Gary: muß/muss bzw. müsste/müßte?

0 45

muß/muss bzw. müsste/müßte?

  1. 0
    1. 0
    2. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
          2. 0
      2. 0
        1. 0
    3. 0
      1. 0
  2. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
        2. 0
        3. 0
          1. 0
            1. 0
        4. 0
          1. 0
            1. 0
    2. 0
      1. 0
      2. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
              2. 0
      3. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                2. 0
  3. 0
  4. 0
    1. 0
      1. 0

Abend zusammen

Nach den ganzen Rechtschreibreformen (die Reform der Reform der Reform...) hätte ich jetzt doch gerne gewußt, wie es jetzt richtig zu schreiben ist.

Bei muß/muss bin ich mir ziemlich sicher es heißt muß mit "sz".

Vom Aussehen her tendiere ich bei müsste/müßte eher zu müsste mit doppel "s".

Wer kann weiterhelfen?

Bei Google findet man, wie soll es anders sein, alle Variationen.

Grüße Gary.

  1. Hallo :)

    Wenn ich gerade keinen Duden zur Hand habe, gehe ich nach der Faustregel, dass der Vokal vor einem ss kurz ist, vor einem ß lang.

    Fluss - Fass -muss - Kuss - Schüssel - dass - reissen - Bass - Tasse - Tussi - Risse - Assel - Russe

    Fuß - Ruß - süß - Müßiggang - büßen - fließen

    Wir haben gegessen, wir aßen.

    mfg
    cygnus

    --
    Die Sache mit der Angel und dem  ><o(((°>  hat immer einen Haken ...
    1. Hallo :)

      reißen

      mfg
      cygnus

      --
      Die Sache mit der Angel und dem  ><o(((°>  hat immer einen Haken ...
    2. Hi,

      Wenn ich gerade keinen Duden zur Hand habe, gehe ich nach der Faustregel, dass der Vokal vor einem ss kurz ist, vor einem ß lang.

      die Regel ist AFAIK ohne Faust. "Muß" spricht sich also wie "muhß", "müßte" wie "mühßte".

      Cheatah

      --
      X-Self-Code: sh:( fo:} ch:~ rl:| br:> n4:& ie:% mo:) va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:~ js:|
      X-Self-Code-Url: http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html
      X-Will-Answer-Email: No
      X-Please-Search-Archive-First: Absolutely Yes
      1. Hi :-)

        Und was davon gilt jetzt als gesicherte Erkenntnis?

        Ich galaub ich muss/muß/muhhhssszzz mir jetzt noch ein Bier aufmachen ;-)

        1. Hallo :)

          Und was davon gilt jetzt als gesicherte Erkenntnis?

          Bevor du zum Sprachmühßtiker wirst:

          Lt. aktuellem Duden gibt es das Wort 'muß' nicht.

          mfg
          cygnus

          --
          Die Sache mit der Angel und dem  ><o(((°>  hat immer einen Haken ...
          1. Hi,

            Lt. aktuellem Duden gibt es das Wort 'muß' nicht.

            aber dafür 'Muße', sozusagen den Plural. ;-)

            Ciao,
             Martin

            --
            Politik ist die Kunst, die Menschen so zu bescheißen, dass sie auch noch glauben, sie hätten das selbst so gewollt.
            Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
            1. Hallo :)

              Lt. aktuellem Duden gibt es das Wort 'muß' nicht.

              aber dafür 'Muße', sozusagen den Plural. ;-)

              Und dann gibt es noch die Trappatoni-Version von 1998, auch für Fußballhasser ein Genuss:

              "Muussen respektieren die anderen Kollega! Haben viel nett Kollegen. Stellen Sie die Kollegen die Frage!
              Haben keine Mut an Worten! Weil ich, weiß, was denken über diese Spieler! Muussen zeigen jetzt. Ich will Samstag, diese Spieler muussen zeigen mich, eh zeigen de Fans. Muussen alleine die Spiel gewinnen! Muussen alleine Spiel gewinnen!"

              mfg
              cygnus

              --
              Die Sache mit der Angel und dem  ><o(((°>  hat immer einen Haken ...
              1. Hi cygnus

                "Muussen respektieren die anderen Kollega! Haben viel nett Kollegen. Stellen Sie die Kollegen die Frage!
                Haben keine Mut an Worten! Weil ich, weiß, was denken über diese Spieler! Muussen zeigen jetzt. Ich will Samstag, diese Spieler muussen zeigen mich, eh zeigen de Fans. Muussen alleine die Spiel gewinnen! Muussen alleine Spiel gewinnen!"

