Klaus: msie-firefox, css einbinden, unterschiedliche interpretation

0 64

msie-firefox, css einbinden, unterschiedliche interpretation

Klaus
  • browser
  1. 0
    Frank Opper
    1. 0
      rob
      1. 0
        Klaus
        1. 0
          Steel
          1. 0
            klaus
            1. 0
              Klaus
              1. 0
                rob
                1. 0
                  Klaus
                  1. 0
                    rob
                    1. 0
                      Klaus
                      1. 0
                        rob
                        1. 0
                          Klaus
  2. 0
    Steel
    1. 0
      Klaus
  3. 0
    Klaus
    1. 0
      Frank Opper
      1. 0
        klaus
        1. 0
          Frank Opper
  4. 0
    Struppi
    1. 0
      Klaus
      1. 0
        Struppi
        1. 0
          Klaus
          1. 0
            Klaus
            1. 0
              Struppi
              1. 0
                Struppi
                1. 0
                  Klaus
                  1. 0
                    Timo "God's Boss" Reitz
                    1. 0
                      klaus
              2. 0
                Klaus
                1. 0
                  Struppi
                  1. 0
                    Klaus
                    1. 0
                      Struppi
                      1. 0
                        Klaus
                        1. 0
                          Struppi
                          1. 0
                            Klaus
                            1. 0
                              Struppi
                              1. 0
                                Klaus
                                1. 0
                                  Struppi
                                  1. 0
                                    Klaus
                                    1. 0
                                      Struppi
                                      1. 0
                                        klaus
                                        1. 0
                                          Struppi
                                2. 0
                                  Timo "God's Boss" Reitz
                                  1. 0
                                    Klaus
                                    1. 0
                                      rob
                                      1. 0
                                        Klaus
                                        1. 0
                                          rob
                                          1. 0
                                            Klaus
                                            1. 0
                                              Struppi
                                            2. 0

                                              Forum, Email, ICQ und Jabber

                                              rob
                                              • meinung
                                              1. 0
                                                Klaus
                                                1. 0
                                                  rob
                                                  1. 0
                                                    Klaus
                                        2. 0
                                          Timo "God's Boss" Reitz
                                  2. 0
                                    Klaus
                                    1. 0
                                      Timo "God's Boss" Reitz
                                      1. 0
                                        Klaus
                                        1. 0
                                          Struppi
                                          1. 0
                                            Klaus
                                            1. 0
                                              Struppi
                                              1. 0
                                                Klaus
                              2. 0
                                rob
    2. 0
      rob

Guten Tag!

Vorab schon einmal, ich bin noch nicht allzulange mit dem programmieren beschäftigt, habe dieses oder ein ähnliches problem leider auch nicht im archiv gefunden...

Ich arbeite mit php, und möchte stylesheets (css) mit einbinden.
Folgendes Problem:

Meinte Datei, test.php:

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN">
<html>
<head>

<title> Test - Erste Versuche </title>

<link rel="stylesheet" type="text/css" href="test.css">

</head>

<body>

test

</body>
</html>

test.css:

body {
 background-color:#2F8DEC;
 margin-left: 2em;
}

test.php gibt (mit apache und php interpreter etc versteht sich) mir beim firefox nur "test" aus aber nicht den gewünschten hintergrund, während beim ms-ie richtiger weise der abstand und die hintergrund farbe angezeigt wird. ich habe längere zeit mit dem firefox rumprobiert, da ich den normalerweise auch nur benutze, und ich eben dann auf die idee gekommen bin, das ganze mal im ms-ie laufen zu lassen, würde ich jetzt gerne wissen was ich falsch, bzw besser machen könnte das ich ein ebenso befriedigendes ergebnis vom firefox bekomme...?

danke schon im voraus,

mfg
Klaus

  1. Hallo Klaus,

    <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN">
    <html>
    <head>

    <title> Test - Erste Versuche </title>

    <link rel="stylesheet" type="text/css" href="test.css">

    </head>

    <body>

    test

    </body>
    </html>

    Du hast als Doctype HTML 4.01 Strict angegeben. Dieser Doctype passt nicht zum HTML-Code. In einem älteren Mozilla bekomme ich zwar einen satt blauen Hintergrund, aber ein aktueller FF ist vielleicht etwas penibler, was die Interpretation von HTML und CSS angeht.

    Viele Grüße
    Frank

    1. Hi!

      <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN">
      Du hast als Doctype HTML 4.01 Strict angegeben.

      Ja, diese DTD-Angabe schaltet die meisten Browser in den standardkompatiblen Modus (allerdings nicht den Mac/MSIE 5).

      aber ein aktueller FF ist vielleicht etwas penibler, was die Interpretation von HTML und CSS angeht.

      Wo sollte es denn bei diesem Code Probleme geben?
      OK. Genaugenommen dürfte da nicht einfach "test" zwischen <body> und </body> stehen. Man müßte es in ein <div> o.ä. fassen.
      Aber das hat nichts mit der Hintergrundfarbe zu tun...

      Aber wie auch immer: Das Codebeispiel funktioniert im aktuellen Firefox 2.0.0.3 völlig ohne Probleme. Ich habe es gerade versucht, weil ich mir nicht vorstellen konnte, warum es nicht klappen sollte.
      Der Abstand wird angezeigt und der Hintergrund ist hübsch babyblau. ;-)

      Es liegt nicht am Code.
      Vielleicht gab es in einer früheren Version diese CSS-Regeln noch nicht und vielleicht wird die Seite aus dem Browsercache geladen?

      Schöner Gruß,
      rob

      1. Hi!

        <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN">
        Du hast als Doctype HTML 4.01 Strict angegeben.
        Ja, diese DTD-Angabe schaltet die meisten Browser in den standardkompatiblen Modus (allerdings nicht den Mac/MSIE 5).

        soll ich sie nun rausnehmen oder nicht?

        ich habe den aktuellen firefox, liegt es vllt an meiner apache version? oder an meiner css version?

        Es liegt nicht am Code.
        Vielleicht gab es in einer früheren Version diese CSS-Regeln noch nicht und vielleicht wird die Seite aus dem Browsercache geladen?

        was nun?!

        Schöner Gruß,
        rob

        danke für deine antwort!

        1. Das Problem duerfte weder an php noch am Apache liegen. Wass passiert denn, wenn du die Seiten so einfach mal in ein Verzeichnis schmeisst (natuerlich nicht .php sondern dann .html) und dort startest?

          Loesch doch spasseshalber mal den Browsercache.

          1. Das Problem duerfte weder an php noch am Apache liegen. Wass passiert denn, wenn du die Seiten so einfach mal in ein Verzeichnis schmeisst (natuerlich nicht .php sondern dann .html) und dort startest?

            Loesch doch spasseshalber mal den Browsercache.

            das hab ic schon getan
            die dateien sind in einem verzeichnis, in apache/cgi-bin...

            wenn ich die test.php in test.html umbenne funktioniert alles einwandfrei... dann brauch ich aber meinen apache auch nich, und der funzt auch irgendwie nich von wegen tml seiten interpretieren... is glaub ich nich so drin ^^

            mfg,
            klaus

            1. Also das problem liegt denke ich auch nicht an meinem apache, die dateien lassen sich auch ohne den apache ausführen, da ja kein phpcode vorhanden ist der interpretiert werden müsste, und damit auch nicht an meiner php version (5.xx).

