Gunnar Bittersmann: Das WTF zum Wochenanfang: das Fratzenbuch (mal wieder)

5 111

Das WTF zum Wochenanfang: das Fratzenbuch (mal wieder)

  1. -2
    1. 0
      1. 2
        1. 1
          1. 0
          2. 2
            1. 0
              1. 1
                1. 1
                  1. 1
                    1. 0
                2. 5
              2. 3
                1. 0
        2. 3
    2. 1
      1. 0
        1. 1
          1. 0
            1. 1
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                2. 2
                  1. 2
                    1. 0
                      1. 1
        2. 1
          1. 1
    3. 0
      1. 0
        1. 2
        2. 5
          1. 1
        3. 2
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 2
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                          2. 0
                            1. 0
                          3. 2
                          4. 0
                            1. 0
                2. 0
                  1. 0
                3. 1
                  1. 0
  2. 2

    Bitte endlich mal auf die Sache eingehen!

    1. 0
    2. 1
      1. 4
        1. 0
          1. 3
            1. 0
              1. 3
                1. 0
      2. 1
        1. 1
        2. 1
          1. 1
      3. 0
        1. 0
        2. 1
      4. 3
        1. 0
    3. 3
    4. 0
      1. 4
        1. 2
        2. 3

          Nicht nur sozial media... ich hasse google

          1. 0
            1. 1
          2. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 1
                  1. 0
      2. 1
        1. 3
        2. 1
        3. 0
          1. 0
        4. 2
    5. 0
  3. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 1
      2. 0
        1. 0
      3. 1
        1. 0
        2. 0
          1. 1
            1. 3
            2. -3
              1. 2
              2. 4
    2. 0
      1. 0

#facebook is embedding tracking data inside photos you download.” —Edin Jusupovic

Schlimm daran ist auch, dass das nicht wirklich mehr überrascht.

Arschlochunternehmen.

LLAP 🖖

--
„Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann

Lösch-Abstimmung (2/5)

Der Beitrag und die folgenden Antworten werden gelöscht.Der angegebene Grund: Der Beitrag ist unkonstruktiv oder provokativ und trägt zu einer Verschlechterung der Stimmung bei.

  1. Hello,

    #facebook is embedding tracking data inside photos you download.” —Edin Jusupovic

    Schlimm daran ist auch, dass das nicht wirklich mehr überrascht.

    Viel schlimmer finde ich, dass Du hier nur Links zu weiteren dubiosen Quellen postest, die man erst nach eigener aufwändiger Analyse überhaupt verstehen kann.

    Besser würde ich finden, wenn Du zumindest kurz beschreiben würdest, was da tatsächlich passiert, wie es erreicht wird. Wer es nicht glaubt, hat dann ja die Quelle, solange sie zugänglich bleibt.

    Ich wäre fast geneigt, die ausschließlichen Verlinkungen dieser Art (ohne weiteren Content) hier besser zu löschen.

    MMn würde ein einfaches ImageResize() mit der GD-Lib von PHP diese Infomationen bereits entsorgen. Diverse Desktopprogramme sind dazu ebenfalls in der Lage. Auch Steganografie würde dadurch vermutlich vernichtet.

    Worin steckt also das Böse, wenn jemand seine Fotos signiert?

    Glück Auf
    Tom vom Berg

    --
    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
    Das Leben selbst ist der Sinn.
    1. @@TS

      Viel schlimmer finde ich, dass Du hier nur Links zu weiteren dubiosen Quellen postest, die man erst nach eigener aufwändiger Analyse überhaupt verstehen kann.

      Besser würde ich finden, wenn Du zumindest kurz beschreiben würdest, was da tatsächlich passiert, wie es erreicht wird. Wer es nicht glaubt, hat dann ja die Quelle, solange sie zugänglich bleibt.

      Ich poste hier Links zu Quellen, die ich für lesenswert halte.

      Ich habe weder Zeit noch Lust, das Essen für andere vorzukauen.

      LLAP 🖖

      --
      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
      1. Hello,

        @@TS

        Viel schlimmer finde ich, dass Du hier nur Links zu weiteren dubiosen Quellen postest, die man erst nach eigener aufwändiger Analyse überhaupt verstehen kann.

        Besser würde ich finden, wenn Du zumindest kurz beschreiben würdest, was da tatsächlich passiert, wie es erreicht wird. Wer es nicht glaubt, hat dann ja die Quelle, solange sie zugänglich bleibt.

        Ich poste hier Links zu Quellen, die ich für lesenswert halte.

        Ich habe weder Zeit noch Lust, das Essen für andere vorzukauen.

        Schade, dass wir dir so wenig wert sind. Drei, vier Sätze werden doch wohl noch drin sein!?

        Glück Auf
        Tom vom Berg

        --
        Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
        Das Leben selbst ist der Sinn.

        Lösch-Abstimmung (3/5)

        Der Beitrag und die folgenden Antworten werden gelöscht.Der angegebene Grund: Der Beitrag ist unkonstruktiv oder provokativ und trägt zu einer Verschlechterung der Stimmung bei.

        1. @@TS

          Schade, dass wir dir so wenig wert sind. Drei, vier Sätze werden doch wohl noch drin sein!?

          Im Gegenteil: Ihr seid mir so viel wert, dass ich euch mit Lesetips versorge.

          Daraus einen Anspruch abzuleiten, ich müsste jeden Lesetip noch ausführlich begründen, ist unverschämt.

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
          1. Lieber Gunnar,

            Im Gegenteil: Ihr seid mir so viel wert, dass ich euch mit Lesetips versorge.

            finde ich gut!

            Daraus einen Anspruch abzuleiten, ich müsste jeden Lesetip noch ausführlich begründen, ist unverschämt.

            Sehe ich ähnlich. Aber @TS wollte doch nur ein paar Wörtchen drumherum mehr!

            Liebe Grüße

            Felix Riesterer

          2. Tach!

            Schade, dass wir dir so wenig wert sind. Drei, vier Sätze werden doch wohl noch drin sein!?

            Im Gegenteil: Ihr seid mir so viel wert, dass ich euch mit Lesetips versorge.

            Daraus einen Anspruch abzuleiten, ich müsste jeden Lesetip noch ausführlich begründen, ist unverschämt.

            So unterschiedlich kann man Sachen betrachten. Manche denken, sie sind großzügig, während andere nur einen hingeworfenen Knochen sehen. Manche wünschen sich ein wenig mehr Text, andere lesen darin, gleich einen Roman schreiben zu müssen. - Ich finde es auch nicht unbedingt nett, wenn man immer wieder die Argumente des Diskussionspartners zum Extrem aufbläst, bevor man sie zurückgibt. Bleib doch mal auf dem Teppich und eskalier nicht immer so!

            dedlfix.

            1. @@dedlfix

              So unterschiedlich kann man Sachen betrachten. Manche denken, sie sind großzügig, während andere nur einen hingeworfenen Knochen sehen. Manche wünschen sich ein wenig mehr Text, andere lesen darin, gleich einen Roman schreiben zu müssen. - Ich finde es auch nicht unbedingt nett, wenn man immer wieder die Argumente des Diskussionspartners zum Extrem aufbläst, bevor man sie zurückgibt.

              Am Thema vorbei.

              Hier gehts nicht um Quantität, wieviel ich zu Leseempfehlungen noch dazuschreiben müsste, sondern darum, ob ich überhaupt was dazuschreiben muss.

              Und die Antwort ist: nein.

              Bleib doch mal auf dem Teppich und eskalier nicht immer so!

              Ich gebe eine Leseempfehlung für alle, die es wollen. Die anderen können sie ja ignorieren.

              Tom macht mich dafür an, was das soll.

              Aber ich bin es, der eskaliert. Ja nee is’ klar.

              LLAP 🖖

              --
              „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
              1. Tach!

                Tom macht mich dafür an, was das soll.

                Aber ich bin es, der eskaliert. Ja nee is’ klar.

                Tom hat darum gebeten, dass du "zumindest kurz beschreiben würdest", was der Inhalt ist. Du konterst mit "das Essen für andere vorzukauen" und "Anspruch abzuleiten ... ausführlich zu begründen". Was anderes als eine Zuspitzung soll das denn sein? Er hat nicht verlangt, was du hier formulierst. Dann auch noch als "unverschämt" zu bezeichnen, was gar nicht gewünscht war, ist einfach nur unnötig.

                dedlfix.

                1. @@dedlfix

                  Tom hat darum gebeten, dass du "zumindest kurz beschreiben würdest", was der Inhalt ist.

                  Faktencheck: Tom sagte: „Viel schlimmer finde ich, dass Du hier nur Links zu weiteren dubiosen Quellen postest, die man erst nach eigener aufwändiger Analyse überhaupt verstehen kann.“

                  In welcher Welt ist das eine Bitte? In meiner ist es ein Anspruch, das Essen vorgekaut zu bekommen.

                  Du konterst mit "das Essen für andere vorzukauen" und "Anspruch abzuleiten ... ausführlich zu begründen". Was anderes als eine Zuspitzung soll das denn sein?

                  Eine reale Einschätzung von Toms Ansinnen.

                  Er hat nicht verlangt, was du hier formulierst. Dann auch noch als "unverschämt" zu bezeichnen, was gar nicht gewünscht war, ist einfach nur unnötig.

                  Faktencheck: Tom sagte: „Ich wäre fast geneigt, die ausschließlichen Verlinkungen dieser Art (ohne weiteren Content) hier besser zu löschen.“

                  In meiner Welt ist das ziemlich unverschämt. Und das sage ich dann auch genau so.

                  LLAP 🖖

                  --
                  „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                  1. Aloha ;)

                    Faktencheck: Tom sagte: „Viel schlimmer finde ich, dass Du hier nur Links zu weiteren dubiosen Quellen postest, die man erst nach eigener aufwändiger Analyse überhaupt verstehen kann.“

                    In welcher Welt ist das eine Bitte? In meiner ist es ein Anspruch, das Essen vorgekaut zu bekommen.

                    Richtig. Der Ton passt nicht.

                    Du ignorierst dabei aber, dass der Tonfall des nächsten Absatzes ein anderer war, in meinen Augen ein sehr konstruktiver mit einer verständlichen Bitte.

                    Man kann das gesamte Ensemble dann auch verstehen als: „du, mir gefällt da was nicht, kannst du es nicht vielleicht soundso machen“?

                    Und natürlich hast du völlig recht, das explizite „Bitte“ fehlt dann immer noch.

                    Du konterst mit "das Essen für andere vorzukauen" und "Anspruch abzuleiten ... ausführlich zu begründen". Was anderes als eine Zuspitzung soll das denn sein?

                    Eine reale Einschätzung von Toms Ansinnen.

                    Nein. Eine, die du für real hältst. Ob das wirklich realer Weise Toms Ansinnen war, oder ob er dich einfach um etwas bitten wollte und es ohne böse Absicht nicht geschafft hat, den richtigen Ton zu treffen, kannst du nicht wissen. Also vorsichtig mit der darin steckenden Vorverurteilung.

                    Um Klarheit zu erlangen wärs ja auch möglich, offensiv nachzufragen, ob das jetzt eine Bitte oder eine Forderung sein soll.

                    Er hat nicht verlangt, was du hier formulierst. Dann auch noch als "unverschämt" zu bezeichnen, was gar nicht gewünscht war, ist einfach nur unnötig.

                    Faktencheck: Tom sagte: „Ich wäre fast geneigt, die ausschließlichen Verlinkungen dieser Art (ohne weiteren Content) hier besser zu löschen.“

                    In meiner Welt ist das ziemlich unverschämt. Und das sage ich dann auch genau so.

                    Ja, in meiner Welt ist das tatsächlich auch ziemlich unverschämt.

                    Aber, Faktencheck: Du hast Tom gar nicht gesagt, dass du es unverschämt findest, dass er hier einen Missbrauch seiner Moderatorenrechte ins Spiel bringt, sondern du hast gesagt, dass du seine Forderung unverschämt findest.

                    Und diese Forderung ist, da hat @dedlfix einfach recht, eine Zuspitzung, bzw. eine Interpretation deinerseits.

                    Anders wäre es, wenn Tom geschrieben hätte „ich erwarte von dir“, oder „du sollst“, oder irgendwas in die Richtung. Hat er aber nicht. Er hat nur den richtigen Ton für eine Bitte nicht getroffen und drumherum Aussagen getätigt, die den schiefen Ton noch ein wenig schiefer klingen lassen.

                    Also, um mal wirklich bei den Fakten zu bleiben: Du hast völlig recht, Toms Beitrag war zumindest teilweise wirklich daneben, nur hast du ihn nicht für den Teil kritisiert, der zweifelsohne daneben war.

                    Grüße,

                    RIDER

                    --
                    Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                    # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                    1. @@Camping_RIDER

                      Richtig. Der Ton passt nicht.

                      Du ignorierst dabei aber, dass der Tonfall des nächsten Absatzes ein anderer war, in meinen Augen ein sehr konstruktiver mit einer verständlichen Bitte.

                      […]

                      Ja, in meiner Welt ist das tatsächlich auch ziemlich unverschämt.

