Erstling: Schriftgröße ändern in Browser

067

Schriftgröße ändern in Browser

  1. 0
  2. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
          1. 0
            1. 0
          2. 0
  3. 0
    1. 0
      1. 0
        1. 0
        2. 0
          1. 0
            1. 0
              1. 0
                1. 0
                  1. 0
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                        2. 0
                    2. 0
                      1. 0
                        1. 0
          2. 0
            1. 0
        3. 0
          1. -2
            1. 1
            2. 0
            3. 6
              1. 0
            4. 0
              1. 1
              2. 4
                1. 2
                  1. 2
                    1. 0
                2. 0
                  1. 0
                  2. 0
                    1. 0
                      1. 0

                        Kritik-Erläuterung am Rande

                        1. 0
                        2. 0
                          1. 0
                        3. 0
                  3. 0
            5. 2
              1. 1
                1. 0
                  1. 3
                  2. 2
                    1. 0
                      1. 0
                        1. 0
                          1. 0
                            1. 0
                    2. 0
                      1. 5
                        1. 2
                          1. 0
                    3. 0
                      1. 0
                        1. 0

Hallo, mit <ctrl> <+/-> kann man die Schrift in Browsern vergößern/verkleinern. Neulich habe ich auf einer Seite gesehen, dass man es dort durch Klick auf ein Feld (Icon?) erledigen konnte. Wie funktioniert dies?

  1. Hallo,

    mit <ctrl> <+/-> kann man die Schrift in Browsern vergößern/verkleinern. Neulich habe ich auf einer Seite gesehen, dass man es dort durch Klick auf ein Feld (Icon?) erledigen konnte. Wie funktioniert dies?

    schau mal hier:
    http://www.weedit.de/artikel/browser-scripting/Schrift-vergroessern-bzw-verkleinern-MQ4GQC4i90YK86K0e1V.php

  2. Servus!

    Hallo, mit <ctrl> <+/-> kann man die Schrift in Browsern vergößern/verkleinern. Neulich habe ich auf einer Seite gesehen, dass man es dort durch Klick auf ein Feld (Icon?) erledigen konnte. Wie funktioniert dies?

    Durch den Klick wird eine JavaScript-Funktion aufgerufen, die die im CSS festgelegte Schriftgröße entsprechend vergrößert.

    Herzliche Grüße

    Matthias Scharwies

    -- Es gibt viel zu tun: ToDo-Liste
    1. Hallo, erst einmal vielen Dank. In der Beschreibung steht

      Sie müssen für die ID, dessen Text Sie mithilfe der JavaScript Funktion vergößern oder verkleinern wollen, zuerst eine Schriftgröße definieren.

      Ich möchte allerdings den gesamten Inhalt der Seite, mit Texten verschiedener Größen, verändern, also kann ich nicht Teile der Seite mit ID und der zugehörigen Ausgangsgrösse angeben.

      Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. In dem Beispiel wurden auch Bilder in der Größe geändert.

      1. Hallo Erstling,

        Ich möchte allerdings den gesamten Inhalt der Seite, mit Texten verschiedener Größen, verändern, also kann ich nicht Teile der Seite mit ID und der zugehörigen Ausgangsgrösse angeben.

        Das geht am einfachsten, indem alle Schriftgrößen in der Einheit rem angegeben werden. Dann braucht man nur die Schriftgröße des Wurzelements (html) zu ändern und es verändern sich automatisch alle Schriftgrößen mit.

        Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. In dem Beispiel wurden auch Bilder in der Größe geändert.

        Man kann auch die Abmessungen der Bilder in rem angeben.

        Bis demnächst
        Matthias

        -- Dieses Forum nutzt Markdown. Im Wiki erhalten Sie Hilfe bei der Formatierung Ihrer Beiträge.
        1. Hallo Matthias, danke für die Infos. Ist dann als Basis für die rem-Angaben die folgende Angabe nötig/richtig?

          html{ font-size:100%; }

          1. Hallo

            Ist dann als Basis für die rem-Angaben die folgende Angabe nötig/richtig?

            html { font-size:100%; }

            Die Angabe setzt die Schriftgrößenvorgabe auf den Wert, der in den Browsereinstellungen angegeben ist. Das entspricht in den Browsern, die die Einheit „rem“ verstehen 1 zu 100% der Angabe html { font-size: 1rem; }. Die Angaben sind also in ihrer Wirkung identisch.

            Tschö, Auge

            1. Das sind, mit Ausnahmen weniger (wirklich weniger), älterer Browserversionen, praktisch alle. Die sollten den Aufwand meiner Meinung nach aber nicht wert sein. Siehe Can I Use?, Button „show all“ drücken.

            -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
            Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
            1. Hallo, brauche ich dann überhaupt die Größenangabe (1rem = 100% = Verwende die Browsereinstellung)?

          2. @@Erstling

            Ist dann als Basis für die rem-Angaben die folgende Angabe nötig/richtig?

            html{ font-size:100%; }

            Nötig? Nein. Das ist bereits die Voreinstellung.

            Richtig? Das hängt vom Inhalt und der verwendeten Schriftart ab. Möglicherweise ist ein etwas größerer Wert als 100% ratsam.

            LLAP 🖖

            -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
  3. @@Erstling

    mit <ctrl> <+/-> kann man die Schrift in Browsern vergößern/verkleinern. Neulich habe ich auf einer Seite gesehen, dass man es dort durch Klick auf ein Feld (Icon?) erledigen konnte. Wie funktioniert dies?

    Schlecht.

    Es ist unsinnig, vorhandene Browserfunktionen nochmals nachzubauen. Nicht machen.

    LLAP 🖖

    -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory

    Folgende Nachrichten verweisen auf diesen Beitrag:

    1. Hallo Gunnar Bittersmann,

      Es ist unsinnig, vorhandene Browserfunktionen nochmals nachzubauen. Nicht machen.

      Nicht unbedingt. Dadurch gibt man solchen Menschen, die sich mit der Bedienung ihres Browsers schlecht bis gar nicht auskennen, (z.B. Rentner, die irgendein Formular der Kreisverwaltung benötigen) die Möglichkeit, die Schriftgröße auf einen für sie genehmen Wert einzustellen.

