dedlfix: bootstrap

Beitrag lesen

Tach!

Wenn du meine anderen Postings liest, wirst du feststellen, das Bootstrap meiner hier nirgends widerlegten Meinung nach (wie viele andere Frameworks) ausschließlich dazu genutzt wird, Entwicklern die Arbeit zu machen. Nicht dazu, effizient gute Seiten zu erstellen. Seltene Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ist es denn bei den Frontendern so unüblich, Komponenten zu verwenden, die von anderen geschrieben wurden? Als Programmierer ist es nicht unüblich, Frameworks zu verwenden, die einem einen Großteil der nicht zum eigentlichen Anwendungsfall gehörenden Arbeit abnehmen und/oder einen Rahmen vorgeben, den man mit der Individualität der Anwendung füllt. Natürlich gibts auch da welche, die lieber alles zu Fuß entwickeln, außer der verwendeten Programmiersprache. Aus dieser Sicht jedenfalls empfinde ich Bootstrap als die Fortsetzung dieser Wiederverwendungsidee. Es muss nicht unbedingt Bootstrap sein, auch andere ähnliche Systeme, wie Material Design können dazu zählen. (Material Design hab ich mir aber noch nicht genauer angeschaut, da mag ich auch falsch liegen mit der Einschätzung.)

Bootstrap dagegen spricht den faulen Schweinehund in uns an. Wenn man Bootstrap verwendet ist eine Seite recht schnell “hübsch”.

Auch der Mangel an gestalterischer Kreativität ist es bei mir. Meine Anwendungen aus früherer Zeit entsprachen hinter den Kulissen auch bereits meinem damaligen Kenntnisstand und dem damals üblichen, hatten aber außer Funktionalität nichts zu bieten. War alles nur Intranet-Zeugs, nichts öffentliches. Aber auch damals sah die Intranetanwendung für die ganze Firma besser aus als das Werkzeug für drei Kollegen und mich, weil ich mich bei ersterer an die Vorgaben des Intranetauftritts halten konnte.

Es ist die Gesamtheit des Bootstrap-Ansatzes, der mir hilft, eine optische Konsistenz zu meiner Anwendung hinzuzufügen, die ich mit den nativen Elementen von CSS nicht so hinbekomme.

Wie viele Webseiten-Betreiber machen sich dann noch ernsthaft die Mühe, das Bootstrap-CSS umzuschreiben oder statt der bereitgestellten Klassen eigene zu verwenden?

Das würde nach meiner Ansicht der Idee des Baukastensystems auch zuwiderlaufen, wenn man sich da noch um großartige Individualität innerhalb der Bausteine kümmern müsste.

Es gib keine Statistik darüber, aber ich behaupte jetzt mal rotzfrech, dass mehr als die Hälfte der Seiten, die mit Bootstrap erstellt wurden, an roten Elementen die Klasse danger stehen haben. Dabei: Gefahrenhinweise dürften in Webseiten extrem selten vorkommen.

Vielleicht. Bei mir ist rot nur am Löschbestätigungsbutton oder Fehlermeldungen zu finden. Passt also, wie ich finde. Bei Anwendungen, die Werkzeug sind, habe ich keine großartige Intention, die Farben anders als nach dieser Einteilung und für den ungefähr vorgesehenen Zweck zu verwenden.

Wozu also eine Klasse danger unter dem Deckmäntelchen von Semantik bereitstellen, wenn es in der Praxis auf den meisten Sites keine Anwendungsmöglichkeit dafür gibt?

Seh ich nicht ganz so verbissen. Wie die Klassennamen heißen, ist doch außer für den Entwickler nicht weiter relevant? Die könnte auch ein Minifizierer problemlos ersetzen.

Um hinterher Menschen wie dir die Möglichkeit geben zu können, Bootstrap stelle ja semantische Klassen bereit und die dummen Anwender benutzen sie halt falsch.

Welche Auswirkungen hat die Semantik an der Stelle auf andere als den/die Entwickler? Stört das Besucher beim Bedienen der Seite, wenn die Begriffe falsch verwendet werden?

Was sollen sie denn sonst tun? Auf die schönen fertigen Komponenten verzichten und eigene schreiben? — Wozu dann überhaupt noch Bootstrap verwenden?

Insofern verstehe ich nicht, wie du Probleme haben kannst, meine Argumentation nachzuvollziehen.

Man könnte das auch so sehen, dass ihr die Probleme der Verwender nicht wahrhaben wollt. Wenn sie (oder ich) Bootstrap nicht verwenden, dann lösen sich die Probleme mit Bootstrap nicht auf, sondern werden durch noch größere ersetzt. Ein semantisch einwandfreier optischer Unfall verkauft sich jedenfalls nicht. Und auf Bootstrap oder ähnliche Baukästen zu verzichten, stellt mir auch noch keinen Volblut-Frontender an die Seite. Wenn ihr Bootstrap verschwinden sehen wollt, müsstet anfangen, für diese Herausforderungen Lösungen zu finden. "Nimm einen Frontender dazu" wäre aber zu einfach, jedenfalls solange der nicht genauso kostenfrei wie Bootstrap ist. All die Nachteile aufzuzählen bringt uns nicht weiter.

dedlfix.

0 83

Welchen nutzen haben die Bezeichner id und for im HTML

  1. 1
    1. 0
      1. 1
        1. 0
      2. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 1
        2. 0
          1. 0
    2. 0
  2. 0
  3. 0
    1. 1
      1. 0
        1. 1
          1. 0
        2. 0
          1. 0
            1. 1
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
            2. 0
              1. 1
                1. 1
                  1. 0

                    bootstrap

                    1. 0
                    2. 0
                    3. 2
                      1. 1
                        1. 1
                          1. 2
                            1. 3
                              1. 2
                                1. 0
                            2. 0
                              1. 0
                                1. 0
                                  1. 1
                            3. 1
                  2. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                      2. 1
                        1. 0
                          1. 0
                        2. -1
                          1. 1
                            1. 0
                              1. 1
                                1. 1
                                  1. 0
                                    1. 1
                                      1. 0
                                        1. 3
  4. 3
    1. 1
      1. 0
        1. 1
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. -1
                          1. 1
      2. 0