                *gröööööllll* ey echt ich sitz hier und heul fast....

                Und jetzt noch diesen hier:

                Hatte gespielt wie Flasche leeeerrrr!

                Gruß Gary

                1. Hallo :)

                  Ich wollte gerade mal auf der Youtubeseite rechts den dritten Link von oben anklicken.
                  LOL - Jogi Löw bohrt in der Nase und frißt Popel.

                  Funktioniert leider nicht, es kommt die Meldung:

                  "Dieses Video enthält Content von FIFA. Dieser Partner hat das Video aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt. "

                  mfg
                  cygnus

                  --
                  Die Sache mit der Angel und dem  ><o(((°>  hat immer einen Haken ...
          2. Hi

            Bevor du zum Sprachmühßtiker wirst:

            Ich hoffe das ist keine Anspielung auf meine "hochwertige" Internetseite *lol*

            Von Däniken laß ich mich nicht vergräulen...

            Aber: Ich habe hoffentlich alle Fehler "muss" und "müsste" betreffend auf besagter Page soeben entfernt.

            -----------------------
            Grüße und Danke Gary
            -----------------------
            ...oder
            -----------------------
            Grüsse und Danke Gary
            -----------------------

      2. Hallo Cheatah,

        "Muß" spricht sich also wie "muhß", "müßte" wie "mühßte".

        ja, und genau so spricht man in manchen Gegenden ja auch das "Geschoß" aus.

        Dafür lege ich da meine Hände aber auch nicht rein.

        Gruß Gernot

        1. Hi,

          [(Ge-)Schoß]

          Dafür lege ich da meine Hände aber auch nicht rein.

          tu ruhig. Du weißt doch: Wer die Hände in den Schoß legt, muss noch lange nicht untätig sein.

          Cheatah

          --
          X-Self-Code: sh:( fo:} ch:~ rl:| br:> n4:& ie:% mo:) va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:~ js:|
          X-Self-Code-Url: http://emmanuel.dammerer.at/selfcode.html
          X-Will-Answer-Email: No
          X-Please-Search-Archive-First: Absolutely Yes
    3. Hi cygnus!

      Fluss - Fass -muss - Kuss - Schüssel - dass - reissen - Bass - Tasse - Tussi - Risse - Assel - Russe

      Fuß - Ruß - süß - Müßiggang - büßen - fließen

      Bis auf reißen ist alles richtig! 1- ;)

      mfG
      Benjamin

      --
      For animals, the entire universe has been neatly divided into things to (a) mate with, (b) eat, (c) run away from, and (d) rocks.
      1. Hi Benjamin!

        Bis auf reißen ist alles richtig! 1- ;)

        Aber das hast Du auch schon selbst gesehen...

        Note to self: Threads komplett lesen, dann antworten.

        mfG
        Benjamin

        --
        For animals, the entire universe has been neatly divided into things to (a) mate with, (b) eat, (c) run away from, and (d) rocks.
  2. Hallo,

    Nach den ganzen Rechtschreibreformen (die Reform der Reform der Reform...) hätte ich jetzt doch gerne gewußt, wie es jetzt richtig zu schreiben ist.

    du hast Glück: Die Neuregelung der ß/ss-Problematik ist eine der wenigen Regeln, die eindeutig und intuitiv sind.

    Bei muß/muss bin ich mir ziemlich sicher es heißt muß mit "sz".

    Nein. Die Schwänin hatte es schon richtig erkannt: Wo bisher 'ß' geschrieben wurde, steht nach der Reform 'ss', wenn davor ein kurzer Vokal ist.

    Vom Aussehen her tendiere ich bei müsste/müßte eher zu müsste mit doppel "s".

    Ist auch richtig so.

