Matthias Apsel: browser-statistik.de und selfhtml

Hallo alle,

Nachdem eine Kontaktaufnahme mit browser-statistik.de nicht erfolgreich war, habe ich die Zählpixel im Wiki und im Blog entfernt, für das Forum habe ich einen entsprechenden Pull-Request gesendet.

Schade, dass es nun keine öffentlichen Zugriffsstatistiken mehr gibt, wie wenig aussagekräftig sie auch immer gewesen sein mögen.

Bis demnächst
Matthias

-- Rosen sind rot.
  1. Hallo Matthias,

    Schade, dass es nun keine öffentlichen Zugriffsstatistiken mehr gibt, wie wenig aussagekräftig sie auch immer gewesen sein mögen.

    Kommt drauf an, gibt da noch einiges. Was browser-statistik.de angeht, wenn's nicht um die Besucherzahlen geht, dann ist deren Hauptstatistik dort, als Anhaltspunkt, schon recht ähnlich zur individuellen selfhtml-Statisitk.

    Gruss
    Henry

    1. Servus!

      Hallo Matthias,

      Schade, dass es nun keine öffentlichen Zugriffsstatistiken mehr gibt, wie wenig aussagekräftig sie auch immer gewesen sein mögen.

      Kommt drauf an, gibt da noch einiges. Was browser-statistik.de angeht, wenn's nicht um die Besucherzahlen geht,

      Das war's ja eben:

      • Das Wiki, immer Platz 1 oder 2 der Gesamtliste, jetzt im Frühling mit ca. 50.000 Seitenzugriffen pro Werktag, im Oktober zu Semesterbeginn viel mehr.

      • Das Forum, mit ungefähr nur einem Zehntel der Besucherzahlen.

      • Der Blog mit 50-200 Besuchern täglich. Da müsste dringend was passieren, aber was?

      Gruss
      Henry

      Herzliche Grüße

      Matthias Scharwies

      -- Es gibt viel zu tun: ToDo-Liste
      1. Hallo Matthias,

        • Der Blog mit 50-200 Besuchern täglich. Da müsste dringend was passieren, aber was?

        jeden Monat mindest einen Blogartikel zu aktuellen Web-Themen? Leider kann ich nicht gut schreiben.

        Bis bald!
        Meowsalot (Bernd)

        1. Hallo Meowsalot,

          jeden Monat mindest einen Blogartikel zu aktuellen Web-Themen?

          Ja, da passiert definitiv zu wenig.

          Leider kann ich nicht gut schreiben.

          Weiß gar nicht, ob du/ich/sonstwer da schreiben dürftest? Ist irgendwie immer schwer durchschaubar. Aber es müssen Inhalte rein und dabei könnte man gleichzeitig 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn im Wiki gibt's es so viele interessante Sachen und Beispiele, die ich gerne mal gesammelt in einem Blog sehen würde. Also mit Screenshots und Verweis zum Beispielscript (möglichst nicht das Frickl). Ich selbst wundere mich nämlich immer noch was sich da so alles findet, komme aber oft nur durch Zufall drauf, weil ich wieder irgendein Element/Attribut/Sonstwas versuche zu ergründen, also der Blog sozusagen als YellowPress des Wiki in Kombi mit Themen(auch unterhaltsamen und nachdenklichem) aus dem Forum, wäre mein Vorschlag.

          Gruss
          Henry

          1. Nachtrag,

            habe mir den Blog gerade nochmal näher angeschaut und was mir auffällt ist, dass tatsächlich viel zu wenig Bilder da sind um das Ganze aufzulockern und Leseanregungen schaffen. Es wirkt ziemlich sachlich und steril. Auch vermisse ich, wie bei vielen anderen Blogs, appetitanregende Empfehlungen, was ich mir sonst noch anschauen sollte(klar ist schwierig bei den wenigen Inhalten, aber möglich).

            Wäre aber auch schön, wenn hier mal gepostet wird, welche Blogs ihr so gut findet am besten ein ausgewähltes Thema dort, nicht die Hauptseite. Ich mache mal den Anfang, mir gefällt sehr gut:

            https://blog.kulturbanause.de/2013/12/css-grid-layout-module/

            Gruss
            Henry

          2. Servus!

            Ja, da passiert definitiv zu wenig.

            Leider kann ich nicht gut schreiben.

            Weiß gar nicht, ob du/ich/sonstwer da schreiben dürftest? Ist irgendwie immer schwer durchschaubar.

            Selfhtml versteht sich ja als Community. Im Wiki darf jeder, auch ohne Anmeldung, schreiben. Mit Anmeldung kann man z.B. auch neue Seiten anlegen.

            Der Blog war ja ursprünglich ("Willkommen im Weblog" 24.112005) die Ergänzung zur statischen Doku, die ja nur alle Jubeljahre erschien, und brachte dann Neuerungen und zum Teil auch Fachartikel.

            Aber es müssen Inhalte rein und dabei könnte man gleichzeitig 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn im Wiki gibt's es so viele interessante Sachen und Beispiele, die ich gerne mal gesammelt in einem Blog sehen würde.

            Ok, schick mir oder Matthias Apsel einen Text(vorschlag). Nach einen oder zwei Artikeln bekommst Du ein Login (der Blog läuft mit WordPress).

            Also mit Screenshots und Verweis zum Beispielscript (möglichst nicht das Frickl).

            Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte - aber häufig haben solche Blogs Screenshots von Sachen, die sich dann mangels Browsersupport in keinem Browser wiederfinden - deshalb Beispielscripte. Hier war/ist das Wiki einfach unser Redaktionssystem um Texte, Bilder und Beispielwebseiten zu hosten. Der Weg über ftp auf src.selfhtml.org ist halt zwar direkter, aber eigentlich nur für Ausnahmefälle gedacht.

