Matthias Apsel: Firefox-Konto

Hallo alle,

hat jemand Erfahrungen mit einem Firefox-Konto und mag diese hier teilen?

Bis demnächst
Matthias

-- Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
¯\_(ツ)_/¯
  1. Hallo Matthias,

    hat jemand Erfahrungen mit einem Firefox-Konto und mag diese hier teilen?

    Meinst du etwas außer „wtf, Mozilla, hört auf mir diese Scheisse aufs Auge zu drücken!!11“? 😉

    LG,
    CK

    -- https://wwwtech.de/about
    1. Hallo Christian Kruse,

      Meinst du etwas außer „wtf, Mozilla, hört auf mir diese Scheisse aufs Auge zu drücken!!11“? 😉

      eigentlich schon 😉

      Bis demnächst
      Matthias

      -- Pantoffeltierchen haben keine Hobbys.
      ¯\_(ツ)_/¯
      1. Siehst du nicht die Vorteile von einem Konto? Ich möchte es weder bei Google Chrome noch bei Firefox missen.

        1. Hallo Bernd,

          Google und Mozilla auch nicht. Deswegen Christians WTF.

          Aber ich gebe ja zu: ich auch nicht. Ich bin aus Glas, aber bequem ist es schon...

          Rolf

          -- sumpsi - posui - clusi
          1. Hallo,

            es ist so praktisch. Ich habe alle Kennwörter, Adressen usw. in meinen Profilen hinterlegt. Egal ob ich am Handy, Tablett oder Laptop bin ich habe immer alles zur verfügung. Oder noch schlimmer wenn ich mich von unterwegs irgendwo von einem fremden Rechner einloggen, auch hier alles vorhanden. Ein Traum.

            1. Lieber Bernd,

              das bedeutet, Deine Browser-Profile sind nicht nur Deine Passwort-Manager, sondern auch noch Deine Bookmark-Dienste? Alles bei Google/Mozilla? Wirklich praktisch. Nicht nur für Dich...

              Da bin ich doch gerne ein Umstandskrämer und baue mir für diese Dinge selbst etwas - wobei ich dann die volle Datenkontrolle habe. Da kommt nix weg. Niemals. Ratten überfallen am liebsten riesige Mülltonnen, keine kleinen Abfalleimer. Die lohnt es nämlich nicht.

              Liebe Grüße

              Felix Riesterer

              1. Hallo,

                genau, ich nutze auch den Bookmark-Dienst. Vielleicht bin ich einfach nur faul, aber wie vorhin schon gesagt es ist so einfach. Außerdem habe ich in den ganzen Jahren noch nie erlebt das auch nur ein Link, ein Kennwort oder eine Datei bei Google verloren gegangen ist und ich gebe es zu, ich nutze alles von Google. Google Photos, da liegen bestimmt 10.000 Bilder, Google Kalender um Daten mit anderen Diensten zu synchronieresen, Google Drive für unser Team, Google Notizen für To-Dos, Google Mail für private Sache und Google Docs und Kalk für alles was ich im Büro benötige.

                1. @@Bernd

                  Google Mail für private Sache

                  Google und Privatsphäre schließen einander aus.

                  LLAP 🖖

                  -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                  1. Hallo,

                    dieses ist deine Meinung. Für mich ist Google der zuverlässigste Dienst, den es derzeit gibt.

                    1. @@Bernd

                      Google und Privatsphäre schließen einander aus.

                      dieses ist deine Meinung. Für mich ist Google der zuverlässigste Dienst, den es derzeit gibt.

                      Keine Privatsphäre und Zuverlässigkeit schließen einander nicht aus.

                      LLAP 🖖

                      -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                    2. Hallo,

                      wenn wir schon beim Datenschutz und Co sind, Apple der ja scheinbar sehr für Datenschutz steht, gibt Daten weiter wenn du am schlafen bist.

                      https://www.t-online.de/digital/handy/id_85842584/iphone-apps-senden-daten-wenn-nutzer-schlafen.html

                    3. Lieber Bernd,

                      dieses ist deine Meinung.

                      wie oft ich diesen Schrott in den letzten Tagen zu hören gekriegt habe... meine Fresse! Als wenn Tatsachen und Meinungen ein und dasselbe wären. Ich kotze echt im Strahl!

                      Für mich ist Google der zuverlässigste Dienst, den es derzeit gibt.

                      Was hat das denn bitteschön mit Privatsphäre zu tun?! Du darfst vor diesen Tech-Firmen gerne einen Seelenstriptease hinlegen. Aber das ist dann wirklich Deine Sache, die mit Meinung zu tun hat. Dass Google mit Deiner Privatsphäre Geld verdient, ist keine Meinung, sondern eine belegbare Tatsache. Hier wird erklärt, wie so etwas grundsätzlich funktioniert: The Cambridge Analytica Story, Explained

                      Liebe Grüße

                      Felix Riesterer

                      1. wie oft ich diesen Schrott in den letzten Tagen zu hören gekriegt habe... meine Fresse! Als wenn Tatsachen und Meinungen ein und dasselbe wären. Ich kotze echt im Strahl!