              Was für browsereinstellungen könnten denn so ein verhalten zur folge haben... mein firefox is 2.0.0.3, bzw. ich habe schon alles was ich mir jetzt so vorstellen kann, probiert... langsam bin ich am verzweifeln...
              die dateien liegen im gleichen ordner im apache verzeichnis.

              Mittlerweile erkennt der inetexpl die css datei auch nur noch wenn ich den kompletten pfad reinkopiere...
              also so:
              <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:...\cgi-bin\test.css">

              aber das ist auch erstmal nicht mein problem... :/

              ich danke für jede hilfe...

              mfg,
              klaus

              1. Hi!

                <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:...\cgi-bin\test.css">

                Also diese Pfadangabe ist falsch.
                Du müßtest / statt \ als Verzeichnistrenner nutzen.

                Wieso liegen denn eigentlich CSS-Files im cgi-bin-Ordner?

                Nutzt du PHP eigentlich wirklich über das CGI oder nutzt du es als Apache-Modul?
                Vermutlich ist es gar nicht notwendig, die PHP-Dateien in den cgi-bin-Ordner zu legen...

                Aber wie auch immer - zurück zum Problem:
                Als HTML-Datei funktioniert der Code, in einer PHP-Datei nicht mehr.
                Wo könnte der Unterschied liegen?
                Der generierte HTML-Code ist im Endeffekt ja korrekt...
                Also: Welche Header sendet der Server?

                Schöner Gruß,
                rob

                1. Hi!

                  <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:...\cgi-bin\test.css">
                  Also diese Pfadangabe ist falsch.
                  Du müßtest / statt \ als Verzeichnistrenner nutzen.

                  Du meinst statt \ soll ich / benutzen? weil im oben genannten beispiel benutze ich ja \

                  Wieso liegen denn eigentlich CSS-Files im cgi-bin-Ordner?

                  Nutzt du PHP eigentlich wirklich über das CGI oder nutzt du es als Apache-Modul?
                  Vermutlich ist es gar nicht notwendig, die PHP-Dateien in den cgi-bin-Ordner zu legen...

                  macht das einen unterschied? wo soll ich die dateien sonst hinlegen, und wie greif ich dann mit localhost drauf zu?

                  Aber wie auch immer - zurück zum Problem:
                  Als HTML-Datei funktioniert der Code, in einer PHP-Datei nicht mehr.
                  Wo könnte der Unterschied liegen?
                  Der generierte HTML-Code ist im Endeffekt ja korrekt...
                  Also: Welche Header sendet der Server?

                  Welche header? also <head>Test - Erste Versuche</head> hab ich als head angegeben, und das wird auch so wiedergegeben, und das "test" kann ich ja auch sehen, nur eben gibt es das problem mit der css datei...

                  http://localhost/cgi-bin/test.php
                  geht nicht im firefox, aber:
                  file:///C:/.../cgi-bin/test.php

                  das geht,

                  wobei im inet explorer, siehe vorigen post, http://forum.de.selfhtml.org/?t=152767&m=993823
                  geht es ja richtiger weise, wenn der komplette pfad angegeben wird

                  wobei oben /.../ den vorigen pfad darsstellen soll

                  klaus

                  1. Hi!

                    Du meinst statt \ soll ich / benutzen? weil im oben genannten beispiel benutze ich ja \

                    Ja, mit / ist es richtig. (Aber dein Problem wird das auch nicht lösen).

                    macht das einen unterschied?

                    Nein, eigentlich nicht. Aber wenn PHP als Apache-Modul läuft, dann brauchst du den cgi-Ordner eigentlich gar nicht.

                    wo soll ich die dateien sonst hinlegen, und wie greif ich dann mit localhost drauf zu?

                    Du legst sie einfach in einen beliebigen Ordner, wie auch deine normalen HTML-Files.

                    Welche header?

                    Na, die HTTP-Header.

                    also <head>Test - Erste Versuche</head>

                    Nein. Das ist der Head deines HTML-Dokumentes und das hat nichts mit den gesendeten Headern zu tun.

                    Wenn der generierte HTML-Code korrekt ist und alles funktioniert, wenn du die Datei in .html umbenennst, dann bedeutet das:
                    Der eigentliche Inhalt ist korrekt.
                    Das einzige, wodurch sich da jetzt noch was unterscheiden kann, sind die vom Server gesendeten HTTP-Header.
                    Vielleicht wird die Datei mit einem falschen Content-Type ausgeliefert oder es gibt sonst was in den Headern, was deinen Browser stört.

                    http://localhost/cgi-bin/test.php
                    geht nicht im firefox,

                    Ich weiß nicht, wie dein Server konfiguriert ist...

                    aber:
                    file:///C:/.../cgi-bin/test.php
                    das geht,

                    Das solltest in keinem Fall das Pseudo-Proktoll file:/// einsetzen.
                    Setze relative Pfade ein oder rufe deine Datei über http:// auf.

                    Schöner Gruß,
                    rob

                    1. Hi!

                      Du meinst statt \ soll ich / benutzen? weil im oben genannten beispiel benutze ich ja \
                      Ja, mit / ist es richtig. (Aber dein Problem wird das auch nicht lösen).

                      hab ich probiert... wie du sagst, es löst das problem nicht, zu mindest vorerst nicht

                      Du legst sie einfach in einen beliebigen Ordner, wie auch deine normalen HTML-Files.

                      mittlerweile in c:\css\

                      Welche header?
                      Na, die HTTP-Header.

                      Wenn der generierte HTML-Code korrekt ist und alles funktioniert, wenn du die Datei in .html umbenennst, dann bedeutet das:
                      Der eigentliche Inhalt ist korrekt.
                      Das einzige, wodurch sich da jetzt noch was unterscheiden kann, sind die vom Server gesendeten HTTP-Header.
                      Vielleicht wird die Datei mit einem falschen Content-Type ausgeliefert oder es gibt sonst was in den Headern, was deinen Browser stört.

                      Wenn du das meinst was in der url steht, ich hoffe ich habe dich da richtig verstanden, dann:

                      http://localhost/cgi-bin/test.php

                      im msie wie auch im ff gleich, logisch, find ich... ich glaube eher ich hab dich nicht richtig verstanden...

                      Schöner Gruß,
                      rob

                      1. Hi!

                        mittlerweile in c:\css\

                        Nein.
                        Natürlich in einen Ordner unterhalb deines Webverzeichnisses.
                        Anders kommt du über localhost ja nicht dran.