                      Der Anfang war böse, das Ende war böse. Aber der Absatz dazwischen war doch ganz lieb gemeint!

                      Da hätte ich nun wirklich auch selbst drauf kommen können!

                      LLAP 🖖

                      --
                      „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                2. Hej dedlfix,

                  Tom macht mich dafür an, was das soll.

                  Aber ich bin es, der eskaliert. Ja nee is’ klar.

                  Tom hat darum gebeten, dass du "zumindest kurz beschreiben würdest", was der Inhalt ist.

                  Nein. Er sagte wörtlich: „Viel schlimmer (als das äußerst hinterhältige und rechtlich ungeklärte Datensammeln von Facebook) finde ich, dass Du hier nur Links zu weiteren dubiosen Quellen postest, die man erst nach eigener aufwändiger Analyse überhaupt verstehen kann.“

                  Das ist was ganz anderes, als das was er später relativierend sagte. Aber ist ja schön, dass er selber zurückrudert. Für den so angegangenen ist es es dann eine doofe Situation. Wenn man erst auf 180 gebracht wurde, soll man sich dann sofort wieder im Griff haben - wünschenswert wäre es, aber kriegt das wirklich jeder hin?

                  An Stelle von @Gunnar Bittersmann hätte ich wohl kaum noch Interesse in so einem Umfeld zu posten. Schließlich bekommt Tom auch noch massenhaft Zustimmung.

                  Marc

                  --
                  Ceterum censeo Google esse delendam
              2. Lieber Gunnar, liebe Mitlesende,

                So unterschiedlich kann man Sachen betrachten. Manche denken, sie sind großzügig, während andere nur einen hingeworfenen Knochen sehen. Manche wünschen sich ein wenig mehr Text, andere lesen darin, gleich einen Roman schreiben zu müssen. - Ich finde es auch nicht unbedingt nett, wenn man immer wieder die Argumente des Diskussionspartners zum Extrem aufbläst, bevor man sie zurückgibt.

                Am Thema vorbei.

                Hier gehts nicht um Quantität, wieviel ich zu Leseempfehlungen noch dazuschreiben müsste, sondern darum, ob ich überhaupt was dazuschreiben muss.

                Hier geht es eine grundlegende Information zu geposteten Fremdlinks. Ich stimme dem übrigens auch zu, dass die vorhanden sein müsste. Das Forum ist doch kein Linkverzeicnis ohne Lnktext. Da möchte ich Dich mal sehen, wenn einer in seinem HTML ein Image ohne ALT-Attribut hinterlässt. Deine hingeworfenen Links, mögen sie auch noch so interessant sein, sind dem aber vergleichbar.

                Und es geht um Äußerungen, die man hier besser nicht hinterlässt, speziell beleidigende!

                Es sollte hier zur Pflicht werden, Links nicht ohne Begleittext hinterlassen zu dürfen.

                Spirituelle Grüße
                Euer Robert

                --
                Möge der Forumsgeist ewig leben!
                1. @@robertroth

                  Und es geht um Äußerungen, die man hier besser nicht hinterlässt, speziell beleidigende!

                  Wer genau wurde hier beleidigt?

                  Es sollte hier zur Pflicht werden, Links nicht ohne Begleittext hinterlassen zu dürfen.

                  Dazu hatte ich mich klar geäußert.

                  LLAP 🖖

                  --
                  „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
        2. Hej TS,

          Schade, dass wir dir so wenig wert sind.

          Wer im Glashaus sitzt: schade, dass wir dir so wenig wert sind, dass du noch nicht einmal lesenswerte Links postest, geschweige denn, dass du die kommentierst.

          Merkst du? 😉

          Und jetzt können wir doch die 1.000 Diskussion zum Thema: wie viel Info muss Gunnar zu seinen Links liefern, damit wir uns nicht selber ein Bild anhand der Quelle machen müssen und muss die Quelle deutsch sein bitte schließen…

          Ich lass darüber mal abstimmen.

          Marc

          --
          Ceterum censeo Google esse delendam
    2. Hallo Tom,

      Worin steckt also das Böse, wenn jemand seine Fotos signiert?

      Worin steckt also das Böse, wenn jemand deine Fotos signiert?

      Gruß
      Jürgen

      1. Hello,

        Hallo Tom,

        Worin steckt also das Böse, wenn jemand seine Fotos signiert?

        Worin steckt also das Böse, wenn jemand deine Fotos signiert?

        Das steht überhaupt nicht zur Debatte, denn ich nutze derartige Plattformen nicht.

        Das Böse war dann schon vor dem Upload böse, nämlich die Nutzungsbedingungen.

        Wieso ich das aber jetzt erklären soll, ist nicht fair. Gunnar schmeißt hier mal wieder einen Link vollkommen aus dem Kontext gerissen ins Forum und hat nicht mal zwei Sätze der Erläuterung für uns übrig.

        Die "bösen Plattformen" handhaben das im Prinzip alle gleich. Die lassen sich umfangreiche Rechte am uploaded Material einräumen/abtreten. DA sollte man also ansetzen!

        Was steht denn eigentlich in den Nutzungsbedingungen von SelfHTML?

        Glück Auf
        Tom vom Berg

        --
        Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
        Das Leben selbst ist der Sinn.
        1. Lieber TS,

          Das steht überhaupt nicht zur Debatte, denn ich nutze derartige Plattformen nicht.

          dieser Satz hat die selbe Qualität wie "sollen sie mich doch überwachen, denn ich habe ja nichts zu verbergen". Einfach nur Panne!

          Das Böse war dann schon vor dem Upload böse, nämlich die Nutzungsbedingungen.

          Wenn in diesen Dinge stehen, die dem einfachen und unbedarften Benutzer nicht von vornherein einleuchten, dann muss bei der Einrichtung eines Accounts explizit darauf hingewiesen werden. Wird aber mW nicht. Auch Änderungen an den Bedingungen, die ein erneutes Einverständnis des Users erfordern, eben weil sie gegen geltendes Recht verstoßen, müssten genau diesen Umstand unmissverständlich nennen, wenn der User um das Abnicken gebeten wird.

          Ist aber nicht so.

          Wieso ich das aber jetzt erklären soll, ist nicht fair.

          Das Leben ist eben ein Ponyschlecken auf dem Zuckerhof. Aber wer bin ich Grünschnabel, dass ich Dir weisem Manne das erklären muss?

          Die "bösen Plattformen" handhaben das im Prinzip alle gleich. Die lassen sich umfangreiche Rechte am uploaded Material einräumen/abtreten. DA sollte man also ansetzen!

          Richtig. Darin sind wir uns tatsächlich einig.

          Was steht denn eigentlich in den Nutzungsbedingungen von SelfHTML?

          Warum hast Du da noch nicht nachgeschaut? Bist Du nun ordentliches Mitglied, oder nicht?

          Liebe Grüße

          Felix Riesterer

          1. Hallo Felix Riesterer,

            Was steht denn eigentlich in den Nutzungsbedingungen von SelfHTML?

            Warum hast Du da noch nicht nachgeschaut? Bist Du nun ordentliches Mitglied, oder nicht?

            Warum sollte man Mitglied sein müssen?

            Bis demnächst
            Matthias

            --
            Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
            ¯\_(ツ)_/¯
            1. Lieber Matthias,

              Warum sollte man Mitglied sein müssen?

              muss man nicht. Aber wer eines ist, sollte diese Frage überhaupt nicht erst stellen müssen.

              Liebe Grüße

              Felix Riesterer

              1. Hello,

                Lieber Matthias,

                Warum sollte man Mitglied sein müssen?

                muss man nicht. Aber wer eines ist, sollte diese Frage überhaupt nicht erst stellen müssen.

                Dass die Schwaben mergwürdisch babbele, ist mir ja bekannt gewesen, aber dass die keine rhetorischen Fragen kennen, ist mir neu :-)

                Glück Auf
                Tom vom Berg

                --
                Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
                Das Leben selbst ist der Sinn.
                1. Hallo,

                  Dass die Schwaben mergwürdisch babbele, ist mir ja bekannt gewesen

                  haja, des deen se scho amol.
                  Aber was du da gerade parodierst, sin die Hesse.

                  aber dass die keine rhetorischen Fragen kennen, ist mir neu :-)

                  Manche schon. Aber vielleicht nicht alle.

                  tschüss,
                   Martin

                  --
                  Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                  1. Hello Martin,

                    Dass die Schwaben mergwürdisch babbele, ist mir ja bekannt gewesen

                    haja, des deen se scho amol.
                    Aber was du da gerade parodierst, sin die Hesse.

                    Ach ja, die Schwaba schwädze ja ehr.
                    Abr besser vil schwätza, als nur naggde Links schigga.

                    Glück Auf
                    Tom vom Berg

                    --
                    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
                    Das Leben selbst ist der Sinn.
                    1. Lieber TS,

                      naggde

                      isch des ebbes oahständigs?

                      Liebe Grüße

                      Felix Riesterer

                2. Aloha ;)

                  Dass die Schwaben mergwürdisch babbele, ist mir ja bekannt gewesen, aber dass die keine rhetorischen Fragen kennen, ist mir neu :-)

                  Nicht jede rhetorische Frage, die man stellen kann, ist auch eine, die man stellen muss. Aussagen haben viel mehr Gehalt als rhetorische Fragen, lassen viel weniger Spielraum für Interpretationen hinsichtlich der dahinterstehenden Intention und besitzen dazu noch tatsächlichen Informationsgehalt.

                  Auf der einen Seite bemängelst du das Hinwerfen von Links ohne weitere Information oder Einbettung dazu. Kann man machen. Dann sollte man aber tunlichst vermeiden, zwei Postings später selbst eine rhetorische Frage in den Raum zu werfen, der man im Kern genau das selbe vorwerfen kann, wie dem hingeworfenen Link. Meine Meinung.

                  Grüße,

                  RIDER

                  --
                  Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                  # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                  1. Hello,

                    Auf der einen Seite bemängelst du das Hinwerfen von Links ohne weitere Information oder Einbettung dazu. Kann man machen. Dann sollte man aber tunlichst vermeiden, zwei Postings später selbst eine rhetorische Frage in den Raum zu werfen, der man im Kern genau das selbe vorwerfen kann, wie dem hingeworfenen Link. Meine Meinung.

                    Ok, da ist 'was Wahres dran. Nur mal so hingeworfen ;-)

                    Also unsere Bestimmungen lassen auch die Weiterverarbeitung zu.
                    Link zum Thema Upload. Das ist sehr allgemein gehalten.

                    Zu den Rechten an Texten kann ich im Moment leider nichts finden. Das war zumindest mal ausführlich geregelt.

                    Glück Auf
                    Tom vom Berg

                    --
                    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
                    Das Leben selbst ist der Sinn.
                    1. Aloha ;)

                      Also unsere Bestimmungen lassen auch die Weiterverarbeitung zu. Link folgt gleich.

                      Ja, ich kenne die Bestimmungen. Und die Wiederveröffentlichung im Rahmen anderer Teile des Projekts (z.B. um aus einem guten Forumsbeitrag einen Wikiartikel zu machen, auch wenn da Bilder mit dazugehören).

                      Der große Unterschied zwischen Facebook und uns ist die Motivation dahinter: Facebook bereichert sich (tendenziell auch finanziell) am geistigen Eigentum anderer. Wir versuchen, die Allgemeinheit zu fördern, indem wir das, was unserer Plattform an geistigem Eigentum anvertraut wird, unentgeltlich weitergeben.

                      Grüße,

                      RIDER

                      --
                      Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                      # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                      1. Hello,

                        dass wir eine andere Motivation verfolgen, stelle ich auch nicht in Frage.

                        Glück Auf
                        Tom vom Berg

                        --
                        Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
                        Das Leben selbst ist der Sinn.
        2. Hallo TS,

          Worin steckt also das Böse, wenn jemand seine Fotos signiert?

          Worin steckt also das Böse, wenn jemand deine Fotos signiert?

          Das steht überhaupt nicht zur Debatte, denn ich nutze derartige Plattformen nicht.

          Worin steckt also das Böse, wenn jemand die Fotos von jemand anderem signiert?

          Sicher gibt es auch bei FB viele Fotos, die mit TS getaggt sind und auf denen du zu sehen bist. Und das, obwohl du derartige Plattformen nicht nutzt.

          Bis demnächst
          Matthias

          --
          Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
          ¯\_(ツ)_/¯
          1. Hello,

            Hallo TS,

            Worin steckt also das Böse, wenn jemand seine Fotos signiert?

            Worin steckt also das Böse, wenn jemand deine Fotos signiert?

            Das steht überhaupt nicht zur Debatte, denn ich nutze derartige Plattformen nicht.

            Worin steckt also das Böse, wenn jemand die Fotos von jemand anderem signiert?

            Sicher gibt es auch bei FB viele Fotos, die mit TS getaggt sind und auf denen du zu sehen bist. Und das, obwohl du derartige Plattformen nicht nutzt.

            Mit Thilo Sarrazin habe ich aber zum Glück gar nichts zu tun ;-p

            Glück Auf
            Tom vom Berg

            --
            Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
            Das Leben selbst ist der Sinn.
    3. Aloha ;)

      #facebook is embedding tracking data inside photos you download.” —Edin Jusupovic

      Schlimm daran ist auch, dass das nicht wirklich mehr überrascht.

