdest aber sicherlich nicht auf die Idee kommen, beides als Äpfel bezeichnen zu wollen.

                  Ich finde, man sollte Stefans Artikel an prominenten Stellen verlinken, um Neueinsteigern die Philosophie dieses Forums und der Software näherzubringen.

                  Stur lächeln und winken, Männer!
                  Kai

                  --
                  It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                   Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                  SelfHTML-Forum-Stylesheet
                  1. Ein Board ist kein Forum.

                    Für viele hier vielleicht nicht, für die Allgemeinheit schon.

                    Ich finde, man sollte Stefans Artikel an prominenten Stellen verlinken, um Neueinsteigern die Philosophie dieses Forums und der Software näherzubringen.

                    Der wurde doch nun schon zur Genüge gepostet.

                    1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                      Ein Board ist kein Forum.

                      Für viele hier vielleicht nicht, für die Allgemeinheit schon.

                      Nur weil viele einen Begriff falsch verwenden, muß man das in Fachkreisen nicht auch tun. Zollstock. Schraubenzieher.

                      Ich finde, man sollte Stefans Artikel an prominenten Stellen verlinken, um Neueinsteigern die Philosophie dieses Forums und der Software näherzubringen.

                      Der wurde doch nun schon zur Genüge gepostet.

                      Ja. Und was hat das damit zu tun, daß er (oder eine überarbeitete Version) gut sichtbar in der Hilfe | Forenhauptseite | woauchimmer verlinkt werden sollte? Glaubst du, ein Neuling liest alle Forenarchive der vergangenen Jahre?

                      Stur lächeln und winken, Männer!
                      Kai

                      --
                      It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                       Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                      SelfHTML-Forum-Stylesheet
                      1. Nur weil viele einen Begriff falsch verwenden, muß man das in Fachkreisen nicht auch tun. Zollstock. Schraubenzieher.

                        Du sagst nicht wirklich Schraubendreher und Gliedermaßstab zu einem Schraubenzieher bzw. Zollstock?

                        Ja. Und was hat das damit zu tun, daß er (oder eine überarbeitete Version) gut sichtbar in der Hilfe | Forenhauptseite | woauchimmer verlinkt werden sollte?

                        Ist er doch!
                        Glaubst du dieser Artikel überzeugt jemanden, der von einem Standardforum überzeugt ist? Ich weiß ja auch, daß ich keinen Verfechter dieses "Forums" überzeugt bekomme. Allein dieser Beitrag macht das doch deutlich!
                        Wie gesagt, mir ist das eigentlich egal, ich komme zur Not auch mit diesem Forum klar. Und ein wenig anwendungsfreundlicher ist es mit der vollständigen Baumansicht ja schon geworden.

                        1. Hi.

                          Du sagst nicht wirklich Schraubendreher und Gliedermaßstab zu einem Schraubenzieher bzw. Zollstock?

                          Ich sage Schraubendreher. Und faltbare Messlatte. ;)

                          Glaubst du dieser Artikel überzeugt jemanden, der von einem Standardforum überzeugt ist? Ich weiß ja auch, daß ich keinen Verfechter dieses "Forums" überzeugt bekomme. Allein dieser Beitrag macht das doch deutlich!

                          Bitte? Entweder verstehe ich dich jetzt nicht oder du hast mein Posting nicht verstanden.

                          Schönen Sonntag noch!
                          O'Brien

                          --
                          "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                          1. Bitte? Entweder verstehe ich dich jetzt nicht oder du hast mein Posting nicht verstanden.

                            So wie ich dich verstanden habe, wolltest du nicht verstehen, daß man auch in einem Beitrag auf mehrere andere Bezug nehmen kann, sondern pochst darauf, daß die Baumstruktur einzuhalten ist und Antworten auf 2 Beiträge zu 1 Thema in 2 Ästen erfolgen müssen.

                            »» »» Du zitierst meinen Vorposter, dessen Meinung ich mir nicht zu eigen gemacht habe.
                            Da stand ein Zitat, nicht daß dieses von dir war! Darauf hat CL sich bezogen.
                            Von wem ein Zitat stammt erkennt man hier leider nicht, ist aber eigentlich auch egal, da man ja sachlichen Bezug nimmt, auf die zitierte Aussage, nicht auf die Person welche diese getätigt hat.

                            »» »» »» »» 3. Das SELF-Forum hatte schon immer eine Baumstruktur und damit ein Alleinstellungsmerkmal. Das finde ich gut und das soll bitte so bleiben.br />]
                            »» »» »» Tatsächlich würde ich gerne Begründungen hören, warum dies gut ist.
                            »» »» Jetzt wird es aber ganz hanebüchen. Lies dir bitte mal durch, was ich darauf geantwortet habe.
                            Ja, im Prinzip seid ihr einer Meinung, CL hat nur nochmal explizit nach einer Begründung gefragt, was ist daran hanebüchen?

          2. Hi,

            und wie antworte ich direkt auf ein zurückliegendes Posting?

            "Direkt Antworten".

            Und wo erscheint dann meine Antwort in der linearen Thread-Darstellung?

            Am Ende.

            Ist es nicht genau diese Linearität, die alle "Befürworter" eines Boards benötigen, da ihnen das "Chaos" des Baumes zuviel ist? (SELF-Artikel zu Foren und Boards)

            Das "Chaos" existiert sehrwohl.

            Grüße, CL

            1. Hallo

              und wie antworte ich direkt auf ein zurückliegendes Posting?

              "Direkt Antworten".

              Und wo erscheint dann meine Antwort in der linearen Thread-Darstellung?

              Am Ende.

              Genau das ist es, was viele hier als Nachteil sehen, da so nicht oder zumindest schwer erkennbar ist, wer wem geantwortet hat. Nicht erkennbar ist es, wenn es viele Antworten gibt und sich die Diskussion (nach dem hiesigen Aufbau) mehrfach verzweigt hat. Bei wenigen Antworten ist es (für mich) zumindest schwerer erkennbar als mit den hiesigen Verzweigungen.

              Ist es nicht genau diese Linearität, die alle "Befürworter" eines Boards benötigen, da ihnen das "Chaos" des Baumes zuviel ist? (SELF-Artikel zu Foren und Boards)

              Das "Chaos" existiert sehrwohl.

              Wie Chracker bemerkte, sind nicht wenige mit den Verzweigungen überfordert. Das muss man hinnehmen. Die hier über die Jahre geführten Diskussionen zu diesem Thema bestätigen das. Ob das gleich "Chaos" ist, ist aber Geschmackssache. Für *mich* ist es Ordnung. Bevor du nun wieder mit den Vorteilen der hybriden Lösungen kommst, du kommst zu spät (mit der dort angeführten Einschränkung der nötigen Registrierung; die gibt es aber an vielen anderen Orten auch).

              Tschö, Auge

              --
              Verschiedene Glocken läuteten in der Stadt, und jede von ihnen vertrat eine ganz persönliche Meinung darüber, wann es Mitternacht war.
              Terry Pratchett, "Wachen! Wachen!"
              ie:{ fl:| br:> va:) ls:[ fo:) rl:( ss:| de:> js:| zu:}
              Veranstaltungsdatenbank Vdb 0.3
              1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                Wie Chracker bemerkte, sind nicht wenige mit den Verzweigungen überfordert. Das muss man hinnehmen.

                Nein, nicht unbedingt. Das liegt hauptsächlich an falschen Default-Werten für nicht eingeloggte Nutzer. Wie ich in der Vegangenheit bereits mehrfach schreib, sind diese alles andere als optimal. Die ganze Verwirrung mit den Baumthreads könnte man mindern, indem man voreinstellt, daß immer der *gesamte* Thread-Baum angezeigt wird. So, wie es jetzt ist, ist es nämlich wirklich sehr verwirrend; war es Anfangs auch für mich, obgleich ich „aus dem Usenet komme“ und Baumstruktur gewohnt bin.

                Stur lächeln und winken, Männer!
                Kai

                --
                It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                 Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                SelfHTML-Forum-Stylesheet
                1. Hallo

                  Wie Chracker bemerkte, sind nicht wenige mit den Verzweigungen überfordert. Das muss man hinnehmen.

                  Nein, nicht unbedingt. Das liegt hauptsächlich an falschen Default-Werten für nicht eingeloggte Nutzer. Wie ich in der Vegangenheit bereits mehrfach schreib, sind diese alles andere als optimal. Die ganze Verwirrung mit den Baumthreads könnte man mindern, indem man voreinstellt, daß immer der *gesamte* Thread-Baum angezeigt wird. So, wie es jetzt ist, ist es nämlich wirklich sehr verwirrend; war es Anfangs auch für mich, obgleich ich „aus dem Usenet komme“ und Baumstruktur gewohnt bin.

                  Ahem, klassisches Missverständnis. Ich meinte nicht, hinnehmen zu müssen, dass das Forum ist, wie es ist, sondern dass es Menschen gibt, die damit nicht klarkommen.

                  Tschö, Auge

                  --
                  Verschiedene Glocken läuteten in der Stadt, und jede von ihnen vertrat eine ganz persönliche Meinung darüber, wann es Mitternacht war.
                  Terry Pratchett, "Wachen! Wachen!"
                  ie:{ fl:| br:> va:) ls:[ fo:) rl:( ss:| de:> js:| zu:}
                  Veranstaltungsdatenbank Vdb 0.3
                  1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                    Ahem, klassisches Missverständnis.

                    Happens.

                    Ich meinte nicht, hinnehmen zu müssen, dass das Forum ist, wie es ist, sondern dass es Menschen gibt, die damit nicht klarkommen.

                    Das mag sein. Aber, um auf den ursprünglich als Argument _gegen_ die laufende Software vorgebrachten Punkt zu kommen: Ist das für dieses Forum relevant? Im verbreitesten Betriebssystem Windows beispielsweise hat der Explorer eine Baumstruktur der Ordner, viele Auswahldialoge für Datei-Operationen haben Baumstruktur (auch bei nicht-BS-eigener Software) und bei anderen BS findet man sie sicherlich auch. Sie sind also durchaus nichts Besonderes. Wird nun ausgerechnet jemand, der mit diesen Baumstrukturen überfordert ist, Webseiten erstellen und dann auch hier nachfragen? Kann ich mir nicht vorstellen, daher sehe ich keine Relevanz im Argument "Baumstruktur verwirrt"

                    Stur lächeln und winken, Männer!
                    Kai

                    --
                    It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                     Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                    SelfHTML-Forum-Stylesheet
                2. Hallo,

                  indem man voreinstellt, daß immer der *gesamte* Thread-Baum angezeigt wird. So, wie es jetzt ist, ist es nämlich wirklich sehr verwirrend; war es Anfangs auch für mich, obgleich ich „aus dem Usenet komme“ und Baumstruktur gewohnt bin.

                  Wer wäre dafür zuständig das machen zu können? So weit ich verstehe ist Sven auch dafür. Ich bin auch dafür.

                  Jeena

                  1. Moin Jeena,

                    Hallo,

                    indem man voreinstellt, daß immer der *gesamte* Thread-Baum angezeigt wird. So, wie es jetzt ist, ist es nämlich wirklich sehr verwirrend; war es Anfangs auch für mich, obgleich ich „aus dem Usenet komme“ und Baumstruktur gewohnt bin.
                    Wer wäre dafür zuständig das machen zu können? So weit ich verstehe ist Sven auch dafür. Ich bin auch dafür.