            Ich selbst wundere mich nämlich immer noch was sich da so alles findet, komme aber oft nur durch Zufall drauf, weil ich wieder irgendein Element/Attribut/Sonstwas versuche zu ergründen, also der Blog sozusagen als YellowPress des Wiki in Kombi mit Themen(auch unterhaltsamen und nachdenklichem) aus dem Forum, wäre mein Vorschlag.

            Genau, das Unterhaltsame kommt eindeutig zu kurz bei Selfhtml!

            Zum Thema Blogs, die mir gefallen:

            • Drweb - hat allerdings of nur Stock-Photos zu den Artikeln

            • smashingmagazine - im verlinkten Artikel sucht Rachel Andrew Schreiber für das MDN-„Wiki“.

            • css-tricks - da sind 90% der Artikel gut! Und die Bilder / Memes originell.

            Herzliche Grüße

            Matthias Scharwies

            -- Es gibt viel zu tun: ToDo-Liste
            1. Hallo Matthias,

              Zum Thema Blogs, die mir gefallen:

              • Drweb - hat allerdings of nur Stock-Photos zu den Artikeln

              • smashingmagazine - im verlinkten Artikel sucht Rachel Andrew Schreiber für das MDN-„Wiki“.

              • css-tricks - da sind 90% der Artikel gut! Und die Bilder / Memes originell.

              da fällt mir noch https://t3n.de/ ein. Ab und an werden dort gute Artikel veröffentlicht.

              Bis bald!
              Meowsalot (Bernd)

    2. Hallo Henry,

      Kommt drauf an, gibt da noch einiges.

      Als wirklich representativ würde ich aber beide – browser-statistik.de und das von dir Alexa – nicht einstufen, erstere berücksichtigt vermutlich überproportional Technik-affine Nutzer, letztere vermutlich nicht – Wer installiert sich bewusst eine Wanze im Browser (eher nicht Technik-affine Nutzer oder bzw. solchen, denen Datenschutz egal ist)? Viele Nutzer installieren sich noch nicht einmal Addons, haben Statistiken von Mozilla gezeigt.

      Gruß
      Julius

      1. Hallo Julius,

        so richtig verstehe ich deine Antwort nicht.

        Browser-Statistik erhält seine Informationen durch das Einbinden einer Grafik, die von deren Server geladen wird. Da muss der Seitenbesucher nichts installieren.

        Magst du erklären, wie Alexa seine Infos bezieht?

        Gruß
        Jürgen

        1. Hallo Jürgen,

          Browser-Statistik erhält seine Informationen durch das Einbinden einer Grafik, die von deren Server geladen wird. Da muss der Seitenbesucher nichts installieren.

          Magst du erklären, wie Alexa seine Infos bezieht?

          Über eine Toolbar, die die Nutzer selbst installieren möchten.

          Es ging mir darum, dass man bei beiden Statistiken vorsichtig sein sollte, was die Allgemeingültigkeit angeht:
          Browser-Statistik.de wertet überwiegend die Besucher von Seiten mit technischen Inhalten aus, Alexa von Leuten, die (bewusst oder unbewusst) ihre Privatspäre opfern.

          Die Schlussfolgerung sollte daher sein, dass man aus Statistiken auf einer solchen Datenbasis vielleicht herauslesen kann, dass die verbreitetsten Browser in Deutschland / deutschen Sprachraum Chrome, Safari und Firefox sind.

          Gruß
          Julius

          1. Hallo Julius,

            Magst du erklären, wie Alexa seine Infos bezieht?

            Über eine Toolbar, die die Nutzer selbst installieren möchten.

            ach du je, das macht jemand? 😀

            Es ging mir darum, dass man bei beiden Statistiken vorsichtig sein sollte, was die Allgemeingültigkeit angeht:

            Da stimme ich dir zu.

            Browser-Statistik.de wertet überwiegend die Besucher von Seiten mit technischen Inhalten aus,

            Den Zusammenhang kann ich nicht nachvollziehen. Oder meinst du, das liegt (lag) am Self-Wiki mit seiner Top-Platzierung? Die Entscheidung, den Dienst zu nutzen, trifft der WWW-Admin, nicht der Besucher.

            Die Schlussfolgerung sollte daher sein, dass man aus Statistiken auf einer solchen Datenbasis vielleicht herauslesen kann, dass die verbreitetsten Browser in Deutschland / deutschen Sprachraum Chrome, Safari und Firefox sind.

            ... und wie die Browserverbreitung auf einer bestimmten Seite ist.

            Aber solange sich der Betreiber des Dienstes nicht zur DSGVO äußert, ist der Dienst für mich nicht mehr nutzbar.

            Gruß
            Jürgen

      2. Hallo Julius,

        Als wirklich representativ würde ich aber beide – browser-statistik.de und das von dir Alexa – nicht einstufen.

        Da sind wir einer Meinung, habe ich an anderer Stelle hier schon mal gepostet(finde es nicht auf die Schnelle). Ging nur um Alternativen unter Berücksichtigung des Vorgenannten: "… wie wenig aussagekräftig sie auch immer gewesen sein mögen…"

        Gruss
        Henry

  2. Servus!

    Ich habe die Ergebnisse aus diesem Thread mal zusammen mit ein paar Screenshots im Blog verarbeitet:

    Im Augenblick sind noch ein paar Daten direkt sichtbar; das wird sich in drei Wochen aber erldeigt haben:

    browser-statistik.de/benutzer/wiki.selfhtml.org

    Herzliche Grüße

    Matthias Scharwies

    -- Es gibt viel zu tun: ToDo-Liste