      Viel schlimmer finde ich, dass Du hier nur Links zu weiteren dubiosen Quellen postest, die man erst nach eigener aufwändiger Analyse überhaupt verstehen kann.

      Besser würde ich finden, wenn Du zumindest kurz beschreiben würdest, was da tatsächlich passiert, wie es erreicht wird. Wer es nicht glaubt, hat dann ja die Quelle, solange sie zugänglich bleibt.

      Dafür ein gedankliches Plus – denn diese Kritik ist so konstruktiv wie berechtigt.

      Ich wäre fast geneigt, die ausschließlichen Verlinkungen dieser Art (ohne weiteren Content) hier besser zu löschen.

      Dafür ein gedankliches Minus – denn schon allein der Gedanke in diese Richtung gefällt mir nicht - um es milde auszudrücken.

      Warum ich dieses Posting schreibe? Weil ich die „-1“-Bewertung da nicht einfach so stehen lassen will (auch wenn sie nicht von mir ist), denn deine Kritik ist in meinen Augen wirklich berechtigt und noch dazu sehr konstruktiv vorgetragen, es aber gleichzeitig gemessen an der anderen Aussage, die dort auch noch steht, nicht übers Herz bringe, für diesen Beitrag auf das Plus zu drücken.

      Grüße,

      RIDER

      --
      Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
      # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
      1. @@Camping_RIDER

        deine Kritik ist in meinen Augen wirklich berechtigt und noch dazu sehr konstruktiv vorgetragen

        Faktencheck.

        Und ich denke auch nicht, dass die Kritik berechtigt ist. Natürlich erreicht man mit zugefügten Erklärungen mehr Leute, sagen wir bspw. 6 von 10. Ohne Erklärungen vielleicht nur 3 von 10.

        Nun habe ich aber nicht immer die Zeit, Erklärungen hinzuzufügen. Ich stehe also vor der Wahl, Leseempfehlungen ohne Erklärungen zu posten und damit 3 von 10 Leuten zu erreichen oder das nicht zu tun und 0 von 10 Leuten zu erreichen.

        3 oder 0? Ich entscheide mich für die 3. Egal, wie die anderen 7 rumjammern.

        LLAP 🖖

        --
        „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
        1. Aloha ;)

          Faktencheck.

          Ja. Siehe meine Antwort dazu dort.

          Und ich denke auch nicht, dass die Kritik berechtigt ist. Natürlich erreicht man mit zugefügten Erklärungen mehr Leute, sagen wir bspw. 6 von 10. Ohne Erklärungen vielleicht nur 3 von 10.

          Eben, das berechtigt die Kritik. Man darf es doof finden, wenn man keine Einbettung zu einem Link bekommt.

          Nun habe ich aber nicht immer die Zeit, Erklärungen hinzuzufügen. Ich stehe also vor der Wahl, Leseempfehlungen ohne Erklärungen zu posten und damit 3 von 10 Leuten zu erreichen oder das nicht zu tun und 0 von 10 Leuten zu erreichen.

          3 oder 0? Ich entscheide mich für die 3. Egal, wie die anderen 7 rumjammern.

          Und auch das ist völlig richtig. Du entscheidest, ob du den Link in einen Text einbettest oder einfach so reingibst. Keine der beiden Möglichkeiten ist verwerflich. Es ist auch nicht verwerflich, wenn dich jemand drum bittet, die eine Variante zu wählen, und es ist auch nicht verwerflich, wenn du das dann aus Gründen ablehnst.

          Grüße,

          RIDER

          --
          Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
          # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
        2. Hallo,

          Nun habe ich aber nicht immer die Zeit, Erklärungen hinzuzufügen.

          Dafür, dass du keine Zeit für die Langfassung hattest, steckst jetzt ganz schön viel Zeit in den Versuch die Kurzfassung zu verteidigen...

          Gruß
          Kalk

          1. Hej Tabellenkalk,

            Nun habe ich aber nicht immer die Zeit, Erklärungen hinzuzufügen.

            Dafür, dass du keine Zeit für die Langfassung hattest, steckst jetzt ganz schön viel Zeit in den Versuch die Kurzfassung zu verteidigen...

            So was passiert im Eifer des Gefechtes. Wenn man sich ärgert, macht man irrationale Dinge.

            Und wir wissen doch alle, dass es nicht so ganz wahr ist, wenn Gunnar sagt, dass er keine Zeit für zwei drei Worte hat. Ich meine, es war eher ein Zwischending von, das erklärt sich doch selbst und keine Lust.

            Aber ein weiterer Hinweis darauf, dass er mit seiner Meinung über Facebook recht hat.

            Nennen wir es ein etwas halbherziges Sendungsbewusstsein, ein Anstoß zum (Nach-) Denken und diskutieren.

            Alle die hier mitdiskutieren (viele davon, denen das selber-eine-Meinung-bilden) zu mühsam war, stecken ja jetzt auch viel Zeit rein.

            Und ich möchte doch mal sehr bezweifeln, dass Tom dieselbe Diskussion ausgelöst hätte, wenn er gefragt hätte:

            "Was passiert denn da genau, @Gunnar Bittersmann. Kannst du das mal bitte erklären, was die von FB da ausbaldowert haben?"

            Ich denke ihr alle wisst, dass ich genauso nachgefragt - und damit allen Beteiligten, mich eingeschlossen - viel Zeit und Ärger erspart hätte…

            Marc

            --
            Ceterum censeo Google esse delendam
        3. Tach!

          Nun habe ich aber nicht immer die Zeit, Erklärungen hinzuzufügen. Ich stehe also vor der Wahl, Leseempfehlungen ohne Erklärungen zu posten und damit 3 von 10 Leuten zu erreichen oder das nicht zu tun und 0 von 10 Leuten zu erreichen.

          3 oder 0? Ich entscheide mich für die 3. Egal, wie die anderen 7 rumjammern.

          "Es kann nicht oft genug wiederholt werden: Was der Autor möchte, ist irrelevant. Was möchte der Nutzer?"

          dedlfix.

          1. @@dedlfix

            Nun habe ich aber nicht immer die Zeit, Erklärungen hinzuzufügen. Ich stehe also vor der Wahl, Leseempfehlungen ohne Erklärungen zu posten und damit 3 von 10 Leuten zu erreichen oder das nicht zu tun und 0 von 10 Leuten zu erreichen.

            3 oder 0? Ich entscheide mich für die 3. Egal, wie die anderen 7 rumjammern.

            "Es kann nicht oft genug wiederholt werden: Was der Autor möchte, ist irrelevant. Was möchte der Nutzer?"

            Wieder mal am Thema vorbei?

            Wenn 3 von 10 Leuten Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen möchten, dann ist die Antwort: Der Nutzer möchte Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen.

            LLAP 🖖

            --
            „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
            1. Tach!

              "Es kann nicht oft genug wiederholt werden: Was der Autor möchte, ist irrelevant. Was möchte der Nutzer?"

              Wieder mal am Thema vorbei?

              Wenn 3 von 10 Leuten Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen möchten, dann ist die Antwort: Der Nutzer möchte Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen.

              Versteh ich nicht. Ist das jetzt Homöopathie, je weniger desto besser? Wenn anschließend ein einzelner mit einem ganz anderen Wunsch kommt, ist es das was "der Nutzer" möchte?

              dedlfix.

              1. @@dedlfix

                "Es kann nicht oft genug wiederholt werden: Was der Autor möchte, ist irrelevant. Was möchte der Nutzer?"

                Wieder mal am Thema vorbei?

                Wenn 3 von 10 Leuten Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen möchten, dann ist die Antwort: Der Nutzer möchte Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen.

                Versteh ich nicht.

                Lies: Einige Nutzer möchten Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen.

                Ich hatte in dem Duktus geantwortet, wie du ge-ähm-fragt hattest.

                Ist das jetzt Homöopathie, je weniger desto besser?

                Nein. Natürlich würde ich lieber 6 von 10 als 3 von 10 erreichen. Aber eben auch lieber 3 von 10 als 0 von 10.

                LLAP 🖖

                --
                „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                1. Tach!

                  Natürlich würde ich lieber 6 von 10 als 3 von 10 erreichen. Aber eben auch lieber 3 von 10 als 0 von 10.

                  Ach Gunar, deine Maßstäbe ... Wenn einem Input-Feld ein Label fehlt, ist die Seite "unbedienbar". Wenn du mit deinen Inhalten keine 100% erreichst, ist das aber nur ein Schulterzucken?

                  dedlfix.

                  1. @@dedlfix

                    Natürlich würde ich lieber 6 von 10 als 3 von 10 erreichen. Aber eben auch lieber 3 von 10 als 0 von 10.

                    Ach Gunar, deine Maßstäbe ... Wenn einem Input-Feld ein Label fehlt, ist die Seite "unbedienbar". Wenn du mit deinen Inhalten keine 100% erreichst, ist das aber nur ein Schulterzucken?

                    Äpfel? Birnen?

                    LLAP 🖖

                    --
                    „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                    1. Aloha ;)

                      Äpfel? Birnen?

                      Völlig richtig. Äpfel und Birnen. Trotzdem ein valider Vergleich, so wie Äpfel und Birnen beide Kernobst sind. Natürlich wirst du Unterschiede finden, trotzdem kann man über den Kern der Kritik ja mal nachdenken, ohne sofort alles von sich zu weisen.

                      Nein, ich möchte die Diskussion nicht weiter anheizen - mir wärs lieber sie würde einfach im Sande verlaufen.

                      Ein Klärungsversuch:

                      Ich denke jeder, eingeschlossen @dedlfix, findet es grundsätzlich in Ordnung, dass du Links auch ohne ausschweifende Erläuterung postet, auch wenn sich manch einer eine Einbettung vielleicht wünscht.

                      Ich denke nicht, dass es nötig ist, sich hier auf einer der beiden Seiten - egal welcher - auf dem moral high ground zu wähnen beziehungsweise zu versuchen, diesen Platz zu erringen.

                      Du hast halt so gehandelt wie du gehandelt hast, dafür sollte man dich nicht angehen, und umgekehrt ist es aber auch nicht nötig, dass du als Reaktion darauf die Legitimation deines Handelns in den Himmel lobst.[1]

                      Manchmal kann man Kritik auch mit einem Schulterzucken quitieren, wenn man für sich selbst nach eingehender Prüfung festgestellt hat, dass die Kritik nicht zutreffend ist.

                      Grüße,

                      RIDER

                      --
                      Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                      # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[

                      1. Absichtliche Überspitzung, nicht ernst nehmen, nicht angegriffen fühlen. Es geht um die Richtung, nicht um das Ausmaß. ↩︎

                      1. Hallo Janosch,

                        Ich denke jeder, eingeschlossen @dedlfix, findet es grundsätzlich in Ordnung, dass du Links auch ohne ausschweifende Erläuterung postet

                        nein, eben nicht. Das ist doch gerade der Kern des hiesigen Disputs.

                        Ich denke nicht, dass es nötig ist, sich hier auf einer der beiden Seiten - egal welcher - auf dem moral high ground zu wähnen beziehungsweise zu versuchen, diesen Platz zu erringen.

                        Nein, das nicht. Aber wenn jemand ohne weitere Erklärung nur einen Link (oder noch extremer: nur ein Stichwort) anbietet, dann fehlt aus meiner Sicht jegliche Motivation, diesem Hinweis überhaupt nachzugehen.

                        Das ist so ähnlich, wie die Aktion eines kommerziellen TV-Senders (ich weiß im Moment nicht mehr, welcher es ist), am unteren Bildrand immer mal wieder ein aus zwei Halbkreisen bestehendes Symbol einzublenden - ganz selten auch mit einem Texthinweis wie "Jetzt auf Shazam".
                        Ich weiß bis heute nicht, was Shazam ist, weil die Art der Werbung für mich keine ausreichende Motivation ist, selbst nachzuforschen. Also: Wenn ihr mich nicht wenigstens ansatzweise informieren wollt, dann lasst es doch einfach.

                        Und so geht es mir auch manchmal mit Gunnars pseudo-hilfsbereiten Postings.

                        Jeder Hinweis sollte zumindest soviel Information mitbringen, dass man entscheiden kann, ob es sich lohnt, das weiter zu verfolgen.

                        So long,
                         Martin

                        --
                        Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                        1. Aloha ;)

                          Ich denke jeder, eingeschlossen @dedlfix, findet es grundsätzlich in Ordnung, dass du Links auch ohne ausschweifende Erläuterung postet

                          nein, eben nicht. Das ist doch gerade der Kern des hiesigen Disputs.

                          Ich habe den ganz woanders wahrgenommen - zum Beispiel bei der Wortwahl Arschlochunternehmen, bei der Überspitzung von Gegenpositionen, bei unterschiedlich angelegten Maßstäben, und so weiter und so fort.

                          Jetzt kann es sein, ich liege falsch, und es geht tatsächlich im Kern noch um das Posten von Links ohne längere Beschreibung dazu.