                    Ich. Und ich hab das jetzt einfach mal gemacht :)

                    LG,
                     CK

      2. Hallo,

        Um das mal zu kontrastieren: Ich habe seit fünf Jahren kein Forum gesehen, das so kontinuierlich den Bach herunter geht wie dieses. Der Ausfall ist nur das Sahnehäubchen. Die interessanten Menschen tummeln sich woanders (nicht persönlich nehmen), die spannenden Diskussionen auch, die fähigen Leute, die auch Anfängerfragen gerne beantworten, ohnehin. Diskussionen auf Mailinglisten, in anderen Webforen, in Weblogs, auf Twitter, Facebook, Google+, auf Github, im IRC… überall ist mehr los als hier, sie alle ziehen mehr Leute an als dieser Raum.

        Warum ich das anführe? Offenbar ist es für den Erfolg eines Mediums wenig ausschlaggebend, wie »bequem« es ist. Zudem haben Besucher unterschiedliche Vorlieben. Anders herum liegt der hiesige Abstieg natürlich auch daran, dass die verbliebenen Regulars finden, dass technisch wie konzeptionell alles perfekt ist, wie es ist. Ja, diese Forumssoftware hat ihre Vorteile. Wenn ein Wechsel der Software (neben anderen Vorteilen) das Forum für den Rest der Welt öffnen könnte, dann wiegt das sämtliche Nachteile in puncto Bequemlichkeit auf.

        Mathias

        1. hi matthias,

          Um das mal zu kontrastieren: Ich habe seit fünf Jahren kein Forum gesehen, das so kontinuierlich den Bach herunter geht wie dieses. Der Ausfall ist nur das Sahnehäubchen. Die interessanten Menschen tummeln sich woanders (nicht persönlich nehmen), die spannenden Diskussionen auch, die fähigen Leute, die auch Anfängerfragen gerne beantworten, ohnehin. Diskussionen auf Mailinglisten, in anderen Webforen, in Weblogs, auf Twitter, Facebook, Google+, auf Github, im IRC… überall ist mehr los als hier, sie alle ziehen mehr Leute an als dieser Raum.

          kannst du mal ein paar links spendieren? ich will auch woanders hin...; ich schätzte an dem forum hier immer seine vielfältigkeit, und ein paar der stammposter, darunter du, vinzenz mai, sven rautenberg und ein paar andere. dedlfix im grunde auch, als antworter auf php-fragen allerdings. felix natürlich auch und noch ein paar, die ich in meiner high-light-liste hier habe. deshalb ja auch mein engagement, bisher ...;

          der böse jobo - huuuuu (ich habe das posting hier in 3,4 sekunden geschrieben, und das war extra langsam! - will ja niemanden hetzen)

          1. Hi.

            der böse jobo - huuuuu (ich habe das posting hier in 3,4 sekunden geschrieben, und das war extra langsam! - will ja niemanden hetzen)

            Schade. Dass du dich _persönlich_ angegriffen fühlst und nicht die Kritik an deinem _Handeln_ erkennst. Und dass du jetzt wie ein trotziges Kind reagierst. Mensch, das hast du doch gar nicht nötig!

            Schönen Sonntag noch!
            O'Brien

            --
            "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
            1. hi sonntagskind,

              der böse jobo - huuuuu (ich habe das posting hier in 3,4 sekunden geschrieben, und das war extra langsam! - will ja niemanden hetzen)

              Schade. Dass du dich _persönlich_ angegriffen fühlst und nicht die Kritik an deinem _Handeln_ erkennst. Und dass du jetzt wie ein trotziges Kind reagierst. Mensch, das hast du doch gar nicht nötig!

              ich weiß genau, was ich nötig habe, und du weißt es nicht, denn du kennst mich ja garnicht. aber ich habe mich an den gepflegten tonfall hier ja bereits gewöhnt und beobachte nun mal, ob das projekt dort landet, wo ich es hingehetzt habe ... ;-)

              mfg

              böbo (gefällt mir besser als böjobo, obwohl böy-dschou-bow besser klingt. ich arbeite noch dran. dann stelle ich das hier zur diskussion und rechne damit, dass ich erstmal vorgehalten bekommen, dass ich nur den vereinsvorsitzenden vorab informiert habe - bzw. bei letzter aktion in dessen ausdrücklichem auftrag gehandelt hatte - und nicht, wie es doch pflicht ist, hier im forum - der verfassungsgemenden versammlung - zur diskussion gestellt habe, damit schuer, dedlfix und christian kruse und jeena sowie noch zwei drei andere wie o'sonntag ihr o.k. geben können. ich bleibe aber dabei: dies ist ein tolerantes forum für jedermann. auch für die, die es nicht so drauf haben, wie ich ...)

              https://forum.selfhtml.org/?t=210124&m=1432216

              1. ... oh damnit, ich vergaß, meinen neuen nick zu ersetzen im absenderfenster. so, jetzt aber ...;

                schönen dienstag noch,

                mobo (für montags-bobo, ich habe mir die kritik jetzt doch zu herzen genommen und mein verhalten überdacht (als von denken, nicht von dach).

                ps. vielleicht kriegt ich ja, trotz ohne persönlicher beledigung, mal ein posting gelöscht, wäre ja auch mal ne ehrung. viel feind, viel ehr ...;

              2. Hi.

                Sorry, aber momentan manövrierst du dich absolut ins Abseits. Wie gesagt: schade.

                Schönen Sonntag noch!
                O'Brien

                --
                "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                1. hi,

                  Hi.

                  Sorry, aber momentan manövrierst du dich absolut ins Abseits. Wie gesagt: schade.

                  Interessant ist alleine, ob die nächste Vereinssitzung zustande kommt, ob Schuer genug Leute für den Vorstand bekommt und ob das alles vereinsrechtlich (Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder, korrekte Verfahrensweise) korrekt über die Bühne geht - was ich mal voraussetze, wenn Sven und Stefan dabei sind.

                  Das sieht übrigens auch Schuer so. Die Satzungsänderungen müssen vorher klar sein, das kriegst Du ja nicht da in ein paar Stunden konsensfähig (und notar(!!!)-fählig). Und auch das Interesse für Vorstandsposten müsste vorher geklärt sein, sonst sitzen die am Ende da und haben zu wenig Leute.

                  Nach all dem wirklich ausdrücklich schildbürgereskem Hick-Hack hier (Schuer und dedflix und ck wissen seit über einem halben Jahr - mindestens - wie es um den Verein bestellt ist und haben _nix_ in der Zeit getan - jetzt aber wegen Tempo und Kommunikation maulen, von dem Microsoft-Angebot zur Mithilfe beim Wiki wurde aber nie was kommuniziert, auch nicht darüber, dass sich eine gewisse weibliche Person im inneren Kreis über das Ableben jegweder Kommunikation frustriert beklagt hatte Ende 2011!!!) sind mir ein paar sinnfreie Äußerungen sicherlich erlaubt.

                  Ich habe hier eine Menge sinnvolles provoziert. Mehr als andere in einem halben Jahr - als die Zeit noch nicht knapp war. Dass mir mein eigener Ruf hier im Schildbürger-Self-Raum bei einigen dabei relativ egal ist, rechne ich mir hoch an (_das_ war jetzt "arrogant"!). Es gibt aber eine kleine handverlesene Anzahl von Personen, die das alles _trotzdem_ zu schätzen wissen.

                  mfg

                  tami

                  1. Hi.

                    Bitte lesen und verstehen. Danke. Wenn du dich dann von mir immer noch angegriffen fühlst, kann ich es auch nicht ändern.

                    Schönen Sonntag noch!
                    O'Brien

                    --
                    "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                    1. hi,

                      Bitte lesen und verstehen.

                      dito - ich hatte schon verstanden und auch geantwortet, weil es mir ebenso ging.

                      Danke.

                      Bitte.

                      Wenn du dich dann von mir immer noch angegriffen fühlst, kann ich es auch nicht ändern.

                      Glaube mir doch: ich fühle mich nicht angegriffen!

                      Schönen Sonntag noch!

                      Nein. Heute ist Montag!

                      O'Brien

                      mfg

                      robert aka tami (aka tami hört sich irgendwie japanisch an)

                  2. Moin tami,

                    Nach all dem wirklich ausdrücklich schildbürgereskem Hick-Hack hier (Schuer und dedflix und ck wissen seit über einem halben Jahr - mindestens - wie es um den Verein bestellt ist und haben _nix_ in der Zeit getan

                    Nur, damit hier eine Lüge nicht ins Archiv eingeht, ohne dass die Wahrheit dabei steht: Ich habe seit Jahren keinen Kontakt mehr zum SELF-Raum gehabt. Ich habe durch dritte mitbekommen, dass das Forum kaputt war. Erst nachdem ich auf das Blog-Posting aufmerksam gemacht wurde, habe ich Sven angeschrieben, ob sie Hilfe brauchen. Ich wusste nichts um den internen Zustand des Vereins und auch nicht um das Angebot von Microsoft.

                    Danke, bitte weitergehen :-)

                    LG,
                     CK

                    1. hi,

                      Moin tami,

                      Nach all dem wirklich ausdrücklich schildbürgereskem Hick-Hack hier (Schuer und dedflix und ck wissen seit über einem halben Jahr - mindestens - wie es um den Verein bestellt ist und haben _nix_ in der Zeit getan

                      Nur, damit hier eine Lüge nicht ins Archiv eingeht, ohne dass die Wahrheit dabei steht: Ich habe seit Jahren keinen Kontakt mehr zum SELF-Raum gehabt. Ich habe durch dritte mitbekommen, dass das Forum kaputt war. Erst nachdem ich auf das Blog-Posting aufmerksam gemacht wurde, habe ich Sven angeschrieben, ob sie Hilfe brauchen. Ich wusste nichts um den internen Zustand des Vereins und auch nicht um das Angebot von Microsoft.

                      Danke, bitte weitergehen :-)

                      Du bist offenbar am 24.5. im Redaktionsforum gewesen. Und ab da wäre es Dir zumindest möglich gewesen, Dich einzumischen. Du hattest vermute ich auch vorher Zugang. Ich habe das ja eben an anderer Stelle auch entsprechend korrigiert. Und auf meine ausdrücklichen Danksagungen an öffentlicher Stelle bezüglich Deines Feuerwehreinsatzes hingewiesen.

                      Dass Du um den Zustand des Redaktions- und Developerkreises garnix gewusst hast, wo Du doch auch hier im Forum mit entsprechenden Diskussionen dazu gewesesen bist, musst Du selber wissen.

                      mfg

                      tami

                      1. Moin tami,

                        Du bist offenbar am 24.5. im Redaktionsforum gewesen. Und ab da wäre es Dir zumindest möglich gewesen, Dich einzumischen.

                        Hab ich doch.

                        Ich habe das ja eben an anderer Stelle auch entsprechend korrigiert.

                        Da gibt es nichts zu korrigieren. Meine Aussage stimmt. Ich wieder Zugang etwa seit dem 20. Und seitdem bringe ich mich ein, zuerst durch das wiederherstellen das Servers und danach aktiv in den Diskussionen um die Zukunft des Vereins.

                        Deine Aussage war, dass ich seit mindestens einem halben Jahr davon wissen muss, auch um das Angebot von MS. Das ist eine Lüge.