                        »»Wenn du das meinst was in der url steht, ich hoffe ich habe dich da richtig verstanden
                        Nein. Das meine ich nicht.
                        Hast du dir den Link nicht angeschaut?
                        Mach dich darüber schlau, wie Webserver und Browser miteinander kommunizieren.
                        Der Client sendet Request-Header und der Server sendet Response-Header, bevor er das angeforderte Dokument ausliefert.
                        Du kannst davon nichts in der Adresszeile sehen.
                        Du kannst davon eigentlich gar nichts sehen, wenn du dich nicht spezieller Tools bedienst (z.B. das Firefox Addon "Live HTTP Headers").

                        Schöner Gruß,
                        rob

                        1. hi

                          ok ich hab mir das jetzt angeschaut, siehe:

                          https://forum.selfhtml.org/?t=152767&m=994159

                          ich hoffe das beantwortet erstmal die fragen die du mir gestellt hast,

                          danke dir

                          klaus

  2. versuchs doch mal mit nem <p>test</p>

    1. versuchs doch mal mit nem <p>test</p>

      wenn ich im body bereich das einfüge, is das genau das gleich problem wie vorher...

  3. Also bis jetzt bin ich noch zu keinem ergebnis gekommen, kann ich mein css updaten, irgendwie? wenn ja wo?

    noch irgendwelche tipps, ich habe bisher alles versucht was hier angesprochen wurde, leider ohne erfolg...

    mfg

    klaus

    1. Hallo Klaus,

      noch irgendwelche tipps, ich habe bisher alles versucht was hier angesprochen wurde, leider ohne erfolg...

      wird die CSS-Datei als "text/css" ausgeliefert?

      Viele Grüße
      Frank

      1. Hallo Klaus,

        noch irgendwelche tipps, ich habe bisher alles versucht was hier angesprochen wurde, leider ohne erfolg...

        wird die CSS-Datei als "text/css" ausgeliefert?

        warum sollte sie das nicht? du siehst meinen kopierten quelltext oder?
        oder anders, woher weiss ich ob sie das wird oder nicht?

        Viele Grüße
        Frank

        mfg
        klaus

        1. Hallo Klaus,

          wird die CSS-Datei als "text/css" ausgeliefert?

          warum sollte sie das nicht? du siehst meinen kopierten quelltext oder?

          Ja, den hab' ich bei mir lokal kopiert und mir die Seite anzeigen lassen; ging ohne Probleme im Mozilla. Wenn ich allerdings eine CSS-Datei als "text/plain" ausgeliefere, werden die CSS-Angaben in der Datei vom Browser ignoriert.

          oder anders, woher weiss ich ob sie das wird oder nicht?

          Es gibt in der Apache-Konfiguration eine Datei mime.types, in der Dateiendungen mit den entsprechenden Typen verknüpft sind. Ich bin aber nicht sooo tief drin in der Apache-konfiguration.

          Viele Grüße
          Frank

  4. Ich arbeite mit php, und möchte stylesheets (css) mit einbinden.
    Folgendes Problem:

    Ja und zwar dieses:

    <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN">

    damit schickst du die Browser in den Quirksmode und damit zeigt der IE 6( IE7 weiß ich nicht) den boxmodell bug.

    test.php gibt (mit apache und php interpreter etc versteht sich) mir beim firefox nur "test" aus aber nicht den gewünschten hintergrund, während beim ms-ie richtiger weise der abstand ...

    Was dann seltsam wäre.

    Wegen dem FF Problem: Was sagt denn die Fehlerkonsole?

    Struppi.

    --
    Javascript ist toll (Perl auch!)
    1. UPDATE

      hi struppi,

      folgendes jetzt:

      ich habe apache aus und versuche ohne apache, nach computer neustart und sämtliches verlauf und history löschen vom firefox, die datei test.php so mit dem firefox zu starten, funktioniert einwandfrei, auch die pfadangabe funktioniert so (also es reicht wenn test.css drin steht, nicht der ganze pfad). Das heisst mein firefox kann das schon mal ausgeben. mein inet expl auch.

      jetzt mache ich mein apache an, und versuche die test.php über localhost laufen zu lassen, das klappt wiederrum nicht.

      der tab mit der test.php ohne localhost ist immer noch offen und funktioniert immer noch. im inet explorer funktioniert es auch nicht.

      jetzt gebe ich den kompletten pfad ein, wo normalerweise vorher nur test.css stand, im firefox versagen beide tabs (der mit und der ohne localhost) und geben beide nur "test" aus. im inet explorer funktioniert es dafür...

      vllt doch was mit apache zu tun?

      viele grüße,

      klaus

      1. folgendes jetzt:

        ich hatte eine Frage gestellt und eigentlich erwartet, dass du sie versuchst zu beantworten, falls du erwartest das man dir helfen will.

        Struppi.

        --
        Javascript ist toll (Perl auch!)
        1. folgendes jetzt:

          ich hatte eine Frage gestellt und eigentlich erwartet, dass du sie versuchst zu beantworten, falls du erwartest das man dir helfen will.

          das tut mir leid. es steht "nur" ein fehler in der console:

          Fehler: [Exception... "Component returned failure code: 0x80520008 (NS_ERROR_FILE_ALREADY_EXISTS) [nsISafeOutputStream.finish]"  nsresult: "0x80520008 (NS_ERROR_FILE_ALREADY_EXISTS)"  location: "JS frame :: file:///C:/Programme/Mozilla%20Firefox/components/nsSessionStore.js :: sss_writeFile :: line 2037"  data: no]
          Quelldatei: file:///C:/Programme/Mozilla%20Firefox/components/nsSessionStore.js
          Zeile: 2037

          danke dir!

          Struppi.

          1. ich habe den fehler mal in der fehlerkonsole gelöscht. er kommt nicht wieder, ich hatte vorher noch nie mit der fehler konsole des firefox gearbeitet...

            1. ich habe den fehler mal in der fehlerkonsole gelöscht. er kommt nicht wieder, ich hatte vorher noch nie mit der fehler konsole des firefox gearbeitet...

              In dem Falle sollte deine Seite 100%ig funktionieren, zumindest mit dem Code, den du uns gezeigt hast.

              Struppi.

              --
              Javascript ist toll (Perl auch!)
              1. In dem Falle sollte deine Seite 100%ig funktionieren, ...

                .. und um dir das zu zeigen, hier die Seite mit deinem Code http://javascript.jstruebig.de/test/css-test.html

                Struppi.

                --
                Javascript ist toll (Perl auch!)
                1. In dem Falle sollte deine Seite 100%ig funktionieren, ...

                  .. und um dir das zu zeigen, hier die Seite mit deinem Code http://javascript.jstruebig.de/test/css-test.html

                  du öffnest das mit einer html datei? ich habe eine php datei in dem ich die css datei einbauen möchte.

                  klaus

                  1. du öffnest das mit einer html datei? ich habe eine php datei in dem ich die css datei einbauen möchte.

                    Nein, du möchtest sie im vom PHP erstellten HTML-Code referenzieren. Für dein Problem ist also egal, ob PHP benutzt wird oder nicht.

