Gary: Autowerbung erlaubt?

Hallo zusammen

Nur ganz kurz am Rande:
Immer und immer wieder finde ich so "tolle" Visitenkarten an meinem Fahrzeug mit folgendem Sinngemässem Inhalt:

"Ich kaufen dein Auto. Zahlen Bar! Wenn du verkaufen wolle dann bitte rufen an."

So das ist jetzt ein wenig überspitzt dargestellt, aber so in etwa immer und immer wieder. Dabei wird das Kärtchen hinter den Scheibenwischer geklemmt, bzw in die Türschachtdichtung gequetscht *gar_nicht_gern_sehend*...

Ist diese Art von Werbung (eigentlich ist es ja velmehr eine Anfrage) überhaupt erlaubt?

Und noch mal zum mitschreiben für _Alle_---> Ich liebe mein Auto und willes _nicht verkaufen, nicht für alles Geld der Welt! Habt Ihr das endlich mal kapiert!!!

Hehe, ja so ist es :-)

Gruss Gary

  1. Hallo!

    Ist diese Art von Werbung (eigentlich ist es ja velmehr eine Anfrage) überhaupt erlaubt?

    Lästig, aber meiner Meinung nach nichts anderes als wenn er/sie Dich persönlich anquatschen würde.

    Hier eine gute Lösung, die ich auch pflege:

    Bild das Visitenkarten im Fenster zeigt

    Schönen Gruß

    Afra

    -- Endlich Ruhe
    1. Hi afra,

      Ja habe ich auch gerade so ähnlich in einem anderen Forum als Tipp gesehen. Google hat dazu noch keinen verwertbaren Rechtsstandpunkt geliefert. Ich suche noch ob es da eine legale Handhabe gegen gibt.

      Gruss Gary

      PS.: Sieht schon gewöhnungsbedürftig aus *grins*

      1. Hallo,

        Hab was gefunden:

        http://astra4ever.net/unerwuenschte-werbung-am-auto-t90551.html

        Danach ist es rechtswidrig:

        Zitat:

        1)Laut Straßenverkehrsordnung handelt es sich nämlich um eine Benutzung der Straße zu "verkehrsfremden Zwecken".

        2)Ein weiteres Problem könnte sein, dass kriminell gesinnte Menschen anhand nicht entfernter Werbezettel erkennen könnten, welcher Autobesitzer etwa urlaubsbedingt gerade länger nicht da ist.

        [...] müssen überprüfen, ob dafür eine Bewilligung vorliegt und wenn keine vorliegt, gibt es natürlich Strafen entsprechend der Straßenverkehrsordnung und das kann bis 726 Euro gehen für denjenigen, der diese Werbeprospekte verteilt hat."

        Mehr konnte ich jetzt dazu auch nicht erfahren. Gibt es Urteile zu "verurteilten" Visitenkarten-Zwangs-Anbringer?

        Gruss Gary

      2. Hallo,

        Google hat dazu noch keinen verwertbaren Rechtsstandpunkt geliefert. Ich suche noch ob es da eine legale Handhabe gegen gibt.

        auch wenn du schon etwas gefunden hast, ist es wahrscheinlich schwierig, diesen Standpunkt auch durchzusetzen.

        Da halte ich es für wahrscheinlicher, dass über das Thema Sachbeschädigung etwas erreichen kann. Die Burschen sind ja nicht zimperlich; so ist es schnell passiert, dass sie die Scheibenwischer verbogen, den Lack verkratzt oder die Fensterdichtungen versaut haben.

        Aber du hast Recht, diese aufdringliche Art von Werbung ist schon eine sehr lästige Erscheinung, gibt's hier auch immer wieder.

        Ciao,
         Martin

        --
        Irgendwann in grauer Vorzeit benutzte einer unserer prähistorischen Vorfahren ein Schimpfwort anstelle der Keule.
        Die Zivilisation hatte begonnen.

  2. Ist diese Art von Werbung (eigentlich ist es ja velmehr eine Anfrage) überhaupt erlaubt?

    Sie ist nicht verboten, also grundsätzlich ja.

    So viel ich weiß, kann eine Genehmigung des Ordnungsamtes für das Verteilen nötig sein (auf Privatgelände die Genehmigung vom Eigentümer) und ein Impressum ist Pflicht. Darüber kann man vielleicht jemanden ans Bein pinkeln aber korrekte Werbung nicht verhindern.