                        Dass Du um den Zustand des Redaktions- und Developerkreises garnix gewusst hast, wo Du doch auch hier im Forum mit entsprechenden Diskussionen dazu gewesesen bist, musst Du selber wissen.

                        Ich weiss darum seit etwa dem 20.05.2012. Nichts anderes habe ich richtig gestellt.

                        LG,
                         CK

                        1. hi,

                          Moin tami,

                          Du bist offenbar am 24.5. im Redaktionsforum gewesen. Und ab da wäre es Dir zumindest möglich gewesen, Dich einzumischen.

                          Hab ich doch.

                          Ich habe das ja eben an anderer Stelle auch entsprechend korrigiert.

                          Da gibt es nichts zu korrigieren. Meine Aussage stimmt. Ich wieder Zugang etwa seit dem 20. Und seitdem bringe ich mich ein, zuerst durch das wiederherstellen das Servers und danach aktiv in den Diskussionen um die Zukunft des Vereins.

                          Deine Aussage war, dass ich seit mindestens einem halben Jahr davon wissen muss, auch um das Angebot von MS. Das ist eine Lüge.

                          Du hast Recht! Aber das lag an einem Irrtum meinerseits. Ich dachte, eine Lüge setzt immer willentlich die Unwahrheit voraus. Ist mir eben beim Tischtennis mit meinem leicht-schlaganfallgeplagten Onkel auch selbst bekommen, dass 20.5. ja schon alles ausgefallen war! Sorry! Konnte dann aber so schnell nicht an den Rechner.

                          mfg

                          tami

                  3. ob Schuer genug Leute für den Vorstand bekommt

                    Das impliziert, ich suche Vorstandsmitglieder. Tue ich nicht.

                    Das sieht übrigens auch Schuer so.

                    Achso?

                    Schuer und dedflix und ck wissen seit über einem halben Jahr - mindestens - wie es um den Verein bestellt ist und haben _nix_ in der Zeit getan

                    Ich hatte schon lange vorher nichts mehr mit SELFHTML zu tun.

                    sind mir ein paar sinnfreie Äußerungen sicherlich erlaubt.

                    Nur zu, aber lass bitte meinen Namen aus dem Spiel.

                    Viele Grüße
                    _Dirk

                    1. hi,

                      ob Schuer genug Leute für den Vorstand bekommt

                      Das impliziert, ich suche Vorstandsmitglieder. Tue ich nicht.

                      Das sieht übrigens auch Schuer so.

                      Achso?

                      Schuer und dedflix und ck wissen seit über einem halben Jahr - mindestens - wie es um den Verein bestellt ist und haben _nix_ in der Zeit getan

                      Ich hatte schon lange vorher nichts mehr mit SELFHTML zu tun.

                      sind mir ein paar sinnfreie Äußerungen sicherlich erlaubt.

                      Nur zu, aber lass bitte meinen Namen aus dem Spiel.

                      Ja, das kam, weil Du einer derer warst, die mir im Redaktionsforum auf meine "Hallo ist da noch wer"-Frage geantwortet haben.

                      Aber auch Du hast Recht. Du schriebst, dass Du "jetzt auch wieder" dabei bist. Du hättest aber - wie ich jetzt, nachdem ja Christian Kruse mitgeholfen hat, mich ins LDAP reinzubringen - natürlich vorher auch alle Möglichkeiten zur Verfügung gehabt, Dich einzubringen. Ich frage mich eigentlich, warum niemand offen zugibt von den alten Hasen, warum die peu-a-peu alle abgesprungen waren (denn das ist doch wahr, dass Du und Christian mal mit dabei waren, oder?)? Und warum Du zB. dem Absterben stillschweigend zugesehen hast? Und ob es auch etwas mit meinem Engangement zu tun hat, dass Du jetzt wieder dabei bist ... ;-) ???

                      mfg

                      tami

                    2. hi,

                      ob Schuer genug Leute für den Vorstand bekommt

                      Das impliziert, ich suche Vorstandsmitglieder. Tue ich nicht.

                      Naja, du hast doch Sven aktiviert und an anderem Ort hier geschrieben, dass Du klare Vereinstrukturen willst und Sven im Vorstand. Oder habe ich das missverstanden? Du hast doch grade dedlfix gesagt, dass das die Basis für Dein Engangement werden würde.

                      Aber da muss ich dann wohl was falsch verstanden haben. Auch hast Du doch bei doodle explizit zur Vereinssitzung geladen. Was soll denn da passieren, wenn kein neuer Vorstand gewählt wird?

                      https://forum.selfhtml.org/?t=210197&m=1432239

                      "Mir ist allerdings nachwievor sehr wichtig, dass alles, was wir hier tun, auf einer soliden Vereinsbasis fußt, die aktuell nicht gegeben ist. Sprich: Ich wünsche mir einen Umbruch (in Form eines Stefans an der Vereinsspitze), um mich weiterhin bei SELFHTML einbringen zu wollen." ???

                      mfg

                      tami

                      1. hi,

                        hi,

                        ob Schuer genug Leute für den Vorstand bekommt

                        Das impliziert, ich suche Vorstandsmitglieder. Tue ich nicht.

                        Naja, du hast doch Sven aktiviert und an anderem Ort hier geschrieben, dass Du klare Vereinstrukturen willst und Sven im Vorstand.

                        Korrektur: Stefan (Münz) natürlich statt Sven (Rautenberg):

                        "Ich-habe-meine-Meinung-geändert-bekommen-Telefonat mit Schuer" - https://forum.selfhtml.org/?t=210197&m=1431917.

                        Hatte ich jetzt so gelesen, dass Du Stefan angerufen hast und seine Meinung geändert hast, sich nun doch wieder im Verein einzubringen. Und das hast Du doch an anderer Stelle, die sich hier mangels Suche so schwer finden lässt, auch schon angekündigt, dass da aus Deiner Sicht einige im Hintergrund warten, die sich dann melden würden, wenn sich er Staub, der das Atmen unerträglich macht (oder so ähnlich habe ich die Forumulierung in Erinnerung) gelegt hätte.

                        Oder habe ich da wieder was falsch verstanden. Wenn das kein "ich-suche-Vorstandsmitglieder" ist, was dann?

                        http://forum.de.selfhtml.org/my/?t=210197&m=1432239

                        "Mir ist allerdings nachwievor sehr wichtig, dass alles, was wir hier tun, auf einer soliden Vereinsbasis fußt, die aktuell nicht gegeben ist. Sprich: Ich wünsche mir einen Umbruch (in Form eines Stefans an der Vereinsspitze), um mich weiterhin bei SELFHTML einbringen zu wollen." ???

                        Ich finde den Vorstoß ja auch richtig. Entweder der Verein bekommt einen neuen Vorstand und ggfs. auch eine Satzungsänderung, oder Feierabend, denn ich gehe davon aus, dass Sven (diesmal wirklich Sven) sein Amt niederlegen wird.

                        mfg

                        tami

                        1. Hatte ich jetzt so gelesen, dass Du Stefan angerufen hast und seine Meinung geändert hast, sich nun doch wieder im Verein einzubringen.

                          Ich habe mit Stefan telefoniert, weil mich seine (heutige) Meinung zum Thema SELFHTML interessiert hat. Ich wollte ihm außerdem nahebringen, dass es ein paar Leute gibt (inklusive mir), die es klasse fänden, wenn er sich wieder für SELFHTML engagieren würde — und zwar an der Spitze, um auch nach außen ein Zeichen zu setzen.

                          Ich vermute noch einige weitere Leute da draußen, die sich einen solchen Umbruch wünschen. Das merkt man hin und wieder an stillen Kommentaren, hier oder auf anderen Kanälen. Allerdings ist das nichts mehr als ein Bauchgefühl.

                          Wir können uns also gerne drauf einigen, dass ich mir jemanden für den Vorstand wünsche: Stefan.

                          Viele Grüße
                          _Dirk

                          1. hi,

                            Wir können uns also gerne drauf einigen, dass ich mir jemanden für den Vorstand wünsche: Stefan.

                            Ja, und vielleicht bleibt ja Maik W aus E noch drinne und Matthias Apsel kommt mit rein und dann wäre vielleicht ja auch Niklas Kamenisch bereit?

                            Es macht schon Sinn, das vorher mal abzuklären, weil in der Regel ist es ja eher so, dass es schwierig ist, Leute dafür zu kriegen, die es überhaupt machen würden.

                            Habe die Satzung jetzt nicht vor Augen aber 1. und 2. Vorsitzender Kassenwart und Kassenprüfer reichen ja u.U..

                            In jedem Fall sollte die Vereinssitzung entscheidungsfähig sein, nicht dass mangels Anzahl da keine Abstimmung passieren kann. Es gibt ja solche Klauseln, dass dann erst die Folgesitzung mit eine entsprechenden Minderanzahl an Mitgliedern entscheidungsfähig wäre ...;

                            mfg

                            tami (fka jobo)

                            1. hi,

                              Habe die Satzung jetzt nicht vor Augen aber 1. und 2. Vorsitzender Kassenwart und Kassenprüfer reichen ja u.U..

                              "Der Vorstand besteht aus
                              dem Vorsitzenden, - (Stefan Münz?)
                              dem zweiten Vorsitzenden, (Matthias Apsel?)
                              dem Schriftführer, (N.N.?)
                              dem Kassierer, (Maik W aus E?)
                              dem Pressesprecher  (Felix Riesterer?)
                              und dem technischen Leiter." (Niklas Kamenisch?)

                              In jedem Fall sollte die Vereinssitzung entscheidungsfähig sein, nicht dass mangels Anzahl da keine Abstimmung passieren kann. Es gibt ja solche Klauseln, dass dann erst die Folgesitzung mit eine entsprechenden Minderanzahl an Mitgliedern entscheidungsfähig wäre ...;

                              "Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn ordnungsgemäß eingeladen wurde."

                              http://verein.de.selfhtml.org/dokumente/satzung.htm

                              mfg

                              tami

                              1. Lieber tami,

                                warum lädst Du nicht einfach zum SELF-Treffen ein, und bereitest alles Notwendige bereits vor, anstatt hier unnötig Stress mit Diskussionen zu machen, die hier weder im richtigen Moment, noch im richtigen Forum (lies: vor der geeigneten Versammlung) sind?

                                Vielleicht willst Du ja demnächst über neue Flyer für den Verein diskutieren...? *SCNR*

                                Liebe Grüße,

                                Felix Riesterer.

                                --
                                ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
                                1. hi Felix,

                                  warum lädst Du nicht einfach zum SELF-Treffen ein

                                  Das hat doch Schuer schon gemacht. Und Stefan und Sven kommen u.a....;

                                  und bereitest alles Notwendige bereits vor,

                                  (;-) - das sollte hier grade passieren ...;

                                  anstatt hier unnötig Stress mit Diskussionen zu machen,

                                  Also Stress mit Diskussionen? Nein, das kann nicht sein. Ich mache hier wirklich Vorschläge, die auf Erfahrungen beruhen, sowas möglichst weit im Vorfeld mal abzuklären. Mit Stress komme mir hier bitte nicht. Das sehe ich nicht ein ...;

                                  die hier weder im richtigen Moment, noch im richtigen Forum (lies: vor der geeigneten Versammlung) sind?

