Matthias Apsel: Die Tage der Doku sind gezählt

7 61

Die Tage der Doku sind gezählt

  1. 0

    Die Tage des Wikis sind gekommen

  2. 0
  3. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
      2. 0
  4. 0
    1. 0

      301-Statuscode

    2. 0
      1. 0
    3. 2
      1. -1
        1. 0

          Bauchgefühl

          1. 0
  5. 0
    1. 0

      Kerzen und Kaffeetassen mit Logo?

      1. 1
  6. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
        2. 0
      2. 0
    2. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
    3. 0
      1. 0
        1. 0
      2. 0

        Fortsetzung / Ergänzung, eigener Apache, UTF-8

        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0

                Fortsetzung /etc/apache2/conf-available/selfhtml.conf

        2. 0
          1. 0
            1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 0
  7. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
  8. 0

    Die Tage der Doku sind gezählt - erste Ergebnisse

    1. 0
      1. 0
    2. 1
      1. 0
        1. 0
          1. 0
        2. 2

Om nah hoo pez nyeetz, alle!

Seit heute sind auf den HTML-, CSS- und XML-Seiten der Dokumentation deutliche Hinweise zu den entsprechenden Seiten im Wiki zu sehen. Es war nicht immer möglich, eine eindeutige Zuordnung vorzunehmen.

Die anderen Bereiche folgen, bis alle Seiten per 301-Weiterleitung auf das Wiki zeigen werden.

Es gibt auch einen passenden Blogartikel.

Matthias

--
Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Plan und Plantage.

  1. Meine Damen und Herren, habe ich Ihre Aufmerksamkeit?

    Ich bin total gepsannt auf die Resonanz, die diese Nachricht im Netz auslösen wird.
    Spielt jemand mit Bingo? Meine Vorschläge:

    • Was zur…? Selfhtml hat ein Wiki?
    • Na endlich, es wurde auch Zeit – laaaanger Seufzer.

    An dieser Stelle dann mal einen herzlichen Dank an all die freiwilligen Wiki-Schreiber! Ihr leistet Außergewöhnliches!

    --
    “All right, then, I'll go to hell.” – Huck Finn
  2. Hi,

    Seit heute sind auf den HTML-, CSS- und XML-Seiten der Dokumentation deutliche Hinweise zu den entsprechenden Seiten im Wiki zu sehen.

    klasse gelöst. Die Hinweise waren höchste Zeit und werden die Aufmerksamkeit und die Besucher zum Wiki lenken. Das Beste sind jedoch die Schnell-Indizes im Wiki: endlich gibt es einen direkten Zugang zu den meistgesuchten Informationen. Das hat mir immer gefehlt.

    Ciao, Performer

  3. Guten Morgen,

    gute Sache. 2003 gab es noch reichlich Haue für die Idee ^^

    Danke & Gruß
    Ole

    1. Hi,

      gute Sache. 2003 gab es noch reichlich Haue für die Idee ^^

      Vorhersagen sind schwierig, besonders, wenn sie die Zukunft betreffen. ;-)

      Also, Ole, fühl dich auf die Schulter geklopft – du hattest recht.

      Es bleibt aber anzumerken, dass Stefan ein paar Jahre später selbst ein Wiki wollte (und am Widerstand vieler anderer scheiterte).

      Ciao, Performer

      1. Moin Performer,

        Es bleibt aber anzumerken, dass Stefan ein paar Jahre später selbst ein Wiki wollte (und am Widerstand vieler anderer scheiterte).

        Hauptsächlich scheiterte er an einem Alleingang und daran, dass er daraufhin auch prompt "geheist" wurde ;)

        LG,
         CK

        1. Hi,

          Hauptsächlich scheiterte er an einem Alleingang und daran, dass er daraufhin auch prompt "geheist" wurde ;)

          ja, das war sicher ein Schnellschuss, doch hätte man ein paar Tage später einen neuen Versuch starten können. Der blieb aus und stattdessen tat man so, als sei eine Katastrophe passiert. Derweil haben die Zugriffe nur gezeigt, wie groß das Interesse war. Doch statt einen zweiten Anlauf zu unternehmen, ergab man sich einem herbeigeredeten Jammer.

          Ciao, Performer

          1. Moin Performer,

            Hauptsächlich scheiterte er an einem Alleingang und daran, dass er daraufhin auch prompt "geheist" wurde ;)

            ja, das war sicher ein Schnellschuss, doch hätte man ein paar Tage später einen neuen Versuch starten können. Der blieb aus und stattdessen tat man so, als sei eine Katastrophe passiert. Derweil haben die Zugriffe nur gezeigt, wie groß das Interesse war. Doch statt einen zweiten Anlauf zu unternehmen, ergab man sich einem herbeigeredeten Jammer.

