marctrix: suche bekannte CSS Frameworks ohne Skriptunterstützung wie JS

Beitrag lesen

Hej dedlfix,

Wirtschaftlichkeit bestenfalls für Firma, die es entwickelt und/ oder den Betreiber, nicht für den Nutzer.

In meinen Fällen ist der Nutzer der Kunde, also ist es auch für den wirtschaftlich.

Und das ist faul (wir bezahlen ja eine ordentliche Entwicklung) und unwirtschaftlich für uns als Hoster (wir müssen den Kram millionenfach ausliefern), es ist unwirtschaftlich für Nutzer ohne Flatrate und es ist umweltschädlich.

Im Intranet hingegen spielt das keine Rolle, also ist das Argument der Größe nicht allgemeingültig.

Wieso sollte man zwei unterschiedliche Arbeitsweisen haben: eine für Intranets eine andere für öffentliche Anwendungen?

Ich kenne keine Agentur, die das so macht. Aber ich habe mehrere kennengelernt, die sagen, für ein Intranet ist das nicht unbedingt nötig (aber auch da wäre es schön, unser internes Netz stottert ganz schön, seit 400 Mitarbeiter die großzügigerere telearbeitsregwlung angenommen haben, die Nächste Ausbaustufe ist mal wieder fällig).

Und dann wird im wilden weiten Web genauso geklotzt, wie im Intranet. Weil es zu aufwändig und teuer wäre eine Anwendung jetzt ganz anders als auf die gewohnte Weise zu bauen.

Das mach ich nicht, einfach unüberlegt Zeug dazuklatschen. Zudem ist der Code der Komponenten zwar prinzipiell Bestandteil der Anwendung, aber mit dem muss man sich nicht abgeben.

Ich leider ständig, weil irgendetwas funktioniert dann doch nicht oder nicht wie gewünscht. Der Fachbereich hat aber die externe Vergabe gemacht und abgenommen und bei ein paar Kleinigkeiten die Augen zugedrückt oder etwas ist bei der Komplexität des Projektes einfach durchgegangen. Und dann heißt es, mach doch mal kurz die Slideshow responsive.

Die Agenturen wissen ganz genau, warum sie sich vor welchen Aufgaben drücken. Ich bekomme immer das auf den Tisch, was andere nicht hinbekommen habe, kann technische Laien nicht erklären warum das nicht geht oder extremen Aufwand verursacht und muss mir dann anhören, dass die Agentur doch so viel geleistet hat in so kurzer Zeit.

Und dann kann man sich durch fremden Code kämpfen, der eben aus drölf zusammengeklatschten Web-Downloads besteht von backendern zusammengefriemelt, die von Frontend so viel Ahnung haben, dass sie gerade mal die Farben angepasst haben.

Stattdessen schreibt man ein paar wenige Zeilen und hat sein Grid stehen. Das ist jedenfalls nicht unübersichtlicher als die Aufgabe mit viel eigenem Code zu erledigen.

Nicht, wenn man den Code schon fertig hat, kommentiert und wartungsfreindlich. Für bootstrap trifft das sogar auch zu, für vieles anderes nicht. Und selbst wenn muss ich mich dann erst einlesen und stelle oft fest, dass da mit Kanonen auf Spatzen geschossen wurde, weil ein mächtiges Tool genommen wurde, nur um Tabellen nach bestimmten Spalten sortieren zu können, wofür es hunderte kleiner, funktionierender JS-Lösungen gibt.

Aber das Riesen-Framework für alle Fälle setzt die Agentur immer ein - weil man es halt kennt.

Hab ich auch im Intranet nicht, und bei den öffentlichen zugänglichen kam das Geld für den Betrieb auch aus anderen Quellen und musste nicht durch Werbung gegenfinanziert werden.

Geht ja gar nicht gegen dich speziell.

Ich setze auch wp ein für Projekte mit einem Budget von annähernd nix.

Manchmal geht es halt nicht anders. Ich kann das aber nicht verteidigen oder gar gut heißen. Auch bei wp versuche ich natürlich erst mal mit so kleinen Themes und so wenigen Plugins wie irgend möglich hinzukommen und wenn eine Layout-Änderung mit css machbar ist, dann tu ich das auch - obwohl ein fettes pagebuilder-Plugin schnell installiert wäre. Aber ein paar Zeilen css dauern auch keine Ewigkeit und das Ergebnis ist nachhaltiger.

Es ist gerade die allgemeine Akzeptanz dieses Vorgehens, das mich am allermeisten nervt.

Schade für dich, ist aber nicht überall so.