                                  Vielleicht willst Du ja demnächst über neue Flyer für den Verein diskutieren...? *SCNR*

                                  https://forum.selfhtml.org/?t=210197&m=1432503

                                  Und: Schuer hat hier Stefan Münz sich als Vorsitzenden oder Vorstandsmitglied gewünscht. Das ist doch schon mal was. Ich finde, das bringt das Ding hier weiter. Aber da kann ich mich täuschen. Nur: wer nicht wagt ...;

                                  Abgesehen davon: vielleicht traut sich ja dadurch doch noch der ein oder andere...;

                                  mfg

                                  tami

                                2. hi Felix nochmal kurz,

                                  Lieber tami,

                                  warum lädst Du nicht einfach zum SELF-Treffen ein, und bereitest alles Notwendige bereits vor, anstatt hier unnötig Stress mit Diskussionen zu machen, die hier weder im richtigen Moment, noch im richtigen Forum (lies: vor der geeigneten Versammlung) sind?

                                  Ich denke, wir hätte fast _all_ diese Probleme nicht, wenn es einen engagierten Vorstand bzw. einen engagierten 1. Vorsitzenden gäbe, der auch die Zeit dafür hat! Insofern finde ich es eigentlich bitter nötig, nachdem die Hardwarefrage geklärt ist, diesen zweiten zentralen Punkt anzugehen.

                                  Wenn das hier nix fruchtet, kann ich ja immer noch Stefan und Sven mal direkt anmailen, und vielleicht gleich noch ein paar Leute cc setzen, von denen sich abzeichnet, dass sie Vereinsverantwortung mit übernehmen würden. Ich sag jetzt nicht nocmal wer ...;

                                  U.u., das wird sich ja hier jetzt zeigen, hast Du ja auch Recht, und man kommt hier nicht weiter. Aber im Sinne der Transparenz ist es doch wohl, das wenigstens mal angesprochen zu haben, oder nicht? Ich finde, einen Versuch war es Wert.

                                  mit ausdrücklich freundlichen Grüßen aus Berlin,

                                  Robert aka tami

                        2. Lieber tami,

                          diese Frage ist hier definitiv am falschen Ort und noch viel definitiver zu früh. Soetwas gehört auf einem Vereinstreffen diskutiert, mit Stimmberechtigten und mit willigen Kandidaten. Was hat das hier verloren?

                          Du kannst natürlich Werbung machen, dass möglichst viele Interessierte zum SELF-Treffen kommen, um dann beim Vereinstreffen mit dabei zu sein. Aber die Diskussion hierher vorzuverlegen halte ich für falsch!

                          Liebe Grüße,

                          Felix Riesterer.

                          --
                          ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
                          1. hi Felix,

                            diese Frage ist hier definitiv am falschen Ort und noch viel definitiver zu früh. Soetwas gehört auf einem Vereinstreffen diskutiert, mit Stimmberechtigten und mit willigen Kandidaten. Was hat das hier verloren?

                            Du kannst natürlich Werbung machen, dass möglichst viele Interessierte zum SELF-Treffen kommen, um dann beim Vereinstreffen mit dabei zu sein. Aber die Diskussion hierher vorzuverlegen halte ich für falsch!

                            Naja, ich leite das jetzt nur mal ab von den Erfahrungen in anderen Vereinen. Das sollte auch keine Diskussion sein. Eher die Frage an bestimmte Personen, ob sie sich einbringen wollen würden. Und natürlich implizit die Frage an andere, ob sie viellicht Alternativvorschläge hätten.

                            Das Problem zu gefühlten 99% wird sein, dass zu wenige bereit stehen. Und damit bis zum Treffen Ende Oktober zu warten, hielte ich für falsch.

                            Zudem: wenn sich jetzt schon mal rausstellen würde, ob Stefan zB. bereit wäre, für den 1. Vorsitzenden zu kandidieren und auch sag ich jetzt mal einfach so Matthias für den 2., dann wäre schon jetzt einiges klarer - ist jetzt mal meine Meinung. Auch für den Zustand jetzt!

                            Aber wenn der Zweig hier verdorrt ist ja nicht schlimm.

                            Allerdings, wenn wir schon dabei sind: wärst Du denn eventuell bereit ein Amt zu übernehmen (mal vorausgesetzt oder für den Fall, es würde jetzt keinen Ansturm auf Ämter geben?)? Oder würdest Du das wahrlich lieber erst vor Ort in Dortmund entscheiden, falls Du es terminlich einrichten könntest?

                            Abgesehen davon schätze ich ja als alter Demokrat meine Freiheit, hier Dinge anzusprechen, wenn ich glaube, das könnte nützlich sein. Ich sehe das ganz nüchtern wie oben schon gesagt: wenn das nicht zündet, antwortet halt keiner und keine Antwort ist erstmal auch ne Antwort.

                            Aber, und das weißt Du, ich respektiere Deine Ansicht ausdrücklich und kann es auch mal aushalten, wenn wir nicht gleicher Meinung sind ;-)!

                            Mit ausdrücklich freundlichen Grüßen,

                            Robert aka tami

                          2. Hi.

                            diese Frage ist hier definitiv am falschen Ort

                            Vielleicht.

                            und noch viel definitiver zu früh.

                            Nö.

                            Soetwas gehört auf einem Vereinstreffen diskutiert, mit Stimmberechtigten

                            Ja.

                            und mit willigen Kandidaten.

                            Die sich aber bereits im Vorhinein mit ihrer Willigkeit auseinandergesetzt haben müssen. Und mit ihren potenziellen Aufgaben, Pflichten und Rechten. Das braucht Zeit.

                            Was hat das hier verloren?

                            Wo hat es deiner Meinung nach etwas verloren?

                            Schönen Sonntag noch!
                            O'Brien

                            --
                            "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
                      2. Hi,

                        Naja, du hast doch Sven aktiviert und an anderem Ort hier geschrieben, dass Du klare Vereinstrukturen willst und Sven im Vorstand. Oder habe ich das missverstanden?

                        ja, so kann man das sagen – missverstanden – aber sowas von …

                        Ciao, Performer

                        1. hi,

                          Hi,

                          Naja, du hast doch Sven aktiviert und an anderem Ort hier geschrieben, dass Du klare Vereinstrukturen willst und Sven im Vorstand. Oder habe ich das missverstanden?

                          ja, so kann man das sagen – missverstanden – aber sowas von …

                          ja, weil ich statt Stefan (Münz) Sven (Rautenberg) geschrieben habe. Das natürlich ein böser Fehler ...; ich habe ja schon um Verzeihung gebeten.

                          mfg

                          tami

    2. Hallo,

      2.2) Forenüberarbeitung. Es gibt genug Forensoftwares, welche kostenlos
      bzw. kostengünstig erwerbbar und anpassbar sind (myBB, vBulletin usw.).
      Diese sind besonders für "Anfänger" leichter zu bedienen und die Profis
      können bei Bedarf wieder auf die klassische Baumstruktur umstellen.

      Bin ich, wie weiter unten schon erwähnt, sehr sehr dagegen. Etwas Hürde darf im Leben auch mal sein und flache Kommentarstränge machen die Kommunikationskultur eindeutig ebenfalls flach.

      "Hab mir nicht alles durchgelesen" - so ergeht es selbst mir bei den linearen Strängen, das kann man ab Postingzahl x auch nicht mehr.

      "Bleib bitte beim Thema" - klar, weil man sonst eben nicht mehr durchsteigt

      "ich meinte nicht Dich, sondern drei Postings drüber" (ich weigere mich heute noch, dieses behelfsdings @Ansprechname zu benutzen...)

      Und wie oft liest man doch auch:

      "bei >soziales netzwerk hier eintragen< kann man wegen der Unübersichtlichkeit eh nicht diskutieren"

      Alles durch diese flache Struktur. JA, ich finde das draußen auch für viele einfacher. Für Unterhaltungen, die eh nur 2 Minuten dauern dürfen, auch durchaus ausreichend. Aber diese Struktur führt auch dazu, das man nie länger als 2 Minuten aushalten will. Flache Threadansichten verändern uns.

      Und JA, Du schreibst: man kann es ja dann als Profi ausklappen. Aber das nutzt nichts, wenn man dann der einzige ist. Und alles andere dann doch abstirbt.

      Etwas Mühe darf man sich auch geben, wenn man hier im SELF-Raum informieren will, ich würde das als willkommene Filterhürde einfach deklarieren. ;-)

      Chräcker, Lanze schwingend

      zu:]

      1. Hallo,
        ich wusste, dass der Punkt "neues Forum" auf große Kritik stoßen wird! ;-)

        [...] "Hab mir nicht alles durchgelesen" - so ergeht es selbst mir bei den linearen Strängen, das kann man ab Postingzahl x auch nicht mehr.

        Ab der genannten Postingzahl x würde ich mir auch hier nicht mehr alles durchlesen.

        "Bleib bitte beim Thema" - klar, weil man sonst eben nicht mehr durchsteigt

        Eine Wahrheit, die eher mit dem Niveau des Forums als mit dem Forensystem zu tun hat.

        "ich meinte nicht Dich, sondern drei Postings drüber" (ich weigere mich heute noch, dieses behelfsdings @Ansprechname zu benutzen...)

        Hier gibt es gleich zwei Lösungen:

        1. Generell: Ein Klick auf auf Anzeige > Baumdarstellung und es wird das komplette Baumsystem + der ausgewählte Post angezeigt. Oder etwa Hybrid-Darstellung, wo das Baumsystem mit dem linearen System gemischt wird. Die Standards können im Adminpanel natürlich umgestellt werden, sodass zum Beispiel jeder die Hybrid-Darstellung hat und man die lineare Darstellung garnicht erst auswählen kann.
        2. Man kann sehrwohl auf Beträge direkt antworten. Dies wird auch im Baumsystem angezeigt! Außerdem gibt es immernoch Zitate.

        "bei >soziales netzwerk hier eintragen< kann man wegen der Unübersichtlichkeit eh nicht diskutieren"

        Das persönlich habe ich noch nicht gesehen.

        Alles durch diese flache Struktur. JA, ich finde das draußen auch für viele einfacher. Für Unterhaltungen, die eh nur 2 Minuten dauern dürfen, auch durchaus ausreichend. Aber diese Struktur führt auch dazu, das man nie länger als 2 Minuten aushalten will. Flache Threadansichten verändern uns.
        Und JA, Du schreibst: man kann es ja dann als Profi ausklappen. Aber das nutzt nichts, wenn man dann der einzige ist. Und alles andere dann doch abstirbt.

        s.o. wegen Standards.

        Etwas Mühe darf man sich auch geben, wenn man hier im SELF-Raum informieren will, ich würde das als willkommene Filterhürde einfach deklarieren. ;-)

        Wenn ein komplexes Forensystem als "Niveaubegrenzer" benutzt wird, sollte man den Sinn eines Forums überdenken, nämlich auch, dass hier Fragen gestellt werden können, auch Anfängern.

        Grüße, CL

        --
        ie:{ fl:) br:^ va:) ls:~ fo:| rl:( n4:& ss:| de:> js:) ch:| sh:} mo:} zu:(
        1. Hi.

          [...] "Hab mir nicht alles durchgelesen" - so ergeht es selbst mir bei den linearen Strängen, das kann man ab Postingzahl x auch nicht mehr.

          Ab der genannten Postingzahl x würde ich mir auch hier nicht mehr alles durchlesen.