      Bis demnächst
      Matthias

      -- Dieses Forum nutzt Markdown. Im Wiki erhalten Sie Hilfe bei der Formatierung Ihrer Beiträge.
      1. @@Matthias Apsel

        Nicht unbedingt. Dadurch gibt man solchen Menschen, die sich mit der Bedienung ihres Browsers schlecht bis gar nicht auskennen, (z.B. Rentner, die irgendein Formular der Kreisverwaltung benötigen) die Möglichkeit, die Schriftgröße auf einen für sie genehmen Wert einzustellen.

        Nutzer, die die Vergrößerung brauchen, wissen, wie sie das in ihrem Browser machen. (Und wenn nicht, nutzt es ihnen wenig, wenn sie das auf einer Seite können und auf anderen nicht.)

        Experten raten von einer zusätzlichen Implementierung einer Vergrößerungsfunktion dringend ab.

        LLAP 🖖

        -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
        1. Hallo und guten Abend,

          Experten raten von einer zusätzlichen Implementierung einer Vergrößerungsfunktion dringend ab.

          Und Zahnarztfrauen empfehlen Blinkiblank. ;-P

          Grüße
          TS

          http://freifunk-oberharz.de

          -- es wachse der Freifunk
        2. Hallo

          Nicht unbedingt. Dadurch gibt man solchen Menschen, die sich mit der Bedienung ihres Browsers schlecht bis gar nicht auskennen, (z.B. Rentner, die irgendein Formular der Kreisverwaltung benötigen) die Möglichkeit, die Schriftgröße auf einen für sie genehmen Wert einzustellen.

          Nutzer, die die Vergrößerung brauchen, wissen, wie sie das in ihrem Browser machen.

          Das halte ich – so, wie du es in der dir eigenen Absolutheit darbringst – für ein Gerücht.

          (Und wenn nicht, nutzt es ihnen wenig, wenn sie das auf einer Seite können und auf anderen nicht.)

          Klar, besser auf keiner Seite die benötigte Schriftgröße einstellen können, als auf einigen Seiten.

          Tschö, Auge

          -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
          Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
          1. @@Auge

            (Und wenn nicht, nutzt es ihnen wenig, wenn sie das auf einer Seite können und auf anderen nicht.)

            Klar, besser auf keiner Seite die benötigte Schriftgröße einstellen können, als auf einigen Seiten.

            Besser einmal die Benutzung seines Browsers lernen und alle Seiten im Web lesen können als nur einen winzigen Bruchteil.

            LLAP 🖖

            -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
            1. Hallo

              (Und wenn nicht, nutzt es ihnen wenig, wenn sie das auf einer Seite können und auf anderen nicht.)

              Klar, besser auf keiner Seite die benötigte Schriftgröße einstellen können, als auf einigen Seiten.

              Besser einmal die Benutzung seines Browsers lernen und alle Seiten im Web lesen können als nur einen winzigen Bruchteil.

              Das erklärst du bitte jedem, dem die typische Schriftgröße zum lesen auf einer Website zu klein ist und der eben nicht die Menüs und Tastenkombinationen seines Browsers kennt. Viel Spaß!

              Bemerkenswert, wie realitätsfremd man sein kann.

              Tschö, Auge

              -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
              Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
              1. @@Auge

                Besser einmal die Benutzung seines Browsers lernen und alle Seiten im Web lesen können als nur einen winzigen Bruchteil.

                Das erklärst du bitte jedem, dem die typische Schriftgröße zum lesen auf einer Website zu klein ist und der eben nicht die Menüs und Tastenkombinationen seines Browsers kennt.

                [cmd][+] bzw. [ctrl][+] ist schnell erklärt.

                Bemerkenswert, wie realitätsfremd man sein kann.

                Ja. Alle Webseiten mit Schriftgrößenänderer ausstatten zu wollen ist realitätsfremd.

                LLAP 🖖

                -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                1. Hallo

                  Besser einmal die Benutzung seines Browsers lernen und alle Seiten im Web lesen können als nur einen winzigen Bruchteil.

                  Das erklärst du bitte jedem, dem die typische Schriftgröße zum lesen auf einer Website zu klein ist und der eben nicht die Menüs und Tastenkombinationen seines Browsers kennt.

                  [cmd][+] bzw. [ctrl][+] ist schnell erklärt.

                  Unbestritten. Bitte mach dich dran, das jedem zu erklären.

                  Bemerkenswert, wie realitätsfremd man sein kann.

                  Ja. Alle Webseiten mit Schriftgrößenänderer ausstatten zu wollen ist realitätsfremd.

                  Ich habe hier nirgendwo gelesen, dass das jemand wollen würde.

                  Tschö, Auge

                  -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
                  Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
                  1. @@Auge

                    [cmd][+] bzw. [ctrl][+] ist schnell erklärt.

                    Unbestritten. Bitte mach dich dran, das jedem zu erklären.

                    Nicht jedem.

                    “The point is: If they don’t know how to do that, you putting a custom text-resizing widget on your site is not gonna fucking help them.“ —Heydon Pickering

                    Siehe Video.

                    LLAP 🖖

                    -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                    1. Hallo

                      [cmd][+] bzw. [ctrl][+] ist schnell erklärt.

                      Unbestritten. Bitte mach dich dran, das jedem zu erklären.

                      Nicht jedem.

                      “The point is: If they don’t know how to do that, you putting a custom text-resizing widget on your site is not gonna fucking help them.“ —Heydon Pickering

                      Weil er das sagt, ist das Gesetz?

                      Jemandem, der sich nicht mit der Bedienung eines Browsers auskennt, hilft es also, ihm Bedienelemente vorzuenthalten, weil diese, wären sie da, „not gonna fucking help [him]“. Ja, das nenne ich eine schlüssige Logik.

                      Du darfst jetzt gerne gebetsmühlenartig mit „Wenn sie die Tastenkombi erlernen, brauchen sie keine ‚fucking‘ Buttons“ kommen. Stimmt grundsätzlich ja auch. Hier geht es aber um jene, die „jetzt“ den Zoom brauchen und „jetzt“ die Tastenkombi eben nicht kennen. Denen hilft die ihnen – wie gesagt – unbekannte Tastenkombi „not one fucking step beyond“.