    1. Hi!

      So viel ich weiß, kann eine Genehmigung des Ordnungsamtes für das Verteilen nötig sein (auf Privatgelände die Genehmigung vom Eigentümer) und ein Impressum ist Pflicht. Darüber kann man vielleicht jemanden ans Bein pinkeln aber korrekte Werbung nicht verhindern.

      Ich wiederum kann mir kaum vorstellen, dass es erlaubt sein soll, seinen Muell an meinem Auto abzuladen.

      --
      "Die Diebesgilde beklagte sich darueber, dass Mumm in aller Oeffentlichkeit behauptet hatte, hinter den meisten Diebstaehlen steckten Diebe."
            - T. Prachett

    2. So viel ich weiß, kann eine Genehmigung des Ordnungsamtes für das Verteilen nötig sein

      Inwiefern kann das Ordnungsamt darüber entscheiden, was eine wildfremde Person mit meinem Auto macht?
      Hier geht es nicht darum, Werbung in einen Briefkasten oder einem anderen Ort für bedrucktes Papier zu benutzen, sondern jemand verändert bewusst und ohne Erlaubnis das Eigentum eines anderen in einer Weise wie sie nicht vorgesehen ist.

      1. Moinsen!

        Inwiefern kann das Ordnungsamt darüber entscheiden, was eine wildfremde Person mit meinem Auto macht?

        Wohl eher gar nicht, hoffe ich.

        Hier geht es nicht darum, Werbung in einen Briefkasten oder einem anderen Ort für bedrucktes Papier zu benutzen, sondern jemand verändert bewusst und ohne Erlaubnis das Eigentum eines anderen in einer Weise wie sie nicht vorgesehen ist.

        Vor allem wenn es dann regnet und man dann den Mist spaeter von der Scheibe kratzen darf. Oder noch besser: Man bemert son kleines Teil nicht, es regnet und man macht den Scheibenwischer an... Juhu.

        --
        "Die Diebesgilde beklagte sich darueber, dass Mumm in aller Oeffentlichkeit behauptet hatte, hinter den meisten Diebstaehlen steckten Diebe."
              - T. Prachett

      2. So viel ich weiß, kann eine Genehmigung des Ordnungsamtes für das Verteilen nötig sein

        Inwiefern kann das Ordnungsamt darüber entscheiden, was eine wildfremde Person mit meinem Auto macht?

        Das Ordnungsamt kann mitunter eine Menge darüber entscheiden, was im öffentlichen Raum zulässig ist bzw. kann es Maßnahmen gegen Unzulässiges ergreifen. Es gibt aber auch eine Menge Unterschiede von Ort zu Ort. In Bayern soll das Anstecken angeblich eine Ordnungswidrigkeit sein, ich habe es nicht nachgeprüft. Nach der Aussage könnte es sein, daß es dort generell verboten ist aber auch, daß es nur ohne Genehmigung verboten ist.

        ... sondern jemand verändert bewusst und ohne Erlaubnis das Eigentum eines anderen in einer Weise wie sie nicht vorgesehen ist.

        Welche Veränderung? Im Einzelfall mag das der Fall sein (wie bei Graffitis) aber meistens verändert sich das Fahrzeug nicht.

        1. PS.:

          In Bayern soll das Anstecken angeblich eine Ordnungswidrigkeit sein, ...

          Und angeblich eine sehr billige. Ein fehlendes Impressum kann viel teurer werden.

        2. Das Ordnungsamt kann mitunter eine Menge darüber entscheiden, was im öffentlichen Raum zulässig ist

          Dass ein Fahrzeig keinen öffentlichen Raum darstellt sondern Privatraum, ist gesetzlich geregelt und in vielen Urteilen bestätigt worden.

          Welche Veränderung? Im Einzelfall mag das der Fall sein (wie bei Graffitis) aber meistens verändert sich das Fahrzeug nicht.

          Es regnet, die Karte löst sich auf. Nach dem Regen trocknet die Pampe und lässt sich nur schwer, evtl, nur mit einsatz eines Schabers entfernen.
          Wenn das keine unerlaubte Veränderung darstellt, kann ich auch Aufkleber auf andere Autos kleben, da sich diese auch wieder Entfernen lassen.

          1. Das Ordnungsamt kann mitunter eine Menge darüber entscheiden, was im öffentlichen Raum zulässig ist

            Dass ein Fahrzeig keinen öffentlichen Raum darstellt sondern Privatraum, ist gesetzlich geregelt und in vielen Urteilen bestätigt worden.