          Man (OK, ich) kann aber bei einem Strang sehr schnell entscheiden, ob man diesen noch weiter verfolgen möchte. Wenn mich eine Sub-Diskussion nicht interessiert, lese ich sie eben nicht.

          Etwas Mühe darf man sich auch geben, wenn man hier im SELF-Raum informieren will, ich würde das als willkommene Filterhürde einfach deklarieren. ;-)

          Wenn ein komplexes Forensystem als "Niveaubegrenzer" benutzt wird, sollte man den Sinn eines Forums überdenken, nämlich auch, dass hier Fragen gestellt werden können, auch Anfängern.

          Was bitte ist denn an diesem Forum so komplex? Ich finde es um einiges einfacher zu bedienen als viele andere Foren. Nenn mir eines, bei dem ich so gut den Überblick über das Geschehen - und zwar auf einen Blick bzw. einer Seite - habe, wie es hier der Fall ist.

          BTW: „begrenzt“ werden soll das Niveau ganz sicher nicht. Für Niveau_begrenzung_ ist Zlatko zuständig. ;)

          Schönen Sonntag noch!
          O'Brien

          --
          "Haalloo! Willkommen in der Show! Ihr kommt spät, aber es sind noch Plätze frei."
          1. Hi.

            Man (OK, ich) kann aber bei einem Strang sehr schnell entscheiden, ob man diesen noch weiter verfolgen möchte. Wenn mich eine Sub-Diskussion nicht interessiert, lese ich sie eben nicht.

            Ich nicht, da die Titel der Diskussion fast immer die gleichen bleiben und ich so in der Baumansicht die Diskussionen nicht voneinander unterscheiden kann.

            Was bitte ist denn an diesem Forum so komplex? Ich finde es um einiges einfacher zu bedienen als viele andere Foren. Nenn mir eines, bei dem ich so gut den Überblick über das Geschehen - und zwar auf einen Blick bzw. einer Seite - habe, wie es hier der Fall ist.

            Hier ist es sehr übersichtlich?
            Der Überblick ist unglaublich ;)

            BTW: „begrenzt“ werden soll das Niveau ganz sicher nicht. Für Niveau_begrenzung_ ist Zlatko zuständig. ;)

            ... und eines moderenen Forums Spamschutz ;)

            Grüße, CL

            --
            ie:{ fl:) br:^ va:) ls:~ fo:| rl:( n4:& ss:| de:> js:) ch:| sh:} mo:} zu:(
            1. Hallo,

              Man (OK, ich) kann aber bei einem Strang sehr schnell entscheiden, ob man diesen noch weiter verfolgen möchte. Wenn mich eine Sub-Diskussion nicht interessiert, lese ich sie eben nicht.
              Ich nicht, da die Titel der Diskussion fast immer die gleichen bleiben und ich so in der Baumansicht die Diskussionen nicht voneinander unterscheiden kann.

              bei Threaddrifts werden häufig die Posting-Titel angepasst - zumindest von den Usern, die das Prinzip kennen. Abgesehen davon erkenne ich oft schon an den hauptsächlich vorkommenden Verfassern, dass sich das Verfolgen eines bestimmten Strangs _vermutlich_ nicht lohnt.

              Hier ist es sehr übersichtlich?
              Der Überblick ist unglaublich ;)

              Abgesehen von der starken Verkleinerung - ja, ich finde das _sehr_ übersichtlich. Man erkennt auf den ersten Blick, welche Beiträge zusammengehören und wer wem geantwortet hat. Nur die umgekehrt chronologische Sortierung, die ich auch schon des öfteren kritisiert habe, finde ich unintuitiv - aber die darf sich ja jeder in seinen persönlichen Einstellungen nach Belieben umstellen.

              Wenn man nun noch die Baumstruktur mit Orientierungslinien ergänzt, wie sie viele Nutzer vom Windows-Explorer und ähnlichen Baumansichten kennen, ist das für mein Empfinden perfekt.

              So long,
               Martin

              --
              Viele Fachleute vertreten die Ansicht, jedes Feature eines Programms, das sich nicht auf Wunsch abstellen lässt, sei ein Bug.
              Außer bei Microsoft. Da ist es umgekehrt.
              Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
              1. Hallo

                Hier ist es sehr übersichtlich?
                Der Überblick ist unglaublich ;)

                Abgesehen von der starken Verkleinerung - ja, ich finde das _sehr_ übersichtlich. Man erkennt auf den ersten Blick, welche Beiträge zusammengehören und wer wem geantwortet hat. Nur die umgekehrt chronologische Sortierung, die ich auch schon des öfteren kritisiert habe, finde ich unintuitiv - aber die darf sich ja jeder in seinen persönlichen Einstellungen nach Belieben umstellen.

                ich finde diese Sortierung sehr gut. Ok, die erste direkte Antwort ist nicht die erste (mit der größten Nähe zum Eröffnungsposting) angezeigte. Das verwirrt den einen oder anderen. Andererseits ist die Anzeigereihenfolge innerhalb des Threads schlüssig, wenn ich die neuesten Antworten (je eventuell vorhandenem Zweig) da finde, wo ich in der Hauptansicht auch die neuesten Threads finde, nämlich oben (wo *ich* sie erwarte).

                Wenn man nun noch die Baumstruktur mit Orientierungslinien ergänzt, wie sie viele Nutzer vom Windows-Explorer und ähnlichen Baumansichten kennen, ist das für mein Empfinden perfekt.

                Das ist sehr hilfreich. Es lässt sich zwar, wie die oben genannte Sortierung, in den Benutzereinstellungen via CSS anpassen, aber da bei weitem nicht alle Besucher registriert sind, sollte das im Standard-CSS geregelt werden.

                Tschö, Auge

                --
                Verschiedene Glocken läuteten in der Stadt, und jede von ihnen vertrat eine ganz persönliche Meinung darüber, wann es Mitternacht war.
                Terry Pratchett, "Wachen! Wachen!"
                ie:{ fl:| br:> va:) ls:[ fo:) rl:( ss:| de:> js:| zu:}
                Veranstaltungsdatenbank Vdb 0.3
                1. Hallo,

                  Abgesehen von der starken Verkleinerung - ja, ich finde das _sehr_ übersichtlich. Man erkennt auf den ersten Blick, welche Beiträge zusammengehören und wer wem geantwortet hat. Nur die umgekehrt chronologische Sortierung, die ich auch schon des öfteren kritisiert habe, finde ich unintuitiv - aber die darf sich ja jeder in seinen persönlichen Einstellungen nach Belieben umstellen.
                  ich finde diese Sortierung sehr gut. Ok, die erste direkte Antwort ist nicht die erste (mit der größten Nähe zum Eröffnungsposting) angezeigte. Das verwirrt den einen oder anderen. Andererseits ist die Anzeigereihenfolge innerhalb des Threads schlüssig, wenn ich die neuesten Antworten (je eventuell vorhandenem Zweig) da finde, wo ich in der Hauptansicht auch die neuesten Threads finde, nämlich oben (wo *ich* sie erwarte).

                  Ähnlich ist es in der hybriden Darstellung bzw. in einem neuen Forum. Unterschied:
                  Jeder kann es nach belieben anpassen, ob man nun Baumstruktur, hybride Darstellung oder reine lineare Darstellung haben will. Mal von den vielen anderen Funktionen eines neuen Forums abgesehen.

                  Wenn man nun noch die Baumstruktur mit Orientierungslinien ergänzt, wie sie viele Nutzer vom Windows-Explorer und ähnlichen Baumansichten kennen, ist das für mein Empfinden perfekt.

                  Was ich vielleicht eher einfügen würde (der Übersichtlichkeit wegen), ist die Möglichkeit, einzelne Diskussionen auszuklappen [man siehe moderne Foren (Da sind wir wieder!), natürlich sollte die Anzahl der Posts angezeigt werden].

                  Grüße, CL

                  --
                  ie:{ fl:) br:^ va:) ls:~ fo:| rl:( n4:& ss:| de:> js:) ch:| sh:} mo:} zu:(
                  1. Hallo

                    Abgesehen von der starken Verkleinerung - ja, ich finde das _sehr_ übersichtlich. Man erkennt auf den ersten Blick, welche Beiträge zusammengehören und wer wem geantwortet hat. Nur die umgekehrt chronologische Sortierung, die ich auch schon des öfteren kritisiert habe, finde ich unintuitiv - aber die darf sich ja jeder in seinen persönlichen Einstellungen nach Belieben umstellen.

                    ich finde diese Sortierung sehr gut. Ok, die erste direkte Antwort ist nicht die erste (mit der größten Nähe zum Eröffnungsposting) angezeigte. Das verwirrt den einen oder anderen. Andererseits ist die Anzeigereihenfolge innerhalb des Threads schlüssig, wenn ich die neuesten Antworten (je eventuell vorhandenem Zweig) da finde, wo ich in der Hauptansicht auch die neuesten Threads finde, nämlich oben (wo *ich* sie erwarte).

                    Ähnlich ist es in der hybriden Darstellung bzw. in einem neuen Forum. Unterschied:
                    Jeder kann es nach belieben anpassen, ob man nun Baumstruktur, hybride Darstellung oder reine lineare Darstellung haben will. Mal von den vielen anderen Funktionen eines neuen Forums abgesehen.

                    Das Argument, dass man es einstellen kann, dies aber in den meisten Fällen nicht passieren wird, wurde ja schon vorgebracht. Glaube mir eines, es ist gültig.

                    Zudem möchte ich das mal aus der Sicht eines Patchers von MyLittleForum, was solche Hybridfunktionen hat, kommentieren. Ich kenne so manche Boardsoftware, die solches auch kann, als Nutzer aus dem oben genannten speziellen Blickwinkel. Das ist in den mir bekannten Fällen immer unvollständig und mMn ungenügend/nicht bis zu Ende gedacht implementiert. Da fehlt was, dort ist es verbuggt.

                    Man kann das natürlich alles beheben. man kann es aber auch lassen, weil ...

                    Wenn man nun noch die Baumstruktur mit Orientierungslinien ergänzt, wie sie viele Nutzer vom Windows-Explorer und ähnlichen Baumansichten kennen, ist das für mein Empfinden perfekt.

                    Was ich vielleicht eher einfügen würde (der Übersichtlichkeit wegen), ist die Möglichkeit, einzelne Diskussionen auszuklappen [man siehe moderne Foren (Da sind wir wieder!), natürlich sollte die Anzahl der Posts angezeigt werden].

                    ... es schon da ist.

                    Du kommts nämlich geschätzte 8 bis 10 Jahre zu spät und rennst sperrangelweit offenstehende Türen ein. All das ist mit der vorhandenen Software _seit_langem_ möglich. Allerdings muss man registriert sein, damit man die Funktionen nutzen kann, damit die Software weiß, wer man ist.

                    Das eine oder andere könnte man bei der Neuimplementierung von der Option zum Standard erheben, anderes neu einbauen. Aber, und ich wiederhole mich ander Stelle gern: Das meiste, was du forderst, ist hier schon längst da.