            Ich weiss nicht, ich glaube nicht, dass du da recht hast. Damals war die Haltung zu einem Wiki noch sehr ablehnend, ja, aber wenn das wirklich auf so grosses Interesse gestossen wäre, dann hätte Stefan ja Erfolg haben müssen. Hatte er aber nicht. Eingestellt wurde das Wiki ja erst, als klar war, dass es keinen Erfolg hatte.

            LG,
             CK

            1. Lieber Christian Kruse,

              aber wenn das wirklich auf so grosses Interesse gestossen wäre, dann hätte Stefan ja Erfolg haben müssen. Hatte er aber nicht. Eingestellt wurde das Wiki ja erst, als klar war, dass es keinen Erfolg hatte.

              das hat mir Christian Seiler damals aber anders erzählt. Der damalige Ansturm hat zu einer Panik-Reaktion bei den Verantwortlichen geführt, anstatt sie zu begeistern und zu ermutigen. Deshalb hat man sofort einen Rückzieher gemacht und die Chance der Zeit (und auf eine bleibende Bedeutung des Projekts) vertan. Der Rest ist Geschichte.

              Liebe Grüße,

              Felix Riesterer.

              --
              "Wäre die EU ein Staat, der die Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden - aus Mangel an demokratischer Substanz." (Martin Schulz, Präsident des EU-Parlamentes)
      2. Also, Ole, fühl dich auf die Schulter geklopft – du hattest recht.

        Was bin ich doch für ein großer Visionär :D

        Gruß
        Ole

        Webworker & Hellseher ^^

  4. Die anderen Bereiche folgen, bis alle Seiten per 301-Weiterleitung auf das Wiki zeigen werden.

    Ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist. Ich glaube damit killt ihr das tolle Google Ranking.

    Gruß
    Weiterleitender
    T-Rex

    1. Ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist. Ich glaube damit killt ihr das tolle Google Ranking.

      Afaik nicht. Google empfiehlt selber 301 für solche Fälle einzurichten.

      Das Ranking wird hier allerdings nicht explizit erwähnt ... vielleicht ja im Video. Das habe ich mir jetzt nicht angesehen.

      Gruß
      Ole

    2. Hallo T-Rex!

      Die anderen Bereiche folgen, bis alle Seiten per 301-Weiterleitung auf das Wiki zeigen werden.

      Ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist. Ich glaube damit killt ihr das tolle Google Ranking.

      Was wäre denn deiner Meinung nach eine bessere Alternative?

      AFAIK ist die 301-Weiterleitung die beste Option, um den PageRank möglichst wenig negativ zu beeinflussen.

      Gruß
      Gunther

      1. Was wäre denn deiner Meinung nach eine bessere Alternative?

        Einfach ganz groß oben drüber schreiben, dass es veraltet ist und ein Link zur Wiki.
        Das wäre auch eine gute möglichkeit, bei Sachen die nicht eindeutig auf eine andere Seite weitergeleitet werden können. Dann würden zwei oder mehr Links ins Wiki führen.
        Dann bleiben die alten Sachen halt am Leben.

        Gruß
        T steht für Tradition - lol nee ich glaubs selber nicht
        T-Rex

    3. Om nah hoo pez nyeetz, T-Rex!

      Ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist. Ich glaube damit killt ihr das tolle Google Ranking.

      Der Plan ist folgender:

      Im head der Doku-(Inhalts)Seiten findet sich ein Linkelement

      <link  
           rel     = "alternate"  
           href    = "http://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML"  
           title   = "HTML"  
           charset = "utf-8" hreflang = "de" type = "text/html"  
      
      >
      
      

      [http://de.selfhtml.org/html/index.htm leitet weiter auf http://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML]

      Dem Link können/sollen die Suchmaschinen folgen, aus diesem wird per JS der konkrete für Menschen lesbare Hinweis nebst Link auf die konkrete Wikiseite erzeugt.

      Wir beobachten jetzt die Zugriffszahlen: Wenn die Anzahl der Dokubesucher bei gleichzeitig steigender Wikibesucherzahl relativ konstant bleibt, kommen die Gäste über die Doku zum Wiki.

      Erst wenn die Anzahl der Dokubesucher signifikant gesunken ist, (und die der Wiki-Besucher gestiegen ist) hat sich das Wiki auch bei den Suchmaschinen herumgesprochen und erst dann gibt es eine 301, ggf. auch konkret für einzelne Themengebiete.

      Ein erster Erfolg ist schon zu sehen.

      Matthias

      --
      Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Not und Note.

      1. Das klingt nach einem guten Plan!
        Ich bin die Pläne meines Chefs gewöhnt. Die fangen immer mit "Mein Bauchgefühl sagt mir..." an, worauf meine Antwort meist ist "wie wärs, wenn man sich anhand der Zahlen und Fakten orientiert!" oder so ähnlich.