    Ciao,
     Martin

    --
    Niemand ist überflüssig: Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
    Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
    1. Hi Martin

      Nein. Die Schwänin hatte es schon richtig erkannt: Wo bisher 'ß' geschrieben wurde, steht nach der Reform 'ss', wenn davor ein kurzer Vokal ist.

      "Schwänin"? Bei mir ist ein cygnus immer noch ein Fahrzeug mit zwei Rädern - wenn ich mal kurz auf meine Arbeitgeberhomepage verweisen darf.

      Grüsse Gary

      1. Hallo,

        Nein. Die Schwänin ...
        "Schwänin"? Bei mir ist ein cygnus immer noch ein Fahrzeug mit zwei Rädern

        tja, ich habe zwar weder das kleine noch das große Latrinum, aber ich bin passionierter Sterngucker. Und da alle 88 offiziellen IAU-Sternbilder sowohl deutsche als auch lateinische Namen haben, weiß ich, dass "cygnus" im Deutschen "Schwan" heißt.
        Außerdem hat "unsere" cygnus oft genug durchblicken lassen, dass sie eine Frau ist - also Schwänin.

        • wenn ich mal kurz auf meine Arbeitgeberhomepage verweisen darf.

        Auweia. Motorisierte Zweiräder? Danke, ohne mich.

        Gute Nacht,
         Martin

        --
        Die letzten Worte des Hardware-Bastlers:
        Das Netzkabel lass ich wegen der Erdung lieber dran.
        Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
        1. Mahlzeit Der Martin,

          Außerdem hat "unsere" cygnus oft genug durchblicken lassen, dass sie eine Frau ist - also Schwänin.

          Wie? ... Hier ist Weibsvolk anwesend?

          *haare kämm* *hemd bügel*

          MfG,
          EKKi

          --
          sh:( fo:| ch:? rl:( br:> n4:~ ie:% mo:} va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:& js:|
        2. Morgen Martin

          tja, ich habe zwar weder das kleine noch das große Latrinum, aber ich bin passionierter Sterngucker.[...]

          Aha -super... d. h. wenn ich eines Tages meinen Ufoantrieb vertig habe, darf ich mich gerne bei dir melden um Kartenmaterial für ein Spacenavi downzuloaden. Es ist so verdammt groß da draußen, nicht daß ich mich verfahr - äh verfliege *lol*

          • wenn ich mal kurz auf meine Arbeitgeberhomepage verweisen darf.

          Auweia. Motorisierte Zweiräder? Danke, ohne mich.

          Ist halt nicht jedermanns Sache mit beispielsweise einer R1
          in 2,8 Sekunden auf 100 Km/h zu beschleunigen...

          Meine übrigens auch nicht mehr - die wilden Zeiten sind vorbei. Ich favorisiere eher die "nackte" also Naked Bike Methode wie z. B die VX800.

          Gruß Gary

        3. @@Der Martin:

          nuqneH

          Außerdem hat "unsere" cygnus oft genug durchblicken lassen, dass sie eine Frau ist - also Schwänin.

          Also cygna.

          Auweia. Motorisierte Zweiräder? Danke, ohne mich.

          Du fährst Trike? Oder Quad?

          Qapla'

          --
          Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
          (Mark Twain)
          1. Hallo,

            Außerdem hat "unsere" cygnus oft genug durchblicken lassen, dass sie eine Frau ist - also Schwänin.
            Also cygna.

            gewissermaßen, ja.

            Auweia. Motorisierte Zweiräder? Danke, ohne mich.
            Du fährst Trike? Oder Quad?

            Nein. Ich mag es lieber, wenn ich bequem sitze, eine solide Blechkarosse um mich herum habe, und mindestens vier Räder dran. Trikes und Quads sind ja auch nur Abwandlungen des Motorrad-Feelings.

            So long,
             Martin

            --
            F: Was ist schneller: Das Licht oder der Schall?
            A: Offensichtlich der Schall. Wenn man den Fernseher einschaltet, kommt immer erst der Ton, und dann erst das Bild.
            Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
            1. @@Der Martin:

              nuqneH

              Ich mag es lieber, wenn ich bequem sitze, eine solide Blechkarosse um mich herum habe, und mindestens vier Räder dran.