                      Tschö, Auge

                      -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
                      Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
                      1. @@Auge

                        “The point is: If they don’t know how to do that, you putting a custom text-resizing widget on your site is not gonna fucking help them.“ —Heydon Pickering

                        Weil er das sagt, ist das Gesetz?

                        Weil es kein Gesetz ist, ist es falsch?

                        Jemandem, der sich nicht mit der Bedienung eines Browsers auskennt, hilft es also, ihm Bedienelemente vorzuenthalten

                        Nein, die Bedienelemente werden nicht vorenthalten. Sie sind vorhanden:

                        Firefox: Ansicht > Zoom > Vergrößern

                        Chrome: Anzeigen > Vergrößern

                        Und die Tastenkombination wird gleich dazu angezeigt.

                        Hier geht es aber um jene, die „jetzt“ den Zoom brauchen und „jetzt“ die Tastenkombi eben nicht kennen. Denen hilft die ihnen – wie gesagt – unbekannte Tastenkombi „not one fucking step beyond“.

                        Denen hilft ein Schrift-vergrößern-Button auf einer Seite auch nicht im Web.

                        Und falls du dennoch einen Schrift-vergrößern-Button auf deine Seite packen möchtest, vergiss bitte nicht, auch noch

                        • <button onclick="history.back()">Zurück</button>
                        • <button onclick="window.print()">Drucken</button>

                        usw. auf die Seite zu packen.

                        LLAP 🖖

                        -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory

                        Folgende Nachrichten verweisen auf diesen Beitrag:

                        1. Hallo

                          “The point is: If they don’t know how to do that, you putting a custom text-resizing widget on your site is not gonna fucking help them.“ —Heydon Pickering

                          Weil er das sagt, ist das Gesetz?

                          Weil es kein Gesetz ist, ist es falsch?

                          Nö, auf diesem niedrigen Niveau will selbst ich nicht. Mit einem Eiferer kann man nicht diskutieren. EOD

                          Tschö, Auge

                          -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
                          Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
                        2. Und falls du dennoch einen Schrift-vergrößern-Button auf deine Seite packen möchtest, vergiss bitte nicht, auch noch

                          • <button onclick="history.back()">Zurück</button>
                          • <button onclick="window.print()">Drucken</button>

                          Du vergisst den ebenfalls überaus sinnvollen "Bookmark speichern" Button und am besten noch den "Fenster schließen" Button.
                          Sind wir ehrlich, so unrecht hat er doch nicht. Statt den Schrift Ändern Buttons wäre eine Info hilfreicher wie man das in den gängigsten Browsern macht.

                    2. Hi Gunnar,

                      “The point is: If they don’t know how to do that, you putting a custom text-resizing widget on your site is not gonna fucking help them.“ —Heydon Pickering

                      Siehe Video.

                      Bitte? Bist Du so "obrigkeishörig", unreflektiert jdermanns "Expertenmeinung" zu Dein er zu machen? So erklärt sich auch, warum uns die öffentlich-rechtlichen Medien für jeden Murks einen Experten im Interview vor die Nase setzen.

                      Ich habe übrigens auch +/- Taste für Schrift und meine älteren User (die allesamt nicht wissen, wie man das per Broser macht) sind happy. Und ich auch, ich kann das doch nicht alle Nase lang neu erklären.

                      Ist doch übrigens in 1000 anderen Bereichen auch so, dass man Funktionen doppelt oder visualisiert. Im Übrigen hat sich hierüber z.b. Windows überhaupt erst etabliert zu Zeiten, als es einfach auf DOS aufsetzte. ;) Mag man gut finden oder nicht, aber ohne Windows wäre sicher der Rechner heute noch nicht ganz so allgegenwärtig.

                      Lukas

                      1. Hallo Lukas.,

                        Bitte? Bist Du so "obrigkeishörig", unreflektiert jdermanns "Expertenmeinung" zu Dein er zu machen?

                        Nein, dies trifft auf Gunnar in keiner Weise zu.

                        Bis demnächst
                        Matthias

                        -- Dieses Forum nutzt Markdown. Im Wiki erhalten Sie Hilfe bei der Formatierung Ihrer Beiträge.
                        1. Hi Matthias,

                          Nein, dies trifft auf Gunnar in keiner Weise zu.

                          ... endlich mal wieder einer, der weiß, dass es keinen Superlativ zu "kein" gibt ;)

                          Lukas

          2. Es bleibt die Frage offen welcher Nutzer der sich gar nicht auskennt die Buttons zum Ändern der Textgröße identifiziert und benutzt. Aus Erfahrung halte ich es für wahrscheinlicher dass er seinen EDV Berater (Kind, Partner etc.) fragt ob man das nicht größer kriegt. Ebenfalls aus Erfahrung ist es aus diesem Grund tatsächlich sinnvoller zu erklären wie man das auf allen Seiten macht, statt für jede Seite eine extra Anfrage zu bekommen.

            Noch sinnvoller ist es den Browser allgemein so voreinzustellen dass er die Schrift allgemein vergrößert und man das nicht bei jeder Seite von neuem tun muss.

            1. Hallo

              Es bleibt die Frage offen welcher Nutzer der sich gar nicht auskennt die Buttons zum Ändern der Textgröße identifiziert und benutzt. Aus Erfahrung halte ich es für wahrscheinlicher dass er seinen EDV Berater (Kind, Partner etc.) fragt ob man das nicht größer kriegt.

              Aus Erfahrung nehme ich an, dass die Buttons die von mir auf vielen Seiten gesehene Beschriftung mit den drei unterschiedlich großen „A“ tragen. Der Zweck dieser Buttons wird meiner Erfahrung nach von vielen Menschen erkannt.

              Ebenfalls aus Erfahrung ist es aus diesem Grund tatsächlich sinnvoller zu erklären wie man das auf allen Seiten macht, statt für jede Seite eine extra Anfrage zu bekommen.

              Das es sinnvoll ist, seinen Browser auch abseits der drei 1 normalerweise benutzten Buttons benutzen zu können, ist – auch von meiner Seite aus – unbestritten.

              Tschö, Auge

              1. Die genannte Anzahl habe ich willkürlich ausgewählt.

              -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
              Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
        3. Hallo Gunnar Bittersmann,

          Experten raten von einer zusätzlichen Implementierung einer Vergrößerungsfunktion dringend ab.