        Gruß
        Flugzeuge im Bauch? Landeerlaubnis verweigert!
        T-Rex

        1. Hallo,

          Ich bin die Pläne meines Chefs gewöhnt. Die fangen immer mit "Mein Bauchgefühl sagt mir..." an, ...

          hat der denn ein so geräumiges Feinkostgewölbe, dass sich das lohnen würde? ;-)

          worauf meine Antwort meist ist "wie wärs, wenn man sich anhand der Zahlen und Fakten orientiert!" oder so ähnlich.

          Ganz unabhängig davon, wie berechtigt diese Antwort im jeweiligen Einzelfall sein mag, kommt das bei manchen Chefs gar nicht gut an. Ich setze mal voraus, dass ihr euch gut kennt und ein so entspanntes Miteinander praktiziert, dass das in Ordnung ist. Sonst fühlt Cheffe sich da eventuell heftig auf den Schlips getreten.

          Und dann gibt es natürlich immer wieder Fälle, in denen man ruhig mal auf das Bauchgefühl eingehen sollte - etwa wenn man eine Entscheidung treffen muss, aber nicht sauber nach Faktenlage urteilen kann, weil man nicht alle Fakten kennt. Mit entsprechender Erfahrung darf man dann auch gern mal die eine oder andere Entscheidung "nach Gefühl" treffen.

          Schönes Wochenende,
           Martin

          PS: Ich hatte damals in der Schule einen sehr korpulenten, aber dennoch überraschend agilen Lehrer in Chemie. Ein netter, ausgeglichener Typ, und man hatte den Eindruck, er stand zu seiner Figur, lachte gelegentlich auch selbst mit, wenn Witze darüber gemacht wurden. Dann erschien in der Schülerzeitung mal der Spruch: "Paradox ist, wenn Herr ... sagt, 'Jetzt bin ich aber platt'." Alle fanden das zum Brüllen komisch, nur der Betroffene selbst war stinksauer.

          --
          Lieber eine Fliege im Porzellanladen
          als ein Elefant in der Suppe.
          Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
          1. Ganz unabhängig davon, wie berechtigt diese Antwort im jeweiligen Einzelfall sein mag, kommt das bei manchen Chefs gar nicht gut an. Ich setze mal voraus, dass ihr euch gut kennt

            Nein, ganz im Gegenteil.

            Sonst fühlt Cheffe sich da eventuell heftig auf den Schlips getreten.

            Ohh ja... und sein doofes Gesicht ist manchmal echt schön!
            Die Sachen werden schon lange nicht mehr danach entschieden was das beste für das Projekt ist, sondern einzigst um das Ego des Chefs zu beflügeln. Deshalb werden auch nur Zahlen präsentiert die gut aussehen. Seitenimpressions 1 Millionen - Gewinn negativ. Also werden die Seitenimpressionen groß rausposaunt und wehe der doofe T-Rex fragt nach dem Gewinn... pfui!

            Und dann gibt es natürlich immer wieder Fälle, in denen man ruhig mal auf das Bauchgefühl eingehen sollte - etwa wenn man eine Entscheidung treffen muss, aber nicht sauber nach Faktenlage urteilen kann, weil man nicht alle Fakten kennt. Mit entsprechender Erfahrung darf man dann auch gern mal die eine oder andere Entscheidung "nach Gefühl" treffen.

            Auf jeden Fall! Ich würde meine Klappe aber nicht aufmachen, wenn die Fakten nicht vorhanden wären. Ansonsten kann man auch Fakten schaffen. Dann baut man ein kleines Log und schaut sich die Sachlage 2 Wochen lang an. Aber nein - da steht man and er Ampel, macht die Augen zu, tritt aufs Gas und vertraut auf sein Bauchgefühl dass die Ampel grün ist. Manchmal funktionierts, manchmal auch nicht. Aber naja, solange noch irgendwelche Zahlen in irgendeiner Weise positiv zu deuten sind, wird sich an der Haltung auch nichts ändern.

            Hab ich schon erwähnt dass ich das Treffen ganz toll fand, weil ich das Gefühl hatte mit Menschen zusammen zu sitzen, die ihren Kopf zum denken benutzen?

            Gruß
            Sachverständiger
            T-Rex

  5. Hi Matthias ;)

    Es gibt auch einen passenden Blogartikel.

    Wenn wir die Doku dann endgültig per 301 dicht machen, sind aber ein paar Gedenk-Kerzen fällig. Schließlich geht eine Ära zu Ende...

    Bitte dann aber auch Kerzen mit SelfHTML-Logo drauf, vielleicht findet der andere Matthias ja zum Banner dazu noch eine geeignete Kerzen-Druckerei :D

    Ich freue mich schon auf die Bilder! :D

    Grüße,

    RIDER

    --
    Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
    ch:? rl:| br:> n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:) fl:( ss:| ls:[
    1. Bitte dann aber auch Kerzen mit SelfHTML-Logo drauf, vielleicht findet der andere Matthias ja zum Banner dazu noch eine geeignete Kerzen-Druckerei :D

      google ist Dein Freund:
      Kerzen bedrucken   :-)

      bei aller Euphorie, das Wiki hat noch viele Baustellen und ToDos.