            Der Innenraum eines Fahrzeuges ist privater Raum. Privatbesitz der sich im öffentlichen Raum befindet ist was anderes.

            Es regnet, die Karte löst sich auf. Nach dem Regen trocknet die Pampe und lässt sich nur schwer, evtl, nur mit einsatz eines Schabers entfernen.
            Wenn das keine unerlaubte Veränderung darstellt, kann ich auch Aufkleber auf andere Autos kleben, da sich diese auch wieder Entfernen lassen.

            Kannst Du auch. Es gibt sogar Urteile, nachdem Graffiti keine Schabeschädigung ist, wenn es dank Schutzmaßnahmen leicht zu entfernen ist, wobei auch noch von "leicht" die Rede ist, wenn es mit einem normalen Dampfstrahler abgeht.

            1. Der Innenraum eines Fahrzeuges ist privater Raum. Privatbesitz der sich im öffentlichen Raum befindet ist was anderes.

              Es ist immer noch Privatbesitz, egal wo sich dieser befindet.

              Kannst Du auch. Es gibt sogar Urteile, nachdem Graffiti keine Schabeschädigung ist, wenn es dank Schutzmaßnahmen leicht zu entfernen ist, wobei auch noch von "leicht" die Rede ist, wenn es mit einem normalen Dampfstrahler abgeht.

              Dann kann ich gegen den Sprayer trotzdem zivilrechtlich vorgehen, da mir dadurch ein Schaden entstanden ist. Kosten- und Zeitaufwand für die Reinigung.
              Somit mag es im Strafrecht nicht verboten sein, im Zivilrecht ist es aber verbien, da ich sonst nicht klagen könnte.

              1. Es ist immer noch Privatbesitz, egal wo sich dieser befindet.

                Ich habe nichts gegenteiliges Behauptet.

                Dann kann ich gegen den Sprayer trotzdem zivilrechtlich vorgehen, da mir dadurch ein Schaden entstanden ist. Kosten- und Zeitaufwand für die Reinigung.

                Es ist zwar ein wenig komplizierter, auch hier habe ich nichts gegenteiliges Behauptet.

    3. Hi Texter mit x,

      Impressum ist Fehanzeige. Auf den Karten ist _immer_ nur eine Handynummer drauf.

      Hab jetzt gelesen, dass man über den §1004 BGB ein recht auf Beseitigung und Unterlassung hat. Was immer das heissen mag.

      Ausserdem bleibt einem die Möglichkeit ein Verbotsschild an zu bringen, mit dem Hinweis eine Summe X zu verlangen, wenn dagegen verstossen wird. Wer dann trotdem eine Karte dran hängt muss dann zahlen.

      Die Frage ist nur, ob ein Schild auf deutsch rechtlich ausreicht, oder ob ich den Verbotsaufkleber in türkisch, polnisch, jugoslavisch... und so weiter übersetzen muss...

      Grüsse Gary

      1. Hab jetzt gelesen, dass man über den §1004 BGB ein recht auf Beseitigung und Unterlassung hat. Was immer das heissen mag.

        Man müßte jeden einzeln zur Unterlassung auffordern. Geht derjenige darauf ein, hat man einen Vertrag. Für Vertragsbruch kann man im Vertrag eine Vertragsstrafe festlegen. Falls der andere nicht darauf ein geht, müßte/könnte man mit ungewissem* Ausgang vor Gericht gehen.

        * Der §1004 BGB wird gern überstrapaziert.

        Ausserdem bleibt einem die Möglichkeit ein Verbotsschild an zu bringen,

        (...bitte was, "an zu bringen"?...)

        mit dem Hinweis eine Summe X zu verlangen, wenn dagegen verstossen wird. Wer dann trotdem eine Karte dran hängt muss dann zahlen.

        Das wird nicht funktionieren, praktisch und rechtlich wahrscheinlich auch nicht.

        1. Hi Texter mit x,

          und wie steht es mit einer Anzeige wegen "verunreinigung des Fahrzeugs"?

          Gruss Gary

          1. und wie steht es mit einer Anzeige wegen "verunreinigung des Fahrzeugs"?

            Anzeige bei der Polizei? Wenn es keine Sachbeschädigung ist, was wahrscheinlich ist, fällt mir kein möglicher Straftatbestand ein. Verschmutzungen im Allgemeinen, sind meist eine Sache fürs Ordnungsamt.