          Gibt es dazu Belege?

          Bis demnächst
          Matthias

          -- Dieses Forum nutzt Markdown. Im Wiki erhalten Sie Hilfe bei der Formatierung Ihrer Beiträge.
          1. @@Matthias Apsel

            Experten raten von einer zusätzlichen Implementierung einer Vergrößerungsfunktion dringend ab.

            Gibt es dazu Belege?

            Hatte vor einiger Zeit mal was drüber gelesen. War’s bei Steve Faulkner? War’s bei Adrian Roselli?

            Wenn ich das wiederfinden würde, käme der @Camping_RIDER und würde abfällig was von „Koryphäen“ labern.

            LLAP 🖖

            -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
            1. Hallo Gunnar Bittersmann,

              Hatte vor einiger Zeit mal was drüber gelesen. War’s bei Steve Faulkner? War’s bei Adrian Roselli?

              Jan Eric Hellbusch schweigt sich darüber aus. Allerdings an anderer Stelle

              „Wenn den Kontrastanforderungen - aus welchen Gründen auch immer - nicht genügt werden können, kann der Intern: Einsatz eines Stilwechslers (engl.: style switcher berücksichtigt werden.“ und weiter

              „Wenn also eine Seite nicht barrierefrei ist und die Mängel ausschließlich auf der Präsentationsebene zu beheben sind, darf dem Nutzer die Möglichkeit geboten werden, die Präsentationsebene auszutauschen.“

              Bis demnächst
              Matthias

              -- Dieses Forum nutzt Markdown. Im Wiki erhalten Sie Hilfe bei der Formatierung Ihrer Beiträge.
            2. @@Gunnar Bittersmann

              Hatte vor einiger Zeit mal was drüber gelesen. War’s bei Steve Faulkner? War’s bei Adrian Roselli?

              Antwort von Radio Jerewan: Im Prizip schon. Nur war es bei Heydon Pickering. Und nicht gelesen, sondern gehört und gesehen.

              Video 15:56–19:25 · Folien 60–74

              LLAP 🖖

              -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory

              Folgende Nachrichten verweisen auf diesen Beitrag:

            3. Hallo Gunnar,

              Wenn ich das wiederfinden würde, käme der @Camping_RIDER und würde abfällig was von „Koryphäen“ labern.

              muss denn sowas hier sein? Wo soll das denn hinführen, wenn hier jetzt schon Moderatoren völlig unnötig und ohne jeglichen Zusammenhang1 irgendwelche Kriegsfronten eröffnen? Ich finde das ist völlig unkonstruktiv und es trägt ganz sicher nicht zum Forenfrieden bei.

              Wenn das schon unbedingt sein muss, klär' das doch zukünftig bitte intern, ihr habt doch die Möglichkeit dazu. Ich finde die Art und Weise jedoch in jedem Fall weder höflich noch wertschätzend.

              Gruß
              Dennis

              1. Camping_RIDER ist hier im Thread überhaupt nicht beteiligt. Außerdem kann doch eine irgendwie geartete, latente Möglichkeit des Widerspruchs nicht dazu führen, dass man hier keine Belege mehr nennen darf/braucht.

              1. muss denn sowas hier sein? Wo soll das denn hinführen, wenn hier jetzt schon Moderatoren völlig unnötig und ohne jeglichen Zusammenhang[^1] irgendwelche Kriegsfronten eröffnen?

                Das Problem besteht darin, dass es nicht gerade ein neuer oder ungewöhnlicher Vorgang ist. Tritt IMHO seit ein paar Monaten verstärkt auf. Man könnte denken denken, es liegt an einem oder zwei bestimmten Usern. Genauer deren Abwesenheit.

            4. @@Gunnar Bittersmann

              Wenn ich das wiederfinden würde, käme der @Camping_RIDER und würde abfällig was von „Koryphäen“ labern.

              Ja nee is’ klar. Wenn @Camping_RIDER meint, Verweise auf Leute vom Fach würden ihn totschlagen, finden das 2 Leute gut. Wenn ich die abfällige Art anprangere, findet das jemand doof. Und „unkonstruktiv oder provokativ“.

              Irgendwer hier hat einen an der Waffel. Vielleicht bin ich das ja.

              LLAP 🖖

              -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
              1. Hallo Gunnar,

                Wenn ich das wiederfinden würde, käme der @Camping_RIDER und würde abfällig was von „Koryphäen“ labern.

                Ja nee is’ klar. Wenn @Camping_RIDER meint, Verweise auf Leute vom Fach würden ihn totschlagen, finden das 2 Leute gut.

                möglich, das tut hier aber erstmal nichts zur Sache.

                Wenn ich die abfällige Art anprangere, findet das jemand doof. Und „unkonstruktiv oder provokativ“.

                ja, ich finde das doof. Und an dieser Stelle unnötig, unkonstruktiv und provokativ. Welchen Mehrwert hatte die Aussage denn in diesem Thread?

                Irgendwer hier hat einen an der Waffel. Vielleicht bin ich das ja.

                Ich denke grundsätzlich weder Du noch ich. Ich bin nur der Meinung, dass Du Dir das an dieser Stelle hier hättest verkneifen können. Sehe es hier bitte einfach als freundlichen Hinweis meinerseits, dass das aus meiner Sicht keine dem Forenfrieden dienliche Aussage ist. Völlig abseits der inhaltlichen Fragestellung.

                Gruß
                Dennis

              2. Hallo Gunnar,

                Wenn ich das wiederfinden würde, käme der @Camping_RIDER und würde abfällig was von „Koryphäen“ labern.

                Ja nee is’ klar. Wenn @Camping_RIDER meint, Verweise auf Leute vom Fach würden ihn totschlagen, finden das 2 Leute gut.

                Camping hat sich in einem Posting direkt an dich gewandt und sich sachlich geäussert.

                Wenn ich die abfällige Art anprangere, findet das jemand doof. Und „unkonstruktiv oder provokativ“.

                Du hast dich mit einem Seitenhieb in einer abfälligen Wortwahl („labern”) an das Publikum gewandt (du hast ihn nicht direkt angesprochen, sondern über ihn gesprochen), und das in einer Situation, in der Camping gar nicht beteiligt war.