                          Oder ich liege richtig, und dann ist deine Wahrnehmung des Kerns der Sache genau eine Bestätigung dafür, dass hier keiner mehr überhaupt so recht weiß worum es geht, die aktiv Diskutierenden eingeschlossen.

                          Ich denke nicht, dass es nötig ist, sich hier auf einer der beiden Seiten - egal welcher - auf dem moral high ground zu wähnen beziehungsweise zu versuchen, diesen Platz zu erringen.

                          Nein, das nicht. Aber wenn jemand ohne weitere Erklärung nur einen Link (oder noch extremer: nur ein Stichwort) anbietet, dann fehlt aus meiner Sicht jegliche Motivation, diesem Hinweis überhaupt nachzugehen.

                          Joah. Und?

                          Versteh mich nicht falsch. Mir geht es genauso wie dir. Auch Gunnar hat verstanden, dass es da einigen so geht.

                          Warum also immer wieder diesen Punkt aufbringen?

                          Ich weiß bis heute nicht, was Shazam ist, weil die Art der Werbung für mich keine ausreichende Motivation ist, selbst nachzuforschen. Also: Wenn ihr mich nicht wenigstens ansatzweise informieren wollt, dann lasst es doch einfach.

                          Womöglich gehörst du ja einfach nicht zur Zielgruppe. Siehe meine These zu den Facebook-Spams, die du bekommst.

                          Und so geht es mir auch manchmal mit Gunnars pseudo-hilfsbereiten Postings.

                          Jeder Hinweis sollte zumindest soviel Information mitbringen, dass man entscheiden kann, ob es sich lohnt, das weiter zu verfolgen.

                          ...und wenn das nicht der Fall ist, dann ist das auch nicht schlimm, dann muss der Postende halt damit leben, dass er damit einige nicht erreicht.

                          Grüße,

                          RIDER

                          --
                          Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                          # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                          1. Tach!

                            Ich habe den ganz woanders wahrgenommen - zum Beispiel bei der Wortwahl Arschlochunternehmen, bei der Überspitzung von Gegenpositionen, bei unterschiedlich angelegten Maßstäben, und so weiter und so fort.

                            Jetzt kann es sein, ich liege falsch, und es geht tatsächlich im Kern noch um das Posten von Links ohne längere Beschreibung dazu.

                            Es ging um beides. Sowohl die Kürze der Information als auch die Art und Weise des Wertens des Inhaltes.

                            Oder ich liege richtig, und dann ist deine Wahrnehmung des Kerns der Sache genau eine Bestätigung dafür, dass hier keiner mehr überhaupt so recht weiß worum es geht, die aktiv Diskutierenden eingeschlossen.

                            Es gab zwei Kerne. Mir können uns durchaus zu zwei Themen gleichzeitig zoffen. Wollen wir es mal mit noch mehr probieren, oder verwirren wir dich dann zu sehr? 😉

                            Warum also immer wieder diesen Punkt aufbringen?

                            Weil es nicht dadurch weniger wünschenswert wird, dass man ihn nicht mehr äußert.

                            dedlfix.

                            1. Aloha ;)

                              Oder ich liege richtig, und dann ist deine Wahrnehmung des Kerns der Sache genau eine Bestätigung dafür, dass hier keiner mehr überhaupt so recht weiß worum es geht, die aktiv Diskutierenden eingeschlossen.

                              Es gab zwei Kerne. Mir können uns durchaus zu zwei Themen gleichzeitig zoffen.

                              Genau meine Rede.

                              Wollen wir es mal mit noch mehr probieren, oder verwirren wir dich dann zu sehr? 😉

                              Ach, es geht dabei nicht so sehr um mich. Ihr verschwendet dabei vor allem eure Lebenszeit 😉

                              Warum also immer wieder diesen Punkt aufbringen?

                              Weil es nicht dadurch weniger wünschenswert wird, dass man ihn nicht mehr äußert.

                              Eben. Und es wird auch nicht wünschenswerter, wenn man ihn nicht mehr bringt.

                              Grüße,

                              RIDER

                              --
                              Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                              # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                              1. Tach!

                                Warum also immer wieder diesen Punkt aufbringen?

                                Weil es nicht dadurch weniger wünschenswert wird, dass man ihn nicht mehr äußert.

                                Eben. Und es wird auch nicht wünschenswerter, wenn man ihn nicht mehr bringt.

                                Da gibts nur ein Problem. Beim Nichtmehrnennen kann man nicht unterscheiden, ob die Meinung noch besteht oder man nur das Erwähnen aufgegeben hat. Mir erscheint da ein gelegentlicher Ping sinnvoller als etwas, das verdeckt schlummert.

                                dedlfix.

                                1. Aloha ;)

                                  Eben. Und es wird auch nicht wünschenswerter, wenn man ihn nicht mehr bringt.

                                  Da gibts nur ein Problem. Beim Nichtmehrnennen kann man nicht unterscheiden, ob die Meinung noch besteht oder man nur das Erwähnen aufgegeben hat. Mir erscheint da ein gelegentlicher Ping sinnvoller als etwas, das verdeckt schlummert.

                                  Schon. Nur erinnert mich der gelegentliche Ping gerade eher an die Soundkulisse eines Großgeläuts.

                                  Grüße,

                                  RIDER

                                  --
                                  Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                                  # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                          2. Hallo,

                            nein, eben nicht. Das ist doch gerade der Kern des hiesigen Disputs.

                            Ich habe den ganz woanders wahrgenommen - zum Beispiel bei der Wortwahl Arschlochunternehmen, bei der Überspitzung von Gegenpositionen, bei unterschiedlich angelegten Maßstäben, und so weiter und so fort.

                            okay, dann haben wir vielleicht verschiedene wunde Stellen.

                            Ich denke nicht, dass es nötig ist, sich hier auf einer der beiden Seiten - egal welcher - auf dem moral high ground zu wähnen beziehungsweise zu versuchen, diesen Platz zu erringen.

                            Nein, das nicht. Aber wenn jemand ohne weitere Erklärung nur einen Link (oder noch extremer: nur ein Stichwort) anbietet, dann fehlt aus meiner Sicht jegliche Motivation, diesem Hinweis überhaupt nachzugehen.

                            Joah. Und?

                            Das heißt für mich: Der Beitrag ist vielleicht gut gemeint, aber wertlos.

                            Versteh mich nicht falsch. Mir geht es genauso wie dir. Auch Gunnar hat verstanden, dass es da einigen so geht.

                            Ach?

                            Ich weiß bis heute nicht, was Shazam ist, weil die Art der Werbung für mich keine ausreichende Motivation ist, selbst nachzuforschen. Also: Wenn ihr mich nicht wenigstens ansatzweise informieren wollt, dann lasst es doch einfach.

                            Womöglich gehörst du ja einfach nicht zur Zielgruppe. Siehe meine These zu den Facebook-Spams, die du bekommst.

                            Ja, kann sein. Dennoch ist es lästig, ärgerlich, geht mir auf den Zeiger.

                            Jeder Hinweis sollte zumindest soviel Information mitbringen, dass man entscheiden kann, ob es sich lohnt, das weiter zu verfolgen.

                            ...und wenn das nicht der Fall ist, dann ist das auch nicht schlimm, dann muss der Postende halt damit leben, dass er damit einige nicht erreicht.

                            Ja, so kann man es natürlich auch sehen ...

                            Schönen Abend noch,
                             Martin

                            --
                            Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                            1. Aloha ;)

                              Ich habe den ganz woanders wahrgenommen - zum Beispiel bei der Wortwahl Arschlochunternehmen, bei der Überspitzung von Gegenpositionen, bei unterschiedlich angelegten Maßstäben, und so weiter und so fort.

                              okay, dann haben wir vielleicht verschiedene wunde Stellen.

                              Japp. Und wer divide and conquer verstanden hat, weiß, dass es nicht gerade günstig ist, verschiedene wunde Stellen gleichzeitig mit einer generalisierten Heilkur zu behandeln.

                              Nein, das nicht. Aber wenn jemand ohne weitere Erklärung nur einen Link (oder noch extremer: nur ein Stichwort) anbietet, dann fehlt aus meiner Sicht jegliche Motivation, diesem Hinweis überhaupt nachzugehen.

                              Joah. Und?

                              Das heißt für mich: Der Beitrag ist vielleicht gut gemeint, aber wertlos.

                              Ja, so in etwa. Aber eher: Du hast mit deinem Beitrag Recht, aber er bringt uns nicht weiter.

                              Die Formulierungen „gut gemeint“ und „wertlos“ würde ich da jetzt nicht ins Spiel bringen wollen.

                              Versteh mich nicht falsch. Mir geht es genauso wie dir. Auch Gunnar hat verstanden, dass es da einigen so geht.

                              Ach?

                              Ja. Verstanden hat er das. Er redet doch selbst ständig von „3 von 10“. Er ist ja auch nicht doof. Aber zum Verstehen eures Anliegens gehört deshalb nicht unbedingt dazu, dass er für sich daraus einen Handlungsbedarf ableiten muss.

                              Womöglich gehörst du ja einfach nicht zur Zielgruppe. Siehe meine These zu den Facebook-Spams, die du bekommst.

                              Ja, kann sein. Dennoch ist es lästig, ärgerlich, geht mir auf den Zeiger.

                              Ja. Für Penisvergrößerungspillen bin ich auch nicht die richtige Zielgruppe, für sowas würd ich mein Geld nie zum Fenster rauswerfen. Und auch diese Werbung geht mir auf den Zeiger. Allgemein geht einem Werbung doch sehr häufig auf den Zeiger, wenn man ehrlich ist.

                              Grüße,

                              RIDER

                              --
                              Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                              # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                          3. @@Camping_RIDER

                            Jeder Hinweis sollte zumindest soviel Information mitbringen, dass man entscheiden kann, ob es sich lohnt, das weiter zu verfolgen.

                            ...und wenn das nicht der Fall ist, dann ist das auch nicht schlimm, dann muss der Postende halt damit leben, dass er damit einige nicht erreicht.

                            Genau das.

                            Ergänzend dazu: Einige Forumsteilnehmer müssen damit leben, dass sie damit nicht erreicht werden.

                            Ich denke, dass wir das nun ausführlich geklärt haben. Beim nächsten Mal kann auf diesen Thread verlinkt werden und ein Subthread ggfs. auch gesperrt werden.

                            LLAP 🖖

                            --
                            „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                          4. Tach!

                            ...und wenn das nicht der Fall ist, dann ist das auch nicht schlimm, dann muss der Postende halt damit leben, dass er damit einige nicht erreicht.

                            Hier haben wir einen Teil des Konflikts. Wenn man mit genau solch einem Argument an anderer Stelle aufkreuzt, und meint, dass man gut damit leben könnte, dass einige Besucher einer Webseite nicht erreicht werden, bekommt man die volle argumentative Breitseite ab, bis hin zu derartigen Vorwürfen. Ich bin weit davon entfernt, gleiches mit gleichem zu vergelten, aber wenn man immer wieder derartig behandelt wird, fällt es schwer, einfach nur klein beizugeben.

                            Da fällt mir grad noch eine Signaturzeile ein: „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann

                            dedlfix.

                            1. Aloha ;)

                              Hier haben wir einen Teil des Konflikts. Wenn man mit genau solch einem Argument an anderer Stelle aufkreuzt, und meint, dass man gut damit leben könnte, dass einige Besucher einer Webseite nicht erreicht werden, bekommt man die volle argumentative Breitseite ab, bis hin zu derartigen Vorwürfen.

                              Ja, richtig. Ich finde das auch nicht okay.

                              Ich bin weit davon entfernt, gleiches mit gleichem zu vergelten, aber wenn man immer wieder derartig behandelt wird, fällt es schwer, einfach nur klein beizugeben.

                              Das Problem ist das aber, imho. Es geht auch nicht um klein beigeben. Es geht darum, nicht den selben Fehler zu machen.

                              Besser wird davon nichts. Dann besser auf die Diskrepanz deutlich hinweisen (hast du ja gemacht) und es dann gut sein lassen. Imho.

                              Grüße,

                              RIDER

                              --
                              Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
                              # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                2. Hallo,

                  Ist das jetzt Homöopathie, je weniger desto besser?

                  Nein. Natürlich würde ich lieber 6 von 10 als 3 von 10 erreichen. Aber eben auch lieber 3 von 10 als 0 von 10.

                  aber warum nur 3 von 10, wenn du mit nur geringem Mehraufwand 10 von 10 erreichen könntest?

                  So long,
                   Martin

                  --
                  Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
                  1. @@Der Martin

                    aber warum nur 3 von 10, wenn du mit nur geringem Mehraufwand 10 von 10 erreichen könntest?

                    Weil der Mehraufwand nicht so gering ist.

                    Außerdem bin ich gar nicht mal so sicher, ob er wirklich so hohen Nutzen hat. Die am Thema Interessierten folgenden Linkempfehlungen auch ohne weitere Erläuterungen, die Nicht-Interessierten auch mit Erläuterungen nicht.

                    LLAP 🖖

                    --
                    „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                3. Hallo,

                  Lies: Einige Nutzer möchten Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen.