                    --
                    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
                    Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
                    1. du öffnest das mit einer html datei? ich habe eine php datei in dem ich die css datei einbauen möchte.
                      Nein, du möchtest sie im vom PHP erstellten HTML-Code referenzieren. Für dein Problem ist also egal, ob PHP benutzt wird oder nicht.

                      danke für die verbesserung, ja richtig, php ist für mein problem egal!

                      klaus

              2. ich habe den fehler mal in der fehlerkonsole gelöscht. er kommt nicht wieder, ich hatte vorher noch nie mit der fehler konsole des firefox gearbeitet...

                In dem Falle sollte deine Seite 100%ig funktionieren, zumindest mit dem Code, den du uns gezeigt hast.

                wie du dem post vorher entnehmen kannst, funktioniert es leider nicht alles 100%ig. folgender code funktionier mit localhost und ohne im inet explorer, im firefox aber weder mit localhost, noch ohne:

                <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN">

                <html>
                <head>

                <title> Test - Erste Versuche </title>

                <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:\css\test.css">

                </head>

                <body>

                <p>test</p>

                </body>
                </html>

                klaus

                1. <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:\css\test.css">

                  Das kann nicht funktionieren, da fehlt das Protokoll

                  Struppi.

                  --
                  Javascript ist toll (Perl auch!)
                  1. <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:\css\test.css">

                    Das kann nicht funktionieren, da fehlt das Protokoll

                    Was meinst du damit?

                    Struppi.

                    1. <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:\css\test.css">

                      Das kann nicht funktionieren, da fehlt das Protokoll

                      Was meinst du damit?

                      Es fehlt eine Angabe zum Protokoll, gib einfach mal das was da im href steht in deiner Browser in die URL Zeile ein.

                      Struppi.

                      --
                      Javascript ist toll (Perl auch!)
                      1. Es fehlt eine Angabe zum Protokoll, gib einfach mal das was da im href steht in deiner Browser in die URL Zeile ein.

                        wenn ich den pfad c:\css\test.css (zum beispiel, ich habe auch schon ausprobiert den pfad meiner css datei ausserhalb meines apache\cgi-bin ordners zu legen)

                        in die url-zeile meines browsers einfüge, gibt der mir den inhalt der css datei aus... also das was in der css datei an code drin steht...

                        Klaus

                        1. in die url-zeile meines browsers einfüge, gibt der mir den inhalt der css datei aus... also das was in der css datei an code drin steht...

                          und was steht in der URL Zeile?

                          Struppi.

                          --
                          Javascript ist toll (Perl auch!)
                          1. in die url-zeile meines browsers einfüge, gibt der mir den inhalt der css datei aus... also das was in der css datei an code drin steht...

                            und was steht in der URL Zeile?

                            file:///C:/css/test.css

                            Klaus

                            1. in die url-zeile meines browsers einfüge, gibt der mir den inhalt der css datei aus... also das was in der css datei an code drin steht...

                              und was steht in der URL Zeile?

                              file:///C:/css/test.css

                              und wenn du das benutzt geht es nicht?

                              Struppi.

                              --
                              Javascript ist toll (Perl auch!)
                              1. in die url-zeile meines browsers einfüge, gibt der mir den inhalt der css datei aus... also das was in der css datei an code drin steht...

                                und was steht in der URL Zeile?

                                file:///C:/css/test.css

                                und wenn du das benutzt geht es nicht?

                                ich nehme an du meinst, das in oder als href benutzen?

                                habe ich ausprobiert, keine schlechte idee eigentlich. jetzt funktioniert alles im inet expl (mit und ohne localhost), und firefox ohne localhost funktioniert auch, nur das wichtigste funktioniert noch nicht, firefox mit localhost!

                                aber netter gedanke!

                                klaus

                                1. habe ich ausprobiert, keine schlechte idee eigentlich. jetzt funktioniert alles im inet expl (mit und ohne localhost), und firefox ohne localhost funktioniert auch, nur das wichtigste funktioniert noch nicht, firefox mit localhost!

                                  Und was passiert, wenn du die href-Eigenschaft mit localhost in deine URL Leiste eingibst.

                                  Struppi.

                                  --
                                  Javascript ist toll (Perl auch!)
                                  1. habe ich ausprobiert, keine schlechte idee eigentlich. jetzt funktioniert alles im inet expl (mit und ohne localhost), und firefox ohne localhost funktioniert auch, nur das wichtigste funktioniert noch nicht, firefox mit localhost!

                                    Und was passiert, wenn du die href-Eigenschaft mit localhost in deine URL Leiste eingibst.

                                    so?:
                                    http://localhost/file:///C:/css/test.css

                                    Forbidden

                                    You don't have permission to access /http://localhost/file:///C:/css/test.css on this server.

                                    das zeigt der ff an, ähnliches kommt vom msi-e

                                    klaus

                                    1. so?:
                                      http://localhost/file:///C:/css/test.css

                                      bindest du das so in das link Element? Das ist totaler Unsinn.

                                      Struppi.

                                      --
                                      Javascript ist toll (Perl auch!)
                                      1. so?:
                                        http://localhost/file:///C:/css/test.css

                                        bindest du das so in das link Element? Das ist totaler Unsinn.

                                        die link zeile, falss du die unten genannte zeile meinst, sieht so aus:
                                        <link rel="stylesheet" type="text/css" href="file:///C:/css/test.css">

                                        vllt habe ich dich auch vorhin falsch verstanden... die ganz oben genannte url, dachte ich, sollte ich so eben mal im browser in die url leiste eingeben,... darauf bekomme ich eben diese fehlermeldung, aber das meintest du vllt gar nicht?!

                                        klaus

                                        1. bindest du das so in das link Element? Das ist totaler Unsinn.

                                          die link zeile, falss du die unten genannte zeile meinst, sieht so aus:
                                          <link rel="stylesheet" type="text/css" href="file:///C:/css/test.css">

                                          Du redest doch die ganze Zeit davon dass du die CSS über den localhost einbindest bisher hast du uns nicht gezeigt wie und genau die Addresse sollst du eingeben und schauen was passiert.

                                          Struppi.

                                          --
                                          Javascript ist toll (Perl auch!)
                                2. habe ich ausprobiert, keine schlechte idee eigentlich. jetzt funktioniert alles im inet expl (mit und ohne localhost), und firefox ohne localhost funktioniert auch, nur das wichtigste funktioniert noch nicht, firefox mit localhost!

                                  Der Firefox macht m.E. bei Zugriff per HTTP keine Unterscheidung zwischen localhost und anderen Servern. Er lässt dann nicht zu, dass eine lokale Datei (beispielsweise) als CSS-Ressource genutzt wird. Du musst, damit es funktioniert, diese ebenfalls per HTTP holen, in deinem Fall localhost.
                                  Falls deine derzeitige Situation ist, dass die CSS-Datei, die du erstellt hast, nicht im Apache-Webdokument-Verzeichnis oder einem Verzeichnis darunter ist, wirst du sie nicht einfach referenzieren können (bzw. kannst du schon, aber nicht per HTTP). Falls sie aber dort liegt, informiere dich bitte über http://de.selfhtml.org/html/verweise/@title=Verweise und über URLs/URIs generell.