                Dieser Beitrag ist unkonstruktiv oder provokativ und trägt zu einer Verschlechterung der allgemeinen Stimmung im Forum bei.

                Hätte dieses Posting nicht bereits so viele Antworten, ich würde es löschen.

                LG,
                CK

                -- https://wwwtech.de/about
                1. Hallo alle, es soll Menschen jenseits der 70er geben, die nicht wild im Internet surfen sondern nur einige wenige Seiten. Natürlich kann man ihnen erklären, dass man die Tastenkombination verwenden kann. Man könnte ihnen dann auch noch den alt-ctrl-del erläutern und noch die Möglichkeiten mit der Windows-Taste und, und und, Die Person wird dann letztlich ein Zettel neben dem PC liegen haben, um dann nachzuschauen. Seiten, die speziell für Ältere gedacht sind (Z.B. Seiten von Altenhilfevereinen, Seniorenräten, Caritas, etc.) sollten nach meiner bescheidenen Meinung möglichst "barrierefrei" sein.

                  1. @@Erstling

                    Seiten, die speziell für Ältere gedacht sind (Z.B. Seiten von Altenhilfevereinen, Seniorenräten, Caritas, etc.) sollten nach meiner bescheidenen Meinung möglichst "barrierefrei" sein.

                    Alle Seiten, egal für welches Zielpublikum, sollten möglichst barrierefrei sein. (ohne Anführungszeichen)

                    Barrierefreiheit heißt nicht, die Seite mit Interaktionselementen mit zweifelhaftem Nutzen vollzumüllen.

                    LLAP 🖖

                    -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                    1. ... und nach Verfolgung dieser Beiträge auch Letzling!

                      Barrierefreiheit heißt nicht, die Seite mit Interaktionselementen mit zweifelhaftem Nutzen vollzumüllen.

                      Vielleicht gibt es Menschen, die diesen "Müll" mögen oder sogar benötigen. Also warum diese arrogante, besserwisserische Ausdrucksweise!

                      Und dann streitet mal schön weiter um des Kaisers Bart!

                2. @@Christian Kruse

                  Camping hat … und sich sachlich geäussert.

                  Nicht wirklich.

                  Du hast dich mit einem Seitenhieb in einer abfälligen Wortwahl („labern”)

                  Welche die Wortwahl von von Camping aufgriff.

                  Was allerdings aus meinem Posting nicht hervorging. Ich hätte entweder gleich das betreffende Posting verlinken sollen oder die Bemerkung sein lassen sollen, ja.

                  LLAP 🖖

                  -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                  1. Hallo Gunnar,

                    Ich hätte entweder gleich das betreffende Posting verlinken sollen oder die Bemerkung sein lassen sollen, ja.

                    schön, dass Du Dich einsichtig zeigst. An dieser Stelle wäre meiner Meinung nach letzteres die bessere Wahl gewesen.

                    Gruß
                    Dennis

                  2. Hallo Gunnar,

                    Du hast dich mit einem Seitenhieb in einer abfälligen Wortwahl („labern”)

                    Welche die Wortwahl von von Camping aufgriff.

                    Zumindest wird diese Wortwahl nicht in dem von dir verlinkten Posting verwendet.

                    Hast du vielleicht das falsche Posting verlinkt?

                    LG,
                    CK

                    -- https://wwwtech.de/about
                    1. @@Christian Kruse

                      Zumindest wird diese Wortwahl nicht in dem von dir verlinkten Posting verwendet.

                      Hast du vielleicht das falsche Posting verlinkt?

                      Nein. „Wie-auch-immer-qualifizierte Koryphäen“ war abfällig.

                      LLAP 🖖

                      -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                      1. Aloha ;)

                        Um das mal ganz sachlich ins rechte Licht zu rücken...

                        Nein. „Wie-auch-immer-qualifizierte Koryphäen“ war abfällig.

                        Das war damals nicht abfällig gemeint - das war weniger ein Ausdruck meines persönlichen Zweifels an der Kompetenz dieser Koryphäen als vielmehr ein Ausdruck meines persönlichen Unwissens; da ich in der Fachwelt deutlich weniger herumkomme (schon weil mir die Zeit dafür fehlt) sind mir die diversen Personen nicht bekannt und ich kann mir über ihre Kompetenz schlicht deshalb kein eigenes Urteil bilden. Kann sein sie sind kompetent, kann sein sie sind es nicht.1 Alleine dieses Gefühl wollte ich damit transportieren - und dir vor Augen führen, dass diese Belege für zumindest einen Teil deines Publikums deutlich weniger Aussagekraft besitzen als du vielleicht annimmst. Zumindest gilt das für mich; für Andere mag anderes gelten.

                        Nicht zuletzt ging es nie darum, dir das Belegen mit Zitaten in irgendeiner Form verbieten zu wollen - gerade dann, wenn du davon sprichst, dass Experten der Meinung XYZ sind, ist ein belegendes Zitat sicher nicht verkehrt. Damals genauso wie heute ging es mir einfach nur darum, Autoritätsargumente (weil ich von ihrer mindestens teilweisen Unsinnigkeit gegenüber Laien überzeugt bin) möglichst kurz zu halten und stattdessen lieber ganz kurz die tatsächliche sachliche Kritik an Verhalten XYZ auszubreiten.

                        Ich bin eben einfach ein großer Fan davon, dass man Verhaltensregeln, "best practices" und Co. nicht einfach autoritätsgläubig übernimmt, weil sie irgendwo stehen, sondern weil man selbst ihren tiefen Sinn begreift. Das ist natürlich für alle Seiten (Frager und Antworter) mit Mehrarbeit verbunden - aber ich bin einfach davon überzeugt, dass es dennoch sinnvoll ist, den Fokus auf die Sachkritik zu richten statt auf die Person, die diese äußert. Zweiteres verschleiert für mich ganz oft eher die Sachkritik (zumal gerade unter Laien die oft englischsprachigen Zitate nicht ohne weiteres als unproblematisch zu bewerten sind - für mich sind sie unproblematisch, aber sicher nicht für jeden).