              Ich verstehe. ;-)

              Qapla'

              --
              Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
              (Mark Twain)
        4. Hallo :)

          Außerdem hat "unsere" cygnus oft genug durchblicken lassen, dass sie eine Frau ist - also Schwänin.

          @@ Der Martin:

          Du scheinst Dir ja sehr sicher zu sein, dass ich kein sich selbstinstallierendes SelfHTML-Addon bin oder gar ein in Vergessenheit geratenes IE5-Tool?

          mfg
          cygnus

          --
          Die Sache mit der Angel und dem  ><o(((°>  hat immer einen Haken ...
          1. n'Abend,

            Außerdem hat "unsere" cygnus oft genug durchblicken lassen, dass sie eine Frau ist - also Schwänin.

            Du scheinst Dir ja sehr sicher zu sein, dass ich kein sich selbstinstallierendes SelfHTML-Addon bin oder gar ein in Vergessenheit geratenes IE5-Tool?

            flirtest du etwa mit mir? ;-)

            So long,
             Martin

            --
            Lieber mit Betty im Wald
            als mit Waldi im Bett.
            Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
            1. Hallo :)

              Außerdem hat "unsere" cygnus oft genug durchblicken lassen, dass sie eine Frau ist - also Schwänin.

              Du scheinst Dir ja sehr sicher zu sein, dass ich kein sich selbstinstallierendes SelfHTML-Addon bin oder gar ein in Vergessenheit geratenes IE5-Tool?

              flirtest du etwa mit mir? ;-)

              Nein.
              Ich sehe wirklich nicht aus wie ein IE5.

              mfg
              cygnus

              --
              Die Sache mit der Angel und dem  ><o(((°>  hat immer einen Haken ...
    2. Hesci!

      du hast Glück: Die Neuregelung der ß/ss-Problematik ist eine der wenigen Regeln, die eindeutig und intuitiv sind.

      Ironie? Die alte Regel war eindeutig und ohne Ausnahmen. ^^

      Bei muß/muss bin ich mir ziemlich sicher es heißt muß mit "sz".

      Nein. Die Schwänin hatte es schon richtig erkannt: Wo bisher 'ß' geschrieben wurde, steht nach der Reform 'ss', wenn davor ein kurzer Vokal ist.

      Leider gibt es keine Festlegungen, welche Vokale kurz sind.
      http://forum.de.selfhtml.org/archiv/2008/1/t164570/#m1073274

      Vom Aussehen her tendiere ich bei müsste/müßte eher zu müsste mit doppel "s".

      Ist auch richtig so.

      Ja. Faustregel: Wenn beide Varianten vertraut (und damit "richtig") aussehen, dann ist die mit "ß" die alte und die mit "ss" die neue. Daß in irgendeinem Wort bei der Reform "ss" durch "ß" ersetzt wurde, kommt afaik nicht vor.

      Viele Grüße vom Længlich

      --
      Mein aktueller Gruß ist:
      Muskogee (Oklahoma & Florida)
      1. Hallo,

        du hast Glück: Die Neuregelung der ß/ss-Problematik ist eine der wenigen Regeln, die eindeutig und intuitiv sind.
        Ironie? Die alte Regel war eindeutig und ohne Ausnahmen. ^^

        gab es eine Regel? Mir ist keine bekannt.
        Aber selbst nach der Reform ist ja immer noch vieles uneinheitlich. Gerade ein Auslaut-s wird häufig nur als einfaches s geschrieben, obwohl der Faustregel nach ß oder ss stehen müsste. Das ist vermutlich auch die Erklärung dafür, dass man Wörter wie etwa "Geheimnis" so oft mit -ss geschrieben sieht.
        Bei manchen Wörtern ist die Schreibung mit einfachem -s durch die Wortbildung erklärbar, etwa bei gebeugten Verben ("ich las" von "lesen"); bei einigen ist die Schreibweise mit einfachem s aber einfach nur unlogisch.
        Nach stimmlosem oder stimmhaftem s-Laut zu unterscheiden, führt auch nicht zum Ziel - abgesehen davon, dass es in manchen Dialekten wie etwa im Schwäbischen gar kein stimmhaftes s gibt.