Als Nutzer des Webs habe ich aber das Gefühl, dass alles immer fetter wird (im Sinne von übergewichtig)…

Telerik erstellt Komponenten für diverse Einsatzgebiete. Du hast da die für den Windows-Desktop erwischt. Nimm mal noch das Stichwort Kendo UI dazu, dann bekommst du ein paar Ausführungen fürs Web, die jeweils spezialisiert sind, zum Beispiel auf jQuery, Angular und andere Systeme.

Danke für den Tipp!

Speziallösungen veralten auch, besonders wenn sie einmal beim Kunden sind. Da sitzt meist keiner daran und updated eine fertige Anwendung in regelmäßigen Abständen außerhalb von einzubauenden Kundenwünschen.

Gilt für Monolithen ebenso und ist auch ok - Never Touch a Running System.

Aber wenn man dann mal an eine bootstrap 2.0 Anwendung ran muss, macht das einfach keinen Spaß.

Das Data-Grid würde ich als so eine Lösung für einen speziellen Anwendungsfall auch einsetzen (wenn es denn barrierefrei ist, sonst ist es für mich unbrauchbar).

Spiele im Intranet oftmals eine untergordnete Rolle.

Wenn man Intranets für kleine Firmen macht, bei denen es mit viel „Glück“ nie Mitarbeiter mit Behinderungen gibt. Denn wenn da auch die bitv nicht gilt, so haben die arbeitsrechtliche Ansprüche an ein bedienbare Werkzeuge.

Wir haben unterschiedliche Erfahrungen gemacht aufgrund unterschiedlicher Anforderungen udn Einsatzgebiete und nicht zuletzt Beteiligter. All das führt dazu, dass wir die Dinge unterschiedlich bewerten. Was für dich und deine Anwendungsfälle wichtig ist, spielt bei mir keine große Rolle und umgekehrt. Deswegen finde ich es immer schade, wenn man solche Betrachtungen verallgmeinert, obwohl es in der Gesamtheit der Anwendungsfälle nur einen kleinen Teil gibt, der sich überschneidet.

Ich glaube, es werden sehr viel mehr öffentliche Webseiten gemacht als Intranets.

Wir haben übrigens sehr viele Anwendungen mit geschlossenem nutzerkreis, haben allerdings Menschen mit Behinderungen unter den 1.400 Kollegen und erstellen Anwendungen für andere Behörden des Bundes, der Länder und der eu, von denen wir nicht ausschließen können, dass die auch für Menschen mit Behinderungen bedient werden müssen. Das wäre sogar extrem unwahrscheinlich.

Ich hab mal überlegt und nichts gefunden. Natürlich bin ich blind und einäugig zugleich, schließlich muss ich ein Argument von mir verteidigen. 😉

Ich habe Bootstrap als einäugig bezeichnet, nicht dich. 😉

Marc

--
Ceterum censeo Google esse delendam
0 105

suche bekannte CSS Frameworks ohne Skriptunterstützung wie JS

  1. 1
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 1
            1. 0
        2. 0
        3. 2
      2. 0
        1. 0
          1. 0
          2. 0
            1. 0
              1. 1
                1. -1
                  1. -1
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 1
                          1. 0
                            1. 0
                              1. 0
                                1. 0
                                  1. 0
                                    1. 0
                                      1. 0
                                        1. 0
                                      2. 1
                                        1. 0
                            2. 2
                              1. 0
                                1. 3
                                  1. 0
                                    1. 4

                                      Kompromisslosigkeit für die User schädigt letztlich nur die User...

                                      1. 1
                                        1. 1
                                          1. 1
                                            1. 1
                                            2. 2
                                              1. 2
                                                1. 0
                                                  1. 1
                                                  2. 0
                                                    1. 0
                                                      1. 0
                                                        1. 1
                                                          1. 0
                                                            1. 0
                                                            2. 0
                                                              1. 0
                                                2. 1
                                                  1. 0
                                                    1. 0
                                                      1. 0
                                                        1. 0
                                                          1. 0
                                                            1. 0
                                                            2. 0
                                                              1. 0
                                          2. 0
                                            1. 0
                                              1. 0
                                                1. 0
                                                  1. 1
                                                    1. 0
                                                      1. 0
                                                        1. 0
                                                          1. 0
                                                            1. 0
                                                              1. 0
                                                                1. 0
                                                                  1. 0
                                                2. 0
                                    2. 0
                              2. 1
                                1. 1
                                  1. 0
                                    1. 0
                                      1. 0
                                2. 0
                                  1. 0
                                    1. 0
                                  2. 0
                                    1. 0
                                  3. 1
                                    1. 0
                  2. 0
                    1. 0
                      1. 0
        2. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 2
                1. 1
          2. 0
            1. 0
              1. 2
                1. 0
                  1. 2
                    1. 0
                      1. 2
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0