            1. Verschmutzungen im Allgemeinen, sind meist eine Sache fürs Ordnungsamt.

              Aber nicht bei Privatbesitz. Da hat das Ordnungsamt in so einem Fall keine Handhabe. Dazu müsstest du die Verschmutzung erstmal zur Anzeige bringen.

  3. Und noch mal zum mitschreiben für _Alle_---> Ich liebe mein Auto und willes _nicht verkaufen, nicht für alles Geld der Welt! Habt Ihr das endlich mal kapiert!!!

    Glaubst du nicht, dieser Satz würde in deinem Autofenster mehr Effekt erzielen als in einem Forum für Webtechniken? ;)

    1. Hoi!

      Glaubst du nicht, dieser Satz würde in deinem Autofenster mehr Effekt erzielen als in einem Forum für Webtechniken? ;)

      Hab ich mich auch gefragt, aber:

      Glaubst du wirklich dieser Satz im Auto wuerde bei Typen funktionieren, die auf ihren teilweise laminierten Dreck schreiben, man solle die Umwelt schonen und deshalb das Teil nicht wegwerfen?

      Der dezente Hinweis mit den Karten im Fenster funktioniert ja auch nicht. Hab ich neulich auch zum ersten mal bei mir in der Strasse gesehen. Es hing trotzdem sone bloede Karte in seinem Tuergriff. Sonst kaemen die zahlreichen anderen Karten ja auch nicht zusammen...

      Lustigerweise kann ich micht auch nicht erinnern, mal jemandem beim Verteilen dieser Karten gesehen zu haben. Ich glaub das ist uebelste schwarze Magie!

      --
      "Die Diebesgilde beklagte sich darueber, dass Mumm in aller Oeffentlichkeit behauptet hatte, hinter den meisten Diebstaehlen steckten Diebe."
            - T. Prachett

      1. Glaubst du wirklich dieser Satz im Auto wuerde bei Typen funktionieren, die auf ihren teilweise laminierten Dreck schreiben, man solle die Umwelt schonen und deshalb das Teil nicht wegwerfen?

        Da auf diesen Karten sehr4 leicht feststellbar ist, wer der Verursacher ist, kann man doch dann sehr leicht dagegen vorgehen, da er ein ausgesprochenes Verbot ignoriert hat.
        Ich denke in diesem Fall ist es keine Frage ob es verboten ist oder nicht.

        Der dezente Hinweis mit den Karten im Fenster funktioniert ja auch nicht. Hab ich neulich auch zum ersten mal bei mir in der Strasse gesehen. Es hing trotzdem sone bloede Karte in seinem Tuergriff. Sonst kaemen die zahlreichen anderen Karten ja auch nicht zusammen...

        Die letzen paar haben von mir eine Rechnung über 50€ für die Entsorgung der mutwilliger Verschmutzung meines Fahrzeigs und ggf. meines Privatgrundstückes bekommen.

        Inwieweit ich diese Rechnungen einklagen könnte, weiss ich nicht, aber ztumindest hat es sich aufgehört, dass die gleichen "Firmen" jede Woche zweimal ne Karte angehängt haben.

  4. Hallo Gary,

    man sollte sich nicht über Dinge aufregen, die man nicht verändern kann.
    Aufdringliche Werbung wird es immer geben, in welcher Art auch immer.

    Ich werfe die Dinger sofort weg ohne mich damit zu beschäftigen, ferdisch!

    1. man sollte sich nicht über Dinge aufregen, die man nicht verändern kann.
      Aufdringliche Werbung wird es immer geben, in welcher Art auch immer.

      Trotzdem nervts ^^

      ich fahr ja auch nicht zu den Autokäufern, werf meine Fastfood-Reste aufs Gelände und sag ich mach Werbung für BK oder MC :)

      hmm, das bringt mich ja auf ganze neue Ideen =)

    2. man sollte sich nicht über Dinge aufregen, die man nicht verändern kann.

      Und genau diese EInstellung nutzen diese Leute aus. Wenn keiner was uternimmt, gibt es keinen Grund damit aufzuhören.

      Aufdringliche Werbung wird es immer geben, in welcher Art auch immer.

      Ja, weil sich kaum jemand dagegen wehrt, Im Gegegenteil jeder der so ein Angebot nutzt, unterstützt solche Typen.

      Ich werfe die Dinger sofort weg ohne mich damit zu beschäftigen, ferdisch!

      Ignoranz ist der beste Freund von Straftätern, Spammern und sonstigen Abschaum.