                        Ich habe übrigens kein Problem damit, wenn die ausgebreitete Sachkritik mit einem Zitat oder einer Verlinkung zu einer Koryphäe garniert wird - da kann ich das als Beleg für die sachlichen Argumente sehen und in dem Fall ist das dann sehr sinnvoll; der Leser kann dann sowohl nachvollziehen, dass Experten das so sehen, als auch selbst den Sachverhalt anhand der Argumente kritisch prüfen. Meine Kritik bezieht sich vor allem auf Zitate, die ohne viel weitere Erklärung im Raum stehen. Eine Möglichkeit, diese Klippe zu umschiffen, wäre beispielsweise, den Sinn des Zitats (der die Sachargumente ja oft enthält) in eigenen Worten auf Deutsch zu umschreiben und dann auf das Original zu verlinken oder so.

                        Und zu guter letzt: du darfst selbstverständlich schreiben wie und was auch immer du willst. Wenn ich davon überzeugt bin, dass ein gewisser Antwortstil dein Publikum nicht oder nicht vollständig so erreicht wie er es soll, äußere ich das als sachliche Kritik - nicht, um dir etwas zu verbieten, sondern um im konstruktiven Sinn dein Augenmerk auf etwas zu lenken, von dem ich denke, dass es dir vielleicht entgeht. Ob du diese Kritik annimmst, anfechtest, Präzisierung forderst, ignorierst oder umsetzt ist allein deine Entscheidung. Ein "ich würde jetzt mit Zitat antworten, aber das gefällt XYZ dann sicher wieder nicht" ist in keiner Weise das, was Ziel meiner Kritik ist.

                        Es tut mir leid, falls ich damals meine definitiv sachlich gemeinte Kritik vielleicht nicht differenziert genug vorgetragen habe. Wie meine Vorposter habe ich ein gewisses Unverständnis dafür, warum das Thema aufgegriffen wurde, und vor allem, warum es auf diese Weise aufgegriffen wurde. Du solltest eigentlich wissen, dass ich grundsätzlich ein Mensch bin, mit dem man reden kann, und der normalerweise immer versucht sachlich zu bleiben, so dass ich statt des Seitenhiebs eine direkte Nachfrage in meine Richtung viel eher verstanden hätte. Weil ich weiß, dass du auch ein Mensch bist, mit dem man grundsätzlich reden kann und der nicht einfach so jemanden persönlich angreift gehe ich einfach mal davon aus, dass deine Formulierung hier vielleicht einfach ein wenig ungeschickt war und schärfer rüberkam als sie gemeint war. Mit nicht böse gemeinten Sticheleien komme ich problemlos klar und als solche sehe ich deinen Seitenhieb jetzt einfach mal; wegen mir ist das Thema damit durch. No hard feelings deshalb.

                        Grüße,

                        RIDER

                        1. Ich persönlich weiß, dass du kompetent bist und entsprechend weit herumkommst. Ich persönlich vertraue deshalb gewöhnlich auf dein Urteil, wenn du dich entschließt, jemanden zu zitieren, und erkenne dessen Kompetenz an, weil ich deine anerkenne. Das trifft aber sicher lang nicht auf jeden Leser zu.

                        -- Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller

                        # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki #

                        Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                        1. Aloha ;)

                          Und um jedes Missverständnis aus dem Weg zu räumen:

                          ... so dass ich statt des Seitenhiebs eine direkte Nachfrage in meine Richtung viel eher verstanden hätte. ...

                          Ich sehe gerade, dass du damals nachgefragt hattest (auch damals hätte ich übrigens einen sachlicheren Tonfall schöner gefunden) und ich hatte darauf nicht geantwortet. Das tut mir leid.

                          Wenn du auf das Datum deines Postings schaust, weißt du aber auch warum. Du kennst meine persönliche Situation aus dem internen Forum und weißt, wieso ich seit dem 9.12. nicht mehr in der Lage war, auf irgendetwas zu antworten - und nachdem ich dann irgendwann Ende Dezember / Anfang Januar wieder in der Lage war am Forumsbetrieb teilzunehmen hatte ich dein Posting schlicht nicht mehr auf dem Schirm. Sorry dafür; du verstehst das sicher.

                          Umso schöner, dass ich jetzt doch noch die Gelegenheit hatte, Stellung zu nehmen.

                          Grüße,

                          RIDER

                          -- Camping_RIDER a.k.a. Riders Flame a.k.a. Janosch Zoller

                          # Twitter # Steam # YouTube # Self-Wiki #

                          Selfcode: sh:) fo:) ch:| rl:) br:^ n4:? ie:% mo:| va:) js:) de:> zu:} fl:( ss:) ls:[
                        2. Hallo Camping_RIDER,

                          [Fußnote]: Ich persönlich weiß, dass du kompetent bist und entsprechend weit herumkommst. Ich persönlich vertraue deshalb gewöhnlich auf dein Urteil, wenn du dich entschließt, jemanden zu zitieren, und erkenne dessen Kompetenz an, weil ich deine anerkenne. Das trifft aber sicher lang nicht auf jeden Leser zu.

                          Oh, eine transitive Relation.

                          Bis demnächst
                          Matthias

                          -- Dieses Forum nutzt Markdown. Im Wiki erhalten Sie Hilfe bei der Formatierung Ihrer Beiträge.
                          1. @@Matthias Apsel

                            Oh, eine transitive Relation.

                            Das geht in Ordnung.

                            LLAP 🖖

                            -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                        3. @@Camping_RIDER

                          gehe ich einfach mal davon aus, dass deine Formulierung hier vielleicht einfach ein wenig ungeschickt war und schärfer rüberkam als sie gemeint war. Mit nicht böse gemeinten Sticheleien komme ich problemlos klar und als solche sehe ich deinen Seitenhieb jetzt einfach mal;

                          Genau so war es gemeint. Dass andere darauf anspringen war nicht geplant. (Aber vielleicht absehbar?)

                          Ansonsten hätte ich zum Verständnis für andere dein betreffendes Posting ja gleich verlinken müssen. Es war aber überhaupt nicht meine Intention, das so hochzukochen.

                          LLAP 🖖

                          -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                  3. Hallo,

                    Du hast dich mit einem Seitenhieb in einer abfälligen Wortwahl („labern”)

                    Welche die Wortwahl von von Camping aufgriff.