      LG Matthias

      PS: Soll man mal wieder Kaffeetassen und T-Shirts mit Logo als Weihnachtsgeschenk organisieren?

      1. Hi Matthias ;)

        bei aller Euphorie, das Wiki hat noch viele Baustellen und ToDos.

        *mich selbst an den Ohren pack* Jaaa, ab Montag hab ich vermutlich wieder mehr Luft, dann triffst du mich nicht mehr nur im Forum, sondern auch aktiv im Wiki :D Ich gelobe hiermit einen rasanten Einstieg.

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        ch:? rl:| br:> n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:) fl:( ss:| ls:[
  6. Mahlzeit,

    Es gibt auch einen passenden Blogartikel.

    Finde ich nicht gut, da ich mich einfach nicht mit einem Wiki anfreunden kann. Da ist mir eine Doku, in der Form, wie sie auch Selfhtml hatte, viel lieber.
    Aber vielleicht finde ich mal die Zeit um ein CSS zu errstellen, damit das Wiki wie die alte Doku aussieht :D

    Grundsätzlich wird es aber Zeit, dass die Doku modernisiert wird. Und da ich in vielen Dingen mein Massstab (Boah sieht das mit 3x s scheisse aus. Aber ich bin nunmal ß-Verweigerer :D) bin, ist das Wiki sicher eine gute Wahl. Geholfen haben mir die Doku und auch das Wiki :)

    --
    eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
    1. Om nah hoo pez nyeetz, M.!

      … mein Massstab (Boah sieht das mit 3x s scheisse aus. Aber ich bin nunmal ß-Verweigerer :D)

      Dann solltest du Maszstab schreiben.

      Matthias

      --
      Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Enter und Enterich.

      1. Hallo,

        Dann solltest du Maszstab schreiben.

        Nicht wenn er konsequent Esszett verweigert...

        Gruß
        Kalk

        1. Nicht wenn er konsequent Esszett verweigert...

          Wie auch immer, ich ess seine Portion gerne mit ;)

          Eszet

          Grüße,

          RIDER

          --
          Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
          ch:? rl:| br:> n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:) fl:( ss:| ls:[
          1. Hi,

            Eszet

            gibt's die eigentlich noch? Hab ich in den Ladenregalen schon seit Jahren nicht mehr gesehen ...

            Ciao,
             Martin

            --
            "Wie geht eigentlich dein neues Auto?"
            "Es geht nicht, es fährt!"
            "Äh, ja. Und wie fährt es?"
            "Och, es geht."
            Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
            1. Mahlzeit,

              gibt's die eigentlich noch? Hab ich in den Ladenregalen schon seit Jahren nicht mehr gesehen ...

              Gibt es ab und zu bei Penny oder Lidl und bei Edeka auch, glaub ich. Ich steh aber nur auf die weisse Schokolade ;)

              --
              eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
              1. Moin ;)

                Gibt es ab und zu bei Penny oder Lidl und bei Edeka auch, glaub ich. Ich steh aber nur auf die weisse Schokolade ;)

                Jaa, die fehlt hier auf dem Bild. Das is die gelbe. Bei uns im Ländle kriegt man Eszet-Schnitten imho sogar fast überall noch :D Kann aber eine regionale Geschichte sein. Jedenfalls war das ein ganz fester Bestandteil meiner Kindheit^^

                Grüße,

                RIDER

                --
                Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                ch:? rl:| br:> n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:) fl:( ss:| ls:[
        2. Mahlzeit,

          Nicht wenn er konsequent Esszett verweigert...

          Nur beim Schreiben. Die Schokolade aufm Butterbrot ist genial :D

          --
          eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
      2. Mahlzeit,

        Dann solltest du Maszstab schreiben.

        Mal ehrlich, da schaut es ja mit drei s noch besser aus ;)

        --
        eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
    2. Hi,

      Und da ich in vielen Dingen mein Massstab (Boah sieht das mit 3x s scheisse aus. Aber ich bin nunmal ß-Verweigerer :D)

      dann schreib halt "meine Messlatte" ;-)

      cu,
      Andreas

      --
      Warum nennt sich Andreas hier MudGuard?
      O o ostern ...
      Fachfragen per Mail sind frech, werden ignoriert. Das Forum existiert.
      1. Hallo,

        dann schreib halt "meine Messlatte" ;-)

        wobei aber "Stab" etwas weniger verfänglich als "Latte" ist...

        Gruß
        Kalk

        1. Om nah hoo pez nyeetz, Tabellenkalk!

          Hallo,

          dann schreib halt "meine Messlatte" ;-)

          wobei aber "Stab" etwas weniger verfänglich als "Latte" ist...

          Also „Bewertungsstecken“.