                        Bla Bla Bla Bla, du hattest gestern wohl einen sehr schlechten Tag! Ich hoffe du hast in die Toilette gekotzt sonst hättest du jetzt ganz schön viel zu putzen!

                        Was hat das denn bitteschön mit Privatsphäre zu tun?! Du darfst vor diesen Tech-Firmen gerne einen Seelenstriptease hinlegen. Aber das ist dann wirklich Deine Sache, die mit Meinung zu tun hat. Dass Google mit Deiner Privatsphäre Geld verdient, ist keine Meinung, sondern eine belegbare Tatsache. Hier wird erklärt, wie so etwas grundsätzlich funktioniert: The Cambridge Analytica Story, Explained

                        Ich kann dieses geballte scheiße nicht mehr hören. Jedes Unternehmen sammelt Daten oder gibt Daten an externe Dienstleister weiter, so ist dieses nunmal im Leben. Jedes Unternehmen muss Geld verdienen, du musst mit deinen jungen Jahren noch sehr viel lernen. Ach ja, auch SelfHTML gibt ungefragt Daten an dritte weiter nur mal so zur Info. Aber dieses nimmst du scheinbar in Kauf, sonst wärst du nicht mehr hier.

                        Und ja, ich gebe gerne meine Daten an große Unternehmen wie Google, Microsoft, Instagram, WhatsApp, Adobe und Co. weiter und habe alles aber wirklich alles in der Cloud liegen und es macht mir nichts aus, da ich nichts illegales auf dem Rechner habe. Und soll Google doch mit meinen Bildern Geld verdienen, oder in meine Mails schauen, dadurch bekomme ich personalisierte Werbung, finde ich gut, so muss ich den anderen Schrott an Werbung nicht ertragen.

                        Aber lass mich raten, du hast noch nie Youtube geschaut? Nein, bestimmt nicht, es könnten ja Daten von dir übertragen werden! Einfach nur lächerlich dein geheule.

                        1. Oh der Kindergarten war schon da und hat mal fleißig auf - gedrückt weil man mal nicht seiner Meinung ist!

                        2. @@Bernd

                          Ach ja, auch SelfHTML gibt ungefragt Daten an dritte weiter nur mal so zur Info.

                          An wen genau? Im Impressum steht anderes.

                          Und ja, ich gebe gerne meine Daten an große Unternehmen wie Google, Microsoft, Instagram, WhatsApp, Adobe und Co. weiter und habe alles aber wirklich alles in der Cloud liegen und es macht mir nichts aus, da ich nichts illegales auf dem Rechner habe.

                          „Überwachung OK zu finden, weil man nichts zu verbergen hat, ist wie Zensur OK zu finden, weil man nichts zu sagen hat.“
                          (Ariel M. Thornton)

                          Und alles andere in diesem Posting.

                          LLAP 🖖

                          -- „Wer durch Wissen und Erfahrung der Klügere ist, der sollte nicht nachgeben. Und nicht aufgeben.“ —Kurt Weidemann
                          1. Es werden Daten welche auch immer an cloudflare übertragen. Ein User wird hier nicht informiert.

                        3. Lieber Bernd,

                          Bla Bla Bla Bla,

                          hihihihi, da war wohl jemand nicht Deiner Meinung?

                          Ich hoffe du hast in die Toilette gekotzt sonst hättest du jetzt ganz schön viel zu putzen!

                          Zu Deiner Info, ich kotze immer in die Toilette. Erwachsene machen das so. Weist Du, ich halte mich nämlich gerne für einen.

                          Ich kann dieses geballte scheiße nicht mehr hören. Jedes Unternehmen sammelt Daten oder gibt Daten an externe Dienstleister weiter, so ist dieses nunmal im Leben.

                          Du weißt leider nicht, was Du da sagst. Das ist schade. Du kennst schon diesen Vorfall, bei dem Datensammeln dazu geführt hat, dass demokratische Wahlen nicht mehr funktionieren? Carole Cadwalladr: Facebook's role in Brexit -- and the threat to democracy

                          Jedes Unternehmen muss Geld verdienen, du musst mit deinen jungen Jahren noch sehr viel lernen.

                          Vielen Dank für die Blumen! :-) Wahrscheinlich bin ich aber sogar älter als Du... :-/

                          Ach ja, auch SelfHTML gibt ungefragt Daten an dritte weiter nur mal so zur Info. Aber dieses nimmst du scheinbar in Kauf, sonst wärst du nicht mehr hier.