                    Tschö, Auge

                    --
                    Verschiedene Glocken läuteten in der Stadt, und jede von ihnen vertrat eine ganz persönliche Meinung darüber, wann es Mitternacht war.
                    Terry Pratchett, "Wachen! Wachen!"
                    ie:{ fl:| br:> va:) ls:[ fo:) rl:( ss:| de:> js:| zu:}
                    Veranstaltungsdatenbank Vdb 0.3
                2. Hi,

                  Nur die umgekehrt chronologische Sortierung, die ich auch schon des öfteren kritisiert habe, finde ich unintuitiv - aber die darf sich ja jeder in seinen persönlichen Einstellungen nach Belieben umstellen.
                  [...] wenn ich die neuesten Antworten (je eventuell vorhandenem Zweig) da finde, wo ich in der Hauptansicht auch die neuesten Threads finde, nämlich oben (wo *ich* sie erwarte).

                  da erwarte ich sie eben nicht. Ich bin es gewöhnt, eine Folge von Ereignissen, Notizen oder Listeneinträgen von oben nach unten zu lesen oder zu schreiben, wenn ihnen eine gewisse Chronologie innewohnt. Von unten nach oben zu lesen (oft auch bei der "Revision History" von Dokumenten oder Software), finde ich dagegen verwirrend.
                  Sicher, das ist Geschmackssache, aber ich kann an dem Prinzip "neuester Eintrag oben" keinen Vorteil, geschweige denn Gefallen finden.

                  Wenn man nun noch die Baumstruktur mit Orientierungslinien ergänzt, wie sie viele Nutzer vom Windows-Explorer und ähnlichen Baumansichten kennen, ist das für mein Empfinden perfekt.
                  Das ist sehr hilfreich. Es lässt sich zwar, wie die oben genannte Sortierung, in den Benutzereinstellungen via CSS anpassen, ...

                  Ja, aber solche Orientierungslinien, wie ich sie mir vorstelle, müsste jeder einzelne Nutzer in seinem eigenen Stylesheet realisieren, und dazu ist sicher nicht jeder einfach so in der Lage. Schöner wär's tatsächlich, wenn man das als Option in den Einstellungen hätte, die man einfach nur ankreuzen müsste.

                  ... aber da bei weitem nicht alle Besucher registriert sind, sollte das im Standard-CSS geregelt werden.

                  Das ist allerdings auch ein gutes Argument.

                  Ciao,
                   Martin

                  --
                  Verliebt:    Er spricht, sie lauscht.
                  Verlobt:     Sie spricht, er lauscht.
                  Verheiratet: Beide sprechen, und die Nachbarn lauschen.
                  Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
                  1. [latex]Mae  govannen![/latex]

                    Von unten nach oben zu lesen (oft auch bei der "Revision History" von Dokumenten oder Software), finde ich dagegen verwirrend.

                    Ich finde es verwirrend, bei jeder Änderung den gesamten Text erneut lesen zu wollen bzw. die Stelle suchen zu müssen, wo der neueste Eintrag anfängt (nein, nach ganz unten scrollen funktioniert zumindest dann nicht, wenn eine sehr umfangreiche Änderungshistorie vorliegt; hier muß man dann wieder stückweise nach oben scrollen, bsi man den Anfang erwischt). Steht die neueste Eintrag oben, fängt man einfach an zu lesen und hört an der Stelle, die man bereits kennt einfach auf.

                    Ja, aber solche Orientierungslinien, wie ich sie mir vorstelle, müsste jeder einzelne Nutzer in seinem eigenen Stylesheet realisieren, und dazu ist sicher nicht jeder einfach so in der Lage. Schöner wär's tatsächlich, wenn man das als Option in den Einstellungen hätte, die man einfach nur ankreuzen müsste.

                    s/die man einfach nur ankreuzen müsste/die standardmäßig bereits aktiviert ist

                    Stur lächeln und winken, Männer!
                    Kai

                    --
                    It all began when I went on a tour, hoping to find some furniture
                     Followed a sign saying "Beautiful Chest", led to a lady who showed me her best)
                    SelfHTML-Forum-Stylesheet
                    1. Hi,

                      Von unten nach oben zu lesen (oft auch bei der "Revision History" von Dokumenten oder Software), finde ich dagegen verwirrend.
                      Ich finde es verwirrend, bei jeder Änderung den gesamten Text erneut lesen zu wollen

                      doch, genau das mach ich aber (teils unbewusst). Und über die schon bekannten Passagen gehe ich dabei im Schnelldurchlauf. Auf diese Weise komme ich am besten wieder ins Thema.
                      So gehe ich auch beim Lesen eines Romans vor, wenn ich beim Weglegen des Buches mal vergessen habe, ein Lesezeichen zwischen die Seiten zu legen: Ich schlage das Buch "auf gut Glück" ein gutes Stück vor der Stelle auf, an der ich vermutlich aufgehört habe. Dann überfliege ich den einen oder anderen Absatz: Ah, kenn ich, drei Seiten weiter ... kenn ich auch schon, paar Seiten weiter ... ah ja, da war's.

                      Steht die neueste Eintrag oben, fängt man einfach an zu lesen und hört an der Stelle, die man bereits kennt einfach auf.

                      Steht der neueste Eintrag unten, scannt man nur Stichworte, bei denen das Unterbewusstsein meldet, dass sie schon bekannt sind, und hält inne, wenn etwas Unbekanntes kommt. Ideal zum Wieder-Aufgleisen.

                      Ja, aber solche Orientierungslinien, wie ich sie mir vorstelle, müsste jeder einzelne Nutzer in seinem eigenen Stylesheet realisieren, und dazu ist sicher nicht jeder einfach so in der Lage. Schöner wär's tatsächlich, wenn man das als Option in den Einstellungen hätte, die man einfach nur ankreuzen müsste.
                      s/die man einfach nur ankreuzen müsste/die standardmäßig bereits aktiviert ist

                      Noch besser, stimmt.

                      Ciao,
                       Martin

                      --
                      "Drogen machen gleichgültig."
                       - "Na und? Mir doch egal."
                      Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
          2. Hallo,

            Was bitte ist denn an diesem Forum so komplex?

            hier möchte ich eine Lanze für CLs Position oder dessen Hintergrund brechen. Es ist für mich, und ich meine sagen zu dürfen, für die meisten hier lesenden, einfach unvorstellbar schwer sich vor zu stellen, das Baumstrukturen für viele Computerfernere Normalsterbliche schwer zu verstehen sind. Es ist mir selber schleierhaft, weil man ja nur "kucken" muß, um zu verstehen: da geht ein Gesprächsfaden weg, da ein zweiter, da ein dritter.

            Aber ich habe gelernt es zu glauben, das dies nicht wenige total überfordert. So wie Menübäume oder Ordner-im-Ordner-Abbildungen von Ordnerstrukturen oder gar ein- und ausklappbare Baumstrukturen mit + und - Symbolen am Knotenpunkt.

            Chräcker

            1. Hallo Chräcker,

              ... Es ist für mich, und ich meine sagen zu dürfen, für die meisten hier lesenden, einfach unvorstellbar schwer sich vor zu stellen, das Baumstrukturen für viele Computerfernere Normalsterbliche schwer zu verstehen sind. Es ist mir selber schleierhaft, weil man ja nur "kucken" muß, um zu verstehen: da geht ein Gesprächsfaden weg, da ein zweiter, da ein dritter.

              Aber ich habe gelernt es zu glauben, das dies nicht wenige total überfordert. ...

              aber wie computerfern darf ein "Web-Programmierer" denn sein?

              Gruß, Jürgen

              1. Huhu,

                aber wie computerfern darf ein "Web-Programmierer" denn sein?

                ja eben. ;-) Deswegen finde ich, das ein diesbezügliches Fachforum auch Anfängern gegenüber diese "Erschwernis" sich erlauben kann. Ich bin ja stark für die Baumstruktur im self-Raum. Wollte nur eine Verständnislanze brechen, das es wirklich durchaus intelligente Menschen in der Welt draußen gibt, die über Baumstrukturen stolpern. Aber als klitzekleine Filterhürde finde ich das eben für angehende Web-Programmierer durchaus zulässig. ;-)

                Zumal diese Hürde noch nie Deppen... ich meine, naivere, davon abgehalten hat, depperte, ich meine, schlichtere Fragen zu stellen.

                Chräcker

        2. Hallo,

          Ab der genannten Postingzahl x würde ich mir auch hier nicht mehr alles
          durchlesen.

          ja, aber man kann Seitenthemen, die einen nicht interessieren, en Block bzw en Zweig überspringen. Bei linearen Strukturen muß man die komplett mit überfliegen, weil dazwischen ja das "eigene Thema" immer wieder stecken könnte.

          "Bleib bitte beim Thema" - klar, weil man sonst eben nicht mehr
          durchsteigt

          Eine Wahrheit, die eher mit dem Niveau des Forums als mit dem
          Forensystem zu tun hat.

          Gerade das Forum hier stand immer für die gern genutzte Möglichkeit, bei einem Gespräch vom Stöckchen aufs Hölzchen zu kommen. Off-Topic gab es hier, zumindest früher, innerhalb eines Gespräches nie. DAS fand ich immer niveauvoll.

          Wenn ein komplexes Forensystem als "Niveaubegrenzer" benutzt wird,
          sollte man den Sinn eines Forums überdenken, nämlich auch, dass hier
          Fragen gestellt werden können, auch Anfängern.

          Zumindest in meiner aktiven Zeit hier hat die Baumstruktur nie jemanden abgehalten, auch noch die anfängerischsten Fragen zu stellen. Zumal ein Ausgangsposting für sich ja eh immer erst mal "flach" dargestellt wird. ;-)

          Ich denke eben doch: sobald die Möglichkeit der alleinigen linearen Darstellung angeboten wird, besteht die Gefahr der Verflachung. *stur-kuck* ;-)

          Grüße,
          Chräcker

          1. Hallo,

            ja, aber man kann Seitenthemen, die einen nicht interessieren, en Block bzw en Zweig überspringen. Bei linearen Strukturen muß man die komplett mit überfliegen, weil dazwischen ja das "eigene Thema" immer wieder stecken könnte.

            Und anhand welchen Informationen in der Baumstruktur kann man über den Inhalt der Diskussion entscheiden?

            Gerade das Forum hier stand immer für die gern genutzte Möglichkeit, bei einem Gespräch vom Stöckchen aufs Hölzchen zu kommen. Off-Topic gab es hier, zumindest früher, innerhalb eines Gespräches nie. DAS fand ich immer niveauvoll.

            Was würde ein neues Forum daran ändern? So könnte man die Kategorien in Anfänger-Bereiche und Fortgeschrittenen-Bereiche unterteilen. So finde ich die Forenstruktur mit Kategorien und Unterkategorien sowieso als nützlicher.

            Ich denke eben doch: sobald die Möglichkeit der alleinigen linearen Darstellung angeboten wird, besteht die Gefahr der Verflachung. *stur-kuck* ;-)

            Daher: Hybride Darstellung als Standard.

            Grüße, CL

            --
            ie:{ fl:) br:^ va:) ls:~ fo:| rl:( n4:& ss:| de:> js:) ch:| sh:} mo:} zu:(
    3. Moin!

      1. Design
        Webdesigner werden merken, dass das SELFHTML Design nicht mehr Zeitgemäß ist. Ob man heutige "Designstandards" nun gut oder schlecht findet, ist Ansichtssache, ich persönlich empfinde eine Überarbeitung des Layouts als angemessen.