                                  Und meine Frage nun: In welchen Verzeichnissen liegen *beide* Dateien (bitte *komplett* angeben), was zeigt die Browseradresszeile bei der HTML-Ressource, wenn sie über localhost aufgerufen wird, was steht im href-Attribut des Links?

                                  --
                                  Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
                                  Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
                                  1. Falls deine derzeitige Situation ist, dass die CSS-Datei, die du erstellt hast, nicht im Apache-Webdokument-Verzeichnis oder einem Verzeichnis darunter ist, wirst du sie nicht einfach referenzieren können (bzw. kannst du schon, aber nicht per HTTP).

                                    Und meine Frage nun: In welchen Verzeichnissen liegen *beide* Dateien (bitte *komplett* angeben), was zeigt die Browseradresszeile bei der HTML-Ressource, wenn sie über localhost aufgerufen wird, was steht im href-Attribut des Links?

                                    test.php liegt in:

                                    C:\Programme\Apache Software Foundation\Apache2.2\cgi-bin\php

                                    wie auch test.css:

                                    C:\Programme\Apache Software Foundation\Apache2.2\cgi-bin\php

                                    im quelltext, den ich geschrieben habe, probiere ich gerade rum mit href, also was dirn steht, im moment ist die version drin womit der inet expl funktioniert:
                                    <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:/Programme/Apache Software Foundation/Apache2.2/cgi-bin/php/test.css">

                                    genau diese zeile steht auch im inet expl, wenn ich auf quelltext anzeigen klicke, exakt das gleiche wie mit dem firefox.

                                    wenn ich test.php jetzt umbenne (bzw kopiere) in test.html und diese in meinem browser starte, gibt dieser folgende link zeile aus:

                                    <link rel="stylesheet" type="text/css" href="test.css">
                                    genau wie auch im inet expl, nur das die css datei, wenn ich die test.html datei starte, meiner meinung nach richtig ausgeführt wurde, mit abstand und hintergrundfarbe.

                                    danke für deine hilfe und für die links, ich habe sie mir selbstverständlich angeschaut (und auch gelesen und ich hoffe auch weitestgehend verstanden :-) )

                                    1. Hi!

                                      im quelltext, den ich geschrieben habe, probiere ich gerade rum mit href, also was dirn steht, im moment ist die version drin womit der inet expl funktioniert:
                                      <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:/Programme/Apache Software Foundation/Apache2.2/cgi-bin/php/test.css">

                                      Es wurde jetzt bestimmt schon 5 mal geschrieben, daß du deine Datei nicht auf diese Art und Weise einbinden sollst.
                                      Benutze relative Pfade oder gib einen Pfad mit http:// an.
                                      Ich bin mir nicht einmal sicher, ob deine Dateien überhaupt über deinen Webserver ausgeliefert werden...

                                      Hast du denn jetzt mittlerweile einmal getestet, mit welchem Content-Type deine CSS-Datei von deinem Webserver ausgeliefert wird?

                                      Schöner Gruß,
                                      rob

                                      1. Hi!

                                        im quelltext, den ich geschrieben habe, probiere ich gerade rum mit href, also was dirn steht, im moment ist die version drin womit der inet expl funktioniert:
                                        <link rel="stylesheet" type="text/css" href="C:/Programme/Apache Software Foundation/Apache2.2/cgi-bin/php/test.css">
                                        Es wurde jetzt bestimmt schon 5 mal geschrieben, daß du deine Datei nicht auf diese Art und Weise einbinden sollst.
                                        Benutze relative Pfade oder gib einen Pfad mit http:// an.

                                        relative pfade, also zum beispiel einfach /test.css? oder ./test.css?
                                        mit http?
                                        also ich habe apache intern auf meinem rechner laufen,... ich verstehe nicht ganz wie du da eine datei mit http einbinden willst?
                                        bitte genauer wenns geht...

                                        Ich bin mir nicht einmal sicher, ob deine Dateien überhaupt über deinen Webserver ausgeliefert werden...

                                        Hast du denn jetzt mittlerweile einmal getestet, mit welchem Content-Type deine CSS-Datei von deinem Webserver ausgeliefert wird?

                                        Du kannst davon eigentlich gar nichts sehen, wenn du dich nicht spezieller Tools bedienst (z.B. das Firefox Addon "Live HTTP Headers").

                                        soll ich jetzt son addon downloaden um dann die header sehen zu können? oder was erwartest du von mir?

                                        Schöner Gruß,
                                        rob

                                        1. Hi!

                                          relative pfade, also zum beispiel einfach /test.css? oder ./test.css?

                                          Ja. Genau so.
                                          Beispiel: <link rel="stylesheet" type="text/css" href="../test.css">

                                          mit http?

                                          Ja, ein absoluter Pfad über das HTTP-Protokoll.
                                          Beispiel: <link rel="stylesheet" type="text/css" href="http://example.com/styles/test.css">
                                          Kommt bei dir aber vermutlich nicht in Frage.

                                          Du könntest ansonsten auch noch absolute Pfadangaben machen.
                                          Das funktioniert dann aber natürlich nicht mehr, wenn du deine Files auf einen Webserver bei deinem Hoster lädst. Darum solltest du es auch lassen.

                                          In jedem Fall: Nutze _nicht_ file:///C:/irgendwas/test.css!
                                          Vergiss den Aufruf über file:///!

                                          soll ich jetzt son addon downloaden um dann die header sehen zu können?

                                          Ja, das könntest du vielleicht tun.
                                          Eventuell liefert dein Server deine CSS-Datei nicht mit dem Content-Type text/css, sondern mit dem Content-Type text/plain aus.

                                          Wie ich bereits sagte: Eventuell wurde deine Datei (als es denn funktionierte) gar nicht über deinen Webserver ausgeliefert, sondern direkt von deinem Browser von der Festplatte geladen.
                                          Sah etwas wüst aus, was du da alles getan hast...

                                          Dein eigentlicher Code ist ja korrekt. Daran kann es also nicht liegen.
                                          Ich vermute also einfach mal, daß dein Server die Files falsch ausliefert. (Ist ein Rateversuch...)

                                          Mit Hilfe eines Tools wie dem "Live HTTP Header"-Addon für den Firefox kannst du sehen, was der Server zum Browser sagt, bevor er ihm die eigentlichen Dokumente gibt.
                                          Neben diesem Addon gäbe es allerdings auch noch andere Möglichkeiten.
                                          Z.B. könntest du die Seite vom Webserver in der Windows-Eingabeaufforderung per telnet anfordern, indem du HTTP-Kommandos selbst absetzt.
                                          Aber ich denke, daß Firefox-Addon wird wohl so ziemlich das Einfachste sein.

                                          Schöner Gruß,
                                          rob

                                          1. In jedem Fall: Nutze _nicht_ file:///C:/irgendwas/test.css!
                                            Vergiss den Aufruf über file:///!

                                            das habe ich mittlerweile verstanden :)

                                            Mit Hilfe eines Tools wie dem "Live HTTP Header"-Addon für den Firefox kannst du sehen, was der Server zum Browser sagt, bevor er ihm die eigentlichen Dokumente gibt.