                  Versuch's mal mit Progressive Enhancement. Diese einige Nutzer brauchen die Leseempfehlungen nicht und können sie ignorieren. Die anderen holt man mit weiteren Erklärungen ab.

                  Gruß
                  Kalk

                  1. @@Tabellenkalk

                    Lies: Einige Nutzer möchten Leseempfehlungen auch ohne weitere Erklärungen.

                    Versuch's mal mit Progressive Enhancement. Diese einige Nutzer brauchen die Leseempfehlungen nicht und können sie ignorieren. Die anderen holt man mit weiteren Erklärungen ab.

                    PE schön erklärt.

                    Das tu ich auch desöfteren. Halt nicht immer – manchmal kann ich „nur“ die Grundfunktionalität anbieten.

                    Es spricht auch nichts dagegen, dass die von anderen angereichert wird.

                    LLAP 🖖

                    --
                    „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
  2. Liebe Mitdenker, liebe Wissende, liebe Neugierige,

    bei dem ganzen Metagedröhn um Toms Forderung zu mehr Grundinformation bei Fremdlinks ist bisher überhaupt keiner (mit Ausnahme von Tom) auf den verlinkten Sachverhalt eingegangen.

    Daran habe ich aber Intersse!

    1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?
    2. Kann der Einzelne etwas dagegen tun und darf er es überhaupt?
    3. Darf eine Plattform Exif-Daten o. ä. in hochgeladenen Bildern ändern, oder muss sie es vielleicht sogar?

    Spirituelle Grüße
    Euer Robert

    --
    Möge der Forumsgeist ewig leben!
    1. Tach!

      Daran hbe ich aber Intersse!

      1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?
      2. Kann der Einzelne etwas dagegen tun und darf er es überhaupt?
      3. Darf eine Plattform Exif-Daten o. ä. in hochgeladenen Bildern ändern, oder muss sie es vielleicht sogar?

      Ist doch alles klar. Man hat ein Indiz gefunden. Das wurde ins Internet gekippt. Der Angeklage wurde dazu nicht angehört. Das reicht doch völlig für eine Bewertung des Falls. Wer braucht da noch das Wissen um die eigentlichen Gründe oder gar rechtsstaatliche Grundsätze? Hoch lebe die einseitige Betrachtungsweise!

      dedlfix.

    2. Hallo

      bei dem ganzen Metagedröhn um Toms Forderung zu mehr Grundinformation bei Fremdlinks ist bisher überhaupt keiner (mit Ausnahme von Tom) auf den verlinkten Sachverhalt eingegangen.

      Das ist er meiner Meinung nach überhaupt nicht. Für mich sieht es so aus, dass er die eigentliche Nachricht des verlinkten Tweets nicht verstanden hat.

      1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?

      Das ist der Hexdump einer JPG-Datei, wie man im Screenshot im Titel des Fensters erahnen kann. Laut dem Twitterautor ist der markierte Teil der Tracker in den Metadaten des Bildes (wohl EXIF), der von Facebook in das von einem Nutzer hochgeladene Bild eingebettet wurde.

      1. Kann der Einzelne etwas dagegen tun und darf er es überhaupt?

      Wenn du eine Seite, das ein trackendes Bild enthält, lädst, wirst du getrackt. Dass man das Bild ohne die EXIF-Daten neu speichern kann, womit der Tracker weg ist, wurde im Thread schon mehrfach gesagt, aber das ist nicht das, was der Normalfall ist. Normalfall ist der Aufruf einer Seite mit (eventuell trackenden) Bildern.

      1. Darf eine Plattform Exif-Daten o. ä. in hochgeladenen Bildern ändern, oder muss sie es vielleicht sogar?

      Was sagen die AGB der $Plattform?

      Tschö, Auge

      --
      Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
      Hohle Köpfe von Terry Pratchett
      1. Tach!

        Wenn du eine Seite, das ein trackendes Bild enthält, lädst, wirst du getrackt.

        Wei läuft das technisch ab? A lädt das Bild auf seine Webpräsenz. B besucht diese und lädt das Bild. Wie kommt nun die Information zu Facebook? Oder habe ich die Aussage falsch verstanden?

        dedlfix.

        1. Hallo

          Wenn du eine Seite, das ein trackendes Bild enthält, lädst, wirst du getrackt.

          Wei läuft das technisch ab? A lädt das Bild auf seine Webpräsenz. B besucht diese und lädt das Bild. Wie kommt nun die Information zu Facebook? Oder habe ich die Aussage falsch verstanden?

          Frage mich nicht nach Details. Ich habe nur wiedergegeben, was ich aus dem Tweet und dem Miniscreenshot herausgelesen habe. Die Aussage im Tweet „an IPTC special instruction“ (Hervorhebung von mir) und weitere Aussagen in der anschließenden Diskussion [1] lässt mich aktiv ausgeführten Code vermuten. Wenn da nichts aktives wäre, bliebe als Tracking-Möglichkeit nur die Dokumentation des Requests im Log. Das wäre mMn nichts, weswegen man eine Nachricht auf Twitter schreiben würde, oder?

          Tschö, Auge

          --
          Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
          Hohle Köpfe von Terry Pratchett

          1. von der ich nur die ersten 15 oder 20 Nachrichten sehe ↩︎

          1. Tach!

            Wenn du eine Seite, das ein trackendes Bild enthält, lädst, wirst du getrackt.

            Wei läuft das technisch ab? A lädt das Bild auf seine Webpräsenz. B besucht diese und lädt das Bild. Wie kommt nun die Information zu Facebook? Oder habe ich die Aussage falsch verstanden?

            Frage mich nicht nach Details. Ich habe nur wiedergegeben, was ich aus dem Tweet und dem Miniscreenshot herausgelesen habe. Die Aussage im Tweet „an IPTC special instruction“ (Hervorhebung von mir) und weitere Aussagen in der anschließenden Diskussion [^1] lässt mich aktiv ausgeführten Code vermuten. Wenn da nichts aktives wäre, bliebe als Tracking-Möglichkeit nur die Dokumentation des Requests im Log. Das wäre mMn nichts, weswegen man eine Nachricht auf Twitter schreiben würde, oder?

            Um B zu tracken, müsste es ein Calling-Home geben. Wäre das nicht bereits irgendwem aufgefallen, wenn da Requests zu Facebook gehen, wenn jemand anderenorts ein Bild anschaut und ansonsten keinerlei Facebook-Referenzen im Code hat? Nach meinem Verständnis sind solche Informationen so zu sehen wie Wasserzeichen in beliebiger Form, also beispielsweise auch als Steganographie, und der Anwendungsfall ist dabei in der Regel ein Nachvollziehen von Verbreitungen seitens A. Also zumindest wenn man das Internet regelmäßig durchkämmt. Ist das bekannt, dass Facebook das tun würde?

            Beim Querlesen des Wikipedia-Artikels zum IPTC-IIM-Standard sah ich keinen Hinweis auf eine aktive Komponente. Allerdings steht da, dass Facebook (neben anderen) diese Daten ändert. Und das ist bereits am 30. Oktober 2014 hinzugefügt worden.

            Also, allgemein in die Runde gefragt, was ist nun der Nachrichtenwert und was genau ist der Anwendungsfall?

            dedlfix.

            1. Also, allgemein in die Runde gefragt, was ist nun der Nachrichtenwert und was genau ist der Anwendungsfall?

              Wenn Du so fragst... scheinbar NULL und den gezielten Anwendungsfall kennt wohl nur FB. Doch das täuscht. Auch wenn der Lesetipp veraltet erscheint, so bewirkte er doch eine Diskussion und Informationen für Leser, denen das bisher nicht bekannt war. oder anders gesagt, wer heilt hat recht. Und manches Böse in dieser Welt soll schon oft genug aktuell bloßgestellt werden, selbst wenn manchmal ein Bild nur ein Bild bleibt ;-)

              lg.

              1. Tach!

                Wenn Du so fragst... scheinbar NULL und den gezielten Anwendungsfall kennt wohl nur FB. Doch das täuscht. Auch wenn der Lesetipp veraltet erscheint, so bewirkte er doch eine Diskussion und Informationen für Leser, denen das bisher nicht bekannt war. oder anders gesagt, wer heilt hat recht. Und manches Böse in dieser Welt soll schon oft genug aktuell bloßgestellt werden, selbst wenn manchmal ein Bild nur ein Bild bleibt ;-)

                Das Problem daran ist aber, wenn man Böses bloßstellen möchte, kann man das nicht mit einer Unwahrheit tun, auch wenn man da nur was falsch verstanden hat. Sonst ist man nämlich nicht derjenige, der die Welt rettet, sondern jemand, der noch mehr Unrat hinzufügt.

                dedlfix.

                1. Das Problem daran ist aber, wenn man Böses bloßstellen möchte, kann man das nicht mit einer Unwahrheit tun, auch wenn man da nur was falsch verstanden hat. Sonst ist man nämlich nicht derjenige, der die Welt rettet, sondern jemand, der noch mehr Unrat hinzufügt.

                  Ob das Unwahr ist oder nicht ist noch nicht klar. Es ist zumindest erst einmal eine Vermutung gegen eine auch sonst dubios operierende Firma, deren faktische Bösartigkeiten dann aber oft bei solchen Diskussionen auch nochmal erwähnt werden.

                  Oder mal als krasser Vergleich, zu sagen Hitler hätte die Genstruktur der nachfolgenden Generationen mit einem bösen Plan geändert wäre zwar eine Lüge aber eine entsprechende Diskussion darüber würde deiner Theorie zufolge Hitler zu einem Guten erklären oder "mehr Unrat fördern"? Nö das sehe ich nicht so.

                  lg.

      2. Lieber August,

        bei dem ganzen Metagedröhn um Toms Forderung zu mehr Grundinformation bei Fremdlinks ist bisher überhaupt keiner (mit Ausnahme von Tom) auf den verlinkten Sachverhalt eingegangen.

        Das ist er meiner Meinung nach überhaupt nicht. Für mich sieht es so aus, dass er die eigentliche Nachricht des verlinkten Tweets nicht verstanden hat.

        Für mich sieht es so aus, als hätte er sie gelesen, zu verstehen versucht, sachliche Unzulänglichkeiten darin entdeckt und sofort mit seinen Gedanken zum Thema weitergemacht. Leider waren das wohl (mal wieder) mehrere Denkschritte auf einmal. Das macht Tom leider öfter so und darum verstehen ihn Leute, die sich keine Mühe geben, dann oft verkehrt. Ich kenne ihn jetzt seit 2015. Dieses Manko wird er wohl nicht mehr überwinden :-)

        1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?

        Das ist der Hexdump einer JPG-Datei, wie man im Screenshot im Titel des Fensters erahnen kann. Laut dem Twitterautor ist der markierte Teil der Tracker in den Metadaten des Bildes (wohl EXIF), der von Facebook in das von einem Nutzer hochgeladene Bild eingebettet wurde.

        Wer oder was trackt aber dann mittels dieser Sequenz in dem Bild? Das ist doch für ein Tracking viel zu kompliziert. Da würde doch die URI vollkommen genügen. Und Facebooks schaut einfach den Request an. Da wird sicherlich auch ein Cookie dabei sein.

        1. Kann der Einzelne etwas dagegen tun und darf er es überhaupt?

        Wenn du eine Seite, das ein trackendes Bild enthält, lädst, wirst du getrackt.

        Bitte erkläre doch mal, was daran nun anders sein soll, als wenn man den Request und den Cookie darin auswertet.

        Dass man das Bild ohne die EXIF-Daten neu speichern kann, womit der Tracker weg ist, wurde im Thread schon mehrfach gesagt,

        Die einzige Erklärung dazu fand ich im ersten Posting von Tom in diesem Thread. Sonst ist niemand weiter auf die Sache eingegangen. Wenn ich etwas übersehen habe, poste bitte den Link zum Posting.

        aber das ist nicht das, was der Normalfall ist. Normalfall ist der Aufruf einer Seite mit (eventuell trackenden) Bildern.

        Ich verstehe immer noch nicht, was an den Bildern tracken sollte. Wenn die allerdings aktiven Code enthalten würden, sähe die Sache anders aus. Der kann aber nur in schadhaften Betriebssystemen oder Programmen wirksam werden. Davon hat aber bisher niemand gesprochen!

        1. Darf eine Plattform Exif-Daten o. ä. in hochgeladenen Bildern ändern, oder muss sie es vielleicht sogar?

        Was sagen die AGB der $Plattform?

        Ich bin der Menung, dass alleine aus technischer Sicht schon beim (automatischen) Skalieren eines Bildes Metadaten im Exif-Header angepasst werden müssen. Und dann sollte der Bearbeiter der Ordnung halber sein Tag hinterlassen.

        Spirituelle Grüße
        Euer Robert

        --
        Möge der Forumsgeist ewig leben!
        1. Hallo

          bei dem ganzen Metagedröhn um Toms Forderung zu mehr Grundinformation bei Fremdlinks ist bisher überhaupt keiner (mit Ausnahme von Tom) auf den verlinkten Sachverhalt eingegangen.

          Das ist er meiner Meinung nach überhaupt nicht. Für mich sieht es so aus, dass er die eigentliche Nachricht des verlinkten Tweets nicht verstanden hat.