      Desig-Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters - das wird man endlos diskutieren können, und jedes Update auch schlecht oder gut finden. Mal gucken. Die alte Doku soll ja aber strategisch vom Wiki abgelöst werden, und ist außerdem niemals von einem CMS generiert worden, sondern handgeschriebenes HTML. Damit fällt ein Design-Update, welches in der HTML-Struktur eingreifen müsste, definitiv aus, allenfalls CSS-Änderungen gehen "mal eben schnell". Ob es das allerdings wert ist, wage ich zu bezweifeln.

      1. Struktur und Bedienung
        Die Bedienungsart von SELFHTML (sowohl Forum als auch Dokumentationen) ist für mich persönlich am Anfang gewöhnungsbedürftig gewesen. Was würde ich hier ändern?
        2.1) Menü auf jeder SELFHTML-Seite mit Links zu anderen SELFHTML-Seiten (eventuell als Header ganz oben in der Seite oder als normales Menü). Stichwort: Einbindung des Wiki's.

      Ja, die Struktur der Navigation ist schlecht. Das ist zu wenig integriert, bzw. zu wenig modular gekapselt. Ich glaube nicht, dass wir es hinbekommen werden, eine global gültige, überall eingebundene Navigation hinzubekommen, um von überallher überallhin zu springen. :) Aber verbessern lässt es sich definitiv.

      2.2) Forenüberarbeitung. Es gibt genug Forensoftwares, welche kostenlos bzw. kostengünstig erwerbbar und anpassbar sind (myBB, vBulletin usw.). Diese sind besonders für "Anfänger" leichter zu bedienen und die Profis können bei Bedarf wieder auf die klassische Baumstruktur umstellen.

      Halte ich für extrem problematisch. Wenn es die Möglichkeit gibt, Postings in einer linearen Struktur einzukippen, dann wird das getan werden. Daraus lässt sich aber keine Baumstruktur mehr generieren.

      Andererseits glaube ich, dass ein Hinderungsgrund für die Akzeptanz bei Forumsneulingen hier daran liegt, dass der Diskussionsbaum nur ab dem aktuellen Posting angezeigt wird, solange man sich das mit Account nicht selbst einstellt. Das wichtigste Feature einer baumartigen Diskussion fällt also unter den Tisch: Was wird "nebenan" noch diskutiert? Ich würde vorschlagen, die Standard-Einstellung für den anonymen Zugriff mal testweise auf "ganzen Baum anzeigen" stellen.

      1. HTML5-Dokumentationen und Praxisanwendungen
        Natürlich würde ich mich über eine HTML5/CSS3 + Javascript Dokumentation freuen. Dazu gehören natürlich auch Beispiele wie etwa WebApps o.ä.

      Mal gucken, was auf diesem Sektor passiert.

      1. Bei Bedarf: Mobile Apps
        Wer hätte nicht gerne eine HTML-Referenz auf seinem Smartphone?
        Dazu kommt: Heutzutage ist dies natürlich alles mit HTML-Möglich. Einmal eine App in HTML5/CSS3/Javascript schreiben und mithilfe von bspw. PhoneGap auf 7 verschieden Plattformen (inkl. Android, iOS und Windows Phone) veröffentlichen.
        Oder das ganze "klassisch" veröffentlichen.

      Ist das ein gültiger Use-Case? Wer programmiert mit seinem Smartphone HTML-Applikationen? Um zu zeigen, dass und wie es geht - ok, wenn's jemand tun will.

      1. Monetarisierung von SELFHTML
        Das ist eine heikle Sache, die ich als Nichtmitglied vielleicht nicht ansprechen sollte, aber Fakt ist, dass Werbung auch dezent verwendet werden kann um beispielsweise Serverkosten zu decken oder Investitionen zu tätigen. Dies ist jedoch nicht meine Angelegenheit.

      Wird sicher ein Thema sein.

      - Sven Rautenberg

      1. Hi,

        Wer programmiert [auf] seinem Smartphone HTML-Applikationen? Um zu zeigen, dass und wie es geht - ok, wenn's jemand tun will.

        (Zitat geändert)
        [x] habs gemacht. Ist nicht schwerer als es den Anschein hat. Man muss halt ein wenig umdenken, da man weniger Serverkorrespondenz zur Verfügung hat (in meinem Fall war es nur Rohdaten-Austausch über ein Restful-Interface, angesprochen mit AJAX). Ansonsten ist es halt viel JavaScript-Zeugs. Muss man halt mögen, und ist sicherlich nicht jedermanns Sache.

        Aber es ist nicht so, dass da unheimlich viel zu brachten wäre. Die Smartphone-Browser können i.d.R. recht viel HTML5, so dass man insg. wenig Rücksicht nehmen muss.

        Bis die Tage,
        Matti

      2. Ich würde vorschlagen, die Standard-Einstellung für den anonymen Zugriff mal testweise auf "ganzen Baum anzeigen" stellen.

        Das ist doch mal was, damit wird das unsägliche geklicke schon mal um die Hälfte reduziert.

  8. Lieber Stefan Münz,

    schön, von Dir hier wieder zu lesen!

    * SELFHTML so gehostet wird, dass [...]

    das Hosting wird ja bereits an verschiedenen Stellen diskutiert. Wenn man die verfrühte Diskussion um das OS einmal beiseite legt, dann sehe ich den Wunsch nach einer virtualisierten Lösung, oder "der Cloud". Auch wenn es nun mit jobos Vorstoß einen neuen Sponsor/Hoster gibt, empfinde ich die Debatte noch nicht als erschöpfend geführt. Auf dem kommenden SELF-Treffen sollte noch genügend Raum für diesbezügliche Fragestellungen sein.

    * SELFHTML mal ein frisches, neues Layout bekommt [...]

    Jaja, das Auge isst mit. Aber in einem Punkt hast Du sicherlich recht: Gerade auf den statischen Seiten und hier im Forum täte es Not, Hand an das Layout zu legen. Im Wiki sind bereits neue Ansätze zu sehen, aber eine übergreifende, vereinheitlichende visuelle Gestaltung fände ich prima.

    * SELFHTML 9 doch noch geschrieben wird,

    Ja! Aber bitte im Wiki! Nur so ist es "transparent" und ermöglicht das Wachsen einer "Crowd", um irgendwann vielleicht einmal "die kritische Masse" zu erreichen, die es braucht, dass das Wiki ein "Selbstläufer" wird.

    * SELFHTML nicht mehr so sehr versucht, alles auf Homogenität zu trimmen, was dem Individualismus derer, die etwas beitragen wollen, meist nur Schranken auferlegt, die zum Verlust des Engagements führen?

    Meinst Du mit "SELFHTML" nun nicht mehr die Doku, sondern den Verein? In Bezug auf das gesamte Webangebot möchte ich Dir fast widersprechen!

    Was "die Doku" angeht, so finde ich es wichtig und gut, dass diese in einem Wiki neu entsteht. Man kann natürlich einen Mechanismus entwickeln, der die von einem Autorenteam als "stable" (oder etwas anderes passendes) gewerteten Versionen einer Wiki-Seite in der "statischen Version" anzeigt, sodass diejenigen Besucher, die eine verlässliche Quelle haben möchten, eben nicht direkt im Wiki selbst nachschlagen, sondern in dieser "Redaktionsversion". Dadurch könnte man auf der einen Seite die von Dir favorisierte "Autoren-Version" anbieten (vielleicht sogar unter der traditionellen URL?), ohne auf den in meinen Augen so wichtigen und notwendigen Wiki-Ansatz zu verzichten. Man hätte sogar eine Synergie!

    Was das restliche Webangebot im SELF-Raum angeht, so könnte ich mir nicht nur bei den Fachartikeln eine Übersiedlung ins Wiki vorstellen, sondern auch bei vielen anderen Bereichen. Warum sollten nicht auch Seiten wie die Vereinssatzung im Wiki stehen? Mit dem oben dargelegten Ansatz für eine "statische Version" sehe ich da keine großen Probleme hinsichtlich eines Edit-Wars oder ähnlichem. Man könnte sogar die alten URL behalten!

    Sehr schön finde ich den Vorstoß zu "neuen Tools". Mir scheint, dass Du hier wesentlich weniger aus der Sicht eines Developers heraus argumentierst, sondern vielmehr aus der Sicht eines "Normalsterblichen", der sich schon nicht mehr traut hier auf dem Olymp seine kleinlichen Bedürfnisse anzutragen. Und auch gerade hier könnte das Wiki Bereiche anbieten, in denen weitere Fachartikel oder gar Themenbereiche stehen könnten - so sich denn jemand berufen fühlt, hierzu etwas einzustellen.

    Insgesamt entnehme ich Deinen Worten eine Aufforderung, SELFHTML als Prozess zu begreifen, eine sich ständig durch Versuch und Irrtum erneuernde und mit Erfahrungen daraus aufwartende Anlaufstelle zu sein, die nur im Bereich "Webseiten-Technologien" den Anspruch auf "Referenznachschlagewerk" erhebt.

    * SELFHTML als Verein

    Das sehe ich alles so wie Du. Mangels Einblick konnte ich es bisher nur nicht so schön prägnant formulieren. ^^

    * SELFHTML seine mediale Außenwahrnehmung mal wieder selber in die Hand nimmt?

    Ist hier die Energie des Verstehens eher in eine Energie des Rechthabens und Belehrens übergegangen? Ich habe den Verdacht, dass eine Öffnung des Vereins auch eine Öffnung in der bisherigen Haltung/Philosophie hinter der Webpräsenz bedeuten könnte, die wieder Mut zum Mitmachen fördert und die Energie des Verstehens vermehrt.

    Liebe Grüße,

    Felix Riesterer.

    --
    ie:% br:> fl:| va:) ls:[ fo:) rl:| n4:? de:> ss:| ch:? js:) mo:} zu:)
  9. Hallo erstmal,
    ich möchte mich zuerstmal zu einer Arbeitshypothese versteigen und sage: Die Technik (auch wenn sie zuletzt am meisten drückte) ist ein Randproblem, mit genug interessiertem Publikum findet sich ein Weg (Crowdfunding z.B.)
    Das Hauptproblem ist doch wohl, dass sich anscheinend immer weniger Leute wirklich mit den Inhalten identifizieren.
    Somit wäre zentral,

    SELFHTML 9 doch noch geschrieben wird, aber nicht von Leuten, die (...)  nicht wirklich die Ahnung davon haben, wie man umfangreiche Stoffe strukturiert

    Also nicht mehr von Hobbyisten mit Idealismus, sondern nur von kompetenten Fachautoren?
    Das wäre das Gegenteil von Wiki- selbiges wäre dann überflüssig.
    (Mit mir) Grundsätzlich auch kein Problem (schließlich ist ein Wiki kein Selbstzweck). Nur wachsen derartig qualifizierte Autoren nicht auf Bäumen und wären nach hier anscheinend verbreiteten Vorstellungen mit der Aufgabe konfrontiert, die ganze Welt nochmal von vorn erklären zu müssen (da wurden schon erste Geldforderungen laut). Und das mit wesentlich erweitertem Themenspektrum vor dem Hintergrund der Tatsache, dass während der letzten Jahre noch nicht mal die Lücken der alten Doku  geschlossen werden konnten. Nichts gegen Optimismus, aber das scheint mir unrealistisch zu sein.
    Da erscheint mir das Wiki-Prinzip pragmatischer, dessen hauptsächliche Errungenschaft ja ist, Mikro-Mitarbeiten zu ermöglichen und nicht schlechter zu stellen, dass Abfassen langer Traktate.