        Nein. Die Schwänin hatte es schon richtig erkannt: Wo bisher 'ß' geschrieben wurde, steht nach der Reform 'ss', wenn davor ein kurzer Vokal ist.
        Leider gibt es keine Festlegungen, welche Vokale kurz sind.
        http://forum.de.selfhtml.org/archiv/2008/1/t164570/#m1073274

        Es gibt zwar vereinzelte regionale Unterschiede, aber doch bei den meisten Wörtern einen Mehrheits-Konsens. Die Regel, die du im Archivposting erwähnst, war mir übrigens völlig unbekannt. Ich überlege gerade, ob ich sie an einem Fallbeispiel widerlegen kann - aber ich gaube, nein.

        Vom Aussehen her tendiere ich bei müsste/müßte eher zu müsste mit doppel "s".
        Ist auch richtig so.
        Ja. Faustregel: Wenn beide Varianten vertraut (und damit "richtig") aussehen, dann ist die mit "ß" die alte und die mit "ss" die neue.

        Okay. ;-)

        Daß in irgendeinem Wort bei der Reform "ss" durch "ß" ersetzt wurde, kommt afaik nicht vor.

        Nein, so ein Fall ist mir auch nicht geläufig.

        Ciao,
         Martin

        --
        Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.
        Große verderben sie aber meist auch nicht.
        Selfcode: fo:) ch:{ rl:| br:< n4:( ie:| mo:| va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:µ js:(
      2. Hallo Længlich,

        du hast Glück: Die Neuregelung der ß/ss-Problematik ist eine der wenigen Regeln, die eindeutig und intuitiv sind.

        Ironie? Die alte Regel war eindeutig und ohne Ausnahmen. ^^

        Wohl kaum; man beachte die abweichende Schreibweise des Konsonanten nach kurzem Vokal im Auslaut bei veralteter Schreibweise:

        Singular | Plural
        ----------------|---------
        alt:   Nuß      | Nüsse
        neu:   Nuss     | Nüsse
        ----------------|---------
        alt:   Fuß      | Füße
        neu:   Fuß      | Füße

        Gruß Gernot

        1. Ezen!

          du hast Glück: Die Neuregelung der ß/ss-Problematik ist eine der wenigen Regeln, die eindeutig und intuitiv sind.

          Ironie? Die alte Regel war eindeutig und ohne Ausnahmen. ^^

          Wohl kaum; man beachte die abweichende Schreibweise des Konsonanten nach kurzem Vokal im Auslaut bei veralteter Schreibweise:

          Singular Plural
          alt:   Nuß Nüsse
          neu:   Nuss Nüsse
          ---------------- ---------
          alt:   Fuß Füße
          neu:   Fuß Füße

          Diese Beispiele sind alle völlig eindeutig und regelmäßig. Mit kurzen oder langen Vokalen hatte die Adelungsche Regel nie was zu tun – die Wahl zwischen "ß" oder "ss" erfolgte allein anhand der Silbengrenzen (siehe Archiv).

          Dadurch, daß nach der Reform das "ß" nicht mehr nach kurzen Vokalen stehen kann*, wird es erst zu einer seltsamen Ausnahme – das gilt nämlich für keinen anderen Buchstaben. Vergleiche zum Beispiel das "t" in "Hut" und in "hat".

          Viele Grüße vom Længlich

          * So war es zumindest gedacht. Daß das wegen der regionalen Unterschiede nicht funktioniert, sei hier außen vor.

          --
          Mein aktueller Gruß ist:
          Shor (Rußland)
          1. Hallo Længlich,

            Dadurch, daß nach der Reform das "ß" nicht mehr nach kurzen Vokalen stehen kann*, wird es erst zu einer seltsamen Ausnahme – das gilt nämlich für keinen anderen Buchstaben. Vergleiche zum Beispiel das "t" in "Hut" und in "hat".

            Auch hier irrst du: Bedeutungsträchtigere Wörter als Hilfsverben ("hat"), Artikel/Pronomen ("das") und Präpositionen("mit", "ab") hat man im Auslaut nach Kurzvokal immer schon mit Doppelkonsonant geschrieben: so z.B. "Stopp", "Patt", "matt", "Bett", "Zweck", "Rigg".