          Matthias

          --
          Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Boss und Bossa nova.

          1. Hallo

            dann schreib halt "meine Messlatte" ;-)

            wobei aber "Stab" etwas weniger verfänglich als "Latte" ist...

            Also „Bewertungsstecken“.

            Wie wär's mit Schätzholz?

            Tschö, Auge

            --
            Verschiedene Glocken läuteten in der Stadt, und jede von ihnen vertrat eine ganz persönliche Meinung darüber, wann es Mitternacht war.
            Terry Pratchett, "Wachen! Wachen!"
            ie:{ fl:| br:> va:) ls:[ fo:) rl:( ss:| de:> js:| zu:}
            Veranstaltungsdatenbank Vdb 0.3
    3. Moin.

      Finde ich nicht gut, da ich mich einfach nicht mit einem Wiki anfreunden kann.

      apt-get install selfhtml

      Jörg Reinholz

      1. Mahlzeit,

        apt-get install selfhtml

        Is ja geil :D
        Auf die Idee, im Repos nach Selfhtml zu suchen, bin ich auch noch nicht gekommen

        --
        eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
        1. Auf die Idee, im Repos nach Selfhtml zu suchen, bin ich auch noch nicht gekommen

          Ich auch nicht. Aber wir wissen ja fast alle aus der Bibel, wie das mit Jungfrauen, Kindern und so weiter ist.

          Jörg Reinholz

      2. Nach:

        apt-get install selfhtml

        kann man auch noch einrichten, dass die Seiten über einen lokalen Apache abgerufen werden:

        Dazu in der Konsole / im Terminal

          
        # Einrichten eines Alias:  
        ~> sudo echo "Alias /selfhtml/ /usr/share/doc/selfhtml/html/" tee /etc/apache2/mods-available/selfhtml.conf  
        ~> sudo chmod 644 /etc/apache2/mods-available/selfhtml.conf  
        ~> sudo ln -s   /etc/apache2/mods-available/selfhtml.conf  /etc/apache2/mods-enabled/selfhtml.conf  
        ~> sudo service apache2 reload  
        
        

        Debian-Freaks installieren sudo nach oder machen das mit su und also ohne sudo ...

        Aufruf im Browser: http://localhost/selfhtml/

        Die Dateien sind in ISO-8859-1. Wer den Zeichensatz UTF-8 verwenden will, der lege sich ein Skript an:

        #! /bin/sh  
        ## file /tmp/myrecode.sh  
        tmpfile=`mktemp`;  
        echo $1;  
          
        cp $1 $tmpfile  
        sed 's#<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">#<meta http-equiv="content-type" content="text/html\; charset=UTF-8">#' < $tmpfile | iconv --from=iso-8859-1 --to=utf-8 --output=$1;  
        rm $tmpfile;
        

        beschränke die Rechte:

          
        ~> chmod 400 /tmp/myrecode.sh  
        
        

        wechsle nach /usr/share/doc/selfhtml/html:

          
        ~> cd  /usr/share/doc/selfhtml/htm  
        
        

        werde root genug:  # Ubuntu

          
        ~> sudo -s  
        
        

        oder  # Debian

          
        ~> su  
        
        

        und eigne sich die Rechte am Skript an, mache es auführbar und starte es für jede HTML-Datei:

          
        # chown root:root /tmp/myrecode.sh  
        # chmod 500 /tmp/myrecode.sh  
        # find . -name "*.htm" -exec /tmp/myrecode.sh {} \;  
        
        

        wer unbedingt will kann auch die JS-Dateien und die Stylesheets da durchjagen:

          
        # find . -name "*.js" -exec /tmp/myrecode.sh {} \;  
        # find . -name "*.css" -exec /tmp/myrecode.sh {} \;  
        
        

        Am Ende auf jeden Fall das Skript löschen, damit kein Mist passiert.

          
        # rm /tmp/myrecode.sh  
        
        

        Viel Spaß!

        Jörg Reinholz

        1. Tach!

          Die Dateien sind in ISO-8859-1. Wer den Zeichensatz UTF-8 verwenden will, der lege sich ein Skript an:

          Warum machst du das denn? Hat das einen Nutzen? Oder ist das einfach nur ein "Weil ich es kann!"?

          dedlfix.

          1. Warum machst du das denn? Hat das einen Nutzen? Oder ist das einfach nur ein "Weil ich es kann!"?

            Ich war zu faul meinen Apache so zu konfigurieren, dass er die Dateien aus diesem Verzeichnis als iso-8859-1-kodierte ausliefert...

            Im Ernst. Ein wenig "Weil ich es kann!" ist auch dabei. Ich wollte mal testen wie ich das hinkriege.

            Jörg Reinholz

            1. Tach!

              Ich war zu faul meinen Apache so zu konfigurieren, dass er die Dateien aus diesem Verzeichnis als iso-8859-1-kodierte ausliefert...