          Für mich sieht es so aus, als hätte er sie gelesen, zu verstehen versucht, sachliche Unzulänglichkeiten darin entdeckt und sofort mit seinen Gedanken zum Thema weitergemacht.

          Für mich lesen sich seine ersten paar Posting so, als ginge er davon aus, dass jemand Metadaten in seinen eigenen Bildern unterbrächte. Aber darum geht es eben nicht und deshalb biegt seine Überlegung IMHO in die falsche Richtung ab.

          1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?

          Das ist der Hexdump einer JPG-Datei, wie man im Screenshot im Titel des Fensters erahnen kann. Laut dem Twitterautor ist der markierte Teil der Tracker in den Metadaten des Bildes (wohl EXIF), der von Facebook in das von einem Nutzer hochgeladene Bild eingebettet wurde.

          Wer oder was trackt aber dann mittels dieser Sequenz in dem Bild? Das ist doch für ein Tracking viel zu kompliziert. Da würde doch die URI vollkommen genügen. Und Facebooks schaut einfach den Request an. Da wird sicherlich auch ein Cookie dabei sein.

          Abseits der realen Umstände. Wenn jemand ein Bild direkt bei Facebook verlinkt, reicht der Request grundsätzlich aus um den aufrufenden Besucher zu tracken, gerade im Lichte der Tatsache, dass es bei einem Aufruf einer Seite ja beileibe nicht bei dem einen Bild bleibt. Ein Bild, dass jemand von Facebook heruntergeladen und dann bei sich selbst gehostet hat, sieht Facebook so aber erst einmal nicht. Eine Markierung in den Metadaten des Bildes ermöglicht aber eine Identifizierung des Bildes an sich und, wenn es sich denn, wie ich aus dem Tweet herausgelesen zu haben glaube, um aktiven Code handelt, könnten damit auch Informationen über den fremden Request gesammelt und übermittelt werden (so meine Überlegung).

          Dass man das Bild ohne die EXIF-Daten neu speichern kann, womit der Tracker weg ist, wurde im Thread schon mehrfach gesagt,

          Die einzige Erklärung dazu fand ich im ersten Posting von Tom in diesem Thread. Sonst ist niemand weiter auf die Sache eingegangen. Wenn ich etwas übersehen habe, poste bitte den Link zum Posting.

          Ich werde den Thread nicht noch einmal von vorn bis hinten durchackern. Ich bin mir aber sicher, dass diese Möglichkeit in mehreren Postings zur Sprache kam.

          Tschö, Auge

          --
          Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
          Hohle Köpfe von Terry Pratchett
        2. Hello Rob,

          Ich verstehe immer noch nicht, was an den Bildern tracken sollte. Wenn die allerdings aktiven Code enthalten würden, sähe die Sache anders aus. Der kann aber nur in schadhaften Betriebssystemen oder Programmen wirksam werden. Davon hat aber bisher niemand gesprochen!

          Dieser "nette Gag" ist noch gar nicht so lange her!
          Es gab sogar Baukästen mit grafischer Oberfläche, um schädliche JPGs zusammenzubauen, wie dieser Artikel beschreibt.

          Wir können nur hoffen, dass sowas nie wieder möglich sein wird!

          Glück Auf
          Tom vom Berg

          --
          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
          Das Leben selbst ist der Sinn.
          1. Lieber Tom,

            Dieser "nette Gag" ist noch gar nicht so lange her!
            Es gab sogar Baukästen mit grafischer Oberfläche, um schädliche JPGs zusammenzubauen, wie dieser Artikel beschreibt.

            Genau an dieses Exploit dachte ich. Und ich bin skeptisch, dass das das einzige der Art bleiben wird. In Soundfiles gab es etwas Ähnliches. Das habe ich aber noch nicht gefunden.

            Spirituelle Grüßb
            Euer Robert

            --
            Möge der Forumsgeist ewig leben!
      3. Hallo,

        in den Metadaten des Bildes (wohl EXIF),

        Ich habe IPTC gelesen, woher hast du EXIF?

        Gruß
        Kalk

        1. Hallo

          in den Metadaten des Bildes (wohl EXIF),

          Ich habe IPTC gelesen, woher hast du EXIF?

          Wie das Wort „wohl“ vermuten lässt, ist das eine Vermutung. Ich beschäftige mich nicht sonderlich mit Fotografie und den dafür verfügbaren Metadatensystemen. Mir war bis eben nicht mal Exif != IPTC klar.

          Tschö, Auge

          --
          Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
          Hohle Köpfe von Terry Pratchett
        2. Lieber Kalk,

          in den Metadaten des Bildes (wohl EXIF),

          Ich habe IPTC gelesen, woher hast du EXIF?

          Ob Exif oder IPTC halte ich für diesen Zusammenhang für nebensächlich. Beide Metadaten werden innerhalb der Bilddatei gespeichert und die verfügbaren Tags überschneiden sich sinngemäß auch teilweise.

          Anders ist es mit XMP-Daten. Die können in einer externen Datei mitgeliefert werden.

          Spirituelle Grüße
          Euer Robert

          --
          Möge der Forumsgeist ewig leben!
      4. Hej Auge,

        1. Darf eine Plattform Exif-Daten o. ä. in hochgeladenen Bildern ändern, oder muss sie es vielleicht sogar?

        Was sagen die AGB der $Plattform?

        Und sind die mit geltendem Recht vereinbar - z.B. der DSGVO und hier ganz explizit mit der nötigen Zustimmung vom Nutzer, der nötigen Information an den Nutzer, dem Prinzip der Datensparsamkeit usw

        Facebook macht erst mal und lässt dann Gerichte entscheiden und rudert nach monate- oder jahrelangem Hinauszögern, wenn der Gewinn eingefahren ist, nur so weit zurück, wie man sie zwingen kann.

        Jedenfalls war das das Verhalten bisher.

        Marc

        --
        Ceterum censeo Google esse delendam
        1. @@marctrix

          Facebook macht erst mal und lässt dann Gerichte entscheiden und rudert nach monate- oder jahrelangem Hinauszögern, wenn der Gewinn eingefahren ist, nur so weit zurück, wie man sie zwingen kann.

          Jedenfalls war das das Verhalten bisher.

          Und das nenne ich Arschlochverhalten.

          Aber einige hier diskutieren anstatt über das Verhalten von Facebook lieber darüber, ob man das so nennen darf. 🤷‍♂️

          LLAP 🖖

          --
          „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
    3. Hallo,

      1. Kann der Einzelne etwas dagegen tun und darf er es überhaupt?

      Nein, weil der User uneingeschränkte Bildrechte an diese Art von Anbietern verschenkt.

      1. Darf eine Plattform Exif-Daten o. ä. in hochgeladenen Bildern ändern, oder muss sie es vielleicht sogar?

      Dürfen ja, müssen nein. Aber natürlich lassen sich modifizierte Bilder leichter im Netz identifizieren, sofern diese unbearbeitet aus diesen Kanälen stammen.

      Du gewährst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung jedweder IP-Inhalte, die du auf bzw. im Zusammenhang mit Facebook postest (IP-Lizenz). Diese IP-Lizenz endet, wenn du deine IP-Inhalte oder dein Konto löschst; es sei denn, deine Inhalte wurden mit anderen geteilt und diese haben die Inhalte nicht gelöscht.

      Quelle: fotomagazin.de

      lg.

      Ich bin immer wieder hin und hergerissen, wie ich Fremdzitate hier formatieren soll. Entweder kursiv, was nicht unbedingt ins Auge fällt oder eben als Zitat, was dann wirkt wie ein Zitat eines anderen Posts hier. Mal als Anregung lieb gefragt, andere Farbe, kleiner, irgendwas was sich als extern ablesen lässt?

    4. Hallo,

      1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?

      welchen Weg ein Bild innerhalb des Facebook-Kosmos nimmt, kann Facebook natürlich verfolgen. Durch eine Kennzeichnung erkennt Facebook (oder Partner) die Bilder wieder, egal welchen Weg sie genommen haben.

      Das kann beim Auffinden und Beseitigen unerwünschter Bilder hilreich sein, das kann aber eine weitere Trackinghilfe sein.

      Gruß
      Jürgen

      1. Hallo,

        und noch ein Nachtrag:

        Gerade in Foren für Webmaster muss auf Misstände bei den sozialen Netzwerken hingewiesen werden, da ja viele Webmaster (gedankenlos?) ihre Links auf diese über Scripte und mit Bildern von deren Servern erstellen und so die Datensammlung aktiv unterstützen.

        Gruß
        Jürgen

        1. Lieber Herr Dr.,

          Gerade in Foren für Webmaster muss auf Misstände bei den sozialen Netzwerken hingewiesen werden, da ja viele Webmaster (gedankenlos?) ihre Links auf diese über Scripte und mit Bildern von deren Servern erstellen und so die Datensammlung aktiv unterstützen.

          Da stimme ich Dir zu.

          Allerdins sollten sie nicht die Paranoia füttern, sondern von Sachverstand geprägte Erklärungen abliefern!

          Aber wir beleuchten das vermeintliche Problem ja nun gemeinsam fachlich fundiert und bis in die Tiefe.

          Spirituelle Grüße
          Euer Robert

          --
          Möge der Forumsgeist ewig leben!
        2. Hallo,

          Gerade in Foren für Webmaster muss auf Misstände bei den sozialen Netzwerken hingewiesen werden,...

          und nicht nur bei sozialen Medien. Ärgere mich gerade wieder mal über Google, obwohl ich es nur selten nutze aber geht ja nicht um mich, sondern um Aufklärung.

          Gerade gab ich dort "katze fiv" ein (mobil), da erscheint dann ein passender Treffer, der mich zu https://www.tierklinik.de/medizin/infektionskrankheiten/virusinfektionen/fiv-felines-immundefizienz-virus führt. Eigentlich, denn in Wahrheit über Google, da wird dann https://google.com/amp/s/www.tierklinik.de/medizin/infektionskrankheiten/virusinfektionen/fiv-felines-immundefizienz-virus draus, was auch so in der Adresszeile, selbst bei reload bleibt.

          Nun wollte ich diesen Link zum Ziel weiter senden, doch muss ich dann erst mal mühselig Google aus dieser Adresse entfernen um dem Empfänger ohne Googlehintertore dahin zu führen. Das macht mich wütend. Am PC eigentlich das gleiche Spiel, nur hier hält Google sich noch zurück, zwar erst über Googleserver umleiten dann aber doch das echte Ziel in der Adresszeile. Ich hasse Google.

          lg.

          1. Hallo Lisa,

            Ärgere mich gerade wieder mal über Google, obwohl ich es nur selten nutze aber geht ja nicht um mich, sondern um Aufklärung.

            ja, auch Google ist regelmäßig Anlass für Ärger.

            Gerade gab ich dort "katze fiv" ein (mobil), da erscheint dann ein passender Treffer, der mich zu https://www.tierklinik.de/medizin/infektionskrankheiten/virusinfektionen/fiv-felines-immundefizienz-virus führt. Eigentlich, denn in Wahrheit über Google, da wird dann https://google.com/amp/s/www.tierklinik.de/medizin/infektionskrankheiten/virusinfektionen/fiv-felines-immundefizienz-virus draus, was auch so in der Adresszeile, selbst bei reload bleibt.

            Wie das bei der Mobilversion genau läuft, weiß ich nicht; deine Angaben sehen ein bisschen anders aus, als ich es von der Desktop-Version kenne.

            Da werden die Links zu den Treffern mehr oder weniger im Klartext angezeigt (nur evtl. mit '...' in der Mitte verkürzt), und beim Hovern auf so einen Link zeigt mir die Statuszeile auch noch das Linkziel an, das ich erwarte.
            Sobald ich so einen Link aber anklicke, wird per Javascript das Linkziel verändert, so dass der Request erstmal wieder an Google geht, und dann per Redirect zum eigentlichen Ziel.
            Mit dem Ergebnis, dass Google sehr genau mitkriegt, welche Suchtreffer der Besucher auch tatsächlich annimmt.

            Zumindest die Google-Suche kann man mit deaktiviertem Javascript nutzen und kommt so weitgehend ohne Tracking davon.

            So long,
             Martin

            --
            Ein Tag, an dem du nicht wenigstens einmal gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
            1. Zumindest die Google-Suche kann man mit deaktiviertem Javascript nutzen und kommt so weitgehend ohne Tracking davon.

              Klar, wir wissen, wie wir das verhindern, nur leider gefühlte 98% aller Nutzer merken nicht mal die Googleumleitungen, geschweige denn wissen was JS wäre. Einen weltweiten Boykott würde ich mir unrealistischerweise wünschen, damit solche Unternehmen mal ihre Grenzen kennen lernen.

              lg.

          2. Hallo Lisa,

            wenn es eine AMP Seite ist, dann muss Google sich zwischenschalten um das Versprechen von AMP einlösen zu können: Accelerated Mobile Page.

            Und ganz nebenbei tracken Sie schön, was Du tust, ich weiß.