            Gruß Gernot

            1. Um waynuma?

              Dadurch, daß nach der Reform das "ß" nicht mehr nach kurzen Vokalen stehen kann*, wird es erst zu einer seltsamen Ausnahme – das gilt nämlich für keinen anderen Buchstaben. Vergleiche zum Beispiel das "t" in "Hut" und in "hat".

              Auch hier irrst du: Bedeutungsträchtigere Wörter als Hilfsverben ("hat"), Artikel/Pronomen ("das") und Präpositionen("mit", "ab") hat man im Auslaut nach Kurzvokal immer schon mit Doppelkonsonant geschrieben: so z.B. "Stopp", "Patt", "matt", "Bett", "Zweck", "Rigg".

              Stimmt nicht, »Stop« hat erst mit der Reform ein zweites »p« bekommen, genau wie »Tip«. Die will ich aber gar nicht als Gegenargument anführen, weil es Fremdwörter sind (genau wie »Dip«, »Slip«, »Pop«, »Hit«, »Mob« u.a. – daß zwei anscheinend willkürlich ausgewählte von diesen mit der Reform einen Doppelkonsonanten bekommen haben, der Rest aber nicht, leuchtet mir auch nicht ein, hat aber nichts mit dem Vokallängenthema zu tun).

              Ein echtes Gegenbeispiel ist aber »As«, das erst mit der Reform zu »Ass« wurde (vergleiche dazu das schon immer explizit gekennzeichnete lange A in »Aas«).

              Viele Grüße vom Længlich

              --
              Mein aktueller Gruß ist:
              Hopi (USA)
              1. Ojeh...

                Stimmt nicht, »Stop« hat erst mit der Reform ein zweites »p« bekommen, [...]

                Das wird dem Bundesverkehrsamt aber eine ganze Stange (Steuer-)Geld kosten, die ganzenn Stop- Schilder zu ersetzen.

                Gruß Gary

              2. Hallo Længlich,

                Stimmt nicht, »Stop« hat erst mit der Reform ein zweites »p« bekommen, genau wie »Tip«.

                Nein, da irrst du wieder: Mit Ausnahme von »Stop« in der Bedeutung vom Tennis-Stoppball (Man beachte, nur dieser Fachausdruck galt ähnlich wie der »Tip« vor der Reform noch als Fremdwort) wurde das deutsche Wort "Stopp" auch nach alter Rechtschreibung immer schon mit Doppel-P geschrieben! Internationale Verkehrszeichen sind natürlich wieder eine andere Ausnahme; da ist das Wort »Stop« natürlich auch nicht deutsch, sondern englisch. Das Stop-Schild hat in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts das Halt-Schild ersetzt.
                Halt-Schild

                Vgl. hierzu meinen archivierten Beitrag zur "Neuen" Rechtschreibung in diesen Thread aus dem Jahre 2004.

                Gruß Gernot

      3. Mahlzeit Længlich,

        Ironie? Die alte Regel war eindeutig und ohne Ausnahmen. ^^

        Die alte Regel war im Gegensatz zur neuen inkonsequent. "Neu" gilt:

        kurzer Vokal im Wortstamm: ss
        langer Vokal oder Diphthong im Wortstamm: ß

        Letzteres war zwar nach alter Regel auch so, aber ersteres nicht immer.

        Wie war das jetzt mit "eindeutig und ohne Ausnahmen"?

        MfG,
        EKKi

        --
        sh:( fo:| ch:? rl:( br:> n4:~ ie:% mo:} va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:& js:|
        1. Inuale!

          Die alte Regel war im Gegensatz zur neuen inkonsequent. "Neu" gilt:

          kurzer Vokal im Wortstamm: ss
          langer Vokal oder Diphthong im Wortstamm: ß

          Letzteres war zwar nach alter Regel auch so, aber ersteres nicht immer.

          Nein, hat mit der alten Regel nix zu tun.

          Wie war das jetzt mit "eindeutig und ohne Ausnahmen"?