                    Wenn andere etwas machen, was nicht ok ist, darfst du es dann auch machen und dadurch wird es bei dir ok?

                    Gruß
                    Kalk

            5. @@Gunnar Bittersmann

              Experten raten von einer zusätzlichen Implementierung einer Vergrößerungsfunktion dringend ab.

              Gibt es dazu Belege?

              Hatte vor einiger Zeit mal was drüber gelesen. War’s bei Steve Faulkner? War’s bei Adrian Roselli?

              Ja, da auch: Don’t Re-Create Browser Features

              “Instead of custom widget, maybe help educate users on how to use their own web browser. Perhaps link to, or offer as pop-up help, quick instructions on how to scale text in the user’s current browser.”

              LLAP 🖖

              -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
              1. Hallo Gunnar Bittersmann,

                “Instead of custom widget, maybe help educate users on how to use their own web browser. Perhaps link to, or offer as pop-up help, quick instructions on how to scale text in the user’s current browser.”

                OK. Aber auch das ist deutlich mehr als dein „Nicht machen.

                Bis demnächst
                Matthias

                -- Dieses Forum nutzt Markdown. Im Wiki erhalten Sie Hilfe bei der Formatierung Ihrer Beiträge.
                1. @@Matthias Apsel

                  “Instead of custom widget, maybe help educate users on how to use their own web browser. Perhaps link to, or offer as pop-up help, quick instructions on how to scale text in the user’s current browser.”

                  OK. Aber auch das ist deutlich mehr als dein „Nicht machen.

                  Ist es. Ich bin mir aber nicht sicher, ob solch ein Link hier wirklich nötig/hilfreich ist. Er müllt ja auch das UI voll, vielleicht so gar noch mehr als so ein 3-A-Dingens.

                  Adrian sagt: “The real problem users have today is that browsers hide the text sizing controls in an effort to make their interfaces look cleaner, simpler. This anti-pattern means many folks do not know how to adjust a page…”

                  Im Menü unter „Ansicht“ ist die Einstellung – wie gezeigt – eigentlich genau dort, wo ich (man?) sie auch vermuten würde.

                  Bei anderen Dingen finde es weitaus kritischer, wie tief sie irgendwo im Browser versteckt sind. Wie z.B. die Einstellung der bevorzugten Sprache(n).

                  LLAP 🖖

                  -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                  1. Hallo Gunnar Bittersmann,

                    Im Menü unter „Ansicht“ ist die Einstellung – wie gezeigt – eigentlich genau dort, wo ich (man?) sie auch vermuten würde.

                    Das geht schon damit los, dass man heutzutage kaum noch das Menü im Browser findet.

                    Bis demnächst
                    Matthias

                    -- Dieses Forum nutzt Markdown. Im Wiki erhalten Sie Hilfe bei der Formatierung Ihrer Beiträge.
                  2. Tach!

                    Im Menü unter „Ansicht“ ist die Einstellung – wie gezeigt – eigentlich genau dort, wo ich (man?) sie auch vermuten würde.

                    Menü? Was für ein Menü? Kann ja sein, dass Macs sowas noch haben, aber unter Windows findet man solch eine Menüleiste schon länger nicht mehr standardmäßig in Browsern. Da gibts nur noch eine kleine Schaltfläche, die ein einzelnes Ausklapp-Dingens hervorbringt.

                    Bei anderen Dingen finde es weitaus kritischer, wie tief sie irgendwo im Browser versteckt sind. Wie z.B. die Einstellung der bevorzugten Sprache(n).

                    Wenn es überhaupt noch im Browser einzustellen geht. Der Edge zum Beispiel schlägt sich nicht mehr mit sowas rum, der entnimmt das den Betriebssystem-Einstellungen.

                    dedlfix.

                    1. @@dedlfix

                      Menü? Was für ein Menü? Kann ja sein, dass Macs sowas noch haben, aber unter Windows findet man solch eine Menüleiste schon länger nicht mehr standardmäßig in Browsern. Da gibts nur noch eine kleine Schaltfläche, die ein einzelnes Ausklapp-Dingens hervorbringt.

                      Ach du 💩

                      Das war mir glatt entfallen. Weil es das erste ist, was ich in den Browsereinstellungen ändere. Wenn ich denn mal mit einem Windows-System zu tun habe, was glücklicherweise nicht sehr oft ist.

                      Einstellung der bevorzugten Sprache(n).

                      Wenn es überhaupt noch im Browser einzustellen geht. Der Edge zum Beispiel schlägt sich nicht mehr mit sowas rum, der entnimmt das den Betriebssystem-Einstellungen.

                      Im Windows-Betriebssystem kann man eine Liste von bevorzugten Sprachen für Inhalte einstellen? (Was etwas völlig anderes ist als die Sprache von UI-Elementen.)

                      LLAP 🖖

                      -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                      1. Tach!

                        Wenn es überhaupt noch im Browser einzustellen geht. Der Edge zum Beispiel schlägt sich nicht mehr mit sowas rum, der entnimmt das den Betriebssystem-Einstellungen.

                        Im Windows-Betriebssystem kann man eine Liste von bevorzugten Sprachen für Inhalte einstellen? (Was etwas völlig anderes ist als die Sprache von UI-Elementen.)

                        Nicht getrennt. Das ist alles ein Einstellungsdialog. Man kann die Sprachen nach Preferenzen sortieren und eine davon als Display-Sprache (also UI) wählen.

                        dedlfix.

                        1. @@dedlfix

                          Nicht getrennt. Das ist alles ein Einstellungsdialog. Man kann die Sprachen nach Preferenzen sortieren und eine davon als Display-Sprache (also UI) wählen.

                          So wie bei macOS/Safari, bloß (hoffentlich) besser?

                          Unter macOS hat man auch eine Liste bevorzugter Sprachen. Man kann die UI-Sprache aber nicht wählen, sondern das ist die erste in der Liste. WFT‽

                          Außerdem gibt Safari nicht die Liste in Accept-Language im HTTP-Header an, sondern nur die erste Sprache. WFT‽

                          Macht Edge das wenigstens richtig?

                          Wenn ja, wäre es mir recht egal, ob man die Einstellung im Browser oder im OS vornimmt. Vielleicht ist das OS sogar der bessere Ort; die bevorzugten Sprachen werden in verschiedenen Anwendungen dieselben sein, oder?