            Angeblich kann man über ein Duckduckgo Bang !g vermeiden, dass Google dazwischen geht, aber das kann ich nicht bestätigen. Wenn Du Links auf AMP Seiten direkt willst, bleibt Dir nur, Google nicht zu verwenden. Eine Abschaltmöglichkeit kenne ich nicht.

            Weil AMP speziell für Mobilseiten gedacht ist, greift dieser Modus am PC nicht, sie leiten einfach weiter. Nachdem sie dich getrackt haben.

            Rolf

            --
            sumpsi - posui - clusi
            1. Hallo,

              wenn es eine AMP Seite ist, dann muss Google sich zwischenschalten um das Versprechen von AMP einlösen zu können: Accelerated Mobile Page.

              Das ist gut 😉 Etwas eigennütziges ins Leben rufen um dann verteidigt zu werden, man müsse ja, genial.

              Aber schön, dass die Kritiken dazu aussagekräftig sind, müssten halt nur die Seitenbetreiber verinnerlichen.

              ...AMP schade Informationsanbietern wie Nutzern und nutze nur Google...

              Quelle: Wikipedia

              Und ganz nebenbei tracken Sie schön, was Du tust, ich weiß.

              Angeblich kann man über ein Duckduckgo Bang !g vermeiden, dass Google dazwischen geht, aber das kann ich nicht bestätigen. Wenn Du Links auf AMP Seiten direkt willst, bleibt Dir nur, Google nicht zu verwenden. Eine Abschaltmöglichkeit kenne ich nicht.

              Warum in die Ferne schweifen, DDG Ergebnisse sind mir meist nicht gut genug, aber Bing betreibt auch keine Umleitung oder sogar, wie bei Google, eine Manipulation einiger Seiten.

              Weil AMP speziell für Mobilseiten gedacht ist, greift dieser Modus am PC nicht, sie leiten einfach weiter. Nachdem sie dich getrackt haben.

              Da wird sich Google wohl irgendwann eine Ausrede einfallen lassen, warum das auch am PC gut wäre 😉

              lg.

              1. Hej Lisa,

                Warum in die Ferne schweifen, DDG Ergebnisse sind mir meist nicht gut genug,

                Manchmal finde ich bei DDG nicht, was ich suche. Dann gehe ich zu Bing und erst danach (sehr selten) zu Google, weil meist sind mit die Google-Ergebnisse nicht gut genug.

                Die zeigen mir nur, wovon sie glauben, dass ich es sehen will.

                So kann man/ ich keine Recherche betreiben. Denn ich versuche meine Irrtümer zu finden und hoffe, die korrigieren zu können und will nicht weitere „Belege“ für meinen Irrglauben.

                Das ist für mich aus Nutzer-Sicht das größte Manko an Googles Suchmaschine.

                Dass die dann noch andere aus meiner filterblase vorfiltern lassen, was ich zu sehen bekomme, setzt dem ganzen nur noch die Krone auf.

                Für alles weitere: Siehe meine Signatur… 😉

                Marc

                --
                Ceterum censeo Google esse delendam
                1. Hallo,

                  So kann man/ ich keine Recherche betreiben. Denn ich versuche meine Irrtümer zu finden und hoffe, die korrigieren zu können und will nicht weitere „Belege“ für meinen Irrglauben.

                  wow, seelenverwand. Das unterscheidet uns, glaube ich zumindest, von Vielen. Besonders gut sieht man das bei sogenannten Verschwörungstheoretikern, die meiner Meinung nach gar nicht so oft daneben liegen, aber selbst wenn mir eine Theorie zusagt, versuche ich zunächst mich selbst zu widerlegen und suche diese möglichen Fakten. Gilt natürlich ebenso für Religionen, politik oder sonstwas.

                  Für alles weitere: Siehe meine Signatur… 😉

                  Ja, fände ich gut aber leider unrealistisch, weil denen ja schon fast das ganze Netz gehört. OS, Browser, Emails, etc. Microsoft wäre da meine einzige Hoffnung, Google das Wasser abzugraben, aber die scheinen gar kein Interesse daran zu haben, wenn sie sogar schon bei Adressen (mobil) lieber Googlemaps anstatt Bingmaps anzeigen (Habe bis jetzt noch keine Begründung dafür gefunden)

                  lg.

                  1. Hej Lisa,

                    So kann man/ ich keine Recherche betreiben. Denn ich versuche meine Irrtümer zu finden und hoffe, die korrigieren zu können und will nicht weitere „Belege“ für meinen Irrglauben.

                    wow, seelenverwand.

                    😂

                    Das unterscheidet uns, glaube ich zumindest, von Vielen.

                    Hier im Forum trifft man auf weitere Seelenverwandte, vielleicht nicht so konsequent. So nutzen andere Google mit einem schlechten Gewissen wegen der guten Suchergebnisse zu exotischen Programmier-Problemen, wo andere Suchmaschinen tatsächlich nichts relevantes aus den Tiefen des Netzes hochspülen.

                    Bei Frontend ist das selten der Fall. Accessibility, HTML, CSS usw sind sehr gut beschrieben und dokumentiert und meist habe ich auch bei DDG meine Lieblingsquellen MDN, caniuse und erfreulicherweise zuletzt auch immer öfter Selfhtml ganz weit oben.

                    Besonders gut sieht man das bei sogenannten Verschwörungstheoretikern, die meiner Meinung nach gar nicht so oft daneben liegen

                    Das ist ein eigenes großes Thema, auf das ich hier nicht eingehen werde. Der Threaddrift wäre gewaltig. 😉

                    aber selbst wenn mir eine Theorie zusagt, versuche ich zunächst mich selbst zu widerlegen und suche diese möglichen Fakten. Gilt natürlich ebenso für Religionen, politik oder sonstwas.

                    Finde ich gut.

                    Für alles weitere: Siehe meine Signatur… 😉

                    Ja, fände ich gut aber leider unrealistisch,

                    ich möchte Bewusstsein schaffen und es gibt Länder, in denen Google weniger dominant ist, als bei uns. Weltweit sind sie aber in fast jeder Hinsicht führend, was du dann ja auch noch ausführst.

                    Microsoft wäre da meine einzige Hoffnung, Google das Wasser abzugraben,

                    Ich will ja gar nicht, dass die das neue Google werden. Aber mit anderen zusammen wäre es eine Alternative, eine Wahl statt Monopolismus.

                    Aber das haben die ganz gründlich verpackt. Schade, dass die keine Smartphones mit Windows mehr austatten. Ich hätte auch hier gerne Alternativen zu iOS. Android ist für mich nämlich keine.

                    Nicht nur wegen Googles Geschäftsmodell, was das wichtigsteArgument gegen Google und ausreichend ist, um von mit boykottiert zu werden. Aber ich liebe an meinen Apple-Geräten das Ökosystem. Wie die Geräte zusammenspielen ist wunderbar.

                    Ich wäre aus Datenschutz- und Kostengründen wohl bei Apple geblieben, aber dennoch wäre es schön, weiter Anbieter von Desktop-Laptop-Wearable-Smartphone-Smart-Home-Entertainment-Ökosystemen zu haben, für die gilt: it just works.

                    Dass Apple in dem Bereich ein Monopol hat, finde ich auch als Apple-Nutzer nicht in Ordnung.

                    Mir würden Alternativen von Microsoft und (Smartphone, Spielekonsole, Desktop, Laptop waren ja schon in erreichbarer Nähe, aber nie so aufeinander abgestimmt) oder auf Linux-Basis sehr gefallen!

                    aber die scheinen gar kein Interesse daran zu haben, wenn sie sogar schon bei Adressen (mobil) lieber Googlemaps anstatt Bingmaps anzeigen (Habe bis jetzt noch keine Begründung dafür gefunden)

                    Die haben anfangs "das Internet" komplett verschlafen und in allen Märkten (Browser, Webintegration in Programmen, Smartphones usw) waren sie immer zu spät. Früher hat es für die mal gut geklappt zu warten, bis sich ein Markt als lukrativ erwies und dann mit massenhaft Geld Produkte dafür bereit zu stellen und den dann aufzurollen.

                    Aber das hat irgendwann nicht mehr geklappt. Daran knabbern die meines Erachtens nach bis heute.

                    Marc

                    --
                    Ceterum censeo Google esse delendam
      2. Lieber Herr Dr.,

        1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?

        welchen Weg ein Bild innerhalb des Facebook-Kosmos nimmt, kann Facebook natürlich verfolgen. Durch eine Kennzeichnung erkennt Facebook (oder Partner) die Bilder wieder, egal welchen Weg sie genommen haben.

        Das kann beim Auffinden und Beseitigen unerwünschter Bilder hilreich sein, das kann aber eine weitere Trackinghilfe sein.

        Dazu würde auch ein Fingerprint des Bildes (z. B. md5-Hash) reichen. Dazu muss man nichts in den Metadaten ändern. Denn wie Tom schon so treffend bemerkte, können die Metadaten beim Skalieren, Bearbeiten usw. ohne mit der Wimper zu zucken beseitigt oder erneut geandert werden.

        Der Fingerprint wäre dann aber auch kaputt, bzw. würde nicht mehr passen.

        Facebook wäre übrigens ganz schön dumm, wenn sie derartige Daten zur Überwachung nutzen würden. Man könnte die nämlich beliebig fälschen und die Bilder dann mit den gefälschten Daten in Umlauf bringen. Was nützen sie dann noch?

        Spirituelle Grüße
        Euer Robert

        --
        Möge der Forumsgeist ewig leben!
        1. Hallo Robert,

          ich schrieb nicht die Trackinghilfe, sonder eine weitere.

          Je mehr man weiß, desto mehr Schlüsse kann man aus diesem Wissen ziehen. Und so eine Kennzeichnung werden die Facebook-Programmierer bestimmt fälschungssicher hingriegen.

          Gruß
          Jürgen

        2. Hello Rob,

          Facebook wäre übrigens ganz schön dumm, wenn sie derartige Daten zur Überwachung nutzen würden. Man könnte die nämlich beliebig fälschen und die Bilder dann mit den gefälschten Daten in Umlauf bringen. Was nützen sie dann noch?

          Interessante Idee!

          Ich werde jetzt allerdings nicht dazu aufrufen.

          Ich wüsste auch gar nicht, wie ich an derartige Fotos kommen sollte und wie ich sie weiter in Umlauf bringen könnte, außer auf eigenen Webseiten. Ich benutze ja Facebook, Twitter, Whatsapp, Instagram, Tinder, usw. nicht. Mir reicht eMail und da hat mir noch niemand solche Bilder geschickt.

          Glück Auf
          Tom vom Berg

          --
          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
          Das Leben selbst ist der Sinn.
        3. Hallo,

          Dazu würde auch ein Fingerprint des Bildes (z. B. md5-Hash) reichen.

          Theoretisch schon, performanter ist allerdings, korrigiert mich wenn ich irre, lediglich ein Bild zu "lesen", anstatt erst finden, dann Fingerprint erstellen(Milliarden von Bildern, Millionen täglich) und dann erst abgleichen, oder?

          lg.

          1. Liebe(r) Lisa,

            Dazu würde auch ein Fingerprint des Bildes (z. B. md5-Hash) reichen.

            Theoretisch schon, performanter ist allerdings, korrigiert mich wenn ich irre, lediglich ein Bild zu "lesen", anstatt erst finden, dann Fingerprint erstellen(Milliarden von Bildern, Millionen täglich) und dann erst abgleichen, oder?

            <i>
            Richtige™ Überwacher machen das mit Batchjobs und Datenbanken und wollen auch immer wissen, ob das Bild auch wirklich (noch) zum Code (Index-Key) gehört. Und außerdem schicken die das doch sowieso durch die automatische Bilderkennung. Da machen die paar Taktzyklen für den Hash auch nichts mehr aus. </i>

            Spirituelle Grüße
            Euer Robert

            --
            Möge der Forumsgeist ewig leben!
        4. Hallo

          1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?

          Durch eine Kennzeichnung erkennt Facebook (oder Partner) die Bilder wieder, egal welchen Weg sie genommen haben.

          Das kann beim Auffinden und Beseitigen unerwünschter Bilder hilreich sein, das kann aber eine weitere Trackinghilfe sein.

          Dazu würde auch ein Fingerprint des Bildes (z. B. md5-Hash) reichen. Dazu muss man nichts in den Metadaten ändern. Denn wie Tom schon so treffend bemerkte, können die Metadaten beim Skalieren, Bearbeiten usw. ohne mit der Wimper zu zucken beseitigt oder erneut geandert werden.

          Es ist ja schön, dass TS und du immer wieder das erneute Speichern eines Bildes ins Spiel bringen. Praktisch hat das aber kaum Relevanz. Die allermeisten, die ein Bild einbinden, tun das schlicht nicht. Die binden ein Bild ein und gut ist. Die wissen nicht einmal, dass das Bild zusätzliche Informationen oder gar Code [1] enthalten könnte. Und selbst wenn sie es wüssten, wären wohl die meisten nicht in der Lage, zu sagen, wie man diese Daten los würde.

          Der Fingerprint wäre dann aber auch kaputt, bzw. würde nicht mehr passen.

          Facebook wäre übrigens ganz schön dumm, wenn sie derartige Daten zur Überwachung nutzen würden.