              AddDefaultCharset Off

              oder

              AddDefaultCharset iso-8859-1

              sollte es tun, wenn dein Apache ein generelles AddDefaultCharset irgendwo stehen hat.

              dedlfix.

              1. AddDefaultCharset Off
                oder
                AddDefaultCharset iso-8859-1

                Hier die völlständig korrekte Konfiguration für den Fall, dass man die Dateien nicht neu kodieren will:

                #/etc/apache2/conf-available/selfhtml.conf
                <ifModule mod_alias.c>
                    Alias /selfhtml /usr/share/doc/selfhtml/html/
                    <Directory /usr/share/doc/selfhtml/html/>
                        allow from all
                        AddDefaultCharset iso-8859-1
                    </Directory>
                </ifModule>

        2. Hallo Jörg,

          Einrichten eines Alias:

          ~> sudo echo "Alias /selfhtml/ /usr/share/doc/selfhtml/html/" tee /etc/apache2/mods-available/selfhtml.conf

          Ist es nicht etwas übertrieben /selfhtml/ in jedem Virtual-Host verfügbar zu machen?

          ~> sudo ln -s   /etc/apache2/mods-available/selfhtml.conf  /etc/apache2/mods-enabled/selfhtml.conf

          oder einfacher: sudo a2enmod selfhtml
          (sofern irgendwas Debian-basierendes im Spiel ist)

          wechsle nach /usr/share/doc/selfhtml/html:

          ~> cd  /usr/share/doc/selfhtml/htm

            
          Mal abgesehen davon dass das Konvertieren nach UTF-8 imho wenig sinnvoll ist: ein kleines L am Ende des cd-Befehls wäre hilfreich da es das Verzeichnis htm nicht gibt.  
            
            
          Gruß,  
          Tobias
          
          1. Moin tk!

            Einrichten eines Alias:

            ~> sudo echo "Alias /selfhtml/ /usr/share/doc/selfhtml/html/" tee /etc/apache2/mods-available/selfhtml.conf

            jetzt, wo ich es sehe:

            ~> sudo echo "Alias /selfhtml/ /usr/share/doc/selfhtml/html/" | sudo tee /etc/apache2/mods-available/selfhtml.conf

            Da fehlte doch tatsächlich ein Pipe und ein sudo.

            Ist es nicht etwas übertrieben /selfhtml/ in jedem Virtual-Host verfügbar zu machen?

            Ich sags mal so: Diejenigen, die wissen, wie man einen virtullen Host einrichtet, die wissen dann auch wie man das gegebenenfalls nur für einen macht. Falls man das will...

            oder einfacher: sudo a2enmod selfhtml
            (sofern irgendwas Debian-basierendes im Spiel ist)

            Janeeisklar. Wir brauchen ein fettes (Perl-) Skript um einen Link zu legen... damit Abhängigkeiten zu Apache-Modulen aufgelöst werden, die hier gar nicht zur Diskussion stehen (Alias ist core).

            Mal abgesehen davon dass das Konvertieren nach UTF-8 imho wenig sinnvoll ist:

            Das "l" kaufe ich. Das Konvertieren ist aber sinnvoll. So sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass ich mal eine der Dateien dadurch versaue, dass ich diese mit einem Editor öffne dann versehentlich speichere ohne an die Kodierung zu denken.

            Ich hab mir gedacht, vielleicht interessiert es so manchen, der sich für den Gebrauch im Intranet Webseiten (z.b) Tutorials mit wget -mrk runter lädt und nicht jedes mal noch an der Einstellung vom Server fummeln will.

            Jörg Reinholz

            1. (Alias ist core).

              Korrektur: alias ist nicht core sondern mode alias. Aber ich kenne keine Distribution, die es nicht automatisch mit installiert und aktiviert.

              Jörg Reinholz

          2. Mahlzeit,

            oder einfacher: sudo a2enmod selfhtml
            (sofern irgendwas Debian-basierendes im Spiel ist)

            Das dürfte mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit so sein, sonst wäre auch kein apt-get verfügbar ;)

            --
            eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
            1. Hallo,

              oder einfacher: sudo a2enmod selfhtml
              (sofern irgendwas Debian-basierendes im Spiel ist)

              Das dürfte mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit so sein, sonst wäre auch kein apt-get verfügbar ;)

              Stimmt. Streich den Zusatz in Klammern :-)

              Gruß,
              Tobias

              1. Mahlzeit,

                Stimmt. Streich den Zusatz in Klammern :-)

                Welche Farbe, Huck?

                --
                eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
  7. Hallo,

    wer hat denn nun eigentlich die Tage gezählt und zu welchem Ergebnis kam er?

    Gruß
    Kalk

    1. Hallo,

      wer hat denn nun eigentlich die Tage gezählt und zu welchem Ergebnis kam er?