                                            gut dann probier ich das halt mal...
                                            hast du den beitrag eins vorher (oder nachher) mit dem apache gelesen, ich glaube immer noch dass das daran liegt... ich habe da auch schon rumgesucht, aber nur wenig hilfreiches gefunden, ich habe den apache, sowie perl und php selber auf meinem rechner konfiguriert, php und perl laufen soweit...

                                            eigentlich wollte ich gar nicht soviel hier in dieses forum reinschreiben, und dass das so lang wird, vielleicht ist es sinnvoller sich weiter über email oder icq o.ä. zu unterhalten, dann muss man das hier nicht unnötig belasten, oder was meinst du/ihr?

                                            liebe grüße,

                                            klaus

                                            1. eigentlich wollte ich gar nicht soviel hier in dieses forum reinschreiben, und dass das so lang wird, vielleicht ist es sinnvoller sich weiter über email oder icq o.ä. zu unterhalten, dann muss man das hier nicht unnötig belasten, oder was meinst du/ihr?

                                              Wir auch nicht, aber ICQ ist noch nerviger, ausserdem können so sich auch andere einschalten, aber die Lösung steht ja bereits hier

                                              Du darfst CSS Dateien (und alle andere nicht CGI Skripte) nicht in dein CGI Verzeichniss packen, dass hatte ich mir auch schon heute morgen gedacht und ich hoffte du komst irgendwann selber drauf. Du solltest dich mal etwas mit der Theorie auseinadersetzen bevor du anfängst wild rumzuprogrammieren.

                                              Struppi.

                                              --
                                              Javascript ist toll (Perl auch!)
                                            2. Hi!

                                              vielleicht ist es sinnvoller sich weiter über email oder icq o.ä. zu unterhalten, dann muss man das hier nicht unnötig belasten, oder was meinst du/ihr?

                                              Nein. Ich denke, daß dieses Forum dazu genau der richtige Ort ist.

                                              Wenn andere Leute einmal ein ähnliches Problem haben, dann finden sie vielleicht eine Lösung, wenn sie das Forumsarchiv durchsuchen.
                                              Diese Möglichkeit wird ihnen genommen, wenn man das Problem nicht mehr offen diskutiert.
                                              Das ist der Sinn dieses Forums. Daher wirst du auch sicherlich niemanden finden, der dir per Email oder ICQ weiterhelfen wird.
                                              Führt man die Kommunikation über Email, dann nimmt man auch anderen potentiellen Helfern die Möglichkeit, dies zu lesen und darauf zu antworten.

                                              Und über ICQ unterhalte ich mich schon gar nicht!
                                              Dir sind die AGB von ICQ vielleicht nicht bekannt..?
                                              Wenn man sich bei ICQ anmeldet, dann werden die AGB eingeblendet, die man bestätigen muß.
                                              Diesen Text sollte man lesen, anstatt einfach nur zu bestätigen.
                                              Du hast den Leutchen von ICQ erlaubt, daß sie mit den gesendeten Daten alles anstellen dürfen, was sie gerne möchten.
                                              Die Texte könnten maschinell ausgewertet werden, um eventuell gezielt Werbung zu verschicken. (Datamining?) Vielleicht verkaufen sie diese Daten auch; wer weiß?
                                              In jedem Fall trittst du absolut alle Rechte ab. Die hätten sogar das Recht, deine Unterhaltungen mit jemandem irgendwo auf einer Website zu veröffentlichen, um sich über dich lustig zu machen...

                                              Ich rate allen Leuten ab, ICQ zu benutzen.
                                              Es hilft auch nichts, wenn man nicht den werbeverseuchten Original-ICQ-Client verwendet, sondern eine freie Alternative wie Miranda, SIM  o.ä. einsetzt. Die Kommunikation läuft dann ja noch immer über deren Server...
                                              Es bestünde zwar noch die Möglichkeit, die Kommunikation über ICQ mit Hilfe von Plugins per GPG zu verschlüsseln, aber trotzdem setze ich kein ICQ ein und möchte auch niemandem dazu raten.
                                              Wenn ich einen Instant Messenger verwende, dann kommuniziere ich über Jabber, meist mit dem freien Client Gajim und verschlüssele mit GPG.
                                              Interessiert? Freies & sicheres IM mit Jabber & OpenPGP

                                              Schöner Gruß,
                                              rob

                                              1. Hi!

                                                Und über ICQ unterhalte ich mich schon gar nicht!
                                                Dir sind die AGB von ICQ vielleicht nicht bekannt..?

                                                mir war bekannt das icq nicht ganz "sauber" ist, deshalb hab ich auch miranda, und benutze das schon seit längerer zeit, damals als ich von icq auf miranda umgestiegen bin habe ich mir dann nicht mehr gedanken gemacht, dass das alles natürlich trotzdem über den icq server läuft is natürlich dann etwas sinnfrei dann einfach nur auf miranda umzusteigen, wenn man dort nicht evtl plugins zur verschlüsselung installiert...

                                                Wenn ich einen Instant Messenger verwende, dann kommuniziere ich über Jabber, meist mit dem freien Client Gajim und verschlüssele mit GPG.
                                                Interessiert? Freies & sicheres IM mit Jabber & OpenPGP

                                                gut gpg geht glaub ich nich so gut mit windows soweit ich das behalten habe, ich benutze nun einmal leider noch windows, habe aber auch schon andere betriebssystem kennengelernt, bin jedoch aus zeitlichen gründen mich mit diesen zu beschäftigen abgewichen.
                                                aber man kann ja auch mit leuten die icq benutzen mit gajim kommunizieren, das müsste dann aber ähnlich sinnlos sein wie mit miranda oder?

                                                ich werde mir entsprechende seiten anschauen und durchlesen und dann demnächst wohl auf jabber umsteigen!
                                                danke nochmals das diese thema nochmals angesprochen wurde... :)

                                                klaus

                                                1. Hi!

                                                  gut gpg geht glaub ich nich so gut mit windows soweit ich das behalten habe

                                                  Nein. GPG ist unter Windows genauso gut nutzbar wie unter Linux, BSD, Mac OS X und anderen Systemen. Das ist gar kein Problem.
                                                  GPG nutze ich unter Windows genauso wie auch unter Linux. Hauptsächlich für Emails, aber man kann es auch zur Verschlüsselung für Instant Messenger o.a. nutzen.

                                                  aber man kann ja auch mit leuten die icq benutzen mit gajim kommunizieren, das müsste dann aber ähnlich sinnlos sein wie mit miranda oder?

                                                  Gajim ist ein in Python geschriebener Jabber-Client, der auf fast jedem Betriebssystem läuft.
                                                  Gajim unterstützt eigentlich keine weiteren IM-Systeme wie ICQ, AIM, MSN, Y!M, ...
                                                  Trotzdem wäre es damit möglich zu ICQ o.a. Verbindung aufzunehmen. Das liegt allerdings nicht am Client, sondern an Jabber selbst, was es möglich macht, über sogenannte "Transports" mit anderen Systemen zu kommunizieren.