          Warum wären sie dumm?

          Man könnte die nämlich beliebig fälschen und die Bilder dann mit den gefälschten Daten in Umlauf bringen. Was nützen sie dann noch?

          Von Milliarden bei Facebook in Umlauf gebrachten [2] Bildern [2:1], die mit Metadaten versehen werden, würden wohl wieviele mit veränderten oder gelöschten Metadaten wiederverwendet werden? Es wären wohl wenige. Wenn die wenigen dann von Facebook nicht getrackt werden könnten, wäre der restliche, trackbare Anteil immer noch so groß, dass die „verlorenen“ Bilder im Grundrauschen untergingen.

          Tschö, Auge

          --
          Ein echtes Alchimistenlabor musste voll mit Glasgefäßen sein, die so aussahen, als wären sie beim öffentlichen Schluckaufwettbewerb der Glasbläsergilde entstanden.
          Hohle Köpfe von Terry Pratchett

          1. immer davon ausgehend, dass im Tweet aktiver Code behauptet wird ↩︎

          2. Edit: Grammatik, Ergänzungen in diesem Absatz kursiv gesetzt ↩︎ ↩︎

    5. Tach!

      1. Was bitte eignet sich in dem dargestellten Code für ein Tracking und warum?
      2. Kann der Einzelne etwas dagegen tun und darf er es überhaupt?
      3. Darf eine Plattform Exif-Daten o. ä. in hochgeladenen Bildern ändern, oder muss sie es vielleicht sogar?

      Mittlerweile gibt es neben alten auch noch ein paar neue Informationen im Internet zu finden. Das Forbes-Magazin fängt auch an mit dem Zitieren der bekannten Vermutungen und fügt weitere Vermutungen aus anderen Quellen hinzu, als auch konkretere Szenarien. Aber mehr als Vermutungen sind das auch nicht. Ob der Angeklagte befragt wurde, steht nicht dabei.

      In Stack Overflow hat mal jemand herausgesucht, wozu das Feld eigentlich da ist. "Instructions" sind kein Programmcode sondern presseübliche Anweisungen, wie "Sperrfrist", oder Lizenzinformationen. Ansonsten konnte man da auch nichts weiter Konkretes aus den Daten lesen.

      Allgemein findet man noch die Information, dass der Zweck dieser Daten ist, Urheberinformationen abzulegen. Also erstmal nichts Verwerfliches an sich.

      Es gibt ein Urteil, das Facebook auferlegt, diese Daten nicht zu löschen, wenn ein Autor solche eingefügt hat, um seine Rechte wahrnehmen zu können. Der Telepolis-Artikel schreibt auch, warum die Metadaten entfernt werden. (Ist Kopien erkennen zu können gleich Tracking?)

      dedlfix.

  3. #facebook is embedding tracking data inside photos you download.” —Edin Jusupovic

    Hier mal als deutschsprachige Interpretation.

    lg.

    übrigens, falls der Ursprungspost trotz vieler positiver Bewertungen, aufgrund der Sperrabstimmung, verloren gehen würde, wäre das sehr seltsam. Geht so was überhaupt oder gibts eine Antisperre bei genügend positiver Likes? Fände ich zumindest demokratischer.

    1. Hello,

      Sperrabstimmung,

      stammt übrigens nicht von mir!
      Das hätte dann sofort passieren müssen.

      Mir lag aber nur daran, dass Gunnar mehr eigene Info beisteuert und die Beleidigungen unterlässt. Schließlich hat er den notwendigen Intellekt dafür. :-)

      Glück Auf
      Tom vom Berg

      --
      Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
      Das Leben selbst ist der Sinn.
      1. @@TS

        Sperrabstimmung,

        stammt übrigens nicht von mir!
        Das hätte dann sofort passieren müssen.

        Und eine Ebene tiefer. Aber auch dort hätte ich mich dagegen ausgesprochen.

        Mir lag aber nur daran, dass Gunnar mehr eigene Info beisteuert und die Beleidigungen unterlässt.

        Meine Frage, wer denn hier beleidigt wurde, blieb unbeantwortet. Warum wohl? Weil die Antwort „niemand“ lautet.

        Unhaltbare Vorwürfe werden durch Wiederholung nicht besser.

        LLAP 🖖

        --
        „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
        1. Hello,

          Meine Frage, wer denn hier beleidigt wurde, blieb unbeantwortet. Warum wohl? Weil die Antwort „niemand“ lautet.

          Deine Frage beantworte ich dir auch gerne mit einem Link zur Wikipedia. Thema sind Rechtsfragen zu Schimpfwörtern und Beleidigungen.

          Unhaltbare Vorwürfe werden durch Wiederholung nicht besser.

          Mein Hinweis ist somit nicht unhaltbar!

          Glück Auf
          Tom vom Berg

          --
          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
          Das Leben selbst ist der Sinn.
      2. Aloha ;)

        Sperrabstimmung,

        stammt übrigens nicht von mir!
        Das hätte dann sofort passieren müssen.

        Richtig. Wenn-dann.

        Schließlich hat er den notwendigen Intellekt dafür. :-)

        Die Aussage ist zwar sicher lieb gemeint, aber vielleicht trotzdem keine geeignete Ebene.

        Grüße,

        RIDER

        --
        Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller
        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki # Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
        1. Hello,

          Die Aussage ist zwar sicher lieb gemeint, aber vielleicht trotzdem keine geeignete Ebene.

          Das ist lieb!
          Wieso nicht geeignet? Wieso "Ebene"?
          Gunnar und ich können auch raumfüllende Kommunikationen außerhalb einfacher Geometrien ;-)

          Glück Auf
          Tom vom Berg

          --
          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
          Das Leben selbst ist der Sinn.
      3. Lieber TS,

        Mir lag aber nur daran, dass

        und was ist daraus geworden? WTF?! Bei dieser einzigen Bemerkung hättest Du es gut sein lassen können. Wir kennen und doch untereinander schon lange genug um zu wissen, dass das nirgendwohin führt!

        Ich hätte gute Lust, den gesamten Thread ohne Abwarten auf die Sperrabstimmung einfach sofort zu löschen. Diese Verschwendung von Man-Power!! Meine Fresse!

        Liebe Grüße

        Felix Riesterer

        1. Hello lieber Felix,

          Ich hätte gute Lust, den gesamten Thread ohne Abwarten auf die Sperrabstimmung einfach sofort zu löschen. Diese Verschwendung von Man-Power!! Meine Fresse!

          Nun fang Du bitte nicht wieder von vorne an.

          Die zweite Hälfte des Threads ist doch durchaus mit einigem Sachbezug behaftet.

          Glück Auf
          Tom vom Berg

          --
          Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
          Das Leben selbst ist der Sinn.
        2. Hallo Felix Riesterer,

          Ich hätte gute Lust, den gesamten Thread ohne Abwarten auf die Sperrabstimmung einfach sofort zu löschen.

          Dafür gibt es keinen sachlichen Grund.

          Diese Verschwendung von Man-Power!! Meine Fresse!

          Das allerdings.

          Bis demnächst
          Matthias

          --
          Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
          ¯\_(ツ)_/¯
          1. Hej Matthias,

            Ich hätte gute Lust, den gesamten Thread ohne Abwarten auf die Sperrabstimmung einfach sofort zu löschen.

            Dafür gibt es keinen sachlichen Grund.

            Ja, das stimmt. Dass sich aus jedem zweiten Link, den Gunnar zu einer englischen Quelle postet oder die irgendjemandem nicht ausreichend ausführlich kommentiert erscheint immer und immer wieder derselbe Fleming-Thread entwickelt, nervt aber ungemein und tut dem Forum nicht gut.

            Vielleicht sollte man hier wie in Haushalten mit Vorschul-Kindern "nein-Doch"-Diskussionen grundsätzlich unterbinden.

            Es nervt und ist schon sehr albern. Vor allem das "wer-hat-denn-angefangen" im weiteren Verlauf jeder solchen Diskussion. Wenn ich so was lese, kann ich es gar nicht glauben, dass da ältere Herren miteinander streiten.

            Und dann ob jetzt eine Äußerung eine Beleidigung war oder doch nicht und wie das jeder für sich definiert. Das wird dann noch mit Wikipedia und was weiß ich was belegt. Und das dann über Tage. - Echt jetzt?

            Marc

            --
            Ceterum censeo Google esse delendam
            1. Hallo Marc,

              Vielleicht sollte man hier wie in Haushalten mit Vorschul-Kindern "nein-Doch"-Diskussionen grundsätzlich unterbinden.

              eine nette Idee ...

              ältere Herren

              Du weißt doch: Jungs werden nie wirklich erwachsen. Nur ihre Spielzeuge werden teurer.

              Schönen Tag noch,
               Martin

              --
              Es gibt Tage, da gelingt einem alles. Aber keine Sorge, das geht schnell wieder vorbei.
            2. Hello,

              Ich hätte gute Lust, den gesamten Thread ohne Abwarten auf die Sperrabstimmung einfach sofort zu löschen.

              Dafür gibt es keinen sachlichen Grund.

              Ja, das stimmt. Dass sich aus jedem zweiten Link, den Gunnar zu einer englischen Quelle postet oder die irgendjemandem nicht ausreichend ausführlich kommentiert erscheint immer und immer wieder derselbe Fleming-Thread entwickelt, nervt aber ungemein und tut dem Forum nicht gut.

              Vielleicht sollte man hier wie in Haushalten mit Vorschul-Kindern "nein-Doch"-Diskussionen grundsätzlich unterbinden.

              Es nervt und ist schon sehr albern. Vor allem das "wer-hat-denn-angefangen" im weiteren Verlauf jeder solchen Diskussion. Wenn ich so was lese, kann ich es gar nicht glauben, dass da ältere Herren miteinander streiten.

              Und dann ob jetzt eine Äußerung eine Beleidigung war oder doch nicht und wie das jeder für sich definiert. Das wird dann noch mit Wikipedia und was weiß ich was belegt. Und das dann über Tage. - Echt jetzt?

              Bitte entschuldige meine Offenheit, aber Du redest hier wirr!

              Gunnar hat speziell dieses Unternehmen betreffend schon mehrfach die bemängelten Begriffe gewählt und nur einen Link hingeschmissen.

              Das wurde ihm erst sanft und zuletzt von mir etwas deutlicher vorgehalten. Wie Andere hier einwenden, gibt es "keinen Anspruch auf Information". Wenn aber die Postings keine sinnvolle Information im Sinne des Forums enthalten, was sollen die dann hier?

              Es ist durchaus nochmas festzustellen, dass hier die Regeln für Alle gleich sind (sein sollten), leider sind sie trotzdem auch einigen gleich!

              Das Forum bietet einen breiten Toleranzrahmen. Der sollte dann aber bitte auch eingehalten werden. Ich lasse mich da durchaus auch gelegentlich reglementieren :-O

              Glück Auf
              Tom vom Berg

              --
              Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
              Das Leben selbst ist der Sinn.
              1. Hej TS,

                Wenn aber die Postings keine sindvolle Information im Sinne des Forums enthalten, was sollen die dann hier?

                Das trifft ja nicht zu. Es gibt eine Meinungsäußerung und eine verlinkte Begründung. Aber das ist alles mehr als genug diskutiert.

                Ich werde jetzt nicht noch eine Runde "Nein-Doch-nein-doch" mit dir spielen.

                Marc

                --
                Ceterum censeo Google esse delendam
              2. Hallo,

                Trotz breiten Toleranzrahmens wurde vor einigen Tagen ein virtuelles Hausverbot, dem eine Diskussion mit Übertretungen von beiden Seiten vorausgegangen war. Als meist stillem Mitleser seit ca. 15 Jahren fällt einem vor allem auf, dass die Diskussionskultur über längere Zeiträume fluktuiert und es regelmäßig User gibt, die sich durch ihr Fachwissen einen gewissen Rang erarbeitet haben und deswegen deutlich mehr Freiheiten haben bzw. hatten als andere (z.B. "Cheatah"). Gerade bei alteingesessenenen Usern sollte man imho auf die Einhaltung der Charta achten.

                Gruß Hans

    2. Hej Lisa,

      übrigens, falls der Ursprungspost trotz vieler positiver Bewertungen, aufgrund der Sperrabstimmung, verloren gehen würde, wäre das sehr seltsam. Geht so was überhaupt oder gibts eine Antisperre bei genügend positiver Likes? Fände ich zumindest demokratischer.

      Die Sperrabstimmung betrifft nur den folgenden Zweig, nicht den Ursprungspost. Ich habe absichtlich nur diesen Zweig zur Abstimmung ausgewählt. 😉

      Übrigens wohlwissend, dass ich dafür in der Regel keine 5 Stimmen zusammen bekomme.

      Marc

      --
      Ceterum censeo Google esse delendam
      1. Hallo marctrix,

        Die Sperrabstimmung betrifft nur den folgenden Zweig, nicht den Ursprungspost. Ich habe absichtlich nur diesen Zweig zur Abstimmung ausgewählt. 😉

        Es gibt auch eine für das OP.

        Bis demnächst
        Matthias

        --
        Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
        ¯\_(ツ)_/¯