                          Davon ist mir nichts bekannt. Wenn dem aber so wäre, müsste ich dagegen etwas unternehmen, denn dann stimmt der Wortlaut im Impressum nicht mit der Wirklichkeit überein.

                          Und ja, ich gebe gerne meine Daten an große Unternehmen wie Google, Microsoft, Instagram, WhatsApp, Adobe und Co. weiter und habe alles aber wirklich alles in der Cloud liegen

                          Prima, ein gläserner Bürger. Das heißt, dass es Dir völlig egal ist wer Dich regiert. Du kannst natürlich so tun als wärst Du Herr über Deine Ansichten und Herr Deiner Meinung, aber dem ist leider nicht so, sonst würdest Du viel kritischer handeln und denken. Du fühlst Dich in einem autoritären Regime offensichtlich am wohlsten, denn zu dem führt ja das Ganze, das Du so toll findest.

                          und es macht mir nichts aus, da ich nichts illegales auf dem Rechner habe.

                          Darum geht es aber nicht. Niemanden interessiert, was Du auf Deinem Rechner hast. Es geht um das, was in der Cloud ist. Um die paar Kreditkarteninfos kümmert sich irgend eine Malware. Da geht es ja nur um Geld. In der Cloud geht es um Dich und welche Macht man damit über Dich bekommen kann.

                          Und soll Google doch mit meinen Bildern Geld verdienen, oder in meine Mails schauen, dadurch bekomme ich personalisierte Werbung, finde ich gut, so muss ich den anderen Schrott an Werbung nicht ertragen.

                          Dich kümmert nur Werbung. Google kümmert was anderes. Facebook insbesondere auch. Siehe Video-Link oben. Aber das darfst Du gerne weiter leugnen.

                          Aber lass mich raten, du hast noch nie Youtube geschaut? Nein, bestimmt nicht, es könnten ja Daten von dir übertragen werden!

                          Ich nutze Youtube ohne Login. Und was ein privates Tab ist, kennst Du auch?

                          Einfach nur lächerlich dein geheule.

                          Ja, ich bin ja so ein dummes Kind.

                          Liebe Grüße

                          Felix Riesterer

                          1. Davon ist mir nichts bekannt. Wenn dem aber so wäre, müsste ich dagegen etwas unternehmen, denn dann stimmt der Wortlaut im Impressum nicht mit der Wirklichkeit überein.

                            Es werden Daten an Cloudflare übertragen und dieses ohne einen User zu informieren!

                            Ich nutze Youtube ohne Login. Und was ein privates Tab ist, kennst Du auch?

                            du kennst dieses Dokument? https://dl.acm.org/citation.cfm?doid=3178876.3186088

                            1. Lieber Bernd,

                              Es werden Daten an Cloudflare übertragen und dieses ohne einen User zu informieren!

                              vielen Dank für diesen Hinweis! Jetzt muss der Verein sofort prüfen, inwiefern das unzulässig ist, um dann Maßnahmen zu ergreifen. Ich bleibe an der Sache dran. Auch Gunnar kümmert sich schon.

                              Liebe Grüße

                              Felix Riesterer

          2. Hallo Rolf,

            Google und Mozilla auch nicht. Deswegen Christians WTF.

            Nö, mein WTF kommt daher, dass Mozilla (und auch Google in Chrome) es mir immer offensiver ins Gesicht drücken.

            LG,
            CK

            -- https://wwwtech.de/about
            1. Hallo,

              Nö, mein WTF kommt daher, dass Mozilla (und auch Google in Chrome) es mir immer offensiver ins Gesicht drücken.

              DAS ist genau das Problem. Denn anders als technikinteressierte User ( @Bernd, der selbst seines Glückes Schmied ist ), entsteht beim unbedarften User (die Mehrheit) der Eindruck "ist ja nur von Vorteil und völlig normal". So wie seit Google die Adresszeile keine mehr ist, sondern zur Suchmaschine mutiert ist. Eine Internetadresse eingeben, die nicht in einer Suchmaschine existiert, gibts nicht (denken z.b. viele).

              Was FF so alles als Feature (Konto, Neuer Tab-Ziel, Screenshot, etc.) verkauft, nur um die Privatsphäre zu umgehen, ist schon schlimm. Dass dies als Normal und OK empfunden wird eine Katastrophe. Aber gut, leider leben wir in einer Welt, wo den meisten egal ist wie durchleuchtet sie werden, ob Alexa alles mithört, freiwillig sein intimstes Leben auf Social-Seiten posten, Apple Geräte für relativ viel Geld kaufen um sie dann aber nur benutzen dürfen, wenn zumindest beim ersten Mal eine Internetverbindung hergestellt werden konnte, die Liste ist lang und erschreckend, an was die Menschen sich freiwillig unterwerfen und oft nocht gut finden. Ein schleichender Prozess an dessen Ende die Privatspäre komplett verloren geht, und das auch noch freiwillig.