      Ich komme auf 2793 Tage (01.03.2007 bis 22.10.2014) - aber ohne Gewähr :-)

      Gruß,
      Tobias

      1. Hallo,

        wer hat denn nun eigentlich die Tage gezählt und zu welchem Ergebnis kam er?
        Ich komme auf 2793 Tage (01.03.2007 bis 22.10.2014) - aber ohne Gewähr :-)

        wie kommst du denn auf 2007? Die SELFHTML-Doku gibt's doch schon seit vor 2000 ... ich meine, irgendwo um 1998, kann es aber auch nicht genau sagen.

        Ciao,
         Martin

        --
        Man ist so alt, wie man sich fühlt.
        Aber niemals so wichtig.
        Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
        1. Hallo Martin,

          wer hat denn nun eigentlich die Tage gezählt und zu welchem Ergebnis kam er?
          Ich komme auf 2793 Tage (01.03.2007 bis 22.10.2014) - aber ohne Gewähr :-)

          wie kommst du denn auf 2007?

          Ups, ich bin jetzt von der aktuellen Version (8.1.2) ausgegangen, die ist von 2007. Ab Version 1.0 sind es 7081 Tage (immernoch ohne Schusswaffen).

          Die SELFHTML-Doku gibt's doch schon seit vor 2000 ... ich meine, irgendwo um 1998, kann es aber auch nicht genau sagen.

          98 war schon Version 7.0, die 1.0 ist noch etwas älter: 04.06.1995.

          Gruß,
          Tobias

          1. Om nah hoo pez nyeetz, tk!

            98 war schon Version 7.0, die 1.0 ist noch etwas älter: 04.06.1995.

            Hey, da hatte ich Baumwoll- bzw. Papierhochzeit.

            Matthias

            --
            Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Dia und diabolisch.

  8. Om nah hoo pez nyeetz, Matthias Apsel!


    http://www.browser-statistik.de/benutzer/wiki.selfhtml.org/

    Ich denke, es ist deutlich zu sehen, dass das Setzen der Links auf das Wiki ein Erfolg war.

    Mit einem solchen Anstieg bei den Seitenansichten von grob 8.000 auf grob 12.000 arbeitstäglich hätte ich nicht gerechnet. Die Beispielseiten werden dabei noch nicht einmal mitgezählt.

    Die Besucherstatistik für die Doku zeigt allerdings keinen signifikanten Besucherrückgang.

    Matthias

    --
    Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Integral und Integralhelm.

    1. Hi,

      Die Besucherstatistik für die Doku zeigt allerdings keinen signifikanten Besucherrückgang.

      wenn die Besucher über die Doku kommen, kann es – noch – keinen Besucherrückgang geben. Dazu müssten auch erst alle Lesezeichen auf deutschsprachigen Rechnern aktualisiert werden. Oder?

      Ciao, Performer

      1. Om nah hoo pez nyeetz, Performer!

        wenn die Besucher über die Doku kommen, kann es – noch – keinen Besucherrückgang geben. Dazu müssten auch erst alle Lesezeichen auf deutschsprachigen Rechnern aktualisiert werden. Oder?

        Das ist wohl so.

        Matthias

        --
        Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Elf und Elfmetertöter.

    2. Mahlzeit,

      http://www.browser-statistik.de/benutzer/wiki.selfhtml.org/

      Heisst das jetzt, dieser Anbieter bleibt? Du hattest gesagt, darüber wird beim Treffen entschieden. Ich finde es immer noch nicht lustig, über diesen Anbieter Google mit Daten zu füttern. Ok, jeder Aufruf von mir erzeugt einen zufälligen User-Agent und noch einige andere zufällige Daten, aber dass immer noch kein Hinweis auf diese Datenerfassung gegegen wird, halte ich für falsch.

      --
      eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
      1. Om nah hoo pez nyeetz, M.!

        Heisst das jetzt, dieser Anbieter bleibt? Du hattest gesagt, darüber wird beim Treffen entschieden.

        Stimmt, hatte ich gesagt. Darüber ist allerdings nicht gesprochen worden, weil keiner dran gedacht hat. Ich habs auch vergessen.

        Aber du hättest ja zum Treffen kommen können, dann wäre wenigstens einer da gewesen, der uns an die Statistik erinnert hätte ;-) Und ich kann dir versichern, unwillkommen wärst du nicht gewesen. Sicher hättest du auch die eine oder andere gute Idee beitragen können.

        Ich finde es immer noch nicht lustig, über diesen Anbieter Google mit Daten zu füttern. Ok, jeder Aufruf von mir erzeugt einen zufälligen User-Agent und noch einige andere zufällige Daten,

        Auf konkrete Nachfrage habe ich folgende Antwort erhalten:
        „GA wird nur auf browser-statistik.de selbst eingesetzt. Das Tracking der
        Partner ist davon komplett unabhängig. Es werden auch unabhängig von GA
        keine Cookies beim Tracking der Partner durch browser-statistik.de gesetzt.“

        Ich habe gerade noch mal nachgefragt, ob denn die Grafik explizit ausgeschlossen ist; die Antwort steht noch aus.

        aber dass immer noch kein Hinweis auf diese Datenerfassung gegegen wird, halte ich für falsch.