          Die Aussage steht; ich kenne kein Gegenbeispiel. Klickt eigentlich irgendjemand auf den Archiv-Link und liest mal nach, wie die alte Regel lautete, bevor immer wieder aufgezeigt wird, daß sie nichts mit Vokallängen zu tun hatte?

          Viele Grüße vom Længlich

          --
          Mein aktueller Gruß ist:
          Susu (Guinea)
          1. Mahlzeit Længlich,

            Die Aussage steht; ich kenne kein Gegenbeispiel. Klickt eigentlich irgendjemand auf den Archiv-Link und liest mal nach, wie die alte Regel lautete, bevor immer wieder aufgezeigt wird, daß sie nichts mit Vokallängen zu tun hatte?

            Es hat niemand behauptet, dass die alte Regelung etwas mit Vokallängen zu tun hat. Es wurde lediglich darauf hingewiesen, dass das bei der neuen Regelung so ist.

            Und zu Deinem Archiv-Thread: solange Du nicht mindestens ein Beispiel für Deine "1000 Ausnahmen von dieser Regel" (gemeint ist die neue) lieferst, kann man Deine Mäkelei an der neuen Regelung leider nicht ernstnehmen.

            Dein als Argument gebrachtes Beispiel mit "Spaß" (das "im Süden" mit kurzem Vokal ausgesprochen werde) ist irrelevant, da der Duden lediglich die Rechtschreibung des Hochdeutschen (und keine Mundart, Dialekt usw.) regelt. Und da ist das "a" in "Spaß" ganz klar lang.

            MfG,
            EKKi

            --
            sh:( fo:| ch:? rl:( br:> n4:~ ie:% mo:} va:) de:] zu:) fl:{ ss:) ls:& js:|
            1. Male magua!

              Es hat niemand behauptet, dass die alte Regelung etwas mit Vokallängen zu tun hat. Es wurde lediglich darauf hingewiesen, dass das bei der neuen Regelung so ist.

              Vielleicht nicht explizit so geschrieben, aber es wurden mehrfach Beispiele gebracht, die nach der Adelungschen Regel angeblich irregulär wären, weil ein »ß« nach kurzem Vokal auftritt. Das kommt der o.g. Behauptung gleich.

              Dein als Argument gebrachtes Beispiel mit "Spaß" (das "im Süden" mit kurzem Vokal ausgesprochen werde) ist irrelevant, da der Duden lediglich die Rechtschreibung des Hochdeutschen (und keine Mundart, Dialekt usw.) regelt. Und da ist das "a" in "Spaß" ganz klar lang.

              Das ist eben nicht klar. Die Länge von Vokalen ist im Deutschen nicht eindeutig geregelt. Vokale vor Doppelkonsonanten sind kurz, doppelte Vokale und Vokale mit nachfolgendem Dehnungszeichen (meistens "h") sind lang. Einfache Vokale vor einfachen Konsonanten können lang, kurz oder regional verschieden sein – und im letzten Fall gibt es keine Regel, welche Variante »richtig« oder »falsch« ist. Nur durch die neue Regel mit dem »ß« wird hier eine Entscheidung getroffen, und genau das macht das »ß« zu einer Ausnahme, die es vorher nicht gab.

              Im übrigen basiert Hochdeutsch auf süddeutschen Mundarten und hat die norddeutschen im Laufe der Zeit zurückgedrängt. Also wenn es ganz klar wäre, wäre die süddeutsche Aussprache die maßgebliche und »Spaß« damit ganz klar kurz. Weil sich das aber für die meisten Deutschen falsch anhört, war und ist es recht sinnvoll, sich hier nicht festzulegen.

              Ob Du das jetzt als Mäkelei abtust oder nicht, ist mir wurscht. Tatsache ist, daß die alte Regel keine Ausnahmen hatte und die immer wieder gehörte Behauptung, die neue wäre regelmäßiger, ergo zwangsläufig falsch sein muß.

              Viele Grüße vom Længlich

              --
              Mein aktueller Gruß ist:
              Nuer (Sudan)
              1. Hallo Længlich,

                Im übrigen basiert Hochdeutsch auf süddeutschen Mundarten und hat die norddeutschen im Laufe der Zeit zurückgedrängt. Also wenn es ganz klar wäre, wäre die süddeutsche Aussprache die maßgebliche und »Spaß« damit ganz klar kurz. Weil sich das aber für die meisten Deutschen falsch anhört, war und ist es recht sinnvoll, sich hier nicht festzulegen.

