einsiedler: Spam Mail

Liebe Leute vom Forum,

ich wollte euch mal Fragen was es bedeutet solche Art von Mails zu bekommen. Heute sind zwei solcher angekommen, der eine landete sofort im Spam. Den anderen hab ich dorthin hinterhergeschickt. Spam Was sollte ich nun tun und / oder was muss ich nun tun? Könnt ihr dieses mal in einfachen Worten erklären?

Bitte um mithilfe,

der einsiedelnde

  1. hallo

    Was sollte ich nun tun und / oder was muss ich nun tun?

    Total ignorieren.

    -- https://beat-stoecklin.ch/pub/index.html
  2. Hello,

    1. Ein gmail-Account ist für vertrauliche Kommunikation nicht bzw. nur sehr bedingt brauchbar. Schaff Dir einen vernünftigen eMail-Account an.

    2. Ich habe über die Form und den Inhalt derartiger Mails auch schon öfter sinniert. Ich vermute, dass es sich um erste Funktionstests eines neuen Bots handelt. Der greift sich einfach ein paar Adressen aus irgendeiner Liste (kann man ja zu Hauf kaufen im Web) und macht einen Sendeversuch. Unter BCC ist dann i.d.R. eigene Account eingetragen (also für Dich nicht mehr sichtbar), manchmal findet man den sogar unter CC (annährugnsweise identifizierbar über die IPs aus den übrigen Headerdaten).

    3. Wenn die Mails mehr Text enthalten, könnte dieser tatsächlich eine sinnvolle Nachricht enthalten (verschlüsselt) und wird als "SPAM" getarnt an viele eigentlich nichtbetroffene und einen echten (Wegwerf-)Account versendet. So lässt sich sehr schwer identifizieren, wem da eigentlich etwas mitgeteilt werden sollte.

    Glück Auf
    Tom vom Berg

    -- Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
    Das Leben selbst ist der Sinn.
    1. hallo

      1. Ich habe über die Form und den Inhalt derartiger Mails auch schon öfter sinniert. Ich vermute, dass es sich um erste Funktionstests eines neuen Bots handelt. Der greift sich einfach ein paar Adressen aus irgendeiner Liste (kann man ja zu Hauf kaufen im Web) und macht einen Sendeversuch. Unter BCC ist dann i.d.R. eigene Account eingetragen (also für Dich nicht mehr sichtbar), manchmal findet man den sogar unter CC (annährugnsweise identifizierbar über die IPs aus den übrigen Headerdaten).

      Ich sehe den einzigen Sinn solcher Mails in der Verbiegung von Bayesischen Spamfiltern, worauf die zufälligen Zeichenfolgen in Betreff und Inhalt schliessen lassen. Profiteure können einzelne CC-Adressen sein, die dann später um so besser für relevanten Spam verwendet werden können.

      -- https://beat-stoecklin.ch/pub/index.html
  3. Moin,

    einfach löschen und gut ist. Ich bekomme jeden Tag zwischen 100 und 200 Spam Mails zum Teils mit solchem Inhalt. Außerdem ist eine gMail Adresse für mich nicht seriös, diese nutze ich nur wenn ich mich irgendwo registrieren muss.

    1. @@Bernd

      Außerdem ist eine gMail Adresse für mich nicht seriös

      ?? Was meinst du in dem Zusammenhang mit „nicht seriös“?

      Für mich zählt, dass Gmail die Privatsphäre der Nutzer missachtet. Und nicht nur die der Gmail-Nutzer, sondern auch die von deren Kommunikationspartnern.

      diese nutze ich nur wenn ich mich irgendwo registrieren muss.

      Muhaha. Und du teilst Google bereitwillig mit, wo du dich überall registrierst, damit Google ein umfassendes Profil von dir hat‽

      LLAP 🖖

      -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      1. Hallo,

        ?? Was meinst du in dem Zusammenhang mit „nicht seriös“?

        wenn ich eine Anfrage oder eine Bestellung von einer gMail Adresse erhalte rufe ich den Kunden meistens an um sicher zu stellen ob diese Person auch wirklich hinter der Mail Adresse bzw. der Postanschrift steckt.

        Für mich zählt, dass Gmail die Privatsphäre der Nutzer missachtet. Und nicht nur die der Gmail-Nutzer, sondern auch die von deren Kommunikationspartnern.

        Dieses muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich nutze z.B. geschäftlich den Google Kalender, keiner ist so gut wie dieser.

        Muhaha. Und du teilst Google bereitwillig mit, wo du dich überall registrierst, damit Google ein umfassendes Profil von dir hat‽

        Kann ich mit leben solange ich keine Daten von mir hinterlege. Außerdem macht es Google einem so einfach ein Abo/Anmeldung wieder Rückgängig zu machen.

  4. Nee, nee Leute, ich habe eine GMX Adresse. Der öminöse Typ "Albrecht" ist der mit der gmail Addy. Naja gut, werde ich ignorieren und in den Spam damit, wenn es also bis jetzt nichts schlimmes ist (wollte schon das GMX Passwort ändern!)

    Lieben Gruß und Danke,

    der einsiedelnde