                                                  Miranda hingegen ist ein freier Multi-Instant-Messenger für Windows, der mit so gut wie jedem IM-System arbeitet.
                                                  Und ja: Auch wenn natürlich die ICQ-Server hier genauso genutzt werden wie mit dem ICQ-Client, so halte ich Miranda immer noch für viel besser.
                                                  Das Teil ist nämlich, im Gegensatz zum Original-ICQ-Client, nicht werbeverseucht und es handelt sich dabei um freie Software.
                                                  Neben Miranda gibt es allerdings noch ein paar weitere freie Clients, die im Prinzip so ziemlich das Gleiche bieten.
                                                  SIM wäre beispielsweise ein ähnliches Programm.

                                                  ich werde mir entsprechende seiten anschauen und durchlesen und dann demnächst wohl auf jabber umsteigen!

                                                  Bei Jabber handelt es sich, im Gegensatz zu ICQ, AIM, MSN, ..., um ein freies Protokoll.
                                                  Es gibt nicht nur einen Jabber-Server, sondern viele. Du könntest dir sogar deinen eigenen Jabber-Server aufsetzen.
                                                  Auf LAN-Parties wird das desöfteren gemacht, so daß alle Leute dort dann über diesen Jabber-Server kommunizieren können.
                                                  Der einzige Nachteil wird bei dir wahrscheinlich sein, daß die meisten deiner Bekannten ICQ o.a. nutzen.
                                                  Naja, und wenn du mit jemandem verschlüsselt kommunizieren willst, dann müssen halt beide Seiten über das entsprechende Plugin verfügen.
                                                  Ich eigentlich keine ICQ-User, die verschlüsselt kommunizieren. Aber ich habe mehrere Bekannte, die sich verschlüsselt über Jabber unterhalten.

                                                  Schöner Gruß,
                                                  rob

                                                  1. Hi

                                                    wärst du bereit, einfach vielleicht auch mal zum test, sich mit mir über das jabber protokoll in verbindung zu setzen, ich habe gpg zum laufen gebracht, und im moment hängt es ein bisschen an openssl, in den readme-files wird es wohl empfohlen openssl zu nutzen, das hängt dann zusammen mit qca, das basiert auf qt, und damit das alles läuft brauch ich noch cygwin, welches eine unix ähnliche oberfläche darstellt, und mingw, welches sogar glaube ich von psi selber installiert wurde. achja ich wollte erst einmal mit psi anfangen, da steht auf der page, die du hier verlinkt hattest, gleich ne doku damit bei.
                                                    und stunnel brauch ja sowieso jeder :)

                                                    vielleicht hätte ich mir das ganze gesparrt wenn ich auf openssl verzichtet hätte...
                                                    wobei eine sache mich gerade stutzig macht:
                                                    der psi connectet zum beispiel zu einem jabber server, da kann man angeben ob über ssl oder nicht, ich habe das angekreuzt, die einzige fehlermeldung die dann kommt, ist das das zertifikat ungültig ist, habe ich mich dann schon per ssl verbunden?

                                                    schöne grüße

                                                    klaus

                                        2. relative pfade, also zum beispiel einfach /test.css?

                                          Das ist kein relativer, sondern ein absoluter Pfad.

                                          oder ./test.css?

                                          Das wäre ein relativer Pfad. Allerdings unnötig lang.

                                          Hast du dich nun über http://de.selfhtml.org/html/verweise/@title=Verweise informiert? Insbesondere über <http://de.selfhtml.org/html/verweise/projektintern.htm@title=projektinterne Verweise>? Tu das, dort wird es ausgiebig erklärt!

                                          mit http?
                                          also ich habe apache intern auf meinem rechner laufen,... ich verstehe nicht ganz wie du da eine datei mit http einbinden willst?
                                          bitte genauer wenns geht...

                                          Wenn du eine Ressource über deinen Apache anforderst, was steht dann in der Browser-Adresszeile? Richtig, http://localhost/...! Und was sind die ersten vier Buchstaben? Bingo!

                                          Du kannst davon eigentlich gar nichts sehen, wenn du dich nicht spezieller Tools bedienst (z.B. das Firefox Addon "Live HTTP Headers").
                                          soll ich jetzt son addon downloaden um dann die header sehen zu können? oder was erwartest du von mir?

                                          Das wäre sicherlich eine gute Möglichkeit, völlig unabhängig von deinem akuten Problem.

                                          --
                                          Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
                                          Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
                                  2. sry das ich nochmal was poste, aber bevor du deine gedanken vllt für umsonst für mich verschwendest, vllt noch was, was weiterhelfen koennte, der error log vom apache:

                                    C:/Programme/Apache Software Foundation/Apache2.2/cgi-bin/php/test.css is not executable; ensure interpreted scripts have "#!" first line, referer: http://localhost/cgi-bin/php/test2.php

                                    (9)Bad file descriptor: don't know how to spawn child process: C:/Programme/Apache Software Foundation/Apache2.2/cgi-bin/php/test.css, referer: http://localhost/cgi-bin/php/test2.php

                                    ich hatte vorher schon öfters die annahme geäußert das ich vllt was vergessen hab zu konfigurieren, aber mir ist bis jetzt nicht bekannt das ich für css dateien etwas spezifisch am apache konfigurieren muss...

                                    danke

                                    klaus

                                    1. Das ist ein ganz anderer Fehler. Du hast die Dateien in einem Unterverzeichnis liegen, für das der Apache die Ausführung als CGI-Skript konfiguriert hat. Sprich, er versucht deine CSS-Datei als CGI-Skript auszuführen. Wenn du nicht weißt, was CGI ist, informiere dich darüber oder vergiss das Verzeichnis einfach und packe alles ins Hauptverzeichnis. Vermutlich ist bei deinem Apache sowieso PHP integriert!

                                      --
                                      Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
                                      Self-Code: sh:( ch:? rl:( br:> n4:( ie:{ mo:) va:) de:> zu:} fl:| ss:| ls:~ js:|
                                      1. Das ist ein ganz anderer Fehler. Du hast die Dateien in einem Unterverzeichnis liegen, für das der Apache die Ausführung als CGI-Skript konfiguriert hat. Sprich, er versucht deine CSS-Datei als CGI-Skript auszuführen. Wenn du nicht weißt, was CGI ist, informiere dich darüber oder vergiss das Verzeichnis einfach und packe alles ins Hauptverzeichnis. Vermutlich ist bei deinem Apache sowieso PHP integriert!

                                        Vermutlich ist bei deinem apache sowieso php integriert!

                                        wie meinst du das? ich habe nen php interpreter seperat installiert...

                                        wenn ich die dateien nun statt in /cgi-bin/ in /php/ packe, dann bekomme ich eine forbidden fehlermeldung. ich nehme an ich muss da was in meiner apache httpd.conf datei ändern...

                                        wenn ich auf meiner seite nun perl mit cgi programmieren möchte, (also vllt später) dann kann ich ja, laut projektinterne verweise, auch auf mein cgi-bin verzeichnis verweisen? also sollte das kein problem sein...

