MB: Wissensdatenbank erstellen mit welchem Linux Programm???

moin,

ich suche n gutes "Dokumentations"-Programm mit dem man Referenzen auf eigene Dokumentationen erstellen kann und sich aus diese Dokumentationen eine eigene Wissensdatenbank unter Linux erstellen lassen kann.

Das Programm soll diesen Kriterien genügen:

  • es soll Texte bearbeiten können Plattform unabhängig z.B. MD.
  • es soll Diagramme, Bilder, Animationen, wie SVG darstellen können
  • es soll Verknüpfungen zwischen Dokumenten herstellen können
  • es soll taggen können
  • es soll kategorisieren können
  • es soll die Kategorien als Baumstruktur darstellen können
  • es muss komplett exportierbar sein (für Backup usw.)

Ich hab ihr mal grob das Internet durchforstet und dabei interessante Linux Programme rausgesucht:

  • Joplin
  • Simplenote
  • Laverna
  • Standard Notes
  • Boost Note
  • Tomboy Notes
  • RedNoteBook
  • TagSpaces

Welches ist das Beste Tool. Habt ihr Erfahrungen? Wie habt Ihr im Studium dokumentiert unabhängig von den Lehrmethoden?

Hintergrund:
Ich hab Notizen und Schaubilder zu den damals aktuellen Lehrmaterialien in Word erstellt. Egal ob schulisch oder privat. Einige Funktionalitäten sind echt gut aber da das nur ein Textprogramm ist, ist es für eine komplette Wissensdatenbank ungenügend.

Ich freue mich auf AWs 😀.

lgmb

--
Sprachstörung

akzeptierte Antworten

  1. Lieber MB,

    Ich selbst habe lediglich mit Joplin und CherryTree Erfahrung, beide fand ich für den Zweck als Notizbuch sehr gut, Joplin bevorzuge ich aufgrund dessen, dass es ein sehr modernes Design hat und man es sehr einfach und sicher (verschlüsselt) über mehrere Plattformen synchronisieren kann. Ich nutze es auf meinem Laptop, meinem Desktop PC und meinem Handy ohne Probleme. Man schreibt das ganze in MD und sieht direkt die Vorschau dazu: Joplin Welcome Notebook

    Mit den anderen genannten habe ich leider keine Erfahrung. Wenn du jedoch in deinem Studium wirklich am Laptop etwas von Hand schreiben willst, (vorausgesetzt du hast einen Stift) kann ich dir nur Stylus Labs Write empfehlen, ist bis jetzt die beste (und auch so ziemlich einzige) Software, die ich gefunden hab welche wirklich gut mit Linux und Stift funktioniert. Sonst gibt es noch Xournal++, das ist auch relativ gut, vorallem um in PDFs zu schreiben.

    Viele Grüße

    Manuel

    1. moin,

      Ich selbst habe lediglich mit Joplin und CherryTree Erfahrung, beide fand ich für den Zweck als Notizbuch sehr gut, Joplin bevorzuge ich aufgrund dessen, dass es ein sehr modernes Design hat und man es sehr einfach und sicher (verschlüsselt) über mehrere Plattformen synchronisieren kann. [...]

      Dankeschön für die Info!

      P.S.: Ich selbst studiere nicht und habe es leider auch nicht vor. Aber ich find's toll und habe eine gewisse Ehrfurcht, wenn man so eine hohe Leistungsbereitschaft hat.

      lgmb

      --
      Sprachstörung