    ABER:

    stattdessen vom Original-Autor, basierend auf dessen HTML5-Handbuch, dem Rundum-Werk "Webseiten professionell erstellen"

    MAW, Du wärst bereit, diese Werke hier unter Creative Commons online zu stellen?
    (Das wäre allerdings stark Grimmepreis-verdächtig ;-)

    Es geht darum, den Leuten da draußen zu erklären, was dieser komische Name SELFHTML in der heutigen Zeit bedeutet, und für welche Prinzipien er steht.

    Dumme Frage: Gab es solche Prinzipien denn bislang? Und sind diese unter den derzeitigen Protagonisten Konsens?

    SELFHTML muss erkennen, dass es nicht nur ein Fachprojekt ist, sondern auch eine meinungsbeeinflussende Kompetenzanstalt. HTML war noch nie eine unpolitische Angelegenheit.

    Hey- genau meine Linie, aber war das die vom real existierenden SELFHTML?
    (Falls ja, habe ich das als gelegentlicher User wohl nicht mitbekommen)
    Und der nüchterne Pragmatiker in mir knurrt gleich: Das Erarbeiten und Propagieren von Positionen & Papieren ist dann noch mehr Arbeit (für die es derzeit hier zu wenig Idealisten gibt).
    Aber: SELFHTML als Basis für die fortschrittlich-emanzipatorische Netzwelt? Runter von der Technokraten-Insel, rein in die Wellen des prallen Lebens?
    Ja, bitte sofort!
    Das ist eine sehr hübsche Vorstellung für diesen Sonntagnachmittag.

    You made my day
    daywalker

  10. Hallo Stefan,

    von Sachen wie Hosting, Provider, Hardware, Virtualisierung und all dem Kram will ich persönlich gar nichts wissen. Darum soll sich ein Plattform-Kompetenz-Team kümmern.

    Dass Du dich wieder einbringen möchtest finde ich sehr gut. Ein SelfHTML9-Online-Handbuch wäre auch in Ordnung, aber die Zukunft sehe ich im Wiki. Beides nebeneiander wäre denkbar, zumal dein Fachbuch keine umfassende Dokumentation ist. Das Wiki hat den Vorteil, wenn es einmal steht, dass es schneller aktualisiert und mit Informationen bzw. Themen angereichert werden kann. Von daher würde ich mir lieber deine Mitarbeit im Wiki wünschen, auch wenn hier die Art des Schreibens eine andere ist.

    Gruß Hirnbrand

  11. Moin Stefan,

    zuerst einmal: willkommen zuhause ;-)

    Mitlerweile ist ja der Self-typische Thread-Drift zum Glück in einen eigenen Thread gewandert und die Diskussion Forum vs. Board findet dort statt - vorher hatte sie leider hier etwas verhindert, dass überhaupt über deine Aussagen bzw. dein Angebot ausreichend diskutiert wurde...

    (...) Account hab ich keinen mehr hier (...)

    Solltest du dir aber wieder zulegen - denn wenn hier ein Name geschützt sein sollte, dann wohl deiner!

    Wie wäre es wenn ...

    * SELFHTML so gehostet wird, dass auftretende Hardware-Probleme angemessen schnell gelöst oder wegen Virtualisierung gar nicht mehr bemerkt werden?

    Das ist wohl unbestritten notwendig, egal ob - wie ich aus der bisherigen Diskussion zum Thema lese - es virtualisiert stattfindet, oder ob irgendwo eigene Server stehen, die dann aber eine Vor-Ort-Betreuung im RZ beinhalten.

    Sollte NTT da abwinken, wäre das ein Grund, sich mit dem Angebot von Manitu zu beschäftigen. Aber eben erst dann (Reihenfolge einhalten, meine Meinung).

    Allein schon aus Gründen der Fairness sinnvoll; aber das Manitu-Angebot jetzt abzulehnen wäre IMHO falsch gewesen, es wurden damit ja keine unumkehrbaren Fakten geschaffen, sondern es steht einfach ein weiteres System bereit, über dessen Nutzung noch entschieden werden muss.

    * SELFHTML mal ein frisches, neues Layout bekommt - Spinnenlogo ja, aber ansonsten weg von dem alten Cappucinobraun-Schweinchenrosa, weg von der alten, nur allzu offensichtlichen Windows-Herrlichkeit aus Arial und Courier New

    sicherlich nötig, aber zweitrangig - aus meiner Sicht sind die Inhalte wichtiger, sowohl was Doku/Wiki angeht als auch das Forum

    und unter Einsatz von heute üblichen und erwarteten Usability-Features?

    nur bitte: keine animierten Smilies oder ähnliches ;-)

    * SELFHTML 9 doch noch geschrieben wird, aber nicht von Leuten, die sich nur dazu haben beschwatzen lassen, die aber eigentlich gar nicht wirklich Bock auf redaktionelles KleinKlein und auch nicht wirklich die Ahnung davon haben, wie man umfangreiche Stoffe strukturiert? Sondern stattdessen vom Original-Autor, basierend auf dessen HTML5-Handbuch, dem Rundum-Werk "Webseiten professionell erstellen", einigen notwendigen Aktualisierungen und einer Horde kritischer, fachkundiger Lektoren aus dem SELF-Umfeld?

    Frischer Wind ist absolut notwendig - und wenn der in Form eines "alten Hasen" kommt: umso besser!

    Der Abstieg von SelfHTML setzte nicht mit der Gründung des Vereins oder der Developer-Teams ein - das war ein Rettungsversuch - sondern zu der Zeit, als du nicht mehr die Zeit oder Kraft fandest, das Projekt (unterstützt) weiterzuführen.

    Das soll keine grundsätzliche Kritik an den Developern sein, die meisten von ihnen wissen, dass ich sie sowohl persönlich als auch fachlich sehr schätze, aber es ist genau wie in der letzten Zeit vor Vereinsgründung zu wenig passiert. (Die ganz alten Hasen wissen, dass es mal eine Planung für ein Projekt names "KidsHTML" in dem wir ein kindgerechtes SelfHTML verwirklichen wollten - ich weiß also durchaus, dass Euphorie nicht unbedingt zu Erfolgen führt, weder ich noch sonstjemand hat das je umgesetzt.)

    (...) eine Doku in Static HTML

    Das wiederum halte ich für keine gute Idee - solange die Doku statisch ist, wird sie immer bei Veröffentlichung veraltet sein. Du warst ja selbst großer Verfechter der Wiki-Idee und ich sehe es immer noch so, dass schnelle und von vielen durchzuführende Änderungen möglich sein müssen - eine Verifizierung ist sicherlich nötig, um Spam oder Fehlinformationen zu verhindern, aber statisch sollte es nicht mehr sein...

    Dein "Webseiten professionell erstellen" liegt hier bei mir immer griffbereit, ist aber auch schon ein paar Jahre alt... Ein großer Vorteil des Internets gegenüber Printmedien ist halt die Aktualität - und eine statische Variante benötigt regelmäßige Updates, die IMHO nicht zu leisten sind. Als Startkapital deine Bücher zu nutzen ist sicherlich mehr als sinnvoll, aber in einem (teil)offenen System - sei es nun ein Wiki oder was auch immer.

    (...) hier ein Docu-Wiki

    Ich hoffe, du meinst hier dasselbe, was ich oben beschrieben hab ;-)

    (...) Die Heterogenität der Tools könnte man als Chance begreifen, um einfach “SELF” herauszufinden, was wozu am besten taugt.

    Sicherlich richtig, ich habe in der aktuellen Entwicklung z.B. gerade festgestellt, dass Trello nicht "meins" ist...

    * SELFHTML als Verein eine Erneuerung erfährt, auch wenn dazu vielleicht eine kostenpflichtige Satzungsänderung notwendig ist? Der Verein sollte sich nicht an den Statuten von Dackelzüchtern messen, sondern an denen - sagen wir der Piratenpartei, egal ob man nun politisch auf deren Wellenlänge ist oder nicht. In der Satzung sollte Transparenz in der Kommunikation verankert werden, und, dass alle wichtige Entscheidungen entweder durch Real- oder Online-Live-Meeetings oder mit Hilfe von Entscheidungsfindungs-Tools, auf die sich die Beteiligten im konkreten Fall einigen müssen, als Mehrheitsbeschluss gefällt werden.

    Sowas ähnliches muss es werden - und der Verein muss dabei offener sein. Seit der Gründung (2005?) gab es IMHO fast nur Leute, die ausgestiegen sind, aber fast keine Neumitglieder (ich war nie im Verein, deshalb ist es nur eine Außenwahrnehmung). Ohne frisches Blut kann aber kein Verein dauerhaft bestehen.

    * SELFHTML seine mediale Außenwahrnehmung mal wieder selber in die Hand nimmt?

    Die Wahrnehmung von SelfHTML sollte sicherlich zukünftig nicht mehr durch das Heise-Forum gesteuert werden ;-)

    (...) Viel wichtiger sind gemeinsam erarbeitete Positionierungen zu Themen wie Netzneutralität, Internetsperren, Urheberrechtsreform usw. SELFHTML muss erkennen, dass es nicht nur ein Fachprojekt ist, sondern auch eine meinungsbeeinflussende Kompetenzanstalt.

    Jetzt wird es mir zu politisch - wichtiger ist aus meiner Sicht immer noch die Doku und das Forum. Die Positionierung zu den genannten und weiteren Themen sollte natürlich stattfinden, ist aber für mich Ebene 2.

    HTML war noch nie eine unpolitische Angelegenheit.

    Ich vermute, hier fehlt ein SELF vor dem HTML...

    Wir haben gemeinsam gegen Gravenreuths Abmahnwahn gekämpt und gewonnen, wenn auch (mangels Einspruch der Gegenseite) kein Grundsatzurteil erreicht werden konnte).

    Sowas sollte weiterhin stattfinden (s.o.), aber nicht Selbstzweck von SelfHTML sein, im Vordergrund sollten Doku und Forum bleiben.

    (...)
    Auf die Frage, welche Rolle ich selber bei dieser Erneuerung spielen soll, möchte ich jedoch keine Antwort geben. Da möchte ich erst mal das Tag-X-Treffen abwarten, also das notwendige und anstehende Vereinstreffen, an dem teilzunehmen ich mich bereit erkläre. Zunächst könnte ich mir eigentlich nur vorstellen, SELFHTML9 als Autorenprojekt wie oben beschrieben anzugehen.

    Allein schon, damit "dein Kind" wiederbelebt wird, sollte das passieren...

    Aber eben nicht allein und statisch sondern jederzeit änderbar (ich stelle mir da ähnliches wie das Gesichtet-System von Wikipedia vor - es darf geändert werden, aber die Besucher der Seite sehen es eben erst, wenn die Developer (oder wie auch immer sie zukünftig heißen) die Qualität oder Richtigkeit bestätigt haben...

    Vereinsvorstand und so was - da bin ich mir nicht so sicher.

    Vereinsmitglied wäre aber wichtig ;-)

    Ich möchte öffentlich wirken, aber nicht in der Öffentlichkeit stehen - falls jemand diesen feinen Unterschied versteht.

    Jepp.

    Darum die Idealvorstellung von so einer vielseitig fähigen und fachlich anerkannten Marina als Frontsängerin, und dahinter eine Liquid-Democracy-Bigband. Können wir das schaffen?

    Yes, we can.

    Glück auf
    Dirk