Zitatesammlung

Das liegt am WYSIWNEWG-Prinzip im Web: what you see is what noone else will get. Der Benutzer ist daran bereits gewöhnt, Webautoren scheitern jedoch regelmäßig allein an der Vorstellung der Situation.

Wenn du jemanden brauchst, der für dich einen Text in Sprache xy übersetzt - dann fragst du in den Raum voller Leute hinein doch wohl auch eher, "spricht hier jemand Sprache xy?" - und sagst nicht, "alle, die Sprache xy nicht sprechen, gehen jetzt bitte mal auf die linke Seite des Raumes herüber" ...

Wenn man im FTP-Paradigma denkt und Webseiten als Verzeichnisse für herunterladbaren Dateien ansieht, dann können einem jegliche Methoden, Videos in Websites einzubetten, egal sein. Dann nutzt man die Webseite sowieso nur als komfortableres FTP-Verzeichnis mit bunter README.

Vielleicht informierst Du Dich einfach mal über die Funktionsweise des Internet, dann wird vieles klarer. Hier wird alles sehr schön anschaulich erklärt: www.wdrmaus.de/sachgeschichten/internet/

dieses Forum wurde geschaffen, um Hilfe zu bieten. Natürlich lebt es insbesondere auch von den Helfern, aber hier wird von niemandem erwartet, erst mal eine "Grundkompetenz" aufzubauen und anderen zu helfen, bevor man selbst Fragen stellen darf.

Das Problem bei Leuten, die keinen Schimmer haben, ist oft, dass sie auf ihrem eigenen System testen, "es funzt[tm]" sagen und damit glauben, es würde nicht nur "funzen", sondern auch funktionieren.

Es ist so, als würdest du einem Kunden 700 Seiten bedrucktes Papier unterschiedlicher Formate in die Hand drücken, anstatt ihm einen sauber gebundenen Katalog anzubieten. Die Inhalte beider Produkte sind mehr oder minder gleich, jedoch ist ersteres kaum brauchbar, vor allem nicht über einen längeren Zeitraum.