                                        viele grüße

                                        klaus

                                        1. wenn ich die dateien nun statt in /cgi-bin/ in /php/ packe, dann bekomme ich eine forbidden fehlermeldung. ich nehme an ich muss da was in meiner apache httpd.conf datei ändern...

                                          Alle Unterverzeichnisse von cgi sind CGI Verzeichnisse

                                          Wie ich dir schon schrieb: bitte, bitte, mach dich schlau, les selfhtml oder was auch immer, so kommst du nicht weiter.

                                          wenn ich auf meiner seite nun perl mit cgi programmieren möchte, (also vllt später) dann kann ich ja, laut projektinterne verweise, auch auf mein cgi-bin verzeichnis verweisen? also sollte das kein problem sein...

                                          DOCH ES IST EIN PROBLEM!!!!!!
                                          und warum hat dir Timo auch bereits erklärt.

                                          Struppi.

                                          --
                                          Javascript ist toll (Perl auch!)
                                          1. wenn ich die dateien nun statt in /cgi-bin/ in /php/ packe, dann bekomme ich eine forbidden fehlermeldung. ich nehme an ich muss da was in meiner apache httpd.conf datei ändern...

                                            Alle Unterverzeichnisse von cgi sind CGI Verzeichnisse

                                            Du meinst von cgi-bin?
                                            Das habe ich auch schon mitbekommen, danke. aber ich meine wenn ich im ordner: apache2.2/ statt apache2.2/cgi-bin einen ordner namens php erstelle, dann muss ich für den ordner nun mal noch die erforderlichen rechte in der konfigurationsdatei des apache schreiben, damit der server die dateien in diesem ordner auch richtig liest, ich könnte auch machen, das im ordnern /php der server auch cgi dateien lesen und ausführen kann,...
                                            vielleicht verstehst du jetzt was ich meine...

                                            bis jetzt findet der server immerhin schon den ordner, und die datei auch, jedoch bindet er die css datei noch nicht richtig ein, im htdocs verzeichnis, dem documentroot verzeichnis, liest der server alles richtig ein...

                                            Wie ich dir schon schrieb: bitte, bitte, mach dich schlau, les selfhtml oder was auch immer, so kommst du nicht weiter.

                                            ich habe schon mehreres auf der selfhtml seite gelesen, diese ist ja schliesslich auch recht umfangreich, aber irgendwann möchte man vielleicht auch selber mal anfangen und was machen, weil anders lern ich es sonst nicht, mit nur lesen, und ich hatte nun mal jetzt ein problem was ich so explizit nicht in selfhtml gefunden habe, deshalb bin ich hier her gekommen, ich habe auch schon vorher selbst versucht, das problem zu lösen.
                                            ich werde auch weiterhin selfhtml benutzen um mein wissen übder diese themen zu erweitern, aber alles auf einmal ist, für mich zu mindest, ein bischen zu viel.

                                            wenn ich auf meiner seite nun perl mit cgi programmieren möchte, (also vllt später) dann kann ich ja, laut projektinterne verweise, auch auf mein cgi-bin verzeichnis verweisen? also sollte das kein problem sein...

                                            DOCH ES IST EIN PROBLEM!!!!!!
                                            und warum hat dir Timo auch bereits erklärt.

                                            is ja gut, deswegen musst du nicht gleich schreien, ich denke ich werde den rest auch irgendwie alleine hinbekommen, hoffe ich zu mindest, dann müsst ihr euch nicht mehr mit so niveaulosen blutingen anfängern rumschlagen...

                                            mit freundlichen grüßen und dank,

                                            klaus

                                            1. bis jetzt findet der server immerhin schon den ordner, und die datei auch, jedoch bindet er die css datei noch nicht richtig ein, im htdocs verzeichnis, dem documentroot verzeichnis, liest der server alles richtig ein...

                                              Was heißt er bindet die CSS Datei nicht richtig ein?
                                              Wie schon mehrmals von mir vorgeschlagen: in so einem Falle rufst du einfach die Datei über die URL des Browser auf, dann bekommst du zumindest eine konkrete Rückmeldung des Servers.

                                              Struppi.

                                              --
                                              Javascript ist toll (Perl auch!)
                                              1. bis jetzt findet der server immerhin schon den ordner, und die datei auch, jedoch bindet er die css datei noch nicht richtig ein, im htdocs verzeichnis, dem documentroot verzeichnis, liest der server alles richtig ein...

                                                Was heißt er bindet die CSS Datei nicht richtig ein?
                                                Wie schon mehrmals von mir vorgeschlagen: in so einem Falle rufst du einfach die Datei über die URL des Browser auf, dann bekommst du zumindest eine konkrete Rückmeldung des Servers.

                                                documentroot in apache war auf htdocs, in diesem ordner, htdocs, wurde meine test.php richtig dargestellt, ich habe nun eine neue hierarchie erstellt in meinem apache verzeichnis, die in etwa so aussieht:

                                                apache2.2/ ist ja der ordner in dem komplett alles drin ist, zum beispiel auch cgi-bin oder htdocs

                                                in dem ordner habe ich einen neuen ordner namens files erstellt, auf den jetzt auch mein documentroot in der apache conf datei zeigt

                                                /files

                                                dieser ordner hat nun unter anderen auch cgi-bin,test und css als unterornder, man muss dann nur noch die pfade in der conf datei ändern, dann funktionieren die perl/cgi scripte auch in dem ordner.

                                                im ordner test habe ich zum beispiel meine test.php liegen die nun wunderbar dargestellt werden kann, und die kann auch ganz toll auf meine test.css zugreifen die auch im ordner /files/css liegt. somit ist meiner meinung nach mein problem gelöst...

                                                verbesserungsvorchläge und ähnliches nehme ich gerne entgegen...

                                                mit freundlichen grüßen

                                                euer klaus

                              2. Hi!

                                file:///C:/css/test.css
                                und wenn du das benutzt geht es nicht?

                                Ich würde davon abraten, daß Pseudoprotokoll file:/// zu nutzen.
                                Es soll ja im Endeffekt vielleicht auch mal im Web bei einem anderem Hoster funktionieren...
                                Außerdem ist file:/// mehr ein Unprotokoll als ein Pseudoprotokoll...

                                Arbeite mit relativen Pfaden.
                                Oder nutze eine Angabe mit http://

                                Und außerdem muß hier als Verzeichnistrenner / angegeben werden und nicht .
                                Auch auf Windows.

                                Schöner Gruß,
                                rob

    2. Hi!

      Ja und zwar dieses:

      <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN">
      damit schickst du die Browser in den Quirksmode und damit zeigt der IE 6( IE7 weiß ich nicht) den boxmodell bug.

      Nein. Damit schaltest du den Browser in den standardkonformen Modus.

      Mit

      <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">

      würdest du den Browser in den Quirks-Mode schalten.
      Da dort aber nichts von "Transitional" steht, handelt es sich um die Strict-Variante und die bewirkt den standardkonformen Modus, auch ohne Angabe des URL in der DocType-Zeile.

      Aber wie bereits gesagt: In diesem Fall hat das nichts mit dem Doctype-Switch zu tun.

      Schöner Gruß,
      rob