                ... und deshalb spricht man das schon immer so geschriebene Präteritum des Indikativs der 3. Pers. Sg des Verbs "essen" - »aß« im Süddeutschen auch mit kurzem Vokal aus? Das wollen wir gar nicht erst anfangen!

                Gruß Gernot

                1. Hallo :)

                  Also wenn es ganz klar wäre, wäre die süddeutsche Aussprache die maßgebliche und »Spaß« damit ganz klar kurz.

                  ... und deshalb spricht man das schon immer so geschriebene Präteritum des Indikativs der 3. Pers. Sg des Verbs "essen" - »aß« im Süddeutschen auch mit kurzem Vokal aus?

                  Das die Erfindung der Ligaturen aus Platzspargründen mal solche Probleme bereitet!

                  cygnus

                  --
                  Die Sache mit der Angel und dem  ><o(((°>  hat immer einen Haken ...
                2. Maayo nga adlaw!

                  Im übrigen basiert Hochdeutsch auf süddeutschen Mundarten und hat die norddeutschen im Laufe der Zeit zurückgedrängt. Also wenn es ganz klar wäre, wäre die süddeutsche Aussprache die maßgebliche und »Spaß« damit ganz klar kurz. Weil sich das aber für die meisten Deutschen falsch anhört, war und ist es recht sinnvoll, sich hier nicht festzulegen.

                  ... und deshalb

                  Nein. Das »ß« hat vor der Reform keine Aussage über den vorigen Vokal getroffen, also kannst Du nicht von »Spaß« auf »aß« schließen. Auch im Süddeutschen nicht. (Beachte bitte, daß ich nur auf »deshalb« antworte, zur Aussprache von »aß« siehe unten.)

                  spricht man das schon immer so geschriebene Präteritum des Indikativs der 3. Pers. Sg des Verbs "essen" - »aß« im Süddeutschen auch mit kurzem Vokal aus?

                  Das weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. :D
                  Ich würde es mit langem Vokal sprechen, aber de facto kommt das Präteritum hier in der gesprochenen Sprache fast gar nicht vor. Man sagt hier »habe/hat gegessen«; »aß« gibt es nur in Büchern.

                  Viele Grüße vom Længlich

                  --
                  Mein aktueller Gruß ist:
                  Ilonggo (Philippinen)
  3. hi,

    Bei Google findet man, wie soll es anders sein, alle Variationen.

    Genau. Es gibt keine alte und keine neue Rechtschreibregelung in DE. Es gibt nur ein einziges Chaos. Ich warte ja schon lange darauf, dass Rechtschreibung Ländersache wird. Es lebe der Föderalismus (und die Anarchie).

    Hotti is dof,
    scheene Grüse!

  4. Nach den ganzen Rechtschreibreformen (die Reform der Reform der Reform...) hätte ich jetzt doch gerne gewußt, wie es jetzt richtig zu schreiben ist.

    Jaja, alle Deutschen flüchten vor der Reform in die Schweiz, denn nur hier darf man masslos saufen.

    mfg Beat

    --
    ><o(((°>           ><o(((°>
       <°)))o><                     ><o(((°>o
    Der Valigator leibt diese Fische
    1. Hallo Beat,

      Jaja, alle Deutschen flüchten vor der Reform in die Schweiz, denn nur hier darf man masslos saufen.

      Ist das nicht aber auch ziemlich gegenstandslos; "masslos saufen"?
      Was hat man dann eigentlich noch davon?

      Gruß Gernot

      1. Jaja, alle Deutschen flüchten vor der Reform in die Schweiz, denn nur hier darf man masslos saufen.

        Ist das nicht aber auch ziemlich gegenstandslos; "masslos saufen"?
        Was hat man dann eigentlich noch davon?

        Eventuell nasse Füsze!

        mfg Beat

        --
        ><o(((°>           ><o(((°>
           <°)))o><                     ><o(((°>o
        Der Valigator leibt diese Fische