                          Halten sich andere Browser unter Windows an die im OS gemachten Einstellungen? Ergänzen/Überschreiben sie diese ggfs. mit ihren eigenen Einstellungen?

                          LLAP 🖖

                          -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                          1. Tach!

                            Nicht getrennt. Das ist alles ein Einstellungsdialog. Man kann die Sprachen nach Preferenzen sortieren und eine davon als Display-Sprache (also UI) wählen.

                            So wie bei macOS/Safari, bloß (hoffentlich) besser? Unter macOS hat man auch eine Liste bevorzugter Sprachen. Man kann die UI-Sprache aber nicht wählen, sondern das ist die erste in der Liste. WFT‽

                            Ja, die Display-Sprache muss nicht die erste sein.

                            Außerdem gibt Safari nicht die Liste in Accept-Language im HTTP-Header an, sondern nur die erste Sprache. WFT‽

                            Macht Edge das wenigstens richtig?

                            Weiß ich nicht.

                            Wenn ja, wäre es mir recht egal, ob man die Einstellung im Browser oder im OS vornimmt. Vielleicht ist das OS sogar der bessere Ort; die bevorzugten Sprachen werden in verschiedenen Anwendungen dieselben sein, oder?

                            Meistens ja.

                            Halten sich andere Browser unter Windows an die im OS gemachten Einstellungen? Ergänzen/Überschreiben sie diese ggfs. mit ihren eigenen Einstellungen?

                            Firefox und Crome haben ihre eigenen Einstellungen. Da gibts keinen Haken "vom Betriebssystem nehmen" oder ähnliches.

                            dedlfix.

                            1. @@dedlfix

                              So wie bei macOS/Safari, bloß (hoffentlich) besser? Unter macOS hat man auch eine Liste bevorzugter Sprachen. Man kann die UI-Sprache aber nicht wählen, sondern das ist die erste in der Liste. WFT‽

                              Ja, die Display-Sprache muss nicht die erste sein.

                              Hach, ich fang gleich an, Windows zu lieben.

                              LLAP 🖖

                              -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                    2. Hallo,

                      Menü? Was für ein Menü?

                      Auch wenn du es wahrscheinlich weißt, aber: 1mal <alt> drücken und zack, da isses wieder!

                      Gruß
                      Kalk

                      1. Tach!

                        Menü? Was für ein Menü?

                        Auch wenn du es wahrscheinlich weißt, aber: 1mal <alt> drückenn und zack, da isses wieder!

                        Für Edge und Chrome wäre das ein "alternativer Fakt". Aber für Firefox und IE11 stimmt das noch.

                        dedlfix.

                        1. Hallo

                          Menü? Was für ein Menü?

                          Auch wenn du es wahrscheinlich weißt, aber: 1mal <alt> drückenn und zack, da isses wieder!

                          Für Edge und Chrome wäre das ein "alternativer Fakt". Aber für Firefox und IE11 stimmt das noch.

                          Nicht nur das, man muss es zudem – auch wenn es nur mittelbar Physik ist – wissen. Ich kannte den Tastenbefehl bis eben nicht und schalte die Menüleiste bei einer Neuinstallation des Firefox immer per Maus über die Einstellungen ein. Ich weiß halt, wie ich da schlussendlich doch rankomme, auch wenn ich suchen muss – so oft installiere ich den FF ja nun auch nicht.

                          Viele andere wissen das aber nicht und lernen eher mit den sich daraus ergebenden Unzulänglichkeiten zu leben statt die Möglichkeiten, die Bedienung ihres Browsers zu verbessern, zu recherchieren. Die werden nie erfahren, dass es eine recht einfache Tastenkombi sowohl für die Menüleiste als auch für die Justierung der Schrift- oder Anzeigegröße gibt. Ich bin aber absolut nicht der Meinung, dass die halt 'nen Scheiß haben und im Regen stehen gelassen werden sollen.

                          Tschö, Auge

                          -- Wenn man ausreichende Vorsichtsmaßnahmen trifft, muss man keine Vorsichtsmaßnahmen mehr treffen.
                          Toller Dampf voraus von Terry Pratchett
                          1. @@Auge

                            Ich bin aber absolut nicht der Meinung, dass die halt 'nen Scheiß haben und im Regen stehen gelassen werden sollen.

                            Das sicher nicht.

                            Fehler sollten aber behoben werden – da, wo sie auftreten. Nicht anderswo kaschiert werden.

                            Wenn sich herausstellt, dass es keine so gute Idee ist, die Möglichkeiten von Browsereinstellungen so zu verstecken, dass Nutzer diese gar nicht finden und deshalb nicht nutzen können, dass muss halt Schluss mit dem Versteckspiel sein. Da sind die Browserhersteller gefragt.

                            Es sollte nicht Aufgabe von Entwicklern von Webseiten sein, für Designentscheidungen von Browserentwicklern geradezustehen und im Browser vorhandene (wenn auch versteckte) Funktionen nochmals nachzubauen und dorthin zu packen, wo sie nichts zu suchen haben: in den Inhalt einer Webseite.

                            LLAP 🖖

                            -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                    3. Hallo und guten Tag,

                      Wenn es überhaupt noch im Browser einzustellen geht. Der Edge zum Beispiel schlägt sich nicht mehr mit sowas rum, der entnimmt das den Betriebssystem-Einstellungen.

                      Ach, ist das ein Browser? ;-P

                      Grüße
                      TS

                      http://freifunk-oberharz.de

                      -- es wachse der Freifunk
                      1. @@TS

                        … im Browser einzustellen geht. Der Edge zum Beispiel …

                        Ach, ist das ein Browser? ;-P

                        Ja. In manchen Dingen (wie bspw. Barrierefreiheit) sogar aktuell der beste.

                        Aber worauf läuft der? Ach, ist das ein Betriebssystem? ;-)

                        LLAP 🖖

                        -- “When UX doesn’t consider all users, shouldn’t it be known as ‘Some User Experience’ or... SUX? #a11y” —Billy Gregory
                        1. Aber worauf läuft der? Ach, ist das ein Betriebssystem? ;-)

                          Nein