Der Martin: Konzept: PHP-include oder mySQL stored procedures?

Beitrag lesen

Hallo,

Also, wenn Du schon aufräumst, dann tust Du Dir selbst sicherlich einen echten Gefallen, wenn Du dabei auch gleich die Antworten von CSV auf auf JSON umstellst…

Ich mag Zwetschenkuchen, du empfielst Sahnetorte. Solange keine Begründung kommt, ist das reine Geschmackssache.

ein Argument pro JSON könnte sein, dass zahlreiche Scriptsprachen schon fertige Funktionen zur Verarbeitung von JSON haben.

Ein weiteres könnte sein, dass JSON sehr weitgehend standardisiert ist und daher als universelles Datenaustauschformat taugt, während die Spezifikation von CSV sehr schwammig ist.

Habe mir das Datenformat JSON angeschaut, Die Daten selbst sind ja nur ein Bruchteil, immer wieder müssen die Keys angegeben werden.

Bei Objekten ja, bei Arrays (was der CSV-Lösung ähnlich wäre) nicht.

Ich nenne das Redundanz, also Schaumschlägerei bzw. Sahnetorte.

Sagen wir's so: Wenn sowohl die Software, die CSV erzeugt, als auch die Software, die das empfängt und verarbeitet, von dir sind (wenn du also alle Aspekte selbst in der Hand hast), spricht nichts gegen CSV. Als universelles Austauschformat taugt es aber wegen der vielen Varianten und der ungenauen Spezifikation nicht.

Live long and pros healthy,
 Martin

--
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.