              Ich wünschte mir eine Metalität der Menschen zurück, die sogar Präsidenten stürzen wollte und konnte, wenn die Überwachungsmöglichkeiten zu stark ausgeschöpft werden.

              lg.

              1. Tach!

                Was FF so alles als Feature (Konto, Neuer Tab-Ziel, Screenshot, etc.) verkauft, nur um die Privatsphäre zu umgehen, ist schon schlimm.

                Was einige anscheinend ohne genaues Wissen unterstellen, ist schon schlimm. Ich nutze diese Dienste auch nicht, aber man selbst sollte darüber keine Lügen verbreiten, wenn man andere unlauteren Handelns bezichtigt.

                Firefox Sync ist nach eigenen Aussagen so gestaltet, dass Inhalte nicht mitgelesen werden können. Das passt ja mal nicht zum unterstellten Ziel, die Privatsphäre auszuhebeln. Übrig bleiben noch die Metadaten der Verbindungen zum Server. Damit kann man zumindest noch sehen, welche Geräte zusammengehören und anhand von IP-Adressen vermuten, wo die sich befinden.

                Ein zentraler Service ist aber notwendig, für solchen geräteübergreifenden Komfort, oder die Daten könnten von Gerät zu Gerät nur übertragen werden, wenn beide gleichzeitig online sind. Es ist jedoch nicht notwendig, als zentralen Server den von Mozilla zu verwenden. Man kann auch einen eigenen aufsetzen.

                Ich wünschte mir eine Metalität der Menschen zurück, die sogar Präsidenten stürzen wollte und konnte, wenn die Überwachungsmöglichkeiten zu stark ausgeschöpft werden.

                Ich wünschte mir eine Mentalität, sich erst zu informieren, bevor man Nichtwissen als Meinung oder gar Wahrheit postuliert.

                dedlfix.

                1. Ich wünschte mir eine Mentalität, sich erst zu informieren, bevor man Nichtwissen als Meinung oder gar Wahrheit postuliert.

                  dto. Solltest du auch machen und bei der Gelegenheit dir mal folgende Threads (am Besten ganzen Verlauf dort) anschauen:

                  https://forum.selfhtml.org/meta/2018/may/13/browser-statistik-und-selfhtml/1723358#m1723358

                  https://forum.selfhtml.org/self/2018/feb/23/firefox-neuer-tab-ziel-jetzt-auch-nicht-mehr-auswaehlbar/1714435#m1714435

                  Wenn du jetzt immer noch die Vorgenhensweise von solchen Konzernen verteidigen möchtest, bitte schön, ich unterstelle weiterhin "Nichts Gutes".

                  lg.

  2. Ich komme mal auf die ursprüngliche Frage zurück. Ich habe schon eine ganze Weile ein Firefox-Konto, deswegen ist mir das drängen eines anzulegen nicht aufgefallen. Das sehe ich auch sehr kritisch.

    Ich benutze das Konto hauptsächlich um meine Tabs von 5 Firefox auf verschiedenen Systemen zu synchronisieren und um die gespeicherten Passwörter überall zu haben.

    Ich bin auch jemand der lieber weiß wo seine Daten sind, so nutze ich nicht Google für Mails, Kontakte und Termine und habe meine Bookmarks auch nicht in Firefox aber gerade für die Tabverwaltung habe ich nichts vergleichbares gefunden, die Passwortverwaltung zu Ändern steht noch auf meiner ToDo-Liste genauso wie das Aufsetzen einer eigenen Firefox-Sync-Instanz

    1. Ich komme mal auf die ursprüngliche Frage zurück.

      Da schließe ich mich mal an…

      Ich benutze das Konto hauptsächlich um meine Tabs von 5 Firefox auf verschiedenen Systemen zu synchronisieren und um die gespeicherten Passwörter überall zu haben.

      Ich synchronisiere nur die Bookmarks. Ein weiteres gutes Feature ist das Senden eines Tabs zu einem anderen Gerät. Sehr praktisch, wenn man auf dem Smartphone eine Seite anschaut, die nicht responsive ist, man kann sie dann zum PC schicken…

      Ich bin auch jemand der lieber weiß wo seine Daten sind, so nutze ich nicht Google für Mails, Kontakte und Termine und habe meine Bookmarks auch nicht in Firefox aber gerade für die Tabverwaltung habe ich nichts vergleichbares gefunden, die Passwortverwaltung zu Ändern steht noch auf meiner ToDo-Liste genauso wie das Aufsetzen einer eigenen Firefox-Sync-Instanz

      Passwörter speichere ich kaum im Browser, synchronisiere sie aber auch nicht.
      Zudem hat das FF Konto nur einen fiktiven Namen und eine Wegwerf-Mailadresse.

      Gruß
      Fred

      -- I � Unicode