        Es müsste wohl grundsätzlich eine Datenschutzerklärung erstellt werden. Denn es werden ja ggf. tatsächlich persönliche Daten gespeichert, von registrierten Nutzern, Mailadresse, Benutzername, Einstellungen, jeder Beitrag, der nicht gelöscht wird, einschließlich Zeitpunkt,

        Vielleicht magst du uns ja dabei helfen.

        Matthias

        --
        Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Eis und Eisenbahn.

        1. Mahlzeit,

          Stimmt, hatte ich gesagt. Darüber ist allerdings nicht gesprochen worden, weil keiner dran gedacht hat. Ich habs auch vergessen.

          Schäm dich ;) <- Achtung das war Ironie

          Aber du hättest ja zum Treffen kommen können, dann wäre wenigstens einer da gewesen, der uns an die Statistik erinnert hätte ;-) Und ich kann dir versichern, unwillkommen wärst du nicht gewesen. Sicher hättest du auch die eine oder andere gute Idee beitragen können.

          Bei ner 7-Tage Woche ist das leider nicht drin gewesen ;)
          300km einfach sind ja nicht in 10 Minuten gefahren.

          Vielleicht magst du uns ja dabei helfen.

          Dazu fehlt mir das Fachwissen. Ich lasse solche Texte durch einen Anwalt erstellen bzw. kaufe die zu. Ich glaube nicht, dass ein solcher Text, von mir verfasst, rechtlich einwandfrei wäre ;)

          --
          eigentlich ist mir bewusst, dass ich hin und wieder einfach mal die Klappe halten sollte. Doch genau in den unpassendsten Momenten erwische ich mich dabei, wie ich dennoch etwas sage ...
          1. Om nah hoo pez nyeetz, M.!

            Stimmt, hatte ich gesagt. Darüber ist allerdings nicht gesprochen worden, weil keiner dran gedacht hat. Ich habs auch vergessen.

            Schäm dich ;) <- Achtung das war Ironie

            Das hätte ich auch ohne „<- Achtung das war Ironie“ erkannt.

            Matthias

            --
            Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen phi und Phiole.

        2. Om nah hoo pez nyeetz, Matthias Apsel!

          Ich habe gerade noch mal nachgefragt, ob denn die Grafik explizit ausgeschlossen ist; die Antwort steht noch aus.

          Antwort:

          Hey Matthias,

          danke, dass Du mich in der Sache direkt kontaktierst. Das ist auf jeden
          Fall hilfreicher als die Spekulationen bzgl. des Impressumstextes.

          Ich habe diesen nun basierend auf dem Feedback deiner User hoffentlich
          eindeutiger und klarer gemacht:
          http://www.browser-statistik.de/impressum/

          Die Aufrufe des Zählpixels gehen *nicht* an Google Analytics.

          Wenn noch Fragen bestehen, wende Dich gern wieder sofort an mich. Ich
          bin auch gern bereit, direkt im Forum dazu Stellung zu nehmen.

          Im neu formulierten Impressum heißt es jetzt:

          Die zur Erhebung der Browser-Statistik durch Partnerseiten gesammelten Daten (IP, User-Agent und URL der besuchten Seite) werden zeitnah (i.d.R. innerhalb von 15 Minuten nach Erfassung) zu einem Schlüsselwert anonymisiert. Aus diesem sind keinerlei Rückschlüsse auf die genannten Ursprungsdaten möglich. Der Besuchsdatensatz wird zu diesem Zeitpunkt ausschließlich in eine Tagesstatistik einbezogen, sodass keinerlei Rückschlüsse auf individuelles Verhalten oder Ähnliches möglich sind. Die ursprünglichen Verhaltensdaten, die aus technischer Sicht notwendigerweise bei einem Besucherzähler anfallen, werden darüber hinaus weder direkt verwendet noch Dritten zugänglich gemacht. Spätestens 24 Stunden nach Datensammlung werden jegliche individuellen Daten entfernt.

          Die im Besucherzähler gesammelten Daten werden ausschließlich für die Auswertung auf Browser-Statistik.de verwendet und nicht an Drittanbieter, wie etwa Google Analytics, weitergegeben.

          Google Analytics wird auf Browser-Statistik.de ausschließlich für die Verbesserung von Browser-Statistik.de selbst genutzt. Die durch Partnerseiten erfassten Daten werden in keiner Weise an Google Analytics weitergegeben. Aufrufe des Zählpixels werden nicht durch Google Analytics erfasst.

          Matthias

          --
          Der Unterschied zwischen Java und JavaScript ist größer als der zwischen Ping und Pinguin.