  5. Hallo!

    Nur ganz kurz am Rande:
    Immer und immer wieder finde ich so "tolle" Visitenkarten an meinem Fahrzeug mit folgendem Sinngemässem Inhalt:

    Mann, was musst du für eine Schrottkarre haben. :-)
    Ich hab solche Zettel auch regelmäßig am Auto stecken. Aber die Luxuskarren rund herum meistens nicht. Das ärgert mich immer. :-)
    Die dürftens vor allem auf eher ältere Autos abgesehen haben.

    mfg
      frafu

    1. Hi frafu,

      Mann, was musst du für eine Schrottkarre haben. :-)
      Ich hab solche Zettel auch regelmäßig am Auto stecken. Aber die Luxuskarren rund herum meistens nicht. Das ärgert mich immer. :-)
      Die dürftens vor allem auf eher ältere Autos abgesehen haben.

      Mein _Mercedes_ ist 16 Jahre alt, hat nicht einen einzigen Kratzer und _Null_ Rost. KM-Stand gerade 43 TKM.-> Wie neu aus dem Laden...

      Optisch getunte Blinkergläser vorne (weis wie Hauptscheinwerfer)und getönte Rückleuchten (Schwarz) hinten. Das ist absolut keine Schrottkarre, sondern der Gipfel des deutschen Automobilbaus! *LOL*

      Also eines der besten Autos der Welt *g*

      Sovil zu deinem Einwand *grins*

      Grüsse Gary

      1. Hallo Gary,

        ... 16 Jahre alt, ... KM-Stand gerade 43 TKM ...

        da ist ja die Abdampfrate höher als der Verbrauch.

        Gruß, Jürgen

  6. Hallo zusammen

    An die Kreativen:

    Ich bastel gerade an einem Aufkleber (für von Innen an die Scheibe)...
    Thema: Keine Werbung an meine Scheiben *grins*

    Sollte in etwa diese Richtung sein:

    Aufkleber

    Wer möchte kann ja mal ein wenig mit der Tastatur und der Mouse jonglieren. Sollte möglichst einfach und auch international (zumindest über die Bildmessage) verstanden werden...

    Grüsse von Gary

    PS.: Der link ist eine Skizze, also kein gelächter *LOL*

    1. Ich bastel gerade an einem Aufkleber (für von Innen an die Scheibe)...
      Thema: Keine Werbung an meine Scheiben *grins*

      Schreib noch dazu: keine Strafzettel.

      1. Hallo,

        Ich bastel gerade an einem Aufkleber (für von Innen an die Scheibe)...
        Thema: Keine Werbung an meine Scheiben *grins*

        Schreib noch dazu: keine Strafzettel.

        *lol* Nette Idee!
        Kann ich die Ordnungshüter dann auf Unterlassung verklagen ...?

        *scnr*
         Martin

        --
        Alleine sind wir stark ...
        gemeinsam sind wir unausstehlich!

        1. Kann ich die Ordnungshüter dann auf Unterlassung verklagen ...?

          Ich fürchte, nein. Aber vielleicht wäre es einen Versuch wert. *g*

  7. Hallo Gary!

    Und noch mal zum mitschreiben für _Alle_---> Ich liebe mein Auto und willes _nicht verkaufen, nicht für alles Geld der Welt! Habt Ihr das endlich mal kapiert!!!

    Was hast Du denn für ein Auto? Bisher kenne ich solche Liebesbekundungen nur von Fahrern solcher Boliden... ;)

    Viele Grüße aus Frankfurt/Main,
    Patrick, auch sehr oft von solchen Visitenkarten belästigt, aber nicht nur seit dem smart Roadster, sondern auch mit meinen früheren Benz...

    -- _ - jenseits vom delirium - _

       Diblom   [link:hatehtehpehdoppelpunktslashslashwehwehwehpunktatomicminuseggspunktcomslash]
    Achtung Agentur! | Nichts ist unmöglich? Doch! | Heute schon gegökt?
    1. Hi Patrick,

      Was hast Du denn für ein Auto? Bisher kenne ich solche Liebesbekundungen nur von Fahrern solcher Boliden... ;)

      Na so wie hier beschrieben:

      ?t=179354&m=1183775

      PS.: Sorry für den Eintrag in denem Gästebuch - hab zuerst gedacht es wäre eine Art Forum. Gestern zwischen 10:00 bis 13:46 Uhr war es unmöglich die Selfhtml-Forumsseite aufzurufen. Da hab ich ein Kommentar abgesetzt...

      Grüsse Gary